archive-de.com » DE » M » MIETERVEREIN-DORTMUND.DE

Total: 439

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Mieterverein Dortmund und Umgebung e.V.: Ständige Aufzugsausfälle machen Wohnen im Dorstfelder Hannibal zum Glücksspiel
    den Knopf und der Aufzug fällt aus Zum Glück öffnet sich nach einer Weile wieder die Tür Wenn der Aufzug fährt hält er nicht an den richtigen Etagen Es ist ein Glückspiel mit dem Aufzug den Ausgang im Erdgeschoss oder die eigene Wohnung erreichen zu können schildert ein Mieter seine Erlebnisse Am 12 03 2014 teilte die Aufzugsfirma Otis auf Nachfrage einem Mieter mit dass die Steuerplatine nicht mehr richtig funktioniere und es in Deutschland keine Ersatzteile mehr gäbe Für die Mieterinnen und Mieter und deren Besucher heißt es daher immer wieder Treppen steigen bis in die 15 Etage Bewohner mit gesundheitlichen Einschränkungen können ihre Wohnung bei Ausfällen nicht mehr verlassen oder kommen nicht mehr in die Wohnung zurück wenn Sie etwa nach dem Einkaufen vor verschlossenen Fahrstuhltüren stehen Mietminderung Instandsetzungsklage Betroffene Mieter sind berechtigt die Miete zu mindern Die Höhe ist jedoch vom Einzelfall abhängig Wir empfehlen daher eine mietrechtliche Beratung erläutert Rechtsanwalt Daniel Holl Rechtsberater beim Mieterverein Dortmund und Umgebung e V Die regelmäßigen Ausfälle zeigen den riesigen Handlungsbedarf bei den Aufzügen Sie müssen endlich umfassend erneuert werden Die Lütticher 49 Properties GmbH als Eigentümerin des Gebäudes steht in der Verantwortung hier endlich tätig zu werden Die Flickschusterei

    Original URL path: https://www.mieterverein-dortmund.de/news-archiv-detail.html?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=202&cHash=f6b263de725d145dca32a5620fd41998 (2016-02-11)
    Open archived version from archive


  • Mieterverein Dortmund und Umgebung e.V.: Kommunalwahl Dortmund 2014 - Positionen zur Wohnungspolitik
    News Archiv Newsletter 13 März 2014 Wohnungspolitik Kommunalwahl Dortmund 2014 Positionen zur Wohnungspolitik Anlässlich der Kommunalwahl hat sich der Mieterverein Dortmund die aktuellen Entwicklungen am Dortmunder Wohnungsmarkt genauer angeschaut und Positionen für die Stadtpolitik formuliert In der aktuellen Ausgabe unserer Mitgliederzeitung Mieterforum haben wir auf unser Positionspapier Wohnungspolitik zur Kommunalwahl 2014 in Dortmund hingewiesen Dieses finden Sie nachfilgend als pdf Dokument Positionspapier Wohnungspolitik zur Kommunalwahl 2014 in Dortmund pdf Vielen

    Original URL path: https://www.mieterverein-dortmund.de/news-archiv-detail.html?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=201&cHash=8b11e1a117bbfe2a5aa9f9c3a3a25ce3 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Mieterverein Dortmund und Umgebung e.V.: Neuer Newsletter ist erschienen
    uns News Archiv Newsletter 10 März 2014 Miet und Wohnungsrecht Wohnungspolitik Neuer Newsletter ist erschienen Themen sind unter anderem der Mieterinitiativentag Ruhr unser neu aufgelegter Mietrechtsratgeber Modernisierung Neuigkeiten zur Deutschen Annington und ein interessanter Veranstaltungshinweis aus dem Bündnis dew kommunal Die aktuelle Ausgabe des Mietervereins Newsletter finden Sie unter https www mieterverein dortmund de 184 html Sie möchten unseren Newsletter abonnieren Nutzen Sie unser Anmeldeformular https www mieterverein dortmund de

