archive-de.com » DE » M » MITTELALTERLICHE-GESCHICHTE.DE

Total: 215

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Mittelalterliche Geschichte - Eine digitale Einführung in das Studium
    Fachliteratur 3 Bibliographieren Handschriftenlesesaal 1 Quellen 2 Quellengattungen 3 Quellenerschließung 4 Urkundenlehre 5 Siegelkunde 6 Datierung 7 Schriftkunde 8 Archäologie Seminarraum 1 Wissenschaftlich Arbeiten 2 Ergebnisse darlegen Medienverzeichnis Urkundenlehre Diplomatik Die Diplomatik hat im Laufe der Jahre einen Kanon an äußeren Merkmalen herausgearbeitet mit dessen Hilfe die Echtheit einer Urkunde kritisch geprüft werden kann Wie dieser im Rahmen einer wissenschaftlichen Untersuchung herangezogen werden kann um Urkundenfälschungen zu identifizieren mag der

    Original URL path: http://www.mittelalterliche-geschichte.de/handschriftenlesesaal/urkundenlehre/seite4.html (2016-02-14)
    Open archived version from archive


  • Mittelalterliche Geschichte - Eine digitale Einführung in das Studium
    Dionysius die Zeit Die Antwort auf diese Frage gab Ahasver von Brandt Die Zeitrechnung begründet der Mensch seit jeher auf solche Naturerscheinungen die für jedermann sichtbar und begreifbar sind und eine deutliche Wiederkehr erkennen lassen Diesen Forderungen entsprechen am vollkommensten die astronomischen Erscheinungen also die Bewegungen der Erde und anderer Himmelskörper Aus sich regelmäßig wiederholenden astronomischen Erscheinungen können also Zeiteinheiten wie das Jahr die Erde dreht sich in 365 Tagen

    Original URL path: http://www.mittelalterliche-geschichte.de/handschriftenlesesaal/datierung/seite3.html (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Mittelalterliche Geschichte - Eine digitale Einführung in das Studium
    stärker gerundete Unziale in Benutzung gewesen Diese Schriftform taucht noch im Schriftgut des frühen Mittelalter auf wie hier in der Überschrift einer St Gallener Bibelhandschrift des 9 Jahrhunderts Die Unziale kam vom 4 bis zum 9 Jahrhundert vor allem in Texten mit repräsentativem Charakter zum Einsatz Nur in Alltagsschriften wurde sie auch in einer kursiven Form als Minuskelschrift verwendet Halbunziale Versuchen sie eine Halbunziale in Palaeographie Online zu entziffern Die

    Original URL path: http://www.mittelalterliche-geschichte.de/handschriftenlesesaal/schriftkunde/seite4.html (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Mittelalterliche Geschichte - Eine digitale Einführung in das Studium
    Wattenbach Eine nach Ort und Zeit gegliederte Übersicht über Quellenbestände des Reiches verdanken wir dem Historiker und Altphilologen Wilhelm Wattenbach der seinen wissenschaftlichen Werdegang 1843 bei den Monumenta Germaniae Historica begann In einer um 1959 neu überarbeiteten Auflage seines Werkes Deutschlands Geschichtsquellen im Mittelalter bis zur Mitte des XIII Jahrhunderts wird die Ulrichsvita ihrem Entstehungsort der Stadt Augsburg zugeordnet und neben anderen zur gleichen Zeit in Augsburg enstandenen Quellen knapp

    Original URL path: http://www.mittelalterliche-geschichte.de/handschriftenlesesaal/quellenerschliessung/seite8.html (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Mittelalterliche Geschichte - Eine digitale Einführung in das Studium
    imperatoris hg von Wilhelm Eberhard MGH SS rer Germ 58 Hannover Leipzig 1921 Ein Brief Gregors VII Gregorii VII Registrum hg von Erich Caspar 2 Bde MGH Epistolae selectae 2 Berlin 1920 23 Bd 4 Nr 12 Die Chronik des Mönches Lampert von Hersfeld Lampert von Hersfeld Annalen hg von Oswald Holder Egger MGH SS rer Germ 38 Hannover Leipzig 1894 S 3 S 304 Suchen sie die vier Editionen

    Original URL path: http://www.mittelalterliche-geschichte.de/seminarraum/arbeiten/frage/seite3.html (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Mittelalterliche Geschichte - Eine digitale Einführung in das Studium
    der Textstelle zu erlangen müsste in diesem Ausnahmefall die Edition von Pertz mit der Handschrift verglichen werden Gleich die erste Zeile des wissenschaftlichen Vorworts Praefatio der MGH Ausgabe gibt Aufschluss über den Lagerungsort und die Bezeichnung der Handschrift die Pertz seiner Edition zu Grunde legte Exscripsi eos ex codice bibliothecae regiae Monacensis inter Mss Latina Numero 2 insignito membranaceo in fol maiori anno 1135 exarato ubi in primis paginis leguntur

    Original URL path: http://www.mittelalterliche-geschichte.de/seminarraum/arbeiten/ueberlieferungslage/seite2.html (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Mittelalterliche Geschichte - Eine digitale Einführung in das Studium
    Schriftkunde 8 Archäologie Seminarraum 1 Wissenschaftlich Arbeiten 2 Ergebnisse darlegen Medienverzeichnis Ergebnisse schriftlich darlegen Hauptteil Der Hauptteil dient dazu die in der Einleitung formulierte Fragestellung Schritt für Schritt zu beantworten Bei der Arbeit am Hauptteil sind vor allem die Ergebnisse der eigenen Quellenlektüre und interpretation Methoden und Sachprobleme der aktuelle Forschungsstand Hauptpunkte der Forschungsdiskussion und eigene Urteile in den Text aufzunehmen Anmerkungen dienen in erster Linie als Nachweisapparat für alle

    Original URL path: http://www.mittelalterliche-geschichte.de/seminarraum/darlegen/seite3.html (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Mittelalterliche Geschichte - Eine digitale Einführung in das Studium
    Epoche zu einer von Konflikten zwischen universal agierendem Papst und Kaisertum geprägten Zeit Dies ist zwar eine Verengung des Blicks die von den Zeitgenossen kaum geteilt worden wäre aber sie ist der Überlieferungslage geschuldet Davon unterscheidet sich die Quellenlage im späten Mittelalter deutlich Die enorme Zunahme der schriftlichen Überlieferung die nun auch weite Teile des laikalen Lebens insbesondere in den Städten erfaßt erlaubt die Erforschung von Fragestellungen die allein durch

    Original URL path: http://www.mittelalterliche-geschichte.de/vorlesungssaal/epoche/seite5.html (2016-02-14)
    Open archived version from archive



  •