archive-de.com » DE » M » MICHAELAMERTEN.DE

Total: 207

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • PIERRE FRANCKH
    sich beruhen Dann wirst du dein ganzes Leben lang daran denken und dich fragen welche Chance du da verpasst hast Die zweite Möglichkeit du gehst zusammen Und wenn man Pech hat passiert dann genau das was eigentlich immer passiert Man hat eine kurze Affäre stellt fest dass es nicht geht und danach trennt man sich wieder Also was ist das Risiko Michaela Merten Beim Telefonieren kannst Du nicht schön geschminkt sexy angezogen und mit einem tollen Parfum aufkreuzen wie bei einem normalen Date und so unbewusste Signale senden sondern man lernt sich pur kennen Deshalb habe ich geglaubt dass das funktionieren würde Wir sind beide Menschen die sehr offen sind die sich einlassen können eine Bereitschaft zu Nähe haben Und wir fühlten uns stark verbunden wie Zwillingsseelen Pierre Franckh Und genau davon träumt doch eigentlich jeder Jeder träumt davon einen Partner zu finden mit dem er so vertraut ist der einen nur fördern will der einen nicht in der eigenen Entwicklung zu bremsen versucht der einem zuhört und der ein offenes Ohr hat Davon träumt jeder und wir haben das einfach erlebt Und das alles bestimmt auch die Art wie ich Filme machen will Ich möchte Filme über die Liebe machen und zeigen welche Bereicherung sie darstellt Viel zu oft dröhnen wir uns zu suchen die Abwechslung auch mit wechselnden Partnern weil wir uns vor der Langeweile fürchten und verlieren dabei aus dem Blick worum es eigentlich im Leben geht Wie groß sind die Parallelen zwischen dem was ihr selbst erlebt hat und der Geschichte die ihr in UND DAS IST ERST DER ANFANG erzählt Pierre Franckh Aus unserem Leben unserer Erfahrung kommt im Prinzip nur die Grundidee alles andere was in dem Film dann passiert ist natürlich sehr frei erfunden Die Geschichte folgt dramaturgischen Gesetzmäßigkeiten Was ist witzig Was ist spannend Wie kann man es am besten erzählen Der Film ist sehr amerikanisch gebaut und das sehr bewusst weil ich es mag wie die Amerikaner Geschichten erzählen Wir haben mit einem Planning Board gearbeitet das über 12 Meter entlang der Wand aufgehängt war Da haben wir die Geschichte genau aufgedröselt einzelne Szenen hin und hergeschoben Und anschließend haben wir den ganzen Film gestoryboarded komplett das heißt es gibt ein Bilderbuch zu dem Film Das hilft enorm da erkennst du welche Szenen funktionieren und welche nicht und die kannst du dann noch rausschmeißen oder ändern Diese Maßnahmen helfen die höchste Effektivität zu erreichen für den Zuschauer Der Film war für euch also nicht Anlass dazu eure Geschichte noch mal neu zu durchleben in Erinnerungen zu schwelgen und zu fragen wie war das damals genau Michaela Merten Nein merkwürdigerweise gar nicht Das hatte nicht so ein großes Gewicht für uns dass das unsere Geschichte ist Wir wollen Filme machen die unterhalten die die Zuschauer amüsieren und berühren und wir wollen Geschichten erzählen die uns berühren Pierre Franckh Wir hatten zunächst ja auch gar keine Ahnung dass unsere Geschichte so viele Sehnsüchte in anderen berührt weil sie uns so normal vorkam weil

    Original URL path: http://www.michaelamerten.de/projekte/produzentin/kinofilm_interview_i.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • PIERRE FRANCKH
    zurück UND DAS IST ERST DER ANFANG Fotos

    Original URL path: http://www.michaelamerten.de/projekte/produzentin/kinofilm_fotos_i.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • PIERRE FRANCKH
    Fenster schließen

    Original URL path: http://www.michaelamerten.de/projekte/produzentin/kinofilm/anfang_cover_g.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • MICHAELA MERTEN
    Fenster schließen

