archive-de.com » DE » L » LOOP-RAUM.DE

Total: 300

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • preview image

    (No additional info available in detailed archive for this subpage)
    Original URL path: /image_zoom.php?show=ZDEyZWIwYmNkYmM1ZTBhMGIwNDBlMGRjYzU0ZmQxM2QuanBnP3dpZHRoPSI2MzkiIGhlaWdodD0iNTUyIg== (2016-02-18)



  • preview image

    (No additional info available in detailed archive for this subpage)
    Original URL path: /image_zoom.php?show=MzdkZmQ0MDliODA0MTg2ODNhOTNkOWJlNDZhNjM0ZjcuanBnP3dpZHRoPSI2NDAiIGhlaWdodD0iNTUwIg== (2016-02-18)


  • preview image

    (No additional info available in detailed archive for this subpage)
    Original URL path: /image_zoom.php?show=YzJiYTI3MjIzZjk0ZDc5YzNmMGNiYzQ1Njc0Y2NiODIuanBnP3dpZHRoPSI3MDAiIGhlaWdodD0iNTg4Ig== (2016-02-18)


  • preview image

    (No additional info available in detailed archive for this subpage)
    Original URL path: /image_zoom.php?show=ZGZlMmFmZWMyZDRhYWU5MDM2OTg5MjJhYmQxMjMyMjQuanBnP3dpZHRoPSI3MDAiIGhlaWdodD0iNTMwIg== (2016-02-18)


  • loop | Settings #3
    Loop Art Fairs Preview Berlin Eröffnung Freitag 25 Januar 2008 um 20 Uhr Ausstellung Mittwoch 30 Januar bis Freitag 29 Februar 2008 Öffnungszeiten Mittwoch bis Samstag 14 Uhr bis 18 Uhr settings 3 Stephanie Backes Skulptur Jessica Buhlmann Malerei Juliane Duda Digital Image Sabine Fassl Plastik Installation Shirin Homann Saadat Objekt Installation Geka Heinke Malerei Andrea Loux Video Papierarbeiten Angelika Middendorf Zeitbasierte Fotografie Installation Alexandra Ranner Fotografie Skulptur Bernadette Rottler Malerei Joulia Strauss Malerei New Media Isabel Schmiga Papierarbeiten Installation Claudia Weber Fotografie Skulptur Mit settings 3 setzt loop raum für aktuelle kunst eine Ausstellungsreihe aus den Jahren 2003 und 2004 fort Unter der künstlerischen Leitung von Rüdiger Lange werden Positionen aktueller Kunst präsentiert In settings 3 zeigen 13 Künstlerinnen die alle in Berlin leben und arbeiten ihre Arbeiten settings 3 ist zugleich die umfangreichste Präsentation der Reihe und soll ein klares Statement für in Berlin vertretene Positionen setzen Das Spektrum der künstlerischen Arbeiten umfasst alle Ansätze von der Malerei über Skulptur bis hin zu Fotografie Video und New Media loop raum für aktuelle kunst is proud to present settings 3 the third edition of a series of group exhibitions that began in 2003 04 Curated by Rüdiger Lange settings

    Original URL path: http://www.loop-raum.de/index.php?id=51,0,0,1,0,0 (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • loop | Wolkengraber
    das Material eine Geschichte Gebrauchsspuren Bearbeitung durch Addition und Reduktion spiegeln die Wandlung die Metamorphose der Skulptur Geschöpfe wieder Obwohl die poetischen Namen den Sinn des Betrachters ein Stück weit lenken lassen die Skulpturen viele Assoziationen offen Die Details verschiedene Blickwinkel die die Skulptur in ihrer Dreidimensionalität zulässt ermöglichen es das Gebilde dezidiert zu erfassen Die Farbgebung setzt die Künstlerin ein um bestimmte inhaltliche Aspekte zu betonen oder in spielerischer Weise den Blick zu lenken Tiefe zu erzeugen Teilweise werden die Bestandteile der Skulpturen in Schichten bemalt so entsteht eine weitere Dimension Farbe dient hier nicht nur als bildimmanente Information sondern auch in ihrer Haptik als bildhauerisches Material Spiegelung der Wahrnehmung Stephanie Backes spielt mit der Reduktion mit der minimalistischen Größe und der Erwartung des Betrachters Der Körper der Skulptur seine Raumlage seine Form scheint aufgrund der geringen Größe sofort erfassbar doch nur in der nahen direkten Auseinandersetzung wird das Gebilde in allen Details seine Konstruktion und Vielschichtigkeit sichtbar Obwohl scheinbar unmittelbar erfassbar steckt alle Information die neuronal wirkenden Verflechtungen die vielschichtigen Dimensionen in Form und Aufbau der Skulptur selbst und spiegelt ein Stück weit den Rezeptionsprozess wieder Der ganze Kosmos en Detail loop raum fur aktuelle k ü nst is proud to present the first solo exhibition of Stephanie Backes entitled Wolkengraber Cloud Grabber Backes gently marshals the viewer to a microcosmic world populated by her sculptures which are at once inscrutable yet riddled with intimation Constructed from plastic paper wood and glue Backes sculptures span from as small as a fist to as large as 20 x 20 cm appearing at first glance as architectural models What then could be their possible function and functionality Evolution from Architecture Such titles as Wolkengraber Cloud Digger Frühlingsmacher Spring maker and Königin Queen suggest possible connections to biology and bionics while

