archive-de.com » DE » M » MIETERVEREIN-DORTMUND.DE

Total: 439

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Mieterverein Dortmund und Umgebung e.V.: Griffin-Wohnungen: Finanzinvestor CORESTATE geht an Bord
    Am 06 05 2013 gab Corestate nun die Übernahme von rund 6000 Wohnungen aus einem zwangsverwalteten Vermögen bekannt Gegenüber dem Mieterverein Dortmund und Umgebung e V bestätigte Corestate dass die Übernahme des Unternehmens Griffin Rhein Ruhr mit alleine rund 1700 Wohnungen in Dortmund u a Westerfilde Jungerntal Huckarde Hörde und 442 Wohnungen in Castrop Rauxel nun offiziell sei Corestate hat die Firma Griffin Rhein Ruhr gekauft und nicht alleine die Wohnungen Bei solchen Verkäufen von Unternehmensanteilen können die Käufer unter bestimmten Voraussetzungen die Zahlung der Grunderwerbssteuer umgehen Zudem greift das städtische Vorkaufsrecht im Stadtteil Westerfilde nicht Für die Mieter gilt jedoch dass alle Mietverträge unverändert weiter gelten Kauf bricht nicht Miete Die derzeitigen Hausverwaltungen sind zudem weiter für die Betreuung der Wohnungen zuständig sagte Dr Tobias Scholz wohnungspolitischer Sprecher des Mietervereins Dortmund und Umgebung e V Hohe Investitionsbedarfe Corestate Capital Partners sucht nach Unternehmensangaben notleidende Immobilienkredite bzw Immobilienportfolien Sanierungs und Insolvenzobjekte in Deutschland bei denen Leerstände Instandhaltungsstau und komplexe Finanzierungs und Eigentümerstrukturen kein zwingendes Ankaufshindernis darstellen Nach den vorliegenden Informationen würde Corestate Capital Partners die klassische Strategie eines Finanzinvestors verfolgen und in etwa fünf Jahren einen Weiterverkauf anstreben Die Wohnungen sind durch erhebliche Modernisierungsbedarfe und in vielen Fällen großen Instandhaltungsstau

    Original URL path: https://www.mieterverein-dortmund.de/news-detail.html?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=163&cHash=78eb56b0e16085223bfe6564996673a7 (2016-02-11)
    Open archived version from archive


  • Mieterverein Dortmund und Umgebung e.V.: Mieterverein Dortmund begrüßt Stadterneuerungskonzept für Westerfilde –Handlungsbedarf für kommunale Ankäufe
    Baugesetzbuch sind dringend notwendige und zugleich sinnvolle Maßnahmen Insbesondere für die Bestände der Griffin Rhein Ruhr GmbH sowie der Deutschen Haus und Grundbesitz 24 GmbH vormals Janssen Helbing GmbH bzw DOGEWO21 wird ein vor Ort präsenter Kümmerer dringend benötigt so Dr Tobias Scholz wohnungspolitischer Sprecher des Mieterverein Dortmund und Umgebung e V Nach der Verwaltungsvorlage sollen nicht nur die in der kleinräumigen Quartiersanalyse untersuchten Gebiete einbezogen werden sondern richtigerweise der gesamte Stadtteil Westerfilde Auf diesem Wege können auch die Bestände weiterer Finanzinvestoren und Vermietergesellschaften mit einbezogen werden u a Valbonne Immobilien GmbH van der Horst Gruppe Wohnpark Westhusen GbR Promontoria und der Deutschen Annington Westerfilde hat in den vergangenen Jahren eine Reihe von Wohnungsverkäufen und den damit verbundenen negativen Folgen für die Bewohner erlebt Die Wohnungsbestände der Heuschrecken grenzen dabei direkt aneinander Die Wechselwirkungen gilt es zu berücksichtigen Zudem stehen Weiterverkäufe der Wohnungen von Griffin Rhein Ruhr vor der Tür und die Lippstädter Deutschen Haus und Grundbesitz 24 GmbH bietet ihre Wohnungen an der Speckestr als Renditeobjekt an so Dr Tobias Scholz weiter Die Erfahrungen der vergangenen Jahre zeigen jedoch auch dass Finanzinvestoren und Immobilienspekulanten in der Regel als Partner für eine soziale Stadtentwicklung und Stadtumbauprozesse nicht in Frage kommen

