archive-de.com » DE » M » METALEARTH.DE

Total: 420

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Metalearth.de - Content
    das Album gemacht und ich habe es im Zusammenhang mit Sarahs Gedanken und der Bedeutung des Titels gemacht Das Konzept für das Albumcover ist einfach den Titel zu visualisieren und das worum es im Titel Track geht und zu versuchen dass in ein Bild zu kriegen dass auf die Leute auf eine gewisse Weise eine Wirkung hat Der Albumtitel God Has A Plan For Us All ebenso der Titel Track geht um ein fünf Jahre altes Mädchen das von einem Priester sexuell misbraucht wird und wie sich der Priester hinter den Klischesätzen Es war Gottes Wille versteckt um diese unmenschliche und grausame Tat zu rechtfertigen Der Song beinhaltet auch wie der Missbrauch zur totalen Zerstörung des armen Kindes führt während sie aufwächst wie es im richtigen Leben oft der Fall ist Sie schneidet sich selbst und misshandelt sich mit Drogen um versuchen den mentalen Schmerz zu töten Schließlich bringt sie dazu sich aufgrund der Scham Schande und mentalen Folter durch den Missbrauch der ihr zu Beginn ihren Lebens angetan wurde das Leben zu nehmen Das Cover ist graphisch sehr simpel weil es zeigen soll wie ernst diese Tat sich auf das Kind auswirkt und wie es die Person über ihr ganzes Leben sowohl physisch als auch mental zerstört was oft mit Selbstmord endet Somit ist das Cover ein Weg diese Ernsthaftigkeit zu zeigen aber in einem Bild was es mit einer Person macht und wie ernst es wirklich ist Es hat nichts mit der Art des Musikstils oder so zu tun Schau t dir euch das Cover an lies lest den Titel des Albums lies lest die Lyriks Ich hatte kein Booklet Anm d Verfassers und hör t dir euch den Song an und du ihr wirst werdet die Absicht des Covers verstehen Wer schreibt die Lyriks und was ist die Intention der Lyriks Chris Sarah schreibt alle Lyriks für Angtoria und die Intention des Titels ist einfach die Scheinheiligkeit in den Worten God Has A Plan For Us All zu zeigen das im Grunde jede Religion und jede religöse Person sich hinter diesen Worten versteckt um seine Taten zu rechtfertigen Sind die Streicherparts in den Songs echt oder Computer generiert Tommy Auf diesem Album hatten wir nicht das Budget für echte Orchesterinstrumente Wir haben Samples benutzt Richtig gute On this album we didn t have the budget for real orchestra instruments We have used sampled ones Real good samples aber Hoffentlich werden wir beim nächsten Album die Möglichkeit haben ein paar richtige einzubinden Hört sich viel besser an weißt du Wie waren die Pressereaktionen im Allgemeinen Tommy Sie waren bisher großartig 4 5 in Kerrang Album des Monats im Metal Hammer Spanien und Flash Mag Italien BW BK in Kanada macht auch etwas großartiges also in der nächsten Ausgabe habe ich gehört Um mal ein paar zu nennen Eine Menge großartiger Reviews und Interviews in Internetmagazinen ebenfalls Hoffentlich werden wir dadurch etwas Interesse bei den Metalheads da draußen wecken Wird es eine Tour geben Chris Unsere Intention ist es

    Original URL path: http://www.metalearth.de/gate.html?name=Content&pa=showpage&pid=149 (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Metalearth.de - Content
