archive-de.com » DE » M » MIETERVEREIN-HEIDELBERG.DE

Total: 711

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Mieterverein Heidelberg e.V.: Mieterhöhung
    die ungeprüft und vorschnell Mieterhöhungen ihrer Vermieter zahlen verschenken jährlich Millionen Euro In einer neu aufgelegten Informationsbroschüre Mieterhöhungen hat der Deutsche Mieterbund die wichtigsten gesetzlichen Bestimmungen und die aktuelle Rechtsprechung insbesondere des Bundesgerichtshofs zusammengefasst Form Die schriftliche Mieterhöhung muss an alle Mieter adressiert und vom Vermieter unterschrieben sein Textform d h Computerausdruck mit Faksimile Unterschrift oder Namen des Ausstellers reichen aus Ausgeschlossen Mieterhöhungen auf die ortsübliche Vergleichsmiete sind ausgeschlossen wenn ein Index oder Staffelmietvertrag bei dem die jährlichen Steigerungsraten von vornherein festgelegt sind oder ein Zeitmietvertrag mit einer Festmiete vereinbart sind Jahressperrfrist Frühestens ein Jahr nach Einzug in die Wohnung darf der Vermieter die erste Mieterhöhung schicken Diese Jahressperrfrist gilt auch während der Mietzeit Zwischen den einzelnen Mieterhöhungen müssen mindestens zwölf Monate liegen Kappungsgrenze Der Vermieter muss zwei Obergrenzen beachten Zum einen darf er nicht mehr als die ortsübliche Vergleichsmiete fordern Zum anderen darf die Miete innerhalb von drei Jahren höchstens um 20 Prozent steigen Kappungsgrenze Begründung Mieterhöhungen auf die ortsübliche Vergleichsmiete das ist die Durchschnittsmiete die am Wohnort schon für vergleichbare Wohnungen bezahlt wird müssen begründet werden Nach dem Gesetz kann sich der Vermieter auf Mietspiegel der Gemeinde bzw der Interessenverbände Haus und Grund und Mieterverein oder auf Vergleichswohnungen bzw Sachverständigengutachten beziehen Es reicht nie aus wenn der Vermieter schreibt Alles wird teurer oder Miete ist seit Jahren unverändert Auch Preisübersichten von Banken Maklern usw reichen nicht aus Mietspiegel Rund 500 Mietspiegel d h Preisübersichten über die vor Ort gezahlten Mieten gibt es in Deutschland Sie sind das beste und zuverlässigste Begründungsmittel Hier werden je nach Baujahr Wohnlage Ausstattung und Größe der Wohnung Quadratmeterpreise genannt wie sie am Wohnort üblicherweise bezahlt werden Sachverständigengutachten Hier wird die Wohnung von einem Fachmann bewertet und in das Preisgefüge vor Ort eingeordnet Das Sachverständigengutachten wird eher selten eingesetzt es ist teuer und zahlen

    Original URL path: http://www.mieterverein-heidelberg.de/mieterhoehung.html?MP=555-2980 (2016-02-10)
    Open archived version from archive


  • Mieterverein Heidelberg e.V.: Modernisierung
    Ba Wü Deutscher Mieterbund MieterZeitung Rechtsschutzversicherung Betriebskostenspiegel Heizspiegel Partner Download Links Infos Bücher Broschüren Wohnbaugesellschaften Impressum Onlineformulare Datenschutz Home Mieterberatung Verein Mietrecht Wohnungspolitik Service Info Impressum Service Info MieterZeitung Rechtsschutzversicherung Betriebskostenspiegel Heizspiegel Partner Download Links Infos Bücher Broschüren Mieterlexikon Ratgeber Broschüren Die zweite Miete Geld sparen beim Umzug Modernisierung Mieterhöhung Kündigung und Mieterschutz Mieterrechte u Mieterpflichten Wohnungsmängel und Mietminderung Wohnen in der Eigentumswohnung Fachbücher Wohnbaugesellschaften Bücher Broschüren Modernisierung Investitionen von über 100 Milliarden Euro in den Wohnungsbestand ISBN 978 3 933091 68 0 Mieterbund informiert über Vermieter und Mietermodernisierungen Während die Investitionen in den Wohnungsneubau weiter zurückgehen fließt immer mehr Geld in Modernisierung und Sanierung des Wohnungsbestandes Nach Schätzungen des Deutschen Mieterbundes DMB investieren Mieter und Vermieter jährlich rund 100 Milliarden Euro in ihre Häuser und Wohnungen Dieser Trend wird sich noch weiter verstärken Verbesserungen im Wohnungsbestand und zum Beispiel die Schaffung altengerechter und barrierefreier Wohnungen werden immer wichtiger Außerdem muss aus ökonomischer und ökologischer Sicht Energie eingespart werden Modernisiert der Vermieter können Mieter einerseits von einem höheren Wohnwert und einem niedrigeren Energieverbrauch profitieren Andererseits droht ihnen eine spürbar höhere Miete Nach dem Gesetz darf der Vermieter die Miete erhöhen und 11 Prozent der Investitionskosten auf die Jahresmiete aufschlagen Hat

