archive-de.com » DE » M » MGH.DE

Total: 394

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Handschriftenbeschreibungen: Stuttgart, Württembergische Landesbibliothek HB.VI.105
    I f 91r 92v 3 Brief Felix I f 92v 94r 1 Eutychianus Brief f 94v 96r 2 Eutychianus Brief f 96r 99r Gaius Brief f 99r 100r 1 Marcellinus Brief f 100r 101v 2 Marcellinus Brief f 101v 102v 1 Marcellus Brief f 103r 104v 2 Marcellus Brief f 104v 106v 1 Eusebius Brief f 106v 109v 2 Eusebius Brief f 109v 112v 3 Eusebius Brief f 112v 115v Melchiades Brief f 115v 116v Traktat De primitiva ecclesia f 116v 118r Constitutum Constantini endet mit integre me sanitati comperi redditum f 118r 119r Constitutum Silvestri f 119r 120r Athanasius von Alexandria an Papst Marcus f 120r 121r Papst Marcus an Athanasius von Alexandria f 121r 122r Römische Synode unter Papst Iulius I f 122r 124v Papst Iulius I an die orientalischen Bischöfe f 124v 125v Die orientalischen Bischöfe an Papst Iulius I f 125v 130v Papst Iulius I an die orientalischen Bischöfe f 130v 131v Athanasius von Alexandria an Papst Liberius f 131v 132v Papst Liberius an Athanasius von Alexandria f 132v 135r Athanasius von Alexandria an Papst Felix II f 135r 138r Papst Felix II an Athanasius von Alexandria f 138r 139v Papst Felix II an alle Bischöfe und Priester f 139v 141r Papst Liberius an alle Bischöfe f 141v Papst Damasus I an Paulinus von Antiochia f 141v 142r Papst Damasus I an Hieronymus f 142r Hieronymus an Papst Damasus I f 142r 142v Papst Damasus I an Paulinus von Antiochia f 142v 143r Erzbischof Stephanus an Papst Damasus I f 143r 146r Papst Damasus I an Erzbischof Stephanus f 146r Reg Greg I 8 JE 1075 MGH Epp I S 10 Z 10 22 f 146v Reg Greg I 15 JE 1083 MGH Epp I S 16 Z 6 15 f 146v Reg Greg I 19 JE 1087 MGH Epp I S 25 Z 6 18 f 146v Reg Greg I 23 JE 1091 MGH Epp I S 27 Z 12 S 28 Z 3 f 147r 151r Reg Greg I 24 JE 1092 MGH Epp I S 28 Z 9 S 37 Z 3 f 151r 152r Reg Greg I 33 JE 1103 MGH Epp I S 45 Z 11 S 47 Z 20 f 152r Reg Greg I 34 JE 1104 MGH Epp I S 47 Z 26 S 48 Z 8 f 152v Reg Greg I 40 JE 1119 MGH Epp I S 55 Z 7 27 f 152v Reg Greg I 51 JE 1121 MGH Epp I S 77 Z 8 16 f 152v 153r Reg Greg I 66 JE 1135 MGH Epp I S 87 Z 1 13 f 153r Reg Greg I 76 JE 1145 MGH Epp I S 96 Z 5 18 f 153r 153v Reg Greg I 79 JE 1147 MGH Epp I S 98 Z 6 22 f 153v Reg Greg I 82 JE 1151 MGH Epp I S 100 Z 11 23 f 153v Reg Greg II 17 JE 1169 MGH Epp I S 114 Z

    Original URL path: http://www.pseudoisidor.mgh.de/html/handschriftenbeschreibung_Stuttgart_105.html (2016-02-14)
    Open archived version from archive


  • Handschriftenbeschreibungen: Vat. lat. 630
    von Toledo f 148ra 149vb 7 Konzil von Toledo f 149vb 157ra 8 Konzil von Toledo f 157ra 158va 9 Konzil von Toledo f 158va 160va 10 Konzil von Toledo f 160va 164vb 11 Konzil von Toledo f 164vb 169ra 12 Konzil von Toledo f 169ra 170ra 13 Konzil von Toledo f 170ra 171vb 1 Konzil von Braga f 171vb 173ra 2 Konzil von Braga f 173ra 176va Capitula Martins von Braga f 176va 178rb 3 Konzil von Braga 178rb 178vb 1 Konzil von Sevilla 178vb 182vb 2 Konzil von Sevilla Zweiter Band f 183ra 183va Constitutum Silvestri f 183va 183vb Bischof Athanasius von Alexandria und die ägyptischen Bischöfe an Papst Marcus f 183vb 184rb Papst Marcus an Bischof Athanasius von Alexandria und die ägyptischen Bischöfe f 184rb 185ra Römische Synode unter Papst Iulius I f 185ra 186va Papst Iulius I an die orientalischen Bischöfe f 186va 187rb Die orientalischen Bischöfe an Papst Iulius I f 187rb 191ra Papst Iulius I an die orientalischen Bischöfe f 191ra 191vb Athanasius und die ägyptischen Bischöfe an Papst Liberius f 191vb 192rb Papst Liberius an Athanasius und die ägyptischen Bischöfe f 192rb 193vb Athanasius und die ägyptischen Bischöfe an Papst Felix II f 193vb 195vb Papst Felix II an Athanasius und die ägyptischen Bischöfe f 195vb 196va Papst Felix