archive-de.com » DE » M » MAIN-RHEIN.DE

Total: 431

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Versuchter Totschlag
    43 Jahre alt zu der Tankstelle zurück und griff einen 28 Jährigen Mann aus dem Saarland an den er irrigerweise für die Person hielt mit der er die Auseinandersetzung gehabt hatte Tatsächlich hatte sich das Opfer nur zufällig als Kunde mit ähnlicher Kleidung in der Tankstelle befunden Der 31 Jährige trat dem 28 Jährigen nach dem Vorwurf der Anklage mit Tötungsvorsatz so heftig gegen den Kopf dass dieser bewusstlos liegenblieb

    Original URL path: http://www.main-rhein.de/index.php/justiz/7646-versuchter-totschlag?tmpl=component&print=1&layout=default&page= (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Tötungsdelikt in Diez
    Zeitpunkt in einem Haus gewohnt Zur Feststellung der genauen Todesursache soll im Laufe des Tages eine Obduktion durchgeführt werden Wann deren Ergebnisse vorliegen ist derzeit noch nicht absehbar Der Beschuldigte der an einer möglicherweise die Schuldfähigkeit beeinträchtigenden Erkrankung leiden soll wurde nach dem Hinweis eines Familienangehörigen auf die Tat noch am Morgen des 30 12 2015 durch Beamte der Polizeiinspektion Diez vorläufig festgenommen Die weiteren Ermittlungen hat das zuständige Fachkommissariat der Kriminaldirektion Koblenz übernommen Der Beschuldigte soll noch heute dem Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Koblenz vorgeführt werden Über das Tatmotiv und die sonstigen Hintergründe der Tat liegen den Strafverfolgungsbehörden derzeit keine weitergehenden Informationen vor Sie müssen zunächst ermittelt werden Ich bitte deshalb um Verständnis dass weitergehende Auskünfte auch auf telefonische Nachfrage zurzeit nicht erteilt werden können gez Kruse Leitender Oberstaatsanwalt Staatsanwaltschaft Koblenz Zufalls Berichte Vorsicht Verbraucherfalle Ab Montag 10 November 2014 um 20 15 Uhr im Ersten Stuttgart ots Vorsicht Verbraucherfalle entlarvt die Verkaufstricks von Händlern Herstellern und Dienstleistern und das auf ungewöhnliche Weise ARD Reporter analysieren die Maschen drehen den Spieß um und schlagen mit denselben Tricks in öffentlichkeitswirksamen Aktionen zurück Polizei Mainz 25 07 14 Leimersheim Hochwasser bringt Paddelbootfahrer in Lebensgefahr Ein mit sieben Personen aus dem Raum Speyer

    Original URL path: http://www.main-rhein.de/index.php/justiz/7559-toetungsdelikt-in-diez (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Tötungsdelikt in Diez
    daraufhin verstarb Der Beschuldigte und seine Mutter haben zu diesem Zeitpunkt in einem Haus gewohnt Zur Feststellung der genauen Todesursache soll im Laufe des Tages eine Obduktion durchgeführt werden Wann deren Ergebnisse vorliegen ist derzeit noch nicht absehbar Der Beschuldigte der an einer möglicherweise die Schuldfähigkeit beeinträchtigenden Erkrankung leiden soll wurde nach dem Hinweis eines Familienangehörigen auf die Tat noch am Morgen des 30 12 2015 durch Beamte der Polizeiinspektion

    Original URL path: http://www.main-rhein.de/index.php/justiz/7559-toetungsdelikt-in-diez?tmpl=component&print=1&layout=default&page= (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Versuchtes Tötungsdelikt Winningen
    schmerzhaften Oberschenkeldurchschuss In der Dunkelheit und aufgrund der Distanz verfehlte der andere Schuss das Opfer Nach intensiven Ermittlungen der Kriminaldirektion Koblenz konnte der Beschuldigte in den Nachmittagsstunden des 22 12 2015 durch Beamte des Polizeipräsidiums Koblenz aufgrund eines am selben Tag von dem Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Koblenz erlassenen Haftbefehls in seiner Wohnung festgenommen werden Er wird noch heute dem Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Koblenz vorgeführt werden Das Tatmotiv und die Hintergründe der Tat sind weiterhin unklar und bedürfen weiterer Aufklärung Ich bitte deshalb um Verständnis dass weitergehende Auskünfte auch auf telefonische Nachfrage zurzeit nicht erteilt werden Gemäß 152 Abs 2 der Strafprozessordnung ist die Staatsanwaltschaft verpflichtet zu ermitteln wenn ihr zureichende tatsächliche Hinweise auf verfolgbare Straftaten bekannt werden Die Aufnahme von Ermittlungen durch die Staatsanwaltschaft bedeutet mithin weder dass Beschuldigte eines Ermittlungsverfahrens sich tatsächlich strafbar gemacht haben noch dass für ihre spätere Verurteilung eine überwiegende Wahrscheinlichkeit besteht gez Hans Peter Gandner Oberstaatsanwalt Staatsanwaltschaft Koblenz Zufalls Berichte Polizei Südhessen 01 08 15 Schwerer Verkehrsunfall auf der A5 in Fahrtrichtung Süden um 14 35 Uhr mit zwei beteiligten Fahrzeugen Mehrere Personen wurden zum Teil schwer verletzt Die BAB ist ab der Anschlussstelle Langen Mörfelden voll gesperrt Zur Versorgung der Verletzten ist ein Rettungshubschrauber

