archive-de.com » DE » M » MIETERVEREIN-DORTMUND.DE

Total: 439

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Mieterverein Dortmund und Umgebung e.V.: Deutsche Annington: Kritisierte Inkasso-Tochter stellt Arbeit ein – doch Gebühren-Abzocke und unberechtigte Mahnungen gehen für Mieter mit Berliner Anwaltskanzlei (JHS Legal) weiter
    00 erhebt Mahngebühren Inkassogebühren sowie eine Auslagenpauschale In zahlreichen vorliegenden Fällen kam hinzu dass die angeblichen Rückstände nicht bestehen Soweit Beträge streitig sind hatte der Mieterverein Dortmund erfolgte Einbehalte ausführlich begründet etwa bei Auseinandersetzungen um Betriebskosten Mieterhöhungen oder Mietminderungen vgl Pressemeldung Mieterverein Dortmund vom 02 08 2011 Amtsgericht Dortmund Inkasso überflüssig Das Amtsgericht Dortmund hatte im August 2012 einen Fall entschieden in dem die Deutsche Annington für eine rückständige Heizkostennachzahlung in Höhe von 175 00 für die zweite Mahnung eine Inkassogebühr von insgesamt 45 00 verlangt Amtsgericht Dortmund Urteil vom 08 08 2012 425 C 6285 12 Eine solche Gebühr sei rechtswidrig befand das Amtsgericht Wenn ein Mieter eines Wohnungsunternehmens ohne Grund nicht zahlt kann ein Großvermieter selbst mahnen Auch eine Mahnung eines Inkassobüro ist ein EDV Schreiben mit denkbar geringem Aufwand und geringen Kosten Das sei gerade einem Großvermieter zuzumuten Dieser darf nicht unnötige Kosten produzieren indem er ein Inkassobüro oder einen Rechtsanwalt beauftragt vgl Pressemeldung Mieterverein Dortmund vom 30 08 2012 Dieses Urteil interessierte die Deutsche Annington wenig Die Inkasso Praxis lief unverändert weiter und gegen das Urteil wurde vor dem Landgericht Dortmund Berufung eingelegt Die Berufung vor dem Landgericht Dortmund wurde nun zum Verhandlungstag am 22 03 2013 durch die Deutsche Annington zurückgezogen JHS LEGAL löst Deutsche Wohn Inkasso GmbH ab Auf Nachfrage teilte die Deutsche Annington vorab mit dass die Firma Deutsche Wohninkasso GmbH liquidiert würde Das Inkassowesen wäre nunmehr auf einen Berliner Rechtsanwalt übertragen Tatsächlich erhielten Mitte März diesen Jahres zahlreiche Mieter Mahnschreiben nicht mehr von der Deutschen Wohninkasso sondern von dem Berliner Rechtsanwalt Jochen Schatz und seiner Kanzlei JHS Legal siehe Anlage In den Schreiben fordert die Kanzel die Mieter auf rückständige Zahlungen an die Deutsche Annington auszugleichen Neben der eigentlichen Forderung werden Geschäftsgebühr und Auslagenpauschale nach dem Rechtsanwalts vergütungsgesetz RVG berechnet Unberechtigte Anwaltsgebühren

    Original URL path: https://www.mieterverein-dortmund.de/news-archiv-detail.html?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=156&cHash=adf3f7364865baa5e54032ed1e12bebf (2016-02-11)
    Open archived version from archive


  • Mieterverein Dortmund und Umgebung e.V.: Geänderte Beratungszeiten in Waltrop und Castrop-Rauxel während der Osterferien
    Archiv Newsletter 26 März 2013 Wir über uns Geänderte Beratungszeiten in Waltrop und Castrop Rauxel während der Osterferien In Waltrop und Castrop Rauxel kann die Beratung nach Ostern 14 KW nicht stattfinden Bitte beachten Sie dass die Außenberatung in Waltrop am 28 03 2013 und dann wieder am 11 04 2013 stattfindet Die Außenberatung in Castrop Rauxel findet am 26 03 2013 sowie dann wieder am 09 04 2013 statt