II an alle Bischöfe und Priester f 196va 197rb Papst Liberius an alle Bischöfe f 197rb 197va Papst Damasus I an Bischof Paulinus von Antiochia f 197va Capitulatio zu den Damasus Briefen f 197va 198ra Papst Damasus I an Bischof Paulinus von Antiochia f 198ra Erzbischof Stephanus an Papst Damasus I f 198rb 199vb Papst Damasus I an Erzbischof Stephanus f 199vb 200rb Traktat Quod omnes heretici f 200rb 202ra Papst Damasus I an alle orthodoxen Bischöfe f 202ra Papst Damasus I über die Migration der Priester f 202ra 202va Papst Damasus I an die illyrischen Bischöfe f 202va 202vb Papst Damasus I an die italischen Bischöfe f 202vb 204rb Papst Siricius an Bischof Eumerius von Tarragona f 204rb 204vb Papst Siricius an verschiedene Bischöfe f 204vb 205rb Papst Siricius an verschiedene Bischöfe f 205rb 205vb Papst Anastasius I an die germanischen und burgundischen Bischöfe f 205vb Papst Anastasius I an Nerianus f 206ra 207ra Papst Innocentius I an Bischof Decentius von Gubbio f 207ra 208rb Papst Innocentius I an Bischof Victoricus von Rouen f 208rb 209rb Papst Innocentius I an Bischof Exsuperius von Toulouse f 209va 209vb Papst Innocentius I an Bischof Felix von Nocera f 209vb 210ra Papst Innocentius I an die Bischöfe Maximus und Severus f 210ra Papst Innocentius I an Agapitus und an apulische Bischöfe f 210ra 210rb Papst Innocentius I an die makedonischen Bischöfe f 210rb 210va Papst Innocentius I an Bischof Florentius von Tibur f 210va Papst Innocentius I an Probus f 210va Papst Innocentius I an die Bischöfe Aurelius und Augustinus f 210va 210vb Papst Innocentius I an Bischof Aurelius von Karthago f 210vb 211ra Papst Innocentius I an Bischof Aurelius von Karthago f 211ra Papst Innocentius I an Iulianus f 211ra 211rb Papst Innocentius I an den Priester Bonifacius f 211rb Papst Innocentius I an Bischof Alexander von Antiochia f 211rb 211va Papst Innocentius I an Bischof Maximianus f 211va 211vb Papst Innocentius I an Bischof Alexander von Antiochia f 211vb 212ra Papst Innocentius I an Bischof Alexander von Antiochia f 212ra 212rb Papst Innocentius I an Bischof Atticus von Berrhöa f 212rb Papst Innocentius I an Bischof Laurentius von Siena f 212rb 212va Papst Innocentius I an Bischof Martianus von Naissa f 212va 214ra Papst Innocentius I an die Bischöfe Rufus und Eusebius f 214ra 214vb Papst Innocentius I an die Synode von Toulouse f 214vb 215va Brief des Konzils von Karthago an Papst Innocenz f 215va 216rb Papst Zosimus an Bischof Esitius von Salona f 216rb Papst Zosimus an den Klerus von Ravenna f 216rb 216vb Papst Bonifacius I an Kaiser Honorius f 216vb Kaiser Honorius an Papst Bonifacius f 216vb 217rb Papst Bonifacius I an die gallischen Bischöfe f 217rb 217va Papst Bonifacius I an Bischof Hilarius von Narbonne f 217va 219rb Papst Caelestinus I an die gallischen Bischöfe f 219rb 220rb Papst Caelestinus I an die Bischöfe der Kirchenprovinzen Vienne und Narbonne f 220rb 220va Papst Caelestinus I an die Bischöfe Apuliens und Kalabriens f 220va 222ra Papst Sixtus III an die orientalischen Bischöfe f 222ra 223rb Papst Innocentius I an das Konzil von Karthago f 223rb 223vb Brief des Konzils von Mileve an Papst Innocenz f 223vb 224va Papst Innocentius I an das Konzil von Mileve f 224va 227ra Brief afrikanischer Bischöfe an Papst Innocenz f 227ra 227vb Papst Innocentius I an fünf afrikanische Bischöfe f 227vb Papst Innocentius I an Bischof Aurelius von Karthago f 228ra Leo I an Abt Eutyches f 228ra 228rb Leo I an Bischof Flavianus von Konstatntinopel f 228rb 228vb Bischof Flavianus an Leo I f 228vb 230va Leo I an Bischof Flavianus von Konstatntinopel f 230va Bischof Petrus von Ravenna an Abt Eutyches f 230va 230vb Leo I an die Synode von Ephesus f 230vb 231rb Leo I an Kaiser Theodosius f 231rb 231vb Leo I an Kaiserin Pulcheria f 231vb Leo I an Kaiserin Pulcheria f 232ra Leo I an die Priester