archive-de.com » DE » M » MEDIEN-MITTLER.DE

Total: 379

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Medien-Mittler zwischen den Völkern » Blog Archiv » Hübsche dreckige Perlen
    zu spät ist Wenn das nächste Mal ein Erdbeben kommt stürzen viele Gebäude wahrscheinlich ein Häuser die nicht erdbebensicher sind bekommen in Bukarest einen roten Punkt Oft kleben sie an Gebäuden die im Stadtbild fehlen würden wären sie nicht mehr da Im Ciclop Gebäude treffen wir uns mit Silvia Rogozea Sie ist keine Vorkämpferin für alternative Wohnformen sondern organisiert die wichtigste Kunstmesse Bukarests Art Safari Dinge aus dem Alltag können zu Kunst werden lautet das Motto der Schau Sie passt auch zum Veranstaltungsort Rogozea und ihr Team haben die verlassene Garage in eine 6000 Quadratmeter große Ausstellungsfläche verwandelt Die Wände sind frisch gestrichen teilweise mit Graffiti renommierter rumänischer Street Art Künstler bemalt 2013 gab es eine Aktion mit Graffiti Künstlern Das war wirklich ein Erfolg mehr als 5000 Menschen haben an der Aktion teilgenommen Das hat das Ciclop Gebäude wirklich wieder auf die Karte Bukarests zurückgeholt Es war fast vergessen erinnert sich Rogozea Jetzt ist das Parkhaus also für ein paar Tage zur Galerie geworden in der schicke und gut betuchte Bukarester telefonierend umherwandeln mit dem Ziel Kunst zu kaufen Ja es ist schon etwas teuer ja ja aber ich glaube es lohnt sich Rogozea erhofft sich freilich mehr von Art Safari als nur die reichen Stadtbewohner zu erfreuen Sie will einen Impuls geben zunächst für das Ciclop Gebäude Eine Ausstellungsfläche könnte es sein Proberäume beherbergen warum nicht auch Wohnraum Etwas Hoffnung hat sie Die Nachfahren des Architekten der Ciclop einst plante versuchen gerade es zurück zu kaufen und wollen den Bau dann so heißt es Künstlern zu Verfügung stellen Doch ob das gelingt weiß man leider nie Erst recht nicht in Bukarest Von einem anderen Gebäude von architektonisch wie kulturell großem Wert werden sich die Bukarester bald verabschieden müssen Ein populäres Lokal mit Kulturbetrieb im altehrwürdigen Palatul Ştirbei an

    Original URL path: http://medien-mittler.de/blog/2015/05/25/hubsche-dreckige-perlen/ (2016-04-24)
    Open archived version from archive

  • Medien-Mittler zwischen den Völkern » Blog Archiv » Präsidentschaftswahl in Polen: Wettlauf um die Entscheidung
    24 Mai Komorowski und Duda werden alles daran setzen die Kukiz Wähler für sich zu gewinnen Janina Paradowska Leitartiklerin aus unserer Printredaktion urteilte bei TOK FM Komorowski habe es in seinem Wahlkampfteam an Frische gefehlt keine Frauen keine jungen Leute Das Kukiz Ergebnis zeige so zitiert die Gazeta Wyborcza den amtierenden Präsidenten auch den Wunsch der Wähler nach einem anderen Verhältnis zwischen Staat und Bürgern Komorowski hat plötzlich ein Referendum angekündigt in dem es um die Einführung des Mehrheitswahlrechts gehen soll eine Forderung die Kukiz zu einem zentralen Thema in seinem Wahlkampf gemacht hatte Dass Komorowski das jetzt aufgreift begleitet Kukiz mit bissigen Kommentaren auf Twitter Am Tag nach der ersten Wahlrunde argumentierte der russische Sender NTV die Wähler hätten Komorowski für seine Unterstützung des ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko und für seine Kritik am russischen Staatsoberhaupt Wladimir Putin abgestraft Wahrscheinlicher ist dass der polnische Amtsinhaber die Wähler mit seinem Schwerpunkt auf Außenpolitik und Sicherheitsthemen nicht überzeugen konnte Energischere Persönlichkeiten wie Kukiz oder der massiv von PiS und der Gewerkschaft Solidarność geförderte Duda zogen mehr Aufmerksamkeit auf sich Am 17 und 21 Mai treten Duda und Komorowski nun in zwei TV Debatten gegeneinander an eine Idee die Komorowski vor der ersten Runde der Wahl stets abgelehnt hatte In den nächsten zwei Wochen geht es für die beiden Politiker um alles Duda hatte sich am Morgen nach Runde I bereits öffentlichkeitswirksam zum Kaffeeausschenken ins Warschauer Zentrum gestellt Am 24 Mai gehen die Wähler erneut zur Urne Die amtlichen Wahlergebnisse der polnischen Präsidentschaftswahl vom 10 5 2015 Andrzej Duda 34 76 Bronisław Komorowski 33 77 Paweł Kukiz 20 8 Janusz Korwin Mikke 3 26 Magdalena Ogórek 2 38 Adam Jarubas 1 6 Janusz Palikot 1 42 Grzegorz Braun 0 83 Marian Kowalski 0 52 Jacek Wilk 0 46 Paweł Tanajno 0 2 Der

