archive-de.com » DE » M » MOBILOGISCH.DE

Total: 828

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Müssen Gehwege gebaut oder Autos gezähmt werden?
    Dabei wurde die doppelte durchschnittliche Fußwege Entfernung als künstliche Grenze gesetzt Das sind in Halle 2 2 km und es gibt selbstverständlich Menschen bei denen auch bei einer größeren Entfernung das Gehen noch eine reale Alternative darstellt Die tatsächlichen Potentiale sind demnach größer als hier gezeigt Aber auch so verbleiben 9 aller Wege bei denen ausschließlich ein subjektiver Grund vor allem die Überschätzung der tatsächlichen Wegedauer die Nutzung der eigenen Füße verhindert Könnte man also nur die subjektiven Hinderungsgründe ausräumen wäre der Fußgänger Anteil von Halle wieder auf dem Stand von Anfang 1990 Ein subjektiver Grund ist besonders interessant Es gibt natürlich Wege bei denen die Menschen keinen Sachzwang und die objektive und subjektive Wahl haben Sie könnten also beispielsweise genauso gut zu Fuß gehen oder mit dem Auto fahren Das nennen wir wahlfrei Aber die Menschen müssen dennoch von den beiden Verkehrsmitteln die sie gleichermaßen nutzen könnten eines wählen Interessant dabei ist wie hoch der Anteil der Wahlfreien überhaupt ist und wie groß der Anteil derer ist die sich dann für ein jeweiliges Verkehrsmittel entscheiden Wir sehen in Halle ein typisches Bild für Zu Fuß und ein partiell typisches Bild für Fahrrad Insgesamt jeder neunte Weg der Hallenser 11 ist wahlfrei gegenüber zu Fuß Einmal vor dieser Wahl entscheidet sich die große Mehrheit 9 von 11 vier Fünftel für die eigenen Füße Vergleichbare Relationen finden wir überall nicht nur in Deutschland und nicht nur in Europa Dagegen sind nur 6 aller Wege wahlfrei gegenüber dem Fahrrad Das ist ungewöhnlich niedrig sogar in Ländern mit Fahrrad Anteilen im unteren einstelligen Bereich wie Australien England und USA liegt dieser Wert in der Größenordnung von einem Zehntel Sind die Hallenser aber vor die Wahl gestellt entscheiden sie sich mit großer Mehrheit zwei von drei gegen das Fahrrad Das ist wiederum Ausnahme Niederlande fast überall so Die Welt ist voll von Menschen die Radfahren könnten das auch eigentlich wollen und es dann doch nicht tun Das ist schade denn der potentielle Beitrag des Zu Fuß Gehens zur Reduzierung des Autoverkehrs in unseren Städten ist beträchtlich und wird besonders gerne unterschätzt In Halle hat knapp jeder vierte Weg als Pkw Fahrer keinen Sachzwang gegen zu Fuß und Fahrrad und ist auch in einem Bereich der die doppelte durchschnittliche Entfernung von Fuß und Radwegen nicht übersteigt Nur subjektive Gründe verhindern die Nutzung nichtmotorisierter Verkehrsmittel Dabei bieten sich für jede dieser 22 Pkw Fahrten im Schnitt 1 2 Alternativen und 7 aller Pkw Fahrten könnten bereits heute im bestehenden System durch zu Fuß ersetzt werden Das würde den Anteil der Pkw Fahrten deutlich unter 30 drücken Zufriedenheit Das im Rahmen der eingangs skizzierten Untersuchungen entwickelte Verfahren zur Messung der Kundenzufriedenheit mit öffentlichen Verkehrsmitteln basiert auf drei Kenngrößen Wie zufrieden sind die Bürger innen mit den jeweils vorhandenen Einrichtungen und den angebotenen Dienstleistungen welche Erwartungen haben sie an sie und welche Erfahrungen machen sie bei ihrer Nutzung Dabei beschränken sich unsere Aufträge auf die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel den Rest machen wir freiwillig Deshalb ist die von uns

    Original URL path: http://www.mobilogisch.de/41-ml/artikel/143-neue-ansaetze-zur-untersuchung-des-fussgaengerverkehrs.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive


  • mobilogisch! 4/2011 - November 2011
    ist nötig Senioren Der Grünolino nimmt Fahrt auf ÖPNV Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz Augen zu und voll gegen die Wand Radverkehr Schelme für Helme Wie zufrieden ist zufrieden Oder wie unzufrieden Luftverschmutzung Virtuelle Umweltzonen Verkehrspolitik planung Die Hinweise für barrierefreie Verkehrsanlagen Standards für barrierefreie öffentliche Räume Beide Augen auf bei der Charta von Athen Freizeitverkehr NaturaTrails Nachhaltige Mobilität in den Ferien Informationen zur Erreichbarkeit von Zielorten Flugverkehr Wer jetzt noch schläft kann bald

