archive-de.com » DE » M » MIETERVEREIN-HILDESHEIM.DE

Total: 63

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Mieterverein Hildesheim - Probleme mit Vermieter, Mietvertrag, Nebenkostenabrechnung - wir helfen Ihnen!
    Wer den Vertrag unterschreibt bezahlt auf Anhieb 5 55 Cent mehr pro Kubikmeter Immerhin ein Plus von nahezu zwölf Prozent Ob sich der Vertrag für die Verbraucher rechnet steht in den Sternen Das Risiko sei für beide Seiten also EVI und Kunden gleichermaßen schwer zu kalkulieren lässt der Energieversorger verlauten Zur Auswahl steht zudem ein Tarifmodell Erdgas Quartal Gegen einen Aufschlag von 1 52 Cent pro Kubikmeter passt EVI bei dieser Variante den Gaspreis zum Quartalsbeginn dem aktuellen Stand an nach oben wie nach unten Als Grundlage dient der durchschnittliche Mittelwert des Ölpreises in dem Zeitraum Die Unsicherheit ist groß Unsere Mitglieder rennen uns die Bude ein sagt Broder Bösenberg der Geschäftsführer des Haus und Grundeigentümervereins Und auch beim Mieterverein häufen sich dieser Tage die Nachfragen Viele wissen nicht wie sie sich verhalten sollen meint Geschäftsführer Volker Spieth Die Zeit drängt jedenfalls in Sachen Erdgas Stabil Dieses EVI Angebot läuft zum 31 Oktober aus Wir empfehlen unseren Mitgliedern im Normaltarif zu bleiben und abzuwarten sagen Bösenberg und Spieth Und das aus mehreren Gründen Wer dem Stabil Tarif zustimme willige quasi einer sofortigen Erhöhung um zwölf Prozent zu Zwar sei fast sicher dass EVI zum 1 Januar erneut an der Preisschraube drehe doch wie stark und ob es danach weitere Anhebungen gebe sei ungewiss Für EVI rechnet es sich in jedem Fall für den Verbraucher erst wenn der Preis um mehr als zwölf Prozent steigt sagt Volker Spieth Broder Bösenberg führt noch ein anderes Argument gegen den Stabil Vertrag ins Feld Wer den unterschreibe verbaue sich die Möglichkeit die nächste Preiserhöhung zu boykottieren Mieter und Vermieterverein hatten Ende Juli empfohlen künftige Aufschläge nicht oder nur unter Vorbehalt zu zahlen Bundesweit wehren sich inzwischen mehr als hunderttausend Gaskunden auf diese Art und Weise gegen die ihrer Ansicht nach überhöhten Gaspreise Bösenberg weist

    Original URL path: http://www.mieterverein-hildesheim.de/index.php?seite=news&nid=776&gid=0&page=5 (2016-02-11)
    Open archived version from archive


  • Mieterverein Hildesheim - Probleme mit Vermieter, Mietvertrag, Nebenkostenabrechnung - wir helfen Ihnen!
    zahle damit die Stadt Dabei lasse die ohnehin allein im nächsten Jahr 123 000 Euro an Fördermitteln für das Projekt Soziale Stadt ins Fahrenheitgebiet fließen was ich auch richtig fnde Künftig aber steuere die Kommune über die Unterbringungskosten nun noch mehr bei Doch bei Warmmieten von 6 oder 7 Euro könne aus Sicht des Mietervereins keine Rede mehr von preiswertem Wohnraum sein Er wolle gar nicht bestreiten dass die neuen Wohnungen das Geld wert seien Doch die verdienten besser das Etikett Schöner Wohnen für Besserverdienende das schwebe jedenfalls wohl der Wert Investition langfristig vor vermutet Spieth Schließlich werde die Firma von wirtschaftlichen Interessen geleitet das ist ja auch aus ihrer Sicht in Ordnung Nicht aber aus Sicht der Stadt Denn höhere Mieten führten zu einer schleichenden Verdrängung Sie trieben eingesessene Fahrenheitler die ihre Miete jetzt noch selbst zahlen könnten und nicht auf staatliche Hilfe abgewiesen seien aus dem Viertel Doch wohin in welche Wohnungen darüber hat sich niemand Gedanken bei der Stadt gemacht kritisiert Spieth Im Haus der Wert Investition mag man den verkappten Vorwurf der Querfinanzierung durch die Stadt über Arbeitslosengeld II Mittel aus egoistischen Motiven nicht auf sich sitzen lassen Genau das Gegenteil sei der Fall widerspricht Geschäftsführer