    zu bedeuten und in welcher Relation steht er zum Artwork und den Texten Bri Intensity Intensität bedeutet Wirkungsstärke Musik ist für uns Intensität Lebensfreude und ein fettes JA Dieses Album ist das Ergebnis unserer intensiven musikalischen Zusammenarbeit und Entwicklung Dasselbe lässt sich auf die Texte übertragen welchen intensive Gefühle Erlebnisse oder Gedanken vorausgegangen sind Martin Der Stier ist für uns ein weiteres Symbol für die Ungeduld und das wir mit scharrenden Hufen auf die Resonanz und die sich daraus weitere ergebende Entwicklung warten Wie geht ihr mit Vergleichen mit anderen Bands um und was würdet ihr als eure Einflüsse bezeichnen Martin Mit Vergleichen müssen wir leben Es ist ja auch für die Hörer und Journalisten einfacher zu sagen das klingt wie Manche belassen es dabei andere machen sich die Mühe zu begründen Die zweite Variante ist uns sympathischer Grundsätzlich kommen wir alle aus sehr unterschiedlichen musikalischen Richtungen vom ProgRock über klassischen Hardrock bis hin zu Grunge und BritPop Unser Album ist unser abwechslungsreicher gemeinsamer musikalischer Nenner Wie läuft das Songwriting bei euch ab Martin Das ist unterschiedlich Meistens kommt einer von uns mit einer Idee in den Proberaum und dann wird rumgejamt Es kommt aber auch vor dass schon sehr konkreten Vorstellungen bezüglich Songstrukturen mitgebracht werden und die Band das dann nur noch umsetzt Wovon handeln die Texte Fließt persönliches mit ein Bri Na klar Wenn ich meine Lead Melodie klar habe schreibe ich die Lyrics Beim Proben fallen mir meist Bilder Worte oder Erlebnisse ein welche die Grundlage für die Stimmung in jedem einzelnen Song sind Sicherlich so verarbeitet man so auch einiges Ihr habt in eurem Stil mehrere Einflüsse vereint Wie sehen die Einflüsse aus Es kommen zum Beispiel klassische Klavierparts vor ist die Klassik einer der Einflüsse Martin Das hängt in erster Linie damit zusammen dass Daniel der Keyboarder klassisches Klavier gelernt hat und neben der Soundschrauberei auch gerne mal wieder Back to the Roots geht und gerne schöne Klaviermelodien spielt was wir als eine große Bereicherung zu den meist harten Gitarrenriffs sehen Wie schon erwähnt kommen wir eigentlich aus völlig gegensätzlichen Richtungen weshalb unser musikalischer Nenner sehr vielseitig ist Ist eine Tour zum Album in Planung Martin Ja wir haben jetzt eine Bookingagentur gefunden die sich jetzt gerade mächtig ins Zeug legen um für dieses Jahr noch ein paar Clubkonzerte zu buchen Ab nächstem Frühjahr wollen wir dann natürlich auf die Festivalbühnen Was erwartet ihr euch von eurer Karriere welche Zukunftspläne habt ihr Martin Erst mal sind wir jetzt schon sehr stolz dieses Ziel der Albumveröffentlichung erreicht zu haben Der Markt ist sehr eng und jeden Tag veröffentlichen viele gute Bands ihre Alben Da ist es für den Musikhörer sehr schwer den Überblick zu behalten und wir freuen uns dass wir die Möglichkeit bekommen haben unsere Musik einem so großen Publikum vorstellen zu können Wir haben ja sogar das große Glück dass wir mit Locomotive Records ein Label mit weltweitem Vertrieb gefunden haben so dass es auch in bpsw USA Russland und Skandinavien unser Album zu

    Original URL path: http://www.metalearth.de/gate.html?name=Content&pa=showpage&pid=167 (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Metalearth.de - Content
    ihr mit diesem Album neue Leute dazubekommt da es anders als zum Beispiel Making Enemies Is God klingt Ja aber das ist der Punkt Natürlich spielst du auf Tour das alte Zeug aber du musst dich ständig weiter entwickeln Das ist wie bei meiner Lieblingsband The Ramones Die waren am Ende ein Schatten ihrer selbst da sie immer und immer wieder die gleichen Songs spielen mussten Deshalb war es für uns wichtig ein anderes Album zu machen und klar kommen dann neue Fans hinzu Natürlich Weißt du ich hasse es ein Album im selben Stil zwimal aufzunehmen deshalb wird das andere auch wieder anders als dieses Das People Like Us Album hat mehr Höhen und Tiefen Auch das Songwriting ist anders Da wäre zum Beispiel Cockblocker Blues das Led Zeppelin Riffs und Anleihen an die frühen Aerosmith beinhaltet Der Song Roads ist auch darunter zu fassen Du hattest die Ramones gerade schon