archive-de.com » DE » K » KURZE-PROZESSE.DE

Total: 460

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Umfrage – Passt der BPM-Ansatz zum eigenen Unternehmen? - Kurze Prozesse
    Buch bei amazon Kategorien Allgemein BPM BPM 2 0 BPMN BPMS Bücher Change Management EPK Modellierung Modellierungstools Archiv 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008 2007 Links Alfas Welt ARIS BPM Blog ARIS User Forum BPM Guide BPM in Action englisch BPM BPM O Blog BPM Research englisch BPMN Forum englisch BPMN info BPMS Watch englisch Column 2 englisch Helmut Heptners Blog Jahooda Net Business Blog Perspectives in Process Process Is The Main Thing englisch Projektcontrolling Prozessfenster Saperion Blog Taraneon Buch Abonnement RSS RSS Feed Einträge RSS Feed Kommentare Diverses Kurze Prozesse ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon de Werbekostenerstattung verdient werden kann Umfrage Passt der BPM Ansatz zum eigenen Unternehmen 14 April 2010 Unter der Leitung von Ayelt Komus führt das BPM Labor der FH Koblenz zusammen mit der IHK eine Online Befragung durch Zielgruppe sind Unternehmen mit mindestens 100 Mitarbeitern Teilnehmer erhalten im Anschluss an die Umfrage eine detaillierte Auswertung in der die eigenen Angaben den Ergebnissen der anderen Teilnehmer gegenübergestellt werden Der BPM Checkup gibt auch Hinweise auf die Reife des praktizierten Geschäftsprozessmanagement Ansatzes

    Original URL path: http://www.kurze-prozesse.de/2010/04/14/umfrage-passt-der-bpm-ansatz-zum-eigenen-unternehmen/ (2016-04-24)
    Open archived version from archive


