archive-de.com » DE » M » MANFRED-HUTH.DE

Total: 173

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Hedo: Basisartikel 3
    gefunden werden werden müssen Je vollständiger er die Behälter füllt ein desto besserer Lehrer ist er Je williger die Behälter es zulassen umso bessere Schüler sind sie So wird Erziehung zu einem Akt der Fehler Verweisquelle konnte nicht gefunden werden wobei die Schüler das sind der Lehrer aber der Fehler Verweisquelle konnte nicht gefunden werden Dem Bankier Konzept setzt Freire entgegen das Konzept der Theorieentfaltung aus der Praxis Man muß da anfangen wo die Lokalität der Person ist man muß von hier und heute von der Umwelt ausgehen und von da aus den Verständnisprozeß ausweiten Ich muß meine Erfahrung dort machen wo ich lebe und dann ein immer größeres Verständnis für die Dinge bekommen bis ich eben zu dieser Universalität gelange Freires Gedanken und die der Projektpädagogik zugrundeliegenden Ideen haben dieselben Wurzeln selbständiges Lernen in Kollektiven interessenbezogene Selbstbestimmung der Lernkollektive handelnde Auseinandersetzung mit der Wirklichkeit Bewältigung und Verbesserung der Lebenswirklichkeit Nach diesen Wesensmerkmalen des engeren Projektbegriffs definiert auch eine von uns durchzuführende Reformierung der Schule Öffnung des Unterrichts ist eine Antwort auf die immer sichtbarer werdenden Schwächen traditionellen Unterrichts Befreiung aus dem einengenden Korsett durch eine stärkere Einbeziehung des SchülerInnensubjekts in die Unterrichtsdurchführung Ohne Frage ein Fortschritt und ohne Einschränkung zu bejahen aber auf keinen Fall darf offener Unterricht mißverstanden werden als Allheilmittel für alle Probleme der Schule Blättert mensch einzelne Bücher und Materialien für offenen Unterricht genauer durch fällt als erstes auf die Fülle methodischer Hinweise und Tips zur Arbeit in der Schule ohne Zweifel eine wichtige Sache gegen die niemand etwas einwenden will Inhalte werden aber auch in eher theoretisch grundsätzlichen Abhandlungen über offenen Unterricht kaum thematisiert bzw spielen eine untergeordnete Rolle Nun spricht nichts dagegen wenn sich LehrerInnen mit methodischen Fragen beschäftigen im Gegenteil es ist sehr erfreulich denn es gab Zeiten da wurden die Methoden zu wenig beachtet Was erstaunt ist die oft euphorische Rezeption und die Verabsolutierung der Methodenfrage als Allheilmittel gegen Schulunlust und frust M E ist dies eine Illusion und spiegelt eher allgemeine gesellschaftliche Orientierungslosigkeit wider Dominieren bei der Schularbeit methodische Überlegungen und tritt die Inhaltsfrage zurück geraten Bildung und Erziehung ins Beliebige Methodische Betriebsamkeit aber dient allenfalls als Krücke um den Sinn oder Funktionsverlust der heutigen Schule zu kompensieren und die SchülerInnen eine Weile zu beschäftigen Und SchülerInnen durchschauen das sehr schnell Realbegegnung Anknüpfen an die SchülerInnenerfahrungen an die Lebenswirklichkeit sowie das Bemühen um s Konkrete alles richtig bloß darf dabei nicht die wichtigste Frage ausgespart werden Mit welchem Ziel stellen wir die Nähe zur Lebenswirklichkeit her Allein diese Frage entscheidet darüber ob wir entwirklichen verdummen und ruhig stellen oder wirken kritisches Bewußtsein bilden Ansprüche vertreten und durchsetzen Was in der Grundschule funktioniert und auch seinen Sinn hat nämlich das Lernen von Kulturtechniken wobei eben sehr viel geübt werden muß durch Freiarbeit und indiviualisiertes Arbeiten zu vermenschlichen hilft allein aber nicht bei Veränderung und Überwindung der sinn und funktionslosen Schule allgemein Damit niemand mich falsch versteht Auch ohne den Verabsolutierungsanspruch verändert offener Unterricht das schulische Lernen in Richtung auf Individualisierung was konsequent

    Original URL path: http://manfred-huth.de/hedo/hedo3.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive


  • Deutsch
    die Bausteine für ein eigenes Curriculum abgeben können Will man dem Entpolisierungs und Harmonisierungszwang herkömmlicher Schulbücher entgehen ist man auf laufendes Sichten von Material angewiesen Vor allem alternatives Material aus kleinen Verlagen haben wir berücksichtigt und Kleinodien die irgendwo versteckt sind Denn manchmal ist ein Schulbuch nicht verwendbar mit einer Ausnahme auf irgendeiner Seite steht ein Wahnsinnstext ein Selbstläufer der Schüler und SchülerInnen schlagartig die Augen öffnet Oft werden solche Materialien übersehen Ihnen nachzuspüren haben unter anderem als eine wichtige Aufgabe angesehen So finden sich bei einigen Rezensionen Angaben einzelner Seiten Geheimtips gleichsam Man braucht sich das Buch nur auf diese Seite hin anzusehen und nachzuschauen ob sie für den eigenen Unterricht von Nutzen sein kann 2 Wir haben ein politisches Verständnis von Deutschunterricht Nicht daß statt Deutsch auf einmal Politikunterricht gemacht wird die Gefahr besteht durchaus Der Deutschunterricht muß aber immer auch bewußt seinen politischen Horizont mitberücksichtigen Das hat sich auf unsere Auswahl ausgewirkt Material zu Verschleierung zur Harmonisierung der Wirklichkeit und zur Entpolitisierung der Schüler Rechtschreibübungen bis zum Erbrechen um den Schülern das Denken abzutrainieren und sie an ordentliches Ausführen sinnentleerter Aufgaben zu gewöhnen wurde von uns nicht zur Kenntnis genommen Sprachlehre und Rechtschreibung sehen wir nicht als isolierte Teilbereiche des Deutschunterrichts sondern meinen es sei allein sinnvoll sie in Projekten funktional zu üben Wir lehnen einen reinen Grammatikunterricht ab Es gibt genügend Untersuchungen die zeigen daß reiner Grammatikunterricht in der Muttersprache keinerlei Kompetenzerweiterung mit sich bringt Bei Rechtschreibung ist das etwas anderes Hier kann manchmal gezielte individuelle Hilfe in Trainingsform nützlich sein Deshalb haben wir auch ein relativ breites Angebot von Rechtschreibhilfen besprochen Wir glauben daß die Verfügung über ein breites Spektrum von Rechtschreibhilfen Wortkarten Arbeitsblätter Tests Programme usw dem Lehrer helfen individuell und variabel zu arbeiten 3 Unsere Auffassung des Deutschunterrichts unterscheidet sich stark von instrumentellen

    Original URL path: http://manfred-huth.de/hedo/deu.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • RichtlinienKritik
