archive-de.com » DE » M » MIETERVEREIN-AUGSBURG.DE

Total: 24

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Kontakt | Mieterverein Augsburg und Umgebung e. V.
    Freitag von 8 00 Uhr 12 00 Uhr Montag Mittwoch von 14 00 Uhr 18 00 Uhr Donnerstag und Freitag Nachmittag geschlossen Rechtsberatung Wenn Sie uns zur Rechtsberatung aufsuchen wollen bitten wir um vorherige telefonische Terminvereinbarung Größere Kartenansicht Mieterverein Günzburg und Umgebung Markgrafenweg 4 1 Stock 89312 Günzburg Telefon 0 82 21 25 15 28 Telefax 0 82 21 36 71 900 E Mail info mieterverein guenzburg de Beratungszeiten Jeweils Mittwoch von 9 00 Uhr 12 00 Uhr und von 13 30 Uhr 17 00 Uhr Rechtsberatung Wenn Sie uns zur Rechtsberatung aufsuchen wollen bitten wir um vorherige telefonische Terminvereinbarung Außerhalb der vorgenannten Beratungszeiten werden Anrufe zur Terminvereinbarung automatisch an die Zentrale weitergeleitet Hier ist es erforderlich dass angegeben wird zu welcher Beratungsstelle Günzburg oder Nördlingen Sie kommen wollen Größere Kartenansicht Mieterverein Nördlingen Hallgasse 3 EG 86720 Nördlingen Telefon 0 90 81 40 68 Telefax 0 90 81 27 19 37 E Mail info mieterverein noerdlingen de Beratungszeiten Nur nach Vereinbarung Rechtsberatung Wenn Sie uns zur Rechtsberatung aufsuchen wollen bitten wir um vorherige telefonische Terminvereinbarung Außerhalb der vorgenannten Beratungszeiten werden Anrufe zur Terminvereinbarung automatisch an die Zentrale weitergeleitet Hier ist es erforderlich dass angegeben wird zu welcher Beratungsstelle Günzburg oder

    Original URL path: https://www.mieterverein-augsburg.de/kontakt/ (2016-02-10)
    Open archived version from archive


  • Impressum | Mieterverein Augsburg und Umgebung e. V.
    Internetseite der Bundesrechtsanwaltskammer unter www brak de Berufshaftpflichtversicherung Allianzversicherungs AG Postfach 10900 Berlin Geltungsbereich Bundesrepublik Deutschland Haftungsausschluss Quelle http www e recht24 de Impressum Generator Haftung für Inhalte Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt Für die Richtigkeit Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen Als Diensteanbieter sind wir gemäß 7 Abs 1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich Nach 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen Haftung für Links Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen Urheberrecht Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht Die Vervielfältigung Bearbeitung Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw Erstellers Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten nicht kommerziellen Gebrauch gestattet Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden werden

    Original URL path: http://www.mieterverein-augsburg.de/impressum/ (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • VdK Bayern und Mieterverein schließen Kooperationsvertrag | Mieterverein Augsburg und Umgebung e. V.
    zugehörigen VdK Kreisgeschäfts stelle Der Mieterverein Augsburg und der VdK Bayern vereinbaren darüber hinaus fachlichen Austausch und gemeinsame Informationsveranstaltungen für Mitglieder in den VdK Kreisverbänden vor Ort Während die Mietervereine in Bayern ihren Mitgliedern Rechtsberatung im Bereich des Mietrechts bieten vertritt der Sozialverband VdK Bayern seine Mitglieder in sozialrechtlichen Angelegenheiten Viele VdK Mitglieder die beim Sozialverband Beratung suchen haben auch Fragen zum Mietrecht Der VdK Bayern darf allerdings in diesem Rechtsgebiet nicht beraten Umgekehrt stellen die Mitarbeiter der Mietervereine immer wieder fest dass ihre Mitglieder Unterstützungsbedarf im Sozialrecht haben den wiederum sie nicht bieten dürfen Wir freuen uns deshalb sehr unseren Mitgliedern mit der Kooperation einen zusätzlichen Service anbieten zu können so Ulrike Mascher Landesvorsitzende des VdK Bayern und Beatrix Zurek Landesvorsitzende des Deutschen Mieterbunds Bayern in einer gemeinsamen Erklärung Unsere Tätigkeitsbereiche ergänzen sich hervorragend Auch für Menschen mit kleinem Geldbeutel bieten wir kompetente Rechtsberatung in den wichtigen Lebensbereichen des Wohnens und der Daseinsvorsorge Auch politisch ziehen VdK und Mieterbund an einem Strang Der VdK tritt für eine gerechte und faire Sozialpolitik ein der Mieterbund setzt sich für bezahlbaren Wohnraum für alle ein Kontaktdaten VdK Kreisverband Augsburg Afrawald 7 86150 Augsburg Tel 0821 343850 www vdk de kv augsburg Artikel

