archive-de.com » DE » M » MEDIEN-MITTLER.DE

Total: 379

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Medien-Mittler zwischen den Völkern » Blog Archiv » Der blühende Medienmarkt
    rechtlichen Medien erhalten jedes Jahr 7 5 Millarden Euro vom deutschen Haushalt Die Privatwirtschaft verdient ähnlich durch Werbungen So füge ich hinzu ist es möglich dass ARD und ZDF im Gegensatz zu denPrivatfernsehen nach 20 Uhr keine Werbungen senden dürfen Es sei ein sehr schwieriges Problem einerseits die Privatwirtschaft zu unterstützen andererseits die öffentlich rechtliche Kultur die sich in Deutschland herausgebildet habe nicht zu beschädigen sagte er Mit Internet kann man auf dem Medienmarkt kaum Geld verdienen Die Bild Zeitung und Spiegel online gehören zu denen die damit Geld verdienen können Aber wie er betonte das am meisten zitierte Medium ist derzeit Facebook Am Mittwoch Nachmittag besuchten wir den Verein von Reporter ohne Grenzen RoG der die Verstöße gegen die Presse und Informationsfreiheit weltweit dokumentiert Christian Mihr der Geschäftsführer hat darüber gesprochen dass die Organisation 1985 in Paris gegründet worden war Das deutsche Büro in Berlin wurde 1994 eröffnet RoG kämpft gegen die Zensur den Einsatz der Überwachungssoftware die restriktiven Mediengesetze und wie er betonte er alarmiert die Öffentlichkeit wenn Journalisten wegen ihrer Arbeit in Gefahr geraten Die Organistation hat Korrespondenten und Korrespondentinnen in der ganzen Welt es gibt aber drei Länder in denen sie nicht aktiv sind Eritrea Laos und Nordkorea Zur Zeit kämpfen sie für die Freilassung einer aserbaidschanischen Investigativjournalistin Khadija Ismayilova die sich mit den Unternehmen des aserbaidschanischen Präsidenten Ilham Alijev und dessen Familie beschäftigt hat Sie ist im Dezember 2014 inhaftier worden Die Untersuchungshaft wurde aber verlängert so muss sie bis Anfang April hinter Gitter bleiben RoG veröffentlicht jedes Jahr eine Rangliste der Pressefreiheit Der Spitzenreiter in diesem Jahr ist Finnland ihm folgt Norwegen Deutschland befindet sich auf der Position 12 Die schlechste Note von den Korrespondenten des Vereins haben Turkmenisten 178 Postion Eritrea 179 und Nordkorea 180 erhalten Ungarn mein Heimatland verschlechtert jedes Jahr seine

    Original URL path: http://medien-mittler.de/blog/2015/03/12/der-bluhende-medienmarkt/ (2016-04-24)
    Open archived version from archive


  • Medien-Mittler zwischen den Völkern » Blog Archiv » Herzlich willkommen bei der Bundeswehr
    der Nähe gesendet werden Die Schaltzentrale ist das Gehirn von allem Hier werden alle Daten verarbeitet und analysiert Wir besprechen alles was draußen passiert ist sodass die Soldaten sehen wo sie sich verbessern müssen und wo sie aus ihren Fehlern lernen können erklärte uns ein anderer Offizier Nichts bleibt hier unbemerkt In einem Panzer Eine interessante Erfahrung ist ein Blick in einen echten Panzer Wir wissen jetzt alle dass der Panzer der von KFOR im Kosovo verwendet wurde in zwei winzige Teile getrennt ist jedes von ihnen kaum groß genug für eine Person Zwei weitere Personnen kommen dazu der Deckel schliesst sich und man gerät in diesen verrücktmachende Zustand in dem das Licht schwach ist und der Raum aufhört zu existieren Man muss kein diagnostizierter Klaustrophob sein um sich in einer solchen Umgebung ziemlich unwohl zu fühlen Der andere Typ Panzer der in Afghanistan eingesetzt wurde ist für acht Personen konzipiert und sieht nicht viel einladender aus Abgesehen vom harten Leben eines Panzerbrigadisten hatten wir auch die Gelegenheit mit hohen Befehlshabern über ihre Meinung zur zukünftigen europäischen Armee sowie über die Beziehung zwischen persönlicher Freiheit und nationaler Sicherheit oder die momentane Aggression aus Russland zu sprechen Auch hier wird keiner dieser Generäle nach jahrzehntelangem Dienst und Erfahrungen im Kosovo und in Afghanistan namentlich genannt Ohne irgendwelche persönlichen Daten preiszugeben sind einige Punkte zu erwähnen die genannt wurden Europa könnte von einer gemeinsamen kollektiven Armee profitieren Es ist jedoch wichtig dass die Öffentlichkeit versteht dass diese Armee hilfreich wäre und dass sie auch entsprechend finanziert werden sollte Nach dem Weltkrieg war die Deutsche Armee in einer Art Winterschlaf aber jetzt wäre es an der Zeit eine aktivere Rolle in den internationalen Koalitionen zu übernehmen es ist keine gute Idee jetzt abzurüsten Obwohl es unwahrscheinlich ist dass die Wehrpflicht wieder eingeführt wird

