archive-de.com » DE » M » MIETERVEREIN-REGIO-FREIBURG.DE

Total: 408

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".

  • Zeitung 2013 Dezember 2013 Oktober 2013 August 2013 Juni 2013 April 2013 Februar 2013 MZ Regional Service Infos DMB Rechtsschutz Betriebskostenspiegel Betriebskostenspiegel BW Heizspiegel Download Links Infos regionale Links Bücher Broschüren Impressum Impressum Disclaimer Ihr Weg zu uns Kontaktformular A A A freiburg suche Eingaben löschen Sie befinden sich hier Startseite Mieterzeitung MZ Regional Mieter Zeitung 2015 Mieter Zeitung 2014 Mieter Zeitung 2013 MZ Regional Mieterzeitung regional aktuelle Ausgabe des

    Original URL path: http://www.mieterverein-regio-freiburg.de/mieterzeitung/mz-regional.html (2016-02-10)
    Open archived version from archive



  • im Durchschnitt 2 17 Euro qm Monat gezahlt wurde waren es in den östlichen Bundesländern 2 28 Euro Die Kosten für Heizung und Warmwasser lagen hier 12 Cent d h rund 8 Prozent höher und die Kosten für Warmwasser lagen 4 Cent über den Durchschnittswerten im Westen Dafür waren die kommunalen Gebühren also Grundsteuer Straßenreinigung Müllbeseitigung in den westlichen Bundesländern teurer genauso wie die Kosten für Versicherungen oder für Dienstleistungen wie Gebäudereinigung Gartenpflege oder Hausmeister Regionale lokale Unterschiede groß Insbesondere bei den Betriebskostenpositionen Grundsteuer Wasser Abwasser oder Müllbeseitigung ergeben sich regional bzw lokal teilweise erhebliche Preisunterschiede Das gilt auch für Heizkosten und Warmwasser Hier werden die Höhe der Kosten vor allem durch klimatische Einflüsse und starke Preisunterschiede insbesondere bei Gas und Fernwärme bestimmt Heizung und Warmwasser 2013 Die Kosten für Heizung und Warmwasser sind auch im Abrechnungsjahr 2013 weiter gestiegen jetzt auf 1 51 Euro qm Monat Das sind für eine 80 Quadratmeter große Wohnung 1 450 00 Euro im Jahr Letztlich entfallen 69 Prozent der tatsächlich gezahlten Betriebskosten auf Heizung und Warmwasser Der Anstieg der warmen Betriebskosten 2013 ist zum einen auf die kälteren Wintermonate insbesondere zu Beginn des Jahres und damit auf einen um rund 5 Prozent höheren Energieverbrauch zurückzuführen Zum anderen wurden Gas und Fernwärme im Jahresdurchschnitt 1 3 bzw 2 8 Prozent teurer Der Preisrückgang beim Heizöl im Kalenderjahr 2013 schlägt sich dagegen noch nicht wie erwartet bei den Heizkosten nieder Denkbar ist dass viele Vermieter noch im letzten Quartal 2012 getankt haben bzw nachtanken mussten und dieses vergleichsweise teure Heizöl noch 2013 verbraucht wurde Ausblick 2014 2014 dürfte aus Mietersicht ein gutes Abrechnungsjahr werden Mieter können mit niedrigeren Betriebskosten und damit sogar mit Rückzahlungen rechnen Zwar sind 2014 in vielen Städten und Gemeinden die Grundsteuern zum Teil deutlich erhöht worden aber die Kosten für Wasser

    Original URL path: http://www.mieterverein-regio-freiburg.de/service-infos/betriebskostenspiegel.html (2016-02-10)
    Open archived version from archive


  • Dezember 2013 Oktober 2013 August 2013 Juni 2013 April 2013 Februar 2013 MZ Regional Service Infos DMB Rechtsschutz Betriebskostenspiegel Betriebskostenspiegel BW Heizspiegel Download Links Infos regionale Links Bücher Broschüren Impressum Impressum Disclaimer Ihr Weg zu uns Kontaktformular A A A freiburg suche Eingaben löschen Sie befinden sich hier Startseite Verein Vorstand Wir über uns Vorstand Beratungsstellen Terminvereinbarung Erster Vorsitzender Manfred Wolf Stellvertretende Vorsitzende Christel Hoffmann Walter Krögner Kassiererin Margareta Golder

    Original URL path: http://www.mieterverein-regio-freiburg.de/verein/vorstand.html (2016-02-10)
    Open archived version from archive


