archive-de.com » DE » M » MIETERVEREIN-GIESSEN.DE

Total: 623

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".

  • Mieterverein stößt die neuerliche Preisanhebung der Fernwärmepreise durch die Stadtwerke Gießen AG Diesmal bittet das stadteigene Unternehmen ihre Kunden im zweistelligen Bereich 17 bzw 24 Prozent zur Kasse Die Mieterschaft sei überproportional von der Preispolitik der Fernwärmeversorgungsunternehmen betroffen da der Anschluss an Wärmenetze gerade in Siedlungsbereichen mit Mehrfamilienhäusern erfolgt Dort sei die Mietquote besonders hoch Zahlreiche Mieter der Wohnbau Gießen müssten nun wieder tief in die Tasche greifen und dabei gehörten sie selten zu den Besserverdienenden Der bislang nicht liberalisierte und kaum regulierte Fernwärmesektor werde für die Mieterschaft zu einem immer größeren sozialen Problem da die sogenannte Zweite Miete einen beträchtlichen und in der Tendenz steigenden Kostenblock darstellt In der nicht unwesentlich von Fernwärmeversorgung geprägten Stadt Gießen 23 000 von insgesamt 75 000 Einwohnern werden mit Fernwärme beliefert müssen wir uns ständig dem Thema Energiepreisentwicklung widmen Hierbei ist der Fernwärmesektor auch wegen der Intransparenz ein besonderes Sorgenkind meint Kaisers Erstaunlich sei dass die Preissprünge nur leicht abweichend an die jeweilige Entwicklung des Gaspreises und damit indirekt an den Ölpreis gekoppelt seien obwohl die Wärme der Stadtwerke neben Erdgas auch aus anderen Primärenergieträgern z B Holz und Biogas erzeugt wird Noch bei der Inbetriebnahme der Restmüllverwertungsanlage TREA sei der Öffentlichkeit in Aussicht gestellt worden dass sich die neue Anlage preisdämpfend auf die Fernwärmepreise auswirken werde Beim Mieterverein verweist man auch darauf dass für die Stadtwerke in vielen Produktionsstätten Erträge aus der gleichzeitigen Stromproduktion in Kraft Wärme Kopplungsanlagen KWK Anlagen anfallen würden was sich beim Fernwärmepreis im Gegensatz zum Gaspreis eigentlich preismindernd auswirken sollte Der Mieterverein verlangt von den Stadtwerken ihre Preise für Gas und für die Fernwärme endlich transparent zu machen um jeglichen Verdacht eines Preismissbrauchs aufgrund des lokalen Monopols auf dem Fernwärmesektor auszuräumen Fernwärme ist aus ökologischer Sicht sinnvoll Das darf aber nicht dazu ausgenutzt werden dass sich Energieanbieter auf

    Original URL path: http://www.mieterverein-giessen.de/presse/detailansicht/article/27091-kritik-an-neuerlicher-anhebung-der-swg-fernwaermepreise.html?cHash=6f758a2d40bf09b9eb1143e2f7ce20eb (2016-02-10)
    Open archived version from archive