    Original URL path: http://medien-mittler.de/blog/2015/03/11/herzlich-willkommen-bei-der-bundeswehr/ (2016-04-24)
    Open archived version from archive

  • Medien-Mittler zwischen den Völkern » Blog Archiv » Nein, wir wollen keine Trumans sein – die Medien Mittler lernen über Sicherheitspolitik
    einen Krieg mit anderen Ländern verhindern denn alles passiert auf der diplomatischen Ebene Nur manchmal schaffen es einige von uns an die Stahlbetonwand unseres Studios zu donnern um nachzuschauen was in der Welt der Regisseure passiert Vorhin schrieb ich manchmal aber als Journalist sollte ich eher sagen das ist etwas was tagtäglich passiert Nur ein Beispiel Eines der Themen die wir besprochen haben waren Drohnen also unbemannte Fluggeräte die von den amerikanischen Streitkräften öfters im Rahmen des Kriegs gegen den Terror genutzt werden um terrorverdächtigte Personen zu töten Bevor diese Angriffe offiziell bestätigt wurden haben schon mehrere Journalisten über diese ferngesteuerten Waffen geschrieben Wir haben es diesen Leuten zu verdanken dass auch in unserer Truman Welt nicht alles verdeckt wird wer weiß ob wir die Existenz dieser Fluggeräte sonst mitbekommen hätten Dafür arbeiten auch wir die 15 Medien Mittler und deshalb sind wir auch nach Berlin gekommen wir möchten lernen wie wir es effektiver schaffen könnten unsere Welt von der Truman Show zu entfernen und die Transparenz zu erhöhen Und noch ein paar Themen Daneben gab es auch noch ein Haufen pragmatische Informationen Hier ein paar Beispiele so lernten wir zum Beispiel dass Streitkräfte ohne einem Bundestagsmandat nicht einegesetzt werden können die Bundeswehr wird immer kleiner dennoch sind noch zweitausend deutsche Soldaten im Auslandseinsatz die Bundeswehr macht nichts alleine sondern entweder mit den Vereinten Nationen mit der Europäischen Union oder mit der Nato und alle Karrierbahnen der Bundeswehr sind jetzt auch für Frauen offen Dann gab es noch einen Anknüpfungspunkt an unserem Besuch im Haus der Wannsee Konferenz wo in 1941 Vertreter der nationalsozialistischen Reichsregierung und SS Behörden begonnen haben den Massenmord an den Juden im Detail zu organisieren Gabriella Valaczkay eine ehemalige Medien Mittlerin hat uns das Haus gezeigt und über die Geschichte dieser Jahre erzählt darüber können Sie

    Original URL path: http://medien-mittler.de/blog/2015/03/07/nein-wir-wollen-keine-trumans-sein-die-medien-mittler-lernen-uber-sicherheitspolitik/ (2016-04-24)
    Open archived version from archive

  • Medien-Mittler zwischen den Völkern » Blog Archiv » Der Mann vom Mars am Mars
    dass man es diesmal mitten in Deutschland hört Und wie später Thomas Burchardt von der Initiative Klinger Runde zugibt ist diese Meinung zwischen den Lausitzer Bevölkerung keinesfalls selten vertreten Ein Gegenbild von Rupieper ist Matti Nedoma Rethorische Begabung und ein bisschen gesunde Frechheit haben zwar die beiden Männer gemeinsam die Zukunftsvorstellungen für die Lausitzen Region können jedoch nicht unterschiedlicher sein Uns ist es vor allem wichtig dass keine weiteren Dörfer wegen der Braunkohletagebauen ausgesiedelt werden sagt Nedoma der die Firmen in dem dreihundertköpfigen Örtchen Proschim vertritt Die Riesenbagger die auch bei den radikalsten Ökologen einen tiefen Eidruck hintelassen müssen fressen sich seit Jahrenzehnte durch die Lausitzer Landschaft Hinter bleibt die Verwüstung Wirtschaftliche Interessen des Bergbaus werden über alle anderen gestellt Dörfer Bäume sorbische Kultur Wasser sind nebensächlich beschwert sich Thomas Burchardt Acht Lausitzer Dörfer werden aktuell von der Tagebauten bedroht Proschim ist das erste in der Reihe Auch hier bietet sich eine Parallele mit Tschechien Die Bagger von der Tagebau ČSA sind bereits an der Grenze von der Stadt Horní Jiřetín vorgedrungen Das einzige was sie von den ersten Häuser trennt sind sogenannte Kohlenlimits eine schmale Linie die vor mehr als zwanzig Jahren mehr oder weniger willkürlich in die Karten und Gesetzgebung eingezeichnet wurde So wie die Landwirte von Proschim trotzen auch die Bürger von Horní Jiřetín den ständig wiederholten Versuchen die Limits aufzuheben Es brachte ihnen zwar ein Leben in ständiger Unsicherheit sie waren bis jetzt aber immer erfolgreich Und auch die Stimmung der Öffentlichkeit schien an ihrer Seite zu sein Die Zukunft zentraler Mega Energiequellen in Tschechien ist bei weitem nicht so sicher wie es von Außen vielleicht zu sein scheint Und auch die Energiewende in Deutschland verläuft keinesfalls reibungsfrei Der Besuch in Rehnfelde bei Berlin bestätig endgültig dass die Schwarz Weiß Vorstellung die über die Energiepolitik an

