archive-de.com » DE » M » MIETERVEREIN-AUGSBURG.DE

Total: 24

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Service | Mieterverein Augsburg und Umgebung e. V.
    Service In dieser Rubrik finden Sie nützliche Berechnungstools sowie Musterverträge Formblätter und Vordrucke Einfach mit der Maus in der Hauptnavigation über Service fahren und das Gewünschte auswählen Die Kommentarfunktion ist geschlossen Aktuelles VdK Bayern und Mieterverein schließen Kooperationsvertrag Rauchen auf Balkon Aktuelles BGH Urteil Newsletter Dezember 2014 Neue BGH Urteile Kontakt Kontakt Beratungszeiten Archiv Aktuelles Aktuelles 26 Bund 2 Formularservice 1 Newsletter 47 Pressemitteilungen 10 Presseschau 3 Region 3 Services

    Original URL path: http://www.mieterverein-augsburg.de/service/ (2016-02-10)
    Open archived version from archive


  • Formular-Service | Mieterverein Augsburg und Umgebung e. V.
    in der Auseinandersetzung mit Ihrem Vermieter geben Wohnungs Mietvertrag DMB Wohnungsübergabeprotokoll Einzug Auszug vom Mieterverein Augsburg oder alternativ vom DMB bitte nutzen Sie auch ergänzend folgendes Merkblatt mit Hinweisen zur Wohnungsübergabe Lärmprotokoll Heizungsmängel Temperaturprotokoll Checkliste Abschluss Mietvertrag Die Kommentarfunktion ist geschlossen Aktuelles VdK Bayern und Mieterverein schließen Kooperationsvertrag Rauchen auf Balkon Aktuelles BGH Urteil Newsletter Dezember 2014 Neue BGH Urteile Kontakt Kontakt Beratungszeiten Archiv Aktuelles Aktuelles 26 Bund 2 Formularservice

    Original URL path: http://www.mieterverein-augsburg.de/formular-service/ (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Aktuelles | Mieterverein Augsburg und Umgebung e. V.
    des Vermieters nicht zutreffend sein können und dass das angenommene Verhältnis seiner Wohnung zu der Gesamtwohnfläche zu seinen Lasten ginge BGH Urt v 22 10 2014 VIII ZR 41 14 Abrechnung nach Personenmonaten muss nicht erläutert werden In diesem Urteil bekräftigt der BGH seine mieterunfreundliche Rechtsprechung wonach eine Betriebs kostenabrechnung nicht deshalb unwirksam sei weil die Umlage nach Personenmonate nicht näher erläutert werde In der Abrechnung waren einmal 32 20 Personenmonate und ein anderes Mal 56 34 Personen monate angegeben Der Senat vertritt die Ansicht dass in formeller Hinsicht an eine Betriebskostenabrech nung keine zu hohen Anforderungen zu stellen sei Der Mieter müsse nur in die Lage versetzt werden die Abrechnung gedanklich und rechnerisch nachzuvollziehen wie die Umlage erfolgt sei Das sei anhand der gemachten Angaben möglich Es werde klar dass sein Kostenanteil nach dem Verhältnis der in seiner Wohnung lebenden Personen zu dem in dem abgerechneten Gebäude insgesamt wohnenden Personen bestimmt werde Der Vermieter müsse nicht angeben wie er die Gesamtpersonenzahl ermittelt habe Dies könne der Mieter im Wege der Belegeinsicht z B anhand einer Belegungsliste für das Abrechnungsobjekt dann selbst überprüfen BGH Urt v 22 10 2014 VIII ZR 97 14 Mieter Tipp Lassen sich die Wohnräume von 6 00 Uhr bis 23 00 Uhr nicht ausreichend nach DIN 4701 mind 21 C beheizen so stellt dies einen Wohnungsmangel dar der den Mieter berechtigt die Miete zu mindern Nachts darf die Temperatur auf 18 C abgesenkt werden Raumtemperaturen unter 20 Grad berechtigen zu 20 Mietminderung fällt die Temperatur unter 15 C sind bis zu 30 Minderung drin bei einem Ausfall der Heizung während der Wintermonate mit entsprechenden Außentemperaturen sogar bis zu 100 Prozent Artikel als PDF herunterladen Newsletter Dezember 2014 Veröffentlicht unter Aktuelles Newsletter Kommentare deaktiviert für Newsletter Dezember 2014 Neue BGH Urteile Newsletter November 2014 Neue BGH Urteile Publiziert am 20 Januar 2015 von RA Thomas Weiand Unwirksame Befristung als wirksamer Kündigungsausschluss Mit dieser Entscheidung bestätigt der BGH seine Kehrtwende in der bisherigen Rechtsprechung dass eine unwirksame Befristung im Mietvertrag nicht zwangsläufig die Rechtsfolge des 575 Abs 1 Satz 2 BGB aus löse wonach in solchen Fällen das Mietverhältnis als auf unbestimmte Zeit geschlossen gilt Vielmehr sei zu prüfen ob nicht durch die Unwirksamkeit der von den Parteien gewollten Regelung eine planwidrige Vertragslücke entstanden sei Daher müsse die Lücke in derartigen Fällen im Wege der ergänzenden Vertragsauslegung nach 133 157 BGB unter Berücksichtigung dessen geschlossen werden was die Parteien redlicher Weise vereinbart hätten wenn ihnen die Unwirksamkeit der vereinbarten Vertrags bestimmung bekannt gewesen wäre Im zu entscheidenden Fall stellt der Senat dabei auf die Ausgestaltung des Mietvertrages ab wobei er allerdings schon allein aus der Aufnahme der zeitlichen Befristung im Mietvertrag schließt dass für beide Vertragsschließende deutlich der Wille bestand dass das Mietverhältnis jedenfalls für diese Zeit Bestand haben und nicht vor Ablauf der Befristung durch Kündigung beendet werden sollte Daher sei es zulässig das von beiden Vertragsparteien erstrebte Ziel einer Bindung für die im Vertrag bestimmte Zeit durch eine Umdeutung der unwirksamen Befristung in einen beiderseitigen

