archive-de.com » DE » M » MOBILOGISCH.DE

Total: 828

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • mobilogisch! 4/2003 - Dezember 2003
    2003 2015 Bestellen mobilogisch 4 2003 Dezember 2003 Drucken E Mail In letzter Minute Die neue alte FluglärmGesetz Novelle Umwelt Tausalz ist Schnee von gestern Fußgänger Zu Fuß für Umwelt und Gesundheit Die Propagierung des Gehens interessant für unser Gesundheitswesen Psychische und körperliche Gesundheit durch Gehen Leben und Werk des Spaziergangswissenschaftlers Burckhardt Bahn Tagung zur Bahnprivatisierung in Bad Herrenalb Schöner Reisen oder schneller ankommen Straßenbau und Autoverkehr Lobby GSV Straßenbau

    Original URL path: http://www.mobilogisch.de/archiv/archiv-ausgaben/40-ml/archiv/103-dezember-2003.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive


  • mobilogisch! 3/2003 - September 2003
    2003 Drucken E Mail In letzter Minute Alarm Kein Ozon Alarm Umwelt Kein Diesel ohne Fußgänger WALK21 IV Gesundheit und Angemessenheit Kinder in Bewegung Bahn Bahn Privatisierung Ankündigung eines Desasters Wohin führt der Börsengang der Bahn Fahrrad Kommunale Fahrradförderung Segen von oben ÖPNV Renaissance der Straßenbahnen weltweit Schmal ist wundervoll Breite von Straßenbahnen Zuschüsse für ÖPNV leistungsabhängig Kommunale Verkehrs Förderung reformieren 1 Klasse für alle Verkehrsberuhigung Geiz ist geil Verkehr

    Original URL path: http://www.mobilogisch.de/archiv/archiv-ausgaben/40-ml/archiv/104-september-2003.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • mobilogisch! 2/2003 - Juli 2003
    14 BUVKO Nicht nur AGs und Vorträge Mit falsch ausgegebenen Milliarden ins Fiasko Fußgänger Ein Ausgeh Modell Wandern Spazierengehen 12 Mitgliederversammlung des FUSS e V Verkehrssicherheit Auto fahren als Abenteuer Nicht für die Fahrschule für das Leben lernen wir Von Stoßdämpfern und Crash Tests Verkehrswegeplanung Wie wir uns Straßenbau ersparen können Plant Bundesregierung Straßenrückbau Bewertungs Methodik macht BVWP untauglich China Straßenbau nach Plan Bahn Stuttgart 21 Ein S Bahnprojekt Umwelt

    Original URL path: http://www.mobilogisch.de/archiv/archiv-ausgaben/40-ml/archiv/105-juli-2003.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • mobilogisch! 1/2003 - April 2003
    April 2003 Drucken E Mail In letzter Minute London Stau Maut Energie Kraftstoff durch Krieg Eiserne Erdöl Reserven Ölförderung Der Normalfall ist die Katastrophe Fußgänger EFA endlich da Einladung zur FUSS MV Versammlung Alleingang Wie privat sind Unfälle 14 BUVKO Mobilitätsplus trotz Haushaltsminus Anfahrt Ort Rahmenprogramm Preise Arbeitsgruppen Donnerstag 29 Mai 2003 Arbeitsgruppen Samstag 31 Mai 2003 München reif für ein Mobilitätsplus Übersicht Programm AGs Exkursionen Verkehrswegeplanung BVWP Klotzen ohne

    Original URL path: http://www.mobilogisch.de/archiv/archiv-ausgaben/40-ml/archiv/106-apri-2003.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • mobilogisch! - Zeitschrift
    Mai 2008 Unfallforschung 1 2008 Februar 2008 Mobilitätsmanagement Mobilitätsmanagement und Wohnen 4 2015 November 2015 Mobilitätsmanagement wichtig in der Zukunft 3 2015 August 2015 Das neue SrV Ein kühner Ritt über die Klippen der Mobilitätsforschung 1 2015 Februar 2015 Aufbruchsstimmung in der autogerechten Satellitenhochschule 1 2014 Februar 2014 Mobilitätsmanagement Neue Wege zum erfolgreichen Umstieg auf Fuß Rad 2 2013 Mai 2013 Autofrei vernetzt mobil 2 2013 Mai 2013 Das bestgehütete Geheimnis der Verkehrsplanung Menschen ändern ihr Verhalten auch freiwillig Teil II 2 2013 Mai 2013 Das bestgehütete Geheimnis der Verkehrsplanung Menschen ändern ihr Verhalten auch freiwillig 1 2013 Februar 2013 Die Hälfte der Reisenden ist wechselfreudig 1 2013 Februar 2013 Nationaler Entwicklungsplan Carsharing 2 2012 Mai 2012 Die CarSharing Angebote der Autohersteller 2 2012 Mai 2012 Kopf an Motor aus Oder Kopf an nix is aus 3 2011 August 2011 NRW bewegen Mobilität neu erleben 3 2011 August 2011 Mobilitätsmanagement Chancen und Potenziale 3 2011 August 2011 Öffentlichkeitsarbeit Marketing Kommunikation 2 2011 Mai 2011 Vom Besitzen zum Intelligenten Nutzen 2 2011 Mai 2011 Die Wirkung der Kampagne Kopf an Motor aus Methodik des Monitoring 1 2011 Februar 2011 Kopf an Motor aus Oder Kampagne an Kopf aus 4 2010 November 2010 Wie kann Mobilitätsmanagement bei der Planung neuer Vorhaben berücksichtigt werden 1 2010 Februar 2010 Umweltentlastung durch CarSharing 3 2009 August 2009 Erreichbarkeitsstrategien im ländlichen Raum 3 2009 August 2009 Verkehrsberuhigung Funktion und Gestaltung innerstädtischer Hauptstraßen 1 2016 Februar 2016 Verkehrsberuhigung auf Wunsch 4 2015 November 2015 Schrittgeschwindigkeit unbekannt 4 2015 November 2015 Design für alle Rückgewinnung