angesprochen Man hört deren Einfluss sehr stark heraus Haben sie euch beim Songwriting sehr beeinflusst oder ist das nur zufällig Nicht wirklich Wir sehen uns musikalsich als die fehlende Verbindung zwischen den Ramones und Kiss Dieses Cover Ja lacht Woher ist es Es ist von einem Freund Er sammelt alte Bilder und fand das Bild dieser schwedischen Girls die gerade nach Amerika ausgewandert sind Das Bild wurde in Minnesota um 1920 aufgenommen Und warum dann gerade dieses Bild Wir dachten als wir es gesehen habe dass dies das Albumcover wird Es hat also ncihts mit dem Titel zu tun Nein nicht wirklich Ihr habt ein paar Interessanten Namen von Titel her auf People Like People Like Us wie zum Beispiel Your Can No Win Warum kannst du denn nicht gewinnen Dieser Song handelt von verschiedenen Problemen die imemr wieder auftauchen Ist das eine Problem beseitigt taucht das nächste

    Original URL path: http://www.metalearth.de/gate.html?name=Content&pa=showpage&pid=130 (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Metalearth.de - Content
    und die Leute erkannt haben wie viel Herzblut hinter der Sache steckt Die Kritiken haben uns natürlich noch mal einen ganz neuen Motivationsschub gegeben Es ist auch wirklich hilfreich zu hören was die Hörer an unserer Musik schätzen oder zu bemängeln haben Dies hat natürlich keinen Einfluss auf unser Schaffen da wir die Musik ja so machen wie sie unserer Überzeugung nach klingen muss aber solch ehrlich Meinungen kriegt man sonst nicht so leicht zu hören Mit welchen lyrischen Themen befasst ihr euch in euren Songs Tobias Unser Sänger Flo ist nahezu alleine für die Lyrics verantwortlich Meistens behandeln die Texte von Geisteskrankheiten oder psychischen Störungen gesellschaftlicher Außenseiter Diese Thematik zieht sich seit der Bandgründung durch die Tracks Wie ist der derzeitige Stand der Vorbereitungen für eure neue EP Gibt es schon einen Namen oder eine Tracklist Tobias Wir haben für die neue EP 8 neue Songs geschrieben von denen im August 5 aufgenommen werden Welche das letztendlich sein werden wird ca vier Wochen vor dem Start der Aufnahmen entschieden um uns gezielt auf diese vorbereiten zu können Je nachdem welche Songs im August bei unserm Auftritt auf dem Euroblast Festival in Köln besonders gut beim Publikum ankommen kann es aber auch dann noch die eine oder andere Änderung in der Tracklist geben Thomas Die EP wird wie der Titeltrack der auf jeden Fall auf der EP sein wird Scavenger of Souls heißen Zu dieser Thematik haben wir auch ein sehr passendes Cover anfertigen lassen Mehr Details dazu sowie zur Tracklist gibt es aber schon vor der Veröffentlichung auf unserer MySpace Seite Anm der Red www myspace com badoc Was wird sich ändern und viel wichtiger Was bleibt gleich Thomas Die letzte EP haben wir 2007 herausgebracht ausserdem war dies unsere erste Veröffentlichung In den zwei Jahren haben wir natürlich eine Menge dazugelernt nicht zuletzt was die Fähigkeiten an den Instrumenten angeht Da wir auch von Line Up Wechseln verschont geblieben sind hatten wir viel Zeit als Band weiter zu reifen Als wesentliche Veränderung ist zu nennen das das Songwriting komplexer geworden ist Grundsätzlich haben wir uns eher ein wenig weg von Black Metal Einflüssen bewegt und die Musik ist nicht mehr ganz so roh Ingesamt wird weniger geknüppelt und die Eingängigkeit der Songs hat wieder mehr Gewichtung bekommen Gleich bleibt und das wird auch immer so bleiben unser Vorhaben schnelle aggressive Musik zu machen mit Atmosphäre deutlichem Melodieeinschlag und hohem Eingängigkeitswert Wann wird das gute Stück erhältlich sein Tobias Als Veröffentlichungstermin ist Mitte September geplant Nach dem Studiobesuch müssen wir uns noch ein bisschen Zeit nehmen um ein wenig Promotion zu betreiben Es wird in den ersten Wochen ein exklusives Pre Listening auf unserer Seite geben Habt ihr euch schon Gedanken um einen Plattenvertrag gemacht Thomas Als Band macht man sich natürlich Gedanken über einen Plattenvertrag Zum einen bieten einem die Plattenfirmen die Möglichkeit mit seiner Musik ein größeres Publikum zu erreichen zum anderen mehr Liveauftritte zu spielen vor allem in anderen Regionen Um im Musikgeschäft weiter zu kommen