  • kritisiert dass es nicht angehen könne sich stolz Universitätsstadt zu nennen und die Studierenden zur Verlagerung ihres Wohnsitzes nach Gießen aufzufordern sie bei der Wohnraumsuche aber alleine zu lassen Die Stadt Gießen profitiere schließlich in ganz erheblichem Maße wirtschaftlich von der großen Gruppe der Studenten Nach unserer Recherche kommen in Gießen auf über 30 000 Studierende lediglich 2457 Wohnheimplätze die vom Studentenwerk angeboten werden Dabei handelt es sich Einzelzimmer Einzel und Doppelapartments sowie Familienwohnungen Die Mieten bewegen sich je nach Wohnform für ein Apartment von 210 bis 240 Euro und ein Doppelapartment 195 bis 220 Euro pro Person Die Familienwohnungen kosten 420 Euro inklusive aller Nebenkosten erläutert Kaisers Nach Auskunft des Studentenwerkes gebe es für die Wohnheimplätze zur Zeit eine Warteliste von 1300 Personen Das zeige wie groß die Nachfrage sei weil es auf dem heimischen Wohnungsmarkt für Menschen mit geringem Budget viel zu wenig erschwinglichen Wohnraum gebe Das Verhältnis der Wohnheimplätze zur Zahl der Studierenden liege in Gießen bei nur 7 8 Prozent in Marburg bei 10 Prozent und bundesweit bei 11 64 Prozent Hessen sei mit seiner Unterbringungsquote in Wohnheimen 7 42 d h dem Verhältnis der Anzahl der Studenten zur Zahl der Wohnheimplätze im bundesweiten Vergleich das drittschlechteste Bundesland obwohl es bei der Wirtschaftskraft zur Spitzengruppe gehöre Um den Studenten mehr preisgünstiges Wohnen zu ermöglichen habe das Studentenwerk Gießen das auch für die Hochschulstandorte Fulda und Friedberg zuständig sei in den vergangenen zwei Jahren zwei Wohnheime zusätzlich in die Vermietung genommen Es handelt sich um das Wohnheim im Leihgesterner Weg 124 134 mit 124 Plätzen und in Fulda 91 Plätze Erst ab dem Jahr 2013 sei der Bau eines weiteren Wohnheims mit 120 Plätzen in Gießen geplant Die meisten Studenten sind deshalb auf die Suche auf dem freien Wohnungsmarkt angewiesen und sie nehmen dann oftmals jede Wohnung

    Original URL path: http://www.mieterverein-giessen.de/presse/detailansicht/article/27092-mieterverein-engpaesse-bei-der-studentischen-wohnraumversorgung-in-giessen.html?cHash=7a903ec16a1d9ef66e5a78a358de7914 (2016-02-10)
    Open archived version from archive


  • der Heizkraftwerks GmbH sogar 3 4 Mio Euro ist durchaus beachtlich Den Magistrat wird es freuen fließt der Ertrag doch in den maroden Stadthaushalt Die Klage der SWG über eine geringere Gewinnmarge sei die Folge eines sich langsam entwickelnden Wettbewerbs und der zunehmenden Zahl an Kunden die genauer nachrechnen würden zu welchem Preis und von wem sie ihre Energie beziehen Wenn der Vorstand stolz darauf verweise dass man trotz steigender Beschaffungskosten für Gas und Strom die Preise für beide Energieträger bis zum Jahresende stabil halten wolle so sei das zu begrüßen aber keineswegs als selbstlose Wohltat zu verstehen In den aktuellen Preisrankings einschlägiger Energievergleichsportale etwa Verivox stehen die Stadtwerke mit ihren Angeboten nur auf mittleren Plätzen Das bedeutet das SWG Preisniveau ist im Vergleich zur Konkurrenz recht hoch und man kann damit auch die höheren Beschaffungskosten noch gut wegstecken ohne in die Verlustzone zu geraten Wir sind gespannt wie sich das Ende der Bindung des Gaspreises an den Ölpreis als Vertragsgrundlage für den Gasbezug von den Vorlieferanten auswirken wird den die SWG für diesen Herbst angekündigt haben sagt Kaisers Positiv sei die eingeschlagene Strategie der SWG sich vom Preisdiktat der großen Stromkonzerne unabhängiger zu machen indem man die Energie verstärkt aus regenerativen Quellen mit Hilfe moderner Technik Kraft Wärme Kopplung vor Ort selber erzeugt Doch sei das verstärkte Engagement bei Biogasanlagen angesichts noch zahlreicher offener Fragen in puncto Klimabilanz Stichwort Methanschlupf Ammoniakemissionen und vielfältiger ökologischer Folgewirkungen Vermaisung zweifelhaft Besser als der Einstieg in Offshore Windkraftanlagen wäre eine Beteiligung an solchen Anlagen im heimischen Raum Denn das reduziert den Zwang zum teuren und umstrittenen Ausbau umfangreicher Stromleitungssysteme die zudem beträchtliche Leitungsverluste mit sich bringen so Kaisers Leider gebe es in Hessen noch immer erhebliche Blockaden für den weiteren Ausbau der Windenergie von Seiten der hessischen Landesregierung die die Entwicklung jahrelang verschlafen

