archive-de.com » DE » M » METALEARTH.DE

Total: 420

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Metalearth.de - Content
    bei der der Schaum tatsächlich eine gewissen Eiskristall Optik wahrte und bei diesem Wetter ein schönes aber auch sehr irritierendes Bild von fallendem Schnee schuf Anschließend wurde den Fans direkt wieder mit einer Pyroshow und Feuerland eingeheizt Doch spätestens beim Schrei aus tausenden von Kehlen hierbei am Rande Beim Amphi Festival wurden 8000 Karten verkauft das muss also schon ein ordentlicher Schrei gewesen sein war das Publikum völlig in den Bann geschlagen von Eric Frau Schmidt und Konsorten Doch ein wenig Politik durfte auch nicht fehlen somit wurde Falscher Heiland eingespielt der letztendlich auf den eskalierenden Nah Ost Konflikt eingeht Die Party ging anschließend mit einem schmetternden Knochenschiff weiter und wurde dann durch die Akustik Version von Minne sehr romantisch beruhigt welcher schon einmal einen Vorgeschmack zur Nackt Gastspielreise bot Sieben durfte selbstverständlich vom Publikum eingezählt werden und bei Halleluja ließen sich das überraschenderweise einige Peace Zeichen anstatt der üblichen Pommesgabeln sehen Doch damit war die Show lange nicht zu Ende denn das Wichtigste fehlte noch Traditionsgemäß wurde natürlich Julia und Räuber gespielt welches die Fans vorher ausführlich den Tag über immer wieder lauthals geübt hatten Danke Subway für euch lassen wir uns doch immer wieder gerne einschäumen und schreien herum Letztendlich meine letzte Band für den Tag VNV Nation Der Sänger startete mit einem kehligen Chrome direkt durch und brachte damit einige der sonst eher zurückhaltenden Gothics zu begeisterten wenn auch teilweise interessanten Tanzeinlagen Technisch war seine Stimme am Anfang leider sehr übersteuert doch dieser Fehler wurde zum Glück recht schnell behoben Eine unperfekte Stimme hat bisher seltenst eine Band aufgehalten Und gegen Mitte brachte der werte Herr Harris eine beachtlichze Leistung zustande Respekt auch für seine Anfeuerungsrufe an das Publikum in gar nicht mal schlechtem Deutsch Entropy Darkangel Epicentre und Carbon wurden zum ersten Mal an diesem Tag von hübschen Projektionen untermalt und mit den Zugaben Further und Beloved ergaben sich einige sehr schön tanzbare 60 Minuten Spielzeit Zur Abrundung des Abends gönnte ich mir die Lesung von Oswald Henke Da es um 22 Uhr der Lärmpegel draußen drastisch reduziert werden musste mahnte der sympathisch eloquente Multi Künstler das Restpublikum welches sich lieber für ihn anstatt für Combichrist in dem 2nd stage theater entschieden hatte zu freundlicher Ruhe Ähnlich wie beim WGT war auch dies eine überaus inspirierende kritische Lesung die von ständigem Kleidungswechsel über das enthusiastische Flaggen hießen bis zur obligatorischen Süßigkeiten Verteilung an Kinder alles enthielt Die Zentralfigur von Projekten wie Goethes Erben oder Fetisch Mensch wirkte etwas müde da auch er augenscheinlich schon den ganzen hitzigen Tag auf dem Festivalgelände verbracht hatte doch nichtsdestotrotz zog er seine Show sehr souverän und gewohnt überraschend durch Nun zum Schluß Christian von Aster sah nicht aus wie ich mir Christian von Aster vorgestellt hätte Stellt euch ihn einfach mal vor So sieht er nicht aus Dieses Urgestein des jährlichen WGTs gab auch diesmal eine Auswahl aus seinen Kurzgeschichten und Pamphlete wieder Am besten gefiel mir persönlich die Geschichte mit dem orientalischen Bier doch ich denke man sollte solch

