archive-de.com » DE » L » LANDESVERKEHRSWACHT-BRANDENBURG.DE

Total: 242

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Uneinsichtigen Parksündern und Rad-Falschfahrern soll es ans Geld gehen: Landesverkehrswacht Brandenburg
    2013 in Kraft tretenden Änderungen in der Bußgeld Verordnung Seit mehr als 20 Jahren gab es keine Erhöhung der Falschparkersätze Einige der Änderungen die zum 1 April 2013 wirksam werden sind überfällig Das betrifft aus Sicht der Landesverkehrswacht insbesondere sicherheitsgefährdendes Verkehrsverhalten von Radfahrern wie Falsches Einbiegen in Einbahnstraßen 20 bis 35 Euro bisher 15 30 Euro Nichtnutzung eines vorhandenen Radweges 20 Euro bisher 15 Euro oder Befahren in entgegengesetzer Richtung Fahren ohne Licht 20 Euro bisher 10 Euro Die geplanten Anhebungen können ein Beitrag sein um die Sicherheit im Straßenverkehr zu erhöhen Rücksichtsloses Verhalten im Straßenverkehr muss auch entsprechend geahndet werden können Dafür wurden jetzt Voraussetzungen geschaffen Gleichwohl gibt die Landesverkehrswacht Brandenburg zu bedenken dass hier auch ein konsequenter Verfolgungsdruck seitens der Polizei und der Ordnungsbehörden aufgebaut werden muss Nach uns vorliegenden Berichten gelingt dies jedoch immer weniger da auf Grund von personellen Engpässen die Kontrolle des ruhenden und laufenden Straßenverkehrs eine immer geringere Priorisierung erfährt Die Unfallzahlen für Brandenburg vor allem bei Fahrradfahrern zeigen zwar einen geringfügigen Rückgang von 3 562 Unfällen im Jahr 2011 auf 3 461 Unfällen im Jahr 2012 Aber bei den getöteten Fahrradfahrern die Hauptverursacher der Unfälle waren ist ein Anstieg von 28 6 Prozent

    Original URL path: http://www.landesverkehrswacht-brandenburg.de/home/presse-center/pressemitteilung/article/uneinsichtigen-parksuendern-und-rad-falschfahrern-soll-es-ans-geld-gehen.html (2016-02-16)
    Open archived version from archive


  • Referatsleiter Verkehr des MIL Gerd Lange erhält Ehrenzeichen der Landesverkehrswacht Brandenburg: Landesverkehrswacht Brandenburg
    der Landesverkehrswacht Brandenburg e V Dietmar Kratzsch zeichnete am 25 10 12 den Referatsleiter Verkehr des MIL Herrn Gerd Lange mit dem Ehrenzeichen der Landesverkehrswacht Brandenburg in Silber aus Seit 4 Jahren stand der Referatsleiter des Ref 41 der Landesverkehrswacht partnerschaftlich als Impulsgeber Begleiter und Berater zur Seite und befördert die Vorhaben und Projekte zur Erhöhung der Verkehrssicherheit im Land Brandenburg Bildmaterial Kontakt Wenn Sie weitergehende Informationen zur Landesverkehrswacht Brandenburg

    Original URL path: http://www.landesverkehrswacht-brandenburg.de/home/presse-center/pressemitteilung/article/referatsleiter-verkehr-des-mil-gerd-lange-erhaelt-ehrenzeichen-der-landesverkehrswacht-brandenburg.html (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Marcel Leutert aus Cottbus wurde vierter Sieger im Bundeswettbewerb der Schülerlotsen: Landesverkehrswacht Brandenburg
    15 Bundesländer 1 Ausfall wegen Krankheit gegeneinander an Der seit 1982 jährlich stattfindende Wettbewerb besteht aus einem theoretischen Prüfungsteil mit über 40 teilweise kniffeligen Fragen Bei der praktischen Prüfung sind Entfernungen Bremswege und Geschwindigkeiten von Pkw und Motorrad zu schätzen sowie in einer praktischen Übung eine Schülergruppe sicher über die Straße lotsen Besonders das soziale Engagement der Schülerlotsen Verkehrshelfer für ihre Mitschüler ist hervorzuheben Noch nie ist an von Schülerlotsen

