archive-de.com » DE » M » MIETERVEREIN-DORTMUND.DE

Total: 439

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Mieterverein Dortmund und Umgebung e.V.: Keine Entwarnung für Mieter – Deutsche Annington weiter unter Druck
    3 Milliarden Euro die sog Grand Verbriefung refinanziert werden muss Seit Monaten wird zwischen der Deutschen Annington und einem Teil der Gläubiger verhandelt Zu beachten ist dass bislang keine neuen Kreditvereinbarungen mit allen Gläubigern erreicht werden konnten Hinter dem von Annington so bewerteten Meilenstein stehen somit große Fragezeichen Dass die Eigentümerin der Deutschen Annington der Finanzinvestor Terra Firma gezwungen ist 504 Millionen Euro an Eigenkapital nachzuschießen dokumentiert dass die Gläubiger

    Original URL path: https://www.mieterverein-dortmund.de/news-archiv-detail.html?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=116&cHash=2691cfde540a49298812d3cbb89a3195 (2016-02-11)
    Open archived version from archive


  • Mieterverein Dortmund und Umgebung e.V.: In die Sonne ohne Sorgen
    der Leserladen Ihrer Zeitung hilft weiter Damit die Wohnung nicht verlassen wirkt ist in den Abendstunden die ein oder andere Zeitschaltuhr sinnvoll die verschiedene Steh oder Tischlampen in verschiedenen Räumen zu verschiedenen Zeiten an und wieder ausschaltet Dergleichen ist inzwischen für wenige Euro im Elektrofachhandel aber auch in Billigmärkten zu haben Elektronische Zeitschaltuhren ermöglichen abwechslungsreiche Schaltfolgen über mehrere Tage Die liebe Technik Bei modernen Geräten kann ja eigentlich nicht passieren was Eugen Roth s Urlauber umtreibt Wer aber auf Nummer sicher gehen will dreht das Gas ab sperrt den Wasserzulauf von Spül und Waschmaschine und trennt auch Fernseher und Co von der Satelliten Antenne Den Strom per Hauptsicherung lahm zu legen empfiehlt sich hingegen nicht Denn dann taut nicht nur der Eisschrank oder die Kühltruhe ab sondern es funktionieren auch die oben erwähnten Tricks mit den Zeitschaltuhren nicht Mietvertragliche Pflichten Selbstverständlich müssen auch während der Urlaubszeit die mietvertraglichen Pflichten erfüllt werden Wer seine Miete nicht per Dauerauftrag oder Einzugsermächtigung zahlt sollte also von Hand dafür sorgen dass der Vermieter rechtzeitig sein Geld erhält Auch aus der Hausordnung ergeben sich Pflichten Im Sommer geht es meist nur um die Treppenhausreinigung Im Herbst oder Winter können Laub bzw Schnee fegen dazu kommen

    Original URL path: https://www.mieterverein-dortmund.de/news-archiv-detail.html?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=115&cHash=d8dc730f0dbd05a3fd5777f410fb0038 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Mieterverein Dortmund und Umgebung e.V.: Geänderte Beratungszeiten der Außenberatung in den Sommerferien
    folgenden Tagen statt 05 07 2012 19 07 2012 02 08 2012 Die Termine am 28 06 12 07 sowie 26 07 2012 fallen aus Da das Bürgenhaus während der Sommerferien geschlossen ist kann die Außenberatung in Castrop Rauxel nicht stattfinden Natürlich können Sie während dieser Zeit einen Termin in unserer Geschäftsstelle vereinbaren bitte beachten Sie dass Herr Grebe vom 09 07 bis 27 07 urlaubsbedingt abwesend ist Ab dem

    Original URL path: https://www.mieterverein-dortmund.de/news-archiv-detail.html?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=114&cHash=4c9146c989bae0b43110011946b0d68e (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Mieterverein Dortmund und Umgebung e.V.: Wichtig is auff'm Platz! Streitthema Flaggen
    findet das nicht gut Weder das mit der Meisterschaft noch die Sache mit der Fahne Die hängt vor seinen Fenstern eine Etage tiefer und hüllt die Zimmer in ein gelb goldenes Licht Das ärgert den Paul so sehr dass er zum Peter hoch geht und ihm sagt dass das ja nicht so schön sei Und überhaupt wolle er eigentlich gar keine Fahne an der Hausfassade sehen weder groß noch klein Zumindest keine schwarz gelbe Sonst hänge ich ma wat Blau weißet auf droht der Paul Peter lächelt ganz selig weil er ja gerade Meister geworden ist und sieht überhaupt nicht ein warum Paul sich so aufregt Dat is meine freie Meinungsäußerung sagt Peter Die is geschützt durchet Grundgesetz Aber untersteh dich wat Blau weißet aufzuhängen dat stört nämlich den Hausfrieden Hat Peter mal gesehen Im Fernsehen In einer dieser Gerichtsshows Und das hat er sich gemerkt Da die beiden aber trotz aller kulturellen Unterschiede ganz gut miteinander auskommen lässt der Paul den Peter erst mal feiern und seinen Rausch ausschlafen Weil der Peter aber auch am nächsten Tag die Fahne nicht abnehmen will macht er den Vorschlag dass sie gemeinsam zum Holger gehen Der wird dir schon sagen dat ich dat darf der is nämlich so nen Jurist beien Mieterverein Holger lässt die beiden erzählen nickt ein wenig mit dem Kopf blättert in Büchern und Akten und schimpft mit ihnen Denn beide sind ein wenig im Unrecht Fahnen dürfen auf jeden Fall im Fenster und am Balkon hängen sagt Holger Es sei denn ihr Inhalt ist politisch heikel polarisierend oder gar verhetzend Da eine BVB Flagge dies alles nicht ist wird Paul als Gelsenkirchener am Borsigplatz mit schwarz gelber Beflaggung leben müssen Hatt ja auch wat mitte Kultur zu tun sagt der Peter und Holger nickt Dass Paul aber nicht