Marcianus und Faustus f 232ra 232va Leo I an Kaiser Theodosius 232va 232vb Leo I an Kaiserin Pulcheria f 232vb 233ra Leo I an die Priester Faustus und Marcianus f 233ra 233rb Leo I an Kaiserin Pulcheria f 233rb 233vb Leo I an Bischof Anatholius von Konstantinopel f 233vb 234ra Leo I an Kaiser Marcianus f 234ra 234rb Leo I an Kaiser Marcianus f 234rb 234va Leo I an Bischof Anatholius f 234va 234vb Leo I an Kaiser Marcianus f 234vb 235ra Leo I an das Konzil von Chalkedon f 235ra 235vb Leo I an Kaiser Marcianus f 235vb 236va Leo I an Bischof Anatholius f 236va 236vb Leo I an Kaiser Marcianus f 236vb 237rb Leo I an Kaiser Marcianus f 237rb 237va Leo I an Kaiser Marcianus f 237va 241va

    Original URL path: http://www.pseudoisidor.mgh.de/html/handschriftenbeschreibung_vat_lat_630.html (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Handschriftenbeschreibungen: Vat. Ottob. lat. 93
    Constitutum Silvestri f 103rb 103va Athanasius von Alexandria an Papst Marcus f 103va 103vb Papst Marcus an Athanasius von Alexandria f 103vb 104ra Römische Synode unter Papst Iulius I f 104ra 105ra Papst Iulius I an die orientalischen Bischöfe f 105ra 105rb Die orientalischen Bischöfe an Papst Iulius I f 105rb 107ra Papst Iulius I an die orientalischen Bischöfe f 107ra 107rb Athanasius von Alexandria an Papst Liberius f 107rb 107vb Papst Liberius an Athanasius von Alexandria f 107vb 108vb Athanasius von Alexandria an Papst Felix II f 108vb 109vb Papst Felix II an Athanasius von Alexandria f 109vb 110rb Papst Felix II an alle Bischöfe und Priester f 110rb 111ra Papst Liberius an alle Bischöfe f 111ra Papst Damasus I an Paulinus von Antiochia f 111ra 111rb Papst Damasus I an Hieronymus f 111rb Hieronymus an Papst Damasus I f 111rb 111va Papst Damasus I an Paulinus von Antiochia f 111va Erzbischof Stephanus an Papst Damasus I f 111vb 112vb Papst Damasus I an Erzbischof Stephanus f 112vb 113ra Traktat Quod omnes heretici f 113ra 114rb Papst Damasus I an alle orthodoxen Bischöfe f 114rb Über die Migration der Priester f 114rb Brief Papst Damasus I f 114rb 114va Glaubensbekenntnis Papst Damasus I f 114vb Papst Damasus I an die illyrischen Bischöfe f 114vb 115ra Papst Damasus I an die italischen Bischöfe f 115ra 116ra Papst Siricius an Bischof Eumerius von Tarragona f 116ra 116rb Papst Siricius an verschiedene Bischöfe gegen Iovinianus f 116rb 116va Papst Siricius an verschiedene Bischöfe f 116va 116vb Papst Anastasius I an die germanischen und gallischen Bischöfe f 116vb 117ra Papst Anastasius I an Nerianus f 117ra 117va Papst Innocentius I an Bischof Decentius von Gubbio f 117va 118va Papst Innocentius I an Bischof Victoricus von Rouen f 118va 119ra Papst Innocentius I an Bischof Exsuperius von Toulouse f 119ra 119vb Papst Innocentius I an Bischof Felix von Nocera der Schluss ist mit dem Schluss des Briefes Papst Leos I an Bischof Anatholius von Konstantinopel Nulla res diaboli vertauscht f 119vb 120rb Das Konzil von Karthago an Papst Innocentius I f 120rb 120vb Papst Innocentius I an das Konzil von Karthago f 120vb 121ra Das Konzil von Mileve an Papst Innocentius I f 121ra 121va Papst Innocentius I an das Konzil von Mileve f 121va 122vb Fünf afrikanische Bischöfe an Papst Innocentius I f 122vb 123ra Papst Innocenz I an fünf afrikanische Bischöfe f 123ra Papst Innocentius I an Bischof Aurelius von Karthago f 123ra 123rb Papst Innocentius I an die Bischöfe Maximus und Severus f 123rb Papst Innocentius I an Agapitus und die apulischen Bischöfe f 123rb Papst Innocentius I an die makedonischen Bischöfe f 123rb 123va Papst Innocentius I an Bischof Florentius von Tibur f 123va Papst Innocentius I an Probus f 123va Papst Innocentius I an die Bischöfe Aurelius und Augustinus f 123va Papst Innocentius I an Bischof Aurelius von Karthago f 132va 123vb Papst Innocentius I an Bischof Aurelius von Karthago f 123vb Papst Innocentius I an Iulianus f 123vb