    Original URL path: http://medien-mittler.de/blog/2015/05/12/prasidentschaftswahl-in-polen-wettlauf-um-die-entscheidung/ (2016-04-24)
    Open archived version from archive

  • Medien-Mittler zwischen den Völkern » Blog Archiv » 9. Mai in Kiew
    entgegen und unterhielten sich mit Kindern und ihren Eltern Viele Menschen waren in traditioneller ukrainischen Kleidung gekommen einige in UdSSR T Shirts Kinder hüpften auf einem sowjetischen nun Blau Gelb bemalten Panzer Alles in einem ein Karneval der Symbole Ein Fest bei dem jeder sich etwas aus der Geschichtskiste gezogen hat um es nun nach außen zu zeigen Und doch scheint die Trauer die gestern in den Rissen der Geschichte und auch der Gegenwart spürbar wurde auch heute nicht ganz vergehen zu wollen Es ist schwer einen 70 Jahre alten Sieg zu feiern wenn hier und jetzt Menschen im Krieg sterben Zum Glück ließ die ukrainische Regierung keine Panzer über den Kreschatyk rollen stattdessen fand dort eine Installation statt aus weißen Kartons hat man dort das Motto des diesjährigen Feiertages gebaut Wir erinnern uns wir gewinnen Angenehm bescheiden Gleichzeitig macht mich dieses Narrativ das die Verbindung zwischen den beiden Kriegen herstellt unheimlich müde Ein hilfloser Versuch aus dem Sieg im Zweiten Weltkrieg ein bisschen Kraft für den heutigen Kampf zu schlagen Man kann es drehen wie man will Der Tag des Sieges ist heute ein trauriger Tag in der Ukraine denn anders als in vielen anderen Ländern Europas hat hier der Frieden weniger als 70 Jahre gedauert Der ukrainische Roofer Mustang hat der Mutter Heimat in Kiew zum 70 Siegestag einen Mohnblumenkranz geschenkt Der Beitrag wurde am Samstag den 9 Mai 2015 um 17 40 Uhr veröffentlicht und wurde unter Stipendium 2015 abgelegt Kommentare sind derzeit geschlossen aber du kannst dennoch einen Trackback auf deiner Seite einrichten Kommentarfunktion ist deaktiviert Archiv Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014 April 2014 März 2014 August 2013 Juli 2013 Juni 2013 Mai 2013 April 2013 März 2013 Juli 2012 Juni 2012 Mai 2012 April 2012 März

    Original URL path: http://medien-mittler.de/blog/2015/05/09/9-mai-in-kiew/ (2016-04-24)
    Open archived version from archive