    Original URL path: http://www.mieterverein-hildesheim.de/index.php?seite=news&nid=774&gid=0&page=5 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Mieterverein Hildesheim - Probleme mit Vermieter, Mietvertrag, Nebenkostenabrechnung - wir helfen Ihnen!
    die Wert Investition der 300 Wohnungen in dem Gebiet gehören mit der Sanierung des Hauses Sechs der acht Parteien waren vorher ausgezogen hatten sich mit dem Unternehmen auf Ersatzwohnungen in der Siedlung geeinigt Die Nachbarn gingen die Arbeiter kamen Nun schaut M beim Blick aus ihrer Wohnungstür auf ein nacktes Treppenhaus in entkernte Wohnungen Die sind alle leer bis auf jene von Sieglinde P Name ebenfalls geändert die auch geblieben ist Die 72 Jährige sitzt auf M s Sofa den Tränen nahe sie schlottert trotz der warmen Jacke die sie trägt Es gibt keine Heizung mehr die Kohleöfen sind vor Monaten abgebaut worden Dabei hatte mir die Wert Investition mehrfach versprochen Ersatz zu liefern ärgert sich Volker Spieth Der Geschäftsführer des Mietervereins hat vergeblich versucht vor Gericht einen Baustopp zu erwirken jedenfalls so lange bis eine Lösung gefunden ist Denn dass die Bauarbeiten trotz des offenen Konfliktes begonnen haben hält Spieth für ein starkes Stück Der Lärm mache ein Leben in dem Haus unmöglich Was beide Frauen nur bestätigen können Wir sind mit den Nerven am Ende Aus Sicht des Mietervereins hat das System So solle Druck ausgeübt werden damit die Frauen zu den Bedingungen des Eigentümers ausziehen In der Wert Investition Zentrale stellt sich die Schuldfrage anders dar 40 Wohnungen habe das Unternehmen bereits saniert in 120 weiteren liefen Arbeiten sagt Geschäftsführer Werner Ströer Fast alle Mieter seien ganz friedlich umgezogen nur mit den Frauen gebe es Probleme Die wollen die Situation ausnutzen Daher seien die Frauen für die Probleme selbst verantwortlich meint der Geschäftsführer Sein Unternehmen habe freiwillig einen mehrwöchigen Baustopp eingelegt dadurch 40 000 Euro Schaden erlitten Wir halten seit Monaten sanierte Topp Wohnungen frei sagt der Geschäftsführer Und das zu den gleichen Mietbedingungen die jetzt für die Frauen gelten Was sollen wir noch machen Inzwischen sind

