archive-de.com » DE » M » MIETERBUND-DARMSTADT.DE

Total: 767

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Hintergrund : Mieterbund Darmstadt Region Südhessen e.V.
    Sanierung Mollerstraße Hintergrund News Pressemitteilungen Veranstaltungen MieterZeitung Darmstädter Mietspiegel Heiz Nebenkosten Trinkwasserverordnung Klimaschutzkampagne Mitgliederbefragung Gewerberaummieter Tipps Links Archiv PR Archiv News Archiv Urteil des Monats Darmstädter Mietspiegel Betriebskostenspiegel Hessen Bundesweiter Betriebskostenspiegel Heizkostenspiegel bundesweit Sanierung Mollerstraße Presse Aktionen Hintergrund Abwasser Doku Beratungsstatistik 2008 Was steckt rechtlich hinter der Grünzellenkur Was die Bauverein AG rechtlich plant ist eine Modernisierung gemäß 554 Bürgerliches Gesetzbuch BGB Was rechtlich erlaubt ist Modernisierungsmaßnahmen sind Baumaßnahmen die den Wohnwert einer Wohnung nachhaltig verbessern oder zu einer nachhaltigen Einsparung von Energie führen Der wärmetechnische Standard der betroffenen vier Wohnblocks soll auf ein modernes ökologisch akzeptables Niveau gehoben werden Hierzu werden Wärmedämmmaßnahmen am Gebäude und eine Erneuerung der Heizungen geplant Eine klare Modernisierung im Sinne des Gesetzes und ein löbliches Ziel für unsere Umwelt Auch Mieterhöhungen 559 BGB darf der Vermieter auf eine solche Modernisierung die den Mietern sicherlich sinkende Heizkosten bringen wird folgen lassen Es gibt allerdings öffentliche Fördermittel Sie müssen bei Ermittlung der Mieterhöhung zunächst abgezogen werden 559a BGB Der Restbetrag darf über eine gesetzlich definierte Rechnung auf die Miete umgelegt werden Modernisierungsmaßnahmen sind drei Monate vor Beginn der Bauarbeiten schriftlich nach Umfang Art Dauer und Beginn sowie der voraussichtlichen Mieterhöhung anzukündigen 554 Absatz 3 BGB Was rechtlich nicht erlaubt ist sind die Pläne der Bauverein AG gleichzeitig den Zuschnitt der Wohnungen großzügig zu verändern Wohnungen zusammenzulegen und ganze Wohneinheiten neu zu konzipieren Nach der Rechtsprechung ist jede Art von Zuschnittsveränderung unter dem Deckmäntelchen einer Modernisierung verboten Der Mieter muss derartiges nicht dulden Ebenfalls nicht möglich ist es die Mietverhältnisse der Mieter zu beenden Weder durch Kündigung noch durch die falsche Aussage eine Ersatzwohnung könne nur bezogen werden wenn das bisherige Mietverhältnis beendet werde Bei allen Modernisierungsmaßnahmen werden die Mietverhältnisse fortgeführt auch wenn wegen der Intensität der Baumaßnahmen eine Umquartierung der Mieter geboten erscheint Nur so bleibt

    Original URL path: https://www.mieterbund-darmstadt.de/aktuelles/archiv/sanierung-mollerstrasse/hintergrund/ (2016-02-10)
    Open archived version from archive


