archive-de.com » DE » L » LAUBER-METHODE.DE

Total: 98

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Lauber-Methode: Fit wie ein Diabetiker >>> MESSEN >>> ESSEN >>> LAUFEN
    haben ohne dass es zu den vom Industriezucker bekannten dick machenden Insulinausschüttungen kommt Gelungen ist den Andechsern der Coup weil sie keine Auszüge aus der Pflanze verwenden sondern aus den getrockneten Blättern einen Tee kochen und damit süßen Aber was ist mit den anti diabetischen Effekten die ich in meinem Buch Schlemmen wie ein Diabetiker beschrieben habe Etwa dass das Körper eigene Insulin besser wirkt Darüber schweigen die Macher vom Ammersee und sie tun gut daran Denn hätte das grüne Kraut tatsächlich medizinische Wirkungen würde es unter die Novel Food Verordnung fallen und hätte kaum die Zulassung bekommen Aber es juckt mich doch einmal herauszufinden ob nicht auch der Stevia Tee ein natürlicher Zucker Zähmer ist Aber ich will nicht zu viel herumbohren Nicht dass ich noch einen unterbeschäftigten aber überbezahlten EU Bürokraten auf dumme Gedanken bringe Vorderhand möchte ich den Andechsern zu einem Erfolg gratulieren der vielen Diabetikern eine notwendige Alternative zum Industriezucker eröffnet Aber schmeckt das Ganze auch Nun ja Ich habe mir die Variante Orange Sanddorn für 1 19 Euro im Doppelpack nur so wird es angeboten gekauft Es schmeckt nicht schlecht vor allem der Orangensaft verleiht ein feines Aroma Vor allem ist es gelungen die gerne bei Stevia auftretende metallische Note im Zaum zu halten Dennoch mir ist es zu süß konnten die Bayern doch nicht der Versuchung widerstehen Zucker reinzumogeln Sicher die 3 Prozent Rübenzucker hören sich wenig an aber auf den 125 Gramm Becher runtergerechnet schlummert halt doch ein kleines Stück Würfelzucker im Joghurt Da nützt es auch nichts wenn es Bio Zucker ist denn Zucker ist Zucker Es ist halt nicht alles automatisch gesünder nur weil es bio ist Trotzdem ein guter Anfang ist gemacht Und vielleicht vertraut Andechser demnächst einmal allein der süßen Naturkraft der Stevia Übersicht Kolumne Nach oben Lesen Sie