    Original URL path: http://www.metalearth.de/gate.html?name=Content&pa=showpage&pid=199 (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Metalearth.de - Content
    Reihe wollen Schließen werden sie am Montag um 8 00 Uhr Nach einer durchgefeierten Sonntag Nacht vielleicht etwas früh aber man sollte nicht vergessen dass das Parken frei ist Wie man zu den Parkplätzen kommt und wo am Tanzbrunnen genau was ist seht ihr auf dem Gelände und Parkplatzplan die ihr als PDF herunterladen könnt Eine gute Nachricht für die Fahrer von Oldtimern die Umweltzone beginnt erst hinter dem Festivalgelände Passend zum Autoplan gibt es noch den Plan zur Anreise per Auto und wer nicht motorisiert ist bekommt denselben per Bahn gleich dazu Sogar mit dem Flugzeug könnt ihr anreisen aber ich denke das werden die wenigsten von euch tun Links zum Mitfahren und Mitwohnen gibt es natürlich auch noch Darüber hinaus könnt ihr auch in Köln Campen im Jugendpark Köln dem Foto nach zu urteilen auf einer kleinen Landzunge im Rhein gelegen Doch bevor ihr ausprobiert welche Liegefläche euer Wagen mit umgeklappten Sitzen bietet erkundigt euch über die genauen Bedingungen denn der Campingplatz darf mit Kraftfahrzeugen nicht befahren werden Dafür gibt es aber einen Shuttlebus der euch chauffiert die Zeiten dafür werden noch bekannt gegeben Und nun zu dem Hauptaugenmerk dieses Wochenendes Mit dabei sind Delain und Mono Inc welche ich persönlich aus dem Vorprogramm von Subway to Sally kenne Das können auch Coppelius von sich behaupten doch kenn man sie schon ein paar Jahre eigenständig durch die Festival und Konzertlandschaft touren Diorama b Eisbrecher und Saltatio Mortis sind aus der Szene ebenso wenig weg zu denken wie Front 242 oder Unheilig Aber was soll ich großartig die ganzen Bands aufzählen hier gebe ich euch einfach das Billing Bands Samstag Absolute Body Control Agonoize Auto Auto Coppelius Covenant Eisbrecher Feindflug Fields of the Nephilim Jäger90 Laibach Leæther Strip Mantus Marsheaux Scandy Solar Fake The Birthday Massacre Xotox Bands Sonntag

    Original URL path: http://www.metalearth.de/gate.html?name=Content&pa=showpage&pid=280 (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Metalearth.de - Content
    Peter Spilles Exclusive Festivalshow 2007 dabei sein Außerdem noch Spetsnaz einziges Open Air Festival in Deutschland 2007 Dazu gibt sich das Katzenjammer Kabarett die Ehre auch für sie wird es das einzige Open Air Festival dieses Jahr sein Wer letztes Jahr von Oswald Henkes Lesung begeistert war wird sich Fetisch Mensch seine neue Band nicht entgehen lassen Auch auf Subway to Sally Unheilig und Samsas Traum darf sich freuen wer sie letztes Jahr schon begeistert bejubelt hat Das komplette Billing liest sich wie folgt Apotygma Bezerk ASP Bloodpit Diorama Down Below Dreadful Shadows Eisbrecher Emilie Autumn Feindflug Fetisch Mensch Front 242 Frontline Assembly Funker Vogt Heimataerde Imatem Katzenjammer Kabarett Krypteria MESH Obscenity Trial P A L Portion Control Saltatio Mortis Samsas Traum Sonar Spetsnaz Subway to Sally Trial Unheilig Untoten Winterkälte Xotox Zeromancer Der komplette Ablauf steht nun auch fest zu ihm kommt ihr über http www amphi festival de bands html Es werden auch wieder Autogrammstunden stattfinden die genauen Termine werden noch bekanntgegeben Am Samstag findet die Aftershowparty im Theater des Tanzbrunnens statt DJ DALECOOPER Shadows Leverkusen DJ MIKE Matrix Bochum Eisenlager Oberhausen DJ ELVIS The Memphis DJ RONNY depechemode de DJ ALEXX pulp Duisburg uvm wollen euch nach den Bands nochmal ordentlich einheizen Wer von weiter außerhalb kommt sollte sich rechtzeitig Gedanken machen wie er hinkommt und wo er unterkommt Es gibt eine Mitfahrzentrale und eine Mitwohnzentrale außerdem sind Campingplätze in der Umgebung vorhanden zu denen es auch eine Shuttleservice zum Tanzbrunnen geben wird Zu alldem kommt ihr mit über folgenden Link http www amphi festival de anreise html Es gibt diesmal auch Warm Up Parties Die genauen Dates findet ihr unter http www amphi festival de warmupparties html Außerdem stehen jetzt der endgültige Ablaufplan wie auch die Autogrammstunden fest Wer mag kann auch am 20 07 zum