    Original URL path: http://www.mieterverein-augsburg.de/2015/06/vdk-bayern-und-mieterverein-schliessen-kooperationsvertrag/ (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Rauchen auf Balkon: Aktuelles BGH-Urteil | Mieterverein Augsburg und Umgebung e. V.
    Mieter in der ersten Etage eines Mehrfamilienhauses in Brandenburg hatten gegen die Mieter im Erdgeschoss geklagt Die sind starke Raucher und nutzen den Balkon mehrmals am Tag zum Rauchen Die nichtrauchenden Nachbarn im ersten Stock fühlten sich durch den aufsteigenden Tabakrauch gestört und wollten den Nachbarn das Rauchen zumindest stundenweise verbieten lassen Der Bundesgerichtshof erklärte jetzt dass nichtrauchende Nachbarn grundsätzlich einen Unterlassungsanspruch gegenüber den rauchenden Nachbarn haben können Dieser Abwehranspruch bestehe aber nur dann wenn die mit dem Tabakrauch verbundenen Beeinträchtigungen objektiv als wesentliche Beeinträchtigungen zu werten seien Bei einer unwesentlichen Geruchsbelästigung kämen Abwehransprüche nur in Betracht wenn Gesundheitsgefahren für die nichtrauchenden Nachbarn drohten Bei einem Rauchen im Freien sei das eher unwahrscheinlich und müsse von den Anspruchstellern konkret nachgewiesen werden Aber auch bei einer wesentlichen Beeinträchtigung durch den rauchenden Nachbarn könne das Rauchen nicht uneingeschränkt verboten werden Nach dem Gebot der gegenseitigen Rücksichtnahme müsse eine Regelung nach Zeitabschnitten gefunden werden Das bedeutet für den Nichtraucher müssten Zeiten festgelegt werden in denen er seinen Balkon unbeeinträchtigt nutzen kann Im Gegenzug müsste es für den rauchenden Nachbarn Zeiten geben in denen er auf dem Balkon rauchen darf Alles Weitere hänge vom Einzelfall ab Link zur Pressemeldung des BGH http juris bundesgerichtshof