    Original URL path: http://www.lauber-methode.de/?cont=04_11-09-29_Stevia (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Lauber-Methode: Fit wie ein Diabetiker >>> MESSEN >>> ESSEN >>> LAUFEN
    ist meine Botschaft Eine erfolgreiche Botschaft Über 50 000 mal habe ich meine Diabetes Bücher verkauft unzählige Menschen haben mir geschrieben dass sie es mit meiner Methode aus Messen Essen Laufen auch geschafft haben Nur diese klare Botschaft es geht und es geht ohne Spritzen und Pillen die soll offensichtlich nicht ganz so deutlich an die Öffentlichkeit Manchmal denke ich diese ganzen Institutionen haben Angst ihre Diabetiker zu verlieren denn je mehr Diabetiker und bald sind es zwölf Millionen desto mehr Forschungsmittel gibt es und damit interessante Jobs und Karrierechancen Gesundgehungert so lautete kürzlich eine reißerische Überschrift in der Süddeutschen Zeitung SZ Darin wurde eine englische Studie beschrieben in der elf Typ 2 Diabetiker zwei Monate lang eine regelrechte Hungerkur durchlitten aber mit vorzeigbarem Ergebnis Sieben von ihnen waren laut SZ geheilt ein Ausdruck den ich nicht verwende da der Zucker wiederkommt wenn wieder geschludert wird die Bauchspeicheldrüse produzierte auf einmal wieder Insulin Sicher das ist eine unmenschliche Radikalkur die meiner Meinung nach so nicht nötig ist die nur die wenigsten durchhalten können Es geht auch langsamer und dauerhafter etwa mit meiner Methode Nur auch die englische Studie zeigt es geht es muss nur gewollt werden Nicht forschen handeln fordere ich deshalb Denn die wesentlichen Fakten zum Lifestyle Diabetes sind bekannt da muss nichts mehr gesucht werden es geht allein um die Änderung des Lebensstils Hier müssten die Forscher aktiv handelnd ansetzen Endlich dafür sorgen dass wir ein gesundes Umfeld bekommen dass in den Schulen wieder kochen gelernt wird dass Süßwerbung für Kinder dass Fast Food verboten wird dass die Kassen bewegungsunwilligen jungen Typ 2 Diabetikern die Beiträge verdreifachen Denn unsere wohlstandssatte Gesellschaft ist krank und als Folge wird der Einzelne krank Konflikte mit den Mächtigen bedeutet das sich mit der Lebensmittel Industrie mit den Fast Food Ketten mit den Kassen anlegen Diese Konflikte werden aber gescheut so dass nichts passiert und wir Ende dieses Jahres wieder 300 000 neue Diabetiker haben werden Ein ganzes Bündel an notwendigen gesellschafts politischen Maßnahmen habe ich in meinem Diabetes Manifest Sie finden es am Ende dieser Site zusammen getragen Dazu gehört auch eine Big Mac Steuer Die will ausgerechnet das kleine Ungarn einführen der richtige Weg der bei uns gescheut wird An deren Details sollten sich unsere Forscher einmal orientieren So sollen Softdrinks um die Hälfte höher besteuert werden wenn der Zuckergehalt über fünf Gramm je hundert Milliliter liegt Dreimal so hoch wollen die Ungarn die unsäglichen Energy Drinks besteuern wenn sie mehr als 200 Milligramm Koffein enthalten die Burger werden bei zu viel Salz abgestraft Beim Eis liegt die Grenze bei fünf Prozent Zucker schlecht für die Eisdiele die ich bei Echt Essen vorstelle aber richtig für die Diabetes Prävention Isst sich die Menschheit krank fragt der renommierte Ernährungsmediziner Prof Hans Hauner am 13 November in Berlin bei seinem Vortrag bei DiabetesDE zum Weltdiabetestag Ja sie tut es aber die Ungarn zeigen wie sich der Prozess verlangsamen lässt Sebastian Kneipp Vorreiter der Diabetes Prävention wird mein Thema am 13 November in Berlin

