archive-de.com » DE » M » MIETERBUND-LEINETAL.DE

Total: 38

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Mieterbund Leinetal
    der Vermieter auf die Wohnungsmieter des Hauses umlegt BGH VIII ZR 93 15 Wie die Gesamtkosten ermittelt und errechnet wurden muss dem Mieter nicht mehr mitgeteilt oder gar erläutert werden Fälle in denen es um bereinigte Gesamtkosten geht sind Dem Vermieter werden Kosten von einem Dritten für eine große Wohnanlage mit mehreren Gebäude in Rechnung gestellt Der Vermieter verteilt die Kosten dann auf die einzelnen Häuser Der Vermieter rechnet eine Kostenposition ab die nicht zu 100 als Betriebskosten abzurechnen ist z B die Hausmeisterkosten weil der Hausmeister auch Verwaltungs und Reparaturarbeiten übernimmt und reduziert diese Betriebskostenposition um einen bestimmten Prozentsatz Der Bundesgerichtshof begründet seine neue für den Vermieter günstige Rechtsprechung die es aber dem Mieter schwieriger macht die Richtigkeit der Abrechnung zu prüfen damit dass an die Abrechnung von Nebenkosten in formeller Hinsicht keine zu hohen Anforderungen gestellt werden dürfen Die Jahresabrechnung dürfe nicht überfrachtet werden der vom Vermieter zu leistende Verwaltungsaufwand müsse sich in vertretbaren Grenzen halten Schwer nachvollziehbar wird die Begründung aber dann wenn der Bundesgerichtshof behauptet auch im Interesse der Mieter entschieden zu haben Nach Auffassung der Karlsruher Richter habe der Mieter nämlich grundsätzlich ein Interesse daran dass die ihm erteilte Abrechnung möglichst übersichtlich gestaltet ist und nicht mit Details versehen wird die für ihn regelmäßig nicht mit einem wesentlichen Erkenntniswert verbunden sind Aktuelle Infos Steuerliche Förderung Die Bundesregierung hat sich geeinigt und einen Gesetzentwurf zur steuerlichen Förderung des Mietwohnungsneubaus vorgelegt Eingeführt werden soll eine zeitlich befristete degressiv ausgestaltete Sonderabschreibung für die Anschaffung Herstellung neuer Mietwohngebäude Bauherren und Investoren können danach in den ersten beiden Jahren jeweils 10 und im dritten Jahr bis zu 9 der Kosten als Sonderabschreibung zusätzlich geltend machen Die steuerliche Förderung gilt nicht flächendeckend in Deutschland sondern nur in Städten und Kreisen mit den Wohngeldstufen IV bis VI bzw dort wo die Mietpreisbremse

    Original URL path: http://www.mieterbund-leinetal.de/ (2016-02-11)
    Open archived version from archive


  • Mieterbund Leinetal
    in Einbeck 04 01 2016 Neue Öffnungszeiten ab Januar 2016 Wir sind für Sie da Ulrich Kreutzburg 1 Vorsitzender Kai Bothor Rechtsberatung 2 Vorsitzender Edeltraud Dzikus 3 Vorsitzende Anja Greger Sachbearbeiterin Der Mieterbund Leinetal besteht seit 1973 Der Verein ist die einzige anerkannte Interessenvertretung der Mieter innen im Raum Alfeld Einbeck Wir gehören dem Deutschen Mieterbund in Berlin an Der Verein finanziert sich ausschließlich durch die Mitgliedsbeiträge Finanzielle Unterstützung in