    Original URL path: https://www.mieterverein-dortmund.de/news-detail.html?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=130&cHash=f167dced19424f4a5032042dafd6f826 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Mieterverein Dortmund und Umgebung e.V.: Griffin-Rhein-Ruhr vor dem Verkauf
    Equity Investor Corestate Capital Advisors GmbH aus Zug Corestate wäre nicht an einer langfristigen Bewirtschaftung der Bestände interessiert gewesen sondern plante gemäß der idealtypischen Strategie eines Finanzinvestors einen Ausstieg nach fünf Jahren Aus dem vorliegenden Übernahmekonzept von Corestate wird jedoch deutlich wie dringend Griffin Rhein Ruhr frisches Kapital und einen Schuldenschnitt angewiesen ist Corestate kam jedoch nicht zum Zug Die Gläubigerbank stimmte dem Verkauf nicht zu Der Verkaufserlös war der Bank wohl zu gering so Dr Tobias Scholz vom Mieterverein Dortmund Drohende Hängepartie Gläubiger und Banken in der Pflicht Da eine Refinanzierung des bestehenden Kredits durch die Geschäftsführung als sehr schwierig eingeschätzt wird bleibt nunmehr nur noch der Verkauf zum Maximalpreis Aus dem vorliegenden Protokoll der Gesellschafterversammlung aus dem Januar ist zu entnehmen dass ein Bieterverfahren im Mai 2012 starten soll um im Januar 2013 die laufenden Kredite abzulösen Damit gegenüber den Banken keine Regressansprüche entstehen können soll das Bieterverfahren gewählt werden um einen maximalen Erlös zu erzielen Die Zukunft der Griffin Wohnungen ist damit weiter ungeklärt Eine Hängepartie droht Die Fondzeichner und vor allem die verantwortliche Bank haben die Pflicht Geld nachzuschießen sonst werden wir kein Ende der Hängepartie für die Mieter in Westerfilde erleben fordert Dr Tobias Scholz vom Mieterverein Dortmund und Umgebung e V Aus den Verbriefungsunterlagen aus dem Jahr 2006 geht zudem hervor dass neben der Credit Suisse auch weiteren Banken unter anderem die West LB in den Prozess eingebunden war Die genaue Rolle der WestLB ist uns zwar nicht bekannt Die landeseigene Bank hat aber versucht mit spekulativen Immobiliengeschäften auf dem Rücken der Mieter Geld zu verdienen so Rainer Stücker Geschäftsführer des Mieterverein Dortmund und Umgebung e V Forderungen des Mietervereins Für die Griffin Bestände in Westerfilde gilt ein Vorkaufsrecht Deshalb muss die Stadt Dortmund darauf vorbereitet sein dies im Verkaufsfall auch auszuüben Die Ausweitung

    Original URL path: https://www.mieterverein-dortmund.de/news-detail.html?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=104&cHash=a28bfab94dd496362927f6702ba19f03 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Mieterverein Dortmund und Umgebung e.V.: Aufzugsausfall im Dorstfelder Hannibal - Zwei Häuser betroffen!
    verlassen bzw erreichen Schlechte Erreichbarkeit Die Mieterinnen und Mieter berichten dass Sie die beauftragte Hausverwaltungsfirma Grand City Property in Berlin nicht telefonisch erreichen können Der Eigentümer die Lütticher 49 Properties GmbH hat anscheinend zu geringe Kapazitäten in der Mieterbetreuung beauftragt Zwar gibt es noch das Hausmeisterbüro eine Außenstelle der Hausverwaltung wurde jedoch bisher nicht eingerichtet wird jedoch dringend benötigt so der wohnungspolitischer Sprecher des Mietervereins Dortmund und Umgebung e V Dr Tobias Scholz Rechnungen offen Die bisher beauftragte Aufzugsfirma wartet noch auf die Bezahlung von acht Rechnungen Ohne deren Begleichung würden die Aufzüge nicht repariert Wir fordern daher Grand City Property die ausstehenden Rechnungsbeträge unverzüglich zu bezahlen und die Aufzugsreparatur zu beauftragen so der wohnungspolitischer Sprecher des Mietervereins Dortmund und Umgebung e V Dr Tobias Scholz Dem Mieterverein Dortmund ist es gelungen Grand City Property in Berlin zu erreichen Nach Auskunft von Grand City Property seien die Beträge für die Aufzüge heute morgen in die Buchhaltung gegeben worden Für die Zukunft erwarten wir die innerbetrieblichen Abläufe so zu verbessern dass alle Rechnungen für Handwerker und beauftragte Dienstleister ordnungsgemäß beglichen werden können Zu Verzögerungen bei dringenden Reparaturen wie die Mieter gerade ausbaden müssen darf es nicht kommen so der wohnungspolitischer Sprecher