  • Login : Mieterbund Darmstadt Region Südhessen e.V.
    Minderung Modernisierung Mieterhöhung Mischmietverhältnisse Rauchwarnmelder Renovierung Tierhaltung Hunde und Katzenverbot Studentenwohnheim Untervermietung Sonstige Urteile andere Gerichte Befristete Mietverträge Hartz IV Fotografierrecht Grillen Heizpflicht Kaution Schneebeseitigungspflicht Wohnkosten FAQ Merkblätter Download Formulare Archiv Wohnungspolitik Mietrechtsreform Wohngipfel MieterPlenum 2014 2013 Aktionstag 2013 Ankündigung Der Aktionstag Bilder vom Aktionstag Mietpreisbremse Aktuelles News Pressemitteilungen Veranstaltungen Archiv MieterZeitung Aktuell Archiv Darmstädter Mietspiegel Heiz Nebenkosten Hessischer Betriebskostenspiegel Bundesweiter Betriebskostenspiegel Bundesweiter Heizkostenspiegel Darmstädter Heizkostenspiegel Überhöhte Heizkosten Steuerbonus für Mieter Energieschulden Trinkwasserverordnung Klimaschutzkampagne Mitgliederbefragung Ergebnisse Gewerberaummieter Tipps Links Archiv PR Archiv News Archiv Urteil des Monats Darmstädter Mietspiegel Betriebskostenspiegel Hessen Bundesweiter Betriebskostenspiegel Heizkostenspiegel bundesweit Sanierung Mollerstraße Abwasser Doku Beratungsstatistik 2008 DaMit Stiftung Die Idee Spenden oder Stiften Kontakt Shop Wer fliegen will braucht Profis am Boden Sie sind hier Login Mitgliedsantrag Impressum Datenschutz Sitemap Suche Login Anmeldeformular Geheimnisse gibt es hier nicht Auch keinen geschützten Bereich Das Login Logout ist lediglich eine Demo Sie können die Funktion testen Benutzername demo Passwort demo Nach erfolgreicher Anmeldung sehen Sie links im Menü die Seite Logout Dort können Sie sich dann wieder abmelden Anmelden Überblick Startseite Kontakt Impressum Datenschutz Sitemap ONLINE Service ONLINE Mitgliedsantrag Anmeldung Newsletter Änderungsformular Umfrage Download Formulare Kontakt Mieterbund Darmstadt Region Südhessen e V Nieder Ramstädter Straße 209 64285

    Original URL path: https://www.mieterbund-darmstadt.de/service/login/ (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Bildnachweise : Mieterbund Darmstadt Region Südhessen e.V.
    design Fotolia com länder der erde Jakobus Fotolia com serbien BabylonDesignz Fotolia com türkei fahne moonrun Fotolia com Paint cans 2 Orlando Florin Rosu Fotolia com Zigarettenpause mankale Fotolia com spanien fahne moonrun Fotolia com Laughing young female student Yuri Arcurs Fotolia com family lifestyle portrait of a mum and dad with their two kids Andres Rodriguez Fotolia com family lifestyle portrait of a mum and dad with their two kids Andres Rodriguez Fotolia com Young study group Yuri Arcurs Fotolia com zimmermann und dacharbeiten Otmar Smit Fotolia com grandfather with grandson Pavel Losevsky Fotolia com Grandparent and daughter Yuri Arcurs Fotolia com Bauarbeiter Gina Sanders Fotolia com atelier4 xmas4 a4web at Fotolia com DDR Ampelmännchen pureshot Fotolia com vier blaulichter auf rettungsfahrzeug henryart Fotolia com Feuerlöscher claudia Otte Fotolia com three handprints Tootles Fotolia com Fahrradparkplatz Josef Becker Fotolia com Versteckt Nicole Effinger Fotolia com Mietvertrag Andre Bonn Fotolia com altes fahrrad Raingard Göbel Fotolia com Energieausweis Andre Bonn Fotolia com born artist Jaimie Duplass Fotolia com abriss eines plattenbaus 2 Volkmar Gorke Fotolia com spanien fahne spain flag moonrun Fotolia com heizen ist teuer osiris59 Fotolia com hartz iv stempel Coloures pic Fotolia com grüner Weizen beatuerk Fotolia com Attention anru Fotolia com Web 2 0 Vekehrsschild Achtung 74774154 Fotolia com achtung attention moonrun Fotolia com Summer relax Rido Fotolia com payment Franz Pfluegl Fotolia com Mietwohnungen Harald07 Fotolia com Deutschland Berlin Brandenburger Tor Gina Sanders Fotolia com radiator on a blue sky zolwik Fotolia com Planung Innenanstrich Carmen Steiner Fotolia com Mieterschutz online Hier gibt es Hilfe kebox Fotolia com New house owner concept Fantasista Fotolia com Annonce Joachim Wendler Fotolia com Composite of Clock and Calendar Silkstock Fotolia com Unter dem Schnee vergrabene Bank Alexander Tarasov Fotolia com Wohngeld Andre Bonn Fotolia com Mietvertrag Andre Bonn Fotolia com Work Life Balance signpost RTimages Fotolia com Discussing a new plan pressmaster Fotolia com Bauplan Eisenhans Fotolia com chillin Franz Pfluegl Fotolia com welt kinderhaende Ramona Heim Fotolia com personen vor geldscheinen Thomas Weißenfels Fotolia com 3d golden euro symbol ErickN Fotolia com Office building on a background of the blue sky V Yakobchuk Fotolia com Family of feet warming at a fireplace Monkey Business Fotolia com Gas Angela Parszyk Fotolia com Schinkengriller fredredhat Fotolia com ruhe photolens Fotolia com Natural gas flame Vladimir Semenov Fotolia com Immer wieder willkommende Geschenke Bizroug Fotolia com Kalkulieren mit dem Taschenrechner PictureP Fotolia com Haus mit Wollmütze für Energiepass Jean Kobben Fotolia com Wasseruhr und Wasserpumpenzange auf Bauplan Gerhard Seybert Fotolia com united we stand James Thew Fotolia com Stempel mit Aufschrift Kündigung Wolfisch Fotolia com Mietvertrag Andre Bonn Fotolia com Full red folder icon isolated on white Mikhail Mishchenko Fotolia com Windrad aus Euroscheinen vor blauem Himmel Marina Lohrbach Fotolia com Nebenkostenabrechnung H J Paulsen Fotolia com internet phecsone Fotolia com News Sven Knie Fotolia com junge blonde Frau entspannt Füße hoch vor Laptop auf Balkon D aniel Fotolia com wohnen davis Fotolia com Baustahlmatten Marina Lohrbach Fotolia com Oma