    Original URL path: http://www.mieterbund-leinetal.de/?seite=team (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Mieterbund Leinetal
    Neue Jahr Ihr Mieterbund Leinetal e V Bitte beachten Sie die neuen Öffnungszeiten ab 2016 für Alfeld Termine nach telefonischer Absprache von 8 00 Uhr bis 12 00 Uhr für Einbeck Donnerstag von 9 30 Uhr bis 11 00 Uhr UKr 23 12 2015 Ausfall der Sprechstunde Ausfall der Sprechstunde Einbeck am Dienstag den 22 12 2015 Am Dienstag den 29 12 2015 findet die Sprechstunde zu den üblichen Zeiten statt Ab Januar 2016 findet die Sprechstunde jeweils Dienstag von 17 00 Uhr bis 18 00 Uhr Donnerstag von 9 30 Uhr bis 11 00 Uhr statt Wir bitten um Ihr Verständnis UKr 16 12 2015 Neues vom Bundesgerichtshof 15 12 2015 Neues vom Bundesgerichtshof 10 Prozent höhere Modernisierungs Mieterhöhung als angekündigt Gleichgültig ob eine Modernisierungsankündigung ganz unterblieben ist oder sie nicht den gesetzlichen Anforderungen genügt oder ob die spätere tatsächliche Mieterhöhung die angekündigte um mehr als 10 Prozent übersteigt die Wirksamkeit der gesamten Mieterhöhung verschiebt sich in diesen Fällen um 6 Monate BGH VIII ZR 76 15 Die Vermieterseite hatte argumentiert dass beim Überschreiben der angekündigten Mieterhöhung um mehr als 10 Prozent die Mieterhöhung praktisch aufgeteilt werden müsste So sollte die Mieterhöhung in Höhe der ursprünglichen Ankündigung sofort geltend gemacht werden dürfen Nur der Teil der Mieterhöhung der die Ankündigung um 10 Prozent überschreitet sollte 6 Monate später wirksam werden Diese Rechnung machte der Bundesgerichtshof aber nicht mit Er wies darauf hin dass der Gesetzgeber ersichtlich auch die Interessen des Mieters im Blick gehabt habe über eine beabsichtigte Modernisierung rechtzeitig und zutreffend informiert zu werden Eine Mieterhöhungsankündigung des Vermieters sei für den Mieter aber ohne praktischen Wert wenn die tatsächliche Erhöhung um mehr als 10 Prozent höher ausfallen dürfe als die angekündigte Aktuelle Infos Vermietungszwang Nach einem Urteil des Verwaltungsgerichtshofs Baden Württemberg darf die Stadt im Kampf gegen die Wohnungsnot Hausbesitzer zur Vermietung grundlos leerstehender Wohnungen zwingen Voraussetzung ist ein Zweckentfremdungsverbot wie es zum Beispiel für die Stadt Freiburg gilt Danach ist es Eigentümern verboten Wohnraum längere Zeit leerstehen zu lassen abzureißen oder vorwiegend für gewerbliche oder berufliche Zwecke zu nutzen Das Gericht betonte auch teurere Wohnungen seien nicht von dem Zweckentfremdungsverbot auszunehmen Ölheizungen Angesichts niedriger Ölpreise kaufen offensichtlich immer mehr Hausbesitzer wieder eine Ölheizung Die Verkaufszahlen legten in den ersten 9 Monaten des Jahres 2015 um rund 30 Prozent zu Das ergibt sich aus Zahlen des Bundesverbands der deutschen Heizungsindustrie In den vergangenen Jahren war der Verkauf von Ölkesseln stetig zurückgegangen Von gut einem Viertel vor 10 Jahren schrumpfte der Marktanteil auf knapp ein Zehntel im vergangenen Jahr Der neue Ölheizungs Boom soll einerseits damit zusammenhängen dass viele Ölkessel in die Jahre gekommen sind und jetzt eine Modernisierung ansteht Auf der anderen Seite spielt aber auch der derzeit niedrige Ölpreis eine große Rolle In Deutschland gibt es etwa 20 7 Millionen Heizungen Auf Gaskessel Heizwert entfallen 8 9 Millionen Anlagen Ölkessel Heizwert 5 2 Millionen Gas Brennwert Kessel 4 4 Millionen Biomasse Kessel 0 9 Millionen Wärmepumpen 0 7 Millionen und Öl Brennwert Kessel 0 6 Millionen Mieter Tipp Vollwartung Kosten für Instandhaltungsarbeiten und Reparaturen können anders als Wartungskosten nicht als Betriebskosten auf die Mieter umgelegt werden auch nicht im Rahmen eines Vollwartungsvertrages beispielsweise für den Aufzug In diesen Fällen muss ein Abzug vom Rechnungsbetrag gemacht werden zum Beispiel 50 Prozent AG Duisburg 45 C 2556 14 UKr 15 12 2015 Neues vom Bundesgerichtshof 07 12 2015 Urteile zur Weihnachtszeit Lichterketten Lichterketten und Weihnachtsschmuck sind grundsätzlich erlaubt wenn sie sicher installiert sind die Hausfassade nicht beschädigt wird und Nachbarn nicht übermäßig gestört werden Es ist weit verbreitete Sitte in der Weihnachtszeit Fenster und Balkone mit elektrischer Beleuchtung zu schmücken LG Berlin 65 S 390 09 Hinweis Wird durch grell blinkende und ständig flackernde Weihnachtsdekoration des Nachbarn ein Mieter am Schlaf gehindert kann der gegen diese Art der Zwangsbeleuchtung vorgehen Er kann verlangen dass die Lichter ab 22 Uhr ausgeschaltet werden Adventskränze Bunte Adventskränze können Mieter an der Wohnungstür befestigen Mitmieter im Haus dürfen hieran keinen Anstoß nehmen LG Düsseldorf 25 T 500 98 Treppenhaus Dekoration Wenn ein Mieter das gesamte Treppenhaus von oben bis unten nach seinen Vorstellungen weihnachtlich dekoriert müssen Nachbarn oder der Vermieter das nicht ohne weiteres hinnehmen Sie können die Entfernung der Dekoration fordern AG Münster 38 C 1858 08 Duftsprays Weihnachtliche Duftsprays egal ob Tanne Vanille oder Zimt dürfen nicht im ganzen Haus versprüht werden da hier das Zusammenleben der Bewohner beeinträchtigt wird OLG Düsseldorf 3 WX 98 03 Wunderkerzen I Hat das Au pair Mädchen der Familie dem fünfjährigen Sohn eine Wunderkerze angesteckt und läuft der Junge damit direkt zum Weihnachtsbaum der dann Feuer fängt und einen großen Brandschaden verursacht liegt keine schwere Sorgfaltspflichtverletzung und damit keine grobe Fahrlässigkeit vor OLG Frankfurt 3 U 104 05 Wunderkerzen II Grob fahrlässig handelt wer Wunderkerzen direkt am Weihnachtsbaum entzündet und dadurch ein Feuer verursacht LG Offenburg 2 O 197 02 Feuer Fängt ein Adventskranz Feuer und entsteht ein beträchtlicher Schaden in der Wohnung muss die Gebäudeversicherung des Vermieters für den Schaden aufkommen Das gilt zumindest dann wenn den Mietern nur einfache Fahrlässigkeit vorzuwerfen ist Die Versicherung kann keinen Regress von den Mietern fordern sie kann auch nicht verlangen die Mieter müssten ihre Haftpflichtversicherung einschalten BGH VIII ZR 67 06 Aktuelle Infos Schwarmstädte Im Auftrag des GdW Bundesverband deutscher Wohnungs und Immobilienunternehmen hat das Bonner Forschungsinstitut Empirica Ursachen und Gründe ermittelt warum plötzlich das Thema Wohnungsknappheit wieder diskutiert wird Das Schwarmverhalten Der Begriff soll ausdrücken dass insbesondere die jüngere Bevölkerung wie Vögel aus den meisten Regionen Deutschlands aufsteigen als Schwarm in vergleichsweise wenige Schwarmstädte einfallen und dort für knappen Wohnraum sorgen während sich die anderen Städte und vor allem Landkreise zunehmend entleeren Am stärksten von diesem Schwarmverhalten profieren Leipzig München und Frankfurt gefolgt von kleineren Großstädten wie Landshut Regensburg Karlsruhe Münster oder Heidelberg Hauptschwärmer sind die Berufsanfänger in der Altersklasse zwischen 25 und 34 Jahren Wohnungsaufsichtsgesetz NRW Seit Inkrafttreten des Gesetzes Ende April vergangenen Jahres haben die Kommunen in Nordrhein Westfalen rund 2 500 Mal wegen Mängeln und anderen Missständen Kontrolleure zu den Vermietern geschickt Danach