    Original URL path: http://www.mieterverein-hildesheim.de/index.php?seite=news&nid=775&gid=0&page=5 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Mieterverein Hildesheim - Probleme mit Vermieter, Mietvertrag, Nebenkostenabrechnung - wir helfen Ihnen!
    Ankündigung ab dem 1 August die Gaspreise um rund 13 Prozent zu erhöhen Knaups Beispiel sollten möglichst viele der 35 000 EVI Kunden folgen meinen Volker Spieth und Thomas Leipner Die Geschäftsführer von Mieterverein und Haus und Grundeigentümer Verband sagen Die Preise sind nicht mehr nachvollziehbar aber die Kunden haben keine Wahl Weil das Mieter und Vermieter gleichermaßen betreffe wolle man sich nun gemeinsam wehren Auch um Konflikte wegen immer höherer Nebenkosten zu vermeiden Anlass sind für Spieth sowohl die Häufigkeit als auch das Ausmaß der Preiserhöhungen Mit den Steigerungen im Oktober 2004 und jetzt zum 1 August habe die EVI ihren Gaspreis in knapp einem Jahr um mehr als 20 Prozent erhöht Wir wissen um die hohen Bezugskosten für Erdgas aber trotzdem sind diese Sprünge nicht verständlich sagt Leipner Ebenso wie Spieth fordert er daher Transparenz ein Anliegen das Verbraucherverbände bundesweit vortragen Energieversorger sollten ihre Preiskalkulation offen legen da sie in Sachen Gas ein Monopol hätten Ich kann ja nicht einfach den Anbieter wechseln wie beim Auto sagt Leipner Das wird kein Unternehmen je machen kontert EVI Sprecher René Hußnätter Monopol hin oder her Eine Haltung die zumindest einem Energieversorger in Heilbronn nicht gut bekam Das dortige Amtsgericht gab einem Kunden Recht der gegen eine Preiserhöhung geklagt hatte der Versorger habe nicht darlegen können warum die Preissteigerung notwendig sei In dieser Hinsicht bittet Hußnätter die Hildesheimer um Vertrauen Wir geben nur Erhöhungen eins zu eins weiter erhöhen nicht unsere Gewinne Wir sind ein fairer Partner Vehement weist der EVI Sprecher die Vermutung zurück die Stadt fordere höhere Gewinne von ihrer Tochtergesellschaft und forciere so indirekt die Preise Da besteht überhaupt kein Zusammenhang Außerdem erhöhten alle benachbarten Versorger in ähnlichem Umfang ihre Preise Rund 80 Widersprüche zu Gasrechnungen habe die EVI nach der letzten Preiserhöhung im Oktober bekommen Das seien

    Original URL path: http://www.mieterverein-hildesheim.de/index.php?seite=news&nid=773&gid=0&page=5 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Mieterverein Hildesheim - Probleme mit Vermieter, Mietvertrag, Nebenkostenabrechnung - wir helfen Ihnen!
    sei Zu aufwändig betont Schaper Ich denke da wäre bei uns ein qualifizierterMitarbeiter mehrere Monate lang beschäftigt Vermieter und Mieterbund zeigen hingegen großes Interesse an der Erstellung einer Übersicht über die Durchschnittsmieten in Stadt und Landkreis Die hatte auch die rot grüne Mehrheit im Kreistag gefordert als Grundlage dafür was für Mietzuschüsse der Landkreis Empfängern des Arbeitslosengeldes II zahlen solle die HAZ berichtete Ein Mietspiegel würde lokalen Besonderheiten eher gerecht als die derzeit verwandte Wohngeldtabelle wirbt Volker Spieth Geschäftsführer des Mietervereins Hildesheim dem knapp 3500 Mitglieder angehören Man würde sehen welche Mieten vor Ort angemessen sind Das sei für Alg II Empfänger besonders wichtig die dann etwas in der Hand hätten und nicht einfach auf den behördlichen Bescheid warten müssten ob ihre Miete noch angemessen sei oder nicht Im Einzelfall könnten Alg II Empfänger mit einem Mietspiegel besser gestellt sein als derzeit in jedemFall könnten sie sich fairer behandelt fühlen Das sehen GBG Sprecher Frank Satow dessen Arbeitgeber gut 4000 Wohnungen sein eigen nennt und Hans Eckhardt Gärtner Geschäftsführer der rund 3500 Wohnungen starken Kreiswohnbau Hildesheim GmbH ähnlich Wir begrüßen die Idee und würden uns auf jedenFall mit den anderen Beteiligten an einen Tisch setzen das haben wir auch dem Landkreis mitgeteilt erklärt Gärtner Ein einfacher Mietspiegel auf Grundlage von Zahlen des Katasteramtes sei ohne großen Aufwand realisierbar Auch für Gärtner ist Transparenz das wichtigste Argument Er sieht die Vorteile eines Mietspiegels vor allem bei privaten Vermietern Die haben anders als die großen Baugesellschaften keine internen Mietpreis Vergleiche erläutert Gärtner Daher müssten sie sich derzeit ein teures Gutachten einholen wenn sie Mieten erhöhen wollten Per Mietspiegel könnten sie sofort sehen ob ihr Ansinnen Erfolg haben könnte Für die privatenVermieter spricht Thomas Leipner Geschäftsführer es 2000 Mitglieder starken Verbandes Haus Grund Er findet einen Mietspiegel zwar nicht unbedingt notwendig bietet aber