    Original URL path: http://www.pseudoisidor.mgh.de/html/handschriftenbeschreibung_vat_ottob_lat._93.html (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Handschriftenbeschreibungen: Wien Österreichische Nationalbibliothek 2161
    mereatur ad vitam sine fine mansuram Per f 1va 12va Capitulatio zu Klasse A2 2 der Falschen Dekretalen f 12vb leer f 13 ra Sanctorum predecessorum nostrorum statuta tenentes eos qui excommunicatis fidelitate aut sacramento constricti sunt apostolica auctoritate a sacramento absolvimus et ne sibi fidelitatem observent omnibus modis prohibemus f 13v 16r Praefatio f 16r 16v Aurelius von Karthago an Papst Damasus I f 16v 17r Papst Danasus I an Aurelius von Karthago f 17r 19r Ordo de celebrando concilio f 19r 33r 1 Clemens Brief f 33r 37v 2 Clemens Brief f 37v 44r 3 Clemens Brief f 44r 48r 4 Clemens Brief f 48r 49r 5 Clemens Brief f 49r 56r 1 Anacletus Brief f 56r 61r 2 Anacletus Brief f 61r 65r 3 Anacletus Brief f 65r 67r 1 Evaristus Brief f 67r 70v 2 Evaristus Brief f 70v 76v 1 Alexander Brief f 76v 78r 2 Alexander Brief f 78r 79r 3 Alexander Brief f 79r 81r 1 Brief Sixtus I f 81r 82r 2 Brief Sixtus I f 82r 84r Telesforus Brief f 84r 86r 1 Viginus Brief f 86r 86v 2 Viginus Brief f 86v 88r 1 Pius Brief f 88r 89v 2 Pius Brief f 89v 91r Annicius Brief f 91r 92r 1 Sother Brief f 92r 92v 2 Sother Brief f 92v 94r Eleutherus Brief f 94r 96r 1 Victor Brief f 96r 96v 2 Victor Brief f 96v 98r 1 Zeppherinus Brief f 98r 99v 2 Zeppherinus Brief f 99v 101v 1 Calixtus Brief f 101v 105v 2 Calixtus Brief f 105v 108r Urbanus Brief f 108r 109r 1 Pontianus Brief f 109r 111v 2 Pontianus Brief f 111v 115v Anterus Brief 115v 116r De decimis f 116r 118v 1 Fabianus Brief f 118v 123v 2 Fabianus Brief f 123v 126r 3 Fabianus Brief f 126r 128r 1 Cornelius Brief f 128r 129v 2 Cornelius Brief f 129v 134r Lucius Brief f 134r 136r 1 Stephanus Brief f 136r 139v 2 Stephanus Brief f 139v 141v 1 Brief Sixtus II f 141v 143v 2 Brief Sixtus II f 143v 144v 1 Dionysius Brief f 144v 146r 2 Dionysius Brief f 146r 148r 1 Brief Felix I f 148r 150v 2 Brief Felix I f 150v 152v 3 Brief Felix I f 152v 155r 1 Eutychianus Brief f 155r 158v 2 Eutychianus Brief f 158v 162v Gaius Brief f 162v 164r 1 Marcellinus Brief f 164r 166r 2 Marcellinus Brief f 166r 168r 1 Marcellus Brief f 168r 171r 2 Marcellus Brief f 171r 173v 1 Eusebius Brief f 173v 177v 2 Eusebius Brief f 177v 180v 3 Eusebius Brief f 180v 184v Melchiades Brief f 184v 186r Traktat De primitiva ecclesia f 186r 188v Constitutum Constantini endet mit integre me sanitatis comperi f 188v 190r Constitutum Silvestri f 190r 191r Athanasius von Alexandria an Papst Marcus f 191r 192v Papst Marcus an Athanasius von Alexandria f 192v 194r Römische Synode unter Papst Iulius I f 194r 197v Papst Iulius I

    Original URL path: http://www.pseudoisidor.mgh.de/html/handschriftenbeschreibung_Wien_2161.html (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Aurelius an Damasus
    Damasus über die Kanones der Apostel dahingehend dass sie mit aller Ehrfurcht zu achten seien Dem seligsten Damasus der karthagische Bischof Aurelius Meine Niedrigkeit fleht den Ruhm des apostolischen Stuhls und die Gnade eurer Hoheit an dass ihr die Statuten nach dem Tode des seligen Apostelfürsten Petrus bis zum Beginn eurerHeiligkeit die ihr finden könnt uns brieflich schickt so dass wir durch den Adel und die Klugheit eurer Heiligkeit in

    Original URL path: http://www.pseudoisidor.mgh.de/html/aurelius_an_damasus.html (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Capitula Angilramni