    Original URL path: https://www.mieterverein-dortmund.de/news-archiv-detail.html?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=155&cHash=a25c327e2d239644d1f05b2729512c82 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Mieterverein Dortmund und Umgebung e.V.: „Jubiläum der Untätigkeit“: Mallinckrodtstraße 317 weiterhin unsaniert
    Zeit wie an anderer Stelle bereits geschehen vollständig an seriöse Kunden vermietet werden kann so die öffentliche Äußerung der Promas Verwaltungsgesellschaft mbH Dass auch nach der erfolgreichen Räumung von Anfang März bis Ende Oktober 2011 keinerlei sichtbare Veränderung an der Immobilie stattgefunden hat wurde seitens der Promas Verwaltungsgesellschaft mbH zunächst damit erklärt dass sich die ursprünglich für das Haus vorgesehene Investitionssumme von 150 000 Euro durch den Schaden der Besetzer auf nunmehr 500 000 Euro erhöht hätte Dennoch zeigte man sich im Oktober 2011 zuversichtlich und kündigte an ab November 2011 zu sanieren Im Frühjahr 2012 so die Ankündigung wolle man die ersten neuen Mieter in der sanierten Immobilie begrüßen Nicht nur dass seitdem nichts passierte die Lage verschlimmerte sich nochmals Im Februar 2012 kam es bei kalten Außentemperaturen zu einem Leitungsbruch im oberen Bereich des Hauses Strom Gas und Wasser wurden abgeschaltet und für die noch dort wohnenden regulären Mieter nichts getan Diese waren so endgültig zur Kündigung ihrer Mietverhältnisse bzw zum Auszug gezwungen und wurden hierbei vom Mieterverein unterstützt Verfall schreitet fort Müll Schimmel Tauben Seit diesem Vorfall ist nun bereits wiederum ein Jahr ohne erkennbare Tätigkeiten vergangen Ende Oktober 2012 konnte sich der Mieterverein vor Ort ein Bild davon machen dass nicht nur der äußere Zustand des Hauses von Stillstand und dementsprechend von Verfall gezeichnet ist Bei einem Stadtrundgang mit Studierenden der TU Dortmund war die Tür der Immobilie ohne ersichtlichen Grund geöffnet obwohl sich niemand im Haus befand So wurde offensichtlich dass auch das Innere scheinbar keinerlei Aufmerksamkeit seitens der Verwaltungsgesellschaft bzw der Eigentümerin erfahren hat Nach wie vor sind die Wohnungen voller Müll Wände und Decken zeigen deutlichen Feuchtigkeitsbefall und infolgedessen Schimmel Vogelkot zeugt zudem von Tauben die sich durch offene oder beschädigte Fenster im Haus einnisten konnten Immobilie bleibt ein Problemfall Stadt Dortmund soll

    Original URL path: https://www.mieterverein-dortmund.de/news-archiv-detail.html?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=154&cHash=dffb21fd915e4514e6d8765d87483c0b (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Mieterverein Dortmund und Umgebung e.V.: Versprochene Wohngelderhöhung abgesagt Kein Geld für höheres Wohngeld im Haushalt 2014 eingeplant
    Mieterbundes DMB Lukas Siebenkotten Vor knapp zwei Wochen am 28 Februar hatte der Bauminister im Bundestag und auf dem 5 Fachforum Wohnungsbau das unter anderem vom Deutschen Mieterbund ausgerichtet wird noch erklärt das Wohngeld werde erhöht werden Einen Tag später am 1 März 2013 brachte das Land Bayern einen Antrag auf Wohngelderhöhung im Bundesrat ein Ich verlange dass die Bundesregierung jetzt mit offenen Karten spielt und klipp und klar erklärt