    Original URL path: http://www.lauber-methode.de/?cont=04_25-07-11_Handeln (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Lauber-Methode: Fit wie ein Diabetiker >>> MESSEN >>> ESSEN >>> LAUFEN
    direkten Bewegungsverhinderern kommen aber noch indirekte und hier in erster Linie die elektronischen Medien Sie fesseln vor allem junge Leute für Stunden vor Monitore und halten sie vom Toben und Spielen ab Hier könnte eine von den elektronischen Medien zu zahlende Inaktivitätssteuer greifen eine Idee die bereits diskutiert worden ist Als weiteres Problem kommt hinzu dass sich immer mehr muslimische Schüler aus religiösen Gründen vom Sportunterricht befreien lassen Da könnte folgende Regel greifen Werden diese Schüler später zu Lebensstil Diabetikern müssen sie einen Großteil der Behandlungskosten selbst tragen Selbstverständlich gilt diese Regel auch bei allen anderen Bewegungsverächtern Vorschlag Da Schulbusse die Kinder von der Bewegung abhalten befördern sie indirekt den Diabetes Deshalb werden soweit es die Sicherheit zulässt alle Schulbusse radikal abgeschafft und die jungen Leute laufen oder radeln in die Schule wie früher wo es auch keine jugendlichen Typ 2 Diabetiker gab 6 Wer nicht misst kann nicht handeln Auch wenn die herrschende Diabetologie diese Korrelation gerne anzweifelt Ohne die eigene Messung des Blutzuckers gibt es keine eigenverantwortlich handelnden Diabetiker und nur diese Selbst Heiler werden in der Lage sein die millionenfachen Diabetes Fälle signifikant nach unten zu drücken Denn Zucker tut nicht weh überhöhte Werte sind nicht zu spüren Erst wer misst weiß wo er steht kann dann handeln etwa seine Ernährung umstellen Wobei gerne argumentiert wird die bloße Messung des Blutzuckers bringt nichts Das stimmt denn die Messung ist kein Medikament wie viele glauben sondern ein Aktivator einer der auch der schlanken Linie dient denn häufige massive Blutzuckeranstiege nach dem Essen sind Vorboten des Dickwerdens Vorschlag Wer durch eine regelmäßige Messung seines Blutzuckers die Basis für eine veränderte Lebensweise aus intelligent Essen und Bewegung legt und damit seine Blutzuckerwerte verbessert bekommt die Kosten für die Teststreifen von der Kasse erstattet Wobei die Kosten der Streifen sicher noch Luft nach unten haben 7 Natürliche Zuckersenker wirken In der Volksheilkunde hatten sie einen hohen Stellenwert heute sind sie weitgehend vergessen oder vergessen worden die natürlichen pflanzlichen Blutzuckersenker wie etwa Bockshornklee oder Brennesseln Das liegt vor allem daran dass es keine klassischen Medikamente sind die sofort wirken wie etwa orale Antidiabetika Das heißt aber nicht dass sie im Rahmen eines eigenverantwortlichen auf Medikamentenfreiheit zielenden Umgangs mit dem Lebensstil Diabetes unwirksam sind Sie wirken sanfter wirken wie Katalysatoren welche die eigenen Anstrengungen unterstützen wie beispielsweise der Bockshornklee der das Insulin besser wirken lässt Aber auch schlichte Lebens Mittel können zu einer guten Blutzuckereinstellung beitragen wie etwa Sauerkraut das als Resorptionsverzögerer wirkt also die Kohlenhydrate der Nahrung nicht so schnell ins Blut schießen lässt Vorschlag Da sich diese bewährten Pflanzenstoffe nicht patentieren lassen rentiert sich für Pharmaunternehmen die Forschung nicht Deshalb müssen staatliche Institute wie es sie schon in den USA gibt die Weiterentwicklung und Analyse dieser vergessenen Heilmittelschätze übernehmen 8 Wer Zucker verkauft wird zur Kasse gebeten Unser Leben ist durchsüßt Über 30 Kilo Zucker verbraucht jeder Deutsche durchschnittlich im Jahr Diese Zuckermassen sind ein wesentlicher Verursacher der grassierenden Diabetes Epidemie auch wenn die Industrie aber auch viele Experten diesen Zusammenhang

    Original URL path: http://www.lauber-methode.de/?cont=04_09-02-11_Thesen (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Lauber-Methode: Fit wie ein Diabetiker >>> MESSEN >>> ESSEN >>> LAUFEN
    bei dem oft sogar keine Medikamente mehr notwendig sind in dem Buch Messen Essen Laufen Fit wie ein Diabetiker Aber Es ist ein zeitlich begrenzter Sieg kein Heilen Denn würde ich wieder in den alten Schlendrian zurückfallen würde ich genau so wie die anderen temporären Zucker Sieger bald wieder die überhöhten Werte haben bemerkbar am hohen Nüchternzucker von über 100 mg dl 5 6 mmol l an den gefürchteten Zuckerspitzen nach dem Essen vor allem am überhöhten Langzeitwert HbA1c von mehr als den geforderten 6 5 Prozent wobei sich bei mir dieser Wert zum Höhepunkt meiner Zuckerkarriere vor über zehn Jahren auch schon mal bei über 10 Prozent eingenistet hatte ein Stadium wo bleibende Schäden anfangen was ich knapp noch mal verhindern konnte Wie ein Langzeitwert von über 10 Prozent zu schaffen ist hat mir mal ein renommierter Diabetes Professor erklärt Nicht bewegen möglichst nur abends essen bevorzugt Fast Food möglichst schnell herunter schlingen bloß kein frisches Gemüse viel Cola und Süßgetränke konsumieren dann müsste nach rund acht Wochen wieder ein manifester Diabetes zu diagnostizieren sein Das wollte ich natürlich sofort ausprobieren Doch unerwartet rüde hielt mich der Arzt von diesem Experiment ab Sie würden Ihren Körper vorsätzlich schädigen außerdem geht es viel schneller den Blutzuckerspiegel dauerhaft hochzutreiben als ihn hinterher wieder in ein langfristiges Gleichgewicht zu bringen Also habe ich es gelassen und genieße seit nun über zehn Jahren meinen medikamentenfreien Weg Ganz Hartnäckige fragen dennoch unverdrossen weiter Ja gut der Diabetes ist erst mal besiegt aber sind Sie nun trotzdem noch Diabetiker Da antworte ich ganz stolz Ja aber ein fitter Lesen Sie auch Saisonale Rezepte Exklusives Interview Schöne Strecken Wussten Sie dass Metformin Leben retten kann Metformin ist das wichtigste Diabetes Medikament Es senkt zuverlässig den Blutzucker Aber es hilft auch beim Abnehmen Und womöglich spielt Metformin

