archive-de.com » DE » M » MOTOR-EXCLUSIVE.DE

Total: 641

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Fahrbericht - VW Caddy Alltrack: Alles kann auch die Hälfte sein - Test
    Caddy Alltrack Interessent aus einem üppig sortierten Motorenprogramm auswählen vier Diesel drei Benziner und später noch die sparsame Erdgas Variante Das Leistungsspektrum reicht von 75 PS bis 150 PS Wer den optionalen Allradantrieb haben will der den Caddy erst zum echten Alltrack macht muss als Basis Motor mindestens den 2 0 Liter Diesel bestellen der alternativ mit 122 PS oder 150 PS aus der Werkshalle rollt Ebenfalls abhängig von der Motorisierung bietet VW unterschiedliche Getriebe Varianten an manuelle Getriebe mit fünf und sechs Gängen und Doppelkupplungsgetriebe mit sechs oder sieben Gängen Wir fuhren mit der 122 PS Diesel Variante samt 4Motion und manuellem Sechsgang Getriebe über Land Obwohl der Caddy alles andere als ein Sportwagen sein will und in Kundenhand sicher selten äußerst flott um die Kurven getrieben wird bleibt der nützliche Frachter fürs Gewerbe mit Ladefläche als Kastenwagen und mit Bestuhlung für den praktischen Einsatz für Familie und Freizeit auch in solchen Situationen gelassen Das Fahrwerk eine Kombination aus Einzelradaufhängung vorn und blattgefederter Starrachse mit lastabhängig arbeitend Dämpfern hinten präsentiert sich als gelungene Mischung zwischen fahraktiv und komfortabel und vermittelt damit ein sicheres Fahrgefühl Auf dem kurzen Ausflug ins Gelände spielt der unauffällig arbeitende Allradantrieb seine Vorzüge bei schwierigen Bergaufpassagen mit lockeren Untergrund und beim Anzugsvermögen auf glatter Fahrbahn aus Wer mit dem Caddy häufig bei winterlichen Verhältnissen im hügeligen Umfeld oder im Gebirge unterwegs sein will oder auch schwierige Wegstrecken abseits geteerter Straße bewältigen muss für den ist die 4Motion Ausführung eine Option beim 122 PS Diesel Serie beim 150 PS Diesel rund 2 000 Euro Aufpreis über die er ernsthaft nachdenken sollte Ach ja die Preise In der Variante als Kastenwagen geht es bei rund 20 000 Euro inkl Mehrwertsteuer los bei der Pkw Ausführung mit rund 24 000 Euro in beiden Fällen mit dem 84 PS TSI Einstiegsbenziner unter der Haube Klar dass die umfangreiche VW Aufpreisliste jeden denkbaren Spielraum nach oben zulässt Bei entsprechend vielen Kreuzchen bei Motorisierung Ausstattungslinien und einzelnen Positionen auf dem Bestellformular kann die Kasse auch schon mal bei 40 000 Euro klingeln In diesem Fall ist der Allradantrieb inklusive Klaus Brieter mid Technische Daten VW Caddy Alltrack 2 0 TDI 4Motion Viertüriger Personentransporter mit Heckklappe und fünf oder sieben Sitzplätzen Länge Breite Höhe Radstand in Metern 4 43 1 79 1 89 2 68 Leergewicht 1 745 kg Zuladung 535 kg Gepäckraum 750 l bis 3 020 l Motor 2 0 Liter Reihenvierzylinder Diesel Leistung 90 kW 122 PS bei 2 900 min 4 500 min Drehmoment 300 Nm bei 1 500 bis 2 800 min Beschleunigung 0 100 km h 11 8 s Höchstgeschwindigkeit 178 km h Normverbrauch 5 4 l 100 km CO2 Ausstoß 143 g km Preis Preis ab 31 760 Euro Dieser Meldung wurde von Klaus Brieter mid für Motor Exclusive de am 09 02 2016 mit den Keywords Test Nutzfahrzeuge Fahrbericht Transporter VW Caddy Alltrack Alles kann Hälfte sein in der Kategorie Testbericht Test veröffentlicht Weitere Artikel zu diesem Thema finden Sie weiter unten Zurück Weitere

    Original URL path: http://motor-exclusive.de/news.php?newsid=335421 (2016-02-12)
    Open archived version from archive