    Original URL path: http://www.mobilogisch.de/40-ml/archiv/109-november-2011.html?tmpl=component&print=1&page= (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • mobilogisch! 1/2003 - April 2003
    MV Versammlung Alleingang Wie privat sind Unfälle 14 BUVKO Mobilitätsplus trotz Haushaltsminus Anfahrt Ort Rahmenprogramm Preise Arbeitsgruppen Donnerstag 29 Mai 2003 Arbeitsgruppen Samstag 31 Mai 2003 München reif für ein Mobilitätsplus Übersicht Programm AGs Exkursionen Verkehrswegeplanung BVWP Klotzen ohne Rücksicht auf leere Kassen World Mobility Forum in Stuttgart Bahn Die DB AG in der Post PEP Ära Schifffahrt Umweltverschmutzung auf hoher See Verkehrsrecht Autoverkehr verfassungskonform Kritik am Verkehrsgerichtstag Medien Schreiben

    Original URL path: http://www.mobilogisch.de/40-ml/archiv/106-apri-2003.html?tmpl=component&print=1&page= (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • mobilogisch! 2/2003 - Juli 2003
    für die Fahrschule für das Leben lernen wir Von Stoßdämpfern und Crash Tests Verkehrswegeplanung Wie wir uns Straßenbau ersparen können Plant Bundesregierung Straßenrückbau Bewertungs Methodik macht BVWP untauglich China Straßenbau nach Plan Bahn Stuttgart 21 Ein S Bahnprojekt Umwelt Auto Umwelt Liste überholt Flächenverbrauch für Verkehr stoppen Verkehrspolitik EU Leider nicht viel mehr als TEN T Aktionstag MoA etabliert Meinungsfreiheit statt freien Warenverkehr Medien Umwelt und Verkehr im TV 6

    Original URL path: http://www.mobilogisch.de/40-ml/archiv/105-juli-2003.html?tmpl=component&print=1&page= (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • mobilogisch! 3/2003 - September 2003
    führt der Börsengang der Bahn Fahrrad Kommunale Fahrradförderung Segen von oben ÖPNV Renaissance der Straßenbahnen weltweit Schmal ist wundervoll Breite von Straßenbahnen Zuschüsse für ÖPNV leistungsabhängig Kommunale Verkehrs Förderung reformieren 1 Klasse für alle Verkehrsberuhigung Geiz ist geil Verkehr sparen Mit Flanierzonen die Straßen zurückerobern Verkehrssicherheit Wie ist Vision zero sinnvoll und durchsetzbar Verkehrsrecht Nachhaltige StVO Finanzen Finanzverträglichkeitsprüfung Versteckte Auto Subventionen aufspüren Alleingang 2 Kritiken an BUVKO Veröffentlichungen Belohnung der

    Original URL path: http://www.mobilogisch.de/40-ml/archiv/104-september-2003.html?tmpl=component&print=1&page= (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • mobilogisch! 4/2003 - Dezember 2003
    Gesundheit Die Propagierung des Gehens interessant für unser Gesundheitswesen Psychische und körperliche Gesundheit durch Gehen Leben und Werk des Spaziergangswissenschaftlers Burckhardt Bahn Tagung zur Bahnprivatisierung in Bad Herrenalb Schöner Reisen oder schneller ankommen Straßenbau und Autoverkehr Lobby GSV Straßenbau Umweltschutz Autoverkehrsank so stark wie nie ÖPNV Renaissance der Straßenbahnen weltweit II Verkehrssicherheit Nachts sind alle Ampeln aus Flugverkehr Billig fliegen mit teueren Subventionen Verkehrsrecht StVO Entwurf 2003 Laster und andere

    Original URL path: http://www.mobilogisch.de/40-ml/archiv/103-dezember-2003.html?tmpl=component&print=1&page= (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • mobilogisch! 1/2004 - März 2004
    Operation Toll Collect Güterverkehr Regionales Wirtschaften unwirtschaftlich Verkehr sparen durch Kooperation der Besteller Bahn Städtezerbindungen Eschede reloaded Sicherheit und Bahnreform nachts mobil mobil des nachts Bahnpreise in Kürze Verkehrsplanung Nachhaltige Mobilität durch soft policies Fußgänger Ein GehPlan für das Präventionsgesetz PräG Möglichkeiten der Kinderbegleitung Freizeitverkehr Bergauf und bergab wandern Verkehrspädagogik Das niedersächsische Curriculum Modell Mobilität eine Totgeburt Parken Retten Parkplätze die Innenstädte Verkehrsfinanzen Finanzsanierung durch neue Straßenbaupolitik Berufsverkehr Berufspendlern den

    Original URL path: http://www.mobilogisch.de/40-ml/archiv/102-maerz-2004.html?tmpl=component&print=1&page= (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • mobilogisch! 2/2004 - Juni 2004
    Entwertung Abbau und Ausverkauf der Bahnhöfe Ist der Bahnhof Lindau noch zu retten Fußgänger Gehen bewegt die Stadt Ein Plan für 20 Grüne Hauptwege in Berlin Radfahren in Grünanlagen Verkehrsplanung Neue Studie Mobilität in Deutschland 2002 Ohne Auto in Bogota Schweizer Wahlvolk stoppt Straßenbau ÖPNV Tram GAU Ende der Niederflurstraßenbahn Verkehrssicherheit Das Drama der Landstraße Gesundheit Kurznachrichten Autoverkehr mindern Car Sharing am Scheideweg Top oder Flop Güterverkehr InterRegio Güterbahnverkehr von

    Original URL path: http://www.mobilogisch.de/40-ml/archiv/101-juni-2004.html?tmpl=component&print=1&page= (2016-02-09)
    Open archived version from archive



  •