    Kommen wir nun zum hinten das auch nicht stimmt zu den Lösungen die vorgezeichnet werden Die Schule stellt Nähe zu außerschulischer Lebenswirklichkeit her indem sie den Lernort Klassenzimmer verläßt und sich an das Geschehen draußen heranbegibt Seite 11 Der fundamentalistischen Entfremdungsbehauptung folgend wird mithin das Heil im Kontakt im Konzept Nähe zum ursprünglich Gegebenen gesucht Die Beispiele sprechen eine deutliche Sprache Wir verfolgen die Vorgänge beim Import einer Ladung Apfelsinen Wir gehen Fragen nach die sich aus einer Industrieansiedlung im Stadtteil ergeben Betriebserkundung Teilnahme am Gerichtstermin Besuch einer Zeitungsredaktion Welche Freizeitangebote gibt es in unserer Umgebung Herstellung von Gartenbänken für den Schulhof im Betongießverfahren Ein Fachmann wird für Auskünfte und Diskussionen gewonnen Eltem oder ehemalige Schüler erzählen aus ihrem Berufsleben Ein technischer Gegenstand wird mitgebracht und untersucht Seite 11 Genug Da ist die Realbegegnung des alten Heimatkundeunterrichtes nichts dagegen und im übrigen seit Urzeiten didaktisch methodisches Gemeingut Wer wollte nicht wenn es möglich ist die Realbegegnung dem Arbeitsblatt oder dem Lernbuchtext vorziehen Aber eine richtige und wichtige Antwort auf das Sinnlosigkeitsproblem daß Schule derzeit oft an den Schülern vorbeigeht ist das alles nicht Denn die wichtigste Frage bleibt ausgespart Unter welchen Kategorien d h mit welchem Ziel stellen wir die Nähe zur Realität her Nur sie entscheidet darüber ob wir entwirklichen also verdummen beruhigen zufriedenstellen oder wirken kritisches Bewußtsein bilden Unruhe schaffen Ansprüche vertreten Welches Schülersubjekt hat der Hamburger Richtlinienmacher im Auge Wir haben bereits festgestellt daß eine mündige gegen Obrigkeiten sich wehrende Herrschaft bekämpfende und für seine Interessen als zukünftiger Lohnabhängiger sich aktiv einsetzende Persönlichkeit in den Richtlinien nicht auftaucht Das Schlüsselwort heißt Vertrauen das im Zuge der Wende an die Stelle von Kritik tritt Zwar gab es auch in der Emanzipationspädagogik die Vertrauenskategorie aber als eine die zugleich gegen etwas gerichtet war Das generelle Fehlen dieses gegen kennzeichnet schlagend den grundsätzlichen Charakter der neuen Richtlinien der Wende Nicht aufs Parlament vertrauen auf die eignen Kräfte bauen darin zeigt sich antiautoritärer Gestus Handlungswille und mit dem Bezug auf die eigenen Kräfte war immer ein handelndes Kollektiv mitgedacht das Bewußtsein als Gewerkschafter als Aktivist in Bürgerinitiativen als Teilnehmer von Demonstrationen als Mitglied in einer Partei als Juso als Kommunist oder als Grüner zu wirken Bei aller Betonung des selbständigen verantworteten Agierens als Subjekt gab es zugleich ein Wir Bewußtsein organisiert oder auch autonom zum Kollektiv der fortschrittlichen Menschen zu gehören die diese Welt verändem wollen weil sie ihnen nicht gefällt In den neuen Richtlinien ist viel von Vertrauen die Rede auch von Vertrauen in die eigenen Kräfte Der Erfolg von Schule hängt davon ab ob es gelingt eine Grundiage des Vertrauens zu schaffen und zu bewahren Seite 8 So lautet ein weiterer Leitsatz bei dem wir wenn wir ihn wiederum nicht als gewichtig aufgeblähte Banalität auffassen wollen auf seinen konkreten Inhalt schauen müssen Und dort ist klar gesagt daß hier von Zielen die Rede ist die mit der Vertrauenskategorie der Emanzipationspädagogik nichts zu tun haben Wir glauben daß im harmlosen Gewande neue Inhalte als relevant in die pädagogische Realität eingeführt werden die mit ihrer Begrifflichkeit zugleich alte besser demokratische Bestrebungen aus dem Bewußtseins und Zielhorizont verdrängen Hören wir in welchem Zusammenhang von Vertrauen gesprochen wird Es geht um eine neu zusammengesetzte Klasse Lehrer und Schüler stehen vor einem neuen Anfang Die ersten Begegnungen die ersten Eindrücke sind entscheidend Sie bewirken das positive oder negative Vorzeichen das die gegenseitige Wahrnehmung und die weitere Entwicklung der Beziehungen bestimmt Wenn Lehrer Klassenlehrer und Schüler sich z B zunächst der Gestaltung ihres Klassenraumes mit besonderer Aufmerksamkeit zuwenden auch in den zweckbestimmten Schulräumen kann so etwas wie Wohnlichkeit und ein Zuhause entstehen dann drückt sich bereits darin die Bedeutung aus die sie der Schulatmosphäre und dem Miteinander Umgehen geben Eine Zukunftsperspektive wird deutlich das Bestreben sich auf längere Zeit miteinander einzurichten und dem Zusammenleben Gestalt zu geben Ansätze eines Wir Gefühls können sich im Zusammenhang mit schulischen Erfolgen bilden Wir nehmen uns etwas vor und was wir uns vomehmen das schaffen wir auch Die in der gestalteten Eingangsphase geschaffenen Ansätze werden in der folgenden Zeit weiterentwickelt Die hier liegenden Aufgaben werden vornehmlich vom Klassenlehrer in seiner Rolle als Bezugsperson für die Schüler wahrgenommen Sein Einfluß und wachsendes Vertrauen untereinander ermöglichen es den Schülern sich zugehörig und aufgehoben zu fühlen Der so gewonnene Rückhalt erleichtert es dem einzelnen sein Selbstvertrauen auszubilden Auch die Stillen und Zurückhaltenden werden zu freierer Äußerung ermutigt wenn sie Hilfe erfahren wenn das Erfordernis gegenseitiger Rücksichtnahme von allen Schülern verstanden wurde und sich ein Zusammengehörigkeitsgefühl ausgebildet hat Seite 8 Das Schulleben soll also die fehlende Perspektive ersetzen Das heimelige Sich Einrichten im Bestehenden als Antwort auf die Massenarbeitsiosigkeit Wo die Welt draußen nur Packeis ist pflegen wir unsere Beziehungen Und da ist dann konsequent nur noch von Wir Gefühl und Zusammengehörigkeitsgefühl die Rede das eben etwas ganz anderes ist als Kollektivbewußtsein Was übrigens auch schwer sein kann wenn im Mittelpunkt als das das Kollektiv organisierende Zentrum nicht die gemeinsamen Interessen für und gegen etwas stehen Da aber das organisierende Zentrum der gemeinsamen Sache fehlt muß von außen der Zusammenhalt geschaffen werden und das führt zur dominierenden Rolle des Klassen Lehrers Sein Einfluß und wachsendes Vertrauen untereinander ermöglichen es den Schülern sich zugehörig und aufgehoben zu fühlen Seite 8 Schön und gut und auch richtig aber nur wenn etwas anderes Wichtiges nicht fehlt Gibt es keine Mißstände in der Schule Gibt es nicht für Schüler schon das konkrete Ziel an ihrem Arbeitsplatz Schule für die Beseitigung von Mißständen einzutreten und die Schule zu verändern Man hat dies früher Schulkampf genannt den Versuch den eigenen Lebensbereich zu gestalten durch politische Bewegung Ist denn das kein Wert Suggestiver noch Ist nicht erst das ein Wert im Koilektiv einer Schülerbewegung Kräfte zu entwickeln Erfolge zu erzielen die man selbst setzt und gegen andere durchficht Kann sich nicht sogar ein Klassenlehrer über Konflikte mit seiner Klasse freuen weil in der Schule das Leben tobt Wie weit sind diese Richtlinien entfernt von einer Auffassung bei der auch gerade Auseinandersetzung und Konflikt als kämpferische Durchgangsstadien zu Kompetenz im weitesten