    Original URL path: http://www.lauber-methode.de/?cont=04_10-10-18_Ist_Diabetes_he (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Lauber-Methode: Fit wie ein Diabetiker >>> MESSEN >>> ESSEN >>> LAUFEN
    von Sanofi Aventis einer der großen Insulin Produzenten recht behält der im FAZ Interview sagte Das Insulin Geschäft soll sich in den nächsten fünf Jahren verdoppeln Übrigens Die Lauber Methode aus Messen Essen Laufen bietet einen sehr guten Ansatz für eine langfristig erfolgreiche Lebensstil Umstellung Krankenkassen suchen immer noch chronisch Kranke Es ist der Fluch der guten Tat Die Umverteilung von Risiken innerhalb der Krankenkassen dass also beispielsweise die AOK mit sehr vielen chronisch Kranken nicht die ganzen Lasten allein schultern muss Das hat aber in der Praxis der Disease Management Programme und des Gesundheitsfonds zu der absurden Situation geführt dass es sich für die Kassen lohnt chronisch Kranke zu haben So schrieb jüngst der SPIEGEL in seiner bemerkenswerten Geschichte Die Krankmacher über den Gesundheitsfonds Bei Ärzten und Krankenkassen hat sich ein fundamentaler Sinneswandel vollzogen Im Mittelpunkt steht nicht mehr der möglichst gesunde Mensch sondern ganz im Gegenteil der möglichst kranke Und Hans Unterhuber Chef der Siemens Betriebskrankenkasse sprach im SPIEGEL von einem absurden System Denn nur wenn jemand als Chroniker eingestuft wird bekommt die Kasse richtig viel Geld aus dem Fonds Kurzfristig mag das zutreffen langfristig kann die Rechnung nicht aufgehen Mich erinnert diese Denke an das kurzfristige Agieren an den Finanzmärkten mit den bekannten Folgen Einen weiteren fatalen Nebeneffekt hat diese Denkweise Es fehlt der absolute Wille der Kassen die Prävention und die Änderung des Lebensstils zur Maxime ihres Handelns zu machen Zuckersucht und Bewegungsmangel sind Zivilisationsgrundlagen Auch wenn viele Experten immer noch das Gegenteil behaupten Die Durchsüßung der Gesellschaft ist eine der Hauptursachen für den Diabetes und zwar über die Zucker Insulin Schaukel Denn die übermäßige Zuckerzufuhr vor allem über versteckte Zucker wie in Colas auf die unser Organismus nicht eingerichtet ist führt zur Ausschüttung des Dickmach Hormons Insulin und Übergewicht ist die wesentliche Ursache für Diabetes Das wissen die betroffenen Industrien natürlich nur zu gut was etwa den erbitterten Widerstand gegen die Lebensmittel Ampel erklärt Nicht dass die Ampel alle Probleme löste aber ein roter Punkt auf allen süßen Dickmachern würde sehr vielen Verbrauchern die oft fassungslos wenig über die Zusammensetzung von Lebensmitteln wissen die Augen öffnen Aber die weltweit durchgesetzte westliche Lebensweise hat noch einen weiteren Diabetes fördernden Mangel Die für das reibungslose Funktionieren des Körpers notwendige Bewegung wird durch die allzeit verfügbare maschinelle Mobilität sträflich reduziert Ohne ausreichende Bewegung sind aber alle Bemühungen um eine Eindämmung der Diabetes Epidemie zum Scheitern verurteilt Völlig unverständlich ist deshalb dass der Sportunterricht ein Randfach ist das auch noch als erstes ausfällt Und dass in den Konjunktur Paketen wieder nur der Straßenbau gefördert wird und für die Radwege kaum Geld ausgegeben wird Was bedeutet das alles Die rein medizinische Betrachtung des Diabetes wird das Problem nicht lösen Diese Epidemie muss gesellschaftspolitisch angegangen werden Noch haben die Akteure des Gesundheitssystems zu dem auch die Lebensmittel Industrie die Schulen die Betriebe zu zählen sind die Chance den notwendigen Übergang zu einem gesunden und bewegenden Lebensstil aus eigener Kraft zu gestalten Verspielen sie diese Chance zu freiwilligen Maßnahmen wird der Diabetes

