archive-de.com » DE » M » MIETERVEREIN-FORST.DE

Total: 36

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Impressum Mieterverein Forst (Lausitz) e.V.
    V Herr Detlef Neumann Vorsitzender Frau Dagmar Krause Frau Ursula Richter Frau Birgit Bienge Cottbuser Straße 35 F 03149 Forst Lausitz Brandenburg 03562 697 940 03562 697 944 www mieterverein forst de Diese E Mail Adresse ist gegen Spambots geschützt JavaScript muss aktiviert werden damit sie angezeigt werden kann Rechtliche Angaben Vertretungsberechtigt Herr Detlef Neumann Registergericht AG Cottbus Registernummer 446 Inhaltlich Verantwortlicher gemäß TMG Frau Birgit Bienge Diese E Mail

    Original URL path: http://www.mieterverein-forst.de/impressum.html (2016-02-10)
    Open archived version from archive


  • Mieterverein Forst (Lausitz) e.V.
    Cottbuser Straße 35 F 03562 697 940 03562 697 944 Wir haben uns die Aufgabe gestellt für die Wahrung der Rechte und Interessen der Mieter und Pächter gegenüber den kommunalen genossenschaftlichen und privaten Vermietern sowie den kommunalen Verwaltungen einzutreten Wöchentliche Beratungszeit Mittwoch von 16 00 bis 19 00 Uhr In dringenden Fällen Beratung und Hilfe siehe Kontakt Unser Mieterverein sucht interessierte Bürger die ehrenamtlich bereit wären als Rechtsberater bei uns

    Original URL path: http://www.mieterverein-forst.de/index.php (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Aktuelles
    mit zur Mietsache der Mieter kann ihn zur Aufbewahrung von Vorräten Werkzeugen usw nutzen Beim Beginn des Mietverhältnisses muss der Vermieter die Kellerräume genauso wie die Wohnräume selbst leer und geräumt zur Verfügung stellen Das bedeutet Überbleibsel Müll alte Reifen oder Fahrräder des Vormieters gehören nicht in den Mieterkeller Der Vermieter ist so der Mieterverein Forst Lausitz e V verpflichtet den Keller rechtzeitig zu räumen Ggf kann er die Sachen des Vormieters nach Ankündigung als Sperrmüll entsorgen Haben die Sachen vermutlich noch einen bestimmten Wert muss er sie möglicherweise an anderer Stelle zwischenlagern Den Mieterkeller darf der Vermieter auch nicht als eigenen Abstellraum nutzen oder wenn er umbauen bzw modernisieren will als Lagerstätte für Baumaterialien Kann der Mieter den Keller nicht nutzen weil dieser mit Vermietersachen oder Vormietergerümpel vollgestellt ist kann der Mieter die Miete kürzen zum Beispiel um 5 bis 10 Prozent Keine Forderung aus verspäteter Abrechnung Spätestens 12 Monate nach Ende der Abrechnungsperiode muss der Mieter die Betriebskostenabrechnung des Vermieters erhalten haben Abrechnungen für das Kalenderjahr 2013 müssen daher bis Silvester 2014 die Mieter erreicht haben Bitte zu beachten Es gilt die Frist 31 12 19 00 Uhr Verpasst der Vermieter diese Frist kommt die Abrechnung später beim Mieter an kann der Vermieter nach Darstellung des Mietervereins Forst Lausitz e V keine Nachforderungen aus dieser Abrechnung mehr stellen Es kommt dabei nicht darauf an wann die Vermieter die Abrechnung erstellt oder verschickt hat Entscheidend ist allein wann der Mieter die Abrechnung in Händen hält Deshalb reicht es auch nicht aus wenn der Vermieter innerhalb der Zwölfmonatsfrist die Betriebskostenabrechnung durch Einschreiben mit Rückschein verschickt Trifft der Postbote den Mieter nicht an hinterlegt er einen Benachrichtigungsschein im Briefkasten Der ersetzt aber nicht den Zugang des Einschreibens und damit der Betriebskostenabrechnung Holt der Mieter das Einschreiben nicht bei der Post ab wird es an den Vermieter zurückgesendet Der muss dann die Abrechnung erneut verschicken Ist dann die Zwölfmonatsfrist verstrichen kann der Vermieter keine Nachforderungen aus der Abrechnung mehr geltend machen Nach Informationen des Mietervereins Forst Lausitz e V kann sich der Vermieter auch nicht darauf berufen er habe die Verspätung nicht zu verantworten Tatsächlich trägt der Vermieter das Risiko dass die Mieter die Abrechnung rechtzeitig bekommen Schnee und Eis Verantwortlich für die Schnee und Eisbeseitigung sind die Grundstückseigentümer und Vermieter Die können die Winterpflichten aber über den Mietvertrag auf die Mieter des Hauses abwälzen Ohne vertragliche Vereinbarung bleiben die Eigentümer und Vermieter in der Pflicht Lassen sie die Arbeiten von einem Hausmeister oder gewerblichen Dritten erledigen sind das nach Darstellung des Mietervereins Forst Lausitz e V Betriebskosten Bei entsprechender Vertragsgestaltung können die Kosten über die jährliche Abrechnung den Mietern in Rechnung gestellt werden Wann wo und wie zu räumen ist bestimmen die Ortssatzungen der Städte und Gemeinden Danach beginnt normalerweise die Streu und Räumpflicht morgens um 7 00 Uhr an Sonn und Feiertagen ein bis zwei Stunden später und endet abends um 20 00 Uhr Der Bürgersteig vor dem Haus und Eingangsbereich ist in einer Breite von etwa 1 20 m