    Original URL path: http://www.metalearth.de/gate.html?name=Content&pa=showpage&pid=202 (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Metalearth.de - Content
    der jüngsten Festivalbesucher kennen gelernt ein kleines Mädchen feierte mit uns in der ersten Reihe bei ihrer Lieblingsband mit ASP grüßte sie persönlich und zum Ende kam auch ihr Lieblingssong Ein weiteres Highlight des Auftrittes war der Song Ich will brennen den das Publikum laut im Chor mitsang Kommen wir nun zu den Headlinern dieses Abends Front 242 Wie der Moderator ankündigte sind sie schon Dinos im Geschäft und das zeigte sich auch als es vor der Bühne noch einmal so richtig voll wurde Sie boten dem Publikum eine Show mit Leinwand und selbst am Rand wurde noch begeistert mitgetanzt Abschließend gab es eine Aftershowparty im Theater des Tanzbrunnens außerdem konnte man noch im Shadow in Leverkusen abfeiern Sonntag 22 07 Den Auftakt machten Sonntag die Briten Portion Control Diesmal war es zu Anfang schon voller als am Vortag Vor der Bühne drängten sich die Leute auch dichter Sie boten eine Show mit Leinwand und irgendwie hätte ich sie nicht als Musiker erkannt wenn ich ihnen so begegnet wäre In Alltagsklamotten machten sie ihre Show wobei die Musik leider wieder nur aus einem Kasten kam der programmiert wurde Aber immerhin wurde wirklich gesungen und nicht nur geschrieen oder gegrölt Dem Publikum war das aber egal die Stimmung war schon ziemlich gut und es wurde mitgetanzt Dann endlich eine meiner Lieblingsbands Saltatio Mortis Begeistert wurden sie von ihren Fans empfangen die sie kräftig bejubelten Immer wieder waren zwischendurch Schweinskram Rufe zu hören Sie fuhren mit einer Rockshow auf spielten Songs von ihrem aktuellen Album Des Königs Henker wie Salz der Erde und Tritt ein aber auch ältere wie Falsche Freunde Die Spielzeit war leider viel zu kurz die Fans wollten sie nicht gehen lassen Bei einem ihrer letzten Stücke gab s noch einen kleinen Zwischenfall Alea machte sich auf der Bühne lang als er nach hinten lief verlor das Mikro und kam danach nicht mehr wirklich in den Song hinein als er sich wieder aufgerappelt hatte Schwarzer Engel blieb somit eine ziemlich spartanische Version aber das Publikum half ihm gerne aus immerhin klappte die letzte Strophe schon wieder Die nächste Show wurde nicht so appetitlich Die Banner die links und rechts von der Bühne hingen zeigten eine Momentaufnahme von einem Ritter dem gerade das Gesicht zerfetzt wurde und das Blut spritzte Irgendwie wollte man gar nicht die Details erkennen aber man musste immer wieder hinsehen In voller Montur bestehend aus Untergewand Kettenhemd und Übergewand mit Malteserkreuz marschierten Heimataerde auf die Bühne Nach dem Intro marschierten der Sänger mit zwei Rittern ein die während des ersten Songs eine Art Barriere an den Bühnenrändern bauten und diese bewachte Dabei fiel einem die Fahne um die um ein Haar eine Fotografin getroffen und einem Fan im Publikum ins Gesicht gefallen wäre Die Videoshow auf der Leinwand war verwackelt und nur schwer zu erkennen doch handelte sie hauptsächlich von kämpfenden und umherstreifenden Rittern Dann wurde der Frontmann auf einmal zum Vampir seine Ritter starben theatralisch nachdem sie sich mit Kunstblut vollgesaut hatten und standen passend

    Original URL path: http://www.metalearth.de/gate.html?name=Content&pa=showpage&pid=225 (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Metalearth.de - Content
    eines gewissen Online Routenplaners erreichte ich die Rockfabrik leider erst als Benedictum gerade anfingen Die Halle war für eine recht unbekannte Vorgruppe schon recht voll und die Stimmung auch schon ganz gut Sängerin Veronica Freeman stach mit ihrer markanten tiefen Stimme natürlich heraus Ich kannte die Band vorher noch gar nicht und kann daher nichts zu den Songs selber sagen Sie rockten aber gut und wärmten das Publikum ordentlich auf Der nächste Einheizer war mir nur flüchtig vom Namen bekannt Winterborn Die Finnen was sich an Gesprächen und bei der Ansage eines Songs vernehmen lies rockten ebenfalls gut Die Songs waren eingängig und fesselten die Hörer schnell Dem Publikum schien es jedenfalls ebenfalls zu gefallen Es wurde voller und einige die am Rand auf den Stufen gesessen hatten standen nun auch vorne Nach zwei guten Vorgruppen war es dann soweit Doro war an der Reihe Sie sprühte wie immer vor Energie und Fröhlichkeit Nach dem Opener Earthshaker Rock legte sie direkt mit I Rule the Ruins nach Sie präsentierte natürlich wieder ihr liebenswertes Denglisch Es gab 15 feste Songs und ein Repertoire aus zehn Zugaben aus denen man etwa die Hälfte spielte Natürlich durften Songs wie Burning the Witches Strangers

