archive-de.com » DE » M » MAIN-RHEIN.DE

Total: 431

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Tod durch Kohlenmonoxid
    Bündel ungünstiger Faktoren zurückzuführen Durch die extreme Hochdruckwetterlage konnte sich im Kamin keine ausreichende Druckdifferenz d h kein ausreichender Zug einstellen Dadurch konnte das CO das sich durch die Startvorgänge der für die Warmwasserzubereitung in der Küche befindlichen Gastherme gebildet hatte nicht nach außen entweichen Die Startvorgänge haben sich zusätzlich gehäuft da die Gastherme trotz des sehr heißen Sommers auf Winterbetrieb gefahren wurde und eine hohe Innenraumtemperatur voreingestellt war Das

    Original URL path: http://www.main-rhein.de/index.php/justiz/7814-tod-durch-kohlenmonoxid?tmpl=component&print=1&layout=default&page= (2016-02-10)
    Open archived version from archive


  • Spendenübergabe
    Kaiser Karl Ring 38 in 55118 Mainz Neustadt Zum Verein Der Tod eines geliebten Menschen insbesondere der Tod eines Kindes konfrontiert Betroffene mit tiefsten Gefühlen der Trauer der Sehnsucht der Ohnmacht der Wut und der Verzweiflung Der Verein Trauernde Eltern Kinder Rhein Main e V aus Mainz Hechtsheim bietet trauernde Menschen mittels ausgebildeten TrauerbegleiterInnen unterstützende Hilfe an Einzel Paar und Familiengespräche mit betroffenen Müttern Väter Großeltern und Kinder ermöglichen den Trauernden das Erlebte zu verarbeiten und sich mit anderen Betroffenen auszutauschen In den Sitzungen haben alle Fragen Platz und im gegenseitigen Zuhören und Mitteilen finden die TeilnehmerInnen hilfreiche Impulse den eigenen Trauerweg zu finden Der Verein der sich seit 1985 aus einer Gesprächsgruppe heraus entwickelt hat besteht aus 90 aus Betroffenen die selbst einen emotionalen Trauerfall erlebt haben und durch die teilweise ehrenamtliche Mitwirkung im Verein anderen Menschen in einer schwierigen Situation helfen Siehe auch http www eltern kinder trauer de Landeshauptstadt Mainz Feuerwehr Zufalls Berichte Paralleleinsatz bei Schlägerei 13 Jährigen mit Klappmesser verletzt 15 Jähriger unter Tatverdacht Polizeipräsidium Südhessen Darmstadt ots Innerhalb kürzester Zeit gab es in der Nacht zum Samstag 10 8 2013 zwei Anlässe bei denen die Polizei angefordert wurde Kurz vor 1 Uhr war zunächst in

    Original URL path: http://www.main-rhein.de/index.php/justiz/7739-spendenuebergabe (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Spendenübergabe
    übergeben Pressetermin Donnerstag 28 Januar 2016 um 15 30 Uhr auf der Feuerwache 2 Kaiser Karl Ring 38 in 55118 Mainz Neustadt Zum Verein Der Tod eines geliebten Menschen insbesondere der Tod eines Kindes konfrontiert Betroffene mit tiefsten Gefühlen der Trauer der Sehnsucht der Ohnmacht der Wut und der Verzweiflung Der Verein Trauernde Eltern Kinder Rhein Main e V aus Mainz Hechtsheim bietet trauernde Menschen mittels ausgebildeten TrauerbegleiterInnen unterstützende Hilfe

    Original URL path: http://www.main-rhein.de/index.php/justiz/7739-spendenuebergabe?tmpl=component&print=1&layout=default&page= (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Führerscheinentzug bei Kokainkonsum
    selben Tag erfolgten Blutentnahme belegte nach Auffassung der Gutachter die Aufnahme von Kokain Daraufhin entzog die zuständige Fahrerlaubnisbehörde des Landkreises Trier Saarburg die Fahrerlaubnis mit sofortiger Wirkung Zu Recht so die Richter der 1 Kammer Zur Begründung wiesen die Richter darauf hin die entsprechenden Regelungen der Fahrerlaubnisverordnung beinhalteten den Erfahrungssatz dass bereits die einmalige Einnahme von Kokain unabhängig von der Höhe der nachgewiesenen Betäubungsmittelkonzentration regelmäßig die Fahreignung ausschließe Daher sei es in den Fällen in denen feststehe dass Kokain konsumiert worden sei aus Gründen der Verkehrssicherheit erforderlich das Führen von Kraftfahrzeugen mit sofortiger Wirkung zu unterbinden Umstände die ausnahmsweise eine andere Beurteilung dieser Regelannahme begründen könnten habe der Antragsteller im vorliegenden Verfahren nicht vortragen können Gegen die Entscheidung steht den Beteiligten innerhalb von zwei Wochen die Beschwerde an das Oberverwaltungsgericht Rheinland Pfalz zu VG Trier Beschluss vom 05 Januar 2016 Az 1 L 3706 15 TR Verwaltungsgericht Trier Pressemitteilung Nr 3 2016 Zufalls Berichte Polizei Wiesbaden 19 11 13 19 Jähriger überfallen Wiesbaden Biebrich Schlosspark 17 11 2013 gg 06 00 Uhr Gestern Nachmittag wurde die Polizei über einen Raubüberfall im Schlosspark in Wiesbaden Biebrich informiert der sich nach den Angaben des 19 jährigen Geschädigten bereits am frühen Sonntagmorgen abgespielt