    Original URL path: http://www.mieterverein-forst.de/aktuelles/aktuelle-informationen.html?tmpl=component&print=1&page= (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Tipps für unsere Mitglieder
    bei der Wohnanlage des Mieters ein Stadtteilbüro unterhält in dem er regelmäßig Sprechstunden abhält und in das er die Belege ohne größeren Aufwand verbringen kann Mieterlexikon Das neue Mieterlexikon 2015 2016 ist erschienen und kann ab sofort gekauft bzw bestellt werden Der Klassiker unter den Mietrechtsratgebern wurde komplett überarbeitet und aktualisiert Neue mietrechtliche Regelungen zum Beispiel die viel diskutierte Mietpreisbremse oder die Einführung des Bestellerprinzips bei der Wohnungsvermittlung wurden berücksichtigt Dazu kommen neue Grundsatzentscheidungen des Bundesgerichtshofs zu Schönheitsreparaturen Rauchen Kündigungsschutz oder Betriebskosten Das Mieterlexikon 2015 2016 erklärt auf 720 Seiten ausführlich verständlich und kompetent was sich geändert hat welche Rechte und Pflichten Mieter in einem Mietverhältnis haben Seit Jahrzehnten ist das Mieterlexikon des Deutschen Mieterbundes jetzt schon das zuverlässige umfassende und immer aktuell Nachschlagewerk für Fachleute und Laien Neben den mietrechtlichen Standardthemen wie Nebenkosten Eigenbedarfskündigung Mieterkündigung Nachmieterstellung Mieterhöhung Wohnungsmängel Mietminderung Schönheitsreparaturen Mietkaution oder Modernisierung beantwortet das Mieterlexikon auch alle Fragen zu ganz normalen Alltagsthemen rund um das Wohnen zur Miete Das Mieterlexikon kostet unverändert 13 Euro ist im Buchhandel und bei allen örtlichen Mietervereinen erhältlich oder kann direkt bestellt werden kann unter www mieterbund de bzw direkt beim DMB Verlag 10169 Berlin zzgl 1 20 Euro Versandkosten Email Diese E Mail Adresse ist gegen Spambots geschützt JavaScript muss aktiviert werden damit sie angezeigt werden kann Fax Nr 030 223 23 100 Aufnahme eigener Kinder Der Mieter einer ausreichend großen Wohnung darf auch dann ein eigenes Kind in seiner Wohnung aufnehmen wenn dieses volljährig ist und vor dem Einzug bereits einen eigenen Hausstand geführt hat Eine Erlaubnis des Vermieters ist nicht erforderlich entschied das Landgericht Potsdam 4 S 96 12 Nach Ansicht des Gerichts sei die Aufnahme der eigenen Tochter durch die familiäre Bindung privilegiert und stehe grundsätzlich nicht unter Erlaubnisvorbehalt Es mache keinen Unterschied ob das Kind volljährig ist oder nicht Kinder und Ehepartner dürften Mieter auch ohne Einwilligung des Vermieters nachziehen lassen Die zweite Miete Betriebskosten sind und bleiben Rechtsberatungsthema Nr 1 in Deutschland Rund ein Drittel aller Beratungen der 320 örtlichen DMB Mietervereine drehen sich um Fragen der Neben und Heizkosten bzw der Betriebskostenabrechnungen Das Ergebnis von jährlich hunderttausenden Abrechnungsüberprüfungen ist erschreckend Jede zweite Abrechnung ist falsch unplausibel oder unvollständig Der Deutsche Mieterbund empfiehlt deshalb jede Abrechnung gleichgültig ob es Geld zurück gibt oder der Vermieter eine Nachzahlung fordert genau zu überprüfen Dabei hilft die neue DMB Informationsbroschüre Die zweite Miete ISBN 978 3 944608 02 0 die bei allen örtlichen Mietervereinen zum Preis von 6 Euro erhältlich ist oder bestellt werden kann unter www mieterbund de bzw direkt beim DMB Verlag 10169 Berlin zzgl 1 20 Euro Versandkosten Wäsche trocknen Grundsätzlich darf der Mieter seine Wäsche in der Wohnung trocknen Eine Klausel im Mietvertrag die das Aufhängen von Wäsche in der Wohnung verbietet ist unwirksam Das gilt auch dann wenn es im Haus einen Gemeinschaftstrockenkeller oder speicher gibt Die kleine Wäsche darf auch auf dem Balkon getrocknet werden Mieter dürfen hier eine Wäscheleine spannen oder eine Wäschespinne aufstellen Kinder Kinder Wird die Wohnung ausdrücklich als kinderfreundlich angeboten