    Original URL path: http://medien-mittler.de/blog/2015/03/06/der-mann-vom-mars-am-mars/ (2016-04-24)
    Open archived version from archive

  • Medien-Mittler zwischen den Völkern » Blog Archiv » Varianten zum Thema Journalismus
    4 Millionen überregionale Zeitungen 18 Millionen und Kaufzeitungen 16 4 Millionen belegen die Plätze sechs und acht Die Medienlandschaft ist in Deutschland sehr breit und nicht nur regional sondern auch thematisch und kulturell extrem strukturiert Die größten bundesweit gelesenen Zeitungen wie zum Beispiel die TAZ die Welt die Süddeutsche Zeitung die Zeit oder der Spiegel müssen sich auch ein bisschen ändern Hier denke ich daran dass die gedruckten Tageszeitungen und ein paar Wochenzeitungen ihre höchste Reichweite traditionsgemäß bei den 40 bis über 70 jährigen Lesern erreichen Diese gedruckten Zeitungen können die 14 30 jährigen Leser nicht erreichen denn diese Leser sorgen eher für die höchsten Werte bei den Online Angeboten der Zeitungen In Deutschland gibt es mehr als 660 verschiedene Zeitungswebsites Aber mit diesen Online Angeboten ist es sehr schwer Geld zu verdienen und deren Aufrechterhaltung ist auch sehr teuer In Ungarn wo die Online Medien schon seit Jahren eine größere Auswirkung auf die Politik haben als die gedruckte Presse wäre die größte Aufgabe die Finanzierung und Aufrechterhaltungen dieser online Blätter zu lösen Der wichtigste Unterschied zwischen Deutschland wo Meinungsfreiheit und demokratische Rahmenbedingungen den größten Respekt haben und Ungarn bleibt aber die Pressefreiheit Die Reporter Ohne Grenzen haben geschrieben In Ungarn werden die Nachrichten der öffentlich rechtlichen Medien staatlich gesteuert die Konkurrenz wird indirekt behindert Das umstrittene Mediengesetz wurde selbst nach Kritik seitens der EU kaum geändert Die Regierung versucht nach wie vor auch ausländische Journalisten unter Druck zu setzen Diesen Wörtern kann ich nicht widersprechen Aber ich denke dass Silvio Berlusconi der italienische Media Cäsar von Ungarn noch vieles lernen könnte da er sein Medien Imperium mit eigenem Geld aufgebaut hat aber in Ungarn hat das die Regierungspartei gemacht Mit Steuergeldern Ich persönlich bin bereits ein paar Tage vorher auf diesen großen Unterschied zwischen der westlichen und der osteuropäischen

    Original URL path: http://medien-mittler.de/blog/2015/03/04/varianten-zum-thema-journalismus/ (2016-04-24)
    Open archived version from archive