  • Medien-Mittler zwischen den Völkern » Blog Archiv » 86, Slavutych, Ukraine
    bestehen wie ein postutopisches Denkmal für das Imperium auf eine überraschende Art und Weise erlebbar entspannt und schön provinziell ohne jeglichen Absolutheitsanspruch der so oft mit allem Sowjetischen assoziiert wird Seit zwei Jahren findet in Slavutych das Festival für Film und Urbanistik 86 http www 86 org ua statt und Ort und Thema könnten nicht besser zu einander passen Dieses Jahr war ich dabei und habe eine Menge erstaunlicher Erkenntnisse mitgenommen Zum Beispiel dass die Plattenbauten gar keine sowjetische sondern eine französische Erfindung waren Film Concrete Stories Oder dass es eine Kopie der österreichischen Stadt Hallstatt in China gibt Double Hapiness Oder dass es Hinweise dafür gibt dass die Tschernobyl Katastrophe möglicherweise gar kein Unfall war The Russian Woodpecker Sundance Gewinner Und da wäre noch eine weitere Erkenntnis Es gibt Menschen in der Ukraine die unter schwierigen Bedingungen einen verdammt guten Job machen die solche inspirierende Events veranstalten die Musik schreiben Filme drehen und sich von nichts abhalten lassen Wenn diese Menschen zusammenkommen entsteht eine ganz besondere Energie Ich glaube diese ist für die Ukraine in Zeiten des Krieges viel wichtiger als alle in den Nationalfarben Blau und Gelb bemalten Zäune zusammen Denn nur die Kunst die Diskussionen die positiven kollektiven Erfahrungen können die ukrainische Identität und somit auch den ukrainischen Staat aufrechterhalten und stärken Weiter so 86 Der Beitrag wurde am Montag den 4 Mai 2015 um 13 00 Uhr veröffentlicht und wurde unter Stipendium 2015 abgelegt Kommentare sind derzeit geschlossen aber du kannst dennoch einen Trackback auf deiner Seite einrichten Kommentarfunktion ist deaktiviert Archiv Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014 April 2014 März 2014 August 2013 Juli 2013 Juni 2013 Mai 2013 April 2013 März 2013 Juli 2012 Juni 2012 Mai 2012 April 2012 März 2012 Juni 2011 Mai 2011

    Original URL path: http://medien-mittler.de/blog/2015/05/04/86-slavutych-ukraine/ (2016-04-24)
    Open archived version from archive

  • Medien-Mittler zwischen den Völkern » Blog Archiv » Mein 1. Mai in Berlin. Lebenserfahrungen eines Ukrainers
    zu sich ruft Jetzt 20 Jahre später wohne ich für drei Monate in einem sozialistischen Plattenbau in der Nähe vom Alexanderplatz wo die Demonstrationen zum 1 Mai vor 30 Jahren stattgefunden haben Ich teile mir die Wohnung mit einem Amerikaner und einem Schotte die nun beide im ehemaligen Ostberlin tätig sind Trotz meiner Phobie auf dem Klosettbecken zu sitzen weil ich manchmal Angst bekomme dass mich etwas von unten greifen und fressen wird wurde ich als Teilnehmer eines Medienaustausch Programms für Journalisten ausgewählt Fast jeden Tag fahre ich mit der U Bahn zu meinem Praktikum ins RBB Studio in das ehemalige West Berlin In der U Bahn kann man nicht nur die Fähigkeit ausbauen im Stehen ein Buch zu lesen sondern auch die Stadt am besten erkundigen Meine tägliche Reise zum Theodor Heuss Platz ist eine endlose Galerie von Menschenportraits geworden Ich habe sogar keine Zeit mehr in der U Bahn zu lesen weil ich Angst habe dass ich etwas Interessantes verpassen kann Millionen von Menschen wirken wie eine Flüssigkeit wie eine biologisch aktive Substanz die täglich unter der Erde von einem Stadtrand zum anderen fährt Am besten gefällt mir die Gespräche von Russen in der Berliner U Bahn zu belauschen Ich wundere mich manchmal warum mich der ukrainische Geheimdienst bis jetzt nicht kontaktiert hat Während der zwei Monate in der Berliner U Bahn habe ich eine Menge wichtige Informationen gesammelt wo man am besten und am günstigsten einkaufen kann dass Regina ein schönes Po hat und man sie zu hause nachmittags besuchen könne dass ein russischer Politiker einfach ein Arschloch sei Vor kurzem habe ich eine alte chinesische oder koreanische Frau in der U Bahn beobachtet Sie hatte sehr hohe Absätze und mit Stift gemalten Augenbrauen bis zu ihren Ohren Sie telefonierte mit Freunden und lud sie zu einer Party ein Die Party wird aber erst am 27 August also in fast 5 Monaten stattfinden Die Freunde von der alten Frau wunderten sich überhaupt nicht dass sie so früh zu einer Party eingeladen werden Sie schrieben sich das Datum ins Notizbuch gehorsam auf Clemens unser Programmleiter schickt uns Mails über Veranstaltungen die erst in zwei Monaten stattfinden Niemand wundert sich dass die Ankündigungen so früh kommen Ja in Deutschland plant man sehr gerne im Voraus In meiner Redaktion hatte ich eine Kollegin die schwanger war Letzte Woche am Dienstag sagte sie dass es ihr letzter Tag sei am Donnerstag wird sie schon entbinden Alles ist geplant Am Freitagmorgen während der Sitzung lag auf dem Tisch ein Photo mit dem schönen Baby ich fühle mich in Deutschland sehr ungeplant vielleicht weil mich meine Mutter ganz ungeplant im Flur auf die Welt brachte Am Abend telefoniere ich mit meiner Schwester und lade sie mit ihrem Mann Aleksij nach Berlin ein Sie müssen unbedingt kommen am besten zum 1 Mai Aleksij soll sehen wie sich Berlin verändert hat Plant eine Reise nach Berlin im Mai sage ich meiner Schwester Sie erwidert mir dass man momentan in der Ukraine nichts planen kann Wegen