der Straße für Senioren und Kinder 3 2015 August 2015 Design für alle Einfache Methoden zum Checken 3 2015 August 2015 Nahmobilitätsplanung neue Qualitäten fürs Quartier 3 2015 August 2015 Menschlichere Städte zusammen mit den Bürger innen entwickeln 2 2015 Mai 2015 Flexible Straßenraumgestaltung 2 2015 Mai 2015 Ohne Safe Space kein Shared Space 2 2014 Mai 2014 Mobilpünktchen in Bremen eingerichtet 1 2014 Februar 2014 Begegnungszonen in Österreich 1 2013 Februar 2013 Wie Tempo 30 mehrheitsfähig wird 4 2012 November 2012 Tempo oder Gesundheit 3 2012 August 2012 Tempo 30 Warum gleich für die gesamte EU 2 2012 Mai 2012 Flaniermeile Unter den Linden 1 2012 Februar 2012 Verkehrsberuhigung prinzipiell oder punktuell 2 2011 Mai 2011 Geschwindigkeit als Zielgröße oder Grenzwert 2 2011 Mai 2011 Exkursion Shared Space genauer vor Ort untersucht 1 2011 Februar 2011 Auswirkungen von Shared Space auf Radverkehr und ÖPNV 1 2011 Februar 2011 Vor Ort Verkehrsberuhigter Geschäftsbereich 2 2010 Mai 2010 Shared Space Gemeinschaftsstraßen SimplyCity Rückschritt oder Weiterentwicklung 1 2010 Februar 2010 Shared Space Empfehlungen für die Praxis Kritischer Literaturdienst Fußgänger 1 2010 Februar 2010 Tempo 30 im Ballungsraum Berlin 4 2009 November 2009 Shared Space ist kein Verkehrskonzept 3 2009 August 2009 Das Netzwerk Slowmotion initiiert zu postfossilen Mobilitäts und Lebensstilen 3 2009 August 2009 Plädoyer für einen Lückenschluss 2 2009 Mai 2009 Mittelstreifen Neue Projekte gute Erfolge 2 2009 Mai 2009 FUSS e V fordert Begegnungszonen Spielstraßen 2 2009 Mai 2009 Nach simplify your life kommt Simply City 4 2008 November 2008 Fortschritt muss Schritt halten 4 2008 November 2008 Erste Begegnungszone in Deutschland 4 2008 November 2008 Kinder Spiel Regelungen als Rechtsproblem 4 2008 November 2008 Autofrei Wohnen Inseln ohne Leuchttürme 4 2008 November 2008 Shared Space jetzt auch in Deutschland 3 2008 September 2008 Verkehrsberuhigter Bereich mit Rekordverkehrsmenge in Duisburg 3 2008 September 2008 Mischverkehrsflächen als Querungsanlage 3 2008 September 2008 Begegnungszonen haben ein großes Integrationspotenzial 2 2008 Mai 2008 Hans Monderman ist tot Shared Space lebt 2 2008 Mai 2008 Mischflächen Shared Space und Begegnungszonen 2 2008 Mai 2008 Interview Shared Space in der Praxis 2 2008 Mai 2008 Shared Space Alter Wein in neuen Schläuchen 1 2008 Februar 2008 Straßenbau Potenziale des Rückbaus von Straßen 3 2015 August 2015 Umweltangepasste Fernstraßenverkehrsplanung Traum und Wirklichkeit 4 2014 Dezember 2014 Bürgerbeteiligung Ortsumgehung Waren Müritz 4 2014 Dezember 2014 BVWP Lokalinteressen contra Bundesministerium 3 2014 August 2014 Stau durch mehr Straßen 2 2014 Mai 2014 Gefangen an einer Straße 1 2014 Februar 2014 Bundesverkehrswegeplan 2015 keine Umkehr in Sicht 1 2014 Februar 2014 Bauvorhaben effektiv blockieren durch Naturschutz 3 2013 August 2013 Den Bundesverkehrswegeplan aufs richtige Gleis setzen 1 2013 Februar 2013 Wie weiter mit dem Straßenbau Stopp 1 2012 Februar 2012 Human Factors im Straßenbau 1 2012 Februar 2012 Straßenplanung am Parlament vorbei 4 2011 November 2011 Bundestagspetition für ein Straßenbau Moratorium 4 2011 November 2011 Verfassungsbeschwerde gegen Beschneidung von Klagerechten Privater 4 2011 November 2011 Ein Lichtblick Wenig Neubeginne 4 2011 November 2011 Eine grundlegende Reform der Fernstraßen und Bundesverkehrswegeplanung ist nötig 4 2011 November 2011 Fahrgastschwund durch Fernstraßenbau 3 2011 August 2011 Neuer Weg im Straßenunterhalt LuFV 2 2011 Mai 2011 Asphaltierung ohne Ende 2 2011 Mai 2011 Straßenverkehr nimmt nicht mehr zu 1 2011 Februar 2011 Betonkrebs Pfusch am Bau 4 2010 November 2010 Straßen auf Verschleiß 2 2010 Mai 2010 Neuausrichtung des Fernstraßenbedarfsplans 2 2010 Mai 2010 Ortsumfahrungen und Unfallgeschehen 2 2010 Mai 2010 Was hilft gegen Stau und längere Fahrtzeiten 1 2010 Februar 2010 Richtlinien für die Anlage von Autobahnen 2008 3 2008 September 2008 Straßenbau ist volkswirtschaftlich nicht zu rechtfertigen 1 2008 Februar 2008 Mobilität im Winter Zittern auf Wohlfühl Bahnhöfen 4 2010 November 2010 Unmotorisiert mobil auch bei Schnee und Eis 4 2010 November 2010 Kein Salz auf die Alleen 4 2010 November 2010 Wege der Fußgänger vom Schnee befreien 1 2010 Februar 2010 Wirtschaft Bund der Steuerzahler Fokus nur auf die Kosten statt Gesamtkonzept 1 2016 Februar 2016 Wirtschaftsverkehr Wer oder was bringt s wirklich 1 2016 Februar 2016 Wie die Nutzung des Verkehrssektors vorangetrieben wird 4 2015 November 2015 Mobility pricing Wir brauchen einfach mehr Staus 4 2015 November 2015 Kommunalrichtlinie Klimaschutz bewegt 4 2015 November 2015 Potenziale des Rückbaus von Straßen 3 2015 August 2015 Finanzierung des ÖPNV wie weiter 2 2015 