    Original URL path: http://www.main-rhein.de/index.php/justiz/7676-fuehrerscheinentzug-bei-kokainkonsum (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Führerscheinentzug bei Kokainkonsum
    ärztlichen Untersuchungsbericht vom selben Tag ist unter anderem eine Beeinflussung durch Drogen diagnostiziert Der toxikologische Befund der am selben Tag erfolgten Blutentnahme belegte nach Auffassung der Gutachter die Aufnahme von Kokain Daraufhin entzog die zuständige Fahrerlaubnisbehörde des Landkreises Trier Saarburg die Fahrerlaubnis mit sofortiger Wirkung Zu Recht so die Richter der 1 Kammer Zur Begründung wiesen die Richter darauf hin die entsprechenden Regelungen der Fahrerlaubnisverordnung beinhalteten den Erfahrungssatz dass bereits

    Original URL path: http://www.main-rhein.de/index.php/justiz/7676-fuehrerscheinentzug-bei-kokainkonsum?tmpl=component&print=1&layout=default&page= (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Cybergrooming
    Die Beschuldigten sind zwischen 21 und 51 Jahren alt Sie haben im August 2015 im Internet Chat eines sozialen Netzwerks Kontakt zu Kindern gesucht und sexuelle Handlungen vor der Webcam vorgenommen oder forderten dazu auf Die Ermittlungen insbesondere die Auswertung sichergestellter Beweismittel dauern an Über den Fortgang der Ermittlungen und deren Ergebnisse wird die LZC die Medien zu gegebener Zeit unterrichten Unter Cybergrooming wird der sexuelle Missbrauch von Kindern über das Internet verstanden Die Täter sind zumeist Männer die sich in Chats oder sozialen Netzwerken gegenüber Kindern und Jugendlichen als gleichaltrig ausgeben um sich so ihr Vertrauen zu erschleichen und später sexuelle Handlungen an oder vor ihnen zu begehen Informationen zu Präventionsmöglichkeiten die sich an Erziehungsverantwortliche richten werden von der Polizeilichen Kriminalprävention der Länder und des Bundes und Verfügung gestellt Generalstaatsanwaltschaft Koblenz Zufalls Berichte Polizei Südosthessen 27 07 15 Festnahme nach Juwelier Überfall Offenbach Einer drinn zwei im Sinn so sehen es die Fahnder der Offenbacher Kripo mit Blick auf die Täter zu einem Juwelier Überfall am Samstagnachmittag an der Bieberer Straße Gegen 15 15 Uhr war ein Räuber Trio in dem nahe der Friedrichstraße gelegenen Geschäft aufgetaucht und hatte den Inhaber mit einem Messer bedroht Polizei MTK 29 08

    Original URL path: http://www.main-rhein.de/index.php/justiz/7651-cybergrooming (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Cybergrooming
    Missbrauch von Kindern im Internet sogenanntes Cybergrooming vorgeworfen Die Beschuldigten sind zwischen 21 und 51 Jahren alt Sie haben im August 2015 im Internet Chat eines sozialen Netzwerks Kontakt zu Kindern gesucht und sexuelle Handlungen vor der Webcam vorgenommen oder forderten dazu auf Die Ermittlungen insbesondere die Auswertung sichergestellter Beweismittel dauern an Über den Fortgang der Ermittlungen und deren Ergebnisse wird die LZC die Medien zu gegebener Zeit unterrichten Unter

    Original URL path: http://www.main-rhein.de/index.php/justiz/7651-cybergrooming?tmpl=component&print=1&layout=default&page= (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Versuchter Totschlag
    einen 28 Jährigen Mann aus dem Saarland an den er irrigerweise für die Person hielt mit der er die Auseinandersetzung gehabt hatte Tatsächlich hatte sich das Opfer nur zufällig als Kunde mit ähnlicher Kleidung in der Tankstelle befunden Der 31 Jährige trat dem 28 Jährigen nach dem Vorwurf der Anklage mit Tötungsvorsatz so heftig gegen den Kopf dass dieser bewusstlos liegenblieb In rechtlicher Hinsicht erhebt die Staatsanwaltschaft den Vorwurf der gefährlichen Körperverletzung und des versuchten Totschlags Den anderen Männern wirft die Staatsanwaltschaft Beihilfe vor weil sie nach dem Ergebnis der Ermittlungen das Opfer zuvor zu Boden und für den Tritt in Position gebracht hatten Der 31 Jährige räumte zunächst eine Beteiligung an dem Vorfall ein zwei der weiteren Beschuldigten ebenfalls Später machten alle von ihrem Schweigerecht Gebrauch Das Opfer erlitt eine Schädelprellung Das Landgericht Kaiserslautern hat nun über die Eröffnung des Hauptverfahrens zu entscheiden Staatsanwaltschaft Kaiserslautern Zufalls Berichte Polizei MTK 26 02 15 Fahrzeugbrand in Tiefgarage Kelkheim Frankfurter Straße Donnerstag 26 02 2015 00 30 Uhr In der Tiefgarage eines Kelkheimer Mehrfamilienhauses in der Frankfurter Straße ist in den frühen Morgenstunden ein Opel Vectra in Brand geraten Das Feuer welches seinen Ursprung im Motorraum hatte breitete sich in der Folge

    Original URL path: http://www.main-rhein.de/index.php/justiz/7646-versuchter-totschlag (2016-02-10)
    Open archived version from archive



  •