  • Fahrbericht - Umfrage: Sicherheit beim Autokauf zweitrangig - Test
    jeder Dritte 32 achtet auf geringe Unterhaltskosten 19 Prozent setzen den Rotstift bei der Ausstattung und dem Zubehör an 14 Prozent wählen ein Auslaufmodell und zwölf Prozent begnügen sich mit einem kleineren Modell Nur fünf Prozent sparen überhaupt nicht beim Autokauf Mehrfachnennungen Die Entscheidung welches Auto gekauft wird fällt jeder zweite Autofahrer selbst 49 43 Prozent der Befragten entscheiden gemeinsam mit ihrem Partner In 6 3 Prozent der Fälle ist der Familienrat die entscheidende Instanz Nur zwei Prozent überlassen laut Umfrage die Entscheidung ihrem Partner ampnet nic Dieser Meldung wurde von ampnet für Motor Exclusive de am 09 02 2016 mit den Keywords Test Umfrage Dekra Autokauf in der Kategorie Testbericht Test veröffentlicht Weitere Artikel zu diesem Thema finden Sie weiter unten Zurück Weitere Meldungen zum Thema Fahrbericht VW Caddy Alltrack Alles kann auch die Hälfte sein VW erweitert mit der Alltrack Variante des Caddy sein Modellprogramm und sorgt für Geländewagen Feeling Aber nicht überall wo Alltrack Mehr Toyota Prius Fortschritt in vierter Generation Toyotas Hybrid Pionier Prius war immer schon auf den ersten Blick zu erkennen Sein eigenwilliges Design signalisiert seit 1998 Mehr Toyota Land Cruiser Der kommt durch Auch vor dem Geländegänger Urgestein Toyota Land Cruiser hat der Trend zum Spitsparen und Downsizing nicht Halt gemacht Der V8 Motor wurde Mehr Top Artikel Überflieger in AMG Optik mit 2 200 PS Endlich SUV Seat feiert den Ateca Quantino erhält Straßenzulassung Genf 2016 Honda zeigt Civic Fünftürer als Prototyp Weitere Meldungen Genf 2016 12 Zylinder Parkplatzsuche und ein Steckdosenhybrid bei BMW Breit stellt sich BMW auf dem Automobil Salon in Genf vom 3 bis 13 März 2016 auf Weil viele Lust auf Leistung haben gibt s M Technik für mehr Tom Tom Trafic mit neuen Funktionen Tom Tom erweitert zum April 2016 die Möglichkeiten seines Verkehrsdienstes Trafic So beinhaltet

    Original URL path: http://motor-exclusive.de/news.php?newsid=335248 (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Fahrbericht - Toyota Prius: Fortschritt in vierter Generation - Test
    kann das als pädagogische Maßnahme zugunsten eines niedrigeren Verbrauchs sehen Wer sparsam fährt schont die Ohren Und wer auf Stufe Eco statt auf Normal oder Sport schaltet spart nochmal und zwar ohne allzu drastische Dynamik Einbußen Nach wie vor schafft der Hybrid Japaner rund zwei Kilometer rein elektrisch statt mit maximal 70 km h kann er jetzt mit bis zu 110 km h strombetrieben segeln Der E Motor schafft es zwar den Wagen beim sanften Anfahren alleine zu bewegen er muss aber schnell Unterstützung beim 1 8 Liter Benziner anfordern Wenn es denn wirklich sein muss beschleunigt der Vorzeige Hybrid mit Elektro Boost in 10 6 Sekunden auf 100 km h maximal sind 180 km h drin Die Kombination aus Lenkung Federung und Dämpfung entspricht jetzt endlich der eines ganz normalen unteren Mittelklässlers mit eher straffer Abstimmung Das Interieur ist bewusst minimalistisch und futuristisch gehalten aber bis auf kleine Ausreißer weitgehend selbsterklärend So sind die Schalter für die Sitzheizung unter dem Armaturenbrett versteckt Und die gute alte Fuß Feststellbremse links im Fahrer Fußraum ragt wie ein letzter Gruß aus der automobilen Steinzeit in die Luft Vom intelligenten Park Assistenten bis zum Kollisions Verhinderer mit Fußgänger Erkennung reicht die Palette der Sicherheitssysteme 22 Sensoren sind dafür im Einsatz im Vorgänger waren es noch neun Ein farbiges Head up Display hat der Prius jetzt ab der zweiten Ausstattungsstufe Comfort auch zu bieten ein kabelloses Ladegerät fürs Smartphone und ein Multi Informations Display auf dem unter anderem auch der Energiefluss von den Motoren und von und zur Batterie mit einer Kapazität von 1 31 Kilowattstunden zu bewundern ist sind immer drin Deutlich niedrigerer Verbrauch deutlich gesteigerter Fahrspaß besseres Fahrwerk mehr Sicherheit der Toyota Prius ist so richtig erwachsen geworden und schaut dem Wasserstoff Pionier Mirai mehr als nur ein bisschen ähnlich Wer das mag ist ab 28 150 Euro dabei Das sind 1 250 Euro mehr als bei Generation drei allerdings bei deutlich verbesserter Serienausstattung Rudolf Huber mid Technische Daten Toyota Prius Fünftürige Limousine mit fünf Sitzplätzen Länge Breite Höhe Radstand in Meter 4 54 1 76 1 47 2 70 Ladevolumen 502 l bis 1 633 l Leergewicht 1 450 kg max Zuladung 340 kg max Anhängelast 725 kg Wendekreis 10 2 m Preis ab 28 150 Euro Antrieb Verbrennungsmotor Hubraum 1 797 ccm Leistung 72 kW 98 PS max Drehmoment 142 Nm bei 3 600 min Elektromotor Leistung 53 kW 72 PS max Drehmoment 163 Nm Systemleistung 90 kW 122 PS bei 5 200 min Normverbrauch 3 0 l 100 km CO2 Emissionen 70 g km Beschleunigung 0 bis 100 km h 10 6 s Höchstgeschwindigkeit 180 km h Dieser Meldung wurde von Rudolf Huber mid für Motor Exclusive de am 09 02 2016 mit den Keywords Test Kompakter Hybrid Fahrzeug Fahrbericht Präsentation Toyota Prius Fortschritt vierter Generation in der Kategorie Testbericht Test veröffentlicht Weitere Artikel zu diesem Thema finden Sie weiter unten Zurück Weitere Meldungen zum Thema Fahrbericht VW Caddy Alltrack Alles kann auch die Hälfte sein VW erweitert mit