    Original URL path: http://www.mieterverein-augsburg.de/aktuelles/ (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Newsletter | Mieterverein Augsburg und Umgebung e. V.
    damit die Wärme besser abstrahlen kann Räume sollten möglichst gleichmäßig beheizt werden Artikel als PDF herunterladen Newsletter November 2014 Veröffentlicht unter Aktuelles Newsletter Kommentare deaktiviert für Newsletter November 2014 Neue BGH Urteile Newsletter Oktober 2014 Neue BGH Urteile Publiziert am 20 Januar 2015 von RA Thomas Weiand Verjährungsbeginn Schlüsselrückgabe an Hausmeister nicht immer ausreichend Bei dieser Entscheidung macht der BGH nochmals sehr deutlich dass Voraussetzung für den Beginn der kurzen Verjährung nicht nur die Übertragung des Besitzes an der Wohnung vom Mieter an den Vermieter ist sondern auch die Kenntnis des Vermieters von der Besitzaufgabe voraussetze Denn nur so werde der Vermieter in die Lage versetzt sich durch Ausübung der unmittelbaren Sachherrschaft ungestört ein umfassendes Bild von den Mängeln Veränderungen und Verschlechterungen der Mietsache zu machen Daher reiche es nicht wenn der Mieter bereits vor Beendigung des Mietverhältnisses ausziehe und die Wohnungsschlüsse einfach an den Hausmeister übergebe ohne den Vermieter selbst zu informieren Die Kenntnis des Hauswarts von der Rückgabe der Wohnungsschlüssel ist nur dann dem Vermieter oder der ihn vertretenden Hausverwaltung zuzurechnen wenn der Hauswart konkret damit beauftragt ist die Wohnungs schlüssel zum Zweck der Übergabe der Wohnung entgegenzunehmen Ansonsten erhalte der Vermieter durch die Schlüsselrückgabe an den Hausmeister zwar die Sachherrschaft über die Wohnung zurück sei jedoch mangels Kenntnis nicht in der Lage sich daraufhin ein umfassendes Bild vom Zustand der Wohnung zu machen BGH Urt v 23 10 2013 VIII ZR 402 12 Schriftform Unterschrift bei Mieterhöhung nicht erforderlich In dem hier zu entscheidenden Fall ging es um die Frage welche Anforderungen an die für ein Mieterhö hungsverfahren erforderliche Textform zu stellen sind Der Senat stellt dabei klar dass es für die allein in Textform abzugebende Mieterhöhungserklärung nicht erforderlich sei dass das Schreiben von einem für eine juristische Person GmbH oder AG tätig gewordenen Sachbearbeiter unterzeichnet oder sein Name angegeben worden ist Es genüge die Angabe des Namens der juristischen Person Die bloße Textform diene gerade der Erleichterung des Rechtsverkehrs und würde in ihr Gegenteil verkehrt würde man verlangen dass die natürliche Person die tätig geworden ist immer namentlich aufgeführt werden müsste Insoweit sei es ausreichend wenn eine Mieterhöhungserklärung abschließe mit einer Formulierung Dieses Schreiben wurde maschinell erstellt und bedarf keiner Unterschrift BGH Bschl v 01 07 2014 VIII ZR 72 14 Mieter Tipp Seit 2012 müssen Warmwasseranlagen regelmäßig auf Legionellen überprüft werden Legionellen sind Bakterien die sich bei Temperaturen von 30 45 C sprunghaft vermehren Sie können in hoher Konzentration für Menschen gesundheitsgefährdend sein Durch das Einatmen von Legionellen befallenem Wasser bei spielsweise beim Duschen können die Bakterien in die Luftröhre und Lunge gelangen und Entzündungen her vorrufen Der zulässige Grenzwert liegt bei 100KBE 100 ml Bei über 10 000KBE 100 ml müssen Sofortmaß nahmen wie z B ein Duschverbot ergriffen werden Dadurch besteht ein Mietmangel der nach Ansicht des Amtsgerichtes Dresden Az 148 C 5353 13 eine Mietminderung von 25 Prozent rechtfertigt Artikel als PDF herunterladen Newsletter Oktober 2014 Veröffentlicht unter Aktuelles Newsletter Kommentare deaktiviert für Newsletter Oktober 2014 Neue BGH Urteile Newsletter September 2014