    Original URL path: http://www.metalearth.de/gate.html?name=Content&pa=showpage&pid=286 (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Metalearth.de - Content
    anderen unoffizellen Projekten Ich bin ein sehr kreatives Individuum und ich muss verschiedene Musikwelten erforschen Steht Naglfar über Bewitched Wenn wir mit Naglfar arbeiten ja Beide Bands haben die gleiche Wertstellung für mich aber natürlich nimmt Naglfar mehr Zeit in Anspruch auch wegen der Touren Manchmal müssen wir uns mehr auf Naglfar und manchmal mehr auf Bewitched konzentrieren Es hängt immer damit zusammen was in der jeweiligen anderen Band geschieht Was würdest du sagen ist der Unterschied zwischen Naglfar und Bewitched Musikalisch gesehen Ich muss sagen dass es offensichtlich ist Naglfar ist schnell und wild Bewitched hingegen nicht Das neue Bewitched Album trägt den Titel Spiritual Warfare Welche Idee steckt hinter dem Titel Der Titel repräsentiert die letzte Schlacht Wer ist für das Artwork verantwortich Pär Johansson der Sänger von Satariel Gibt es eine Verbindung zwischen Titel und Artwork Das Artwork zeigt das Ende die nahende Endzeit die letzte Schlacht Würdest du sagen dass ihr euch mit psiritual Warfare neu definiert habt In gewisser Weise schon denn dieses Album ist anders als unsere letzten Releases Es ist dunkler böser und außerdem ist es eine Art neuer Anfang weil es das erste Album auf Regain Records ist Worum geht es hauptsächlich in den Texten auf Spiritual Warfare Die Texte drehen sich um das Ende in vielerlei Hinsicht Das Ende des Lebens das Ende der Welt und das Ende von Allem Was ist HeIsInMe Der Tod einer reinen und jungfräulichen Seele Wieso sind die Wege des Todes so ruhmreich Der Tod ist die Heilung dieser Krankheit namens Leben Mag deine Haut wirklich Stahl Sie hat auch einen weichen Punkt für glühendes Eisen Woher kommen die Inspirationen für die Songs Irgendwie fließt alles mit rein was ich so erfahre Das eine mehr das andere weniger Wieviel Zeit nahm es in Anspruch dieses Album

    Original URL path: http://www.metalearth.de/gate.html?name=Content&pa=showpage&pid=176 (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Metalearth.de - Content
    denn nach einigem Kennenlernen und Rumprobieren haben wir festgestellt dass im emotionsreichen Düsterrock unsere gemeinsame Stärke liegt Wir lassen ja bewusst auch alle Türen offen Wir achten wenig auf Grenzen und Konventionen sondern versuchen einfach gute düstere Musik zu machen Habt ihr spezielle Vorbilder Wie sehr beeinflussen sie euch Auch das mag jeder von uns anders sehen Ich bin ja der Mönch unter den Songwritern Musik ist da wie Sex beides ist am besten wenn man ganz lang ohne auskommen musste Wenn ich meinem Hirn keine Musik biete fängt es an selber Musik zu generieren und so gehen mir immer wieder irgendwelche Musikfetzen durch den Kopf ich muss nur noch mitstenografieren Die meisten Sachen schreibe ich heute auf diese Weise Wenn ich dann mal kurz Zeit habe arbeite ich die Sachen dann auf Akustikgitarre oder Keyboard fertig aus Kurz Ich lasse mein Unterbewusstsein die Songs schreiben oberhalb davon existiere ich vorbildfrei Ich versuche so wenig Einfluss von außen auf mich wirken zu lassen wie möglich Klar wir bewegen uns