  • Medien-Mittler zwischen den Völkern
    von Helmar Dumbs Die Pegel von Save Donau und Nebenflüssen sind wieder gesunken die beliebten Belgrader Floß Restaurants wie das Pascha in Zemun haben längst wieder geöffnet und die überfluteten Wege auf der hiesigen Saveinsel sind wieder befahrbar Serbiens Hauptstadt ist glimpflich davongekommen und irgendwann werden auch die Sandsäcke die von der erfolgreichen Verteidigung Belgrads gegen die Wassermassen zeugen Weiterlesen Kategorie Stipendium 2011 0 Kommentare Denn ich sage die Wahrheit und sie lügen 21 Juni 2014 von Sonja Vogel Niemand weiß wer hinter den andauernden Cyber Attacken steht Aber die Posts von Privatpersonen in Sozialen Netzwerken die Kritik am Krisenmanagement der Plagiatsvorwurf gegen Stefanovic all dies waren kritische Stimmen gegen die serbische Regierung Das ist ihr gemeinsamer Nenner Denn wer soll die Ermittlungen in Sachen Peščanik einleiten Innenminister Nebojša Stefanović dessen mutmaßliches Plagiat die Attacken auf das unabhängige Portal erst ausgelöst hatten Weiterlesen Kategorie Stipendium 2014 0 Kommentare Und plötzlich ist Krieg 13 Juni 2014 von Simone Brunner Es war ein beklemmendes Gefühl als ich Sergejs Nummer wählte Ich hatte schon lange nichts mehr von ihm gehört Auf das Freizeichen am anderen Ende der Leitung wartete ich vergebens Der Abonnent kann Ihren Anruf derzeit nicht entgegennehmen ratterte die Automaten Stimme am anderen Ende Keine Antwort Wieder und wieder Ich hatte Sergej in den ersten Weiterlesen Kategorie Stipendium 2011 0 Kommentare Lungenkrebs in Sarajevo 10 Juni 2014 von Krsto Lazarevic Eigentlich sollte auf der Eingangstür zur Oslobođenje Redaktion ein Warnhinweis stehen Rauchen gefährdet Sie und die Menschen in ihrer Umgebung Das Redaktionshaus verbreitet sozialistischen Charme in dem noch der Zigarettenrauch der vergangenen Jahrzehnte gefangen zu sein scheint Schwanger sollte man das Gebäude erst gar nicht betreten Selbst für einen Raucher ist das nach zwei Monaten noch Weiterlesen Kategorie Stipendium 2011 0 Kommentare DW und der Abschied 3 Juni 2014 von Katerina

    Original URL path: http://medien-mittler.de/blog/page/4/ (2016-04-24)
    Open archived version from archive

  • Medien-Mittler zwischen den Völkern » Blog Archiv » Erster Tag als Medien-Mittler: Ein Kommunist aus Schottland und Marzahn im März
    Zahnschmerzen hat Für Aida hat Marzahn etwas mit Marzipan zu tun und für Krisztian mit sozialistischen Gebäuden Weiß nicht warum Marzahn Haltestelle Es ist eiswindig grausam und ein bisschen traurig hier Ich sehe drei alte Fernsehgeräte und einen Schuh die gleich neben dem Gleis liegen Ich errinere mich an meinen Vermieter Mike weiss ich ebenfalls nicht warum Vielleicht würde er gerne hier in Marzahn in einem der Plattenbauten wohnen in denen es auch heute noch stark nach Sozializmus riecht Wir haben uns verlaufen Wir müssen eine Windmühle finden aber außer grauen Gebäuden aus den 80er Jahren sehen wir hier gar nichts Ich frage eine Marzahnerin die an uns vorbeit auf dem Fahrrad fährt wo sich die Windmühle befindet Die alte Frau antwortet mit starkem russischen Akzent Ich beginne mit der Frau auf Russisch zu sprechen Sie heißt Olga kommt aus Nordkaukasus und wohnt hier in Marzahn seit 2002 mit ihrem Mann Sie lächelt als ich mit ihr auf Russisch spreche und erzählt dass hier sehr viel Russen leben Obwohl sie bereits seit zwölf Jahren in Marzahn wohnt hat sie von der alten Windmühle noch nie etwas gehört und diese auch nie gesehen Sie fühlt sich hier fremd und als sie sich von uns verabschiedet sagt sie dass sie Sehnsucht nach Russland hat Vielleicht wird sie sogar heimkehren Wir finden die Mühle Eine einsame alte Mühle zwischen sozialistischen Plattenbauten Der eisige Wind ist zu stark Die Flügel der Mühle drehen sich schnell und deswegen sieht sie wie ein Hubschrauber aus Vielleicht wird sie einmal einfach wegfliegen Es ist zu ungemütlich hier in Marzahn im März Der eisige Wind ist wie ein Zahnschmerz Yulia hat Recht Ich komme nach Hause Seltsam Aber ein Zimmer das ich von Mike miete nenne ich schon nach Hause Aber nach dem kalten Wind in Marzahn fühle

    Original URL path: http://medien-mittler.de/blog/2015/03/03/erster-tag-als-medien-mittler-ein-kommunist-aus-schottland-und-marzahn-im-marz/ (2016-04-24)
    Open archived version from archive

  • Medien-Mittler zwischen den Völkern › Anmelden
    Medien Mittler zwischen den Völkern Benutzername Passwort Erinnere dich an mich Passwort vergessen Zurück zu Medien Mittler zwischen den Völkern

    Original URL path: http://medien-mittler.de/blog/wp-login.php?redirect_to=http://medien-mittler.de/blog/2014/04/02/2206/ (2016-04-24)
    Open archived version from archive



  •