  • Der BPMS-Markt – Trends - Kurze Prozesse
    EDA dient dazu relevante Ereignisse ohne Zeitverzug zu erkennen und gewisse Aktionen auszulösen BPMS Ereignisse Künftig soll nach Ansicht von Analysten eine solche EDA Bestandteil von BPMS werden Dann können beispielsweise Prozesse durch Ereignisse ausgelöst werden oder es kann in laufenden Prozessen auf plötzlich eintretende Ereignisse reagiert werden Herkömmliche BPMS arbeiten eher nach dem Pull Prinzip In einem Prozess werden angefallene Daten verarbeitet und zwar dann wenn dies im Prozessablauf vorgesehen ist Mit einer EDA Komponente kann aber auch das Push Prinzip realisiert werden Es tritt ein Ereignis auf und dies löst sofort einen Prozess oder eine Reaktion innerhalb eines Prozesses aus Ebenso kann ein Prozess Ereignisse auslösen die anderswo eine unverzügliche Reaktion hervorrufen sollten Auch Prozessmonitoring Komponenten werden sich nicht mehr darauf beschränken Daten abgelaufener Prozessinstanzen zu analysieren Auch sie werden aktiv in Echtzeit auf Ereignisse aufmerksam machen Neben der erforderlichen Technologie zum Entdecken relevanter Ereignisse Complex Event Processing Engines benötigen die BPM Systeme hierfür die Fähigkeit Ereignisse zu empfangen und darauf zu reagieren und umgekehrt Ereignisse zu erzeugen und zu publizieren Auch Business Intelligence und Business Rules Komponenten müssen künftig die Verarbeitung von Ereignissen und Echt Zeit Daten unterstützen Auch die Prozessmodellierung benötigt eine leistungsfähige Darstellung für die Verarbeitung von Ereignissen Hier bietet insbesondere die BPMN als Modellierungs Notation recht umfangreiche Möglichkeiten Das erfordert auch von den Modellierern ein Umdenken von einer reinen Reihenfolge Betrachtung zu einer Ereignis orientierten Logik BPMS Kollaboration Ein zweiter wichtiger Trend ist die Unterstützung einer Zusammenarbeit von Wissensarbeitern im Rahmen wenig strukturierter sich fallweise entwickelnder Prozesse Hier geht es darum vorhandene kollaborative Technologien wie Dokumenten Management und Groupware Systeme mit BPMS zu verknüpfen Häufig ist zwar der grundlegende Ablauf einer Produktentwicklung oder einer Fallbearbeitung strukturiert und kann damit durch ein BPMS unterstützt werden Die Detailprozesse hingegen lassen sich hingegen nicht im Voraus bestimmen sie hängen von der jeweiligen Situation und den Entscheidungen der beteiligten Mitarbeiter ab Anstatt aber die hierfür verwendeten E Mails und Dokumentenablagen wie bisher isoliert zu lassen sollen diese Inhalte so mit dem strukturierten Gesamtprozess verknüpft werden dass alle Informationen die im Prozess anfallen auch überall dort im Prozess verfügbar sind wo sie benötigt werden Hierdurch lässt sich auch besser nachvollziehen wie der Prozess abgelaufen ist welche Probleme es gab und wie man den Prozess verbessern könnte Beispiele wo dies sinnvoll eingesetzt werden könnte sind Ausnahmebehandlungen in Standardprozessen Fallmanagement in der Versicherungsbranche sowie die Forschung und Entwicklung BPMS Web 2 0 Ein dritter Trend sei hier aufgeführt Nutzer getriebenes Prozessmanagement Damit werden die aus dem Web 2 0 bekannten Technologien und ihre Einsatzmöglichkeiten im Unternehmen angesprochen Insbesondere erwarten die Autoren benutzerfreundlichere dynamischere Oberflächen und Tools z B zur Prozessgestaltung Solche Tools ermöglichen die verstärkte Einbindung der Mitarbeiter in die Prozessgestaltung In manchen Fällen könnten sich von den Mitarbeitern gerade benötigte Just in Time Prozesse zusammenstellen und durchführen lassen Auf jeden Fall eröffnen sich vielfältige Möglichkeiten zur verbesserten Zusammenarbeit zur Design Time d h bei der Enwicklung der Prozesse Aber auch die integrierte Nutzung von Funktionalitäten aus sozialen Netzwerken Wikis Collaborative

    Original URL path: http://www.kurze-prozesse.de/2008/10/02/der-bpms-markt-trends/ (2016-04-24)
    Open archived version from archive

  • Michael Hammer gestorben - Kurze Prozesse
    ARIS User Forum BPM Guide BPM in Action englisch BPM BPM O Blog BPM Research englisch BPMN Forum englisch BPMN info BPMS Watch englisch Column 2 englisch Helmut Heptners Blog Jahooda Net Business Blog Perspectives in Process Process Is The Main Thing englisch Projektcontrolling Prozessfenster Saperion Blog Taraneon Buch Abonnement RSS RSS Feed Einträge RSS Feed Kommentare Diverses Kurze Prozesse ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon de Werbekostenerstattung verdient werden kann Michael Hammer gestorben 16 September 2008 Es gibt wohl kaum ein Buch im Zusammenhang mit der Gestaltung von Geschäftsprozessen das so viel beachtet wurde wie Reengineering the Corporation A Manifesto for Business Revolution Deutsch Business Reengineering Die Radikalkur für das Unternehmen Zusammen mit seinem Co Autor James Champy plädierte Michael Hammer darin für ein radikales Neu Erfinden des Unternehmens Alle Prozesse sollten von Grund auf überdacht und völlig neu gestaltet werden Kosteneinsparungen und Effizienzgewinne von 70 und mehr seien dadurch erreichbar Auch wenn das ursprüngliche Konzept in seiner Radikalität in der Praxis so nicht funktionierte war das Buch doch ein wichtiger Impuls der viele Firmen erstmals dazu brachte sich gezielt mit ihren Prozessen auseinanderzusetzen Die darin formulierten Prinzipien der Prozessorientierung sind nach wie vor richtig und längst zum Allgemeingut geworden das sich in jedem Prozessmanagement Ansatz wieder findet Hammer selbst entwickelte nach dem Erscheinen des Buchs in den neunziger Jahren seinen Ansatz zu einem ganzheitlichen Prozessmanagement Konzept weiter Große Beachtung fand z B sein im vergangenen Jahr in der Harvard Business Review veröffentlichtes Reifegradmodell das Process and Enterprise Maturity Model deutsch Der große Prozess Check Michael Hammer starb Anfang des Monats im Alter von 60 Jahren in Boston an den Folgen einer Hirnblutung Nachruf in der New York