    Original URL path: http://www.mieterbund-leinetal.de/?seite=news (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Mieterbund Leinetal
    Tag 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 Monat Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember Jahr 1916 1917 1918 1919 1920 1921 1922 1923 1924 1925 1926 1927 1928 1929 1930 1931 1932 1933 1934 1935 1936 1937 1938 1939 1940 1941 1942 1943 1944 1945 1946 1947 1948 1949 1950 1951 1952 1953 1954 1955 1956 1957 1958 1959 1960 1961 1962 1963 1964 1965 1966 1967 1968 1969 1970 1971 1972 1973 1974 1975 1976 1977 1978 1979 1980 1981 1982 1983 1984 1985 1986 1987 1988 1989 1990 1991 1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998 Beruf Telefon eMail Beantragen Sie hier eine zweite Mitgliedschaft für Ihren Ehegatten oder eine andere auf Dauer in Ihrem Haushalt lebende Person auch WG Mitbewohner Zusätzliche Anmelde sowie Beitragskosten entfallen Vorname Name Geburtsdatum Tag 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 Monat Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember Jahr 1916 1917 1918 1919 1920 1921 1922 1923 1924 1925 1926 1927 1928 1929 1930 1931 1932 1933 1934 1935 1936 1937 1938 1939 1940 1941 1942 1943 1944 1945 1946 1947 1948 1949 1950 1951 1952 1953 1954 1955 1956 1957 1958 1959 1960 1961 1962 1963 1964 1965 1966 1967 1968 1969 1970 1971 1972 1973 1974 1975 1976 1977 1978 1979 1980 1981 1982 1983 1984 1985 1986 1987 1988 1989 1990 1991 1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998 Beruf Es besteht schon eine Mietrechtsschutzversicherung Versicherungs Nr bei