zwischen Düsterrock Gothrock und Metal aber ich versuche einfach gute Musik zu schaffen in dieser Gegend und möglichst viel selbst einzubringen in die Materie ohne bei den anderen abzuschauen Musik und Emotionen haben ihre eigenen Regeln Interessiert mich nicht was die anderen Bands machen Aber das bin nur ich Was würdest du sagen unterschiedet eure Musik von anderen Bands des Gernres und wie würdest du selbst euren Stil beschreiben Was unterscheidet uns von anderen Bands Konsequenterweise müsste ich sagen Keine Ahnung da ich ja nicht so sehr nach links und rechts gucke Aber natürlich nimmt man sich wahr und wir haben auch gute Freunde im Genre Wo die Unterschiede sind kann man von außen bestimmt besser beurteilen aber ich würde mal vorschlagen dass wir etwas mutiger und offener sind und dass wir etwas härter mit uns umgehen Punkt 1 rührt daher dass wir aus verschiedensten Backgrounds kommen und alle mehr Musiker als Fanboys sind Keiner von uns hat eine Stilbibel und sagt Aber dass gehört sich nicht Wenn man das so nicht macht dann mehr davon Ist es gut UND seltsam na um so besser Das ganze nennen wir dann Modernen Goth Rock das trifft die Mitte ganz gut Punkt 2 ergibt sich daraus dass wir alle schon etwas länger Musik machen und erst jetzt in dieser Kombo richtig vorankommen Wir haben schon viele Fehler gemacht aus denen wir lernen konnten Diesmal meinen wir es ernst Und außerdem schreiben wir wie gesagt so viele Songs dass wir nicht jeden Mist auf CD bannen müssen Wir sind da recht selbstkritisch Was ist euch bei eurer Musik besonders wichtig Mir ist zum Beispiel aufgefallen dass ihr viele verschiedene Elemente wie Geige und einen richtigen Flügel verwendet was die Abwechslung und Individualität enorm steigert Hmm Ich glaube wenig ist uns NICHT wichtig was Musik angeht Für mich ist das wichtigste dass die Emotion die ich hineinstecke zu einem gewissen Bruchteil auf den Hörer überspringt für mich ist das ein fast magisches Phänomen wenn man

    Original URL path: http://www.metalearth.de/gate.html?name=Content&pa=showpage&pid=114 (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Metalearth.de - Content
    Trip For Two und dem gleichnamigen Song Daniel Die Finsternis ist eine Reise für zwei Eine Einladung die Oberflächenwelt hinter sich zu lassen und in die sündigen gefährlichen Abgründe der Nacht einzutauchen Worum geht es in Nihilism Martin Um den Moment in dem man merkt dass man sich für stärker ausgegeben hat als man ist Solche Momente haben die Tendenz Ewigkeiten zu dauern Was ist mit Hateworld gemeint Martin Wenn nichts mehr übrig ist Gar nichts Das Gefühl das nach der Wut der Angst und der Verzweiflung kommt Das ist Hateworld Wer oder was ist Unwanted Daniel Das ist das Gefühl nach 900km Anreise vor 20 Leuten zu spielen die einen nur halbherzig mit dem Arsch anschauen das passiert den meisten Bands mal in ihrer Karriere Heimweh trifft auf Leck Mich und jene halbwache Tristesse der Straße Zur Singeauskopplung Seductora habt ihr euch weibliche Verstärkung geholt Wie war die Zusammenarbeit und wie kam es dazu Daniel Isadora ist eine Myspace Bekannte von mir eine mexikanische Sängerin die Idee kam von unserem Producer Dominik und das passte wirklich zu gut zum Song und zum Text Das neue Album ist spürbar härter als der Vorgänger War dies eine gewollte Entwicklung oder ist es einfach passiert Daniel Wir verändern uns ständig und wollen uns auch nicht zu sehr wiederholen Mal möchte man so ein Album mal so eins Irgendwie kommt alles mal wieder Wir wollen auch durchaus noch härter werden Ihr habt fürs neue Album wieder viel Zeit im Studio verbracht Gibt es aus dieser Zeit irgendwelche Anekdoten die du erzählen magst Daniel Ich hab dieses mal sehr eng mit Dominik