    Original URL path: https://www.mieterverein-dortmund.de/news-detail.html?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=109&cHash=99cbda14a3f267a3196b7dc657540e54 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Mieterverein Dortmund und Umgebung e.V.: Lütticher 49 Properties GmbH hat Dorstfelder Hannibal übernommen
    nicht Miete so Rainer Stücker vom Mieterverein Dortmund und Umgebung e V Der kostenfreie Ratgeber Eigentümerwechsel pdf Datei informiert über die vorhandenen Mieterschutzrechte Die Lütticher 49 Properties GmbH ist beim Amtsgericht Berlin Charlottenburg im Handelsregister eingetragen Eigentümergesellschaft ist demzufolge eine in Nikosia auf Zypern ansässige Gesellschaft Geschäftsführer in der Lütticher 49 Properties GmbH ist Efrat Abuav Hintergrund Die Zwangsversteigerung imm Dezember 2011 Am 14 12 2011 ist beim Dortmunder Amtsgericht der Dorstfelder Hannibal im Rahmen der Zwangsversteigerung für 7 000 000 Euro an die Lütticher 49 Properties GmbH mit Sitz in Berlin verkauft worden Damit ging der Hannibal für fast das doppelte des Verkehrswertes von knapp 3 7 Millionen über dem Tisch Hinzuzurechnen sind zu dem Investitionen von mindestens 9 320 000 um akute Bauschäden und mängel zu beheben Drei Parteien lieferten sich eine dreistündige Bieterschlacht mit über 200 Geboten Zum einen die Lippstädter Tramontana GmbH vertreten durch Detlef Gründer der mit seiner Deutschen Haus und Grundbesitz 24 GmbH vor einem Jahr Bestände der Janssen und Helbing Unternehmensberatung in Westerfilde und der Dortmunder Nordstadt erwarb Zum anderen die in Dortmund bisher unbekannte DG Deutsche Grundbesitz GmbH in Neu Ulm Den Zuschlag bekam für 7 000 000 Euro die Lütticher 49

    Original URL path: https://www.mieterverein-dortmund.de/news-detail.html?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=100&cHash=53c4427c46e6a9aa5ae452665fa76fe6 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Mieterverein Dortmund und Umgebung e.V.: Dorstfelder Hannibal für 7.000.000 Euro (!) versteigert
    366 Wohnungen an der Erpachtstraße Weiße Ewald Straße in Dortmund Aplerbeck die zum Jahresende 2010 bzw zum Mai 2011 von der GAGFAH an die Residential Dortmund I Grundstücks GmbH und die Residential Dortmund II Grundstücks GmbH veräußert wurden so Dr Tobias Scholz vom Mieterverein Dortmund und Umgebung e V So war die Grand City Gruppe im Namen verschiedener Gesellschaften in den vergangenen Monaten in verschiedenen Städten Nordrhein Westfalens auf Einkaufstour und erwarb problematische Bestände mit teilweise sehr hohen Investitionsbedarfen u a in Solingen Erkrath Bielefeld und Lünen Dort die Siedlung Hirtenweg die ebenfalls aus der Insolvenzmasse der Jansen und Helbing GmbH stammt so Dr Tobias Scholz weiter Welche Strategie der Eigentümer für den Dorstfelder Hannibal mit bringt ist unklar To make it nice and bring nice people so formulierte es ein weiterer Vertreter des neuen Eigentümers im Anschluss an die Versteigerung Wir haben die Befürchtung dass der neue Eigentümer keine ausreichende wohnungswirtschaftliche Erfahrung besitzt um eine Sanierung und Bewirtschaftung des Hannibals in Dorstfeld Süd zu leisten sondern den Hannibal als Spekulations und Abschreibungsobjekt nutzt Ein Kaufpreis der fast das doppelte des Verkehrswertes beträgt verheißt für die Mieter nichts Gutes so Mietervereins Geschäftsführer Rainer Stücker Für die Mieter ist jedoch wichtig dass der Eigentümerwechsel keine Veränderung mit ihrem Mietvertrag mit sich bringt Es gilt der Grundsatz Kauf bricht nicht Miete so Rainer Stücker vom Mieterverein Dortmund Zukünftige Wärmeversorgung unklar Ungeklärt ist die Frage der Wärmeversorgung für die Wohnungen im Hannibal So gehört die Heizzentrale und anlage der Firma EGC und war nicht Teil der Insolvenzmasse Bisher bestand eine Grunddienstbarkeit dass die Wärme im Rahmen eines Contracting Modells durch die Firma EGC bezogen werden muss Diese Verpflichtung ist mit dem heutigen Verkauf im Rahmen der Zwangsversteigerung erloschen So könnte die Firma EGC Ihre Heizzentrale abbauen wenn es zu keinem Folgevertrag oder einem