    Ankläger sorgfältig untersucht werden und danach ihr Vorbringen getreulich behandelt werden weil nichts anders geschehen darf wenn nicht der Lebenswandel der Ankläger zuvor erörtert wurde 13 Diejenigen die nicht guten Lebenswandels sind oder deren Glaube Lebenswandel und persönliche Freiheit unbekannt ist können keine Priester anklagen noch mögen niedrig gestellt Personen zu deren Anklage zugelassen werden 14 Diejenigen die in irgend welche Verbrechen verwickelt sind oder die unter Verdacht stehen haben kein Recht Anklagen gegen von Geburts wegen Höhere zu erheben sondern lediglich die die jeden Verdachts entbehren 15 Kein Bischof wage es den Parrochianen eines anderen ohne dessen Einwilligung zurückzuhalten zu weihen oder zu richten weil ebenso wie dessen Weihe auch das Urteil nichtig sein wird da wir ja der Ansicht sind daß niemand and das Urteil eines anderen Richters als des für ihn zuständigen gebunden ist Denn wer ihn nicht weihen konnte wird ihn auch keinesfalls richten können 16 Auswärtige Urteile verbieten wir durch allgemeine Vorschrift weil es unwürdig ist daß von Fremden gerichtet wird wer Richter aus seiner eigenen Provinz und die er selbst gewählt hat haben muß 17 Kein Bischof möge außerhalb seiner Provinz zu Gericht geladen werden sonder er möge von allen komprovinzialen Bischöfen gehört werden nachdem er an einen allen genehmen Ort zur Zeit der Synode kanonisch vorgeladen wurde Diese müssen ein einstimmiges und kanonisches Urteil fällen weil wenn dies niedriger Gestellten und zwar sowohl Klerikern wie Laien zugestanden ist um wie viel mehr kommt es zu dies hinsichtlich von Bischöfen einzuhalten Denn wenn der Metropolit befangen oder gegen ihn eingestellt sind ist er beim Primas der Diözese oder beim Bischof des römischen Stuhls zu richten 18 Es ist beschlossen daß kein Sklave kein Freigelassener keine infame Person einen Priester anklagen dürfen Wir nennen alle infam die die weltlichen Gesetze als infam bezeichnen und alle die auf Grund ihrer Schuld nicht zum Priestertum gelangen können Es ist nämlich unwürdig daß jene diejenigen anklagen die nicht das sein können was diese sind da ja Höhergestellten von Niedrigergestellten keine Verbrechen vorgeworfen so wie sie nicht verurteilt werden können 19 Es ist beschlossen daß kein Bischof einen Kleriker richten oder verurteilen darf es sei denn der Angeklagte hat anwesende gesetzmäßige Ankläger und er hat den Ort der Verteidigung akzeptiert an dem er sich von den Verbrechen reinigen kann 20 Es ist beschlossen daß wenn ein angeklagter Bischof an den römischen Bischof Berufung einlegt das festzustellen ist was dieser für Recht hält 21 Wenn Bischof Priester oder Diakon oder beliebige Kleriker vor den Bischöfen anderswo ist es ja nicht zulässig von einer beliebigen Person angeklagt werden wer dies auch sei sei es jener hochehrenwerte Mann sei es einer irgend einer anderen Würde der diese nicht lobenswerte Absicht hat dann möge dieser wissen daß er mit Beweisen und vorzuweisenden Dokumenten vorgehen muß 22 Wenn er also im Hinblick auf derartige Persönlichkeiten Unbeweisbares vorbringt möge er aufgrund dieser Vorschrift wissen daß er dem Fall in die eigene Infamie unterliegen wird damit er durch den Schaden der Scham und den Verlust an Wertschätzung lernt fremder Wahrhaftigkeit ungestraft jedenfalls in Zukunft nicht nachzustellen zu dürfen sondern daß er die Verurteilung die er dem Bruder bereiten wollte selber auf sich lädt 23 Kein Erzbischof außer denen die die ersten Stühle innehaben möge Primas oder Priesterfürst oder höchster Priester oder irgend etwa derartiges genannt werden sondern lediglich jener der in der Metropole ansässig ist soll Metropolit oder Erzbischof genannt werden und er möge sich an das Seine mit Demut halten wie es in den Kanones vorgeschrieben ist Und jener der den ersten Stuhl innehat möge lediglich Bischof des ersten Stuhls genannt werden stets unbeschadet der Autorität des seligen Apostels Petrus 24 Es ist notwendig daß ein Richter alles zusammen betrachtet und die Ordnung der Dinge mit vollständiger Untersuchung erörtert