    Original URL path: http://www.kurze-prozesse.de/2008/09/16/michael-hammer-gestorben/ (2016-04-24)
    Open archived version from archive

  • BPMN für Schweizer E-Government-Prozesse - Kurze Prozesse
    sie keinerlei Hinweise wie man die Notation sinnvoll anwendet um etwa die Prozesslandschaft einer Organisation zu dokumentieren Welche Elemente der BPMN sollen genutzt werden Wieviele Modellierungsebenen sollen verwendet werden und welche Details sollen auf welcher Ebene dargestellt werden Solche Fragen müssen im Vorfeld der Prozessmodellierung geklärt werden Viele Unternehmen haben hierfür eigene Modellierungsrichtlinien entwickelt In der Regel handelt es sich dabei jedoch um interne Dokumente In Veröffentlichungen sucht man daher oft vergebens nach praxisorientierten Beispielen für Prozessmodelle und Modellierungsvorgaben Um so erfreulicher dass die Schweiz ihre Dokumentations und Modellierungsrichtlinien für E Government Prozesse im Internet veröffentlicht hat Für die Prozessmodellierung wird konsequent auf die BPMN gesetzt Diagramme zur Darstellung von organisationsübergreifenden Prozessen werden einheitlich nach dem offenen Standard Business Process Modeling Notation BPMN Version 1 1 erstellt Dokument eCH 0073 Dokumentation öffentlicher Leistungen und Prozesse Das Dokumentationsmodell zur Geschäftsarchitektur E Government Schweiz definiert u a einen einheitlichen Rahmen für einen Katalog öffentlicher Leistungen sowie die Beschreibung der Prozesse mit denen diese Leistungen erbracht werden Die Dokumentation sieht hierbei drei Ebenen vor Eine Beschreibung der jeweiligen Leistung über eine Reihe von Merkmalen Bezeichnung nähere Beschreibung Typ Ergebnis Erbringer Empfänger usw Prozessdiagramme Level 1 Hier werden BPMN Diagramme verwendet wobei die Detaillierung so zu wählen ist dass die organisationsübergreifende Zusammenarbeit sichtbar wird Subprozess Diagramme Level 2 Hier können komplexe Aktivitäten aus Level 1 z B Abläufe innerhalb einer Behörede detailliert dargestellt werden Weitere Detaillierungsebenen sind möglich werden aber im Normalfall nicht empfohlen Für die Modellierung wurde eine Teilmenge der BPMN ausgewählt Diese umfasst Ereignisse Aktivitäten Gateways Pools und Bahnen Datenobjekte Sequenz und Nachrichtenfluss Als Spezifikations konforme Erweiterung der BPMN wird ein Artefakt IT Ressource eingeführt Sämtliche e Government Standards sind unter www ech ch zu finden Hier die Links zu den Modellierungs relevanten Dokumenten eCH 0073 Dokumentation Leistungen und Prozesse eCH 0074

    Original URL path: http://www.kurze-prozesse.de/2008/09/16/bpmn-fur-schweizer-e-government-prozesse/ (2016-04-24)
    Open archived version from archive