    Original URL path: http://www.lauber-methode.de/?cont=04_09-11-11_Pest (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Lauber-Methode: Fit wie ein Diabetiker >>> MESSEN >>> ESSEN >>> LAUFEN
    Stadium der absoluten Beschwerdefreiheit zurückführen ohne dass oft noch Medikamente gebraucht werden Wobei der Zucker rasch wieder da ist wenn wieder der alte Schlendrian einreißt weshalb der Lifestyle Diabetes in der Tat nicht heilbar ist Ein Schlag ins Gesicht ist dieser Satz deshalb für viele Menschen die aktiv versuchen ihren Typ 2 Diabetes eigenverantwortlich zurückdrängen und dabei über Jahre erfolgreich sind wie ich es von mir weiß der seit über zehn Jahren keine Medikamente mehr braucht Und wie ich es von tausenden Menschen weiß die es auch geschafft haben Sie zu unterstützen sie zu motivieren nicht von Krankheit lieber von Chance sprechen das muss die Aufgabe einer präventiven Medizin sein Natürlich es ist bequemer schnell mal eine Pille einzuwerfen anstatt jede Treppe zu steigen die sich bietet Der Griff zum Rezeptblock darf erst erfolgen wenn alle Möglichkeiten zur Lebensstil Änderung erschöpft sind fordert Prof Stephan Martin Ärztlicher Direktor der Sana Klinik Düsseldorf Er hat recht denn sonst wird die Diabetes Epidemie mit schon bald zehn Millionen Betroffenen das Gesundheitssystem finanziell ruinieren Als ich Prof Fritsche auf seinen Satz ansprach relativierte er ihn sofort mit das würde ich natürlich so drastisch nie einem Patienten sagen aber hier ist ja ein Fachpublikum Zu dem Fachpublikum gehörte auch die Pharmaindustrie welches diese Tagung organisierte Aber ich kann mir nicht vorstellen dass dort nicht auch ein Interesse daran besteht die Änderung des Lebensstils zu fördern schlicht auch aus dem Grund heraus weil der überwiegend medikamentengetriebene Weg irgendwann einfach nicht mehr bezahlbar ist und die Industrie dann von der Politik zu Preiszugeständnissen gezwungen würde Nach oben Übersicht Kolumne Lesen Sie auch Exklusives Interview Schöne Strecken Wussten Sie dass Metformin Leben retten kann Metformin ist das wichtigste Diabetes Medikament Es senkt zuverlässig den Blutzucker Aber es hilft auch beim Abnehmen Und womöglich spielt Metformin auch eine