wobei er mit Geduld Fragen zu stellen Vorhaltungen zu machen und Zusätze zu leisten hat so daß die Handlung der Parteien vollständig begrenzt ist Auch möge er den Streitparteien sein Urteil erst sprechen wenn diese selbst nach vollständiger Erörterung nichts weiter im Rechtsstreit vorzubringen haben Auch möge die Rechtshandlung solange erörtert werden bis zur Wahrheit in der Angelegenheit gelangt ist Es ist also notwendig häufig Fragen zu stellen damit nicht etwa etwas ausgelassen bleibt was angemessener Weise hinzuzufügen wäre 25 Es gibt einige die solche deren Fall nicht erörtert wurde mit tyrannischer Gewalt nicht mit kanonischer Autorität verurteilen und so wie sie einige durch gnädige Gunst erhöhen so erniedrigen sie manche auf Grund von Hass und Neid und verurteilen sie durch den Anschein leichtfertiger Meinungen deren Verbrechen sie nicht beweisen Deshalb entscheiden wir durch gemeinsames Dekret daß die Angelegenheit eines Bischofs wann immer ihm ein Verbrechen vorgeworfen wird in der Versammlung aller Bischöfe ebendieser Provinz zu hören ist damit er nicht insgeheim gerichtet und verurteilt wird weil er von anderen vorher nicht gerichtet werden kann außer von denen die ihn auch weihen konnten Wenn es auf andere Weise geschieht wird es kraftlos sein 26 Wenn ein Kleriker einen Rechtsfall gegen den eigenen Bischof oder gegen einen anderen oder ein Bischof gegen einen Beliebigen hat so ist er vor der Provinzialsynode zu richten Wenn ein Bischof oder ein Kleriker einen Streit gegen den Metropoliten ebendieser Provinz hat soll er sich an den Primas der Diözese wenden und bei diesem oder beim apostolischen Stuhl soll die Angelegenheit gerichtet werden 27 Wenn ein Bischof hinsichtlich bestimmter Verbrechen angeklagt wird möge er von allen Bischöfen die es in der Provinz gibt gehört oder gerichtet werden 28 Wenn ein Bischof den Parrochianen eines anderen richtet oder weiht ohne den Rat und die Einwilligung von dessen Bischof darf er nicht ohne Tadel beim gemeinsamen Konzil zugelassen werden so daß er nicht weiterhin die kirchliche Regel auflöst 29 Es ist beschlossen daß der Stimme derer die wir durch göttliches Wort als tot kennen in der Anklage oder im Zeugnis gegen Priester abgewiesen wird weil die Grabesstimme eher zu töten als zu hören ist 30 Es ist beschlossen daß es dem Angeklagten erlaubt ist Berufung einzulegen wenn er einen befangenen Richter hat weil dem

    Original URL path: http://www.pseudoisidor.mgh.de/html/capang_deutsch.htm (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Papst Pelagius II. an Erzbischof Benignus
    86 subvenire iubet 87 Pauca sunt frater quae asserui sed quanta ex his pendeant tua prudentia poteris aestimare Quare hanc annituntur malevoli interrumpere misericordiam Cui ludere 88 vanis intentionibus felicitatem Excusationem iam non habet P9629 f 199ra furor iste credentibus nec interest quibus itineribus ad mundi principem currat qui a benevolentia fratrum disciscit 89 aut necessitatem patientibus misericordiam negat Negat misericordiam necessitatem 90 patientibus qui populis indigentibus divinis ministeriis 91 et non habentibus proprium episcopum qui eos instruat causa utilitatis atque necessitatis aut 92 ex alia civitate licet 93 minor sit in eam quae non habet episcopum doctiorem vel utiliorem meliori consilio non sponte transeuntem sed maiorum 94 exhortatione N442 f 221ra mutare aut episcopum eiectum et persecutionem patientem causa utilitatis aut necessitatis inthronizare Apud veteres enim sine ulla differentia de civitate ad alteram migrabatur episcopus dum utilitas aut necessitas evocaret Quapropter ipsam etiam regulam huic epistolae placuit inseri ut monstretur 95 eos mentitos esse qui episcopum non posse inthronizare dixerunt Unde et in canonibus legitur ita Si quis episcopus ordinatus ad parrochiam in qua ordinatus est minime