    Original URL path: https://www.mieterbund-darmstadt.de/service/bildnachweise/ (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Abflussprinzip : Mieterbund Darmstadt Region Südhessen e.V.
    Hessen Bundesweiter Betriebskostenspiegel Heizkostenspiegel bundesweit Sanierung Mollerstraße Abwasser Doku Beratungsstatistik 2008 DaMit Stiftung Die Idee Spenden oder Stiften Kontakt Shop Ich kenne meine Rechte Sie auch Sie sind hier Mietrecht Urteile Bundesgerichtshof Betriebskosten Abflussprinzip Urteile Bundesgerichtshof Betriebskosten Abrechnungsfrist Abflussprinzip Anpassung der Vorausszahlung Ausschlussfrist Belegkopien Dachrinnenreinigung Entega Entnahme von Energie Erhöhung Fiktive Kosten Gaspreise Preisänderungsklauseln Öltankreinigung Vorauszahlung Höhere Vorauszahlungen Kürzung der Betriebskosten Nutzerwechselgebühr Abrechnungsmodalitäten Betriebskostenumlage Contracting Verträge Wasserzähler Betriebskostenabrechnung Nachträgliche Korrektur Preisanpassungsklauseln Warmwasserkosten Kaution Kündigung Mängel Ersatzanpruch des Mieters Instandhaltungspflicht Minderung Modernisierung Mieterhöhung Mischmietverhältnisse Rauchwarnmelder Renovierung Tierhaltung Hunde und Katzenverbot Studentenwohnheim Untervermietung Sonstige Urteile andere Gerichte FAQ Merkblätter Download Formulare Archiv Kein Abflussprinzip im Anwendungsbereicht der Heizkostenverordnung BGH VIII ZR 156 11 www bundesgerichtshof de Der Bundesgerichtshof hat eine Entscheidung zur Frage getroffen ob eine Heizkostenabrechnung nach dem sogenannten Abflussprinzip den Anforderungen der Heizkostenverordnung entspricht Die Klägerin verlangt von den beklagten Mietern die Nachzahlung von Heizkosten für die Jahre 2007 und 2008 Bei den dieser Forderung zugrundeliegenden Heizkostenabrechnungen wurden nach dem sogenannten Abflussprinzip lediglich die im Abrechnungszeitraum geleisteten Zahlungen der Vermieter an das Energieversorgungsunternehmen als entstandene Kosten berücksichtigt Die Parteien streiten unter anderem um die Frage ob die Abrechnung den Anforderungen der Heizkostenverordnung entspricht Das Berufungsgericht hat dies verneint und angenommen die Beklagten seien aus diesem Grund berechtigt den auf sie entfallenden Heizkostenanteil gemäß 12 Heizkostenverordnung um 15 zu kürzen Die dagegen gerichteten Revisionen beider Parteien hatten Erfolg Der unter anderem für das Wohnraummietrecht zuständige VIII Zivilsenat des BGH hat entschieden dass eine Heizkostenabrechnung nach dem Abflussprinzip den Vorgaben der Heizkostenverordnung nicht entspricht Gemäß 7 Absatz 2 der Heizkostenverordnung sind die in die Abrechnung einzustellenden Kosten des Betriebs der zentralen Heizungsanlage einschließlich Abgasanlage insbesondere die Kosten Kosten der verbrauchten Brennstoffe Dieser Regelung ist zu entnehmen dass nur die Kosten des im Abrechnungszeitraums tatsächlich verbrauchten Brennstoffe abgerechnet werden können sogenanntes Leistungsprinzip Dem