  • Heizspiegel Download Links Infos regionale Links Bücher Broschüren Impressum Impressum Disclaimer Ihr Weg zu uns Kontaktformular A A A freiburg suche Eingaben löschen Sie befinden sich hier Startseite Verein Beratungsstellen Wir über uns Vorstand Beratungsstellen Terminvereinbarung Beratungsstellen Freiburg Mieterverein Regio Freiburg e V Marchstraße 1 79106 Freiburg Telefon 0761 20270 0 Fax 0761 20270 70 E Mail info mieterverein regio freiburg de Öffnungszeiten Montag bis Donnerstag 9 00 17 00 und Freitag 9 00 12 00 Uhr Rechtsberatung nur nach Terminvereinbarung Beraterinnen Frau Piel Dorn Frau Glenz Frau Müller Frau Weisser Emmendingen Außenstelle Emmendingen Mieterverein Regio Freiburg e V Außenstelle Emmendingen Gartenstraße 1 AWO Wohnanlage 79312 Emmendingen Beraterin Rechtsanwältin Heike Weyer Rechtsberatungen jeden Montag ab 13 Uhr nach Terminvereinbarung unter Telefon 0761 20270 0 Müllheim Außenstelle Müllheim Mieterverein Regio Freiburg e V Außenstelle Müllheim Friedrichstraße 3 79379 Müllheim Berater Rechtsanwalt Patrick Stöhrer da Costa Beratungen Montag ab 13 00 nur nach vorheriger Terminvereinbarung unter Telefon 0761 20270 0 Titisee Neustadt Außenstelle Titisee Neustadt Mieterverein Regio Freiburg e V Außenstelle Titisee Neustadt Adolph Kolping Str 20 Caritas Haus 79822 Neustadt Beraterin Rechtsanwältin Heike Weyer Beratungen dienstags ab 14 Uhr nach Terminvereinbarung Terminabsprache unter Telefon 0761 20270 0 Waldkirch Außenstelle Waldkirch Mieterverein

    Original URL path: http://www.mieterverein-regio-freiburg.de/verein/beratungsstellen.html (2016-02-10)
    Open archived version from archive


  • Mieter Zeitung 2013 Dezember 2013 Oktober 2013 August 2013 Juni 2013 April 2013 Februar 2013 MZ Regional Service Infos DMB Rechtsschutz Betriebskostenspiegel Betriebskostenspiegel BW Heizspiegel Download Links Infos regionale Links Bücher Broschüren Impressum Impressum Disclaimer Ihr Weg zu uns Kontaktformular A A A freiburg suche Eingaben löschen Sie befinden sich hier Startseite Verein Terminvereinbarung Wir über uns Vorstand Beratungsstellen Terminvereinbarung Terminvereinbarung Kontaktformular Mitgliedsnummer Name E Mail Nachricht Sicherheitsabfrage Mit markierte

    Original URL path: http://www.mieterverein-regio-freiburg.de/verein/terminvereinbarung.html (2016-02-10)
    Open archived version from archive