    Original URL path: http://motor-exclusive.de/news.php?newsid=335228 (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Fahrbericht - Toyota Land Cruiser: Der kommt durch - Test
    nach B gelangen so lautet die Devise Wobei die Fahrleistungen wegen der üppigen Dimensionen des Allradlers und wegen der sehr hohen Sitzposition tatsächlich ein bisschen dynamischer wahrgenommen werden als sie wirklich sind Die Beschleunigung von 0 100 km h in 12 7 Sekunden und die Höchstgeschwindigkeit von 175 km h passen jedenfalls gut zum Gesamtpaket Land Cruiser Ganz stark ist der große Kraxler auch als Zugmaschine Bis zu drei Tonnen schleppt er eben so mal weg dank des aufwendigen 4x4 Systems geht auch bei matschigem oder glattem Untergrund etwas voran 7 4 Liter ergab die Prüfstands Messung für den Normverbrauch wer es arttypisch entspannt angehen lässt bewegt den gut zwei Tonnen schweren Boliden mit elf bis zwölf Liter pro 100 Kilometer Im Innenraum bietet der Offroader natürlich reichlich Platz Fünf Personen passen gut rein das Gepäckfach fasst 621 Liter beim Fünfsitzer und 553 Liter wenn die optionale dritte Sitzreihe geordert wurde Maximal passen nach dem Umklappen der Rücksitzlehnen 1 934 Liter in den dann zweisitzigen Land Cruiser das reicht als Stauraum für die Ausrüstung zur nächsten Rund um die Welt Expedition Auch die Ausstattung passt zum Einsatz als universeller Begleiter auf allen Wegen Toyota hat in seinem Diesel Bullen eine ordentliche Portion Komfort Sicherheit und Gemütlichkeit eingebaut dank der auch lange Touren nicht zur Tortour werden Und mit seinen elektronischen Zutaten wie der elektronischen Bergab und Berganfahrkontrolle der Stabilitätskontrolle mit aktiver Antriebsschlupf Regelung dem Spurwechsel Warner oder dem Rückfahr Assistenten zeigt er dass er auch gut 60 Jahre nach seiner Erfindung noch längst nicht zum alten Eisen gehört Zu haben ist der Fünftürer als Basismodell ab 45 290 Euro in der getesteten Executive Version ab 61 290 Euro Jutta Bernhard mid Rudolf Huber mid Technische Daten Toyota Land Cruiser 2 8 D Executive Fünftüriger fünfsitziger Geländewagen Länge Breite Höhe Radstand in Metern 4 78 1 89 1 85 2 79 Leergewicht 2 420 kg zulässiges Gesamtgewicht 2 990 kg Anhängelast 3 000 kg Kofferraumvolumen 621 bis 1 934 l Wendekreis 11 80 m Tankinhalt 87 l Böschungswinkel vorne hinten 32 25 Grad Steigfähigkeit 42 Grad Mindestbodenfreiheit 21 5 cm Wattiefe 70 cm Preis ab 61 290 Euro Motor Vierzylinder Diesel Direkteinspritzer Hubraum 2 982 ccm Leistung 130 kW 177 PS bei 3 400 min maximales Drehmoment 450 Nm bei 1 600 min bis 3 000 min Höchstgeschwindigkeit 175 km h 0 bis 100 km h 12 7 s Normverbrauch 7 4 l Diesel je 100 km CO2 Ausstoß 194 g km Sechsstufen Automatik permanenter Allradantrieb Dieser Meldung wurde von Rudolf Huber mid für Motor Exclusive de am 04 02 2016 mit den Keywords Test Geländewagen Fahrbericht Allrad Toyota Land Cruiser Der kommt durch in der Kategorie Testbericht Test veröffentlicht Weitere Artikel zu diesem Thema finden Sie weiter unten Zurück Weitere Meldungen zum Thema Fahrbericht VW Caddy Alltrack Alles kann auch die Hälfte sein VW erweitert mit der Alltrack Variante des Caddy sein Modellprogramm und sorgt für Geländewagen Feeling Aber nicht überall wo Alltrack Mehr Umfrage Sicherheit beim Autokauf zweitrangig Die

