archive-de.com » DE » M » MEDIEN-MITTLER.DE

Total: 379

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Medien-Mittler zwischen den Völkern » Blog Archiv » Auf Streife mit der Bundespolizei
    wir unser Glück auf der Landstraße und sogar mehrere Kilometer am Oderdamm entlang Dort haben wir beinahe Panik deutschen Touristinnen ausgelöst als sie den polnisch sprechenden Grenzschutz bemerkten Sie bekamen auf einmal Angst sie seien unabsichtlich auf die polnische Seite gekommen obwohl es keine Brücke auf der Strecke gab Ansonsten keine Volltreffer obwohl einige Kombinationen zumindest für mich schon etwas verdächtig waren Etwa ein Litauischer Fahrer mit ukrainischen Führerschein im polnischen Auto und Anhänger mit deutschem Kennzeichen Ufff Die Papiere waren in Ordnung Kennzeichen auch solche Sachen haben hier schon gesehen Grenzschützer nehmen es locker Also wieder nix Die Beamten als Trost erzählten von einem TV Sender der sie in der Nacht begleitet hat weil er dann eine super spannende Geschichte erwartet hat Na ja spannender als bei mir war es auch nicht Die Fernsehleute waren tief enttäuscht Doch so schlimm war es auch nicht so könnte ich zumindest sehen dass nach der Abschaffung der Grenzkontrollen nicht gleich Tausende von Verbrechern ungestört nach Deutschland fahren Einen solchen Eindruck bekommt man irgendwie wenn man die Bild Zeitung liest Wir schnappen schon die Illegalen pardon irreguläre Migranten heißt es jetzt offiziell doch von einen dramatischen Zuwachs kann keine Rede sein sagt ein Beamter und beschuldigt die Medien einen falschen Eindruck zu vermitteln Damit es jedoch nicht so rosafarbig bleibt muss man dazu sagen die Zahl der Diebstähle ist gestiegen Doch das gehört nicht zu unseren Kompetenzen sagt die Bundespolizei diplomatisch Agnieszka Hreczuk Der Beitrag wurde am Mittwoch den 28 Mai 2008 um 14 19 Uhr veröffentlicht und wurde unter Stipendium 08 abgelegt Du kannst einen Kommentar schreiben oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten Einen Kommentar schreiben du mußt angemeldet sein um kommentieren zu können Archiv Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014 April 2014

    Original URL path: http://medien-mittler.de/blog/2008/05/28/auf-streife-mit-der-bundespolizei/ (2016-04-24)
    Open archived version from archive


  • Medien-Mittler zwischen den Völkern » Blog Archiv » Nähe zur Spiritualisierung
    richtige Berlinerin bin vielleicht wenn ich mal ik benutze dann auf jeden Fall eine Frau vor der Flusslandschaft Frei nach Heinrich Bölls letztem Roman aber vor einer anscheinend modernen und multikulti Flußlandschaft Nun hat sich meine kleine impressionistische Gemäldegalerie heute erweitert nämlich mit einem hautnahen Bild vom Dalai Lama Der kleine komische Mann mit orangener Toga und hellbraunen Lederschuhen ist nach Deutschland gekommen um für Tibet Solidaritätskunde zu geben Sein Empfang war ziemlich umstritten Aber warum freut sich eigentlich nicht jeder auf ihn Tja weil die Chinesen unangenehmerweise auch nach seinem damals übrigens auch politisch eingeordneten letzten Besuch im September wichtige Geschäfte zurüchgezogen haben In Berlin war jetzt die einzige Person die ihn empfing die Forschungsministerin die zufälligerweise vorige Woche bei uns zu Gast im Studio war Wir ließen uns bei der Pressestelle registrieren und haben ihn im Paul Löbe Haus und später beim Brandenburger Tor getroffen natürlich mit einigen genauso neugierigen Journalisten zusammen Er stand von uns ca ein Meter entfernt Tja Ich vermute das passiert nicht jeden Tag Der Lama der seit fünfzig Jahren Frieden aus sich strahlt schenkte uns auch ein bisschen Licht Meine Fotos neben Barbaras Artikel darüber waren nur noch die Krone des Tages Das nennt sich dann in etwa Spiritualisierung auf Berliner Art ein Vermittler übrigens eigentlich auch zwischen den Völkern erscheint auf meiner multikulti Flußlandschaft und ich erlebe es auch mit Sein Licht sei mit Euch Mit mir bleibt es noch eine Weile Sarolta Németh Der Beitrag wurde am Montag den 19 Mai 2008 um 15 00 Uhr veröffentlicht und wurde unter Stipendium 08 abgelegt Du kannst einen Kommentar schreiben oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten Einen Kommentar schreiben du mußt angemeldet sein um kommentieren zu können Archiv Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014

