archive-de.com » DE » M » MITTELALTERLICHE-GESCHICHTE.DE

Total: 215

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Mittelalterliche Geschichte - Eine digitale Einführung in das Studium
    bezeichnet in denen von einem Autor ein einzelnes Thema behandelt wird Nicht selten handelt es sich dabei um Qualifikationsschriften Promotion bzw Habilitation Thematisch kann es sich um einen beliebigen Untersuchungsgegenstand wie beispielsweise eine historische Persönlichkeit eine häufige Form der Monographie ist die Biographie oder um die Untersuchung eines bestimmten Zeitraumes der Geschichte handeln Der Charakter einer Monographie ist insbesondere durch ihre Funktion geprägt den Untersuchungsgegenstand aus dem Blickwinkel der Forschungsposition

    Original URL path: http://www.mittelalterliche-geschichte.de/bibliothek/literatur/monographien/index.html (2016-02-14)
    Open archived version from archive


  • Mittelalterliche Geschichte - Eine digitale Einführung in das Studium
    immer als Teil einer übergeordneten Publikation z B Zeitschriften Sammelbände veröffentlicht werden Aufsätze werden in Bibliothekskatalogen nicht einzeln katalogisiert Wie diese über Literaturangaben wissenschaftlicher Publikationen Spezialbibliographien oder spezielle Datenbanken recherchiert werden können wird im Kapitel Bibliographieren erläutert Aufsätze sind quantitativ die häufigste Form wissenschaftlicher Veröffentlichungen In ihnen dokumetieren Wissenschaftler die Ergebnisse kleinerer Untersuchungen Teilaspekte größerer Forschungsvorhaben neue Lösungswege zu einem Problem oder Zusammenfassungen von Befunden auf einer begrenzten Seitenzahl Aufsätze

    Original URL path: http://www.mittelalterliche-geschichte.de/bibliothek/literatur/aufsaetze/index.html (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Mittelalterliche Geschichte - Eine digitale Einführung in das Studium
    Beiträge mit fachbezogenem und quantitativ begrenzten Inhalt z B Aufsätze Miszellen oder Berichte veröffentlicht werden Wie den angefügten Literaturhinweisen entnommen werden kann begann sich das geschichtswissenschaftliche Fachzeitschriftenwesen in Deutschland bereits im 19 Jh herauszubilden Zudem wird ersichtlich dass einzelne Fachbereiche der Mittelalterlichen Geschichtswissenschaft z B Kulturgeschichte Kirchengeschichte oder Hilfswissenschaften über ein eigenes Fachzeitschriftenwesen verfügen in dem Beiträge zur entsprechenden Thematik erfasst und publiziert werden Die thematische Ausrichtung einer Fachzeitschrift dokumentieren

    Original URL path: http://www.mittelalterliche-geschichte.de/bibliothek/literatur/zeitschriften/index.html (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Mittelalterliche Geschichte - Eine digitale Einführung in das Studium
    Beispiel wäre das Gebhardt Handbuch der deutschen Geschichte welches in bestimmten Zeitabständen immer neu überarbeitet wird und in dem Wirtschaft Gesellschaft Verfassung Mentalität und Kultur bestimmter Epochen in ihren europäischen Zusammenhängen gleichgewichtig vor dem Hintergrund der politischen Ereignisgeschichte erläutert werden sollen Trotz des Anspruchs auf Gleichgewichtigkeit spiegeln neuere Gebhardt Bände in Auswahl und Darstellung der beschriebenen und beurteilten Ereignisse deutlich die spezifische Sichtweise ihrer Verfasser Lesen sie das Inhaltsverzeichnis des

    Original URL path: http://www.mittelalterliche-geschichte.de/bibliothek/literatur/monographien/seite1.html (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Mittelalterliche Geschichte - Eine digitale Einführung in das Studium
    politische Grenzen Handelswege Pflanzenbewuchs Ausbreitung christlicher Orden etc zu visualisieren suchen Bei der Verwendung kartographischer Reproduktionen muss bedacht werden dass historische Landkarten immer auch ein zur Zeit ihrer Entstehung vorherrschendes Geschichtsbild vermitteln das nicht mit den Vorstellungen der Zeitgenossen übereinstimmen muss und nie in der Lage sein wird historische Wirklichkeit abzubilden Vgl dazu A Wolf 100 Jahre Putzger 100 Jahre Geschichtsbild in Deutschland 1877 1977 in GWU 29 1978 S

    Original URL path: http://www.mittelalterliche-geschichte.de/bibliothek/literatur/atlanten/index.html (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Mittelalterliche Geschichte - Eine digitale Einführung in das Studium
    welches eine an bestimmten Aspekten z B Kirchengeschichte Geschichte einzelner Länder im Mittelalter Internationale Bibliographie der Rezensionen etc sortierte Auflistung wissenschaftlicher Fachliteratur enthält Von ihr unterscheidet sich die Quellenkunde die eine nach bestimmten Aspekten sortierte Auflistung von Quellen enthält Manche Bibliographien liegen mittlerweile bereits als Datenbank vor Testen sie die Datenbank Historische Bibliographie Online Sie umfasst über 250 000 bibliographische Einträge von seit 1990 publizierten Titeln historischer Fachliteratur Monographien Beiträge

    Original URL path: http://www.mittelalterliche-geschichte.de/bibliothek/literatur/bibliographien/index.html (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Mittelalterliche Geschichte - Eine digitale Einführung in das Studium
    in die Forschungsdiskussion Produktivität und Originalität des Inhalts der Publikation Rezensionen ermöglichen es schnell einen Überblick über ein bestimmtes Werk und die wissenschaftliche Position des Autors zu gewinnen Im Folgenden finden sie eine Rezension von Bernd Schütte zum Titel Stefan Weinfurter Canossa Die Entzauberung der Welt München 2006 Vergleichen und Bewerten sie diese unter der Berücksichtigung von Eigenarten Informationsgehalt Verständlichkeit und Anspruch Verwiesen sei an dieser Stelle auf das Deutsche

    Original URL path: http://www.mittelalterliche-geschichte.de/bibliothek/literatur/rezensionen/index.html (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • quellenkunde
    5 Hinweise zur quellenkritischen Auswertung Einleitung Annalen berichten jährlich und in chronologischer Reihenfolge über historische Daten und Ereignisse Dieses Kapitel will spezifische Merkmale dieser Quellengattung am Beispiel der sog Augsburger Jahrbücher Annales Augustani verdeutlichen Zur Handschrift Die Augsburger Jahrbücher sind in einer einzigen Sammelhandschrift erhalten die sich heute in der Staatsbibliothek München befindet Der Berichtszeitraum der Handschrift umfasst die Jahre 973 1104 Jede Seite trägt die in rot gehaltene Überschrift

    Original URL path: http://www.mittelalterliche-geschichte.de/handschriftenlesesaal/quellengattungen/quellenkunde/index.html (2016-02-14)
    Open archived version from archive



  •