    Original URL path: http://manfred-huth.de/hedo/hedo4.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Schule und Mehrsprachigkeit (1993)
    denselben sozialen und sprachlichen Hintergrund haben wie ein polnisches Kind Da aber wo es sinnvoll wäre auf diese Kategorien einzugehen schweigt der Lehrplan S 3 Schullernbücher Daß sich die Schulbücher an den Lehrplänen orientieren ist klar da die Verlage aus ökonomischen Gründen über die kultusbürokratischen Vorgaben nicht hinausgehen Das bestätigen mehrere Untersuchungen 8 Einige übereinstimmende Ergebnisse durchgeführter Untersuchungen Texte über AusländerInnen sind zwar im Vergleich zu früher heute mehr in den Schulbüchern enthalten Die meisten dieser Schulbucheinheiten texte sind jedoch diskriminierend was oft schon die Überschriften zeigen Ausländer in unserer Stadt Ausländische Kinder in unseren Schulen Türkische Kinder leben bei uns Sie erzeugen allenfalls Mitleid bzw verstärken paternalistisches Denken und Handeln und verstärken rassistische Dispositionen Viele Schulbücher haken mit einem Text oder einer Unterrichtseinheit über Aspekte der Migration das Thema ab Eine 1987 88 durchgeführte Untersuchung der in NRW zugelassenen Grundschullesebücher 9 ergibt Durchschnittlich bieten Grundschullesebücher unter einem Gesamttextangebot von jeweils ca 120 Texten nur drei Texte zum Thema Migration Eine durchgängige Berücksichtigung der Multikulturalität als Unterrichtsprinzip implizit in allen Texten und Bildern findet sich in nur einem einzigen Lesebuch Selten kommen in Lesebüchern migrante AutorInnen zu Wort 88 Prozent müssen dem deutschsprachigen Raum zugerechnet werden Bei den restlichen 12 bleibt unklar wieviel aus Europa kommen und wieviele aus anderen Teilen der Welt Selten werden in den wenigen Texten die sich mit MigrantInnen und Flüchtlingen beschäftigen folgende Inhalte thematisiert Arbeit Beruf 5 Prozent Hintergründe der Migration es gibt immerhin einen Beitrag zu Abschiebung und begrenzter Aufenthaltsgenehmigung Unerwähnt bleibt die historische Tatsache der Anwerbung und der Geschichte der Kinder der 2 und 3 Generation Das multikulturelle mehrsprachige Lesebuch das die multikulturelle Realität der BRD widerspiegelt das Texte und Bilder für alle SchülerInnen enthält gibt es auf deutschen kultusbürokratischen Lernbuchlisten nicht Geschichtslernbücher Der Geschichtsdidaktiker Borries 1990 urteilt In Geschichtslernbüchern geschieht wenig für die Einübung von Fremdverstehen und Toleranz gegenüber anderen Wertsystemen und kulturellen Traditionen 10 Die Geschichte Lateinamerikas z B wird reduziert auf die Zeit um 1500 die Zeit davor und danach bleibt außen vor als handele es sich bei den LateinamerikanerInnen um geschichtslose Wesen Das Erkennen von Zusammenhänge und dialogisches Denken und Lernen wird dadurch geradezu verhindert Das geschichtliche Selbstverständnis anderer Völker kommt in deutschen Geschichtsbüchern nicht vor Eine Untersuchung von neueren 1986 1988 Geschichtsbüchern 11 über das enthaltene Lateinamerikabild stellt fest sachliche Fehler und Ungenauigkeiten bei der Darstellung lateinamerikanischer Geschichte Schulbuchdarstellungen reproduzieren und verstärken stereotype Wahrnehmungs und Deutungsmuster lateinamerikanischen Kulturen und Gesellschaften wird ein eigenständiger Beitrag zur Geschichte nicht zuerkannt lateinamerikanische Geschichte ist gekennzeichnet durch Revolutionen Bürgerkriege Staatsstreiche und Verfassungswechsel Geschichte und Geschehen europäische Perspektive der Wahrnehmung Lateinamerikas dominiert behandelt wird fast ausschließlich die europäische Expansionsbewegung Lateinamerika wird dem mitleidserzeugendem Themenkreis 3 Welt zugeordnet ohne Gründe und Zusammenhänge zu thematisieren der Anteil lateinamerikanischer Geschichte in den 7 untersuchten Geschichtsbüchern schwankt zwischen 1 und 2 3 Prozent Was folgt daraus Die Holländer Willem Fase und Sjaak Kroon stellen fest Was die Inhalte des interkulturellen antirassistischen Curriculums angeht ist Vieles noch unklar In der Diskussion wird von mehreren Seiten darauf hingewiesen daß das Curriculum nicht als etwas Selbständiges gesehen werden darf Eine solche Stellungnahme darf andererseits nicht dazu führen daß die Diskussion über Themenwahl Lehrmittel oder didaktische Arbeitsformen immer wieder hinausgeschoben wird Als einen der wichtigsten Beiträge nennen wir hier die entwickelten Screening Verfahren zur Untersuchung von Lehr und Lernmittelnauf Ethnozentrismus Voreingenommenheit Stereotypisierung Unterrepräsentanz ethnischer Gruppenund so weiter Weiter können hier Vorschläge genannt werden zur Aufnahme in das Curriculum von expliziten Kenntnissen über Ethnizität ethnische Unterschiede die Geschichte der verschiedenen ethnischen Gruppenund die Wurzeln von Konzepten wie Ethnozentrismus Vorurteil Diskriminierung und Rassismus 12 Kriterien 13 zur Erstellung von Curricula und Zulassung von Schullernbüchern Lehrpläne und Lernbücher in denen ethno eurozentristische und oder nationale Perspektiven vorherrschen müssen neu geschrieben werden bzw nach den Maßgaben des kulturellen Pluralismus überarbeitet werden Verharmlosende diskriminierende und somit rassistische Darstellung z B geschichtlicher bzw gesellschaftlicher Zusammenhänge Ereignisse Haltungen herrscht oft auch in den Büchern vor die Migration aus historisch gesellschaftlicher und ökonomischer Sicht zu behandeln vorgeben Es ist also eine kritische Prüfung notwendig Die Themen müssen sich an der tatsächlich vorhandenen ethnischen Vielfalt orientieren und sie angemessen wiederspiegeln 14 Schulbücher müssen die Deutschkenntnisse von MigrantInnen und Flüchtlingen berücksichtigen z B Glossare in den Muttersprachen konzeptionell eingebaute Formen der Textentlastung Zu entwickeln sind bilinguale bzw multilinguale Schullernbücher wie z B das griechisch deutsch türkische Lesebuch Kalimerhaba 15 Es muß den LehrplanmacherInnen gelingen interkulturelle Schlüsselsituationen ausländischer und deutscher Kinder zu identifizieren und zum Bezugspunkt der Entwicklung von Lerninhalten zu machen Diese Vorgehensweise steht in Korrepondenz zur Pädagogik Paulo Freires Einer solchen Bestimmung von Schlüsselsituationen gehen Versuche zur Aufklärung der Lebenswelt ausländischer Kinder und ihrer Familien voraus Dabei werden Informationen zu Herkunft Sozialisation und Lebensbedingungen ausländischer Kinder und ihrer Familien herangezogen also Situationsrecherchen unternommen 16 Curriculare Einbindung der Zusammenarbeit mit KulturträgerInnen oder mit Institutionen und Menschen in diesen Institutionen aus anderen Kulturen als der deutschen Das kann z B sein daß man jemanden vorlesen oder Geschichten erzählen läßt daß