    Original URL path: https://www.mieterbund-darmstadt.de/mietrecht/urteile-bundesgerichtshof/betriebskosten/abflussprinzip/ (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Eigenbedarf nach drei Jahren : Mieterbund Darmstadt Region Südhessen e.V.
    für Mieter Energieschulden Trinkwasserverordnung Klimaschutzkampagne Mitgliederbefragung Ergebnisse Gewerberaummieter Tipps Links Archiv PR Archiv News Archiv Urteil des Monats Darmstädter Mietspiegel Betriebskostenspiegel Hessen Bundesweiter Betriebskostenspiegel Heizkostenspiegel bundesweit Sanierung Mollerstraße Abwasser Doku Beratungsstatistik 2008 DaMit Stiftung Die Idee Spenden oder Stiften Kontakt Shop Ich kenne meine Rechte Sie auch Sie sind hier Mietrecht Urteile Bundesgerichtshof Kündigung Eigenbedarf Eigenbedarf nach drei Jahren Urteile Bundesgerichtshof Betriebskosten Kaution Kündigung Abrisskündigung Eigenbedarf Fristlose Kündigung des Vermieters Fristlose Kündigung wegen Geldnot Garagenkündigung Gitarrenunterricht KG und OHG Gesellschafter Kündigungsausschluss Kündigungsbeschränkung Kündigungsfristen Kündigungsschutz Zahlungsverzug Nicht bezahlte Prozesskosten Einliegerwohnung Kündigung wegen Minderung Schadensersatzansprüche des Mieters Mängel Ersatzanpruch des Mieters Instandhaltungspflicht Minderung Modernisierung Mieterhöhung Mischmietverhältnisse Rauchwarnmelder Renovierung Tierhaltung Hunde und Katzenverbot Studentenwohnheim Untervermietung Sonstige Urteile andere Gerichte FAQ Merkblätter Download Formulare Archiv Eigenbedarf schon nach drei Jahren möglich BGH VIII ZR 233 12 www bundesgerichtshof de Der Bundesgerichtshof hat entschieden dass der Mieter eines Einfamilienhauses schon nach einer Mietzeit von drei Jahren wegen Eigenbedarf gekündigt werden kann mit der Begründung das Haus werde für den Enkel und dessen Familie benötigt Nach Ansicht des Bundesgerichtshofs spielt es keine Rolle dass der Sohn des Vermieters bei der Anmietung geäußert hatte Eigenbedarf komme nicht in Betracht Entscheidend sei dass beim Abschluss des Mietvertrages der Eigenbedarf nicht vorhersehbar gewesen sei Der Enkel habe zwischenzeitlich seine Lebensplanung geändert und wolle jetzt mit seiner Familie das Haus selbst bewohnen Bisher ging der Bundesgerichtshof immer davon aus dass eine Kündigung rechtsmissbräuchlich sein kann wenn zwischen Mietvertragsabschluss und Kündigung weniger als fünf Jahre liegen BGH VIII ZR 62 08 Der Vermieter darf danach die Kündigung nicht auf Gründe stützen die schon vor Abschluss des Mietvertrages vorgelegen haben oder die er hätte vorhersehen können Dabei ging die Rechtsprechung bisher von einem Zeitraum von etwa fünf Jahren aus die der Vermieter überblicken muss Das Urteil ist für viele Mieter höchst problematisch