    Original URL path: http://medien-mittler.de/blog/2008/05/19/nahe-zur-spiritualisierung/ (2016-04-24)
    Open archived version from archive

  • Medien-Mittler zwischen den Völkern » Blog Archiv » Mit Kind und Kegel auf Recherchetour
    Nachwuchs zum Bahnhof schieben Einsteigen Kind einschläfern und in Ruhe nach Brünn zockeln Stattdessen nun das Alternativprogramm Bahnhofsrestaurant Mutti isst Kind wirft unterdessen eine Grünpflanze um die beinahe einen indischen Reisenden erschlägt Erziehungsberechtigte reagiert in letzter Sekunde der Inder bleibt heil Der Zug nach Brünn wird aufgerufen Gleich fährt er ab Der Weg zum Gleis ist lang Hundertmeterlauf Warum bloß ist der Zug schon da obwohl wir nur eine halbe Stunde in der Bahnhofskneipe zugebracht haben Diese Frage umschreibt etwas hilflos das Mysterium der tschechischen Staatsbahn Ihre Züge können aus dem Nichts 80 Minuten Verspätung einfahren sie sind aber auch in der Lage den Verzug binnen Millisekunden wieder wettzumachen Wie das geht weiß kein Mensch Vielleicht beamen sie Das wäre eine plausible Erklärung Wie auch immer das Personal ist zumeist sehr entgegenkommend Auch diesmal Zwei junge Schaffner heben den Kinderwagen in den Zug Familien werden in Tschechien bevorzugt behandelt Die Beiden schlagen vor mit dem Kind in die erste Klasse zu gehen weil es dort leerer und ruhiger ist Solch ein Angebot habe ich in Deutschland mit einer Fahrkarte zweiter Klasse noch nie bekommen Dafür wissen beide Schaffner allerdings nicht wann der Zug in Brünn ankommt Sie steigen nämlich vorher aus Deutsche Schaffner können immer sagen wann der Zug wo ist In Tschechien weiß das niemand so genau nicht mal bei der Abfahrt Der Reisende wird erst wenige Minuten zuvor informiert auf welchem Gleis sich sein Zug in Bewegung setzt Dies ist freilich als Mutmaßung zu verstehen denn diese Information kann schon einige Augenblicke später wieder überholt sein was dazu führt dass vor allem Alte und Mütter mit Kinderwagen ihrem Zug oft nur noch hinterherwinken können oder aber auf den falschen aufspringen So wie wir als wir von Brünn nach Mikulov fahren wollten aber aufgrund einer kurzfristigen und eher halbherzig

    Original URL path: http://medien-mittler.de/blog/2008/05/15/mit-kind-und-kegel-auf-recherchetour/ (2016-04-24)
    Open archived version from archive

  • Medien-Mittler zwischen den Völkern » Blog Archiv » Erstes Baden im See in diesem Jahr
    Mittler Programm teilnehme Und jedesmal hat dieser Ort anders ausgesehen im März war es dort noch kalt und die Gärten an den Häusern waren noch nicht grün Im April war es schon wärmer und deswegen auch grüner in den Gärten Damals sonnte ich mich schon am Strand jedoch habe ich nicht gebadet Das Baden kam zum erstmals am Sonntag 11 Mai in die Frage Wie war das Wasser Noch kalt aber nach einem kurzen Anlauf sprang ich ins Wasser Nebenbei hatten wir eine gute Idee die Fahräder in die S Bahn mitzunehmen Zurück nach Berlin fuhren wir dann nicht mit der Bahn sondern mit dem Fahrrad Die Fahrt um den Aussichtsturm Grunewaldturm und den Teufelssee kann ich nur empfehlen Den Ausflug könnten die Radler auch in einer gemütlichen Kneipe am S Bahnhof Grunewald beenden Wir machten es so die Kneipe heißt Floh Die Zeit läuft sonst in Berlin sehr schnell Das ist zumindest mein Gefühl In der Woche arbeite ich in der Redaktion von der Tageszeitung Berliner Kurier oder schreibe ich als Korrespondent auf Zeit die Artikel für tschechische Tageszeitung Denik Die Arbeit fängt im Hochhaus am Alexanderplatz regelmäßig vor 10 Uhr an und endet gegen 18 Uhr Drei freie Wochenenden bleiben noch übrig bis wir nach Hause zurückkehren Wenn die Sonne weiter so schön scheint wie in der ersten Hälfte Mai habe ich vor auch zum Grunewaldsee und Tegler See zu fahren Wieder mit dem Fahrrad weil damit ich an tollen Berliner Seen mehrere Orte besichtigen kann Jaroslav Paclík Der Beitrag wurde am Mittwoch den 14 Mai 2008 um 15 11 Uhr veröffentlicht und wurde unter Stipendium 08 abgelegt Du kannst einen Kommentar schreiben oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten Einen Kommentar schreiben du mußt angemeldet sein um kommentieren zu können Archiv Juni 2015 Mai 2015 April 2015