  • die Kosten bis zu einer max Höhe von 20 000 Deckungssumme Der Versicherungsschutz gilt nur für versicherte Miet oder Pachtobjekte die sich in der Bundesrepublik Deutschland befinden Rechtsschutz besteht wenn die Wahrnehmung rechtlicher Interessen in der Bundesrepublik Deutschland erfolgt und ein Gericht dort gesetzlich zuständig ist 2 Nicht versichert sind Miet oder Pachtobjekte die Sie überwiegend gewerblich nutzen Wird eine angemeldete Miet oder Pachtsache teils zu versicherten teils zu nicht versicherten Zwecken genutzt besteht anteiliger Versicherungsschutz im Verhältnis der ausschließlich zu Wohnzwecken genutzten Quadratmeterzahl zu der Quadratmeterzahl des Gesamtobjektes einschließlich der im selben Vertrag gemieteten Garagen Eine Zweitwohnung oder eine dazu gemietete Garage sind gegen eine zusätzliche Prämie versicherbar Haben Sie einen Versicherungsfall vorsätzlich oder rechtswidrig verursacht besteht kein Versicherungsschutz 3 Der Versicherungsschutz beginnt mit dem Beginn Ihrer Mitgliedschaft Dieser wird der DMB Rechtsschutz Versicherung AG vom Mieterverein gemeldet Zu Beginn gilt eine dreimonatige Wartezeit Vor und innerhalb dieser Zeit eingetretene Versicherungsfälle sind nicht versichert Waren Sie schon über einen anderen Verein rechtsschutzversichert und sind Sie direkt im Anschluss ohne Versicherungslücke zu uns gewechselt wird auf eine Wartezeit verzichtet 4 Ist Ihre Mitgliedschaft im Mieterverein beendet endet auch der Versicherungsschutz Das Gleiche gilt beim Tod eines Mitgliedes An dessen Stelle kann jedoch der die Ehe Lebenspartner in nachrücken Voraussetzung hierfür ist dass zum Zeitpunkt des Todes ein gemeinsamer Hausstand bestanden hat Die Erben haben weiterhin Versicherungsschutz für die gerichtliche Wahrnehmung der rechtlichen Interessen die sich auf das versicherte Mietobjekt beziehen wenn es um die Abwicklung des Miet oder Pachtvertrages aufgrund des Todesfalles geht 5 Der Versicherungsfall gilt in dem Zeitpunkt als eingetreten in dem der Versicherte der Gegner oder ein Dritter begonnen hat bzw begonnen haben soll gegen Rechtspflichten oder Rechtsvorschriften zu verstoßen Auslöser für den Versicherungsfall kann auch eine Willenserklärung sein welche den späteren Rechtsverstoß zur Folge hat 6 Nach Eintritt eines Versicherungsfalls und vor Beauftragung eines Rechtsanwaltes sind Sie verpflichtet sich auch im eigenen Interesse schnellstmöglich zur Beratung an Ihren Mieterverein zu wenden Obliegenheit Ihr Mieterverein hat somit die Möglichkeit durch Beratung Schriftwechsel und oder Verhandlungen die Angelegenheit außergerichtlich zu erledigen Dadurch kann ein Gerichtsprozess vermieden werden Kommt es zu einer gerichtlichen Auseinandersetzung muss dies der DMB Rechtsschutz Versicherung sofort unverzüglich und schriftlich gemeldet werden Maßnahmen die Kosten auslösen z B Erhebung einer Klage Einlegung der Berufung sind vorher mit dem Versicherer abzustimmen Wenn Sie sich nicht an diese Pflichten halten kann der Versicherer den Kostenschutz je nach Schwere des Verstoßes Obliegenheitsverletzung ganz oder teilweise ablehnen 7 Kosten aus gerichtlichen Vergleichen werden nur dann vollständig erstattet wenn die Kostenregelung dem Verhältnis des Obsiegens zum Unterliegen in der Hauptsache entspricht Der Versicherer trägt nicht die Kosten die bei einer einvernehmlichen Regelung für Forderungen anfallen die nicht Gegenstand des gerichtlichen Verfahrens rechtshängig waren sog Mehrwert des Vergleichs 8 Es besteht kein Versicherungsschutz für Ansprüche aus Vereinbarungen über eine Abfindung oder Vertragsstrafenversprechen Dies gilt auch dann wenn diese schon im Mietvertrag vereinbart worden sind 9 Klagen mehrere Mieter Pächter Personen so ist die dadurch erhöhte Gebühr sog Erhöhungsgebühr gem 2 RVG

    Original URL path: http://www.mieterverein-regio-freiburg.de/mitgliedschaft/rechtsschutzversicherung.html (2016-02-10)
    Open archived version from archive