proficiscitur 96 non sua culpa sed aut populo respuente aut propter aliam quamlibet causam 97 non necessitate factam hunc honore ministerioque participare tantum nec eum misceri rebus ecclesiae in qua collectas celebrant 98 ecclesiae sed sustinere quod provinciae synodus suo iudicio terminaverit Huic regulae nullus contradicere potest quae etiam causa utilitatis aut necessitatis inthronizare episcopum iubet et mutare ac transire eum de civitate ad aliam civitatem non proprium habentem episcopum sinit Pinguas 99 hostias litat diabolo qui his resistere nititur aut misericordiam vel utilitatem ecclesiae iam 100 dictis negat id 101 est et episcopis et populis In vanum ergo contra simplices qui haec olim dicentes agere prohibuerunt 102 tendicula deinceps parabunt cum his et aliis armati amminiculis noverint quid super his sit agendum et quid vitandum Nimis enim armatus est qui illam P9629 f 199rb quae adversarius misericordiae et utilitatis atque concordiae ministrat tela contemnit Sufficit ergo contra omnia iacula iurgiorum fidei nuda oppositio Scio 103 te non ignorare frater memoratas canonum sententias atque evangelicas sanctiones novas non esse sed nostro V630 f 285vb assensui mancipari Cur his contradicentes emigrationes 104 episcoporum utilitatis et necessitatis causa fieri prohibentes ut saepe dictum est et non avaritiae aut temeritatis in perniciem sacerdotum ac populorum laedunt sacerdotale concilium Cur lacerant sententiam in qua inspirante 105 Christo oracula superna patuerunt et inter deum atque homines interpres exstitit lingua pontificum Illa enim caeli curia 106 variarum 107 dotibus aucta cerulium et multo redemptoris nostri auro ostroque decorata nihil in illa discissione auctore se protulit sed per humanae linguae mysterium divino militavit imperio Intellexit non esse suum quicquid impulsa constituit nihil quoque habet in illa sententia nisi unde 108 de sola devotione gratuletur Nam dum profanis memoratorum verbis ceditur et insciam 109 produnt et livorem quis hic locus erroris ubi congruentia pari ductu exemplo 110 et historiae verba concurrunt Nec diversum est N442 f 221rb ab intellectu catholico et lectionibus quod profertur Nam dum bene nodus in scirpo quaeritur dum 111 involvit nebula praedicatae lucis auctores Foeda quoque a nitore domini sui obligatione dissolvitur qui statutis caelestibus minus mera fide dependit 112 officia Talium ergo dictiones vel probibitiones indignae fiunt etiam memoratu Profunda est ergo 113 nimis imperitia eorum et sepulchrum patens est 114 guttur eorum quia linguis suis dolose agunt 115 Non est 116 enim in ore eorum rectum interiora 117 eorum insidiae densis cor eorum vepribus suffocatur et interna vitia aliis certantes 118 scribere Nobilitatem ergo dat facinoribus qui in talibus ventilationem 119 ipsorum in exemplum sumit aut ad 120 aures posteras digna relatione transmittit P9629 f 199va Tibi autem non sit curae talium quaestionum sed sequere sententiam beati apostoli 121 Pauli qui monet per discipulum cunctos et clamat dicens Inanes quaestiones devita inanes namque vel 122 iuxta apostolum quaestiones semper vita et age quod meliori consilio non avaritiae vel temeritatis sed utilitatis et necessitatis ut saepe dictum est causa faciendum utiliter prospexeris 123 Quapropter karissime his apostolicis fultus auctoritatibus muta episcopum causa necessitatis aut utilitatis super quo nos consulere voluisti 124 et alios fratres nostros quibus hoc faciendum necessitas aut utilitas compulerit agere doce quia hoc quod tibi soli scribimus generaliter omnibus tenere mandamus quia sicut potestatem habes episcopos et sacerdotes regulariter titulari et ordinare ita ut praedictum est causa necessitatis aut utilitatis habes et mutare ac de titulo ad titulum translatare 125 licet de minori ad maiorem urbem V630 f 286ra mutandus sit Hoc tamen summopere