    Original URL path: http://medien-mittler.de/blog/2015/05/02/mein-1-mai-in-berlin-lebenserfahrungen-eines-ukrainers/ (2016-04-24)
    Open archived version from archive

  • Medien-Mittler zwischen den Völkern » Blog Archiv » Leidspuren beim Dreh
    von Halbe zehntausende Soldaten und Zivilisten ums Leben Noch immer werden Verstorbene entdeckt Sie finden auf dem Waldfriedhof ihre letzte Ruhe Heute am 29 April werden weitere 120 beerdigt Viele bunte Kränze seitens des Bundesverteidigungsministeriums bis hin zu der ukrainischen ungarischen polnischen und russischen Botschaft Hinter den Kränzen stehen 120 Särge vor den Gräbern Auf dem ersten Blick scheint es ein Begräbnis von kleinen Kindern zu sein Kann sein Nicht alle Leichen konnten identifiziert werden Etwa 200 000 deutsche Soldaten wurden im April 1945 von der Roten Armee in einem Kessel eingeschlossen Darunter waren nicht nur Soldaten beider Seiten sondern auch Zwangsarbeiter Flüchtlinge und Zivilisten An der Gedenkveranstaltung zum 70 Jahrestag des Kriegsendes nahmen nicht nur bedeutende Politiker und Diplomaten teil sondern auch Zeitzeugen und Familienangehörige der Verstorbenen Jeweils auf beide Seiten der Grabstätten standen Bundeswehrsoldaten Die jungen Männer haben die ganze Zeit während der Veranstaltung die kleinen Särge beobachtet Am Ende des Gebetes hat jeder von der Truppe den Sarg genommen und ihn spektakulär in den Grab gelegt In den Augen der jungen Soldaten waren die Worte Nie wieder zu lesen Nach dem Dreh sind wir zurück nach Potsdam gefahren Wortlos in unseren Gedanken vertieft So verlief der bis jetzt beeindruckendste Dreh meines Lebens und zwar bei Brandenburg Aktuell Julia Taips Der Beitrag wurde am Freitag den 1 Mai 2015 um 13 17 Uhr veröffentlicht und wurde unter Stipendium 2015 abgelegt Kommentare sind derzeit geschlossen aber du kannst dennoch einen Trackback auf deiner Seite einrichten Kommentarfunktion ist deaktiviert Archiv Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014 April 2014 März 2014 August 2013 Juli 2013 Juni 2013 Mai 2013 April 2013 März 2013 Juli 2012 Juni 2012 Mai 2012 April 2012 März 2012 Juni 2011 Mai 2011 April 2011 März 2011 September 2010

    Original URL path: http://medien-mittler.de/blog/2015/05/01/leidspuren-beim-dreh/ (2016-04-24)
    Open archived version from archive