  • Steria-Whitepaper: Nachhaltiges Prozessmanagement - Kurze Prozesse
    Guide BPM in Action englisch BPM BPM O Blog BPM Research englisch BPMN Forum englisch BPMN info BPMS Watch englisch Column 2 englisch Helmut Heptners Blog Jahooda Net Business Blog Perspectives in Process Process Is The Main Thing englisch Projektcontrolling Prozessfenster Saperion Blog Taraneon Buch Abonnement RSS RSS Feed Einträge RSS Feed Kommentare Diverses Kurze Prozesse ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon de Werbekostenerstattung verdient werden kann Steria Whitepaper Nachhaltiges Prozessmanagement 10 September 2008 Viele Whitepapers von Software Herstellern und Beratern tragen interessante Titel bieten aber wenig inhaltliche Substanz Positiv hebt sich hier das jüngst vom Schweizer BPM Kompetenzzentrum der Unternehmensberatung Steria veröffentlichte Whitepaper Business Process Management Die Etablierung eines nachhaltigen Prozessmanagements von der Business Architektur bis zum ausführbaren IT Modell ab Es bietet einen guten Einblick in die Denk und Vorgehensweise einer Unternehmensberatung beim Thema Prozessmanagement Erfreulicherweise wird von einem sehr umfassenden Prozessmanagement Verständnis ausgegangen das alle Aspekte von der Strategie bis zur Umsetzung in IT Systeme abdeckt Auch der Rückweg von der IT zur Strategie in Form von bereitgestellten und über die Prozesshierarchie verdichteten Kennzahlen wird nicht vergessen Der Zusammenhang zwischen Business und IT Architektur wird in Form einer Unternehmenspyramide dargestellt wobei die IT Architektur die Struktur der sich von der Strategie bis zu einzelnen Business Services verbreiternden Business Architektur Pyramide spiegelt Die Business Services werden durch geeignete IT Services unterstützt welche auf der darüber liegenden Ebene orchestriert werden müssen um die operativen Prozesse der Business Architektur umzusetzen usw Einen recht großen Teil des 46 seitigen Papers nimmt der Übergang von der fachlichen Modellierung zum ausführbaren Modell ein Erläutert wird dies anhand der BPMN Modellierung am Beispiel von Intalio vgl hierzu auch diesen Blog Beitrag sowie dem

    Original URL path: http://www.kurze-prozesse.de/2008/09/10/steria-whitepaper-nachhaltiges-prozessmanagement/ (2016-04-24)
    Open archived version from archive

  • Modellierung auf XING - Kurze Prozesse
    ist vielfach immer noch Mangelware Lernen Sie BPMN 2 0 dritte erweiterte Auflage Infos zum Buch Das Buch bei amazon Kategorien Allgemein BPM BPM 2 0 BPMN BPMS Bücher Change Management EPK Modellierung Modellierungstools Archiv 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008 2007 Links Alfas Welt ARIS BPM Blog ARIS User Forum BPM Guide BPM in Action englisch BPM BPM O Blog BPM Research englisch BPMN Forum englisch BPMN info BPMS Watch englisch Column 2 englisch Helmut Heptners Blog Jahooda Net Business Blog Perspectives in Process Process Is The Main Thing englisch Projektcontrolling Prozessfenster Saperion Blog Taraneon Buch Abonnement RSS RSS Feed Einträge RSS Feed Kommentare Diverses Kurze Prozesse ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon de Werbekostenerstattung verdient werden kann Modellierung auf XING 8 September 2008 Das Thema Unternehmens und Prozessmodellierung scheint zunehmend an Interesse zu gewinnen So gibt es auf der Plattform XING seit kurzem zwei neue Gruppen Enterprise Modeling bisher noch nicht so viel los Business Process Model and Notation hier geht es trotz des and im Namen um die Business Process Modeling Notation BPMN

    Original URL path: http://www.kurze-prozesse.de/2008/09/08/modellierung-auf-xing/ (2016-04-24)
    Open archived version from archive