    Original URL path: http://www.loop-raum.de/index.php?id=253,0,0,1,0,0 (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • loop | Figur des Koerpers
    Schattenwurf verklärt und entrückt wirkt Ihre Gras Nymphen zeigen sich von flirrender unwirklicher intensiver Farbigkeit und doch unklar wie ein Sommertagstraum Grotesk zeigen sich die Protagonisten bei Norbert Kiby Ein gestischer Duktus grob verkantete Gesichtszüge und ein blickloser Blick aus leeren Augenhöhlen treffen den Betrachter Die dynamische expressive Darstellung zwingt den Betrachter die eindrückliche Bewegung die Prozesshaftigkeit Wandlung der Figuren zur Kenntnis zu nehmen Auch im Stillstand bewegen sich die Körper nehmen Plastizität und Narrativität an Anne Hoenig konstruiert über die Figur im Raum die Tiefe der Komplexität Die elementaren Farben Purpurrot und Gold bestimmen die bildnerische Atmosphäre der Körper ist präsent und doch rücken Zustand und Haltung seine Biographie in einer psychologischen Dimension in den Vordergrund Virtualität und Metamorphose Helen Cho spielt mit dem Vorwissen des Betrachters um Figur Wesen und Abbildung wobei sie ihren Bildern gleichzeitig etwas Virtuelles und Klassisches zu geben vermag Ihre Rekonstruktion spielt mit Medienreferenzen und Identität formal deuten die Arbeiten Zeichnungen auf Kunstleder zugleich einen Bezug zum Körper als Hülle Haut als Lebens Träger an die dadurch haptischer lebendiger und weicher als auf Papier sind Das Spiel mit Realität und Fiktion beherrscht die Bilder von Petra Karadimas Changierend zwischen Schärfe und Unschärfe erzeugen ihre fotorealistischen Bilder eine Hyperrealität wobei die Figuren seltsam kommunikationslos isoliert wirken Die Fotografie Ausgangspunkt ihrer Arbeit ist nicht länger Abbild der Wirklichkeit Und mit den Zeichnungen von Irene und Christine Hohenbüchler löst sich der Begriff der Figur endgültig vom Bildträger Die filigranen Pflanzenstudien wiederum tragen Werden und Vergehen in sich Sie sind eine Rekonstruktion der Evolution der Schöpfung Trägerzeichen der ewigen Metamorphose des Körperlichen Die pflanzlichen Figuren stellen das Organische prozesshaft Wachsende dar und verweisen damit auf die Interaktion innerhalb einer multiplen Autorenschaft zwei Körper schaffen ein Bild loop raum für aktuelle kunst s current exhibition is entitled Figur des Körpers Figure of the Body and features work by Helen Cho Anne Hoenig Christine and Irene Hohenbüchler Petra Karadimas Norbert Kiby Jürgen Kisch Susanne Ring Bernadette Rottler Martin Städeli and Justin Storms How can the essence of the body be defined when definitions of body and figure continually fluctuate as the form communicates with space plasticity and materiality Multiple Personality At the forefront of Susanne Ring s work the figure understands itself to be a screen personifying and externalizing what is behind it However the ceramic figures created in an amalgamation of archaic styles point to multiple personalities and perceptions of the body that are never reconciled Perhaps then there is no universal image of humanity because the body is either modified by its context skewed by the viewer s preconceptions or equated to the ever existing image bank of the collective unconscious Once Ring s shifting constants are taken together however the varying perspectives are merged into one and the viewer is able to comprehend the complexity of the individual consciousness Although color and form are usually markers used to define the body Martin Städeli uses newsprint and pasteboard bringing associations of the superfluous and the left over to

    Original URL path: http://www.loop-raum.de/index.php?id=174,0,0,1,0,0 (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • loop | Anne Hoenig
    Helen Cho Anne Hoenig Anne Hoenig CV Christine and Irene Hohenbüchler Petra Karadimas Norbert Kiby Jürgen Kisch Bernadette Rottler Susanne Ring Martin Städeli Justin Storms REFRACTION Till Exit Weltall Erte Mensch Axel Lieber Verderb und Gedeih 2007 2006 2005 2004 2003 2002 2001 2000 1999 1998 1997 Curated Exhibitions About Loop Art Fairs Preview Berlin Anne Hoenig For more information please visit www annehoenig com For Artist s CV please

    Original URL path: http://www.loop-raum.de/index.php?id=189,0,0,1,0,0 (2016-02-18)
    Open archived version from archive



  •