    Original URL path: https://www.mieterverein-dortmund.de/news-archiv-detail.html?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=153&cHash=aa6adfbcb42792a02cb924be3bd36df4 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Mieterverein Dortmund und Umgebung e.V.: Stärker durch Vernetzung: „Aktionsbündnis von Mietern und Nachbarn der Deutschen Annington“ stellt sich vor. Dortmund ist mit 17.000 Wohnungen Annington-Hochburg
    Deutschen Annington und hoffe dass wir gemeinsam schneller vorankommen wenn wir uns für bessere Wohnbedingungen in den Annington Quartieren einsetzen erklärt NRW Mieterbunds Vorsitzender Bernhard von Grünberg auf der heutigen Pressekonferenz beim Deutschen Mieterbund NRW in Düsseldorf STOP Deutsche Annington Die Teilnehmer des Aktionsbündnisses kommen bisher aus Aachen Bonn Bochum Dortmund Essen Gelsenkirchen und Witten Die betroffene Mieter innen und Nachbar innen der Deutschen Annington sowie Mieterorganisationen und Initiativen wollen nicht mehr tatenlos zusehen wie ihre Wohnungen und Wohnviertel von der Deutschen Annington vernachlässigt und in manchen Fällen zu sozialen Brennpunkten heruntergewirtschaftet werden Die Mieter beklagen immer wieder lange Zeiten in den Warteschleifen des zentralen Annington Call Centers zu verbringen nur um am Ende Außendienstmitarbeiter ohne Entscheidungskompetenz in die Wohnungen geschickt zu bekommen Ein weiteres Problem sind Mängelanzeigen auf die durch die Deutsche Annington niemals reagiert wird Auch ungerechtfertigte Mieterhöhungen und die Verdrängung von Mieterinnen und Mietern durch hohe Modernisierungskosten sind für Annington Mieter vielerorts ein Problem Wilfried Seidel vom Mieternetzwerk Essen Nord bringt es auf den Punkt Wir wollen nicht mehr tatenlos zusehen wie unsere Wohnungen und Wohnviertel von der Deutschen Annington vernachlässigt und in manchen Fällen zu sozialen Brennpunkten heruntergewirtschaftet werden Die Deutsche Annington hat ihren Börsengang in diesem Jahr bereits angekündigt Das wird die Situation für Mieter und Nachbarn eher verschärfen als verbessern Die Vernetzung aller Betroffenen in einem Aktionsbündnis ist der richtige Weg um auf die problematischen teils unwürdigen Wohnsituationen bei der Deutschen Annington hinzuweisen und sie zu bekämpfen Es wäre gut wenn das Aktionsbündnis bundesweit Unterstützung fände Denn auch in anderen Bundesländern ist die Deutsche Annington als Problemvermieter bekannt so Bundesdirektor Lukas Siebenkotten vom Deutschen Mieterbund aus Berlin In einer Gründungserklärung pdf hat das Aktionsbündnis seine wichtigsten Forderungen an die Deutsche Annington aber auch an die Politik zusammengefasst Rund 17 000 Annignton Haushalte in Dortmund

    Original URL path: https://www.mieterverein-dortmund.de/news-archiv-detail.html?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=152&cHash=1f77072156a823d30bd039888bedc711 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Mieterverein Dortmund und Umgebung e.V.: DOGEWO21 kauft Heuschrecken-Wohnungen in der Nordstadt. Mieterverein Dortmund begrüßt Ankauf!
    gekauft Zur Pressemitteilung der DOGEWO21 Die Wohnungen wurden 1999 von der VEBA an ein Dortmunder Unternehmen veräußert und wurden später evtl Zwischenerwerber sind nicht bekannt von dem Finanzinvestor Delphi Immobilien IV GmbH aus Frankfurt erworben Delphi Immobilien IV GmbH und die Schwesterunternehmen Delphi Immobilien I II und III waren nachweislich im Jahr 2008 zu 100 im Eigentum der Commerzbank beteiligt in neueren Geschäftsberichten werden die Unternehmensanteile jedoch nicht mehr aufgeführt Die Wohnungen an der Scharnhorst und Nettelbeckstraße wurden mehrfach verkauft und landeten zuletzt in der Hand eine Immobilien Heuschrecke Der Ankauf durch DOGEWO21 stellt damit erstmalig den Erwerb eines Finanzinvestorenbestandes dar dies begrüßen wir stellt Rainer Stücker Geschäftsführer des Mietervereins Dortmund fest Dieses Beispiel zeigt dass solche Ankäufe zu vertretbaren Preisen möglich sind So Rainer Stücker weiter Die DOGEWO21 kommt hiermit ihrer Aufgabenstellung als kommunalem Wohnungsunternehmen nach und kann in den betroffenen Wohnbereichen einen Beitrag zur Verbesserung der Wohnsituation im Quartier beitragen Der Mieterverein Dortmund und Umgebung e V weist in diesem Zusammenhang darauf hin dass sich aktuell mindestens ca 6 000 Wohneinheiten in Dortmund im Besitz von abgestürzten Finanzinvestoren mit entsprechend schlechten baulichen Zuständen befinden Auch hier wird eine Verbesserung der Situation für die betroffenen Mieterinnen und Mieter sowie