zusammengearbeitet bei den Vocals das war zwar echt anstrengend da er zurecht streng ist mit mir aber auch lustig Anekdotenmäßig fällt mir aber grad nicht mehr viel ein ist auch schon ein 3 4 Jahr her Wie stark wurde diesmal ausgesiebt Sprich wieviele Songs haben es nicht aufs Album geschafft Wird es solche Songs irgendwann einmal als Bonusmaterial geben Daniel 28 Songs warens glaub ich von 4 Komponisten Da schaffts natürlich nur das Beste aufs Album Manche Songs landen bei unseren anderen Bands oder werden völlig umgekrempelt nochmal vorgeschlagen Wir probieren für s nächste Album mal ein paar neue Methoden aus unsere Songs zu basteln Zu Reality Won t Do von der vorletzten Scheibe habt ihr mit Marcus Renzler ein Video gedreht Wie haben euch die Zusammenarbeit und das Ergebnis gefallen Plant ihr ein Video zum neuen Album Daniel Ein Video ist der notorischen Geldknappheit zum Opfer gefallen wir haben unser Geld diesmal in Promotion und Getoure gesteckt Marcus ist ein Freund der Band und wir freuen uns immer noch über seine Arbeit für uns Unser Keyboarder Rudi hat ein Second Life Video zu Seductora gedreht das ihr auf unserer Myspace Seite www myspace com Bevoid anschauen könnt Wie seid ihr auf die Idee gekommen im Second Life aufzutreten und regelrecht zu touren Wie waren die Reaktionen Was habt ihr euch davon erhofft Wurden eure Erwartungen erfüllt Daniel Das war einzig und

    Original URL path: http://www.metalearth.de/gate.html?name=Content&pa=showpage&pid=250 (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Metalearth.de - Content
    mehr Gegenwind gerechnet weil es eben doch schon seh außergewöhnlich ist für uns Aber ich würde mal sagen 80 der Reviews und des Feedbacks die das wir bekommen haben waren positiv bis sehr positiv das ist eigentlich muss reichen Wie war s denn mit der Drummersuche Wie lange habt ihr dafür gebraucht H Ja das ist schwer zu sagen wir wussten an und für sich ja schon etwas eher dass Thomen aussteigen würde und man hat sich dann nur dann nur darüber unterhalten wie und wann man das dann am besten nach außen trägt Wir hatten insgesamt würde ich mal sagen offiziell zwei Monate Zeit um einen Schlagzeuger zu finden und inoffiziell eben drei Monate und waren nicht sehr erfolgreich weil wir auch nicht im großen Rahmen suchen wollten sondern eher ganz spezifisch Leute auschecken wollten die wir uns im Bandgerüst vorstellen konnten Wir waren bis dahin aber wie gesagt nicht sehr erfolgreich und Frederik hat sich uns vorgestellt Er hat irgendwie Andrés Adresse herausgefunden und uns mit Material bemustert wenn man so will auf dem er drei unserer älteren Songs gespielt hat und das auf einem ziemlich hohen Level so dass wir der Meinung gewesen sind Ok wir sollten doch mal eine Studiosession mit Frederik machen um ihn dann auch kennenzulernen Ja und der Rest hat sich dann ganz schnell und auf für uns spektakuläre Weise entwickelt F Ja nicht nur für euch H zu F Ich hab dich jetzt eingbunden du bist jetzt ein Teil der Blind Guardian Familie Wie klappt es denn mit dem Zusammenspiel sowohl musikalisch als auch menschlich Ich meine Thomen war ja die ganze Zeit dabei und dann ist es ja bestimmt komisch wenn auf einmal eine andere Person da sitzt H Das ist komisch aber du darfst nicht vergessen wir haben uns ja über Jahre auseinandergelebt das heißt zumindest seit Ende 2002 war die Situation in der Band schon etwas gespannt Das hat sich dann zugespitzt ohne dass wir jetzt im Krieg auseinandergegangen wären aber wir sind einfach nicht mehr miteinander klargekommen Von daher war s für uns erstmal sehr beruhigend und sehr entspannt wieder jemanden zu haben der die Vision teilt musikalisch und der auch musikalisch so flexibel ist dass er sich eben in dieser