    Original URL path: http://www.mieterverein-heidelberg.de/modernisierung.html?MP=555-2980 (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Mieterverein Heidelberg e.V.: Wohnungsmängel und Mietminderung
    Infos Bücher Broschüren Mieterlexikon Ratgeber Broschüren Die zweite Miete Geld sparen beim Umzug Modernisierung Mieterhöhung Kündigung und Mieterschutz Mieterrechte u Mieterpflichten Wohnungsmängel und Mietminderung Wohnen in der Eigentumswohnung Fachbücher Wohnbaugesellschaften Bücher Broschüren Wohnungsmängel und Mietminderung ISBN 978 3 933091 98 7 Mieter haben Anspruch auf Reparatur und Mietminderung Unzählige Häuser und Mietwohnungen haben mehr oder weniger schwerwiegende Mängel Zwischenzeitlich dreht sich jede fünfte Rechtsberatung der örtlichen DMB Mietervereine um diese Probleme um Schadensbeseitigung und Mietminderung Viele Mieter zahlen trotz Schäden Mängeln und Beeinträchtigungen weiter die volle Miete weil sie ihre Rechte nicht kennen und verschenken so nach Einschätzung des Deutschen Mieterbundes DMB mehr als 100 Millionen Euro im Jahr Der Deutsche Mieterbund hat deshalb in einer neuen Broschüre Wohnungsmängel und Mietminderung die wichtigsten Rechte und Pflichten bei Mängeln rund um die Wohnung aufgelistet und nennt anhand von mehr als 500 Gerichtsurteilen Beispiele wann und in welchem Umfang die Miete gemindert werden darf Mängel Ein Mangel liegt vor wenn der Mieter die Wohnung nicht nutzen kann wie er will und wie er es nach dem Vertrag erwarten darf Danach müssen sich alle Räume der Wohnung Treppen Flure Speicher Keller und Zugänge in einem vertragsgemäßen Zustand befinden Technische Anlagen wie zum Beispiel

    Original URL path: http://www.mieterverein-heidelberg.de/wohnungsmaengel_mietminderung.html?MP=555-2980 (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Mieterverein Heidelberg e.V.: Wohnen in der Eigentumswohnung
    Onlineformulare Mieterverein Heidelberg Vorstand Jahresrundschreiben Satzung Unsere Vereinsgeschichte Wohnungspolitik Heidelberg US Flächen Plakate Videos Für die Presse Von der Presse Termine Veranstaltungen Kooperationspartner Deutscher Mieterbund Deutscher Mieterbund Stuttgart BGH Urteile Mietrecht Recht im Überblick Mietrecht A Z Mieterbund Ba Wü Deutscher Mieterbund MieterZeitung Rechtsschutzversicherung Betriebskostenspiegel Heizspiegel Partner Download Links Infos Bücher Broschüren Wohnbaugesellschaften Impressum Onlineformulare Datenschutz Home Mieterberatung Verein Mietrecht Wohnungspolitik Service Info Impressum Service Info MieterZeitung Rechtsschutzversicherung Betriebskostenspiegel Heizspiegel Partner Download Links Infos Bücher Broschüren Mieterlexikon Ratgeber Broschüren Die zweite Miete Geld sparen beim Umzug Modernisierung Mieterhöhung Kündigung und Mieterschutz Mieterrechte u Mieterpflichten Wohnungsmängel und Mietminderung Wohnen in der Eigentumswohnung Fachbücher Wohnbaugesellschaften Bücher Broschüren Kaufen oder Mieter bleiben Wohnen in der Eigentumswohnung ISBN 978 3 933091 69 7 DMB Broschüre zu Umwandlung Kündigungsschutz Kaufvertrag und Wohnungseigentum dmb Immer mehr Mietshäuser werden in Eigentumswohnungen umgewandelt und immer öfter werden Mehrfamilienhäusern von vorn herein mit Eigentumswohnungen geplant und gebaut Für Mieter stellt sich hier die Frage Kaufen oder Mieter bleiben Welche Rechte Mieter bei der Umwandlung ihrer Wohnung in eine Eigentumswohnung haben oder Fragen nach Pflichten Vorschriften und Regelungen als Mieter in einer Eigentumswohnung beantwortet die neue Informationsbroschüre des Deutschen Mieterbundes Wohnen in der Eigentumswohnung Die Broschüre bietet aber auch Tipps