    Original URL path: http://www.mieterbund-leinetal.de/?seite=onlineAntrag_1 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Mieterbund Leinetal
    Dienstag 17 00 bis 18 00 Uhr Donnerstag 09 30 bis 11 00 Uhr Tel 05561 923860 Satzung Unsere Satzung Aktuelles 10 02 2016 Neues vom Bundesgerichtshof 20 01 2016 Ausfall der sprechstunde am 21 01 2016 in Einbeck 04 01 2016 Neue Öffnungszeiten ab Januar 2016 Wir sind für Sie da Ulrich Kreutzburg 1 Vorsitzender Kai Bothor Rechtsberatung 2 Vorsitzender Edeltraud Dzikus 3 Vorsitzende Anja Greger Sachbearbeiterin Haben Sie

    Original URL path: http://www.mieterbund-leinetal.de/?seite=kontaktformular (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Mieterbund Leinetal
    handelt Die verlinkten Seiten wurden auf rechtswidrige Inhalte überprüft zum Zeitpunkt der Verlinkung waren solche nicht erkennbar Verantwortlich für den Inhalt der verlinkten Seiten ist deren Betreiber Wir haben hierzu keine allgemeine Überwachungs und Prüfungspflicht Bei Bekanntwerden einer Rechtsverletzung wird der entsprechende Link jedoch umgehend entfernt Datenschutz Wenn Sie auf unserer Website um die Eingabe Ihrer persönlichen Daten gebeten werden werden diese nur insofern gespeichert und verarbeitet soweit dies für die Betreuung und der Zusendung der von Ihnen gewünschten Informationen notwendig ist Wir sichern zu dass Ihre Angaben entsprechend den geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich behandelt werden Weiterhin werden die im Internet üblichen Logfiles erstellt in denen IP Datum Uhrzeit Browser und aufgerufene Seite gespeichert sind Die gespeicherten Daten dienen uns zur Optimierung unseres Internetauftritts und werden ebenfalls nicht an Dritte weitergegeben Marken Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf durch Dritte geschützten Marken und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluß zu ziehen daß Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind Copyright Alle Rechte vorbehalten Inhalt Quelltexte Texte Grafiken Bilder und Struktur dieser Website unterliegen dem Urheberrecht und anderen Gesetzen zum Schutz geistigen Eigentums Die Verbreitung oder Veränderung des Inhalts dieser Seiten ist nur mit unserer schriftlichen Zustimmung gestattet Des Weiteren darf er weder zu kommerziellen Zwecken kopiert noch Dritten zugänglich gemacht werden Dem Urheberrecht unterliegen auch die Bilder die uns von Dritten zur Verfügung gestellt wurden Rechteverletzungen und Abmahnungen Sollte der Inhalt oder die Aufmachung dieser Seiten fremde Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen so bitten wir um eine entsprechende Nachricht ohne Kostennote Die Beseitigung einer möglicherweise von diesen Seiten ausgehenden Schutzrecht Verletzung durch Schutzrecht InhaberInnen selbst darf nicht ohne unsere Zustimmung stattfinden Wir garantieren dass die zu Recht beanstandeten Passagen