Rolle auch einbringen kann Wir hätten Frederik nicht genommen wenn wir nicht das Gefühl gehabt hätten ok der ist musikalisch in der Lage den Thomen zu ersetzen Schlagzeug ist zu wichtig Deswegen die musikalische Schiene war relativ schnell geklärt um nicht zu sagen sofort auch die qualitativen Ansprüche die wir gestellt haben da war im Vorfeld klar dass Frederik die erfüllen können würde Und da gibt s natürlich noch kleine Offenheiten wie zum Beispiel die ganze Sache live harmoniert das hat sich aber auch sehr schnell bei den Proben ergeben so dass es eigentlich mehr so auf den persönlichen Teil hinauslief Da sind wir logischerweise immernoch in der Findungsphase aber da wir charaktertechnisch wesentlich näher zusammenliegen als Thomen ist ein sehr wie soll ich sagen ein sehr lustiger sehr impulsiver lauter Mensch und Frederik ist eben genau das Gegenteil und das passt aber eigentlich eher in unsere Charakterzüge Von daher war es eigentlich auch da ziemlich schnell gegessen ja logischerweise haben wir nicht jetzt schon so ein einges Verhältnis wie wir das zu den besten Blind Guardian Zeiten hatten das hat aber auch damals wirklich zehn wie auch immer wieviel Jahre gedauert Nur momentan sind wir alle sehr glücklich und denken auch noch gar nicht weiter Wir sind noch in der Eingewöhnungsphase das sind aber auch so Sachen die muss du noch nichtmal absprechen das ist halt natürlich Ja klar aber manchmal hat man ja das Gefühl sich schon ewig zu kennen H Ja ich sag mal wir haben ein sehr enges Verhältnis aber es ist zum Glück nicht so wie bei einer Beziehung also Mann Frau oder Mann Mann Frau Frau wie auch immer es ist doch schon auf nem kreativen Level dann doch eher angesiedelt und alles andere kommt so nach und nach Ja klar wenn man ne Zeit auf Tour ist darf man sich halt nicht die Köpfe einschlagen H Ja klar aber das war ja auach selbst zum Schluss bei Blind Guardian nicht der Fall also mit Thomen mein ich also von daher das seh ich überhaupt nicht als Problem Für Frederik wird es sicherlich spannend zu sehen wie es einfach ist zwölf Monate konstant unter Druck zu stehen und von zu Hause weg zu sein oder weitestgehend von zu Hause weg zu sein und das ist jetzt der nächste Schritt den man abwarten muss zu Frederik Aber da du jetzt die ersten Sachen schon gemacht hast denk ich mal mit dem meisten Stress kommst du relativ gut zurecht Ihr habt ja ein paar Aufwärmshows gespielt im Mai Wie war s da Habt ihr da schon irgendwas neues gespielt H Gut schön wir haben Fly und Scars Shadows gespielt und die kamen auch beide sehr gut an Also du hast in der Regel eigentlich immer das Problem dass die neuen Stücke natürlich beim Publikum noch nicht ganz so sitzen und die Reaktion eher ein bisschen langsam ist aber das war bei allen Scheiben so Also da kannst du wirklich zurückgehen bis zur Somewhere Far Beyond aber ich hatte jetzt so den Eindruck dass die Akzeptanz ziemlich hoch gewesen ist Also man hat die Stücke bereitwillig aufgenommen und vor allen Dingen erkennt man bei Fly wieder da den Wert solch einer Nummer im Live Zusammenhang weil du doch relativ viele Stücke hast die in eine Richtung gehen und man sich dann in der Regel immer freut wenn man dann etwas akustisch wirklich anderes signalisiert bekommt Bei euren Tourdaten ist mir aufgefallen dass ihr in Norwegen und Schweden seid aber nicht in Finnland Hat das einen besonderen Grund Es ist mir halt aufgefallen da ich Finnland nicht gerade hasse lache Ich trug ein Finnland Shirt Anm d Verf H Finnland ist super Ja habt ihr dort nicht soviel Erfolg oder hat es sich nicht ergeben

    Original URL path: http://www.metalearth.de/gate.html?name=Content&pa=showpage&pid=166 (2016-04-26)
    Open archived version from archive



  •