archive-de.com » DE » L » LFB-SACHSEN.DE

Total: 335

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • LFB Sachsen e.V. - Koschorrek: „Ausbildung bei den Freien Berufen gefragt“
    wird zumal der Wirtschaftsbereich der Freien Berufe weitestgehend konjunkturunabhängig ist In den vergangenen Jahren wurden die Ausbildungsverträge immer früher im Jahr abgeschlossen um frühzeitig die Demografie bedingt knapper werdenden Bewerber an sich zu binden Das hat zu höheren Vertragsabschlüssen im Frühjahr geführt Dieser sogenannte Vorzieheffekt hat augenscheinlich wieder nachgelassen denn die Freien Berufe sind bei der Bewerberauswahl vergleichsweise gelassen da die Ausbildung bei den Freien Berufen gefragt bleibt und insbesondere

    Original URL path: http://www.lfb-sachsen.de/lfb_os/menu_themen/neuigkeiten/21_08_2013_ID209.htm (2016-02-09)
    Open archived version from archive


  • LFB Sachsen e.V. - Koschorrek: „Attraktiv und wertvoll – Freiberufler weiter auf Wachstumspfad“
    Hieran sind unterschiedliche Phänomene abzulesen Die Nachfrage nach freiberuflichen Vertrauensdienstleistungen steigt mit dem Strukturwandel stetig an Erkennbar wird dass sich die Dienstleistungsgesellschaft im Zuge der Tertiärisierung immer deutlicher herausbildet Sie differenziert sich sogar zunehmend aus und wird mehr und mehr auch zur Wissens und Informationsgesellschaft Ob technischer Fortschritt die demografische Entwicklung ein verändertes Gesundheitsbewusstsein ein erhöhter Beratungsbedarf Die Impulse die für die große Dynamik bei den Freien Berufen sorgen sind ebenso vielfältig wie dauerhaft Entsprechend groß ist die Dynamik auch bei der Entstehung neuer Arbeitsfelder bei Spezialisierungen und im Zuge der zunehmenden Digitalisierung vor allem bei sogenannten interdisziplinären Anwendungen etwa der Informatik in allen Bereichen der Naturwissenschaften Die Berufsperspektiven für Freie Berufe sind gut Wer den Freien Beruf wählt hat daher zunächst vielfach die eigene Niederlassung die eigene Existenzgründung im Blick Mit der anziehenden Nachfrage nach Fachkräften werden aber auch von anderer Seite die Qualifikationsträger in den Freien Berufen intensiv umworben Und eine Festanstellung kann für so manchen potenziellen Gründer eine Alternative zur Selbstständigkeit sein Neben den richtigen politischen Rahmenbedingungen ist auch der Berufsstand selbst gefordert zu verdeutlichen wo seine Attraktivität liegt Sein eigener Herr zu sein Verantwortung für die Gemeinschaft und mithin für mehr als nur den Kunden zu

    Original URL path: http://www.lfb-sachsen.de/lfb_os/menu_themen/neuigkeiten/22_07_2013_ID210.htm (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • LFB Sachsen e.V. - FVDZ startet PR-Kampagne zur Bundestagswahl:"Märchen Bürgerversicherung"
    ein gerechteres Versicherungssystem sowie ein leistungsfähiges und demografiefestes Gesundheitswesen Doch diese Versprechen halten der Realität nicht stand erläutert der FVDZ Bundesvorsitzende Dr Karl Heinz Sundmacher die Hintergründe der Aktion Deshalb möchten wir mit unserer Kampagne darauf hinweisen welche Fallstricke hinter den Anpreisungen der Parteien stecken und welche Folgen die Einführung einer Bürgerversicherung für die Bürger tatsächlich hätte fügt Sundmacher hinzu Herzstück der Kampagne sind verschiedene Märchenmotive mit denen die vollmundigen