praevidendum est ne 126 causa arrogantiae aut avaritiae umquam fiat quia hi a praedictis canonibus damnantur non illi qui necessitate aut utilitate maiorum consilio et sana ac pura et deo placita intentione hoc faciunt Tu frater semper sectare iustitiam pietatem fidem caritatem patientiam et mansuetudinem Certa etiam bonum certamen fidei et appraehende vitam aeternam in qua vocatus es quoniam spiritus timentium deum quaeretur ab eo et in respectu illius benedicentur Spes enim illorum in salvantem illos et oculi dei in diligentes se Qui timet dominum nihil trepidabit et non pavebit quoniam ipse est spes eius Timentis 127 dominum beata est anima Ad quem respicit et quis est fortitudo eius Oculi domini super timentes eum protector potentiae firmamentum N442 f 221va virtutis tegmen ardoris et umbraculum meridiani et precatio offensionis et adiutorium casus exaltans animam et illuminans oculos dans sanitatem vitam et benedictionem immolans ex P9629 f 199vb iniquo oblationem 128 maculatam et non sunt beneplacitae 129 subsannationes iniustorum dominus solus sustinentibus se in via veritatis et iustitia Dona iniquorum non probat altissimus nec respicit in oblationibus iniquorum nec in multitudine sacrificiorum eorum propitiabitur peccatis Qui offert sacrifitium ex substantia pauperum quasi qui victimat 130 filium in conspectu patris sui Panis egentium vita pauperis est qui defraudat illum homo sanguinis est Qui aufert 131 in sudore panem desudanti cibos quasi qui occidit proximum suum Qui effudit 132 sanguinem et qui fraudem facit mercennario fratres sunt unus aedificans et unus destruens quid prodest illis 133 nisi labor Unus 134 orans et unus maledicens cuius vocem exaudiet deus Qui baptizatur a

    Original URL path: http://www.pseudoisidor.mgh.de/html/301.htm (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Papst Gregorius I. an Bischof Leander von Sevilla
    fluctibus manum tendas 38 quo 39 laborantem me adiuves 40 quia 41 ex ipsa vice mercedis 42 in tuis quoque laboribus 43 valentior exsistis 44 Explere autem loquendo nullatenus valeo gaudium meum 45 quod communem filium gloriosissimum Reccaredum 46 regem ad catholicam W411 f 307r fidem integerrima agnovi devotione conversum 47 cuius dum mihi per scripturam 48 mores exprimitis 49 amare me etiam quem nescio fecistis Sed quia hostis 50 antiqui insidias scitis quoniam bellum durius contra victores 51 proponit nunc erga eundem filium nostrum vestra sollerter 52 sanctitas invigilet 53 ut bene coepta 54 perficiat nec se de perfectis bonis operibus extollat 55 ut fidem cognitam P9629 f 201va vitae quoque meritis teneat et quod 56 aeternus 57 civis 58 sit operibus ostendat quatenus 59 post multa annorum curricula de regno ad regnum transeat De trina vero mersione baptismatis nihil responderi 60 verius potest 61 quam ipsi sensistis 62 quia in una fide nihil officit 63 sanctae ecclesiae consuetudo diversa Nos autem V1341 f 183vb quod tertio mergimus triduanae sepulturae sacramenta 64 signamus et 65 dum tertio 66 ab aquis infans educitur 67 resurrectio triduani temporis exprimitur 68 69 P9629 f 201va V630 f 287rb N442 f 226va W411 f 307r V1341 f 183vb 1 INCIPIUNT DECRETA GREGORII PAPAE fehlt V630 N442 W411 V1341 2 EPISTOLA ITEM EPISTOLA EIUSDEM N442 XCVIIII EPISTOLA V1341 3 PAPAE GREGORII GREGORII PAPAE N442 4 A V1341 5 SPALENSEM V630 N442 W411 V1341 6 BAPTISMATIS BAPTISMATIS I V1341 7 am Rande CLXXXVI 8 REFERENTISSIMO W411 9 AC W411 10 responde W411 11 reveraentia korr aus reverantia P9629 12 intellegi W411 intellegit V1341 13 quando ei korr aus quando N442 14 totis W411 15 quattuor interlinear al quatior P9629 16 fatescentem V630 W411 putriscentem W411 17 navim N442 18 suscepi ad suscipiat W411 19 non

    Original URL path: http://www.pseudoisidor.mgh.de/html/303.htm (2016-02-14)
    Open archived version from archive



  •