    Original URL path: http://www.mieterverein-heidelberg.de/kaufenodermieterbleiben.html?MP=555-2980 (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Mieterverein Heidelberg e.V.: Dezember
    Experte rät Starke Stücke Oktober August Juni April Februar MZ Regional Rechtsschutzversicherung Betriebskostenspiegel Heizspiegel Partner Download Links Infos Bücher Broschüren Wohnbaugesellschaften MieterZeitung Dezember 2013 In der dieser Ausgabe lesen Sie unter anderem Leserecho Seite 2 Editorial Seite 3 Lukas Siebenkotten Direktor des DMB CDU CSU und SPD haben die wohnungspolitischen und mietrechtlichen Probleme erkannt mehr Titelgeschichte Wohnungsmarkt 2014 Politik jetzt gefordert Der Trend Die Zeitbombe Mietpreise erhöhen Armutsrisiko Prognose 2014 Seite 4 Im Gespräch Lukas Siebenkotten Direktortor des Deutschen Mieterbundes und Stephan Kohler Geschäftsführer der Deutschen Energie Agentur Die Kosten müssen gerecht verteilt werden Energieeinsparverordnung Energiebedarf neuer Gebäude sinkt Seite 8 Seite 9 Mietrecht Zweifelhafter Eigenbedarf Gerichte weichen Kündigungsschutz auf Seite 10 Seite 11 Schönheitsreparaturen Bunte Wände und Decken beim Auszug verboten Vermieter darf nicht hellblau renovieren Mietrecht aktuell Bleirohre Sozialwohnungen Warmwasser Verjährung Seite 12 Seite 13 Urteile Seite 14 Das aktuelle Urteil im Dezember Vorkaufsrecht mehr Wichtige Urteile in Kürze mehr Urteile zum Stichwort Eis und Schnee mehr Vereinsnachrichten Seite 15 Informationen aus dem örtlichen Mieterverein Verbraucher Kaufen auf Raten Bahn teurer Seite 19 Politik Koalitionsvertrag Mieten und Wohnen Kernforderungen des DMB Höhere Energieeffizienz gefordert Berliner und Hamburger Volksentscheid Das Ende hitziger Debatten Hamburg Rechtswidrig geforderte Nachweise Mieterlexikon hören

    Original URL path: http://www.mieterverein-heidelberg.de/dezember_20120.html?MP=5156-2990 (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Mieterverein Heidelberg e.V.: Oktober
    Mieterzeitung Dezember Oktober Editorial Urteile in Stichw Urteile in Kürze Aktuelles Urteil Nachgefragt Mietertipp Experte rät Starke Stücke August Juni April Februar MZ Regional Rechtsschutzversicherung Betriebskostenspiegel Heizspiegel Partner Download Links Infos Bücher Broschüren Wohnbaugesellschaften MieterZeitung Oktober 2013 In der dieser Ausgabe lesen Sie unter anderem Leserecho Seite 2 Editorial Seite 3 Lukas Siebenkotten Direktor des DMB Die Mieterbewegung hat ganz konkrete Erwartungen an die zukünftige Bundesregierung mehr Titelgeschichte Studenten in Not Die Fakten Nur 230 000 Wohnheimplätze Die einzige Chance Situation schlechter geworden Private Investoren Seite 4 Mietrecht Mietrecht für Studenten Raucherurteile verwirren Seite 8 Seite 9 Bundesweiter Heizspiegel 2013 Verbraucher zahlen neun Prozent mehr Seite 10 Neue DMB Informationsbroschüren Mieter verschenken mehrere hundert Millionen Euro Seite 12 Urteile Seite 14 Das aktuelle Urteil im Oktober Ausgetrickst mehr Wichtige Urteile in Kürze mehr Urteile zum Stichwort Heizung mehr Vereinsnachrichten Seite 15 Informationen aus dem örtlichen Mieterverein Verbraucher Kinder Apps nicht immer kinderfreundlich Stimmung der Verbraucher Ausgeben statt sparen Seite 19 Politik Nach der Wahl Märkte funktionieren nicht Seite 20 Seite 21 Vermischtes Neuer Betriebskostenspiegel Flächenverbrauch 81 Hektar täglich Vermietung an Gäste rechnet sich Bevorzugte Behandlung für Rentner Jobcenter im Rechtsstreit gescheitert Knapp 300 000 Menschen obdachlos Dresden Umstrittene Brücke fertig