    Original URL path: http://medien-mittler.de/blog/2008/05/14/erstes-baden-im-see-in-diesem-jahr/ (2016-04-24)
    Open archived version from archive

  • Medien-Mittler zwischen den Völkern » Blog Archiv » Die Stadt und die Straßenbahn
    Ich denke bei Stettin oft an Musik die laut und heiß die ruhig ein bisschen dreckig aber keinesfalls perfekt sein darf Genau so ist die Stadt jetzt Vieles hat sich seit meiner Ankunft verändert Es ist Frühling Der Kurier szczecinski die Zeitung bei der ich jetzt arbeite hat einen neuen Chefredakteur die Wojewodschaft Westpommern einen neuen Marschall und die Stadt Stettin eine neue Vision für das Jahr 2050 Offiziell lebe ich jetzt in der visionärsten Stadt der Welt Vieles wird sich noch ändern Zuerst die Straßenbahnen Die werden anders angemalt Matthias Diekhoff Stettin Der Beitrag wurde am Dienstag den 13 Mai 2008 um 13 17 Uhr veröffentlicht und wurde unter Stipendium 07 abgelegt Du kannst einen Kommentar schreiben oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten Einen Kommentar schreiben du mußt angemeldet sein um kommentieren zu können Archiv Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014 April 2014 März 2014 August 2013 Juli 2013 Juni 2013 Mai 2013 April 2013 März 2013 Juli 2012 Juni 2012 Mai 2012 April 2012 März 2012 Juni 2011 Mai 2011 April 2011 März 2011 September 2010 Juni 2010 Mai 2010 April 2010 März 2010 Januar 2010 Juni 2009 Mai

    Original URL path: http://medien-mittler.de/blog/2008/05/13/die-stadt-und-die-strasenbahn/ (2016-04-24)
    Open archived version from archive

  • Medien-Mittler zwischen den Völkern » Blog Archiv » Der Tag des Adam König
    Tag so wichtig und besonders sei das kann nicht für solche Sachen missbrauchen dürfe Man kann auch sagen Das ist lebendige Geschichte Soweit kurz zur Interpretation des Tages Doch das ist nicht so einfach weil was für den einen Geschichte ist ist für andere Gegenwart ist In April habe ich die Gedenkstätte und das Museum KZ Sachsenhausen besucht Die Losung Arbeit macht frei ist das Schrecklichste was ich in meinem Leben gelesen habe Ein paar Stunden Spaziergang durchs heutige Museums und die authentischen KZ Gebäude zeigt leider dass noch ist nicht alles getan ist damit dies nie wieder geschieht Ganz anderes ist es dass KZ Sachsenhausen zusammen mit früheren Häftlingen zu besuchen Ein paar Wochen nachdem ich habe das KZ allein besucht hatte war ich mit einem Kollegen vom RBB Potsdam wieder in der Gedenkstätte diesmal zusammen mit Adam König auch hier Der ist lebendige Geschichte ein starker KZ Überlebender Was zuvor mehr oder weniger geschichtliche Information war wurde jetzt ganz konkrete Gegenwart In diesem Kontext möchte auch meine Mutter erwähnen Sie war zwei Monate alt als sie 1949 zusammen mit ihrer Familie von der sowjetischen Regierung aus Lettland nach Sibirien geschickt wurde Lebendige Geschichte die zeigt dass es Totalitarismus und Unmenschlichkeit nicht nur im Faschismus sondern auch im Kommunismus gab Das dürfen wir nicht vergessen 9 Mai Ein Tag Ein Mann Diesmal ist für mich dieser Tag nicht nur Europa Tag sondern der Tag des Adam König Dieser Mann ist lebendige Geschichte die sagt Nie wieder 9 Mai Verschiedene Geschichte doch gemeinsame Zukunft Europa Tag Talivaldis Kronbergs Der Beitrag wurde am Samstag den 10 Mai 2008 um 16 42 Uhr veröffentlicht und wurde unter Stipendium 07 abgelegt Du kannst einen Kommentar schreiben oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten Einen Kommentar schreiben du mußt angemeldet sein um kommentieren zu

    Original URL path: http://medien-mittler.de/blog/2008/05/10/der-tag-des-adam-konig/ (2016-04-24)
    Open archived version from archive