    Original URL path: http://www.mieterverein-hildesheim.de/index.php?seite=news&nid=788&gid=0&page=5 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Mieterverein Hildesheim - Probleme mit Vermieter, Mietvertrag, Nebenkostenabrechnung - wir helfen Ihnen!
    Debatte sind Briefe an 1000 Hildesheimer deren Miete nach den Bemessungsgrenzen der Behörden zu hoch ist Sie sollen die Kosten innerhalb von sechs Monaten senken indem sie die Differenz zum Höchstzuschuss vom Staat selber zahlen oder in eine entsprechend billigere Wohnung umziehen An Alternativen mangele es nicht erklärte Geiger im Sozialausschuss Der Mieterverein beurteilt die Lage anders Nach den derzeitigen Bemessungsgrenzen dürfe die Miete für die Hartz IV Klientel höchstens 3 50 Euro pro Quadratmeter betragen hat Geschäftsführer Spieth ausgerechnet Aber der Durchschnitts Quadratmeter Preis in Hildesheim liegt bei 4 75 Euro Spieth stützt sich auf die Angaben im Grundstücksmarktbericht des Katasteramtes für Wohnungen mit über 60 Quadratmetern Damit kämen nur ganz bestimmte Wohnungen die nicht modernisiert und damit nicht bedarfsgerecht seien in ganz bestimmten Gegenden wie der Fahrenheitstraße und Drispenstedt in Frage Das wiederum würde zu einer Ghettoisierung führen Dies dürfen wir nicht zulassen fordert Spieth im Einklang mit dem Sozialausschuss Daher begrüße der Mieterverein dessen Forderung nach einem Wohnraumkonzept Wir müssen wissen wo gibt es welche Wohnungen zu welchem Preis Der Vorstoß der SPD und der Grünen im Landkreis für dessen Alg II Empfänger die Bemessungs Kriterien zu entschärfen stößt beim Mieterverein auf Beifall So sollen Abweichungen bei

    Original URL path: http://www.mieterverein-hildesheim.de/index.php?seite=news&nid=772&gid=0&page=5 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Mieterverein Hildesheim - Probleme mit Vermieter, Mietvertrag, Nebenkostenabrechnung - wir helfen Ihnen!
    bleibe die Mieter für eine langfristige Mitgliedschaft zu gewinnen sagte ein sichtlich zufriedener Volker Spieth Der Geschäftsführer des Vereins beschrieb die Mitgliederentwicklung als positiv Während 2002 eine Stagnation zu verzeichnen war erhöhte sich 2003 die Anzahl der Mitglieder um 46 auf 3436 Entscheidend ist unser Dienstleistungsangebot rund ums Wohnen und unser Erfolg als vorgerichtliche Schlichtungsstelle Bei etwa 2200 Beratungen pro Jahr mußten nur 2 3 der Ratsuchenden eine gerichtliche Klärung anstreben An den häufigsten Problem hat sich in den letzten Jahren wenig geändert fehlerhafte Nebenkostenabrechnungen und Feuchtigkeitsschäden mit Schimmelbildung Schimmel in der Wohnung macht krank darauf machte Christian krippenstapel von GEO LAB Umweltanalytik aufmerksam In einem umfassenden Vortrag erläuterte der Wohngiftexperte Ursachen und Gefahren des Wohnungsmangels Unzufriedenheit herrscht bei den Mietervertretern über einige Grundsatzurteile zum neuen Mietrecht So bemängelte der Vizepräsident des Deutschen Mieterbundes Manfred Jonas u a die bei Altmietverträgen nach wie vor langen Kündigungsfristen für Mieter obwohl in der Mietrechtsreform eine grundsätzliche dreimonatige Frist angedacht war Hier muß der Gesetzgeber nachbessern fordert Jonas Große Sorge macht dem Mieterverein der Verlust von preiswertem Wohnraum Trotz Wohnungsleerständen in sozialen Problemgebieten und im teuren Mietwohnungsneubau ist es für einkommenschwache Wohnungssuchende oftmals schwierig eine geeignete bezahlbare Wohnung zu finden Insbesondere die aktuell

    Original URL path: http://www.mieterverein-hildesheim.de/index.php?seite=news&nid=48&gid=0&page=5 (2016-02-11)
    Open archived version from archive



  •