Musikinstrumente vorgestellt werden das man zusammen kocht das sind so die üblichen Dinge Es sollte aber auch sein Berichte über MigrantInnenschicksale Ursachen für Migration aus eigenem Erleben also das was man im Geschichtsunterricht mit Zeitzeugen bezeichnet 17 SchülerInnen müssen lernen Anderssein zu akzeptieren bzw das Andere anders sein zu lassen Kulturen fremder Völker sind eigenständige Entwicklungen die nicht entstanden sind um der EuropäerIn zu gefallen oder zu mißfallen Sie dienen den Menschen dazu sich in ihrer Umwelt zu entfalten Solche Entwicklungen müssen so dargestellt werden daß sie die SchülerIn achten und erleben kann Die Idee der Geschichtslosigkeit der Entwicklungsländer muß überwunden werden Ihre Geschichte fängt nicht mit der Entdeckung an Der Begriff Entdeckung muß gerechterweise mit Eroberung Unterwerfung Eindringen etc ersetzt werden Es reicht nicht Vorkommnisse bei uns und in der Dritten Welt als ungerecht zu empfinden Die Frage nach den Ursachen und Zusammenhängen soll immer wieder gestellt werden Ursachen und Wurzeln von Verarmung Fehlentwicklung und Ausbeutung stehen in einem direkten Zusammenhang mit der wirtschaftlichen und politischen Situation der Industrieländer Diese Verknüpfungen sollen in Curricula und Lehrmitteln deutlich werden Dazu können vor

    Original URL path: http://manfred-huth.de/zwei/pe.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Schule und Mehrsprachigkeit 2001
    gängigen Themen eine mehrsprachige und mehrkulturelle Perspektive zu geben Im Zentrum steht die Entwicklung von Ideen Materialien und Unterrichtsprojekten die im Unterricht sowohl in der Sekundarstufe aber auch im Primar und Vorschulbereich eingesetzt werden können Die verschiedenen Sprachen und Kulturen der Lerngruppe sollen im Unterricht jeden Faches präsent sein fremdsprachige Elemente sollen integraler Bestandteil des Regelunterrichts werden Z B kann ein Rollenspiel in Farsi zu einer Szene des gerade behandelten afghanischen Märchens SchülerInnen Authentizität erfahren lassen Z B die Produktion eines Hörspiels in zwei oder mehr Sprachen ein zwei oder mehrsprachiges Theaterstück mehrsprachig kommentierte Bilder und oder Fotos bzw mehrsprachige Ausstellungen die Übersetzung literarischer Texte bzw eigener Textproduktionen in die in der Lerngruppe vertretenen Sprachen Z B können Sach und literarische Texte mit entsprechenden Arbeitsanregungen und Aufträgen versehen werden Unterrichtsskizzen Arbeitsblätter Projektbeschreibungen Entwürfe zur Herstellung von Spielen und Übungsmaterialien für eigenverantwortliches Arbeiten und Freiarbeit Minisprachkurse bi und multilinguale Textangebote usw erstellt bzw dokumentiert werden Fotos Bilder Bausteine zum Einstieg in andere Sprachen gesammelt werden Z B zweisprachige Bilderbücher mehrsprachige Lesebücher wie z B das griechisch deutsch türkische Kalimerhaba Rimiosini Verlag Köln 1992 derartige Unterrichtsmaterialien faszinieren mehrsprachige Klassen nur leider gibt es wenig Vergleichbares Dass das schriftliche Malnehmen nicht nur in der deutschen Art zu richtigen Ergebnissen führt kann im Mathematikunterricht thematisiert werden Z B Redewendungen und Sprichwörter verdeutlichen die Lebens und Erfahrungssituationen anderer Kulturen aber auch die universalen grenzen und kulturenüberschreitenden Sogar die Sprache der Tiere in anderen Kulturen kann unterschiedlich sein so bellt der Hund nicht weltweit wau wau sondern z B in Indonesien guk guk in England bow bow in der Türkey hav hav er passt sich anscheinend seiner jeweiligen Heimatkultur an Wir wollen Materialien und Unterrichtsanregungen schaffen welche mehrere Sprachen quasi natürlich in den Unterricht integrieren um zwei und mehrsprachige SchülerInnen dadurch anzusprechen und um einsprachige SchülerInnen für die Vorteile der Mehrsprachigkeit zu sensibilisieren Konsequenzen für Erziehung und Unterricht Integration der Herkunftssprachen in den Unterricht sowie mehr noch interkulturelle Bildung und Erziehung setzen voraus dass im Unterricht angstfrei über eigne und andere Kulturen gesprochen werden kann dass Differenzen benannt akzeptiert aber auch in Frage gestellt und kritisiert werden dürfen Unser Ansatz hat natürlich auch Folgen hinsichtlich pädagogischen Rollenverständnisses da er LehrerInnen voraussetzt die sich auch als Lernende verstehen echte Fragen haben und die zuhören können Dieser Ansatz erfordert weiterhin Veränderungen hinsichtlich der Unterrichtsmethoden Verstärkung eigenverantwortlicher Lern und Arbeitsformen Projekt und Handlungsorientierung als methodisches Prinzip Bereitstellung von Arbeitsaufträgen und Lernsituationen die nur mit Hilfe der spezifischen Kompetenzen zwei und mehrsprachiger SchülerInnen bewältigt werden können Soll die vielsprachige und multikulturelle Lebenswelt der Lernenden Ausgangspunkt des Unterrichts werden heißt das auch dass Unterrichtsmaterial z T von den SchülerInnen selbst beschafft werden muss Materialsammlung in Familien Geschäften Institutionen des Stadttteils Interviews Eigenproduktion von Texten Filmen MultimediaPräsentationen TonBildSchauen Der multilinguale und multikulturelle Ansatz macht es letztlich notwendig dass Schule und Unterricht sich dem Stadtteil mit seinen Institutionen und Personen öffnen müssen und andererseits dass Schule im Stadtteil Öffentlichkeit herstellen soll also in den Stadtteil gehen muss um die Ergebnisse des forschenden Lernens

    Original URL path: http://manfred-huth.de/zwei/hlz.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Zwei- und Mehrsprachigkeit - Theorie
    Forschung Kinder und Kinderbetreuung abgeschlossenes Projekt Kulturenvielfalt Franz Joseph Meißner Marcus Reinfeld Hg Mehrsprachigkeitsdidaktik Konzepte Analysen Lehrererfahrungen mit romanischen Fremdsprachen Tübingen Gunther Narr Verlag 1998 Giessener Beiträge zur Fremdsprachendidaktik 335 S 49 00 DM ISBN 3 8233 5294 6 Die Mehrsprachigkeitsdidaktik zielt auf den Erwerb von operablen Kenntnissen in mindestens zwei Fremdsprachen Der Forschungs und Praxisbereich der Mehrsprachigkeitsdidaktik weist zahlreiche Facetten auf Er kann vor allem unter folgenden sprach und lernbezogenen Perspektiven betrachtet werden unter sprachenpolitischem Aspekt wobei das Sprachenangebot die Aufeinanderfolge und Diversifizierung von Fremd und Zweitsprachen im Mittelpunkt stehen unter dem Aspekt der Lehr und Rahmenpläne der Materialerstellung und Lehrwerkgestaltung unter der didaktisch gesteuerten Lern oder ungesteuerten Erwerbsperspektive wobei Lemerstrategien von besonderem Interesse sind aus den schulischen und nachschulischen Lehrperspektiven wobei neben den Lernzielen primär Lehrstrategien und methodische Fragen im Vordergrund