    Original URL path: http://www.mieterverein-giessen.de/presse/detailansicht/article/27093-mieterverein-bezieht-position-zur-bilanz-der-stadtwerke-giessen-swg.html?cHash=1becbf0064fc8d9a37792ef012b1217b (2016-02-10)
    Open archived version from archive


  • Dame gegen etwas mehr als 100 Euro im Monat und ein Mittagessen Der Mieterverein schlägt nun dem Studentenwerk auch für Gießen ein solches Projekt vor um so weiteren Wohnraum für Studenten zu gewinnen In 13 deutschen Universitätsstädten und zahlreichen Nachbarländern gibt es bereits ein Projekt mit dem Namen Wohnen für Hilfe Dabei werden allein lebende Senioren mit Studenten zusammengebracht sagt der Mietervereinsvorsitzende Stefan Kaisers Zu welchen Bedingungen die Studierenden bei den Wohnpartnern unterkommen und welche Hilfe sie dort leisten werde individuell geregelt Meist sei es ein wenig Arbeit im Haushalt zum Beispiel Kochen Einkaufen Staubsaugen oder Gartenarbeit Die Mietkosten für die Unterkunft würden dabei variieren von der Beteiligung an den Nebenkosten bis hin zu höheren Mieten Abhängig sei die Höhe der Miete natürlich von der Größe des Zimmers oder der Einliegerwohnung Patrizia beteiligt sich anteilig an den Nebenkosten darüber hinaus kocht sie mehrmals in der Woche ein Mittagessen für sich und die Vermieterin und hilft im Haushalt Natürlich sprechen beide auch oft miteinander für die junge Frau ist das auch ein Anreiz und sie sagt über ihre Vermieterin Sie hat viel zu erzählen Das ist schon eine besondere Erfahrung auf solche Weise zu wohnen aber ich habe vor meinen Studienbeginn schon Erfahrungen in einem sozialen Jahr gesammelt Beim Mieterverein betont man dass es wichtig sei dass die Studenten im Haushalt nicht ausgebeutet werden Wohnen für Hilfe sei in erster Linie ein soziales Projekt Wer darin einen Nebenjob sehe oder auf eine preiswerte Haushaltshilfe hoffe der verstehe die Sache falsch Auch die Senioren haben Rechte und man darf ihnen nicht häufige Mieterwechsel zumuten meint Kaisers Deshalb hätten sich die Studierenden oder Auszubildenden in den bestehenden Projekten dazu verpflichtet mindestens zwei Semester in der ungewöhnlichen Wohngemeinschaft zu bleiben Wenn die Wohnpartner sich allerdings nicht miteinander verstehen dürfe man sie nicht aneinander ketten

    Original URL path: http://www.mieterverein-giessen.de/presse/detailansicht/article/27094-mieterverein-schlaegt-wohnen-fuer-hilfe-in-giessen-vor.html?cHash=b66e694d8af8cc9fab6d271b1d459b35 (2016-02-10)
    Open archived version from archive