    Original URL path: http://www.michaelamerten.de/moderatorin/Moderation100WasserAbend_g.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • MICHAELA MERTEN
    des Staatsanwalts TV Hauptr Regie Hans Jürgen Tögel 2000 Der Alte Schrecklicher Irrtum TV Hauptr Regie Hartmut Griesmayr 2000 Und das ist erst der Anfang Kino Regie Pierre Franckh 2000 Siska Der Erlkönig TV Hauptr Regie Hans Jürgen Tögel 1999 Urlaub auf Leben und Tod TV Hauptr Regie Manuel Siebenmann 1999 Soloalbum Ich CD Mercury Prod Curt Cress 1999 Der Alte Auftrag für einen Mord TV Hauptr Regie Helmut Ashley 1998 Pensando d all Africa Ital Co Prod TV Hauptr Regie Ruggero Deodato 1998 Derrick Das Abschiedsgeschenk TV Regie Dietrich Haugk 1998 Bulle von Tölz Mord im Irrenhaus TV Hauptr Regie Walter Bannert 1998 Siska Tod einer Würfelspielerin TV Hauptr Regie Vadim Glowna 1997 Derrick Pornochio TV Hauptr Regie Helmut Ashley 1997 Die falsche Prinzessin 2 Teiler Ital Co Prod TV Regie Lamberto Bava 1997 Katrin ist die Beste Überraschungsbesuch TV Titelrolle Regie Hermann Leitner 1997 Katrin ist die Beste Scheidung mit Folgen TV Titelrolle Regie Hermann Leitner 1997 Katrin ist die Beste Frau aus der Vergangenheit TV Titelrolle Regie Hermann Leitner 1997 Katrin ist die Beste Tag der Wende TV Titelrolle Regie Hermann Leitner 1997 Katrin ist die Beste Der Joker TV Titelrolle Regie Hermann Leitner 1997 Katrin ist die Beste Mit Pauken und Trompeten TV Titelrolle Regie Hermann Leitner 1997 Katrin ist die Beste Der Märtyrer TV Titelrolle Regie Hermann Leitner 1997 Katrin ist die Beste Herzlich willkommen TV Titelrolle Regie Hermann Leitner 1997 Katrin ist die Beste Besuch aus Afrika TV Titelrolle Regie Hermann Leitner 1997 Katrin ist die Beste Wünsch dir was TV Titelrolle Regie Hermann Leitner 1997 Katrin ist die Beste Die andere Seite der Münze TV Titelrolle Regie Hermann Leitner 1997 Katrin ist die Beste Novemberrosen TV Titelrolle Regie Hermann Leitner 1997 Katrin ist die Beste Ein Unglück kommt selten allein TV Titelrolle Regie Hermann Leitner 1997 Katrin ist die Beste Die Frage der Hoffnung TV Titelrolle Regie Hermann Leitner 1997 Katrin ist die Beste An einem einzigen Tag TV Titelrolle Regie Hermann Leitner 1997 Katrin ist die Beste Ein Zufall kommt selten allein TV Titelrolle Regie Hermann Leitner 1997 Katrin ist die Beste Der Knalleffekt TV Titelrolle Regie Helmut Ashley 1997 Katrin ist die Beste Eine Überraschung zuviel TV Titelrolle Regie Helmut Ashley 1997 Katrin ist bdie Beste Der Held TV Titelrolle Regie Helmut Ashley 1997 Katrin ist die Beste Zwischen Hoffen und Bangen TV Titelrolle Regie Helmut Ashley 1997 Katrin ist die Beste Enthüllungen TV Titelrolle Regie Helmut Ashley 1997 Katrin ist die Beste Der Schicksalsplatz TV Titelrolle Regie Helmut Ashley 1997 Katrin ist die Beste Revanche TV Titelrolle Regie Helmut Ashley 1997 Katrin ist die Beste Die Schicksalsnacht TV Titelrolle Regie Helmut Ashley 1997 Katrin ist die Beste Tod und Liebe TV Titelrolle Regie Helmut Ashley 1997 Katrin ist die Beste Spiel des Zufalls TV Titelrolle Regie Helmut Ashley 1997 Katrin ist die Beste Ein aufregender Tag TV Titelrolle Regie Helmut Ashley 1997 Katrin ist die Beste Das Genie TV Titelrolle Regie Helmut Ashley 1997 Katrin ist die Beste Die letzte

    Original URL path: http://www.michaelamerten.de/schauspielerin/filmographie_i.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • MICHAELA MERTEN
    zurück Credits Armin Brosch

    Original URL path: http://www.michaelamerten.de/schauspielerin/fotos_i.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • MICHAELA MERTEN
    zurück Showreel

    Original URL path: http://www.michaelamerten.de/schauspielerin/showreel_i.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • MICHAELA MERTEN
    zurück TV Spots mehr Funkspots mehr Industrie Film Sprecherin Imagefilm Wasserstiftung

    Original URL path: http://www.michaelamerten.de/schauspielerin/sprecherin_i.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive



  •