    Original URL path: http://www.landesverkehrswacht-brandenburg.de/home/presse-center/pressemitteilung/article/marcel-leutert-aus-cottbus-wurde-vierter-sieger-im-bundeswettbewerb-der-schuelerlotsen.html (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Landeswettbewerb "Bester Radfahrer" 2012: Landesverkehrswacht Brandenburg
    zum wiederholten Male auf dem Gelände der Karl Foerster Grundschule in Potsdam durchgeführt wurde Nach dem Absolvieren der Einzeldisziplinen Wissenstest Langsamfahren Fahrradparcours öffentlicher Straßenraum konnten der Präsident der Landesverkehrswacht Jürgen Maresch MdL und Mario Ploss von der Unfallkasse Brandenburg die Besten im Einzel und Mannschaftswettbewerb küren Schirmherr des Wettbewerbes war Justizminister Dr Volkmar Schöneburg der den Teilnehmern einen Preis stiftete Gefördert wird der Landeswettbewerb aus Mitteln des Ministeriums für Infrastruktur und Landwirtschaft Sieger wurde Johann Wilke aus Cottbus mit 197 Punkten vor Kilian Brunzel 192 ebenfalls Cottbus und Florian Förster Elbe Elster 189 Den ersten Platz in der Mannschaftswertung belegte die Mannschaft aus Cottbus gefolgt von Elbe Elster 1 und Elbe Elster 2 Im Jahr 2012 war der Süden Brandenburgs ganz stark besonders die Cottbuser Teilnehmer ließen sich heute den Sieg nicht nehmen freut sich Jürgen Maresch der selbst aus Cottbus kommt 26 der insgesamt 69 Teilnehmer waren Mädchen Die sehr guten Leistungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus fast allen Landkreisen zeigten dass die Schülerinnen und Schüler fit für das Radfahren sind Dieser Umstand erlangt umso mehr an Bedeutung weil viele Kinder ihren Schulweg auch schon im Grundschulbereich mit dem Rag zurücklegen Mit der längeren Aufenthaltsdauer im öffentlichen Straßenraum wächst

    Original URL path: http://www.landesverkehrswacht-brandenburg.de/home/presse-center/pressemitteilung/article/landeswettbewerb-bester-radfahrer-2012.html (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Bessere Konzepte für sicheren Radverkehr: Landesverkehrswacht Brandenburg
    zeigt dass vorhandene Sicherheitskonzepte für Radfahrer konsequenter angewendet werden müssen Allerdings ist zu bemerken bemüht man die Statistik dass nur 1 3 der insgesamt verunglückten Radfahrer auch der Verursacher des Unfalls waren Oftmals ist als oder Ruf der Radfahrer schlechter als das tatsächliche Verkehrsverhalten Er ist auch richtig dass der steigende Radverkehr insgesamt mehr unter Beobachtung steht Rezepte und Konzepte für den sicheren Radverkehr gibt es vieler Orten in Brandenburg allein bei der Umsetzung besteht aus Sicht der Landesverkehrswacht noch Nachholbedarf Die Rad Infrastruktur ist stark verbesserungswürdig Das schließt sowohl Radwegebau als auch straßenbegleitende Fahrradstreifen ein Andere Teilnehmer am Straßenverkehr müssen sich besser und konsequenter auf Sichtbarkeit Geschwindigkeit und Vorhersehbarkeit des Handelns von Radfahrern einstellen können Beim Thema Fahrradhelm als Sicherheitsfaktor gehen die Meinungen weit auseinander Die Landesverkehrswacht Brandenburg ist überzeugt davon dass eine Helmpflicht für Fahrradfahrer der richtige Weg zur Vermeidung schwerer Unfälle ist 2 3 aller Kopfverletzungen sind durch Tragen eines Helms zu verhindern oder in der Schwere zu reduzieren 150 Unfall verursachende Radfahrer mit folgendem Personenschaden standen 2011 unter Alkoholeinfluss Das ist nicht als Kavaliersdelikt anzusehen Aus diesem Grund ist eine zentrale Forderung der Deutschen Verkehrswacht den für Radfahrer bestehenden Grenzwert für Alkoholgehalt auf 1 1 Promille