    Original URL path: http://www.lfb-sachsen.de/lfb_os/menu_themen/neuigkeiten/11_06_2013_ID208.htm (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • LFB Sachsen e.V. - Barmer GEK Zahnreport 2013 – zweifelhafte Interpretationen und Ambitionen
    bemängelt steigende Kosten ausgerechnet bei jenen Leistungen die über die private Gebührenordnung für Zahnärzte GOZ abgerechnet werden Um ihre Versicherten vor finanzieller Überforderung zu schützen fordert die Barmer GEK nun bessere Kontrollmöglichkeiten für privatzahnärztliche Leistungen Vertreter der Zahnärzteschaft interpretieren die Zahlen anders und kritisieren vor allem die Ambitionen der Krankenkasse ihre Versicherten selbst im Privatbereich bevormunden zu wollen Mehr zum Zahnreport und zu den Positionen der Zahnärzteschaft erfahren Sie in

    Original URL path: http://www.lfb-sachsen.de/lfb_os/menu_themen/neuigkeiten/06_06_2013_ID206.htm (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • LFB Sachsen e.V. - Sundmacher: Bürgerversicherung wäre größtes Sozialexperiment seit Bestehen der Bundesrepublik
    die Teilnehmer und Gäste während der berufspolitischen Runde am 30 Mai 2013 fest Für Sundmacher steht mit diesem Reformvorhaben das hohe Niveau der medizinischen Versorgung in Deutschland auf dem Spiel Denn ein Einheitssystem à la Bürgerversicherung könne langfristig nicht mehr als eine Grundversorgung bieten Auch für die Zahnärzteschaft hätte die Reform Konsequenzen ist sich Sundmacher sicher Wir müssen mit Änderungen der Honorarsysteme und einer Vereinheitlichung auf dem Niveau der gesetzlichen

    Original URL path: http://www.lfb-sachsen.de/lfb_os/menu_themen/neuigkeiten/05_06_2013_ID207.htm (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • LFB Sachsen e.V. - Die Zukunft der Zahnarztpraxis ist digital
    fühlten sich zuweilen an den Besuch einer Computermesse erinnert und ein Blick auf Aussteller und Produkte bestätigte den ersten Eindruck Die Zukunft der Zahnarztpraxis ist digital Über die zentralen Themen der IDS die neuesten Techniken Materialien und Verfahren berichtet die Zahnärztin und Fachjournalistin Dr Aneta Pecanov Schröder in der aktuellen Ausgabe der FVDZ Publikation Der Freie Zahnarzt DFZ Anlässlich der bevorstehenden Bundestagswahlen und der Reformpläne einiger Parteien für das Gesundheitswesen

    Original URL path: http://www.lfb-sachsen.de/lfb_os/menu_themen/neuigkeiten/17_05_2013_ID204.htm (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • LFB Sachsen e.V. - FVDZ fordert Erhalt der Zahn/Medizin an der Universität Halle
    zu erhalten Sachsen Anhalt ist dringend auf den in Halle ausgebildeten zahnmedizinischen Nachwuchs angewiesen um auch in Zukunft eine flächendeckende Versorgung im Land sicherzustellen unterstreicht die stellvertretende FVDZ Bundesvorsitzende Dr medic IfM Timisoara Kerstin Blaschke die Bedeutung des Standorts Etwa die Hälfte der Absolventen bleibe derzeit nach dem Studium in Sachsen Anhalt Das Ende der zahnmedizinischen Hochschulausbildung in Halle würde hier eine gewaltige Lücke hinterlassen und die Nachwuchsproblematik vor allem

    Original URL path: http://www.lfb-sachsen.de/lfb_os/menu_themen/neuigkeiten/14_05_2013_ID202.htm (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • LFB Sachsen e.V. - FVDZ weist Forderung der Barmer GEK nach Kontrolle privater Leistungen zurück
    die stellvertretende FVDZ Bundesvorsitzende Dr medic IfM Timisoara Kerstin Blaschke Wir haben kein Transparenzproblem in der Zahnmedizin Jeder Patient wird im Vorfeld der Behandlung ausführlich vom Zahnarzt über die verschiedenen Versorgungsmöglichkeiten aufgeklärt Darüber hinaus bekommt er einen Kostenvoranschlag ausgehändigt der die privaten und gesetzlichen Leistungen sowie die anfallenden Kosten klar ausweist fügt Blaschke hinzu Die Patienten seien durchaus selbst in der Lage zu entscheiden ob sie eine medizinisch und funktionell

    Original URL path: http://www.lfb-sachsen.de/lfb_os/menu_themen/neuigkeiten/10_05_2013_ID203.htm (2016-02-09)
    Open archived version from archive



  •