    Original URL path: http://www.metalearth.de/gate.html?name=Content&pa=showpage&pid=185 (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Metalearth.de - Content
    Heaven Blessed Devoted Yet Unable Es fiel jetzt bereits auf dass wieder der mysteriöse obligatorische alte Mann anwesend war der tierisch abging und den es wohl in jeder Stadt zu geben scheint oder er ist überall Jesus ehh lassen wir das Jedenfalls würde ich gerne wissen was der Mann genommen hat Nun folgte für mich das Highlight des Abends Die weit gereisten Jungs von Beyond the Void betraten die Bühne Ulrich eröffnete an der Geige mit The Deeper We Fall Das lässt doch das ex Geiger Herz höher schlagen Nun folgte das wunderschöne Ruinborn und der Opener des aktuellen Albums Daniel schienen ein bisschen die Worte zu fehlen denn zunächst bekam er hauptsächlich danke heraus Nach Raven in your Heart folgte dann Reality dass Daniel im Dank für den Gig Thomas von Thora widmete Die Jungs wurden schnell warm mit dem Publikum und legten eine saubere Show hin auch wenn ihnen in den Pausen anzumerken war welch lange Fahrt sie hinter sich hatten Wir kommen aus München das ist ungefähr 400 Stunden südlich von hier benannte es Daniel treffend Nun gab es einen Song gegen One Night Stands wie Daniel es nannte mit Until Dawn Shall Us Part Es wurde munter weitergerockt und als man den letzten Song ankündigte hatte man bereits neun von zwölf Songs des neuen Albums und zwei des Debüts gespielt Das nenne ich doch mal ein korrekt langes Set für einen Support Slot Leider hieß es dann in der Zugabe Time to Repent sich damit abzufinden dass die 75 Minuten schon vorbei waren Die Jungs gaben nochmal ordentlich Gas und bekamen gutes Feedback seitens des Publikums Bei meinem CD Player kann ich nach diesem Song wieder auf play drücken und die CD beginnt von neuem zu routieren Das klappte hier aber leider nicht Setlist Beyond the

    Original URL path: http://www.metalearth.de/gate.html?name=Content&pa=showpage&pid=180 (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Metalearth.de - Content
    und Krefeld wurde erst später bestätigt Etwas überrascht waren wir von den drei Sofas die mit rotem Stoff überzogen und bereits bei der Aufnahme für die DVD dabei waren und vor der Bühne standen Dies war aber eine niedliche Idee und die Leute blieben sogar dahinter stehen Um so besser um bei mangelndem Fotograben und einer Körpergröße von 1 65m Nathalie gute Fotos machen zu können Als Bonfire die Bühne betraten war wir dann erstmal ziemlich überrascht von den langen sehr lustigen und sogar politisch kritischen Aussagen und den kleinen Späßchen der Band Für ein Unplugged Konzert hat die Band gewaltig gerockt Ich Nathalie kannte eigentlich kaum etwas von der selbigen und konnte mit allem was anfangen und mitgehen Die Highlights der Show möchte ich euch natürlich auch nicht vorenthalten Zum einen wurde ein Thomas nach einem Zwischenruf seinerseits von Frontmann Claus Lessmann zum Sprecher des Publikums gelürt und musste selbiges später dirigieren Es folgten Liebesbekundigungen an den Ruhrpott die mit einer Grönemeier und Ossi Version von Rock n Roll Cowboy abgerundet wurden Zudem wurde uns aus dem Buch Ich liebe und heirate eine Stelle über die Gefahren der Onanie vorgelesen um zu zeigen was man doch auf Tour alles so liest Trotz vorherigem Abraten des Tourmanagers erfreute sich diese Aktion großer Beliebtheit und sorgte für allgemeine Belustigung Bei Ready 4 Reaction gab es eine kleine You ce Got Another Thing Coming Einlage von Bassist Uwe Am Ende lies Claus das Publikum die erste Hälfte einer Zugabe nach zwei Silben seinerseits alleine weitersingen nach dem Motto Ihr braucht mich ja eh nicht ich lauf dann mal von der Bühne Zudem war Sweet Home Alabama natürlich auch ein Höhepunkt der Setlist Insgesamt ein sehr gelungenes Konzert das gerne hätte länger sein dürfen Die Stimmung war trotz mäßig gefüllter Halle sehr gut

