archive-de.com » DE » L » LFB-SACHSEN.DE

Total: 335

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • LFB Sachsen e.V. - Druckversion
    der einen Seite die Bürger entlastet werden indem die Kranken und Pflegeversicherungsbeiträge steuerlich abgesetzt werden können Gleichzeitig soll auf der anderen Seite die bisherige Absetzbarkeit der Beiträge zur Arbeitslosen Unfall Berufsunfähigkeits und Haftpflichtversicherung gestrichen und so die Entlastung gegenfinanziert werden Damit gibt die Politik dem Begriff Selbstfinanziert eine völlig neue Bedeutung Es ist schon erstaunlich mit welcher Chuzpe allen voran Bundesfinanzminister Steinbrück denkt die Politik könne dies am Bürger vorbeischummeln Schon der Gesetzentwurf trägt die Maßgabe des Bundesverfassungsgerichts im Namen Vorsorgeaufwendungen steht dort Und zur Vorsorge gehören eben nicht nur die Kranken und Pflegeversicherung sondern auch die Prämien für die Unfall Arbeitslosen Berufsunfähigkeits sowie Haftpflichtversicherung Hier droht erneut verfassungsrechtlicher Ärger Denn die Karlsruher Richter müssten hier insbesondere bei der obligatorischen Arbeitslosenversicherung die gleichen Bedenken vorbringen wie zuvor Steinbrück sollte doch eigentlich wissen dass sich soziale Absicherung nicht auf Gesundheit und Pflege beschränkt sondern auch den Schutz vor Soziallasten die aus Arbeitslosigkeit Unfall oder Berufsunfähigkeit entstehen können beinhaltet Seine Doppellastmentalität wird dazu führen dass insbesondere kleine Selbstständige und Freiberufler zukünftig auf die Absicherung dieser Risiken verzichten und Gefahr laufen stattdessen einmal selbst ins soziale Netz zu fallen Der BFB fordert die Absetzbarkeit aller Vorsorgeversicherungsprämien Und mehr noch Wenn die Ressortverantwortlichen ständig

    Original URL path: http://www.lfb-sachsen.de/lfb_os/print/menu_themen/neuigkeiten/01_04_2009_id137.htm?URL=www.lfb-sachsen.de/lfb_os/menu_themen/neuigkeiten/01_04_2009_ID137.htm (2016-02-09)
    Open archived version from archive


  • LFB Sachsen e.V. - Druckversion
    erarbeitet wurde Denn wie der praktische Alltag des Freiberuflers entwickelt sich auch dessen Selbst aber auch Fremdbild ständig fort muss an Entwicklungen angepasst werden und gesellschaftliche Veränderungen reflektieren So wurde die Rolle der Freien Berufe in der Gesellschaft zukunfts und auch europafest beschrieben Wie ein roter Faden zog sich das Leitbild auch als Wertekanon durch die gesamte Veranstaltung Nach seiner Eröffnungsrede und einführenden Worten übergab BFB Vizepräsident Prof Dr Wolfgang Ewer das Mikrofon an die Landesbischöfin der Evangelisch lutherischen Landeskirche Hannovers an Dr Margot Käßmann Knapp 800 Gäste folgten ihrem Impulsreferat über Werte Grundsätze und Leitbilder Somit war der Boden bereitet für eine vertiefte Podiumsdiskussion die die Leiterin des Wirtschaftspolitischen Ressorts der Frankfurter Allgemeinen Zeitung Heike Göbel moderierte Gemeinsam wurde die Frage Braucht die Gesellschaft noch Freie Berufe gewendet Und zwar von Dr Ing Volker Cornelius dem Präsidenten des Verbandes Beratender Ingenieure Dr med dent Peter Engel dem Präsidenten der Bundeszahnärztekammer RA Axel C Filges dem Präsidenten der Bundesrechtsanwaltskammer Dr med Andreas Köhler dem Vorstandsvorsitzenden der Kassenärztlichen Bundesvereinigung Prof Dr rer pol Andreas Suchanek dem Inhaber der DOW Forschungsprofessur für Nachhaltigkeit und Globale Ethik an der Handelshochschule Leipzig und Dr Margot Käßmann Auch der Präsident des BFB Dr Ulrich Oesingmann griff in seiner Rede das Leitbild auf als Richtschnur auf die wir uns in eigener Entscheidung aber auch Verantwortung einschwören Und verwies auf handliche zehn Thesen die im Leitbild enthalten sind verbunden mit dem Wunsch dass es uns allen innerer und gemeinsamer Kompass werde So betonte Oesingmann die Alleinstellungsmerkmale der Freiberufler wie deren Vorbildfunktion in punkto Vertrauen und ihre Gemeinwohlverpflichtung Um besonders diese auch in wirtschaftlich stets herausfordernder werdenden Zeiten auch leisten zu können mahnte Oesingmann vielfältige tagesaktuell politische Weichenstellungen an Doch auch bei diesem Jubiläum wurde gefeiert Für den Empfang hatte der BFB zwei besondere Überraschung in petto Bemüht