    Original URL path: http://www.mieterverein-augsburg.de/2015/01/rauchen-auf-balkon-aktuelles-bgh-urteil/ (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Newsletter Dezember 2014: Neue BGH-Urteile | Mieterverein Augsburg und Umgebung e. V.
    geltend gemacht werden kann sofern der Vermieter die anspruchsbegrün denden und beweisbedürftigen Tatsachen durch Urkunden belegen kann Diesen Erfordernissen sei mit den vorgelegten Urkunden Rechnung getragen worden Die Vorlage einer Wohnflächenberechnung als weitere Urkunde aufgrund des mieterseitigen Bestreitens sei nicht erforderlich gewesen weil das bloße Bestreiten der Flächenwerte durch den Mieter unsubstantiiert und damit unbeachtlich gewesen sei Vielmehr hätte der Mieter erst darlegen müssen warum die Angaben des Vermieters nicht zutreffend sein können und dass das angenommene Verhältnis seiner Wohnung zu der Gesamtwohnfläche zu seinen Lasten ginge BGH Urt v 22 10 2014 VIII ZR 41 14 Abrechnung nach Personenmonaten muss nicht erläutert werden In diesem Urteil bekräftigt der BGH seine mieterunfreundliche Rechtsprechung wonach eine Betriebs kostenabrechnung nicht deshalb unwirksam sei weil die Umlage nach Personenmonate nicht näher erläutert werde In der Abrechnung waren einmal 32 20 Personenmonate und ein anderes Mal 56 34 Personen monate angegeben Der Senat vertritt die Ansicht dass in formeller Hinsicht an eine Betriebskostenabrech nung keine zu hohen Anforderungen zu stellen sei Der Mieter müsse nur in die Lage versetzt werden die Abrechnung gedanklich und rechnerisch nachzuvollziehen wie die Umlage erfolgt sei Das sei anhand der gemachten Angaben möglich Es werde klar dass sein Kostenanteil nach dem Verhältnis der in seiner Wohnung lebenden Personen zu dem in dem abgerechneten Gebäude insgesamt wohnenden Personen bestimmt werde Der Vermieter müsse nicht angeben wie er die Gesamtpersonenzahl ermittelt habe Dies könne der Mieter im Wege der Belegeinsicht z B anhand einer Belegungsliste für das Abrechnungsobjekt dann selbst überprüfen BGH Urt v 22 10 2014 VIII ZR 97 14 Mieter Tipp Lassen sich die Wohnräume von 6 00 Uhr bis 23 00 Uhr nicht ausreichend nach DIN 4701 mind 21 C beheizen so stellt dies einen Wohnungsmangel dar der den Mieter berechtigt die Miete zu mindern Nachts darf die

    Original URL path: http://www.mieterverein-augsburg.de/2015/01/newsletter-dezember-2014-neue-bgh-urteile/ (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Aktuelles | Mieterverein Augsburg und Umgebung e. V.
    hätte der Mieter erst darlegen müssen warum die Angaben des Vermieters nicht zutreffend sein können und dass das angenommene Verhältnis seiner Wohnung zu der Gesamtwohnfläche zu seinen Lasten ginge BGH Urt v 22 10 2014 VIII ZR 41 14 Abrechnung nach Personenmonaten muss nicht erläutert werden In diesem Urteil bekräftigt der BGH seine mieterunfreundliche Rechtsprechung wonach eine Betriebs kostenabrechnung nicht deshalb unwirksam sei weil die Umlage nach Personenmonate nicht näher erläutert werde In der Abrechnung waren einmal 32 20 Personenmonate und ein anderes Mal 56 34 Personen monate angegeben Der Senat vertritt die Ansicht dass in formeller Hinsicht an eine Betriebskostenabrech nung keine zu hohen Anforderungen zu stellen sei Der Mieter müsse nur in die Lage versetzt werden die Abrechnung gedanklich und rechnerisch nachzuvollziehen wie die Umlage erfolgt sei Das sei anhand der gemachten Angaben möglich Es werde klar dass sein Kostenanteil nach dem Verhältnis der in seiner Wohnung lebenden Personen zu dem in dem abgerechneten Gebäude insgesamt wohnenden Personen bestimmt werde Der Vermieter müsse nicht angeben wie er die Gesamtpersonenzahl ermittelt habe Dies könne der Mieter im Wege der Belegeinsicht z B anhand einer Belegungsliste für das Abrechnungsobjekt dann selbst überprüfen BGH Urt v 22 10 2014 VIII ZR 97 14 Mieter Tipp Lassen sich die Wohnräume von 6 00 Uhr bis 23 00 Uhr nicht ausreichend nach DIN 4701 mind 21 C beheizen so stellt dies einen Wohnungsmangel dar der den Mieter berechtigt die Miete zu mindern Nachts darf die Temperatur auf 18 C abgesenkt werden Raumtemperaturen unter 20 Grad berechtigen zu 20 Mietminderung fällt die Temperatur unter 15 C sind bis zu 30 Minderung drin bei einem Ausfall der Heizung während der Wintermonate mit entsprechenden Außentemperaturen sogar bis zu 100 Prozent Artikel als PDF herunterladen Newsletter Dezember 2014 Veröffentlicht unter Aktuelles Newsletter Kommentare deaktiviert für Newsletter Dezember 2014 Neue BGH Urteile Newsletter November 2014 Neue BGH Urteile Publiziert am 20 Januar 2015 von RA Thomas Weiand Unwirksame Befristung als wirksamer Kündigungsausschluss Mit dieser Entscheidung bestätigt der BGH seine Kehrtwende in der bisherigen Rechtsprechung dass eine unwirksame Befristung im Mietvertrag nicht zwangsläufig die Rechtsfolge des 575 Abs 1 Satz 2 BGB aus löse wonach in solchen Fällen das Mietverhältnis als auf unbestimmte Zeit geschlossen gilt Vielmehr sei zu prüfen ob nicht durch die Unwirksamkeit der von den Parteien gewollten Regelung eine planwidrige Vertragslücke entstanden sei Daher müsse die Lücke in derartigen Fällen im Wege der ergänzenden Vertragsauslegung nach 133 157 BGB unter Berücksichtigung dessen geschlossen werden was die Parteien redlicher Weise vereinbart hätten wenn ihnen die Unwirksamkeit der vereinbarten Vertrags bestimmung bekannt gewesen wäre Im zu entscheidenden Fall stellt der Senat dabei auf die Ausgestaltung des Mietvertrages ab wobei er allerdings schon allein aus der Aufnahme der zeitlichen Befristung im Mietvertrag schließt dass für beide Vertragsschließende deutlich der Wille bestand dass das Mietverhältnis jedenfalls für diese Zeit Bestand haben und nicht vor Ablauf der Befristung durch Kündigung beendet werden sollte Daher sei es zulässig das von beiden Vertragsparteien erstrebte Ziel einer Bindung für die im Vertrag bestimmte Zeit