    Original URL path: https://www.mieterbund-darmstadt.de/mietrecht/urteile-bundesgerichtshof/kuendigung/eigenbedarf/eigenbedarf-nach-drei-jahren/ (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Eigenbedarf bei beruftlicher Nutzung : Mieterbund Darmstadt Region Südhessen e.V.
    Mietspiegel Heiz Nebenkosten Hessischer Betriebskostenspiegel Bundesweiter Betriebskostenspiegel Bundesweiter Heizkostenspiegel Darmstädter Heizkostenspiegel Überhöhte Heizkosten Steuerbonus für Mieter Energieschulden Trinkwasserverordnung Klimaschutzkampagne Mitgliederbefragung Ergebnisse Gewerberaummieter Tipps Links Archiv PR Archiv News Archiv Urteil des Monats Darmstädter Mietspiegel Betriebskostenspiegel Hessen Bundesweiter Betriebskostenspiegel Heizkostenspiegel bundesweit Sanierung Mollerstraße Abwasser Doku Beratungsstatistik 2008 DaMit Stiftung Die Idee Spenden oder Stiften Kontakt Shop Ich kenne meine Rechte Sie auch Sie sind hier Mietrecht Urteile Bundesgerichtshof Kündigung Eigenbedarf Eigenbedarf bei beruftlicher Nutzung Urteile Bundesgerichtshof Betriebskosten Kaution Kündigung Abrisskündigung Eigenbedarf Fristlose Kündigung des Vermieters Fristlose Kündigung wegen Geldnot Garagenkündigung Gitarrenunterricht KG und OHG Gesellschafter Kündigungsausschluss Kündigungsbeschränkung Kündigungsfristen Kündigungsschutz Zahlungsverzug Nicht bezahlte Prozesskosten Einliegerwohnung Kündigung wegen Minderung Schadensersatzansprüche des Mieters Mängel Ersatzanpruch des Mieters Instandhaltungspflicht Minderung Modernisierung Mieterhöhung Mischmietverhältnisse Rauchwarnmelder Renovierung Tierhaltung Hunde und Katzenverbot Studentenwohnheim Untervermietung Sonstige Urteile andere Gerichte FAQ Merkblätter Download Formulare Archiv Eigenbedarf wegen beruflicher Nutzung BGH VIII ZR 330 11 www bundesgerichtshof de Mit Urteil vom 26 09 2012 hat der BGH ein weiteres Mal die Kündigung und die Möglichkeiten des Vermieters zur Durchsetzung seiner eigenen Interessen ausgedehnt Im entschiedenen Fall hatte der Vermieter eine Kündigung wegen Eigenbedarf ausgesprochen weil seine Ehefrau beabsichtigte in der gekündigten Wohnung ihre Anwaltskanzlei zu gründen Der BGH bestätigte dieses Interesse des Vermieters an der Beendigung des Mietverhältnisses Er entschied dass auch dann wenn der Vermieter die Wohnung ausschließlich für seine berufliche Tätigkeit oder die eines Familienangehörigen nutzen will ein berechtigtes Interesse an der Kündigung des Mietverhältnisses im Sinne des Gesetzes vorliege Die verfassungsrechtlich geschützte Berufsfreiheit sei nicht geringer zu bewerten als der gesetzlich geregelte Eigenbedarf des Vermieters ausschließlich zu Wohnzwecken Dadurch hat der BGH erneut den Kündigungsschutz der Mieter aufgeweicht So hat der BGH in der Vergangenheit auch ein berechtigtes Interesse an der Kündigung bejaht wenn der Vermieter die Wohnung zur Unterbringung eines Au pair Mädchens nutzen will BGH VIII

    Original URL path: https://www.mieterbund-darmstadt.de/mietrecht/urteile-bundesgerichtshof/kuendigung/eigenbedarf/eigenbedarf-bei-beruftlicher-nutzung/ (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Begründung der Eigenbedarfskündigung : Mieterbund Darmstadt Region Südhessen e.V.
    Mietspiegel Betriebskostenspiegel Hessen Bundesweiter Betriebskostenspiegel Heizkostenspiegel bundesweit Sanierung Mollerstraße Abwasser Doku Beratungsstatistik 2008 DaMit Stiftung Die Idee Spenden oder Stiften Kontakt Shop Ich kenne meine Rechte Sie auch Sie sind hier Mietrecht Urteile Bundesgerichtshof Kündigung Eigenbedarf Begründung der Eigenbedarfskündigung Urteile Bundesgerichtshof Betriebskosten Kaution Kündigung Abrisskündigung Eigenbedarf Fristlose Kündigung des Vermieters Fristlose Kündigung wegen Geldnot Garagenkündigung Gitarrenunterricht KG und OHG Gesellschafter Kündigungsausschluss Kündigungsbeschränkung Kündigungsfristen Kündigungsschutz Zahlungsverzug Nicht bezahlte Prozesskosten Einliegerwohnung Kündigung wegen Minderung Schadensersatzansprüche des Mieters Mängel Ersatzanpruch des Mieters Instandhaltungspflicht Minderung Modernisierung Mieterhöhung Mischmietverhältnisse Rauchwarnmelder Renovierung Tierhaltung Hunde und Katzenverbot Studentenwohnheim Untervermietung Sonstige Urteile andere Gerichte FAQ Merkblätter Download Formulare Archiv Zur Begründung der Eigenbedarfskündigung BGH VIII ZR 107 13 www bundesgerichtshof de Der Bundesgerichtshof hat sich in dieser Entscheidung mit den Anforderungen an die Begründung einer Eigenbedarfskündigung des Vermieters befasst Die Beklagten sind seit dem Jahr 1999 Mieter einer 158 qm großen Wohnung der Kläger in Essen Mit Schreiben vom 23 10 2012 erklärten die Kläger die Kündigung des Mietverhältnisses mit der Begründung ihre Tochter die bisher eine 80 qm große Wohnung in der benachbarten Doppelhaushälfte bewohne benötige die größere Wohnung der Beklagten um dort mit ihrem Lebensgefährten einen gemeinsamen Hausstand zu begründen Das Amtsgericht hatte der Räumungsklage zunächst stattgegeben das Landgericht hat sich unter Abänderung des erstinstanzlichen Urteils abgewiesen Die vom Senat zugelassene Revision mit der die Kläger die Wiederherstellung des amtsgerichtslichen Urteils erstrebten hatte Erfolg Der VIII Zivilsenat des BGH hat hier entschieden dass es nicht erforderlich sei den Lebensgefährten in dem Kündigungsschreiben namentlich zu benennen Das Begründungserfordernis gemäß 573 Abs 3 BGB soll nach Ansicht des BGH lediglich gewährleisten dass der Kündigungsgrund derart konkretisiert ist dass er von anderen Kündigungsgründen unterschieden werden kann Dieser Konkretisierung ermöglicht es dem Mieter der die Kündigung nicht hinnehmen will seine Verteidigung auf den angegebenen Kündigungsgrund auszurichten denn eine Auswechslung des