    Original URL path: http://www.lfb-sachsen.de/lfb_os/print/menu_themen/neuigkeiten/01_03_2009_id139.htm?URL=www.lfb-sachsen.de/lfb_os/menu_themen/neuigkeiten/01_03_2009_ID139.htm (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • LFB Sachsen e.V. - Druckversion
    betriebswirtschaftlich sinnvolles Instrument zur Abfederung eines wirtschaftlich begründeten Arbeitsausfalles Mit Hilfe des Kurzarbeitergeldes können Betriebe Praxen Kanzleien und Büros in wirtschaftlich schwieriger Lage ihre Mitarbeiter weiter beschäftigen statt sie entlassen zu müssen Die betroffenen Beschäftigten behalten ihre Arbeitsplätze und die Praxis Kanzlei oder das Freiberuflerbüro muss keine qualifizierten und eingearbeiteten Mitarbeiter aufgeben die später wieder gebraucht werden Mit der Zustimmung des Bundesrates zum Konjunkturpaket II Ende Februar 2009 wurden jene

    Original URL path: http://www.lfb-sachsen.de/lfb_os/print/menu_themen/neuigkeiten/01_03_2009_id138.htm?URL=www.lfb-sachsen.de/lfb_os/menu_themen/neuigkeiten/01_03_2009_ID138.htm (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • LFB Sachsen e.V. - Druckversion
    Ausdruck vom 09 02 2016 Krankengeldanspruch für Selbstständige Nachdem der Gesetzgeber den Krankengeldanspruch für Selbstständige zum Jahreswechsel gestrichen hat soll dies zum 1 August 2009 wieder rückgängig gemacht werden Über die geplante Gesetzesänderung und die für Betroffene möglichen Handlungsalternativen unterrichtet

    Original URL path: http://www.lfb-sachsen.de/lfb_os/print/menu_themen/neuigkeiten/01_03_2009_id140.htm?URL=www.lfb-sachsen.de/lfb_os/menu_themen/neuigkeiten/01_03_2009_ID140.htm (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • LFB Sachsen e.V. - Druckversion
    Freien Berufe die sich gegen den zu neugierigen Blick des Staates in das Vertrauensverhältnis zwischen Bürgern und Freiberuflern wehren Nach dem Urteil zur Online Durchsuchung hat das Bundesverfassungsgericht dem Gesetzgeber jetzt auch in der Frage der Vorratsdatenspeicherung einen deutlichen Hinweis gegeben Denn mit dem Gesetz würden die Rechte der Bürger im Vertrauensverhältnis zu den Freiberuflern ausgehöhlt und damit der Demokratie sowie dem Grundsatz der Waffengleichheit zwischen Bürger und Staat ein

    Original URL path: http://www.lfb-sachsen.de/lfb_os/print/menu_themen/neuigkeiten/16_04_2008_id129.htm?URL=www.lfb-sachsen.de/lfb_os/menu_themen/neuigkeiten/16_04_2008_ID129.htm (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • LFB Sachsen e.V. - Druckversion
    fallen die Freiberufler durchs Entlastungsraster so BFB Präsident Dr Ulrich Oesingmann In den meisten Freien Berufen ist es rechtlich nicht möglich als Erbe eine selbstständige Existenz fortzuführen da hierzu in der Regel personengebundene Vorqualifikationen sowie Zulassungen notwendig sind Eine Arztpraxis etwa ist und bleibt eine Arztpraxis und kann im Erbfall von der nächsten Generation nicht weitergeführt werden wenn der Erbe etwa Anwalt oder Bauingenieur ist So schlägt die Erbschaftsteuer bei den Freiberuflern mit voller Wucht durch und wird fällig erläutert Oesingmann Nach Ansicht des BFB werden die Erben durch die Regelung faktisch zum Verkauf gezwungen So aber wird der mit dem Abschmelzmodell anvisierte Anreiz zur Fortführung und zum Erhalt von Arbeitsplätzen ad absurdum geführt wird kein Käufer gefunden Zudem werden die Freiberufler gegenüber jenen Betrieben diskriminiert die das Abschmelzmodell künftig anwenden können und finanziell profitieren Es wartet noch ein weiterer Fallstrick auf die Freiberufler Laut vorliegendem Diskussionsentwurf einer Durchführungsverordnung kann der gemeine Wert im vereinfachten Ertragswertverfahren ermittelt werden Dies aber ist für die Freien Berufe schlichtweg nicht anwendbar Bestimmt doch der Inhaber fachlich und persönlich die Qualität seiner Praxis und damit auch ihren Wert Stirbt er vermindert sich der Wert massiv oder wird komplett vernichtet Durch die hohe Bindung an