    Original URL path: https://www.mieterverein-dortmund.de/news-archiv-detail.html?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=199&cHash=1deacf2a7bd8aa6d7107a9437f0022e5 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Mieterverein Dortmund und Umgebung e.V.: Forschungskolloquium zum Thema Zuwanderung aus Südosteuropa
    veranstaltet das Institut für Raumplanung IRPUD in Kooperation mit dem Mieterverein ein Forschungskolloquium zum Thema Zuwanderung aus Südosteuropa Prof Dr Thomas Münch von der Fachhochschule Düsseldorf wird zum Thema Südosteuropäische Elendsmigration in Köln refferieren Ilka Knopp Johanna Smith und Monica Kasler vom Diakonisches Werk Dortmund und Lünen gGmbH stellen das Projekt Schritt weise ankommen in Deutschland für rumänische und bulgarische Familien vor Die Veranstaltung findet um 14 15Uhr im Gebäude

    Original URL path: https://www.mieterverein-dortmund.de/news-archiv-detail.html?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=198&cHash=e6cbf84f66fd08fb67db02e395979f30 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Mieterverein Dortmund und Umgebung e.V.: Mieterhöhungen: Herabsenkung der Kappungsgrenze wird nicht für Dortmund gelten
    können Deshalb werden wir klären welche Kriterien die Landesregierung ihrer Entscheidung zugrunde gelegt hat erläutert Rainer Stücker Für Mieterinnen und Mieter ist wichtig zu verstehen dass die sog Kappungsgrenze nur eine Schutzregelung für Mieterinnen und Mieter ist Vermieter dürfen die Miete immer nur bis zur sog ortsüblichen Vergleichsmiete erhöhen die sich aus dem örtlichen Mietspiegel ergibt Für Dortmunder Mieterinnen und Mieter ist deshalb ganz wichtig vorrangig zu prüfen ob Vermieter bei Mieterhöhungen den Dortmunder Mietspiegel korrekt anwenden Gerade weil es in Dortmund aktuell zahlreiche Mieterhöhungen gibt und hierbei auch der Mietspiegel missbräuchlich angewandt wird noch einmal der Hinweis dass Mieterinnen und Mieter nach Erhalt einer Mieterhöhung gemäß 558 BGB zwei Monate Zeit haben deren Berechtigung zu prüfen und Informationsmaterial und der örtliche Mietspiegel kostenlos beim Mieterverein Dortmund erhältlich sind Pressemitteilung Mieterverein Dortmund und Umgebung e V 17 01 2014 Hintergrundinfos Die Kappungsgrenze 558 BGB Mieterhöhung bis zur ortsüblichen Vergleichsmiete 1 Der Vermieter kann die Zustimmung zu einer Erhöhung der Miete bis zur ortsüblichen Vergleichsmiete verlangen wenn die Miete in dem Zeitpunkt zu dem die Erhöhung eintreten soll seit 15 Monaten unverändert ist 3 Bei Erhöhungen nach Absatz 1 darf sich die Miete innerhalb von drei Jahren von Erhöhungen nach den 559 bis 560 abgesehen nicht um mehr als 20 vom Hundert erhöhen Kappungsgrenze Der Prozentsatz nach Satz 1 beträgt 15 vom Hundert wenn die ausreichende Versorgung der Bevölkerung mit Mietwohnungen zu angemessenen Bedingungen in einer Gemeinde oder einem Teil einer Gemeinde besonders gefährdet ist und diese Gebiete nach Satz 3 bestimmt sind Die Landesregierungen werden ermächtigt diese Gebiete durch Rechtsverordnung für die Dauer von jeweils höchstens fünf Jahren zu bestimmen Missverständnisse zur Kappungsgrenze Die Bedeutung der Kappungsgrenze wird gelegentlich von Mieterinnen und Mietern falsch verstanden da sie glauben der Vermieter dürfe die Miete um 15 bzw 20 erhöhen Dies ist