stehen unter den Aspekten der fächerübergreifenden Lernökonomie S 5 Die Mehrsprachigkeitsdidaktik auch eine Mehrkulturalitätsdidaktik da Sprache kulturelle Inhalte und Erfahrungen transportiert Durch die Erfahrung einer zweiten Fremdkultur durch das Erlernen einer neuen Sprache besser durch einen Aufenthalt im Zielsprachenland wird der eigenkulturelle Erlebnishorizont relativiert und erscheint der LernerIn nur noch als einer möglichen zwischen mehreren Die Beiträge fassen die Ergebnisse eines Kolloquiums zusammen das im Januar 1997 an der Universität Gießen stattfand Fremdsprachendidaktiker und erfahrene SchulpraktikerInnen haben versucht Möglichkeiten einer Weiterentwicklung der Mehrsprachigkeitsdidaktik zu reflektieren Edith Slembek Mündliche Kommunikation interkulturell St Ingbert Röhrig 1997 241 S 22 00 l Sprechen und Verstehen Bd 11 ISBN 3 886110 115 7 Abbau der Barrieren und Schwierigkeiten in der Kommunikation zwischen Deutschen und Menschen anderer Kulturen sowie die Weiterentwicklung der Kommunikationsfähigkeit von Deutschlemenden und von Deutschen mit dem Ziel der Verständigung ist Anliegen dieses Buches Je nach sprachlichem und kulturellem Hintergrund der Angehörigen fremder Kulturen galt es sozialisierte Handlungs Sprech und Sprachmuster zu erkennen und wo sie Quelle von Mißverstehen oder Nichtverstehen sind Methoden zu ihrer Veränderung zu suchen Dafür war und ist es immer wieder erforderlich sich der Muster der eigenen Kommunikationskultur bewußt zu werden um den Grad der Distanz zwischen eigener und fremden Kommunikationsweisen einschätzen zu lernen S 9 Insgesamt liefern die Beitrage Bausteine zu einer Didaktik und Methodik der interkulturellen mündlichen Kommunikation Karin Jampert Schlüsselsituation Sprache Spracherwerb im Kindergarten unter besonderer Berücksichtigung des Spracherwerbs bei mehrsprachigen Kindern Opladen Leske Budrich 2002 198 S 25 50 ISBN 3 8100 3273 5 Im Buch geht es um den Spracherwerb von Kindern und um das Verhältnis das Kinder zu Sprachen entwickeln Da die Motivation von Kindern zur Weiterentwicklung ihrer sprachlichen Fähigkeiten zum großen Teil auf Bestätigung ihrer Bezugspersonen beruht bekommt besonders hinsichtlich eingewanderter Kinder der Kindergarten eine neue Funktion Um Herausarbeitung von Aspekten einer bewussten präventiven sprachunterstützenden Arbeit in Vorschuleinrichtungen bemüht sich dieses Buch Andreas Paula Hg Mehrsprachigkeit in Europa Modelle für den Umgang mit Sprachen und Kulturen Klagenfurt Drava 1994 237 S 18 00 ISBN 3 85435 213 1 Staatliche Richtlinien haben die Aspekte Migration und Mehrsprachigkeit oft nur in der Präambel Sie lassen jedoch Spielräume in welchen die Entwicklung und Erprobung von Konzepten Platz findet meist sind diese

    Original URL path: http://manfred-huth.de/zwei/theo.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Zwei- und Mehrsprachigkeit - Ideen und Kurzprojekte
    Tonaufnahmen sind teilweise life Das Begleitbuch kommentiert ausführlich die einzelnen Darbietungen auf der Cassette und enthält die Noten sowie die Liedertexte sowohl in Romanes als auch in der freien Übersetzung Materialien z T mit didaktisch methodischen Hinweisen sind zusammengestellt auf der Seite http www Manfred Huth de zwei lied html eine exzellente Sammlung von links zum Thema Weltmusik für Kinder hat der Ökotopia Verlag ins Netz gestellt http www weltmusik fuer kinder de Mehrsprachige SchülerInnenöffentlichkeit Eine mehrsprachige SchülerInnenzeitung die Produktion eines Hörspiels in zwei oder mehreren Sprachen ein zwei oder mehrsprachiges Theaterstück mehrsprachig kommentierte Bilder und oder Fotos bzw mehrsprachige Ausstellungen ein literarisches Café mit Originaltexten und Übersetzungen literarischer Texte bzw eigenen Textproduktionen in den in der Lerngruppe vorhandenen Sprachen Wie denken SchülerInnen anders wo über Umfragen zu Unterrichtsthemen bei SchülerInnen in den Herkunftsländern Ob es nun darum geht die Meinung SchülerInnen aus anderen Regionen dieser Welt zum Verhalten der USA gegenüber dem Irak zu erkunden oder wissen zu wollen was sich Kinder in China oder Lateinamerika am meisten wünschen oder einfach die eigenen Forschungsergebnisse zur Wahrnehmung von Bildern Fotos aus verschiedenen Ländern auch von SchülerInnen anderer beurteilen zu lassen bzw sie zum Nachmachen aufzufordern LIFE 2 6 3 das Sprachpotential ist in den Lerngruppen vorhanden den Suada Fausia Eko Armi Farzana und Maria sprechen die zur mail Anfrage notwendigen Sprachen Wie kommt mensch nun zu den mailAdressen Reinhard Donath Goethe Institut hilft bei der Suche nach PartnerInnenklassen einfach das Online Anmeldeformular unter http www goethe de z ekp deanmeld htm ausfüllen Kontakt zu potentiellen PartnerInnenschulen in den meisten europäischen Ländern können auch die jeweiligen KoordinatorInnen des ESP herstellen http www esp educ uva nl members htm org Außerdem bieten die KoordinatorInnen des Projektes Das Bild des Anderen Tipps und Links zum Finden von Partnerklasse http www bild online dk mail2 htm Einen Versuch könnte es auch wert sein über die Ländertafel des Deutschlehrer Verbandes http idvnetz org laender index html an Schuladressen heranzukommen Schließlich bleiben die Suchmaschinen um fündig zu werden z B gibt es unter http www schulweb de eine Suchmaschine für Schulen in verschiedenen Ländern Datenbank des British Council Windows on the World für weltweite Schulkontakte mit der Möglichkeit gezielter Suche nach Themen und Altergruppen http www wotw org uk Zwei und mehrsprachige Bilder Bücher im Unterricht Wie mögen sich LehrerInnen fragen setze ich denn nun das zwei oder mehrsprachige Bilder Buch optimal ein manchmal ist Weniger besser einfach nach der gemeinsamen oder der GruppenInterpretation das Buch in den vorhandenen Sprachen vorlesen lassen und dazu mit einfachen Requisiten spielen oder schattenspielen oder auch das Märchen szenisch von SchülerInnen in der jeweiligen Herkunftssprache gestalten lassen Ebenso mit mehrsprachigen Lesebüchern wie z B das griechisch deutsch türkische Kalimerhaba Rimiosini Verlag Köln 1992 verfahren Aber diese Materialien UNBEDINGT einsetzen denn derartige Unterrichtsmaterialien faszinieren mehrsprachige Klassen nur leider gibt es wenig Vergleichbares Dominosu Ein Sprachdomino Je 12 Spielkarten in den Sprachen Deutsch Englisch Französisch Griechisch Italienisch Kroatisch Russisch Spanisch Türkisch ein Satz Blankokarten für andere Sprachen Der deutsch deutsche Kartensatz ist

    Original URL path: http://manfred-huth.de/zwei/zwei-ideen.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Manfred Huth: Zwei- und Mehrsprachigkeit. Materialien für den Regelunterricht.