    Original URL path: https://www.mieterverein-dortmund.de/news-archiv-detail.html?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=113&cHash=fde9b1932159a4f1eb5a321336ee0027 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Mieterverein Dortmund und Umgebung e.V.: Veranstaltung: „Neues zum Mietrecht aus Karlsruhe“ – Die aktuelle Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes zum Mietrecht“
    Wohnungsrechtes durch Teilnehmergebühren werden nicht erhoben Die Veranstaltung am 18 Juni 2012 informiert über neue Urteile des Bundesgerichtshofes in Mietsachen Neues zum Mietrecht aus Karlsruhe Die aktuelle Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes zu Mietrechtsproblemen Seit zehn Jahren ist der Bundesgerichtshof BGH in Karlsruhe auch in Mietrechtsfragen die zuständige Revisionsinstanz Die Grundsatzentscheidungen des BGH zu Mietrechtsfragen sollen die Einheitlichkeit der allgemeinen Rechtsprechung wahren Die Kenntnis der aktuellen Rechtsprechung des BGH ist für alle

    Original URL path: https://www.mieterverein-dortmund.de/news-archiv-detail.html?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=112&cHash=6f33c7c550c3568125ff268307d8f069 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Mieterverein Dortmund und Umgebung e.V.: Ab sofort gelten neue Mietgrenzen für Hartz IV Empfänger. Mieter können Ansprüche auch rückwirkend geltend machen
    Ende 2010 galten Flächenwerte in Höhe von 45 m² zzgl 15 m² für jede weitere Person Seit Anfang 2010 war in NRW umstritten welche Fassung anwendbar war Das Bundessozialgericht hatte bereits Ende 2009 entschieden dass auf die jeweils aktuell gültige Fassung abzustellen sei Die Stadt Dortmund änderte Anfang 2010 die Flächenfaktoren auf den Wert von 47 m² zzgl 15 m² Das BSG hat nun zu NRW geurteilt dass ab Anfang 2010 die neuen Werte 50 m² 15 m² gelten Die angemessene Quadratmetermiete für einfach ausgestatteten und verfügbaren Wohnraum hat die Stadt Dortmund durch das Fachinstitut IDN Immodaten GmbH ermitteln lassen Diese Ermittlung erfolgt nach Auskunft der Stadt aufgrund eines schlüssigen Konzeptes aufgrund den Anforderungen des Bundessozialgerichts vgl Stadt Dortmund Hinweise des kommunalen Trägers zu 22 SGB II Stand 01 06 2012 Im Ergebnis ändern sich hierdurch nur Preisobergrenzen Damit wird keine Beispielwohnung abgebildet Auch Hilfebedürftige haben hierdurch nicht Anspruch auf mehr Wohnfläche wohl aber u U auf höhere Mietkosten Begrüßenswertes Urteil Dieses Urteil ist zu begrüßen freut sich Dr Tobias Scholz wohnungspolitischer Sprecher beim Mieterverein Dortmund und Umgebung e V Daraus folgt dass sich die angemessenen Preisgrenzen zu Gunsten der hilfebedürftigen Mieter erhöhen Gerade bei der überwiegenden Zahl der Singlehaushalte für die der Wohnungsmarkt auch in Dortmund eng ist führt dieses zur Vermeidung von teuren Umzügen und zur Vermeidung von Mietkürzungen Ausdrücklich begrüßen wir auch dass die Stadt Dortmund die neuen Werte zum 01 06 2012 in die internen Anweisungen an die Jobcenter aufgenommen hat ergänzt Holger Gautzsch Rechtsanwalt beim Mieterverein Dortmund und Umgebung e V Das Urteil des BSG gilt ab sofort sodass nun die neu kalkulierten Werte zu berücksichtigen sind Mieten dürfen nur dann gekürzt oder zum Umzug darf nur dann aufgefordert werden wenn die Angemessenheitsgrenze nach Berechnung mit den neuen Flächenwerten überschritten wird Das gilt auch für

