archive-de.com » DE » L » LOK-WEYHE.DE

Total: 88

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Die Weyher Lok im www - Unser Fuhrpark
    Unser Fuhrpark

    Original URL path: http://www.lok-weyhe.de/fuhrpark.htm (2016-05-01)
    Open archived version from archive


  • Die Weyher Lok im www - Impressionen
    Impressionen

    Original URL path: http://www.lok-weyhe.de/impressionen.htm (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Die Weyher Lok im www - Verschiedenes
    Verschiedenes

    Original URL path: http://www.lok-weyhe.de/sonstige.htm (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Die Weyher Lok im www
    scheuten die Pferde beim Anblick der schwarzen fauchenden Ungeheuer Die Lokführer als Herrscher über diese Technik wurden bewundert Mit den Vorbereitungen zum Bau der Strecke Hamburg Köln Paris begannen Ingenieure und Landvermesser ab 1866 Sie sollte über Bremen Osnabrück Münster ins Ruhrgebiet führen bei Dreye die Weser überqueren und die kleinen Bauerndörfer Kirchweyhe Barrien Syke Bramstedt Bassum und Twistringen passieren Hier und da widersetzten sich Bauern dem Bahnbau Die Gleise durchschnitten natürlich die Ackerflächen und Wiesen deren Bewirtschaftung wurde schwieriger und Zufahrten länger Der Transport des Schlachtviehs dagegen kürzer Dünger Futtermehl oder Baumaterialien konnten besser herangeschafft werden Ein Bahnanschluss bedeutete zudem für alle Menschen Fortschritt und Beweglichkeit Im Mai 1873 erfolgte die Streckeneinweihung Kirchweyhe 1871 nur 1771 Einwohner einschließlich Dreye und Lahausen entwickelte sich aufgrund der geografischen Lage zu einem Eisenbahnknotenpunkt Die Gütertransporte aus dem Ruhrgebiet mussten hier neu zusammengestellt werden bevor sie nach Hamburg Bremen oder Bremerhaven weiterliefen Umgekehrt ebenso Die Rangierkollonnen in Kirchweyhe stellten Schiffsladungen aus den Hafenstädten zu neuen Zügen zusammen bevor sie in Richtung Ruhrgebiet weiterfuhren Zwei Ablaufberge entstanden für diese Aufgabe und 12 Stellwerke sorgten für die Zugsteuerung Lokomotiv und Personalwechsel gehörten außerdem zum Schwerpunkt des örtlichen Bahnbetriebswerkes Ab 1910 waren zwei Lokschuppen mit je 24 Stellplätzen siehe Galerie entstanden 1919 hatten 88 schwere Güterzugloks hier ihr Heimat Bw Umfangreiche technische Anlagen rundeten die Lokversorgung ab Bekohlungskran Entschlackungsgräben Wassertürme Besandungsanlage später Diesel und Öltanks Heute kaum vorstellbar Um 1920 bot die Eisenbahn in Kirchweyhe über 1450 Menschen Arbeit und Brot Später hatten rund 70 aller Kirchweyher Lahauser und Dreyer Einwohner direkt oder indirekt mit der Bahn zu tun Ganze Wohnsiedlungen nur für Eisenbahnfamilien schossen wie Pilze aus dem Boden Moordammsiedlung Richtweg Papenkamp Goldener Winkel Park Tulpen und Nelkenstraße Große Übernachtungsgebäude in der Bahnhofstraße Am Bahndamm und unmittelbar an der Bahnstrecke standen für die Unterbringung des

    Original URL path: http://www.lok-weyhe.de/geschichte.htm (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Die Weyher Lok im www
    2 Ablaufberge 1 Alarmanlage Motorsirene beim Bahnbetriebswerk zum Herbeirufen der Gerätewagenmannschaft und der Feuerlöschkräfte 3 Druckluftanlagen zur Versorgung der neu gebildeten Züge 1 Gleiswaage mit einer Wiegefähigkeit von 40 t in Gleis 15 1 fahrbarer Kran von 1 5 t Trägfähigkeit regelspurig ohne Zug und Stoßvorrichtungen nur für den Werkstättenbetrieb 1 fahrbarer Greiferkran von 2 5 t Tragfähigkeit regelspurig mit Dampfantrieb für Lokbekohlung und Kohlenumschlag 2 Lokomotivschuppen mit 24 und 19 Ständen 3 Kohlenbansen mit 5000 t Fassungsvermögen 2 Lokomotivdrehscheiben von je 23 m Durchmesser 1 Lokomotivachssenke 37 Reparaturstände für Lokomotiven 6 Reparaturstände für etwa 50 Wagen 1 Ausschlackegrube mit Schüttelrostanlage 1 Schlackensumpf 3 sonstige Ausschlackgruben 3 elektrische Kohlenkräne Wasser Licht und Kraftversorgung Das Lokomotivspeisewasser und das Trinkwasser werden aus eigenem Wasserwerk des Bahnbetriebswerkes geliefert Die Versorgung geschieht durch zwei Wassertürme mit 300 und 500 m Fassungsvermögen und 9 Wasserkräne mit je etwa 3 m min Leistungsfähigkeit Elektrischer Strom für Licht und Kraft wird für den Bahnhof dem Stromnetz des Überlandwerkes Syke als Drehstrom von 15 000 Volt Spannung entnommen In drei Transformatoren Anlagen Nord Mitte Süd des Bahnbetriebwerkes wird der Strom auf 380 220 Volt abgespannt Ein Gaskessel mit 25 m Inhalt ist neben Gleis 67 aufgestellt Unterkunfts und

    Original URL path: http://www.lok-weyhe.de/bahnhofsbuch.htm (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Die Weyher Lok im www
    Ein diesiger Oktobertag Sputnik 50 4029 bei der Einfahrt in die Abstellgruppe Lahausen

    Original URL path: http://www.lok-weyhe.de/alt01.htm (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Die Weyher Lok im www
    Lok der BR 93 Teckel nach der Bekohlung zwischen Bahnbetriebswerk und Bahnhofsgebäude Kirchweyhe Im Hintergrund ein typisches Bahnhaus

    Original URL path: http://www.lok-weyhe.de/alt02.htm (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Die Weyher Lok im www
    50 4006 unter der Besandungsanlage im Bahnbetriebswerk

    Original URL path: http://www.lok-weyhe.de/alt03.htm (2016-05-01)
    Open archived version from archive