    Original URL path: http://www.metalearth.de/gate.html?name=Content&pa=showpage&pid=52 (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Metalearth.de - Content
    u v m brauche ich wohl nicht mehr zu erklären Es geht bereits am Freitag los und wer lieber lange schläft sollte ich den darauffolgenden Montag frei nehmen denn die Show ist bis Sonntag 23 00h angesetzt Und auch zwischendurch setzen die Veranstalter alles daran euch nicht zur Ruhe kommen zu lassen Am Freitag Samstag wird es auf dem Gelände des Amphitheaters in Gelsenkirchen jeweils in einem großzügigen Partyzelt ein internationales Line Up von DJ s geben die ab 22 30 Uhr bis 05 00 Uhr morgens für die richtige Stimmung sorgen werden Das DJ Line Up besteht aus Freitag DJ Chris Dark Celebration Party Aachen DJ Hive Belgien und DJ Albert Code Sturm Promotions Barcelona Samstag DJ Mike Matrix Bochum DJ Mark Jackson VNV NATION DJ Gillian Dark Dance Treffen Zusätzlich gibt es am Freitag die Möglichkeit zu einem Abstecher in die Matrix nach Bochum Dort findet an jedem 1 Freitag des Monats die Code Karma statt Am Samstag steigt an gleicher Stelle der Dornentanz Der Eintritt zu allen Aftershow Veranstaltungen ist für Blackfield Gäste kostenlos Wer zwischendurch dennoch auf die Idee kommen sollte schlafen zu wollen kann dies in diversen Unterkünften tun oder auf dem Campinggelände das ihr am Freitag ab 15 00h beziehen könnt Tickets fürs Camping könnt ihr zusammen mit einem Wochenendticket buchen oder auch am Festivalgelände kaufen Wer zu faul ist sein Zelt aufzubauen es mitzuschleppen oder sich nie mit den ganzen Stangen vertragen hat der hat die Möglichkeit sich ein Zelt zu mieten man nicht den letzten Platz in der Pipiecke nehmen muss wenn man erst zu Beginn oder abends da sein kann Hier bekommt ihr alle Infos dazu Alle Infos zur Anfahrt egal ob ihr mit der Bahn oder dem Auto kommen wollt findet ihr hier dort könnt ihr euch auch gleich eure eigene Route ausrechnen lassen Die Preise sind etwas unübersichtlich deswegen hier noch mal ausführlich Ein Tages Tickets Für Erwachsene kostet der Spaß am Freitag 28 Samstag und Sonntag 34 Kinder bis 12 Jahre bezahlen 10 und Kinder bis 6 Jahre haben freien Eintritt Wochenendticket Für alle drei Tage bezahlt ihr 52 Kinder bis 12 Jahre bezahlen 15 und Kinder bis 6 Jahre haben freien Eintritt Zu den Preisen kommen jeweils noch die Vorverkaufsgebühren Das Camping Ticket kostet 12 dieses mal ohne Vorverkaufsgebühr und wer 12 Jahre oder jünger ist campt umsonst Aber hier steht alles noch mal genau drin dazu findet ihr auch gleich die Links zur Ticketbestellung natürlich gibt es sie bis auf die Kindertickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen Wer seine Tickets über den Matrix Shop bestellt hat sogar die Chance sie geschenkt zu bekommen Jeden Tag im Juni wird eine Bestellung ausgelost für die derjenige nichts zu bezahlen braucht egal wie viele Tickets bestellt wurden Wenn das mal kein Anreiz ist Und hier nun die Runningorder Freitag 04 Juli Einlass 16 00 Uhr 1 Pink Turns Blue 17 30 Uhr 18 05 Uhr 2 Stromkern 18 20 Uhr 19 00 Uhr 3 Icon of Coil 19 20

    Original URL path: http://www.metalearth.de/gate.html?name=Content&pa=showpage&pid=248 (2016-04-26)
    Open archived version from archive



  •