    Original URL path: http://www.mieterverein-heidelberg.de/oktober_20120.html?MP=5156-2990 (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Mieterverein Heidelberg e.V.: August
    Urteile in Stichw Urteile in Kürze Aktuelles Urteil Nachgefragt Mietertipp Experte rät Starke Stücke Juni April Februar MZ Regional Rechtsschutzversicherung Betriebskostenspiegel Heizspiegel Partner Download Links Infos Bücher Broschüren Wohnbaugesellschaften MieterZeitung August 2013 In der dieser Ausgabe lesen Sie unter anderem Aktion Leserecho Seite 2 Editorial Seite 3 Lukas Siebenkotten Direktor des DMB Am 22 September 2013 wird der neue Bundestag gewählt Nutzen Sie Ihre Stimme mehr Titelgeschichte Bundestagswahl 2013 Wohnen Mieten Womit müssen die Mieter rechnen Mietrecht Mietpreisbremse Wohnungsbau Wohngeld Energetische Sanierung Die Antworten der Parteien auf die Fragen des Deutschen Mieterbundes Seite 4 Mieten Deutscher Verbrauchertag 2013 Rapide steigende Mieten zu hohe Strompreise Regulierung der Finanzbranche Datenmissbrauch im Internet Seite 10 Mietrecht Streit und Ärger im Treppenhaus Seite 12 Urteile Seite 14 Das aktuelle Urteil im August Schallschutz mehr Wichtige Urteile in Kürze mehr Urteile zum Stichwort Kündigungsausschluss mehr Vereinsnachrichten Seite 15 Informationen aus dem örtlichen Mieterverein Verbraucher Auf Verschleiß gebaut Verkehrssünder LED auf dem Vormarsch Warteschleifen kostenlos Neue Runde beim Strompreis droht Seite 18 Politik Zensus 2011 Neue Daten alte Probleme Nachtspeicherheizungen Verbot gekippt Deutsche Annington Die Investoren steigen aus CDU CSU stimmen gegen eigenes Wahlprogramm Seite 20 Vermischtes Haushalte sparen Ab in die Großstadt Jeder Dritte verzichtet

    Original URL path: http://www.mieterverein-heidelberg.de/5199.html?MP=5156-2990 (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Mieterverein Heidelberg e.V.: Juni
    Dezember Oktober August Juni Editorial Urteile in Stichw Urteile in Kürze Aktuelles Urteil Nachgefragt Mietertipp Experte rät Starke Stücke April Februar MZ Regional Rechtsschutzversicherung Betriebskostenspiegel Heizspiegel Partner Download Links Infos Bücher Broschüren Wohnbaugesellschaften MieterZeitung Juni 2013 In der dieser Ausgabe lesen Sie unter anderem Leserecho Seite 2 Editorial Seite 3 Lukas Siebenkotten Direktor des DMB 65 Deutscher Mietertag in München Voller Erfolg Unsere Botschaft ist angekommen mehr Titelgeschichte 65 Deutscher Mietertag in München Wohnen muss bezahlbar sein Für ein sozial gerechtes Mietrecht Seite 4 Aktion Haustiere Innige Beziehung zwischen Mensch und Tier Seite 8 Energiekosten Stromanbieter wechseln leicht gemacht Seite 10 Mietrecht Das neue Lexikon ist da Seite 12 Urteile Seite 14 Das aktuelle Urteil im Juni Mietsicherheiten mehr Wichtige Urteile in Kürze mehr Urteile zum Stichwort Eigenbedarf mehr Vereinsnachrichten Seite 15 Informationen aus dem örtlichen Mieterverein Verbraucher Stromfresser in den Küchen Bessere Aufklärung bei den Stromkosten Abwrackprämie für Altgeräte Pflege frisst Erspartes auf Seite 19 Politik Mehr Geld für den Wohnungsbau Kappungsgrenze Wiedervermietungsmieten Da irrt die Kanzlerin Neue Kappungsgrenze genutzt Interview mit SPD Kanzlerkandidat Peer Steinbrück Aktionsprogramm für bezahlbares Wohnen Seite 20 Seite 21 Vermischtes Berlin Hauptstadtposse Berlin 40 000 neue Wohnungen Berlin Energieeffizienzhaus Plus nur ein Luftschloss Frankfurt

    Original URL path: http://www.mieterverein-heidelberg.de/5176.html?MP=5156-2990 (2016-02-10)
    Open archived version from archive



  •