    Original URL path: https://www.mieterverein-dortmund.de/news-archiv-detail.html?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=111&cHash=1a8598aa098027ca298cf56de7996391 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Mieterverein Dortmund und Umgebung e.V.: Hilfen für Zuwanderer aus Rumänien und Bulgarien
    2013 eingeschränkte Zugang zum Arbeitsmarkt der in der Regel auch einen Ausschluss von Sozialleistungen bedeutet ist für die Zuwanderer eine existenzielle Bedrohung Dass sie trotzdem ihr Glück in deutschen Großstädten suchen zeigt wie hoffnungslos die Lebenssituation in ihren Herkunftsländern ist Die Zuwanderung aus Rumänien und Bulgarien ist eine Dortmunder Realität die nicht durch Ordnungspolitik umkehrbar ist Dem Armutsgefälle und der Diskriminierung der Roma in den neuen EU Ländern muss auf europäischer Ebene begegnet werden In Dortmund können wir trotzdem nicht die Augen vor der Not der Zuwanderer verschließen sagt Tülin Kabis Staubach Vorstandsmitglied des Planerladen e V Familien ohne Einkommen ohne sichere Wohnungen und ohne Krankenversicherung sind ein humanitäres Problem dem wir uns hier vor Ort stellen müssen Im freundeskreis nEUbürger und roma haben sich Vereine Institutionen und Privatpersonen zusammengeschlossen um die Zuwanderer zu unterstützen und sich für ihre Belange einzusetzen Ein erster Schritt war die Erstellung eines viersprachigen Infoflyers der auch auf türkisch bulgarisch und rumänisch Versorgungs und Beratungsangebote die EU Neubürgern offenstehen bündelt Finanziert wurde der Flyer durch die Stiftung Soziale Stadt Der Flyer weist bereits existierende Angebote aus die auch den Neuzuwanderern offen stehen Es geht um das Allernötigste Zugang zu medizinischer Versorgung Duschgelegenheiten Zugang zu Essen und Kleidung Und es geht um Beratung in oft ausweglos erscheinenden Situationen sagt Bastian Pütter von bodo e V Darüber hinaus sieht sich der freundeskreis nEUbürger und roma als Lobby für eine Gruppe der bisher mit Angst und massiver Ablehnung begegnet wird Angehörige der Volksgruppe der Roma sind in besonderem Maße Diskriminierung und rassistischen Vorurteilen ausgesetzt Das gilt für die Herkunftsländer das gilt jedoch auch für die aufnehmende Stadtgesellschaft Der Freundeskreis dem auch Akteure wie Stadttheater und Künstlerhaus angehören möchte Kontakte vermitteln um Verständnis für die schwierige Situation der Zuwanderer werben und Rassismus im Umgang mit ihnen entgegentreten Planerladen e

    Original URL path: https://www.mieterverein-dortmund.de/news-archiv-detail.html?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=110&cHash=5cc2764c0af43a670f7454d7a7df4445 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Mieterverein Dortmund und Umgebung e.V.: Aufzugsausfall im Dorstfelder Hannibal - Zwei Häuser betroffen!
    bzw erreichen Schlechte Erreichbarkeit Die Mieterinnen und Mieter berichten dass Sie die beauftragte Hausverwaltungsfirma Grand City Property in Berlin nicht telefonisch erreichen können Der Eigentümer die Lütticher 49 Properties GmbH hat anscheinend zu geringe Kapazitäten in der Mieterbetreuung beauftragt Zwar gibt es noch das Hausmeisterbüro eine Außenstelle der Hausverwaltung wurde jedoch bisher nicht eingerichtet wird jedoch dringend benötigt so der wohnungspolitischer Sprecher des Mietervereins Dortmund und Umgebung e V Dr Tobias Scholz Rechnungen offen Die bisher beauftragte Aufzugsfirma wartet noch auf die Bezahlung von acht Rechnungen Ohne deren Begleichung würden die Aufzüge nicht repariert Wir fordern daher Grand City Property die ausstehenden Rechnungsbeträge unverzüglich zu bezahlen und die Aufzugsreparatur zu beauftragen so der wohnungspolitischer Sprecher des Mietervereins Dortmund und Umgebung e V Dr Tobias Scholz Dem Mieterverein Dortmund ist es gelungen Grand City Property in Berlin zu erreichen Nach Auskunft von Grand City Property seien die Beträge für die Aufzüge heute morgen in die Buchhaltung gegeben worden Für die Zukunft erwarten wir die innerbetrieblichen Abläufe so zu verbessern dass alle Rechnungen für Handwerker und beauftragte Dienstleister ordnungsgemäß beglichen werden können Zu Verzögerungen bei dringenden Reparaturen wie die Mieter gerade ausbaden müssen darf es nicht kommen so der wohnungspolitischer Sprecher des

    Original URL path: https://www.mieterverein-dortmund.de/news-archiv-detail.html?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=109&cHash=99cbda14a3f267a3196b7dc657540e54 (2016-02-11)
    Open archived version from archive



  •