Mai 2015 Neue Konzepte im städtischen Lieferverkehr 2 2015 Mai 2015 Kleine Projekte nicht sinnvoll zu evaluieren 1 2015 Februar 2015 Gehen Schlankheitskur für Körper und Staat 3 14 Dezember 2014 Der Beitrag des Verkehrs zur regionalen Wertschöpfungskette 3 2014 August 2014 Pkw Maut oder Dobrindt Vignette Was will eigentlich die Umweltbewegung 3 2014 August 2014 Zukunft der Verkehrsfinanzierung durch Mautsysteme Woher nehmen wenn nicht stehlen 2 2014 Mai 2014 Transparenz Hinter verschlossenen Türen 4 2012 November 2012 Volkswagen Problem oder Partner 4 2011 November 2011 Am Verkehr sparen nicht an der Mobilität 3 2010 August 2010 Nicht schon wieder Abwrackprämie 4 2009 November 2009 Mehr Straßen und Autos für den Konjunkturaufschwung 1 2009 Februar 2009 ADAC Forschungsergebnis Kosten sind Nutzen 4 2008 November 2008 Ökologie Energie und Elektromobilität e Mobilität Mehr Kraftverkehr und CO2 durch Elektrizität 4 2015 November 2015 Innovative eMobilitätsangebote im ländlichen Raum 3 2015 August 2015 Der Beitrag des Verkehrs zur regionalen Wertschöpfungskette 3 2014 August 2014 Elektrofahrräder brauchen andere Bedingungen und neue Regeln 2 2012 Mai 2012 Wohnungsbezogene Mobilität in der 2000 Watt Gesellschaft 2 2012 Mai 2012 Restriktionen von Umwelt und Energie 2 2011 Mai 2011 Elektromobilität Chancen und Grenzen 2 2011 Mai 2011 Elektroverkehr Zweite Chance für das Fahrrad 2 2010 Mai 2010 Elektromobilität Eine weitere Sau wird durchs Land getrieben 4 2009 November 2009 Mobilitätshilfenverordnung MobHV in Kraft 4 2009 November 2009 Wie bewegen wir uns künftig Kraftstoffe und Antriebe der Zukunft 2 2009 Mai 2009 Elektroräder Einstieg in den Ausstieg des Radfahrens 2 2009 Mai 2009 Immer um die Steckdose herum 1 2009 Februar 2009 Brauchen wir neue Verkehrsmittel 3 2008 September 2008 Klima und Umwelt VW Diesel Betrug Autoindustrie Skandal 1 2016 Februar 2016 Kann die EU Kommission regional vereinbarte Nachtflugverbote außer Kraft setzen 1 2013 Februar 2013 Klimaschutzabgabe Beim Fliegen bleibt die Umwelt auf der Strecke 1 2013 Februar 2013 Weniger ist mehr Salz auf der Straße 1 2013 Februar 2013 Die Kommunalrichtlinie als Förderpaket für Mobilitätsprojekte im kommunalen Klimaschutz 1 2013 Februar 2013 Städte in Zukunft urban mobil grün 4 2012 November 2012 Grün in der Stadt auf der Überholspur 4 2012 November 2012 Nimmersatt Verkehrsausbau 3 2011 August 2011 Tübingen will die Klimagase im Stadtverkehr halbieren 1 2011 Februar 2011 1 2011 Februar 2011 Traditionelle Verkehrsplanung Eine Disziplin zur systematischen Klimaschädigung 4 2009 November 2009 Kampagne Kopf an Bericht aus Dortmund 4 2009 November 2009 Kopf an Bericht aus Bamberg 4 2009 November 2009 Europäische Städtevorreiter in nachhaltiger Mobilität 3 2009 August 2009 Einziehen Aussteigen Klima retten 3 2009 August 2009 Klimafreundliche Maßnahmen im Stadtverkehr 2 2009 Mai 2009 Was soll in den Tank und wie viel darf aus dem Auspuff 3 2008 September 2008 Umdenken durch Tempolimit 3 2008 September 2008 PeakOil Anfang vom Ende des Erdöl Zeitalters 3 2008 September 2008 Mit Geld mobile Klimasünden neutralisieren 1 2008 Februar 2008 Gesundheit Die Auswirkungen der Verkehrsmittelwahl auf die Krankheitstage und Wohlbefinden 3 2015 August 2015 Gesünder und länger leben durch bessere Verkehrsentscheidungen 1 2015 Februar 2015 Gehen Schlankheitskur für Körper und Staat 3 14 Dezember 2014 Mit dem Auto ins Fitnessstudio oder zu Fuß zur Haltestelle 3 2014 August 2014 Gesundheitsnutzen des Zufußgehens 3 2012 August 2012 Ist Feinstaub eine unseriöse Diagnose 3 2012 August 2012 Tempo oder Gesundheit 3 2012 August 2012 Geschäfte mit der Gesundheitsforschung 2 2008 Mai 2008 Luftverschmutzung und Lärmbelastung Flughafen FrankfurtNORAH Studie veröffentlicht 1 2016 Februar 2016 Flughäfen EU Betriebsbeschränkungsverordnung 1 2016 Februar 2016 Luftreinhaltepläne Im Schatten des VW Skandals 4 2015 November 2015 Lärmminderungsplanung in der Praxis 2 2015 Mai 2015 Stadtklang 2 2015 Mai 2015 Umweltzonen Nicht nur Grenzwerte optimieren 2 2015 Mai 2015 Neue Studien der Öffentlichkeit vorgestellt 2 2014 Mai 2014 Luftverkehrswirtschaft vor Gesundheitsschutz 2 2014 Mai 2014 Kommunen machen sich Luft 4 2013 November 2013 Die Ozeanologie des Schallwellenmeeres 4 2013 November 2013 Neue Techniken gegen Bahnlärm erprobt 4 2012 November 2012 Bahnlärm Die Mauer muss weg 2 2012 Mai 2012 Virtuelle Umweltzonen 4 2011 November 2011 Luftverbesserung und Lärmminderung sinnvoll zusammen erreichen 4 2010 November 2010 Keine Klagemöglichkeiten mehr gegen Feinstaub Co 3 2010 August 2010 Lärm Fernwirkung durch Straßenbau 2 2010 Mai 2010 Auto Emissionen und ihre Bewertung 2 2010 Mai 2010 Gegenwind für Umweltzonen 1 2010 Februar 2010 Umweltzonen Stickstoffdioxide fast vergessen 4 