  • Medien-Mittler zwischen den Völkern » Blog Archiv » Inspiration und Katharsis
    in einer solchen Redaktion fest angestellt sein Die Kolleginnen und Kollegen sind sehr nett und wenn ich Hilfe brauche stellen Sie sich zu meiner Verfügung Dank ihre Hilfe habe schon zwei Artikel veröffentlicht einen über polnische Weisen und den anderen über die Karriere eines Fotos aus Tibet Die Arbeit ist auch sehr angenehm weil ich viel Zeit manchmal sogar eine Woche zum Recherchieren habe Ich bekomme auch alle Materialien d h eine Verbindung ins Internet ein eigenes Telefon und sogar die Bücher die ich brauche Deshalb sind meine Artikel in Deutschland besser vorbereitet als die die ich in Polen schreibe Das schreiben für den Tagesspiegel macht mir viel Spaß und deshalb zeige ich auch viel Initiative Die Politikredaktion hier ist auch größer als meiner Zeitung in Polen In Berlin wohne ich bei einer Freundin direkt am Weißensee Jeden Abend verbringe ich am Strand Ein guter Platz zur Erholung Trotz der Arbeit versuche ich auch Deutschland zu entdecken Ich war schon im Harz in Goslar Blankenburg Thale und auf dem Brocken Es war sehr lustig in Thale habe ich in einem Forsthaus gewohnt Dieses Haus war direkt neben dem Hexentanzplatz und unserer Gastgeber hat mir von Hexen erzählt Vielleicht erinnerte ich ihn an eine junge oder auch an eine alte Hexe Dieses Wochenende fahre ich an die Nordsee Ich bin auf viel Spaß vorbereitet Malgorzata Borkowska Der Beitrag wurde am Mittwoch den 30 April 2008 um 15 08 Uhr veröffentlicht und wurde unter Stipendium 08 abgelegt Du kannst einen Kommentar schreiben oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten Einen Kommentar schreiben du mußt angemeldet sein um kommentieren zu können Archiv Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014 April 2014 März 2014 August 2013 Juli 2013 Juni 2013 Mai 2013 April 2013 März 2013 Juli

    Original URL path: http://medien-mittler.de/blog/2008/04/30/inspiration-und-katharsis/ (2016-04-24)
    Open archived version from archive

  • Medien-Mittler zwischen den Völkern » Blog Archiv » Groß wird klein. Und umgekehrt
    ein komisches Gefühl Man fängt an globaler zu denken Und es tut gut wenn man über heimische Topthemen jetzt mit diesem Abstand nachdenkt und sie sich mit anderen Augen anschaut Dazu kommt aber auch dass man oft merkt wie viele gemeinsame Themen wir haben Ein Top Thema von heute ist für viele Redaktionen der Multi Journalist Derjenige der nicht nur für ein Medium sondern für mehrere arbeitet Zusammen mit dem Durchbruch des Internet ist dieses Thema immer wichtiger geworden Es gibt bei uns keine Zeitungs Journalisten mehr heißt es bei vielen Redaktionen Wie in Deutschland schreibt man genauso auch in Estland immer häufiger gleichzeitig für die Zeitung und auch für Online Und am besten fotografiert man oder dreht noch ein Video dazu Klingt ein bisschen wie ein Superkind nicht wahr Aber ist ja klar dass die Medienwelt sich in Richtung Online Medien weiter dreht Und es nutzt einem nichts laut zu deklarieren gefällt mir nicht oder finde ich nicht gut Man sollte sich schon Gedanken machen wie man selbst in dieser Situation am besten klar kommt und sich weiter entwickelt Wenn man jetzt mitbekommt dass diese Entwicklungen weltweit vorkommen fällt es einem aber leichter sich daran zu gewöhnen Und das Beste daraus zu machen Ich hoffe nur dass mir nach der Rückkehr die nicht so wichtigen für Weltverhältnisse kleinen Themen nicht über den Kopf wachsen zumindest nicht zu sehr Die hier in Berlin hautnah erlebte Globalität ist es wert zu erhalten Kristiina Tamberg Der Beitrag wurde am Donnerstag den 24 April 2008 um 11 52 Uhr veröffentlicht und wurde unter Stipendium 08 abgelegt Du kannst einen Kommentar schreiben oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten Einen Kommentar schreiben du mußt angemeldet sein um kommentieren zu können Archiv Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Juli 2014 Juni 2014 Mai

    Original URL path: http://medien-mittler.de/blog/2008/04/24/gros-wird-klein-und-umgekehrt/ (2016-04-24)
    Open archived version from archive



  •