    Original URL path: http://www.main-rhein.de/index.php/justiz/7517-versuchtes-toetungsdelikt-winningen (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Versuchtes Tötungsdelikt Winningen
    Oberschenkeldurchschuss In der Dunkelheit und aufgrund der Distanz verfehlte der andere Schuss das Opfer Nach intensiven Ermittlungen der Kriminaldirektion Koblenz konnte der Beschuldigte in den Nachmittagsstunden des 22 12 2015 durch Beamte des Polizeipräsidiums Koblenz aufgrund eines am selben Tag von dem Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Koblenz erlassenen Haftbefehls in seiner Wohnung festgenommen werden Er wird noch heute dem Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Koblenz vorgeführt werden Das Tatmotiv und die Hintergründe der

    Original URL path: http://www.main-rhein.de/index.php/justiz/7517-versuchtes-toetungsdelikt-winningen?tmpl=component&print=1&layout=default&page= (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Ermittlungsverfahren im Rockermilieu
    Schädel und Thoraxverletzungen erlitten haben Durch diese Taten sollen die jeweiligen Angeschuldigten die Geschädigten dazu veranlasst haben sich Vorgaben der Angeschuldigten entsprechend zu verhalten und z B Mitgliedschaften in anderen Motorradclubs aufzugeben Clubsignets zu ändern oder Äußerungen zu unterlassen Im Zusammenhang mit diesen Taten sei es in einem Fall auch ein Fahrzeug gerammt worden Auch sollen die Angeschuldigten eine gegen den Geschädigten nicht bestehende Schadenersatzforderung mit strafbaren Mitteln durchgesetzt haben Wegen einer Beschädigung seines Motorrades habe einer der Angeschuldigten Schadenersatz von einem rivalisierenden Motorradclub verlangt Nachdem es zu einer Zahlung nicht gekommen sei sollen die Angeschuldigten dem dem rivalisierenden Club angehörenden Geschädigten an einer Rheinfähre aufgelauert seinen PKW umstellt und von ihm unter Gewaltandrohung Zahlung verlangt haben Da der Geschädigte an diesem Tag zu einer Zahlung nicht in der Lage gewesen sei soll einer der Angeschuldigten ihn aufgefordert haben sich wegen der Zahlung später an ihn zu wenden Vier Tage später sollen zwei der Angeschuldigten den Geschädigten zuhause aufgesucht haben um unter weiterer Gewaltandrohung erneut Zahlung zu verlangen die daraufhin aus Angst vor weiteren Übergriffen auch erfolgt sein soll Der Gesamtvorgang wird in der Anklageschrift als räuberische Erpressung in Tateinheit mit erpresserischem Menschenraub bewertet Außerdem werden einem Teil der Angeschuldigten unterschiedliche Waffendelikte in Form des unerlaubten Besitzes von Schusswaffen und Munition sowie teilweise auch des unerlaubten Führens dieser Waffen zur Last gelegt Einem der Angeschuldigten wird weiterhin vorgeworfen einem Bediensteten einer nordrhein westfälischen Justizvollzugsanstalt Vorteile dafür gewährt zu haben dass dieser unter Verletzung seiner Dienstpflichten innerdienstlich erlangte Kenntnisse über in der Justizvollzugsanstalt einsitzende Gefangene an den Angeschuldigten weitergegeben habe Von den neun Angeschuldigten befinden sich noch drei in Untersuchungshaft Gegen zwei Angeschuldigte ist der Haftbefehl außer Vollzug gesetzt und gegen vier Angeschuldigte aufgehoben worden Gegen 19 Beschuldigte darunter auch der Vater eines als Salafist angesehenen muslimischen Predigers ist das Verfahren