    Original URL path: http://www.mieterverein-augsburg.de/category/aktuelles/newsletter/ (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Pressemitteilungen | Mieterverein Augsburg und Umgebung e. V.
    Auch für Menschen mit kleinem Geldbeutel bieten wir kompetente Rechtsberatung in den wichtigen Lebensbereichen des Wohnens und der Daseinsvorsorge Auch politisch ziehen VdK und Mieterbund an einem Strang Der VdK tritt für eine gerechte und faire Sozialpolitik ein der Mieterbund setzt sich für bezahlbaren Wohnraum für alle ein Kontaktdaten VdK Kreisverband Augsburg Afrawald 7 86150 Augsburg Tel 0821 343850 www vdk de kv augsburg Artikel als PDF Datei Kooperation mit VdK Bayern Veröffentlicht unter Aktuelles Pressemitteilungen Kommentare deaktiviert für VdK Bayern und Mieterverein schließen Kooperationsvertrag Rauchen auf Balkon Aktuelles BGH Urteil Publiziert am 20 Januar 2015 von RA Thomas Weiand Urteil des Bundesgerichtshofs vom 16 01 2015 BGH V ZR 110 14 Rauchen auf dem Balkon kann beschränkt werden Mit diesem Urteil regelt der Bundesgerichtshof das Verhältnis zwischen Rauchern und Nichtrauchern in Mehrfamilienhäusern völlig neu Rauchen auf dem Balkon ist nicht länger uneingeschränkt erlaubt Mieter die sich durch einen auf dem Balkon rauchenden Nachbarn gestört fühlen haben Anspruch auf rauchfreie Zeiten Die Mieter in der ersten Etage eines Mehrfamilienhauses in Brandenburg hatten gegen die Mieter im Erdgeschoss geklagt Die sind starke Raucher und nutzen den Balkon mehrmals am Tag zum Rauchen Die nichtrauchenden Nachbarn im ersten Stock fühlten sich durch den aufsteigenden Tabakrauch gestört und wollten den Nachbarn das Rauchen zumindest stundenweise verbieten lassen Der Bundesgerichtshof erklärte jetzt dass nichtrauchende Nachbarn grundsätzlich einen Unterlassungsanspruch gegenüber den rauchenden Nachbarn haben können Dieser Abwehranspruch bestehe aber nur dann wenn die mit dem Tabakrauch verbundenen Beeinträchtigungen objektiv als wesentliche Beeinträchtigungen zu werten seien Bei einer unwesentlichen Geruchsbelästigung kämen Abwehransprüche nur in Betracht wenn Gesundheitsgefahren für die nichtrauchenden Nachbarn drohten Bei einem Rauchen im Freien sei das eher unwahrscheinlich und müsse von den Anspruchstellern konkret nachgewiesen werden Aber auch bei einer wesentlichen Beeinträchtigung durch den rauchenden Nachbarn könne das Rauchen nicht uneingeschränkt verboten werden

