archive-de.com » DE » L » LFB-SACHSEN.DE

Total: 335

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • LFB Sachsen e.V. - Druckversion
    Zahnärzte ihre Leistungen für gesetzlich Versicherte durch Budgetierung und Sonderopfer nur teilweise oder gar nicht honoriert bekommen nutzen die Kassen den üppigen Geldsegen um ihr Serviceangebot zu erweitern und ihre Marktposition gegenüber den Wettbewerbern zu verbessern rügt Sundmacher So würden plötzlich nicht verschreibungspflich tige Medikamente bezahlt homöopathische Leistungen übernommen oder wie jüngst von einer norddeutschen Ersatzkasse angekündigt die Praxisgebühren bei Zahnarztbesuchen erstattet Gemäß dem Wirtschaftlichkeitsgebot nach 12 Sozialgesetzbuch V müssen

    Original URL path: http://www.lfb-sachsen.de/lfb_os/print/menu_themen/neuigkeiten/18_07_2012_id187.htm?URL=www.lfb-sachsen.de/lfb_os/menu_themen/neuigkeiten/18_07_2012_ID187.htm (2016-02-09)
    Open archived version from archive


  • LFB Sachsen e.V. - Druckversion
    auf 291 000 Der Zuwachs der Zahl der Selbstständigen in berufsrechtlich geregelten Freien Berufen beträgt knapp 0 4 Prozent Bei den nicht verkammerten Freien Berufen ist ein Anstieg um 7 1 Prozent zu verzeichnen Besonders in etablierten Berufen scheinen einzelne potentielle Gründer für geraume Zeit zu einer Festanstellung zu tendieren bevor sie den Schritt in die Selbstständigkeit wagen Zudem dürfte die Nachfrage nach Fachkräften bewirken dass auch der Nachwuchs in den Freien Berufen stärker umworben wird und eine Festanstellung für Einzelne insbesondere in Zeiten wirtschaftlicher Erholung vorläufig attraktiver ist Als Arbeitgeber werden die Freien Berufe immer wichtiger konnten sie erneut Stellen aufbauen Die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten ohne Auszubildende stieg um drei Prozent von 2 703 000 auf 2 784 000 Die Zahl der Auszubildenden sank leicht von 128 000 auf 125 000 Die Zahl derer die als Selbstständige in den Freien Berufen tätig oder dort beschäftigt sind beläuft sich insgesamt auf nunmehr 4 339 000 Personen und ist um 3 3 Prozent gestiegen Diese Dynamik unterstreicht dass die Freien Berufe den Strukturwandel hin zur Dienstleistungs und Wissensgesellschaft verkörpern Leistungsträger des Fortschritts werden mit steigender Tendenz die hoch qualifizierten und kreativen Köpfe aus freiberuflichen Feldern sein Sie gestalten Megatrends wie Umweltschutz und technische Innovationen mit und unterstützen die Bürger in einer immer komplexeren Lebens und Arbeitswelt Soll also unsere Volkswirtschaft auch angesichts der demografischen Entwicklung weiter wachsen sprich ideenreich erfinderisch und effektiv sein sind die Freien Berufe besonders gefragt Für weiterhin positive Effekte müssen die Weichen richtig gestellt werden Hier ist auch die Bekämpfung des Fachkräftemangels wichtig Schließlich können nur mit einer kompletten Mannschaft die jeweils existierende Nachfrage gedeckt und die Leistungskapazitäten der Freien Berufe erschlossen werden Wo Fachkräfte fehlen muss zügig und unkompliziert ein europäischer Fachkräfte Arbeitsmarkt aufgebaut werden Besonders für KMU und Freie Berufe muss es leichter werden

    Original URL path: http://www.lfb-sachsen.de/lfb_os/print/menu_themen/neuigkeiten/09_06_2012_id186.htm?URL=www.lfb-sachsen.de/lfb_os/menu_themen/neuigkeiten/09_06_2012_ID186.htm (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • LFB Sachsen e.V. - Druckversion
    Landes Baden Württemberg bei der EU eine Diskussionsveranstaltung um Chancen und Gefahren für die Verbraucher und die Freien Berufe im EU Binnenmarkt zu diskutieren Im Folgenden finden Sie das Programm sowie die Vorträge und Reden der Veranstaltung Programm Die Freien Berufe in Deutschland Dipl Sozialwirtin Univ Birgit Kurz Geschäftsführerin Institut für Freie Berufe an der Friedrich Alexander Universität Erlangen Nürnberg Situation der Freien Berufe in Österreich Prof Mag Dr Leo