    Original URL path: http://motor-exclusive.de/news.php?newsid=334219 (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Fahrbericht - Ducati XDiavel: Powercruiser all'arrabbiata - Test
    Grad V Motor mit Zwangs Ventilsteuerung Das Ducati eigene variable Desmodromik System ist neben 62 ccm zusätzlichem Hubraum vor allem für den spürbar gesteigerten Druck verantwortlich Die Ducati Entwickler wollten ihrem jüngsten guten Stück nicht nur Druck sondern auch Temperament antrainieren Und das ist ihnen voll gelungen denn absolut quirlig eilt der Testastretta auch höheren Drehzahl Regionen entgegen Je nach Einsatzgebiet und Laune des Fahrers sind drei verschiedene Motor Mappings anwählbar Sport Touring und Urban Die Auswahl geschieht nach wie vor etwas umständlich allerdings gewöhnt man sch daran Das Sechsgang Getriebe lässt sich leicht und präzise schalten und erhöht nochmals den Fahrspaß Besonders lobenswert am Konzept der XDiavel Die weit nach vorn verlegten Fußrasten sind ab Werk nach vorn und hinten verstellbar Weitere Variabilität bringen vier verschiedene Sitzbänke und drei unterschiedliche Lenkerpositionen Dadurch lässt sich der Italo Kraftprotz individuell auch auf extreme Körpermaße einstellen Stefano Tarabusi Produktmanager der XDiavel betont Damit sitzt unser Cruiser für unterschiedliche Figuren wie ein Maßanzug Recht hat er Der Autor mit zwei Metern Körpergröße kam bei ersten Testfahrten rund um San Diego im Sattel der XDiavel sehr gut zurecht ein kaum mehr als 1 70 Meter großer Kollege ebenso Die XDiavel hat auch reichlich Elektronik an Bord Komplett abschaltbares Kurven ABS von Bosch ist ebenso serienmäßig wie die achtstufige Traktionskontrolle DTC Zwei 17 Zoll Räder fallen hinten in 240er Dimension sehr breit vorn als 120er relativ zurückhaltend aus Nach dem Vorbild der für Länge und Gewicht erstaunlich flinken Diavel tänzelt auch die XDiavel relativ spielerisch über die kurvigen Bergstraßen im südkalifornischen Hinterland Dimension und Charakter der Pirelli Diablo Rosso II Reifen unterstützen diese Charakter Eigenschaft des neuen Cruisers Die beiden Gummiwalzen kleben wie Tapetenkleister auf dem Asphalt Allerdings ist der dicke Hinterreifen kaum abgedeckt Das sieht zwar lässig aus schleudert aber Regennässe oder Rollsplit nach oben Bei dem Erstkontakt im Hinterland von San Diego überzeugte die XDiavel auf ganzer Linie Im Kurvengewirr der Interstate 94 nahe Mexiko überzeugte sie durch eine einzigartige Kombination aus agilem Handling und relaxten Cruiser Tugenden Gipfel ihrer Impulsivität Eine dreistufige Launch Control weckt sogar den Dragster in der XDiavel und sorgt für bestmögliche Beschleunigung aus dem Stand Spätestens damit geht der neuartige italienische Powercruiser extrem rabiat zur Sache Das macht ihn zur besonders scharfen Alternative unter den Cruisern dieser Welt Gut möglich dass schon bald in einigen Garagen ein Schild abgehängt wird auf dem bisher zu lesen war Harley Parking Only Ralf Schütze mid Technische Daten Ducati XDiavel Neuer Powercruiser von Ducati mit flüssigkeitsgekühltem Testastretta V2 Motor vier desmodromisch gesteuerte Ventile je Zylinder Hubraum 1 262 ccm max Leistung 114 7 kW 156 PS bei 9 500 min max Drehmoment 128 9 Nm bei 5 000 min Sechsgang Getriebe Stahl Gitterrohrrahmen Aluminiumguss Einarmschwinge mit Gitterrohrverstärkung einstellbare Upside Down Gabel 50 mm vorn einstellbares Mono Federbein hinten Doppelscheibenbremse mit 320 mm vorn Einscheibenbremse mit 265 mm hinten Bosch Kurven ABS serienmäßig Reifen vorn Pirelli Diablo Rosso II 120 70 ZR17 hinten Pirelli Diablo Rosso II 240 45 ZR17 Sitzhöhe 755 mm