2008 November 2008 Was soll in den Tank und wie viel darf aus dem Auspuff 3 2008 September 2008 Real existierende Umweltzonen im Vergleich 1 2008 Februar 2008 Informationen zur Umgebungslärmrichtlinie 1 2008 Februar 2008 Verkehrsteilnehmer Jugendliche Schülerinnen und Schüler interviewen ältere Menschen 1 2015 Februar 2015 Gemeinsam mit und für Kinder und Jugendlichen Schulweg Straßenumfeld planen 3 2013 August 2013 Helmpflicht für Minderjährige 2 2011 Mai 2011 Freistil Mobilitätsbildung für Jugendliche 1 2011 Februar 2011 Jugendliche bald noch schneller und früher motorisiert 3 2010 August 2010 Das Verkehrsverhalten von deutschen und schweizerischen Jugendlichen im Vergleich 3 2010 August 2010 Jugendliches Verkehrsverhalten auf dem Schulweg 3 2009 August 2009 Mobilitätskurse an Schulen mit Fahrausbildung 4 2008 November 2008 Das Tramper Monatsticket mit Spätfolgen 4 2008 November 2008 Schülerbeförderung auf dem Prüfstand 4 2008 November 2008 Kinder Design für alle Rückgewinnung der Straße für Senioren und Kinder 3 2015 August 2015 Schülerinnen und Schüler interviewen ältere Menschen 1 2015 Februar 2015 Die Schulweg App 3 2014 August 2014 Gemeinsam mit und für Kinder und Jugendlichen Schulweg Straßenumfeld planen 3 2013 August 2013 Sinn und Wirkung von Mobilitätserziehung bei Kindern und Erwachsenen 3 2013 August 2013 Gemeinsam mit und für Kinder und Jugendlichen Schulweg Straßenumfeld planen 3 2013 August 2013 Fußwegeachsen und Kinderwegekonzept Kiel 1 2013 Februar 2013 Kinderstadtpläne unter der Lupe 1 2012 Februar 2012 Walking Bus ist nur zweitbeste Lösung 3 2011 August 2011 Helmpflicht für Minderjährige 2 2011 Mai 2011 Der Einfluss geistige und körperlicher Voraussetzungen auf die Verkehrssicherheit von Kindern 2 2011 Mai 2011 Lebendige Stadtplanung durch Kinderbeteiligung 4 2010 November 2010 Piepsen Schüler bald richtig 4 2010 November 2010 Kompetenz für Stadtplaner Kinder an die Macht 2 2010 Mai 2010 Kinderwagen auf Rolltreppen verboten 1 2010 Februar 2010 Kinder Spiel Regelungen als Rechtsproblem 4 2008 November 2008 Schülerbeförderung auf dem Prüfstand 4 2008 November 2008 Senioren Mobilitätseingeschränkte Design für alle Rückgewinnung der Straße für Senioren und Kinder 3 2015 August 2015 Schülerinnen und Schüler interviewen ältere Menschen 1 2015 Februar 2015 Nahfeldmobilität Schlüssel zu einem selbstbestimmten Leben im Alter 4 2014 Dezember 2014 Mobilität zu Fuß von Senioren Kritischer Literaturdienst 1 2014 Februar 2014 Zugänglichkeit für alle in einer lebenswerten Stadt Barrierefreie Stadtquartiere Teil 2 1 2014 Februar 2014 Zugänglichkeit für alle in einer lebenswerten Stadt Barrierefreie Stadtquartiere Teil 1 4 2013 November 2013 Sinn und Wirkung von Mobilitätserziehung bei Kindern und Erwachsenen 3 2013 August 2013 Sind Sie sich sicher 1 2013 Februar 2013 Der Fußgängercheck Gemeinsam Mobilitätsbarrieren auf der Spur 3 2012 August 2012 Senioren im Unruhestand machen für Kerpen mobil 3 2012 August 2012 Was wünschen sich ältere Menschen von Ihrer Stadt 3 2012 August 2012 Was wird Senioren für ihre Sicherheit angeboten 2 2012 Mai 2012 Senioren aufklären neue Erkenntnisse über alte Zustände 2 2012 Mai 2012 Der Grünolino nimmt Fahrt auf 4 2011 November 2011 Die Hinweise für barrierefreie Verkehrsanlagen Standards für barrierefreie öffentliche Räume 4 2011 November 2011 Zu Fuß im hohen Alter Kritischer Literaturdienst Fußgänger 2 2011 Mai 2011 Älter werden mobil bleiben Mobilitätsverhalten älterer Menschen 3 2010 August 2010 Alltagsumwelt Hauptverkehrsstraße für Senioren 1 2010 Februar 2010 Rampen Schräg praktisch gut 4 2009 November 2009 Fahrstuhl oder Rampe 4 2009 November 2009 Nahverkehr Autokultur Selbstfahrende Autos Autopiloten auf Höhe Null 4 2015 November 2015 Knöllchen auf EU Niveau 1 2015 Februar 2015 Sanft hintereinander her fahren 2 2010 Mai 2010 Eine zeitgemäße Werbung 4 2008 November 2008 Ausstellungen Kein Rüstungsstopp im PS Krieg 3 2008 September 2008 Auto Macho Tod 1 2008 Februar 2008 Fußverkehr Anfragen an die Bundesregierung Viele Fragen wenige Antworten 1 2016 Februar 2016 Hindernisse auf Gehwegen Endliche Weiten und Vollmöblierung 1 2016 Februar 2016 So geht Wien 4 2015 November 2015 Design für alle Einfache Methoden zum Checken 3 2015 August 2015 Fußverkehrskonzepte die zum Gehen motivieren 3 2015 August 2015 Gehen bewegt das Dorf 3 2015 August 2015 Weniger Licht aber am richtigen Fleck 3 2015 August 2015 Fuß Rad Nicht nur Flächenverteilung 3 2015 August 2015 Geht doch in Baden Württemberg 3 2015 August 2015 Warum gibt es den Grünpfeil überhaupt noch 3 2015 August 2015 Los geht s in Baden Württemberg 2 2015 Mai 2015 Ampeltester unterwegs 2 2015 Mai 2015 Bewe gungsförderung in der Kommune 2 2015 Mai 2015 Änderungsbedarf der StVO aus Fußgängersicht 