  • eJournal: Ansichten zum BPM - Kurze Prozesse
    Allgemein BPM BPM 2 0 BPMN BPMS Bücher Change Management EPK Modellierung Modellierungstools Archiv 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008 2007 Links Alfas Welt ARIS BPM Blog ARIS User Forum BPM Guide BPM in Action englisch BPM BPM O Blog BPM Research englisch BPMN Forum englisch BPMN info BPMS Watch englisch Column 2 englisch Helmut Heptners Blog Jahooda Net Business Blog Perspectives in Process Process Is The Main Thing englisch Projektcontrolling Prozessfenster Saperion Blog Taraneon Buch Abonnement RSS RSS Feed Einträge RSS Feed Kommentare Diverses Kurze Prozesse ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon de Werbekostenerstattung verdient werden kann eJournal Ansichten zum BPM 2 September 2008 Ab sofort steht die neueste Ausgabe des IT Management eJournal zum Thema Business Process Management kostenlos als interaktive Flash Version und als pdf zum Download bereit Aus dem Inhalt Eine Vorschauf auf die DMS Expo in Köln nächste Woche thematisiert das Zusammenspiel von Dokumenten Management und Business Process Management Speziell mit dem Thema BPM beschäftigt sich dort der Themenpark BPM Vision wo am 11 9 ein BPM Tag mit umfangreichem Programm stattfindet Wer sich auf der DMS Expo Webseite registriert kann dort übrigens eine kostenlose Eintrittskarte erhalten Alexandra Gerrard und Herbert Kindermann stellen den Ansatz der subjektorientierten Prozessmodellierung vor bei dem die Sichten der einzelnen Beteiligten auf die Prozesse im Fokus steht aus deren Zusammenspiel der Gesamtprozess entsteht Die Software von jCom1 erstellt aus den Modellen direkt ein ablauffähiges System das von den Fachanwendern getestet werden kann Knut Lünse deckt die dunklen Stellen des SOA Ansatzes auf und erläutert wie man SOA zur SOBA zur Service orientierten Business Architektur erweitern kann Diese vereint Prozesse Daten Regeln und handelnde Parteien auf Grundlage

    Original URL path: http://www.kurze-prozesse.de/2008/09/02/ejournal-ansichten-zum-bpm/ (2016-04-24)
    Open archived version from archive

  • Computerzeitung-Interview zu BPM - Kurze Prozesse
    die Basisstrukturen Keine Business Analyse ohne Prozessmanagement Kurze Prozesse bei Kontinuierliches Prozessmanagement ist vielfach immer noch Mangelware Lernen Sie BPMN 2 0 dritte erweiterte Auflage Infos zum Buch Das Buch bei amazon Kategorien Allgemein BPM BPM 2 0 BPMN BPMS Bücher Change Management EPK Modellierung Modellierungstools Archiv 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008 2007 Links Alfas Welt ARIS BPM Blog ARIS User Forum BPM Guide BPM in Action englisch BPM BPM O Blog BPM Research englisch BPMN Forum englisch BPMN info BPMS Watch englisch Column 2 englisch Helmut Heptners Blog Jahooda Net Business Blog Perspectives in Process Process Is The Main Thing englisch Projektcontrolling Prozessfenster Saperion Blog Taraneon Buch Abonnement RSS RSS Feed Einträge RSS Feed Kommentare Diverses Kurze Prozesse ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon de Werbekostenerstattung verdient werden kann Computerzeitung Interview zu BPM 23 August 2008 Anlässlich der BPM Vision einem speziell auf Software für das Geschäftsprozessmanagement ausgerichteten Bereich auf der Kölner Messe DMS Expo 9 11 September 2008 beschäftigt sich die Computerzeitung in ihrer kommenden Ausgabe mit dem Trendthema Business Process Management Freundlicherweise

    Original URL path: http://www.kurze-prozesse.de/2008/08/23/computerzeitung-interview-zu-bpm/ (2016-04-24)
    Open archived version from archive



  •