  • 7 Abs 4 Der Vorstand kann durch Beschluss die Erbringung von Leistungen durch Dritte regeln Der Vorstand kann durch Beschluss für die Mitglieder Obliegenheits und Mitwirkungspflichten bei der Inanspruchnahme der Beratung festlegen Die Einhaltung von gesetzlichen oder gerichtlichen Fristen ist Sache des Mitglieds es sei denn die Fristenkontrolle wurde ausnahmsweise im Einzelfall mit dem Mitglied schriftlich vereinbart Der Verein haftet den Mitgliedern nur bei grob fahrlässiger oder vorsätzlicher Verursachung eines Schadens Das Mitglied hat das Recht an die Mitgliederversammlung Anträge zu stellen 11 Ziffer 2 Das Stimmrecht richtet sich nach 11 Ziffer 3 über das Rederecht entscheidet der Versammlungsleiter nach pflichtgemäßem Ermessen Das passive Wahlrecht haben ordentliche Mitglieder die dem Verein länger als 3 Jahre angehören und keine Beitragsrückstände haben Über Ausnahmen entscheidet auf Vorschlag des Vorstandes die Mitgliederversammlung durch gesonderten Beschluss 7 Vereinsbeiträge Bei Eintritt wird neben dem Jahresbeitrag eine Aufnahmegebühr erhoben Die Höhe der Aufnahmegebühr bestimmt der Vorstand Das Mitglied hat für jedes Kalenderjahr in dem seine Mitgliedschaft besteht einen Jahresbeitrag zu entrichten Dieser ist für das jeweilige Kalenderjahr im Voraus zu zahlen Die Höhe des Mitgliedsbeitrages wird durch die Mitgliederversammlung festgelegt Der Vorstand erlässt eine Beitragsordnung in der die Einzelheiten der Beitragszahlung geregelt werden 8 Organe des Vereins Organe des Vereins sind Der Vorstand Der geschäftsführende Vorstand mit Vertretungsmacht nach 26 BGB Die Mitgliederversammlung 9 Der Vorstand 1 Dem Vorstand obliegt die Beschlussfassung über alle Vereinsangelegenheiten soweit sie nicht der Mitgliederversammlung vorbehalten oder vom geschäftsführenden Vorstand zu treffen sind Er beschließt nach ordnungsgemäßer Einladung aller Vorstandsmitglieder mit einfacher Mehrheit der anwesenden Vorstandsmitglieder Bei Stimmengleichheit gibt die Stimme des 1 Vorsitzenden den Ausschlag Beschlüsse sind zu protokollieren Insbesondere beschließt der Vorstand über a Beitragsangelegenheiten im Rahmen des 7 b Benutzungsordnungen für Vereinseinrichtungen die Inanspruchnahme der Beratung c Die Verwendung des Vereinsvermögens insbesondere der Einnahmen wenn der Umfang eines einzelnen Geschäftes mehr als 1 10 der jährlichen Einnahmen aus Mitgliedsbeiträgen ausmacht d die Einrichtung von haupt und nebenberuflichen Arbeitsplätzen e pauschale Aufwandsentschädigungen und Vergütungen für ehrenamtlich tätige Vereinsmitglieder f die Befreiung der gesetzlichen Vertreter des Vereins von der Beschränkung des 181 BGB g den Ausschluss von Mitgliedern die Streichung von der Mitgliederliste h den Abschluss von Verträgen gem 6 Ziffer 2 2 Der Vorstand besteht aus dem Vorsitzenden seinen zwei Stellvertreten dem Kassierer und dem Schriftführer Auf Vorschlag des Gesamtvorstands können maximal zwei Beisitzer zusätzlich gewählt werden Der Vorstand wird von der Mitgliederversammlung auf vier Jahre gewählt Wiederwahl ist zulässig Gewählt werden können nur ordentliche Mitglieder die die Anforderungen des 6 Ziff 3 erfüllen und nicht Beschäftigte des Mietervereins sind Vorstandsämter sind Ehrenämter 3 Einzelnen Vorstandsmitgliedern kann durch eine Mitgliederversammlung das Vertrauen entzogen werden indem an deren Stelle ein neues Mitglied gewählt wird Ein solcher Beschluss ist mit 2 3 Mehrheit zu fassen Das Verfahren nach 5 Abs 4 und 5 bleibt unberührt 4 Beim Ausscheiden eines Vorstandsmitgliedes ist eine Ersatzwahl bei der nächsten ordentlichen Mitgliederversammlung für die restliche Amtszeit möglich Solange das nicht erfolgt nimmt ein vom Restvorstand zu bestimmendes Vereinsmitglied die entsprechende Funktion kommissarisch wahr Das Amt

    Original URL path: http://www.mieterverein-regio-freiburg.de/mitgliedschaft/satzung.html (2016-02-10)
    Open archived version from archive


  • Oktober 2014 August 2014 Juni 2014 April 2014 Februar 2014 Mieter Zeitung 2013 Dezember 2013 Oktober 2013 August 2013 Juni 2013 April 2013 Februar 2013 MZ Regional Service Infos DMB Rechtsschutz Betriebskostenspiegel Betriebskostenspiegel BW Heizspiegel Download Links Infos regionale Links Bücher Broschüren Impressum Impressum Disclaimer Ihr Weg zu uns Kontaktformular A A A freiburg suche Eingaben löschen Sie befinden sich hier Startseite Mitgliedschaft Beitritt Leistungen Rechtsschutzversicherung Satzung Beitritt Beitragsordnung Beitrittserklärung Wie wird man Mitglied Schicken Sie uns bitte die vollständig ausgefüllte Beitrittserklärung und das vollständig ausgefüllte SEPA Lastschriftmandat zu oder kommen Sie auf unserer Geschäftsstelle vorbei Die Mitgliedschaft beginnt i d R mit Eingang der ersten Beitragszahlung Was kostet die Mitgliedschaft Jahresbeitrag inklusive Prozesskostenversicherung 68 00 Aufnahmegebühr einmalig 30 00 Bei Erwerb der Mitgliedschaft berechnen wir Ihnen zunächst einen vollen Jahresbeitrag im ersten Folgejahr bezahlen Sie dann nur den anteiligen Restbeitrag bis zum Ende des Jahres Ab wann hilft der Mieterverein Unsere Rechtsberatung steht Ihnen nach Beitritt kostenfrei zur Verfügung Lediglich für die Prozesskostenversicherung gelten besondere Regeln s Merkblatt zur Rechtsschutzversicherung Hier können Sie sich die Beitrittserklärungen herunterladen Beitrittserklärung Beitrittserklärung beitragsfreie Mitgliedschaft Um diese Datei lesen zu können benötigen Sie Adobe Acrobat Reader Mieterverein Regio Freiburg e V Marchstr 1

    Original URL path: http://www.mieterverein-regio-freiburg.de/mitgliedschaft/beitritt.html (2016-02-10)
    Open archived version from archive



  •