2 2015 Mai 2015 Protokoll 18 FUSS Mitgliederversammlung 2 2015 Mai 2015 Atelier per Pedes 2 2015 Mai 2015 Fortschritt ein Plädoyer für den Fußverkehr Kritischer Literaturdienst Fußgänger 2 2015 Mai 2015 Knöllchen auf EU Niveau 1 2015 Februar 2015 Handy und Smartphone Verbot für Fußgänger 1 2015 Februar 2015 Qualitätsbewertung von Fußverkehrsanlagen 3 14 Dezember 2014 Gehen Schlankheitskur für Körper und Staat 3 14 Dezember 2014 Verkehrsunfälle Fokus auf Fußgänger 3 14 Dezember 2014 Verkehrsmittel Fuß Was wir nicht wissen 3 14 Dezember 2014 Pedestrian Mainstreaming 3 14 Dezember 2014 Mit dem Auto ins Fitnessstudio oder zu Fuß zur Haltestelle 3 2014 August 2014 Falschparken ist Freiheitsberaubung 2 2014 Mai 2014 Behördliche Anordnungen zum Gehwegparken out 2 2014 Mai 2014 Getestet Unterschiedliche Wegeoberflächen Kopfsteinpflaster für den Rad und Fußverkehr 2 2014 Mai 2014 Wollen Sie nur von Haltestelle zu Haltestelle oder auch zum Einkaufen 1 2014 Februar 2014 Rote Ampeln sollen nur für Autos gelten 1 2014 Februar 2014 Fazit Kennzeichnungspflicht für Fahrräder 1 2014 Februar 2014 Baustellen Umgehungen 4 2013 November 2013 Gehen auf der Landstraße 4 2013 November 2013 Wegestrecken statt Luftlinien bei Erreichbarkeitsanalysen 4 2013 November 2013 Behördliche Anordnungen zum Gehwegparken out 4 2013 November 2013 Walk21 Walking connects in München 4 2013 November 2013 Städte in NRW Fuß und fahrradfreundlich 4 2013 November 2013 Ziel ist eine Fußgänger Signalisierung im Design für Alle 2 2013 Mai 2013 Stadtbegegnung Nahmobilität in München 2 2013 Mai 2013 Grüne Achsen Wegeverbindungen und netze 2 2013 Mai 2013 Fußverkehrsstrategien für große Städte und kleine Kommunen 2 2013 Mai 2013 Renaissance der Zebrastreifen 2 2013 Mai 2013 Fußwegeachsen und Kinderwegekonzept Kiel 1 2013 Februar 2013 Nicht nur ganz Berlin ist ein Gehwegschaden 4 2012 November 2012 Walk21 in Mexiko Stadt 4 2012 November 2012 Bremen Fußverkehr im Aufwind 3 2012 August 2012 Der Fußgängercheck Gemeinsam Mobilitätsbarrieren auf der Spur 3 2012 August 2012 Internationale Charta für das Gehen 2 2012 Mai 2012 Flaniermeile Unter den Linden 1 2012 Februar 2012 Müssen Gehwege gebaut oder Autofahrer gezämt werden 1 2012 Februar Zu Fuß unterwegs durch einen undefinierten Schilderwald 1 2012 Februar 2012 Drückampel ohne Drückzwang 3 2011 August 2011 Falschparken als Gewohnheitsrecht 2 2011 Mai 2011 Fußverkehr endlich ernst nehmen 2 2011 Mai 2011 Alltagswege zu Fuß auf einer Überlandstraße 2 2011 Mai 2011 Fußverkehrs Audit Kreis oder Schlängel Verkehr 1 2011 Februar 2011 Neue Richtlinien für Lichtsignalanlagen RiLSA 2010 3 2010 August 2010 Fußverkehrs Audit in der Bundeshauptstadt 3 2010 August 2010 Fußverkehrsstrategie für Berlin 3 2010 August 2010 FUSS e V 25 Jahre in Bewegung 1 2010 Februar 2010 Kinderwagen auf Rolltreppen verboten 1 2010 Februar 2010 Fußgänger Wartezeit Null an Ampelanlagen 1 2010 Februar 2010 Alltagsumwelt Hauptverkehrsstraße für Senioren 1 2010 Februar 2010 Walk 21 in New York 1 2010 Februar 2010 Unfallzahlen 2009 Noch keine Entwarnung 1 2010 Februar 2010 Wege der Fußgänger vom Schnee befreien 1 2010 Februar 2010 StVO Novelle 1 09 2009 aus dem letzten Jahrhundert 4 2009 November 2009 Probleme zwischen Rad und Fuß ansprechen 4 2009 November 2009 Parteien schlecht zu Fuß 3 2009 August 2009 Strategisches Fußgängerverkehrsnetz in London 3 2009 August 2009 Plädoyer für einen Lückenschluss 2 2009 Mai 2009 Mittelstreifen Neue Projekte gute Erfolge 2 2009 Mai 2009 Kommunal laufen national planen Fußgänger 2 2009 Mai 2009 Masterplan auch für Deutschland 2 2009 Mai 2009 Querungsanlagen im Fußwegenetz 1 2009 Februar 2009 Segways Nun doch eine Rechtsverordnung 4 2008 November 2008 Stadt fair teilen 3 2008 September 2008 Grünanlagen sind keine Verkehrsflächen 1 2008 Februar 2008 Segways Gesetzesänderung rollt auf uns zu 1 2008 Februar 2008 Stadtviertelkonzept Nahmobilität 1 2008 Februar 2008 Kritischer Literaturdienst Fußgänger Beurteilung der

    Original URL path: http://www.mobilogisch.de/36-ml/ml.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • mobilogisch! - Zeitschrift