    Original URL path: http://www.lfb-sachsen.de/lfb_os/print/menu_themen/neuigkeiten/08_06_2012_id185.htm?URL=www.lfb-sachsen.de/lfb_os/menu_themen/neuigkeiten/08_06_2012_ID185.htm (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • LFB Sachsen e.V. - Druckversion
    Interview dem gegenzusteuern Eine starke Tendenz zur Digitalisierung von Daten sieht Schaar auch im Gesundheitswesen Prominentes Beispiel ist die elektronische Gesundheitskarte die nicht nur bei Datenschützern sondern auch bei Ärzten Zahnärzten und Patientenvertretern heftig in der Kritik steht Immerhin konnten Schaar und seine Kollegen Einfluss auf die technische Entwicklung der Karte nehmen Doch die Gefahr dass sensible Daten in unbefugte Hände geraten bleibt bestehen Der Freie Verband Deutscher Zahnärzte FVDZ

    Original URL path: http://www.lfb-sachsen.de/lfb_os/print/menu_themen/neuigkeiten/05_06_2012_id184.htm?URL=www.lfb-sachsen.de/lfb_os/menu_themen/neuigkeiten/05_06_2012_ID184.htm (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • LFB Sachsen e.V. - Druckversion
    zu 43 000 Verträgen auf unverändert hohem Niveau liegen wird Derzeit zeichnen sich keine größeren Schwankungen ab Auch bei den Freien Berufen wirkt der sogenannte Vorzieheffekt der sich mehr und mehr etabliert Ob über die Arbeitsagentur via Annonce oder per privater Kontakte auch die Freien Berufe müssen sich rechtzeitig umschauen Viele Freiberufler schließen die Verträge früher ab um die besten Auszubildenden an sich zu binden Durch die Vorverlegung ist Fairness

    Original URL path: http://www.lfb-sachsen.de/lfb_os/print/menu_themen/neuigkeiten/29_05_2012_id183.htm?URL=www.lfb-sachsen.de/lfb_os/menu_themen/neuigkeiten/29_05_2012_ID183.htm (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • LFB Sachsen e.V. - Druckversion
    24 April 2012 bei einer Podiumsdiskussion zum Thema Gesundheits IT fest Zum Meinungsaustausch geladen hatte der Bundesverband Gesundheits IT bvitg im Rahmen der Messe Connecting Healthcare IT conhIT die vom 24 bis 26 April in Berlin stattfindet Gemeinsam mit dem Verbandsgeschäftsführer Ekkehard Mittelstaedt dem Vorsitzenden des Telematik Ausschusses der Bundesärztekammer Dr Franz Josef Bartmann und dem Abteilungsleiter IT Systemfragen des GKV Spitzenverbands Rainer Höfer diskutierte Sundmacher Möglichkeiten und Grenzen technischer

    Original URL path: http://www.lfb-sachsen.de/lfb_os/print/menu_themen/neuigkeiten/27_04_2012_id182.htm?URL=www.lfb-sachsen.de/lfb_os/menu_themen/neuigkeiten/27_04_2012_ID182.htm (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • LFB Sachsen e.V. - Druckversion
    der stellvertretende FVDZ Bundesvorsitzende Dr Reiner Zajitschek am 10 April in Berlin Ebenso aberwitzig sei der Wunsch nach einem neuen Abrechnungssystem in Form eines Zuzahlungskatalogs mit dem der GKV Spitzenverband die Kosten senken und für mehr Transparenz sorgen wolle Das ist blanke Wichtigtuerei und widerspricht jeder Sachkenntnis sagt Zajitschek Denn Leistungen die außerhalb des GKV Katalogs liegen werden über die Gebührenordnung für Zahnärzte GOZ abgerechnet und sind somit für alle

    Original URL path: http://www.lfb-sachsen.de/lfb_os/print/menu_themen/neuigkeiten/10_04_2012_id181.htm?URL=www.lfb-sachsen.de/lfb_os/menu_themen/neuigkeiten/10_04_2012_ID181.htm (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • LFB Sachsen e.V. - Druckversion
    19 5 Milliarden Euro Politiker verschiedener Couleur hatten daraufhin gefordert die Praxisgebühr abzuschaffen Die Praxisgebühr schlägt mit etwa 2 6 Milliarden Euro im Jahr zu Buche Wird diese Abgabe abgeschafft fehlt die Summe den gesetzlichen Krankenkassen und muss langfristig über andere Kanäle wie Beitragssatzsteigerungen oder Leistungskürzungen kompensiert werden ist Sundmacher überzeugt Die aktuell ausnahmsweise einmal gute Kassenlage kann nicht darüber hinwegtäuschen dass wir uns bei einer immer älter werdenden Bevölkerung

    Original URL path: http://www.lfb-sachsen.de/lfb_os/print/menu_themen/neuigkeiten/12_03_2012_id180.htm?URL=www.lfb-sachsen.de/lfb_os/menu_themen/neuigkeiten/12_03_2012_ID180.htm (2016-02-09)
    Open archived version from archive



  •