    Original URL path: http://www.main-rhein.de/index.php/justiz/7452-ermittlungsverfahren-im-rockermilieu (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Ermittlungsverfahren im Rockermilieu
    Motorradclubs eingegriffen und in Einzelfällen deren Auflösung angestrebt und erreicht haben Zur Durchsetzung des Alleinvertretungsanspruchs hätten sie in insgesamt acht Fällen Körperverletzungen und auch Nötigungen in einem Fall im Versuchsstadium begangen Die Körperverletzungen seien dabei jeweils gemeinschaftlich in zwei Fällen auch unter Einsatz von Schlagwerkzeugen und in einem Fall mittels einer das Leben gefährdenden Behandlung begangen worden Im letztgenannten Fall soll das Opfer Schädel und Thoraxverletzungen erlitten haben Durch diese Taten sollen die jeweiligen Angeschuldigten die Geschädigten dazu veranlasst haben sich Vorgaben der Angeschuldigten entsprechend zu verhalten und z B Mitgliedschaften in anderen Motorradclubs aufzugeben Clubsignets zu ändern oder Äußerungen zu unterlassen Im Zusammenhang mit diesen Taten sei es in einem Fall auch ein Fahrzeug gerammt worden Auch sollen die Angeschuldigten eine gegen den Geschädigten nicht bestehende Schadenersatzforderung mit strafbaren Mitteln durchgesetzt haben Wegen einer Beschädigung seines Motorrades habe einer der Angeschuldigten Schadenersatz von einem rivalisierenden Motorradclub verlangt Nachdem es zu einer Zahlung nicht gekommen sei sollen die Angeschuldigten dem dem rivalisierenden Club angehörenden Geschädigten an einer Rheinfähre aufgelauert seinen PKW umstellt und von ihm unter Gewaltandrohung Zahlung verlangt haben Da der Geschädigte an diesem Tag zu einer Zahlung nicht in der Lage gewesen sei soll einer der Angeschuldigten ihn aufgefordert haben sich wegen der Zahlung später an ihn zu wenden Vier Tage später sollen zwei der Angeschuldigten den Geschädigten zuhause aufgesucht haben um unter weiterer Gewaltandrohung erneut Zahlung zu verlangen die daraufhin aus Angst vor weiteren Übergriffen auch erfolgt sein soll Der Gesamtvorgang wird in der Anklageschrift als räuberische Erpressung in Tateinheit mit erpresserischem Menschenraub bewertet Außerdem werden einem Teil der Angeschuldigten unterschiedliche Waffendelikte in Form des unerlaubten Besitzes von Schusswaffen und Munition sowie teilweise auch des unerlaubten Führens dieser Waffen zur Last gelegt Einem der Angeschuldigten wird weiterhin vorgeworfen einem Bediensteten einer nordrhein westfälischen Justizvollzugsanstalt Vorteile dafür gewährt

    Original URL path: http://www.main-rhein.de/index.php/justiz/7452-ermittlungsverfahren-im-rockermilieu?tmpl=component&print=1&layout=default&page= (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Anklage im Rockenhausener Mordfall
    09 2015 zum Bahnhof begleitete Von dort wollte sie mit dem Taxi nach Hause fahren Nach dem Vorwurf der Anklage kam es in der Nähe des Bahnhofs zu einer sexuellen Nötigung der 16 Jährigen durch den mutmaßlichen Täter der die 16 Jährige dann tötete um die sexuelle Nötigung zu verdecken Danach verbrachte er nach dem Ergebnis der Ermittlungen die Leiche der 16 Jährigen in den Kanalschacht wo sie später mit seiner Hilfe aufgefunden wurde In rechtlicher Hinsicht wird gegen den 20 Jährigen der Vorwurf der Vergewaltigung und des Mordes in Verdeckungsabsicht erhoben Der mutmaßliche Täter räumt sexuelle Handlungen und eine spätere Gewaltanwendung ein erklärt jedoch die sexuellen Handlungen seien mit Einverständnis der 16 Jährigen erfolgt und hätten nichts mit der späteren Gewaltanwendung zu tun Zu der Gewaltanwendung sei es später im Verlauf eines Streits gekommen Er habe das Mädchen unter Alkoholeinfluss mit der Hand gewürgt und gegen den Kopf geschlagen worauf sie bewegungslos umgefallen sei Der mutmaßliche Täter befindet sich in Untersuchungshaft Das Landgericht Kaiserslautern hat nun über die Eröffnung der Hauptverfahrens zu entscheiden Staatsanwaltschaft Kaiserslautern Zufalls Berichte Ignore No More Abheben wenn Mutti anruft Bewusstes Wegdrücken sperrt Handy von Kindern automatisch Fulshear Wien pte 19 08 2014 06 10

    Original URL path: http://www.main-rhein.de/index.php/justiz/7435-anklage-im-rockenhausener-mordfall (2016-02-10)
    Open archived version from archive



  •