    Original URL path: https://www.mieterverein-dortmund.de/news-archiv-detail.html?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=151&cHash=28706944ca570a4c9d00c9315eabe5d5 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Mieterverein Dortmund und Umgebung e.V.: Neue Vermieter-Heuschrecke landet bei Griffin-Mietern
    2011 an einem Ankauf interessiert Die Wohnungen der betroffenen Mieter bleiben weiter Spekulationsobjekte erläuterte der wohnungspolitische Sprecher des Mietervereins Dortmund und Umgebung e V Dr Tobias Scholz Mietern droht erneute Hängepartie Corestate Capital Partners sucht nach Unternehmensangaben notleidende Immobilienkredite bzw Immobilienportfolien Sanierungs und Insolvenzobjekte in Deutschland bei denen Leerstände Instandhaltungsstau und komplexe Finanzierungs und Eigentümerstrukturen kein zwingendes Ankaufshindernis darstellen Nach den vorliegenden Informationen würde Corestate Capital Partners die klassische Strategie eines Finanzinvestors verfolgen und in etwa fünf Jahren einen Weiterverkauf anstreben Die Wohnungen sind durch erhebliche Modernisierungsbedarfe und in vielen Fällen Instandhaltungsstau gekennzeichnet Wir befürchten dass die hierfür notwendigen Investitionen nicht aufgebracht werden Die Mieter wären dann weiter die Leidtragenden Eine weitere Hängepartie droht so die Einschätzung von Mietervereins Sprecher Dr Tobias Scholz Der Verkauf der Wohnungen soll im Rahmen der Übernahme von Unternehmensanteilen abgewickelt werden ein sog Share Deal Übernimmt ein Käufer nur 94 9 eines Immobilienunternehmens entfällt die Zahlung der Grunderwerbssteuer Die Lücken der Steuergesetzgebung führt zum Nachteil von Land und Kommunen zu Steuerausfällen sagt Dr Tobias Scholz weiter Dortmund Westerfilde Vorkaufsrecht würde nicht greifen Im Dortmunder Stadtteil Westerfilde liegt mit rund 650 Wohnungen nicht nur der größte Griffin Bestand sondern auch einer mit immensem Investitionsbedarf Auch gibt es vor Ort ein städtisches Vorkaufsrecht Bei einem Verkauf von Unternehmensanteilen greift dieses jedoch nicht Im Rahmen des zu erarbeitenden Stadtumbaukonzeptes Ratsbeschluss November 2012 gilt es daher alle geeigneten hoheitlichen Instrumente insbesondere des Städtebaurechts in Kombination mit Fördermitteln des Landes NRW zum Einsatz zu bringen Zielrichtung muss es sein Investitionen auf Eigentümerseite zu erzwingen und einen späteren Weiterverkauf an den nächsten Finanzinvestor so unattraktiv wie möglich zu machen und auf diesem Weg den Ankauf zu angemessenen Preisen für kommunale Träger zu ermöglichen so die Forderung von Dr Tobias Scholz wohnungspolitischer Sprecher des Mietervereins Dortmund und Umgebung e V Städtische Ankäufe

    Original URL path: https://www.mieterverein-dortmund.de/news-archiv-detail.html?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=150&cHash=88b23a0c83e2b28db763784ff284e91f (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Mieterverein Dortmund und Umgebung e.V.: Symposium: Problemimmobilien' und 'Finanzinvestoren'. Negative Bestandsentwicklungen und weitere Segregationsgefahren?!
    45 Uhr Disparitäten im Wohnen Auswirkungen der Aktivitäten von Finanzinvestoren und Problemimmobilien Dr Anja Szypulski Fakultät Raumplanung TU Dortmund 20 00 Uhr Strategien gegen die Vernachlässigung von Wohnraum durch Finanzinvestoren Daniela Schneckenburger Vorsitzende der Enquetekommission Wohnungswirtschaftlicher Wandel und neue Finanzinvestoren auf den Wohnungsmärkten in NRW Impulsbeiträge Dr Tobias Scholz Mieterverein Dortmund und Umgebung e V Prof Dipl Ing Bernd Reiff Stadtrat a D Anschließend Diskussion Moderation Jürgen Evert Vollständiger Programm

    Original URL path: https://www.mieterverein-dortmund.de/news-archiv-detail.html?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=149&cHash=840f4f7d041f7f59fdd5eedbf9850099 (2016-02-11)
    Open archived version from archive



  •