  • A A A gießen suche Eingaben löschen Sie befinden sich hier Startseite Presse Detailansicht Pressemeldungen Archiv Newsletter 28 12 09 09 42 Uhr Junge Paare erste Mietwohnung Die Zahl der ehelichen Lebensgemeinschaften hat sich laut Statistischem Bundesamt in den letzten zehn Jahren mehr als verdoppelt Zwei Millionen Hauhalte sind das was man früher abwertend als wilde Ehe bezeichnet hat Welche Folgen vor allem welche Verpflichtungen ein gemeinsames Leben haben kann ist allerdings vielen oftmals nicht bekannt Das fängt schon bei der Mietwohnung an Die Stellung von Lebensgefährten wurde zwar mit der Mietrechtsreform vom 1 9 2001 generell gestärkt So hat ein Lebenspartner inzwischen nach dem Tod des Hauptmieters einen Anspruch darauf den Mietvertrag fortsetzen zu können BGB 563 Anders als bei Ehegatten muss aber zunächst der Vermieter seine Zustimmung geben wenn der eine in die Wohnung des anderen mit einziehen will Wer nicht Gefahr laufen will beim ersten großen Streit vom Lebenspartner vor die Türe gesetzt zu werden sollte sich um einen gemeinsamen Mietvertrag kümmern Denn hat nur einer der Partner den Mietvertrag unterschrieben hat auch nur er Rechte an der Wohnung Besser wäre es wenn beide unterschreiben und somit gleichberechtigte Wohnungsmieter werden rät der Vorsitzende des Mietervereins Stefan Kaisers Besteht schon ein Mietvertrag kann der Partner als Mit Mieter eintreten wenn der Vermieter einverstanden ist Einem abrupten Rauswurf wäre damit vorgebeugt Mit den Rechten eines Mit Mieters gehen allerdings auch Pflichten einher Gegenüber dem Vermieter haften beide gesamtschuldnerisch für die Miete oder die Schönheitsreparaturen Das gilt selbst dann noch wenn das Pärchen sich längst verkracht hat und schon wieder getrennt wohnt Ein gemeinsam unterschriebener Vertrag kann auch nur von beiden gekündigt werden Wird eine Wohnung nach der Trennung von einem der Partner weitergeführt sollte man daran denken den Vertrag schnellstmöglich auf ihn umschreiben zu lassen Sonst kann es für

    Original URL path: http://www.mieterverein-giessen.de/presse/detailansicht/article/27084-junge-paare-erste-mietwohnung.html?cHash=c424ad15bf3f48228046aa429dc6816e (2016-02-10)
    Open archived version from archive


  • Mieter Zeitung 2013 Dezember 2013 Oktober 2013 August 2013 Juni 2013 April 2013 Februar 2013 Service Infos Tipps Infoblätter Links Rechtsschutzversicherung Betriebskostenspiegel Heizspiegel Partner Versicherungen Autovermietung Hotels Download Shop Impressum Impressum Ihr Weg zu uns Disclaimer Datenschutz Kontaktformular A A A gießen suche Eingaben löschen Sie befinden sich hier Startseite Presse Detailansicht Pressemeldungen Archiv Newsletter 15 12 09 09 41 Uhr Achtung Einkommensangaben zum Mietvertrag Das geht aus einem Urteil des Amtsgerichts Leer hervor Az 70 C 1237 08 Der konkrete Fall Ein zukünftiger Mieter der von Hartz IV lebt hatte vor der Vertragsunterzeichnung gelogen Angeblich sei er Disponent im Bereich Logistik und außerdem als Selbständiger in der Computerbranche tätig Alles war falsch Später stellte sich heraus dass er seine finanziellen Verhältnisse erheblich geschönt hatte Das Urteil der Richter lautete Damit ist der Mietvertrag ungültig Denn Wer eine zukünftig fällig werdende Verpflichtung eingeht muss wirtschaftliche Probleme von sich aus zugeben Auch auf die Frage danach ob er verheiratet sei muss ein Mieter wahrheitsgemäß Auskunft geben Andere Fragen jedoch die mit dem Mietvertrag nichts zu tun haben können unrichtig beantwortet werden heißt es in der Presseinformation des Mietervereins zurück Geschäftszeiten Mieterverein Gießen e V Bleichstr 28 35390 Gießen Lahn Telefon 0641

    Original URL path: http://www.mieterverein-giessen.de/presse/detailansicht/article/27083-achtung-einkommensangaben-zum-mietvertrag.html?cHash=ea97f53523c013d9d811828ab2c4c0e9 (2016-02-10)
    Open archived version from archive