    Original URL path: http://www.mieterverein-augsburg.de/category/aktuelles/pressemitteilungen/ (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Wohnungspolitik | Mieterverein Augsburg und Umgebung e. V.
    den nächsten 5 Jahren jährlich 100 neue Wohnungen bauen zu wenig Vollständiger Artikel lesen und ausdrucken Augsburg Auch 1000 neue Wohnungen reichen nicht Nachrichten Augsburg Augsburger Allgemeine Veröffentlicht unter Region Kommentare deaktiviert für Bezahlbarer Wohnraum 1000 Wohnungen zu wenig Wohnen darf kein Luxus sein Publiziert am 23 Januar 2014 von RA Thomas Weiand Gastkommentar von RA Thomas Weiand in der AZ vom 22 05 2013 Gastkommentar als PDF Datei lesen Hier geht s zur Augsburger Allgemeinen Veröffentlicht unter Region Wohnungspolitik Kommentare deaktiviert für Wohnen darf kein Luxus sein Gesucht Bezahlbare Mietwohnung Publiziert am 7 Januar 2014 von RA Thomas Weiand Interview für Titelthema in der AZ vom 8 6 2013 Wohnwünsche Artikel als PDF lesen Hier geht s zur Augsburger Allgemeinen Veröffentlicht unter Region Wohnungspolitik Kommentare deaktiviert für Gesucht Bezahlbare Mietwohnung Immobilienpreise treiben Mieten in die Höhe Publiziert am 24 Oktober 2013 von RA Thomas Weiand Meldung als PDF Datei lesen Veröffentlicht unter Bund Wohnungspolitik Verschlagwortet mit Immobilienpreise Kommentare deaktiviert für Immobilienpreise treiben Mieten in die Höhe Wohnen in Städten teuer Publiziert am 23 Oktober 2013 von RA Thomas Weiand Bericht in der AZ v 22 10 2013 Artikel als PDF Datei lesen Hier geht s zur Augsburger Allgemeinen Veröffentlicht

    Original URL path: http://www.mieterverein-augsburg.de/category/wohnungspolitik/ (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Bund | Mieterverein Augsburg und Umgebung e. V.
    Wohnungspolitik Verschlagwortet mit Immobilienpreise Kommentare deaktiviert für Immobilienpreise treiben Mieten in die Höhe Wohnen in Städten teuer Publiziert am 23 Oktober 2013 von RA Thomas Weiand Bericht in der AZ v 22 10 2013 Artikel als PDF Datei lesen Hier geht s zur Augsburger Allgemeinen Veröffentlicht unter Bund Wohnungspolitik Verschlagwortet mit Immobilienpreise Kommentare deaktiviert für Wohnen in Städten teuer Aktuelles VdK Bayern und Mieterverein schließen Kooperationsvertrag Rauchen auf Balkon Aktuelles

    Original URL path: http://www.mieterverein-augsburg.de/category/wohnungspolitik/bund/ (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Region | Mieterverein Augsburg und Umgebung e. V.
    Augsburg Augsburger Allgemeine Veröffentlicht unter Region Kommentare deaktiviert für Bezahlbarer Wohnraum 1000 Wohnungen zu wenig Wohnen darf kein Luxus sein Publiziert am 23 Januar 2014 von RA Thomas Weiand Gastkommentar von RA Thomas Weiand in der AZ vom 22 05 2013 Gastkommentar als PDF Datei lesen Hier geht s zur Augsburger Allgemeinen Veröffentlicht unter Region Wohnungspolitik Kommentare deaktiviert für Wohnen darf kein Luxus sein Gesucht Bezahlbare Mietwohnung Publiziert am 7

    Original URL path: http://www.mieterverein-augsburg.de/category/wohnungspolitik/region/ (2016-02-10)
    Open archived version from archive



  •