    Bongardt Wuppertal Institut Wuppertal Tilman Bracher Deutsches Institut für Urbanistik Berlin Werner Brög Socialdata München Heiko Bruns autofrei leben Berlin Jürgen Brunsing Schrift Verkehr Dortmund Dominik Bucheli Fussverkehr Schweiz Fachverband der FussgängerInnen Katharina Cavelius Studentin Uni Trier Trier Thomas Czekaj GH Kassel DFG Sabine Degener GDV Dr Ingo Düring Ingenieurbüro Lohmeyer Radebeul Doris Eberhardt Naturschutzreferentin BUND Berlin Lydia Erben Studentin Universität Trier Jutta Deffner Institut für sozial ökologische Forschung ISOE Frankfurt Main Stefan Diefenbach Trommer Pressesprecher Bahn für Alle Frankfurt M Wulf Drechsel Gesellschaft für fahrgastorientierte Verkehrsplanung Nürnberg Folke Ebert Erfurt Jochen Eckart Planungsbüro Richter Richard Aachen Michael Eid Student Uni Trier Dr Tim Engartner Universität Köln Köln Rainer Engel Pro Bahn Detmold Rainer Ehret Landesnaturschutzverband Baden Württemberg Freiburg Eva Epple Bürgerprojekt 20 Grüne Hauptwege Berlin Erhard Erl Socialdata München Christopher Eul Student Uni Trier Dominik Fette wissenschaftl Mitarbeiter MdB Büro Sabine Leidig Robert Follmer infas GmbH Alexander Franke Politikwissenschaftler Keno Frank Universität Gießen Gießen Matthias Franz Planersocietät Dortmund Verena Fritschi Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd Dr Thomas Fuhrmann Universität Karlsruhe Eningen Julian Gerlach Student Uni Trier Prof Dr Ing Jürgen Gerlach FG Straßenverkehrsplanung Universität Wuppertal Prof Dr Carsten Gertz TU Hamburg Harburg Hamburg Ruth Esther Gilmore Universität Hannover Georg Giersch FUSS e V Halle Saale Klaus Gietinger Soziologe Filmemacher Frankfurt Main Ruth Ester Gilmore Uni Hannover TU Wien Magdeburg Michael Glotz Richter Referent für nachhaltige Mobilität Senat Bremen Bremen Birgit Große Wächter Kerpen Prof Dr Eberhard Göpel Universität Magdeburg Detlev Gündel Verkehrsplaner ADFC Hannover Wolfram Günther Leipzig Alain Grenier Stuttgart Sylvie Grischkat Ruhr Universität Bochum Psychologin Wulf Hahn Regio Consult Marburg Michael Haase Verkehrsplaner Dresden Johanno Hagstedt Student Uni Trier Dr Ing Rainer Hamann Kreis Borken Kiel Klaus Hänel Reisemuseum Berlin Reinhard Hanstein Wiesbaden Roland Hasenstab FUSS e V Stadtplaner Kassel Dr Sonja Haustein Ruhr Universität Bochum Psychologin Hans Peter Heinrich autofrei leben Frankfurt Main Prof Wolfgang Hesse Universität Marburg FB Informatik Marburg Dr Christian Hey Generalsekretär SRU Berlin Vera Helferich Uni Wuppertal Rüdiger Herzog Mitarbeiter MdB Bündnis 90 Die Grünen Berlin Bernd Herzog Schlagk FUSS e V Redaktion mobilogisch Berlin Gransee Peter Hettlich MdB Bündnis 90 Die Grünen Berlin Dresden Dr Stephan Heuel Zürich EBP Susan Hildebrandt studentische Praktikantin FUSS e V Berlin Karsten Hoch Dortmund Dipl Ing Dr Winfried Höpfl Straßenamt Graz Ralf Hoppe Regio Consult Friedrichshafen Dr Anton Hofreiter MdB Bündnis 90 Die Grünen Berlin Tatjana Hohenstein PH Schwäbisch Gmünd Patrick Hoenninger Planersocietät ILS Dortmund Helmut Holzapfel Uni Kassel Johannes Honne Stadtrat Die Grünen Karlsruhe Wilhelm Hörmann ADFC Bundesverband Bremen Ulrich Horstmann VCD KV Schwalm Eder Dr Marcel Hunecke Ruhr Universität Bochum Psychologe Marco Hüttenmoser Kind und Umwelt Muri Elisabeth Irschik Leitstelle für Alltags und Frauengerechtes Planen Wien Dirk Jacobi wissenschaftl Mitarbeier Mdb Strengmann Kuhn Berlin Hendrik Jansen ISS Duisburg Essen Ulrich Jansen Wuppertal Institut für Klima Umwelt Wuppertal Jiri Jerabek Praktikant FUSS e V Brno Lars Junior Seminar für Verkehrswissenschaften Universität Köln Eva Kail Leitstelle für Alltags und Frauengerechtes Planen Wien Claudia Kaiser BAGSO Bonn Janet Karbe TU Berlin Dr Dietmar Kettler Rechtsanwalt Kiel Jutta Kill Klimakampagne bei FERN Katja Kipping MdB Die Linke Dresden Christine Klas ICLEI Freiburg Christopher Kleinheitz Universität Trier Angew Geographie Trier Ulrike Klug autofrei leben Frankfurt Main Michael Knopp StadtVerkehr B U P Flensburg Bernhard Knierim Bahn für Alle SoliMob Berlin Prof Dr Hermann Knoflacher TU Wien Wien Lukas Knothe FÖJ bei UMKEHR e V Dietzenbach Hartmut Koch Hagener Straßenbahn Christian Kölling Forum Verkehr Lokale Agenda Berlin Arne Koerdt difu Fahrradakademie Berlin Heinz Krafft Neuhäuser BVG Berlin Peter Kremer Rechtsanwalt Berlin Stephan L Kroll Traffic Solution Mannheim Florian Krummheuer TU Dortmund Stephan Kühn MdB Bündnis 90 Die Grünen Berlin Uwe Kunert DIW Berlin Frank Kutzner IFEU Heidelberg Linda Krampe difu Berlin Sabine Leidig MdB Die Linke Berlin Christoph Link Stuttgart VCD Stuttgart Johannes Link München Greencity Vanessa Lösche TU Berlin Willi Loose BCS Berlin Berthold Maier München Matthias Mähliß Frankfurt am Main DB AG Prof Gert Marte Bremen Oliver Mietzsch Verkehrsreferent Deutscher Städtetag Berlin Kerstin Langer KOMMA Plan München Monika Lege Robin Wood Hamburg Prof Dr Barbara Lenz DLR Institut für Verkehr Berlin Stefan Lieb Redaktion mobilogisch Berlin Angela Lieber Universität Trier Angew Geographie Trier Reinhard Linde Fahrplangestalter Berlin Willi Loose Bundesverband Carsharing Freiburg Nikolai Luber Köln Karl Heinz Ludewig Redaktion mobilogisch Berlin Sabine Lutz Shared Space Institut Drachten Niederlande Iris Mackensen Friedrichs Psychologin Universität Kiel Kiel Vanessa Martini Green City München Maximilian Meyer Gießen Dr Ralf Meyer Wassertrüdingen Nicole Maroscheck Universität