    Original URL path: http://www.mieterbund-leinetal.de/?seite=impressum (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Mieterbund Leinetal
    der Vermieter auf die Wohnungsmieter des Hauses umlegt BGH VIII ZR 93 15 Wie die Gesamtkosten ermittelt und errechnet wurden muss dem Mieter nicht mehr mitgeteilt oder gar erläutert werden Fälle in denen es um bereinigte Gesamtkosten geht sind Dem Vermieter werden Kosten von einem Dritten für eine große Wohnanlage mit mehreren Gebäude in Rechnung gestellt Der Vermieter verteilt die Kosten dann auf die einzelnen Häuser Der Vermieter rechnet eine Kostenposition ab die nicht zu 100 als Betriebskosten abzurechnen ist z B die Hausmeisterkosten weil der Hausmeister auch Verwaltungs und Reparaturarbeiten übernimmt und reduziert diese Betriebskostenposition um einen bestimmten Prozentsatz Der Bundesgerichtshof begründet seine neue für den Vermieter günstige Rechtsprechung die es aber dem Mieter schwieriger macht die Richtigkeit der Abrechnung zu prüfen damit dass an die Abrechnung von Nebenkosten in formeller Hinsicht keine zu hohen Anforderungen gestellt werden dürfen Die Jahresabrechnung dürfe nicht überfrachtet werden der vom Vermieter zu leistende Verwaltungsaufwand müsse sich in vertretbaren Grenzen halten Schwer nachvollziehbar wird die Begründung aber dann wenn der Bundesgerichtshof behauptet auch im Interesse der Mieter entschieden zu haben Nach Auffassung der Karlsruher Richter habe der Mieter nämlich grundsätzlich ein Interesse daran dass die ihm erteilte Abrechnung möglichst übersichtlich gestaltet ist und nicht mit Details versehen wird die für ihn regelmäßig nicht mit einem wesentlichen Erkenntniswert verbunden sind Aktuelle Infos Steuerliche Förderung Die Bundesregierung hat sich geeinigt und einen Gesetzentwurf zur steuerlichen Förderung des Mietwohnungsneubaus vorgelegt Eingeführt werden soll eine zeitlich befristete degressiv ausgestaltete Sonderabschreibung für die Anschaffung Herstellung neuer Mietwohngebäude Bauherren und Investoren können danach in den ersten beiden Jahren jeweils 10 und im dritten Jahr bis zu 9 der Kosten als Sonderabschreibung zusätzlich geltend machen Die steuerliche Förderung gilt nicht flächendeckend in Deutschland sondern nur in Städten und Kreisen mit den Wohngeldstufen IV bis VI bzw dort wo die Mietpreisbremse

    Original URL path: http://www.mieterbund-leinetal.de/?s=2 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Mieterbund Leinetal
    der Vermieter auf die Wohnungsmieter des Hauses umlegt BGH VIII ZR 93 15 Wie die Gesamtkosten ermittelt und errechnet wurden muss dem Mieter nicht mehr mitgeteilt oder gar erläutert werden Fälle in denen es um bereinigte Gesamtkosten geht sind Dem Vermieter werden Kosten von einem Dritten für eine große Wohnanlage mit mehreren Gebäude in Rechnung gestellt Der Vermieter verteilt die Kosten dann auf die einzelnen Häuser Der Vermieter rechnet eine Kostenposition ab die nicht zu 100 als Betriebskosten abzurechnen ist z B die Hausmeisterkosten weil der Hausmeister auch Verwaltungs und Reparaturarbeiten übernimmt und reduziert diese Betriebskostenposition um einen bestimmten Prozentsatz Der Bundesgerichtshof begründet seine neue für den Vermieter günstige Rechtsprechung die es aber dem Mieter schwieriger macht die Richtigkeit der Abrechnung zu prüfen damit dass an die Abrechnung von Nebenkosten in formeller Hinsicht keine zu hohen Anforderungen gestellt werden dürfen Die Jahresabrechnung dürfe nicht überfrachtet werden der vom Vermieter zu leistende Verwaltungsaufwand müsse sich in vertretbaren Grenzen halten Schwer nachvollziehbar wird die Begründung aber dann wenn der Bundesgerichtshof behauptet auch im Interesse der Mieter entschieden zu haben Nach Auffassung der Karlsruher Richter habe der Mieter nämlich grundsätzlich ein Interesse daran dass die ihm erteilte Abrechnung möglichst übersichtlich gestaltet ist und nicht mit Details versehen wird die für ihn regelmäßig nicht mit einem wesentlichen Erkenntniswert verbunden sind Aktuelle Infos Steuerliche Förderung Die Bundesregierung hat sich geeinigt und einen Gesetzentwurf zur steuerlichen Förderung des Mietwohnungsneubaus vorgelegt Eingeführt werden soll eine zeitlich befristete degressiv ausgestaltete Sonderabschreibung für die Anschaffung Herstellung neuer Mietwohngebäude Bauherren und Investoren können danach in den ersten beiden Jahren jeweils 10 und im dritten Jahr bis zu 9 der Kosten als Sonderabschreibung zusätzlich geltend machen Die steuerliche Förderung gilt nicht flächendeckend in Deutschland sondern nur in Städten und Kreisen mit den Wohngeldstufen IV bis VI bzw dort wo die Mietpreisbremse

    Original URL path: http://www.mieterbund-leinetal.de/?s=3 (2016-02-11)
    Open archived version from archive



  •