    Original URL path: http://www.landesverkehrswacht-brandenburg.de/home/presse-center/pressemitteilung/article/bessere-konzepte-fuer-sicheren-radverkehr.html (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Schulanfang – Aufmerksamkeit und Rücksicht, damit alle Wege sicher sind!: Landesverkehrswacht Brandenburg
    neuen Situation anpassen Nehmen Sie daher Rücksicht und fahren Sie in Schulgebieten besonders aufmerksam und vorsichtig so Maresch Nicht nur Eltern sondern auch die 19 Verkehrswachten im Land Brandenburg und die Polizei widmen Schulkindern besondere Aufmerksamkeit Die Verkehrswachten vor Ort starten jedes Jahr zum Schulbeginn die Schulanfangsaktion Brems Dich Schule hat begonnen Mit optisch auffallenden Spannbändern in der Nähe von Schulen sollen vor allem Autofahrer an eine vorausschauende und rücksichtsvolle Fahrweise erinnert werden Vielerorts erhalten die Schulanfänger von den Verkehrswachten reflektierende rote Mützen und Blinkis mit denen sie im Verkehr besser auffallen Diese Aktion ist möglich dank der Unterstützung der DEKRA und der Unfallkasse Brandenburg Ca 500 ausgebildete Schüler und Elternlotsen helfen bei der Schulwegsicherung Eltern können viel für Sicherheit ihrer kleinen ABC Schützen tun wenn sie den Schulweg vor dem Schulbeginn und in den ersten Schulwochen gemeinsam mit ihnen gehen sagt Jürgen Maresch Präsident der Landesverkehrswacht Brandenburg Kinder im Grundschulalter nehmen den Straßenverkehr anders wahr als Erwachsene Sie können Gefahren nicht richtig beurteilen und haben Schwierigkeiten Entfernungen und Geschwindigkeiten ein zu schätzen Vor allem Erstklässler lassen sich noch leicht im Straßenverkehr ablenken Im Jahr 2011 verunglückten nach Angaben des Statistischen Landesamtes in Brandenburg 709 Kinder bis 14 Jahren im

    Original URL path: http://www.landesverkehrswacht-brandenburg.de/home/presse-center/pressemitteilung/article/schulanfang-aufmerksamkeit-und-ruecksicht-damit-alle-wege-sicher-sind.html (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Radwege nutzen bringt Sicherheitsgewinn: Landesverkehrswacht Brandenburg
    Landesverkehrswacht Brandenburg unter Verkehrssicherheitsaspekten ab Dass es für Radfahrer sicherer sei auf der Strasse zu fahren als auf Radwegen diese Logik hat das Verkehrsministerium allein Vielmehr muss gegenseitige Rücksichtnahme aller Verkehrsteilnehmer das Ziel sein In dem Zusammenhang möchte ich auf den Fahrradbericht des Landes Brandenburg verweisen der noch im März 2012 bei Radwegebau und Erhalt deutlich den Vorrang von Projekten zur Verbesserung der Verkehrssicherheit durch straßenbegleitende Radwege und benutzungspflichtige Radwege

    Original URL path: http://www.landesverkehrswacht-brandenburg.de/home/presse-center/pressemitteilung/article/radwege-nutzen-bringt-sicherheitsgewinn.html (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Verkehrswacht allein zu haus?: Landesverkehrswacht Brandenburg
    haus Große Besorgnis über Anstieg der Verkehrsunfalle im Land Brandenburg im 1 Quartal 2012 Es ist wie Achterbahn fahren die Ausschläge nach oben und unten in der Verkehrsunfallbilanz des Landes Brandenburg sind immer da Allein die Zahl von 30 getöteten Verkehrsteilnehmern in 3 Monaten und deutlicher Anstieg von Verletzten machen den Verkehrswächtern große Sorgen Dabei kribbelt es dann schon mal in Bauch und Hirn Berechtigt müssen wir die Fragen stellen was unser ehrenamtliches Engagement in Schulung und Verkehrserziehung in allen Altersgruppen bewirken kann und warum einmal erreichte gute Ergebnisse in der Prävention von Unfällen steil nach unten abkippen Die Unfallbilanz des 1 Quartals 2012 betrachtend stellt die Landesverkehrswacht fest dass Vision zero wohl noch ein sehr weit entferntes Ziel ist und wir alle in den Anstrengungen nicht nachlassen dürfen mehr und vor allem bessere Sicherheit auf Brandenburgs Straßen zu bringen Dazu bedarf es aber mehr Aktiver als nur ehrenamtliche Verkehrswächter Die derzeit zu beobachtende Tendenz der Aufgaben Umverteilung innerhalb der Polizei und auch beim Engagement der Lehrerschaft bei der Verkehrserziehung schürt Ängste bei denen die sich der Präventionsarbeit verschrieben haben und es nicht mehr in dem gewollten Umfang tun dürfen und bei denen die immer mehr das Gefühl haben Verkehrswacht

    Original URL path: http://www.landesverkehrswacht-brandenburg.de/home/presse-center/pressemitteilung/article/verkehrswacht-allein-zu-haus.html (2016-02-16)
    Open archived version from archive



  •