Lüneburg Prof Dr Gert Marte Universität Bremen Bremen Anika Meenken VCD Berlin Karina Meißner Studentin Uni Trier Annett Metzke BAG SPNV Berlin Joseph Michl ARGE Nord Ost e V Stuttgart Gunnar Milbrand Senatsverwaltung für Gesundheit und Umwelt Pelle Müller BUND Bremen Prof Heiner Monheim Universität Trier Angew Geographie Trier Christian Muschwitz Uni Trier Raumkom Institut Trier Brigitte Nake Mann Reinhard Nake Berlin Claudia Nobis DLR Institut für Verkehr Berlin Frank Otte Erster Bürgermeister Leinfelden Echterdingen Peter Ottmann Institut für Verkehrswesen Universität Karlsruhe Svetlana Panitseva FÖJ Umkehr e V Berlin Andreas Pastowski Wuppertal Institut für Klima Umwelt Wuppertal Norbert Paul Student FUSS e V Dortmund Sylke Petry FUSS e V Darmstadt Knut Petzold Leipzig Rudolf Pfleiderer Verkehrswissenschaftler Stuttgart Michael Praschl Kommunikations Motivforschung Wien Thorben Prenzel Berlin Madeleine Rauh studentische Praktikantin Berlin Pascal Regli Fussverkehr Schweiz Fachverband der FussgängerInnen Hubert Resch Beratung Hans Böckler Stiftung Bremen Oscar Reutter Wuppertal Institut für Klima Umwelt Energie Dortmund Ulrike Reutter Institut für Landes und Stadtplanung Dortmund Dr Werner Reh BUND AG Verkehr Berlin Jochen Richard Planungsbüro Richter Richard Aachen Burkard Richter PH Schwäbisch Gmünd Julian Rikus Velo Schweiz Pascal Ripplinger Student Uni Trier Trier Prof Dr Jürgen Rochlitz Initiative Güterzüge statt Laster Mannheim Prof Dr Rainer Rothfuß Uni Tübingen Stefanie Rückels Studentin Universität Trier Christoph Rudel VCD Brandenburg Potsdam Diana Runge TU Berlin Berlin Katalin Saary SRL Darmstadt Daniel Sauter Urban Mobility Research Zürich Michael Schaaf Ökolöwe Leipzig Arndt Schäfer Geschäftsführer BAG SPNV Berlin Helmut Schad FUSS e V Hochschule Luzern Luzern Elena Schäfer Tanja Schäfer PTV AG Karlsruhe Maik Scharnweber Student der Geografie Uni Trier Uwe Scheuhing Büro Anton Hofreiter MdB Grüne

    Original URL path: http://www.mobilogisch.de/38-ml/ueber-uns.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • mobilogisch! - Zeitschrift
    regelmäßig eine Fachzeitschrift Im Internet gilt Ihr Interesse mehr Inhaltlichem als Unterhaltsamen Dann brauchen wir Ihre Hilfe Obwohl wir regelmäßig recherchieren und bereits viele Hinweise erhalten entgehen uns immer noch wichtige und interessante Nachrichten und Studienergebnisse aus dem Bereich Mobilität und Ökologie Daher setzen wir auch auf Sie denn viele Augen sehen mehr Wir suchen in papierener und digitaler Form interessante Zeitungs und Zeitschriftenartikel Tagungsprotokolle und Broschüren die sich im weitesten Sinne mit nachhaltiger Mobilität beschäftigen damit wir Anderen darüber berichten können Bitte senden Sie uns interessantes Material zu ganz gleich ob digital oder als papierener Ausschnitt Dabei geht es uns auch um exemplarische lokale Ereignisse nicht jedoch um den normalen Polizeibericht über Straßenverkehrsunfälle Falls Sie uns Links senden wollen denken Sie bitte daran dass viele Nachrichten im Internet bald verschwinden andere Adressen URLs erhalten oder später kostenpflichtig werden Hier wären wir Ihnen dankbar wenn Sie uns den Text in eine Text oder Word Datei kopieren bzw als PDF speichern könnten Wenn Sie also für uns den Ausschnittdienst für eine bestimmte Publikation oder einzelne Websites übernehmen wollen oder auch nur einen einzelnen interessanten Artikel gefunden haben dann nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf Drucken E Mail Ihr Beitrag sollte bitte in einer an Ihre Mail angehängten Datei stehen Am günstigsten sind ASCII Text Dateien Ist Ihr Beitrag bereits gestaltet können wir ihn noch am besten im Rich Text Format rtf verarbeiten Bitte bemühen Sie sich nicht als Lay outer in Aufbau der mobilogisch Beiträge Wir haben eine sachlich orientierende Dachzeile über der Hauptüberschrift darunter die ggf reißerische Hauptüberschrift und danach im Heft fett einen einleitenden Querabsatz Dann geizen wir nicht mit Zwischenüberschriften und besonders wichtig Auf etwa 300 Zeichen am Ende ein In Kürze Dieser Abschnitt soll KEIN Fazit sondern eine Zusammenfassung des Beitrags bieten Bei Artikeln bis zu 2 mobilogisch Seiten etwa 7 000 Zeichen entfällt In Kürze Quellenangaben bitte sparsam verwenden Quellennummerierungen bitte im laufenden Text per Hand und nicht mit der Fußnotenverwaltung einfügen Quellenangaben und Literaturhinweise als Fließtext am Ende der Datei mit dem Beitrag aufführen Fotos und Grafiken Fotos und Grafiken nicht nur zu den Beiträgen nehmen wir gerne entgegen Bitte entweder per Post s u oder per eMail möglichst als angehängte tiff Datei mit mindestens 300 dpi Um die Datenmenge zu reduzieren schicken Sie uns ggf die Dateien gepackt gezippt Wir dürfen selbstverständlich