    Original URL path: https://www.mieterverein-dortmund.de/news-archiv-detail.html?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=197&cHash=45472d52430d3c1be42dc82fb14ad783 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Mieterverein Dortmund und Umgebung e.V.: Ausstellung „Farb(t)raum Emscherland“ bis 14. Februar 2014 im Mieterverein
    hörde haben die Emscher Freunde die Künstlerinnen Silvia Liebig und Sabine Held eingeladen ihren Blick auf die Veränderungen an der Emscher zu richten Eine Woche lang haben sie die Landschaft an der Emscher zum Gegenstand ihrer Kunst gemacht Jeder der wollte konnte ihnen in dieser Zeit über die Schulter blicken und mit verfolgen wie sie ihre Eindrücke zu Bildern wachsen ließen Dadurch dass die acht Bildtafeln im Wechsel von beiden Künstlerinnen gemeinsam gestaltet wurden entstanden neue unerwartete Bildformen Die fertigen Tableaus zeigen als Einflussgebiete eine ganz eigene Sicht auf ein Stück Emscher Nach dieser künstlerischen Intervention an den Ufern der Emscher waren die Bürger des Stadtteils Hörde dazu aufgerufen in einem dreitägigen Malworkshop unter der Leitung von Silvia Liebig und Sabine Held selbst einen kreativen Zugang zur Umgestaltung des Landschaftsraumes im Zentrum des Ruhrgebietes zu finden Erfahrene Maler innen mussten sie dafür nicht sein es genügten das Interesse an der Welt vor der eigenen Tür und der Wunsch selbst Bilder vom Wandel der Emscher Region zu gestalten Im Rahmen des Workshops entstanden 16 Bilder die nun in den Räumen des Mietervereins Dortmund und Umgebung e V ausgestellt werden Zwei der Motive wurde von einer fachkundigen Jury ausgewählt und wurden als

    Original URL path: https://www.mieterverein-dortmund.de/news-archiv-detail.html?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=196&cHash=4ea66d980fa9d80af165f1e4c4f29e37 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Mieterverein Dortmund und Umgebung e.V.: Mieterverein Dortmund warnt: Überhöhte Mieterhöhungen für Griffin-Mieter!
    Krulich Immobilien den Hut nehmen und den Platz für die Corestate Tochter Capera Immobilien Service GmbH machen http www capera immobilien de Für die Mieter die fünfte Hausverwaltung in acht Jahren Der schweizer Finanzinvestor Corestate hatte das Unternehmen Griffin Rhein Ruhr im Mai 2013 von einem zahlungsunfähigen dänischen Eigentümerfond erworben Auch der Firmenname änderte sich Aus Griffin wurden die Greet 3 GmbH Co KG bzw Greet 4 GmbH Co KG bzw Die uns bisher bekannten Mieterhöhungen sind viel zu hoch und liegen weit über dem Mittelwert So soll beispielsweise eine Mieterin 0 72 Euro pro m² über dem Mittelwert und damit gut 37 Euro im Monat mehr zahlen als es der Mietspiegel und Rechtsprechung vorsehen Betroffenen Mietern raten wir Mieterhöhungen nicht ohne Prüfung zu unterschreiben und sich gegen überzogene Forderungen zu wehren Mieter haben nach Erhalt einer Mieterhöhung zwei Monate Zeit um sich zu entscheiden wie Sie auf die Mieterhöhung reagieren erläuterte Dr Tobias Scholz wohnungspolitischer Sprecher des Mietervereins Dortmund und Umgebung e V Wir verlangen von der Eigentümerin Corestate die Rücknahme der Mieterhöhungen und die Einhaltung der ständigen Rechtsprechung der Dortmunder Gerichte Die Wohnungen befinden sich in einem einfach und häufig schlechten Zustand der durch jahrelangen Instandhaltungsstau gekennzeichnet ist sagte Mietervereinssprecher Dr Tobias Scholz weiter Mietspiegel Ratgeber Erste Informationen gibt der Dortmunder Mietspiegel und der Ratgeber Mieterhöhungen des Mietervereins Beide sind kostenfrei unter www mietspiegel dortmund de und in der Geschäftsstelle an der Kampstr 4 erhältlich Mieterversammlungen im Januar Die Mieterinnen und Mieter in Nette Huckarde im Jungferntal und Hörde werden im Januar vom Mieterverein Dortmund zu Mieterversammlungen zum Thema Mieterhöhungen eingeladen Mitglieder des Mietervereins Dortmund oder Neumitglieder können ihre Mieterhöhung bei der Versammlung übergeben oder anschließend zusenden Eine Terminvereinbarung ist zunächst nicht erforderlich Mieterversammlungen für Griffin Mieter Greet 3 GmbH Co KG bzw Greet 4 GmbH Co KG