  • Medien-Mittler zwischen den Völkern
    sind nur einige Eindrücke vom Tag den wir zusammen im Bundestag osteuropäisch verbracht haben EIN FREUND VON TSIPRAS Ich kenne Alexis Tsipras sehr gut War mit ihm unterwegs in Griechenland Dort wirkt er wie ein Pop Star Na endlich denke ich treffe ich einen deutschen Politiker der Weiterlesen Kategorie Stipendium 2015 0 Kommentare Just another Brick in the Wall 25 März 2015 von Jana Juvan Ein Witz aus der Sammlung Zum Wegschmeißen Warum lächelt der Chinese den Westdeutschen immer so an Weil die Chinesen die Mauer noch haben Diese meterhohe Mauer um die Häuser Ich will immer rübergucken nur so aus Schelmerei obwohl es mich überhaupt nichts angeht was sie da drüben machen Hinter der Mauer da bin ich Weiterlesen Kategorie Stipendium 2015 0 Kommentare Die Wut der Deutschen 23 März 2015 von Maksim Melnyk Endlich Endlich habe ich einen wütenden Deutschen gesehen Das ist Clemens Echt Beim ersten Blick sieht das deutsche Volk sieht so ruhig und gelassen aus dass kaum ein Vertreter dieser Nation seine Geduld verlieren kann Es ist sehr sehr unwahrscheinlich dass Sie Zeuge deutscher Wut werden Aber doch Es ist passiert Diese Woche haben mich Weiterlesen Kategorie Stipendium 2015 0 Kommentare Islam wie eine Waffe 22 März 2015 von Andrea Votrubova Ehrenmord Importbräute Terroranschläge und in der letzten Zeit auch die Grausamkeiten des Islamistischen Staates die der westlichen Öffentlichkeit mit sorgfältig arrangierter Obszönität dargestellt werden Islam wurde zu einer Waffe und einem Instrument mit dem man die Stimmung der Gesellschaft nach Belieben manipulieren kann von Politikern und populistischen Bewegungen als auch von Extremisten in Syrien Weiterlesen Kategorie Stipendium 2015 0 Kommentare Ukraine über alles 21 März 2015 von Tetiana Ivanchenko Fragen Situationen Krise Krieg Konflikt Missverständnis Momentan kann ich viele Wörter benutzen mit deren Hilfe Politiker und Diplomaten Journalisten und Wirtschaftler mein Land meine Ukraine

    Original URL path: http://medien-mittler.de/blog/page/2/ (2016-04-24)
    Open archived version from archive

  • Medien-Mittler zwischen den Völkern » 2015 » Juni
    für einen Regierungschef Mehr zu den Vorwürfen herauskommen wird in nächster Zeit wahrscheinlich nicht zumindest nicht offiziell denn das Parlament hat der Aufhebung der Immunität nicht zugestimmt Die nationale Antikorruptionsbehörde DNA darf also nicht weiter Kategorie Stipendium 2015 0 Kommentar Jan Karski Der Mann mit der gescheiterten Mission Montag den 1 Juni 2015 von Madeleine Janssen Im Kino läuft derzeit ein Dokumentarfilm von Sławomir Grünberg mit dem Titel Jan Karski und die Herrscher der Menschlichkeit Ein tief bewegender Film der eine Deutsche gleichzeitig zum Kopfschütteln bringt Schüler in Deutschland erfahren nichts über diesen Mann Dabei hätte er die Weltgeschichte beinahe verändert Jan Karski hat als Agent für die polnische Exilregierung im Kategorie Stipendium 2015 0 Kommentar Du durchsuchst derzeit das Medien Mittler zwischen den Völkern Archiv nach dem Monat Juni 2015 Archiv Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Juli 2014 Juni 2014 Mai 2014 April 2014 März 2014 August 2013 Juli 2013 Juni 2013 Mai 2013 April 2013 März 2013 Juli 2012 Juni 2012 Mai 2012 April 2012 März 2012 Juni 2011 Mai 2011 April 2011 März 2011 September 2010 Juni 2010 Mai 2010 April 2010 März 2010 Januar 2010 Juni 2009 Mai 2009 April 2009 März 2009

    Original URL path: http://medien-mittler.de/blog/2015/06/ (2016-04-24)
    Open archived version from archive



  •