nur Fotos verwenden bei denen eine Genehmigung des Fotografen vorliegt bzw diese unter einer freien Lizenz zu verwenden sind Bitte nennen Sie uns den Fotografen bzw die Lizenz Insbesondere bei Grafiken denken Sie bitte daran dass wir als A5 Heft mit 2 Spalten erscheinen Also bitte einfache verkleinerbare Grafiken mit relativ großen Schrifttypen Im Innenteil des Heftes drucken wir schwarz weiß Stil und Schreibung In der mobilogisch schreiben wir nach den Regeln der neuen Rechtschreibung Im Zweifelsfall halten wir uns an die Empfehlungen der aktuellen Duden Ausgabe Kürzel werden zunächst mit dem ausgeschriebenen Begriff eingeführt zum Beispiel Verkehrsclub Deutschland VCD Anschließend kann das Kürzel ohne Erklärung verwendet werden Bei Maßangaben bitte

    Original URL path: http://www.mobilogisch.de/39-ml/aktiv-werden.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • Besserwisser vs. Mehrheit
    zweckentfremdet Radelnde müssen also beim Vorbeifahren auf die Kfz Fahrspur in den fließenden Kfz Verkehr ausweichen Beide Faktoren wirken sich negativ auf die objektive und subjektive Sicherheit aus Radfahrer innen die Radwege bevorzugen bekommen unter diesen Bedingungen gewissermaßen Recht Geschützte Radfahrstreifen gibt es in Deutschland nur in Ausnahmefällen in Nordamerika sind sie recht häufig 4 Es sind durch Baken Poller o Ä zum fließenden Kfz Verkehr abgetrennte Radfahrstreifen auf der Fahrbahn In den USA wurde im letzten Jahr verschiedene Ausführungen evaluiert Es wurden bei Video Beobachtungen keine Kollisionen und kaum gefährliche Situationen festgestellt Die protected lanes erklären sich von selbst werden von Auto und Radfahrenden akzeptiert und scheinen die Fahrradnutzung zu steigern Modellprojekte sollten auch in Deutschland versucht werden jedoch scheint der Einsatz nur auf wenigen Straßen innerorts hierzulande möglich zu sein Der Kfz Parksuchverkehr kommt nicht an den in der Regel gar nicht vorhandenen Parkstreifen Radwege liebende Radler innen würden diese Lösung garantiert annehmen Shared Lanes oder holprig übersetzt anteilig genutzter Fahrstreifen sind in Deutschland noch nicht eingeführt in den USA Australien und Kanada aber verbreitet Von unseren Nachbarn haben Frankreich und Tschechien ähnliche Lösungen Fahrrad Piktogramme und Pfeilspitzen Neologismus sharrow eine Neuschöpfung aus share und arrow also etwa Teilhabepfeil sind in relativ dichter Folge in der Regel in der rechten Hälfte des mit dem Kfz Verkehr gemeinsam genutzten Fahrstreifens auf den Fahrbahnbelag aufgebracht Sie sollen Autofahrer darauf aufmerksam machen dass sie hier mit Radfahrern rechnen und sich entsprechend vorsichtig verhalten müssen Die Radfahrer sollen mit der Anleitung genau in der Mitte der Piktogramme zu fahren dazu gebracht werden in ausreichendem Abstand zu den parkenden Autos zu fahren Sollen z B auf Fahrbahnen mit mehr als zwei Fahrstreifen Radfahrende einen auch dem Kfz Verkehr dienenden Fahrstreifen mittig bzw in ganzer Breite befahren sieht die Richtlinie der US Federal Highway Administration ein Verkehrsschild vor und empfiehlt eine Einfärbung in der Mitte des Fahrstreifens in der Breite halber Fahrstreifen Selbstverständlich sind in Deutsch land Fahrrad Piktogramme bekannt und werden unterschiedlich eingesetzt teilweise auch im Sinne der shared lanes Shared lanes bekräftigen eigentlich nur den Sollzustand sie sollten zumindest in Modellprojekten auch hierzulande getestet werden Überholen überholen ist das Steckenpferd des Autors dieser Zeilen Damit der Radverkehr innerorts tatsächlich auf der Fahrbahn und nicht auf den Gehwegen stattfindet sollte in der StVO eine Klarstellung für Kfz Fahrende mit konkreten ausreichenden Maßangaben eingeführt werden mit welchem Mindestabstand und Tempo sie Radfahrende überholen müssen Der derzeitige Begriff ausreichender Seitenabstand in 5 StVO ist zu dehnbar Die Botschaft muss lauten Beim Überholen Fahrspurwechsel Und Botschaft beinhaltet natürlich auch Diese Änderung müsste vom Bundesverkehrsministerium selbstverständlich gut kommuniziert werden Wissen schafft was Wissen ist eine grundlegende Voraussetzung um richtig handeln zu können In einer Petition eines Berliners an den Petitionsausschuss des Bundestages forderte der Radler dass das Bundesverkehrsministerium die Bevölkerung mehr über relevante Neuerungen der StVO informieren müsse Radwegebenutzungspflicht Abstand beim Überholen Nach dem der Ausschuss das Petitionsverfahren mit einem Hinweis einstellen wollte schaffte der Petent einen unerwarteten kleinen Erfolg Der Ausschuss überwies die Petition nicht nur

    Original URL path: http://www.mobilogisch.de/41-ml/artikel/205-radweg-oder-fahrbahn.html?tmpl=component&print=1&page= (2016-02-09)
    Open archived version from archive



  •