    Original URL path: http://motor-exclusive.de/news.php?newsid=333908 (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Fahrbericht - Audi S5 Sportback: Alltagstaugliche Eleganz - Test
    245 kW 333 PS bringt Die Kraft leitet er per Siebengang Direktschaltgetriebe an alle vier Räder weiter Das klingt jetzt vielleicht etwas trocken ist aber in der Praxis eine ziemlich emotionale Angelegenheit Der per Soundgenerator erzeugte sportliche Auspuffsound sorgt für die akustische Kulisse wenn der 4 72 Meter lange S5 so richtig in Fahrt kommt und innerhalb von nur 5 1 Sekunden auf 100 sprintet Bei 250 km h ist Schluss Der Normverbrauch von 7 7 Litern Super pro 100 Kilometern erwies sich beim S5 einmal mehr als rein theoretisch Zum Testende zeigte der Bordcomputer 12 2 Liter an Der Sportback fühlt sich auf kurvigen Strecken ebenso wohl wie auf langen zügigen Autobahn Etappen Während im Alltagsleben die Dynamik Regelung meist per DriveSelect auf Comfort geschaltet wurde war die Dynamic Einstellung bei eher flotter Fortbewegung erste Wahl denn damit regieren und funktionieren Motor Getriebe Lenkung und Fahrwerk noch einen Tick direkter straffer klarer das ganze Auto spannt sozusagen die Muskeln an Premium hat seinen Preis das ist keine Überraschung und logischerweise macht da auch Audi mit dem S5 keine Ausnahme Das ordentlich ausgestattete Basismodell steht ab 59 300 Euro in der Preisliste Eben mal 20 000 Euro mehr dafür auszugeben ist aber überhaupt kein Problem wo doch im Zubehör Katalog so feine Sachen wie der Individual Lack das sehr empfehlenswerte MMI Bediensystem samt Navi die Leder Ausstattung die Drei Zonen Klimaautomatik oder die Dynamiklenkung die Dämpferregelung oder der Fernlichtassistent angekreuzt werden können Von der Bang Olufsen Anlage oder den elektronischen Helfern wie dem Abstandshalter und dem Spurhalte Assistenten ganz zu schweigen Weniger nett Sogar für die hinteren Seitenairbags kassiert Audi noch 350 Euro extra Jutta Bernhard mid Rudolf Huber mid Technische Daten Audi S5 Sportback Viertürige viersitzige Sportlimousine Länge Breite Höhe in Meter 4 72 1 85 1 38 Radstand 2 81 m Kofferraumvolumen 480 l bis 1 280 Liter Wendekreis 11 50 m Leergewicht 1 745 kg max Zuladung 550 kg Tankinhalt 61 l Motor Dreiliter V6 Kompressor Benziner mit 245 kW 333 PS bei 5 500 min bis 6 500 min Siebengang Direktschaltgetriebe max Drehmoment 440 Nm bei 2 900 bis 5 300 min Allradantrieb 0 100 km h 5 1 Sek Höchstgeschwindigkeit 250 km h Normverbrauch 7 7 l Superbenzin auf 100 km CO2 Emission 108 g km Testverbrauch 12 2 Liter auf 100 km Preis ab 59 300 Euro Dieser Meldung wurde von Rudolf Huber mid für Motor Exclusive de am 02 02 2016 mit den Keywords Test Auto Fahrbericht Audi S5 Sportback Alltagstaugliche Eleganz in der Kategorie Testbericht Test veröffentlicht Weitere Artikel zu diesem Thema finden Sie weiter unten Zurück Weitere Meldungen zum Thema Fahrbericht BMW 225d Coupé Eleganter dieseln Ein Diesel Auto das reihenweise neidische Blicke auf sich zieht Gibt es in der Tat das können alle Fahrerinnen und Fahrer eines BMW Mehr Ceed GT Track Die heiße Kiste von Kia Was das Kompakt Auto Ceed von Kia und eine Currywurst gemeinsam haben Nun beide sind auf Wunsch in extrem scharfen Geschmacksrichtungen zu Mehr