    Original URL path: http://www.mieterverein-augsburg.de/category/aktuelles/ (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Formularservice | Mieterverein Augsburg und Umgebung e. V.
    Räume und Flächen Keller Kfz Stellplätze Gartenflächen etc genaue Bezeichnung evtl mitvermieteter Einrichtung Küche usw eindeutige Angaben zur Mietdauer Mietvertrag auf unbestimmte Zeit Zeitmietvertrag ggf Kündigungsausschluss Unterschrift aller Mietvertragsparteien auf Vermieter wie Mieterseite und oder falls erforderlich Unterschrift mit Vertretungszusatz Im Rahmen einer ausführlichen Beratung werden unsere Mitglieder von unseren Rechtsanwälten Rechtsanwältinnen darüber hinaus ausführlich zu wichtigen Einzelpunkten wie z B Miethöhe Nebenkosten Heizung Schönheitsreparaturen Kleinreparaturen Wohnfläche usw beraten Vorbeugen

    Original URL path: http://www.mieterverein-augsburg.de/category/services/formularservice/ (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Services | Mieterverein Augsburg und Umgebung e. V.
    Räume und Flächen Keller Kfz Stellplätze Gartenflächen etc genaue Bezeichnung evtl mitvermieteter Einrichtung Küche usw eindeutige Angaben zur Mietdauer Mietvertrag auf unbestimmte Zeit Zeitmietvertrag ggf Kündigungsausschluss Unterschrift aller Mietvertragsparteien auf Vermieter wie Mieterseite und oder falls erforderlich Unterschrift mit Vertretungszusatz Im Rahmen einer ausführlichen Beratung werden unsere Mitglieder von unseren Rechtsanwälten Rechtsanwältinnen darüber hinaus ausführlich zu wichtigen Einzelpunkten wie z B Miethöhe Nebenkosten Heizung Schönheitsreparaturen Kleinreparaturen Wohnfläche usw beraten Vorbeugen

    Original URL path: http://www.mieterverein-augsburg.de/category/services/ (2016-02-10)
    Open archived version from archive



  •