    Original URL path: https://www.mieterbund-darmstadt.de/mietrecht/urteile-bundesgerichtshof/kuendigung/eigenbedarf/begruendung-der-eigenbedarfskuendigung/ (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Nach Mietminderung : Mieterbund Darmstadt Region Südhessen e.V.
    Betriebskostenspiegel Hessen Bundesweiter Betriebskostenspiegel Heizkostenspiegel bundesweit Sanierung Mollerstraße Abwasser Doku Beratungsstatistik 2008 DaMit Stiftung Die Idee Spenden oder Stiften Kontakt Shop Ich kenne meine Rechte Sie auch Sie sind hier Mietrecht Urteile Bundesgerichtshof Renovierung Mieterhöhung Nach Mietminderung Urteile Bundesgerichtshof Betriebskosten Kaution Kündigung Mängel Ersatzanpruch des Mieters Instandhaltungspflicht Minderung Modernisierung Mieterhöhung Mischmietverhältnisse Rauchwarnmelder Renovierung Endrenovierungsklausel Gewerberaummietverträge Quotenklausel Schadensersatzpflicht des Mieters Substanzverletzung Summierungseffekt Starre Fristenregelung Tapetenklausel Klausel zur Ausführungsart Farbwahlklausel Erstattungsanspruch Unrenovierte Wohnung Verjährung Mietzuschlag Mieterrenovierung Mieterhöhung Tierhaltung Hunde und Katzenverbot Studentenwohnheim Untervermietung Sonstige Urteile andere Gerichte FAQ Merkblätter Download Formulare Archiv Mieterhöhung nach Mietminderung BGH VIII ZR 159 08 www bundesgerichtshof de Der BGH hatte die Mieterhöhung einer Wohnungsbaugenossenschaft für rechtens erklärt die nur von dem Mieter gefordert wurde der vorher wegen Baulärms die Miete gemindert hatte Die Kölner Genossenschaft hatte in der Wohnanlage Modernisierungsarbeiten durchgeführt Die Fenster wurden ausgetauscht und die Balkone saniert Die Genossenschaft bot den Mietern und Mitgliedern der Genossenschaft an dass ihre Miete nicht erhöht werden würde wenn diese dafür auf die Mietminderung verzichteten Mieter die aber auf ihr Mietminderungsrecht bestünden müssten mit einer Mieterhöhung zum nächst zulässigen Termin rechnen Nachdem ein Mieter sein gesetzlich garantiertes Mietminderungsrecht wahrnahm und wegen Beeinträchtigungen durch Lärm und Staub die Miete

    Original URL path: https://www.mieterbund-darmstadt.de/mietrecht/urteile-bundesgerichtshof/renovierung/mieterhoehung/nach-mietminderung/ (2016-02-10)
    Open archived version from archive



  •