    Original URL path: http://motor-exclusive.de/news.php?newsid=333720 (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Auto und Motorrad Test, Fahrberichte - Motor-Exclusive.de
    dauert 1998 kam Kia zu Hyundai und als Strategie galt fortan die Hyundais sind eher die Familienautos und die Kias eher die sportlichen So Mehr Kurztest Cadillac CT6 Die neue Leichtigkeit So richtig will Cadillac in Europa erst gegen 2020 loslegen aber die Keime für den Erfolg werden jetzt gesetzt Einer davon ist die neue Oberklasse Limousine CT6 Sie besitzt mit 518 Zentimetern Mehr Der Sommer Sonnen Smart Der neueste Smart ist ein wahrer Sonnenanbeter Das Fortwo Cabrio ist die flott zu öffnende Variante des kompakten Stadtflitzers die ab sofort an den Verkaufserfolg des Vorgängers anknüpfen soll Mehr Hyundai Genesis Oberklasse auf Koreanisch Mit dem Namen Genesis hat Hyundai viel vor Eine ganze Familie luxuriöser Autos soll einmal unter dieser Flagge segeln ähnlich wie bei Toyotas feiner Tochter Lexus Kaufen kann man bisher nur Mehr Kurztest Ford Focus RS Man könnte wenn man wollte Gehören Sie auch zu den Menschen die mit eingeschalteter Launch Control aus der Garagenausfahrt preschen und jeden Ampelstart für sich entscheiden wollen oder im Driftmodus schwungvoll und Mehr Fahrbericht Lexus GS Sanfte Riesen leicht retuschiert Lexus schwört auf die Urform des Hybridantriebs Auch die sanfte Erneuerung der Mittelklasselimousine GS öffnet weder der Plug in Technik noch einer Lithium Ionen Batterie die Tür es bleibt beim Mehr Zurück Weiter Top Artikel Überflieger in AMG Optik mit 2 200 PS Endlich SUV Seat feiert den Ateca Quantino erhält Straßenzulassung Genf 2016 Honda zeigt Civic Fünftürer als Prototyp Weitere Meldungen Genf 2016 12 Zylinder Parkplatzsuche und ein Steckdosenhybrid bei BMW Breit stellt sich BMW auf dem Automobil Salon in Genf vom 3 bis 13 März 2016 auf Weil viele Lust auf Leistung haben gibt s M Technik für mehr Tom Tom Trafic mit neuen Funktionen Tom Tom erweitert zum April 2016 die Möglichkeiten seines Verkehrsdienstes Trafic So beinhaltet der

    Original URL path: http://motor-exclusive.de/test-bericht.php?START=10 (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Im Rückspiegel: Mercedes-Benz 170 V - ein Urahn der E-Klasse - Bilder
    V ein Urahn der E Klasse Zum Artikel Bild 1 von 6 Mercedes Benz 170 V Cabriolet B 1939 Foto Auto Medienportal Net Daimler Zum Artikel Bild 1 von 6 Anzeige AUTOKAUF Autos kaufen Autobewertung Auto PARTNER Business Panorama Verkehrsinfos

    Original URL path: http://motor-exclusive.de/bildergalerie.php?newsid=334872&bild=2 (2016-02-12)
    Open archived version from archive



  •