    Original URL path: https://www.mieterverein-dortmund.de/news-detail.html?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=88&cHash=104590dc41e15a1f164e7e6e3d96a2c7 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Mieterverein Dortmund und Umgebung e.V.: Dorstfelder Hannibal am Mittwoch 14.12.2011 in der Zwangsversteigerung
    standen sämtlich unter Zwangsverwaltung Die Medien berichteten vergangene Woche über die Verurteilung des ehemaligen Geschäftsführers des Unternehmens Elmar U Dr Schneider wegen Betrugs vor dem Landgericht Essen Hoher Instandsetzungsbedarf Das Wertgutachten für den Dorstfelder Hannibal weist einen Verkehrswert von knapp 3 7 Millionen aus bei einem geschätzten vorläufigen Ertragswert von 14 3 Millionen Der Umfang der Baumängel und Bauschäden beläuft sich laut eines Sondergutachtens auf mindestens 9 320 000 Der hohe Instandsetzungsbedarf scheint daher realistisch berücksichtigt worden zu sein Im Wertgutachten wird erläutert dass ein höherer Vermietungsstand erst nach längerer Zeit und nach Instandsetzungsmaßnahmen erreicht werden kann Im September diesen Jahres äußerten sich die mit der Insolvenzverwaltung beauftragten Anwälte in einer Pressemeldung mit der Einschätzung dass die Vermarktung des Immobilienportfolios der Janssen und Helbing GmbH bis zum Jahresende abgeschlossen werden kann und zudem konkrete Verhandlungen über den Verkauf des Dorstfelder Hannibals geführt würden Abwärtstrend für Dorstfeld Süd verhindern Ein erneuter Erwerb des Hannibals durch Spekulanten ohne wohnungswirtschaftliche Erfahrung würde nicht nur ihn allein sondern den gesamten Hochhaus Bereich in Dorstfeld Süd treffen so Mietervereins Geschäftsführer Rainer Stücker Weitere Bestände im Umfeld gehören der LEG NRW GMBH der DOGEWO21 Terra Heimbau und dem Unternehmen Liermann und wären massiv betroffen Der Abwärtstrend

    Original URL path: https://www.mieterverein-dortmund.de/news-detail.html?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=87&cHash=c198e26b13ad9d782329ee48172d8e7e (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Mieterverein Dortmund und Umgebung e.V.: Mieterprotest bei LEG Hauptversammlung in Düsseldorf: Mieterhöhungen stoppen & Wohnungen besser instandhalten
    zu verlangen In Witten z B sei von den fast 40 Mieterhöhungen die der Mieterverein seit dem letzten Jahr geprüft habe nicht eine einzige korrekt begründet Die LEG habe Klagen verloren oder zurückgezogen als die Aussichtslosigkeit klar wurde In Dortmund liege ein Hinweisbeschluss des Landgerichts vor nach dem viele LEG Mieterhöhungen in der verlangten Höhe unzulässig seien Trotzdem würden immer wieder neue Mieterhöhungen nach dem gleichen Muster verlangt Ein erheblicher Teil der Mieter zahle dann aus Angst vor Gerichtsverfahren Zugleich habe die LEG die jährlichen Instandhaltungsaufwendungen auf unter 7 qm heruntergefahren worden Auch wenn man die mieterhöhungsrelevanten Modernisierungen in der gleichen Größenordnung hinzuaddiere seien die Bestandsinvestitionen völlig unzureichend Wie lange wollen Sie diese Geschäftspolitik durchhalten fragte Knut Unger vom MieterInnenverein Witten Entgegen der vorliegenden Fakten behauptete der LEG Vorstand in seiner Antwort alle Mieterhöhungen erfolgten im Rahmen des mietrechtlich zulässigen Auch seien die Bestandsinvestitionen völlig ausreichend um den Leerstand zu reduzieren und Mieterhöhungen durchzusetzen Als landeseigenes Wohnungsunternehmen investierte die LEG jährlich über 20 qm in die Verbesserung des Wohnungsbestandes jetzt sollen 14 oder 13 Euro ausreichen wundert sich Dr Tobias Scholz vom Mieterverein Dortmund Das ist weder nachhaltig noch stellt es auf Dauer die Mieter zufrieden Mieterforum Ruhr fordert Schluss

    Original URL path: https://www.mieterverein-dortmund.de/news-detail.html?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=211&cHash=b4fa88880b42fdd2c2270bfc58f49366 (2016-02-11)
    Open archived version from archive



  •