    und Chance Regenpfützen Wintermützen der Frühling erwacht die Sonne lacht Kinderlieder Fingerspiele und Gedichte zu den vier Jahreszeiten in türkisch italienisch polnisch persisch und russisch Hrsg V der Fachhochschule Koblenz Projekt ADAPT Institut IPE e V Mainz O O O J 55 S mit CD 30 00 DM Ohne ISBN Bezug Interkulturelle Pädagogik im Elementarbereich IPE Hartmühlenweg 4 B 55122 Mainz Fax 061 31 36 27 51 e mail ipe mainz online de Italienische persische polnische russische und türkische Kinderlieder Gedichte Sing und Fingerspiele andere Sprachen und Kulturen können so als etwas Alltägliches erfahren werden auch von den Kindern die der Mehrheitskultur angehören Der Bildung von Vorurteilen kann auf diese Weise entgegengewirkt werden Die CD enthält alles im Begleitheft sind die Originaltexte mit Lautschrift und der deutschen Übersetzung Miteinander leben voneinander lernen Ein Film zur interkulturellen Pädagogik im Elementarbereich 17 Min Mainz 1998 25 00 DM 5 00 DM Porto Bezug Interkulturelle Pädagogik im Elementarbereich IPE Hartmühlenweg 4 B 55122 Mainz Fax 061 31 36 27 51 e mail ipe mainz online de Der Film zeigt Beispiele der interkulturellen Fortbildung von ErzieherInnen Darüber hinaus verdeutlicht der Film die Wichtigkeit der Herkunftssprachen für das Erlernen der Zweitsprache und für die Identitätsbildung migranter Kinder Sprachenvielfalt im Stadtteil ein interkulturelles Projekt Hg v Ursula Neumann Hamburg AOL Verein 19932 53 S 9 00 DM plus 4 00 DM Versandkosten ISBN 3 89342 014 2 Möglich oder in der deutschen Schule utopisch Ein Lernen bei dem alle von der Anwesenheit migranter SchülerInnen profitieren eine Erziehung gegen Vorurteile stereotype und rassistische Haltungen ein Unterricht der an der Lebenssituation von SchülerInnen auch der Kinder von ArbeitsmigrantInnen Flüchtlingen EmigantInnen ansetzt Das Projekt Sprachenvielfalt im Stadtteil Ergebnis der Zusammenarbeit von der Uni Hamburg dem Hamburger Institut für LehrerInnenfortbildung und der AOL setzt genau da an wo die Kinder die einsprachigen wie die mehrsprachigen leben und sich begegnen ihrem Stadtteil Wichtigstes Ziel Die Kinder sollen spüren wie wertvoll die sprachliche und kulturelle Vielfalt ist Die achtseitige Einführung mit dem Vorschlag einer Projektverlaufsstruktur entpuppt sich als ein auf jede Klassensituation übertragbarer Fahrplan mit knappen methodischen Tips und konkreten Arbeitsvorschlägen Ob Projektwoche Projekttag oder ganz normaler Unterricht Mit diesen Materialien kann ohne weitere Vorbereitung gearbeitet werden Der Materialienteil enthält Kopiervorlagen mit Texten Liedern Rollenspielen Collagen alles schülerInnengerecht und mit mit präzisen Arbeitsaufträgen In Manfred Huth Christoph Joachim Schröder Hrsg Hits für den Unterricht Bd 1 Das schnelle Nachschlagewerk für die Fächer Deutsch Deutsch als Zweitsprache Englisch Französisch Band 1 Reinbek Rowohlt 1989 S 23 f Grundwerk LIFE ein europäisches Projekt für interkulturelles Lernen herausgeben von der BMW AG Erste zweite und dritte Zusatzlieferung für die Ideen und Materialsammlung LIFE gleich mit anfordern Alles kostenlos bei BMW AG Presse und Öffentlichkeitsarbeit Konstanze Carreras Petuelring 130 D 80788 München Alemania Fax Nummer 49 89 382 280 17 konstanze carreras bmw de Grundwerk LIFE ein europäisches Projekt für interkulturelles Lernen herausgeben von der BMW AG Das kostenlose Materialpaket deutsch mit englischer Zusammenfassung ist ca 400 A4 Seiten stark und enthält ausgesprochen gute unterrichtspraktische Projekte Anregungen und Tipps zur antirassistischen Bildungsarbeit und zum interkulturellen Lernen u a im DaF DaZ Unterricht Ein besonderer Schwerpunkt ist die Thematisierung von Zwei und Mehrsprachigkeit im Regelunterricht U a enthält die Sammlung die Bilderbuchgeschichte Zauber Carlo von Alfons Schweiggert auf Folien methodisch didaktisch aufbereitet der besondere Leckerbissen ein Teil des Textes ist in deutscher griechischer italienischer kroatischer spanischer und türkischer Sprache gedruckt Alles KOSTENLOS bestellen Schulstempel nicht vergessen am besten per Fax s o Dil Dominosu ist ein weiterer Baustein des LIFE Projektes das versucht interkulturelle Erfahrungen durch handelndes Lernen zu erzielen Bei diesem Spiel gehen die SchülerInnen mit einfachen Redemitteln in 9 Sprachen um Im Vordergrund steht nicht der Spracherwerb sondern die spielerische Initiierung sprachvergleichender Überlegungen sowie das Feststellen von Ähnlichkeiten und Unterschieden z B hinsichtlich Struktur und Phonetik In deutscher und und englischer Sprache Kostenloser Bezug BMW AG Presse und Öffentlichkeitsarbeit Konstanze Carreras Petuelring 130 D 80788 München Alemania Fax Nummer 49 89 382 280 17 konstanze carreras bmw de REE Von gemeinsamer Verschiedenheit lernen Der Film aus der Live Reihe wendet sich an Lehrende aller Schularten und versteht sich als Appell an alle am Lern und Bildungskontext Beteiligten die Normalität des Fremden zu akzeptieren Der VideoFilm verdeutlicht veränderte Lehr und Lernhaltungen exemplarisch schreibt aber kein spezielles Lehrverhalten vor er zeigt Lehren und Lernen als Konsequenz veränderter Einstellung zum Eigenen wie zum Fremden Gut für die LehrerInnenfortbildung aber auch für den Unterricht verwendbar z B gibt es besondere Aufgaben und Projektvorschläge für den DaF DaZ Unterricht und zur Integration von Zwei und Mehrsprachigkeit in den Unterricht Kostenlos anfordern BMW AG Presse und Öffentlichkeitsarbeit Konstanze Carreras Petuelring 130 D 80788 München Alemania Fax Nummer 49 89 382 280 17 konstanze carreras bmw de DAS BIN ICH INTERNATIONAL Essen Neue Deutsche Schule Verlagsgesellschaft 2001 Mit 12 Kniebüchern 2 CDs Video und Ideenbuch 105 00 Bezug Neue Deutsche Schule Verlagsgesellschaft Pf 102 752 45027 Essen Fax 0201 294 03 14 e mail nds nrw cityweb de Die Kinder die sich im Buch präsentieren kommen aus Dänemark Luxemburg den Niederlanden der Türkei Israel Lettland und Deutschland doch das sieht man erst später denn der Alltag der ProtagonistInnen unterscheidet sich kaum bzw könnte auch zum Alltag anderer Kinder gehören DAS BIN ICH ist ein Materialpaket für die Vor und Grundschule welches das Ziel hat die Fähigkeit zu entwickeln sich in andere hineinzuversetzen also Empathie zu erzeugen Verbindendes soll Thema sein nicht Trennendes Das interkulturelle Lernpaket ist entwickelt von der GEW in Zusammenarbeit mit der AnneFrank Stiftung DAS SIND WIR Ein interkulturelles Lernprojektprojekt Hrsg v Anne Frank Haus Amsterdam in Zusammenarbeit mit dem Institut für LehrerInnenfortbildung Hamburg und dem Pädagogisch Theologischen Institut Hamburg DAS SIND WIR Ein Lesebuch mit Geschichten von Olivia Irfan Gülcihan Stephan Sadber Filipp Weinheim Basel Beltz 1995 72 S mehrfarbig gebunden 9 80 DM Ab 10 Exemplaren pro Ex 8 80 DM ISBN 3 407 62306 2 Handbuch DAS SIND WIR Interkulturelle Unterrichtsideen für Klasse 4 6 aller Schularten Anregungen für den Unterricht Weinheim Basel Beltz 1995 144 S gebunden 24 00 DM ISBN 3 407 62307 0 DAS