    Original URL path: http://www.mieterverein-forst.de/aktuelles/mieter-tipp.html?tmpl=component&print=1&page= (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Mitgliederversammlung
    drei unterschiedliche Klauseln gibt Erstens Es steht nichts von Kleinreparaturen in einem alten Mietvertrag Zweitens Der Vermieter beteiligt sich an den Kosten Drittens In den neuen Mietverträgen versucht der Vermieter jegliche Kosten von Kleinreparaturen auf den Mieter abzuwälzen Wir betonen im Einzugsbereich des Forster Mietervereins haben wir die Pflicht uns für die Wahrung bzw Einhaltung des geltenden Mietrechts einzusetzen Um das auf einen Nenner zu bringen Es besteht kein Anlass zum Lob für den Vermieter Mängel am Baukörper der vermieteten Wohnung können niemals Sache des Mieters sein oder zu dessen Lasten gehen So jedenfalls liest sich der 535 des BGB Hier treten insbesondere in der letzten Zeit verdeckte Mängel an der Mietsache auf So bei den Medien Wasser Abwasser Stromzuführungen um nur einige zu nennen und Schimmelbefall nicht ausgenommen Beim Thema Stromversorgung in der Mietsache sind es die vor Jahrzehnten in den jetzigen Altbauten verlegten bruchanfälligen Aluminiumstromleitungen Stromausfall geschwärzte Steckdosen und kurzgeschlossene Elektrohaushaltsgeräte künden davon Ein ernst zu nehmendes Thema sind die Heiz und Warmwasserkosten Hierzu werden wir uns vielseitig und langfristig einzubringen haben Nachdem nun in einer Vielzahl von Wohngebäuden die Wärmedämmung vorgenommen wurde zeigt sich in zunehmendem Maße Schwarzschimmelbefall in Größenordnungen Demzufolge wurden von uns Mietminderungen von 50 Prozent und mehr empfohlen Es sind uns dazu noch anhängige Rechtsstreitigkeiten über längere Zeiträume bekannt Die Fälle von Schwarzschimmelbefall zu deren Besichtigung wir gerufen werden nehmen von Jahr zu Jahr zu Eben in diesen Fällen ist es nicht immer zutreffend dass der Mieter mit seinem Wohnverhalten dazu beigetragen hat bzw mit Spray Behandlung oder frischem Farbanstrich dem Befall beizukommen ist Zusammenfassend sei gesagt der Mieterverein Forst Lausitz e V ist mehr denn je gefordert mit der Prüfung von Mietverträgen bei Betriebskostenabrechnungen auf Fehler zu achten und bei Wohnungsübernahme bei Auszug und bei Besichtigungen vor Ort zu sein Es ist schon