    Original URL path: https://www.mieterverein-dortmund.de/news-archiv-detail.html?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=194&cHash=68d4b712ae158fa3929fe5de303a91ad (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Mieterverein Dortmund und Umgebung e.V.: Griffin-Mieter: Fünfte Hausverwaltung in acht Jahren
    Das Vor Ort Büro in Westerfilde bleibe bestehen Die Capera Immobilien Service GmbH wurde durch die Corestate Gruppe Mitte 2013 gegründet Im Schreiben an die Mieter wird auch über die Umfirmierung der bisherigen Eigentümergesellschaft Griffin informiert Neuer Name der je nach Standort in Dortmund entweder die Gesellschaft Greet 3 GmbH Co KG oder die Gesellschaft Greet 4 GmbH Co KG Beide haben Ihren Unternehmenssitz wie die Muttergesellschaft Corestate in Frankfurt am Main Verwalterwechsel Damit erleben die Griffin Mieter die fünfte Hausverwaltung in acht Jahren Ein Wechsel der wieder eine umfangreiche Einarbeitung erfordert Ob eine Hausverwaltung auch zur Zufriedenheit der Mieterinnen und Mieter arbeitet ist dann von den Entscheidungen des Eigentümers und damit der Corestate abhängig Wie groß sind die Spielräume um etwa bei angezeigten Mängeln schnell handeln zu können Wie schnell trifft Corestate Entscheidungen wenn es um umfangreiche Maßnahmen wie neue Heizungen oder neue Aufzüge geht Hier muss Corestate beweisen dass der Wechsel der Hausverwaltung nicht nur Symbolpolitik ist und die unternehmenseigene Hausverwaltung endlich Verbesserungen für die Mieter bringt erläutert Dr Tobias Scholz wohnungspolitischer Sprecher des Mietervereins Dortmund und Umgebung e V Hohe Investitionsbedarfe Die Wohnungen sind weiterhin durch erhebliche Sanierungsbedarfe und in vielen Fällen großen Instandhaltungsstau gekennzeichnet Corestate steht hier in einer starken Verpflichtung und hat Investitionen angekündigt und in einigen Siedlungen bereits kleinere Maßnahmen durchgeführt z B Fassadenanstriche Erneuerung von Eingangsbereichen Corestate ist Im Vergleich zum früheren Griffin Eigentümer der dänische Fond NRW II Aps handlungsfähiger Dies darf jedoch nicht darüber hinwegtäuschen dass Corestate die Wohnungen nur wenige Jahre in seinem Besitz halten wird um sie dann weiterzuverkaufen Die Stabilisierung des Wohnungsbestandes dient nur dem erneuten Verkauf Mit einer langfristig orientierten Bestandsbewirtschaftung und wirklich zukunftsfähigen Sanierung der Wohnungen hat dies nichts zu tun sagt Dr Tobias Scholz wohnungspolitischer Sprecher des Mietervereins Dortmund und Umgebung e V Die in

    Original URL path: https://www.mieterverein-dortmund.de/news-archiv-detail.html?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=195&cHash=ac86dda5e5b7241b3c829eebd2a9048c (2016-02-11)
    Open archived version from archive



  •