SIND WIR Ein interkulturelles Lernprojekt Videofilm Berlin November Film 1995 VHS 30 Min Farbe 34 00DM ISBN 3 407 62308 9 LehrerInnenprüfexemplar 1 Lesebuch und 1 Lehrerhandbuch 26 00 DM Bezug BELTZ Verlag Postfach 10 01 54 69441 Weinheim Kinder zu positiven Erfahrungen zu ermutigen sie zu unterstützen in ihrer Suche nach einer positiven Identität im Umgang mit Vielfalt und Unterschiedlichkeit das ist das zentrale Ziel der DAS SIND WIR Materialien Nicht moralische Belehrung ist das Ziel sondern unmittelbare Erfahrung wie es anders gehen kann Entwickelt wurde dieses interkulturelle Lernprojekt das sich vor allem an die Klassenstufen 4 6 aller Schularten richtet und in mehreren Fächern verwirklicht werden kann zuerst in England und den Niederlanden Unter Leitung des Amsterdamer Anne Frank Hauses sowie zwei Lehrerfortbildungsinstituten in Hamburg IfL und PTI machte sich vor gut zwei Jahren eine PädagogInnengruppe daran die grundsätzlichen Ideen aufzugreifen und für eine Fassung für Schulen in Deutschland zu bearbeiten Das gesamte Material wurde in sechs Bundesländern Baden Württemberg Westfalen Hamburg Hessen Mecklenburg Vorpommern Nordrhein Westfallen und Sachsen erprobt und vor kurzem in einem bekannten deutschen pädagogischen Verlag veröffentlicht Zu dem DAS SIND WIR Projektpaket gehören Lesebücher für die SchülerInnen ein Handbuch mit Anregungen für LehrerInnen sowie der in Berlin gedrehte Videofilm Alle im DAS SIND WIR LESEBUCH berichtenden sechs Kinder sind zwischen zehn und zwölf Jahre alt Sie wohnen in Deutschland und gehen dort zur Schule Es sind drei Jungen und drei Mädchen die in den Geschichten von Erlebnissen berichten die ihnen im Augenblick besonders wichtig sind Kleidung Freizeit Verliebtsein Umziehen Familie Sport Es sind reale Kinder die auch in Fotos in ihrem Alltag gezeigt werden Um welche Kinder geht es Olivias Eltern kommen aus Ghana Stephan ist mit seiner Familie innerhalb Deutschlands von einer Großstadt in ein Dorf umgezogen Gülcihans Eltern kommen aus der Türkei Irfan ist erst vor wenigen Monaten aus Kurdistan als unbegleiteter jugendlicher Flüchtling eingereist Sadber ein Roma Mädchen und ihre Familie stammen aus Mazedonien und Filipp ein jüdischer Junge ist vor gut einem Jahr aus Rußland gekommen Fraglos hätten es auch mehr und andere Kinder sein können Entscheidend ist daß sie gemeinsam Vielfalt illustrieren Obwohl die Kinder deutlich unterschiedlicher familiärer sozialökonomischer weltanschaulicher und ethnischer Herkunft sind repräsentieren sie nicht bestimmte Gruppen Jedes Kind für sich ist einmalig auch in der Verarbeitung dieser unterschiedlichen Einflüsse In ihrer Einmaligkeit stehen sie gleichzeitig gegen jede Form der Stereotypisierung Das DAS SIND WIR HANDBUCH Anregungen für LehrerInnen besteht aus zahlreichen methodischen Anregungen wie vor allem die Kommunikation in der Klasse verbessert und allen Kindern ein sicheres Gefühl gegeben werden kann Voraussetzung dafür sind unterschiedliche verbale und nonverbale Zugänge z B über Rollenspiel Gruppenaufträge und Körperübungen sowie eine positive Beachtung unterschiedlicher muttersprachlicher Fähigkeiten Zu jeder Geschichte gibt es entsprechende Bausteine in denen thematische und methodische Hinweise zum Aufbau einzelner Stunden sowie ganzer Einheiten gegeben werden die sowohl in einzelnen Fächer z B Deutsch Sozialkunde Erdkunde Sport Musik als auch projektorientiert umgesetzt werden können Immer wieder geht es darum eher Gemeinsamkeiten zu entdecken als Unterschiede zu betonen Solidarität zwischen Kindern wird nicht moralisch eingefordert sondern von den Kindern selbst gestaltet Im DAS SIND WIR Videofilm wird ein Eindruck von der konkreten Unterrichtsarbeit gegeben Ein Filmteam begleitete eine 6 Schulklasse in Berlin Wedding mehrere Wochen beim Unterricht mit DAS SIND WIR Auf anschauliche Weise werden pädagogische Ziele deutlich indem neben der Unterrichtsbeobachtung auch Einschätzungen aus unterschiedlicher Sicht gegeben werden Der Film eignet sich besonders zur Einführung bei Kollegien aber auch für Elternabende oder in der Aus und Fortbildung von LehrerInnen DAS SIND WIR Projekt richtet sich bewußt nicht zuerst und allein an Schulen mit einem hohen Anteil von Ausländerkindern sondern an alle Schulen auch jene die bislang keine oder nur einzelne ausländische SchülerInnen haben Die Suche nach einer positiven Identität ist heutzutage für alle Heranwachsenden von existentieller Bedeutung Auch Kinder die in Deutschland geboren sind und Deutsch als Muttersprache sprechen sind mit einer Vielzahl sich widersprechender Erwartungen konfrontiert die zu tiefen Verunsicherungen führen können Menschen die ihre eigenen Möglichkeiten und Grenzen realistisch einzuschätzen vermögen die sich selbst nicht fremd sind sind weniger darauf angewiesen alles Fremde abzuwehren Von der DAS SIND WIR Idee können nicht nur Kinder viel lernen In Manfred Huth Hrsg Lehren und Lernen interkulturell antirassistisch Das schnelle AOL Nachschlagewerk Hits für den Unterricht Band 5 Lichtenau Baltmannsweiler AOL Verlag Schneider Verlag Hohengehren 1997 S Rezensent Lutz van Dijk DAS SIND WIR 2 Ein interkulturelles Lernprojekt für Jugendliche Video 30 Zeitungen Didaktische Kartei Koordination und Copyright Anne Frank Haus Postbus 730 NL 1000 AS Amsterdam ico annefrank nl Amsterdam 1999 79 69 Versandkosten Bezug Projekt Das sind wir 2 Aktion Kinder und Jugendschutz Feldstr 120 24105 Kiel Fax 0431 89079 AKJS SH t online de Das Medienpaket richtet sich an 13 16jährigew Jugendliche in Europa Basis ist ein Videofilm mit begleitender Zeitung 8 Jugendliche aus 4 europäischen Ländern stellen sich selbst vor indem sie von ihren Zukunftsträumen und Alltagsproblemen berichten Der Filmtitel ist signalisiert dass die Jugendlichen auf ihre Kraft vertrauen und positiv in ihre Zukunft vorangehen Das schaff ich schon Dat packen ech Dat lukt me wel Die Vorstellungen sind deutsch untertitelt Es gibt auf dem Videoband aber auch eine nicht untertitelte Version welche es ermöglicht sich in eine nicht oder wenig vertraute Sprache einzuhören zum Erfahrung Machen mit Mehrsprachigkeit also ausdrücklich ermutigt Die Zeitungsbeiträge vertiefen die Portraits der 8 Jugendlichen Außer den 4 Themen der Didaktischen Kartei Idole und Ideale Aussehen und Äußerlichkeiten Liebe und Freundschaft Zukunft und Perspektiven geht es hier auch um um Vielfalt in Europa sowie um Anregungen zum Nachdenken über Kommunikation und Mehrsprachigkeit Die 86 Karteikarten der didaktischen Kartei enthalten praktische Anregungen für die Unterrichtsarbeit z B 160 Vorschläge für Aktivitäten die von den Jugendlichen auch eigenverantwortlich erarbeitet werden können Regine Hartung Krystyna Kudlinska Stankulova Sprachen öffnen Welten Hamburg edition Körber Stiftung 2001 Reihe Miteinander leben in Europa A4 Format 53 S 7 00 Ohne ISBN Bezug edition Körber Stiftung Kurt A Körber Chaussee 10 21033 Hamburg Fax 040 7250 3645 edition stiftung koerber de http www edition koerber stiftung de Die Reihe will die