    Original URL path: http://www.mieterverein-forst.de/aktuelles/24-mitgliederversammlung-2015.html?tmpl=component&print=1&page= (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Satzung
    Frist Für die über die Beratung und Auskunft hinausgehenden Tätigkeiten des Vereins kann der Vorstand die Erstattung der entstandenen Kosten beschließen Der Verein haftet den Mitgliedern nur bei grob fahrlässiger oder vorsätzlicher Verursachung eines Schadens 3 Rechtsschutz in Mietstreitigkeiten besteht für das Mitglied nur bei Abschluss einer Rechtsschutzversicherung Bei Mietstreitigkeiten mit dem Vermieter wird auf Antrag des Mitgliedes durch den Mieterverein ein Versuch zur außergerichtlichen Einigung unternommen Beim Scheitern des Versuches ist durch das Mitglied im Rahmen seiner Rechtsschutzversicherung ein Rechtsanwalt einzuschalten 4 Zur Erreichung von Beispielurteilen bei allgemein interessierenden Mietklagen kann der Vorstand eine finanzielle Unterstützung der Klage aus Vereinsmitteln beschließen 5 Das Mitglied erhält die Mieterzeitung des Deutschen Mieterbundes 6 Das Mitglied erhält nach der Aufnahme die Vereinssatzung in der zur Zeit gültigen Fassung 7 Alle Mitglieder haben das Recht an die Mitgliederversammlung Anträge zu stellen 7 Beiträge 1 Bei Eintritt wird neben der Aufnahmegebühr ein Mindestbeitrag für 3 Monate erhoben Die Höhe des Monatsbeitrages und der Aufnahmegebühr bestimmt die Mitgliederversammlung Von auswärts zuziehende Personen die an ihrem früheren Wohnort bereits Mitglied eines dem Deutschen Mieterbund angehörenden Vereins waren zahlen keine Aufnahmegebühr 2 Das Mitglied hat für jedes Kalenderjahr in dem seine Mitgliedschaft besteht einen Jahresbeitrag zu entrichten Dieser ist für das jeweilige Quartal im voraus zu entrichten Er ist jeweils bis zum 03 Januar 03 April 03 Juli und 03 Oktober fällig Bei Eintritt innerhalb eines Jahres rechnet der Beitrag ab Eintrittsmonat 3 In Einzelfällen kann der geschäftsführende Vorstand auf Antrag des Mitgliedes außerordentliche Ermäßigung de4s Beitrages beschießen Er kann auch einer Stundung des Beitrages zustimmen wenn das Mitglied dies beantragt und begründet 4 Der Vorstand erlässt eine Beitragsordnung in die allgemeine Regelungen über Beitragsermäßigungen für sozial Schwächere Arbeitslose Studenten oder dergleichen aufzunehmen sind 5 Der Mitgliedsbeitrag umfasst neben den Kosten für die Mieterzeitung auch die festgelegten Abführungen an den Landesverband und den Deutschen Mieterbund 6 Der Vorstand kann durch Beschluss den Mitgliedsbeitrag einer Kostensteigerung anpassen die durch eine Erhöhung der vorstehend genannten Beitragsteile verursacht wird 7 Eine Rückerstattung gezahlter Mitgliedsbeiträge oder der Aufnahmegebühr erfolgt nicht 8 Organe des Vereins Organe des Vereins sind 1 Die Mitgliederversammlung 2 Der Vorstand 3 Der geschäftsführende Vorstand 9 Die Mitgliederversammlung 1 Die Mitgliederversammlung ist das oberste beschlussfassende Organ des Vereins Beschlussfassungen erfolgen in offener Abstimmung mit einfacher Mehrheit der Stimmen der anwesenden Mitglieder Zur Änderung der Satzung ist eine Mehrheit von ¾ der Stimmen der anwesenden Mitglieder erforderlich 2 Die ordentliche Mitgliederversammlung findet jährlich statt Sie wird vom Vorstand unter Bekanntgabe der vorgeschlagenen Tagesordnung mit einer Frist von mindestens 2 Wochen einberufen Die Einladung der Mitglieder erfolgt schriftlich und durch Bekanntmachung in der Lokalpresse Anträge von Mitgliedern auf Satzungsänderung müssen beim Vorstand spätestens 10 Tage vor der Versammlung schriftlich eingehen 3 Stimmberechtigt sind alle ordentlichen Mitglieder 4 Abs 1 die keine Beitragsrückstände haben Das Stimmrecht ist nicht übertragbar 4 Der Schatzmeister erstattet der Mitgliederversammlung den Finanzbericht 5 Der geschäftsführende Vorstand gibt der Mitgliederversammlung für die Zeit nach der letzten Mitgliederversammlung einen Rechenschaftsbericht 6 Die Rechnungsprüfer erstatten der Versammlung ihren Prüfungsbericht

    Original URL path: http://www.mieterverein-forst.de/wir-ueber-uns/satzung.html?tmpl=component&print=1&page= (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Antragsformular
    JJJJ 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020 Straße E Mail Mieterverein Forst L e V Cottbuser Straße 35 F 03149 Forst Lausitz Geburtsdatum Familienstand Beruf TT 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 MM 01 02 03 04 05 06 07 08

    Original URL path: http://www.mieterverein-forst.de/index2.php?option=com_facileforms&Itemid=10&ff_contentid=5&ff_form=1&ff_applic=plg_facileforms&format=html&ff_frame=1 (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Download
    Chronik Satzung Gebührenordnung Antragsformular Bildergalerie unser Mieterverein Pressespiegel Festveranstaltung 2011 Jahreshauptversammlungen Jahreshauptversammlung 2012 Unsere Leistungen Download Kontakt Impressum Startseite Download Gesamtübersicht Dokumente Dokumente Betriebskostenverordnung 12 84 kB Vorschau Download Betriebskostenspiegel 130 48 kB Vorschau Download Anzeigenummer 5 Alle Powered by

    Original URL path: http://www.mieterverein-forst.de/download/category/2-dokumente.html (2016-02-10)
    Open archived version from archive



  •