    Original URL path: http://www.lauber-methode.de/?cont=04_09-08-25_Frage (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Lauber-Methode: Fit wie ein Diabetiker >>> MESSEN >>> ESSEN >>> LAUFEN
    Verbesserung der Stoffwechselsituation erklärt der Düsseldorfer Immunbiologe Prof Dr Hubert Kolb der für das Buch Schlemmen wie ein Diabetiker die natürlichen Zuckersenker analysiert hat Allerdings gibt es auch immer wieder Experten welche bezweifeln dass die natürlichen Stoffe überhaupt einen Effekt haben können und sie sogar schädlich sein können Dazu ist zu sagen dass alles was wirkt auch Nebenwirkungen hat weshalb beispielsweise vom Zimt nicht zu große Mengen und auch nicht regelmäßig konsumiert werden sollten weil sonst bereits vorhandene Blutungsneigungen verstärkt werden können Auch sind die natürlichen Zuckersenker kein Ersatz für ein vernünftiges Leben Wer also am liebsten fette Schweinsbraten isst sich nicht bewegt dem wird auf Dauer aller Zimt dieser Welt bei seinem Lifestyle Typ 2 Diabetes nicht helfen können Wer hingegen durch seinen Lebensstil täglich dem Zucker Zunder gibt dem greift Zimt wirksam unter die Arme Wie gut dass niemand weiß schrieb ich zu Beginn Nun ja Sie wissen dass Sie die süßen Plätzchen essen Und Sie wissen dass die mögliche Wirkung des Zimts mit Sicherheit durch den Zucker der Plätzchen wieder aufgehoben wird Sei s drum es sind schwere Zeiten Aber noch ein Tipp von mir Wenn Sie die Plätzchen ganz lang ganz intensiv kauen dann ist der anschließende Anstieg des Blutzuckers nicht so stark Außerdem haben Sie mehr vom Geschmack und essen vielleicht sogar weniger von den süßen Köstlichkeiten Übersicht Kolumne Nach oben Lesen Sie auch Saisonale Rezepte Exklusives Interview Schöne Strecken Wussten Sie dass Metformin Leben retten kann Metformin ist das wichtigste Diabetes Medikament Es senkt zuverlässig den Blutzucker Aber es hilft auch beim Abnehmen Und womöglich spielt Metformin auch eine wichtige Rolle bei der Bekämpfung von Krebs Über diese Themen habe ich mit dem Lübecker Diabetologen Prof Morten Schütt gesprochen Zum Gespräch Hier Blitztipp Brillant beschrieben ist meine Methode in einem Bericht der WAZ Das

    Original URL path: http://www.lauber-methode.de/?cont=04_08-12-15_Mysterium (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Lauber-Methode: Fit wie ein Diabetiker >>> MESSEN >>> ESSEN >>> LAUFEN
    und das gerade in der schönen Adventszeit Das ist unverantwortlich weil nach Süßem der Blutzucker in die Höhe schießt der Körper Insulin ausstößt um die Zuckerflut zu bändigen So lange aber das Hormon in den Adern kreist wird kein Fett abgebaut alles wird auf den Rippen abgelagert die Leute werden dick und Übergewicht ist die Hauptursache für den Lifestyle Diabetes Genau so flapsig gehen die Journalisten mit den Untersuchungen einer amerikanischen Studie um die herausgefunden hat dass das extreme medikamentöse Absenken des Langzeitblutzuckers zu vermehrten Todesfällen geführt hat Daraus schließen die Medienleute schlicht dass es sich nicht lohne den Blutzucker in vernünftige Bahnen zu lenken Richtig dabei ist dass der dahinterstehende Ansatz falsch war den Zucker so stark abzusenken ein Umstand auf den im Diabetes Journal die beiden Chefredakteure Prof Dr Thomas Haak und Günter Nuber ausführlich hingewiesen haben Nur bei vielen Betroffenen bleibt halt der Eindruck Et hätt no immer jot gejange wie der Kölner so gerne sagt Nur es geht halt leider nicht immer gut wie ich aus eigener Erfahrung weiß Auch ich habe lange den Schalmeienklängen geglaubt bis mein permanent erhöhter Zuckerspiegel die Augen unwiederbringlich geschädigt hatte Deshalb Bleiben Sie standhaft lassen Sie sich die Verantwortung für Ihre Gesundheit nicht von anderen abnehmen denn die Folgen müssen Sie ganz alleine tragen Übersicht Kolumne Nach oben Lesen Sie auch Saisonale Rezepte Exklusives Interview Schöne Strecken Wussten Sie dass Metformin Leben retten kann Metformin ist das wichtigste Diabetes Medikament Es senkt zuverlässig den Blutzucker Aber es hilft auch beim Abnehmen Und womöglich spielt Metformin auch eine wichtige Rolle bei der Bekämpfung von Krebs Über diese Themen habe ich mit dem Lübecker Diabetologen Prof Morten Schütt gesprochen Zum Gespräch Hier Blitztipp Brillant beschrieben ist meine Methode in einem Bericht der WAZ Das Blatt aus Essen ist Deutschlands größte Regionalzeitung Weitere

    Original URL path: http://www.lauber-methode.de/?cont=04_08-12-01_Schalmeien (2016-02-08)
    Open archived version from archive



  •