Lernenden auf Entdeckungsreise in Deutschland und Europa schicken als Personen die in Europa wohnen und die Fragen zu Europa entwickeln und selber beantworten Kein Land in Europa besteht aus einer einheitlichen Bevölkerung überall gibt es Menschen die verschieden anders fremd undurchschaubar scheinen miteinander leben ist angesagt leben in Vielfalt die das Leben interessant machen kann Das Heft stößt an zu folgenden Fragen Sind die grpßen Sprachen wertvoller als die kleinen Haben in unserem Land alle Menschen dieselbe Muttersprache Welche Sprachen finden sich in unserer unmittelbaren Umgebung Ist eine Muttersprache die gleichzeitig die Mehrheit im Lande ist ein Vorteil Ist es ein Nachteil für die politische Partizipation wenn jemand eine Muttersprache spricht die nicht die Sprache der Mehrheit ist Reflexion über die eigene Sprachlernbiografie soll Bewusstsein für die Funktion und Wirkung von Sprache schärfen helfen Inhaltliche Schwerpunkte Sprache und ich Sprache und wir Sprache und die Welt Fuktionen von Sprache Andere Sprachen andere Welten Eine Sprache eine Nation Eine Nation eine Sprache Krystyna Kudlinska Stankulova Ljubov Mavrodieva Gudula Mebus Mehrheiten und Minderheiten Mit Unterschieden leben Hamburg edition Körber Stiftung 2000 Reihe Miteinander leben in Europa A4 Format 51 S 7 00 Ohne ISBN Bezug edition Körber Stiftung Kurt A Körber Chaussee 10 21033 Hamburg Fax 040 7250 3645 edition stiftung koerber de http www edition koerber stiftung de Die Reihe will die Lernenden auf Entdeckungsreise in Deutschland und Europa schicken als Personen die in Europa wohnen und die Fragen zu Europa entwickeln und selber beantworten Kein Land in Europa besteht aus einer einheitlichen Bevölkerung überall gibt es Menschen die verschieden anders fremd undurchschaubar scheinen miteinander leben ist angesagt leben in Vielfalt die das Leben interessant machen kann Zu den Schwerpunkten Fremd und fern exotisch und faszinierend Randgruppen unter uns störend und verunsichernd Akzeptiert oder ausgegrenzt Schon immer eine Minderheit Als Fremder leben Einheimische und Fremde Mit Verschiedenheit umgehen bietet die Handreichung Aufgaben für Einzel PartnerInnen Gruppen und Plenumsarbeit Anregungen für Rechercen Rollenspiele sowie Projektskizzen Gabriele Rabkin Der Engel fliegt zu einem Kind Anregungen zum freien Schreiben und Gestalten Band 1 Anregungen aus der bildenden Kunst Hrsg V d BSJB Hamburg und Unesco Institut für Pädagogik in Hamburg Stuttgart Dresden Klett 1995 103 S 19 80 DM ISBN 3 12 554680 X Beispiele von Kindern Jugendlichen und Erwachsenen zeigen wie Werke aus der bildenden Kunst kreative Schreibprozesse und Freude am personalen Schreiben und Gestalten auslösen Die Schreibanregungen aus der bildenden Kunst wollen hierbei die in jedem Menschen vorhandenen schöpferischen Kräfte aufspüren und dazu beitragen eigene kreative Potentiale freizusetzen So soll es möglich werden über das Sich mitteilen in schriftlicher Form einen Weg zur Schrift und hierüber hinaus zu sich selbst zu finden Das bedeutet auch sich selbst Emotionen und innere Erfahrungen schreibend begreiflich zu machen Konflikte besser zu bewältigen sowie kreativ tätig zu sein indem Sprache als Gestaltungsmittel bewusst verwendet wird S 9 Migrante SchülerInnen schreiben ihre Geschichten zuerst in der Herkunftssprache und übersetzen sie später bzw sie werden von SchülerInnen übersetzt welche sowohl die Herkunftssprache als auch Deutsch als Zweitspache schon besser beherrschen Wünsche Ängste Traumatisierungen können auf diese Weise an die Oberfäche geholt werden und in Form von Bildern und Texten zum Gesprächsgegenstand werden Gabriele Rabkin u a Hrsg Fantasien von Kindern aus aller Welt Children s Fantasies from around the World Englisch deutsche Fassung Stuttgart Dresden Klett 1998 136 S 14 10 ISBN 3 12 554723 7 Fantasien von Kindern aus aller Welt enthält Bilder und Geschichten die entstanden sind durch die Beschäftigung mit Kunstwerken unterschiedlicher Kulturen s Rabkin Schreiben Malen Lesen 1992 Paul Klee Valerij Bugrov Katsushika Hokusai Leonardo da Vinci Bilder und Geschichten werden im Original präsentiert die Texte werden auch übersetzt Deshalb enthält dieses Buch Texte in 25 Sprachen und verschiedenen Schriften Zum Teil wurden die Übersetzungen der Geschichten Kindern aus anderen Kulturkreisen vorgelegt die dann danach wiederum Bilder malten Eine gute Projektidee für die multikulturelle und multilinguale Klasse bzw Schule Gabriele Rabkin Schreiben Malen Lesen Wege zur Kultur Stuttgart Klett 1992 A4 Format 12 vierseitige Arbeitsbögen sechsseitige Unterrichtshinweise Xx xx DM ISBN3 12 554970 1 Die Arbeitsbögen für Kinder Jugendliche und Erwachsene enthalten Beispiele der bildenden Kunst zum kreativen Aus und Weitergestalten mit so einfachen und verständlichen Arbeitsaufgaben dass auch Lernende mit Schreibschwierigkeiten selbstständig damit umgehen können Darüber hinaus enthalten die Bögen kleine Lesetexte über das Leben der jeweiligen KünstlerInnen und Fantasiegeschichten von Kindern zu einzelnen Bildvorlagen Die künstlerischen Schreibanregungen sind ausgewählt unter dem Leitgedanken welche Anregungen zum kreativen Schreiben stimulieren OHNE die Gedankengänge zu stark vorzustrukturieren Mehrsprachige LernerInnen schreiben selbstverständlich zuerst in ihrer ihren Herkunftssprache n Karin Grabmüller u a Interkulturelles Lernen Deutsch 5 7 Schulstufe Hrsg v Bundesministerium für Unterricht und Kunst in Österreich Pro Schulstufe 4 Bände Materialien für LehrerInnen an Haupt Sonder und allgemeinbildenden höheren Schulen Wien BMUK 1992 1999 A4 Format zwischen 139 und 202 S kostenlos Ohne ISBN Bezug AMEDIA Sturzgasse 1 A A 1141 WIEN Fax 1 982 13 22 amedia cso co at Die Bände enthalten Unterrichtsmaterialien nach Themen geordnet Schulstufe 5 Band 1 Ich Du Wir Band 2 Märchen Band 3 Sprache Band 4 Famile Schulstufe 6 Band 1 Schule Band 2 Wohnen Band 3 Gefühle Band 4 Tiere Schulstufe 7 Band 1 Band 2 Band 3 Band 4 Alle Bände enthalten den für die Themen wichtigen Grundwortschatz in den Sprachen Deutsch Serbisch Kroatisch Türkisch Kurdisch Romanes sowie z T auch Geschichten und Erklärungen in diesen Sprachen wieso allerdings bei einigen Geschichten nur Übersetzungen in zwei Sprachen vorliegen ist nicht klar Bei denThemen wird der Versuch deutlich nicht nur von der weißen Realität im Migrationsland auszugehen sondern das multikulturelle herauszuarbeiten Die einzelnen Arbeitsblätter sind optisch gut gestaltet haben spielerischen Charakter und setzen Kreativität frei enthalten viele Bildmaterialien und sind konzipiert und ausgewählt unter dem Gesichtspunkt der Durchführung von Gruppenunterricht Sprech und Schreibimpulse Lese SchülerInnentexte Spiele Anregungen zu Rollenspielen u v a m Jeweils am Ende befinden sich die Listen der Unterrichtsmaterialien aus denen für die vorliegenden Bände Arbeitsblätter ausgewählt wurden diese

    Original URL path: http://manfred-huth.de/zwei/mat.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive



  •