    Original URL path: http://www.lfb-sachsen.de/lfb_os/print/menu_themen/neuigkeiten/15_04_2008_id130.htm?URL=www.lfb-sachsen.de/lfb_os/menu_themen/neuigkeiten/15_04_2008_ID130.htm (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • LFB Sachsen e.V. - Druckversion
    ist eine sehr erfreuliche Entwicklung kommentiert der Präsident des Bundesverbandes der Freien Berufe BFB Dr Ulrich Oesingmann dieses Ergebnis Einen besonders starken Zuwachs gab es im Ausbildungsberuf zur Tiermedizinischen Fachangestellten 23 6 Prozent und zur Steuerfachangestellten 11 5 Prozent Positiv ist auch die Entwicklung bei den Zahnmedizinischen Fachangestellten 8 1 Prozent und den Medizinischen Fachangestellten 7 6 Prozent Leider negativ ist der Trend bei den Pharmazeutisch Kaufmännischen Angestellten in den Apotheken 3 8 Prozent und bei den juristischen Ausbildungsberufen 5 6 Prozent Dr Oesingmann führt die insgesamt positive Entwicklung auch auf die Aktionen der Freien Berufe im Nationalen Ausbildungspakt zurück Die Warnung vor dem drohenden Fachkräftemangel aufgrund des demographischen Wandels hat sicher mit bewirkt dass Freiberufler ihr ohnehin schon großes Ausbildungsengagement noch einmal verstärkt haben Es habe sich auch einmal mehr bestätigt dass die Entwicklung der Ausbildungsvertragszahlen in den Freien Berufen mehr strukturell als konjunkturell bedingt sei so Oesingmann Zwei Drittel der Ausbildungsverhältnisse im Zuständigkeitsbereich der Freien Berufe finden im budgetierten Gesundheitswesen statt auf das die derzeit gute wirtschaftliche Entwicklung kaum Einfluss hat Dies wird durch die rückläufige Entwicklung der Ausbildungsvertragszahlen in den juristischen Helferberufen bestätigt Obwohl sich die Zahl der Anwälte seit Mitte der 90er Jahre verdoppelt hat geht

    Original URL path: http://www.lfb-sachsen.de/lfb_os/print/menu_themen/neuigkeiten/01_12_2007_id125.htm?URL=www.lfb-sachsen.de/lfb_os/menu_themen/neuigkeiten/01_12_2007_ID125.htm (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • LFB Sachsen e.V. - Druckversion
    ihren Ärzten Rechtsanwälten Psychotherapeuten Steuerberatern Wirtschaftsprüfern Notaren und anderen geopfert und damit ein elementares Stück Demokratie preisgegeben sagt RA Arno Metzler Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes der Freien Berufe BFB Aber nicht nur das Tatsache ist dass sich die besagten Abgeordneten mit ihrem Votum im Gegenzug selbst ein Privileg genehmigt haben Dies hinterlässt einen bitteren Nachgeschmack so Metzler Den Bürgern dieses unverzichtbare Grundrecht zu nehmen erscheint daher um so fraglicher Insbesondere deshalb

    Original URL path: http://www.lfb-sachsen.de/lfb_os/print/menu_themen/neuigkeiten/01_11_2007_id126.htm?URL=www.lfb-sachsen.de/lfb_os/menu_themen/neuigkeiten/01_11_2007_ID126.htm (2016-02-09)
    Open archived version from archive



  •