  • 2013 August 2013 Juni 2013 April 2013 Februar 2013 Service Infos Tipps Infoblätter Links Rechtsschutzversicherung Betriebskostenspiegel Heizspiegel Partner Versicherungen Autovermietung Hotels Download Shop Impressum Impressum Ihr Weg zu uns Disclaimer Datenschutz Kontaktformular A A A gießen suche Eingaben löschen Sie befinden sich hier Startseite Presse Detailansicht Pressemeldungen Archiv Newsletter 08 12 09 09 33 Uhr brandgefährlicher Advent In der Vorweihnachtszeit müssen die Feuerwehren überall im Land besonders häufig ausrücken Denn vergessene oder umgekippte Kerzen oder defekte Lichterketten verursachen so manchen Wohnungsbrand Insgesamt sterben in Deutschland jährlich 600 Menschen an Bränden und Brandfolgen 6000 werden verletzt Die Sachschäden gehen in die Milliarden Auch Mieter und Eigentümer müssen sich mit dem brandheißen Thema auseinander setzen denn in Hessen sind Brandmelder in Neubauten Pflicht Und jeder der nicht in einem Neubau wohnt sollte die Investition in einen oder mehrere der nützlichen und preisgünstigen Geräte nicht scheuen Schon für wenige Euro bekommt man im Elektrofachhandel oder in Baumärkten die lebensrettenden Geräte In diesem Zusammenhang gehört auch manche Hausordnung auf den Prüfstand Das Gebot die Haustür nachts abzuschließen kann im wahrsten Sinne des Wortes brandgefährlich sein Ob Haustüren nachts abgeschlossen werden müssen oder besser nicht wird kontrovers diskutiert zurück Geschäftszeiten Mieterverein Gießen e V Bleichstr

    Original URL path: http://www.mieterverein-giessen.de/presse/detailansicht/article/27080-brandgefaehrlicher-advent.html?cHash=de7461d22c0bd2686710736255affacf (2016-02-10)
    Open archived version from archive


  • hat es bereits zahlreiche Überschreitungen des noch geltenden Grenzwertes von 42 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft gegeben Im Grunde wird er fortlaufend nicht eingehalten und das trotz der Existenz eines Luftreinhalteplanes für die Stadt Nach der novellierten Luftqualitätsrichtlinie der EU würden ab 2010 die bisher noch geltenden Toleranzmargen für die Grenzwerte bei Stickstoffdioxid NO2 wegfallen D h als 2002 die 1 Tochterrichtlinie in deutsches Recht übertragen wurde habe zu dem Grenzwert von 40 µg m3 noch eine Toleranzmarge von 16 µg m3 gegolten die zu dem Grenzwert hinzugezählt wurde Erst wenn im Jahr 2002 mehr 56 µg m3 Stickstoffdioxid gemessen wurde habe der Grenzwert als überschritten gegolten Jedes Jahr sei die Toleranzmarge um 2 µg m3 gesenkt worden bis sie im Jahr 2010 dann ganz wegfalle und der ursprünglich festgelegte Grenzwert von 40 µg m3 in Kraft tritt Zusätzlich komme 210 ein Stundenmittelwert von 200 µg m3 hinzu der zulässigerweise nur 18 mal im Jahr überschritten werden dürfe Stickstoffdioxid sei hochgiftig werde aber wird in geringen Konzentrationen kaum wahrgenommen Eingeatmetes Stickstoffdioxid löse Kopfschmerzen und Schwindel aus Höhere Konzentrationen könnten Atemnot und Lungenödeme auslösen Bei längerer Einwirkung können höhere Konzentrationen der Stickstoffoxide zu chronischer Bronchitis oder auch zu einer Erhöhung der Empfindlichkeit gegenüber Atemwegsinfektionen führen heißt es in einer Stellungnahme des Hessischen Landesamtes für Umwelt und Geologie Die chemische Verbindung entsteht bei der Verbrennung so Kaisers Hauptemittent ist der Verkehr allerdings tragen auch die Gebäudeheizungen und Industriekraftwerke dazu bei Am effektivsten kann NO2 in großen Kraftwerken begrenzt werden da hier spezielle Entstickungsanlagen zur Rauchgasreinigung eingesetzt werden Beim Verkehr ist das Problem größer da nur eine chemische Umwandlung des NO2 in reinen Stickstoff das Problem derzeit lösen kann Diese Technik sei ganz neu und erst bei sehr wenigen Fahrzeugen z B Mercedes S Klasse bereits käuflich zu erwerben Die EU habe erst mit

    Original URL path: http://www.mieterverein-giessen.de/presse/detailansicht/article/27081-hohe-stickstoffdioxid-belastung-in-giessener-luft.html?cHash=847abc303cf39dd4ee9cbc165aabf22a (2016-02-10)
    Open archived version from archive



  •