archive-de.com » DE » K » KURZE-PROZESSE.DE

Total: 460

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Prozessmanagement-Ratgeber mit praktischen Arbeitshilfen - Kurze Prozesse
    Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon de Werbekostenerstattung verdient werden kann Prozessmanagement Ratgeber mit praktischen Arbeitshilfen 24 Oktober 2014 Füermann betrachtet Prozessmanagement als langfristiges Organisationsprinzip das nicht in Form eines einzelnen Projektes eingeführt werden kann sondern ein umfangreiches Programm erfordert Er teilt dieses Programm in vier Phasen auf nach denen auch das Buch gegliedert ist Zunächst aber werden die Grundlagen der Prozessorganisation behandelt Von den verschiedenen möglichen Organisationsformen wird die asymmetrische Matrixorganisation hervorgehoben die das Spannungsfeld zwischen Prozess und Funktion durch eine Matrix löst aber den Prozessen den Vorrang gibt Nicht direkt an den kundenorientierten Prozessen beteiligte Organisationseinheiten werden als interne Dienstleister aufgestellt oder sie entsenden Fachleute in die Kernprozesse In der Phase Infrastruktur werden die verschiedenen Rollen im Prozessmanagement besetzt und das Programm geplant Außerdem geht es darum die Prozesse zu identifizieren und in einer Prozesslandkarte darzustellen Es folgt die Phase Beschreibung in der die Prozessdetails festgelegt und in Form von Ablaufdiagrammen dokumentiert und verbindlich festgelegt werden In der Phase Lenken werden Indikatoren zur Messung von Prozessen aufgestellt Schnittstellenvereinbarungen getroffen Prozessaudits durchgeführt und Korrekturmaßnahmen eingeleitet Die Methode Hoshin Kanri bietet einen Rahmen zur Ziel und Maßnahmenplanung Schließlich folgt die Phase Verbessern Das Prinzip der ständigen Verbesserung sorgt für eine kontinuierliche Weiterentwicklung der Prozesse Als Ansätze für größere Veränderungen werden Six Sigma und Process Re Engineering beschrieben Für jede Phase wird eine Reihe von Arbeitsmitteln zur Verfügung gestellt die auch von der Website des Buchs heruntergeladen werden können meist in Form von Excel Dateien Darunter finden sind beispielsweise Vorlagen für Programmpläne für SIPOC Darstellungen Supplier Input Process Output Customer oder für übersichtliche Prozessberichte im A3 Format Die Anwendung jedes dieser Hilfsmittel wird im Buch ausführlich erläutert Der Fokus des Buchs

    Original URL path: http://www.kurze-prozesse.de/2014/10/24/prozessmanagement-ratgeber-mit-praktischen-arbeitshilfen/ (2016-04-24)
    Open archived version from archive


  • Für Dummies – jetzt auch BPM - Kurze Prozesse
    Verbesserung der Prozesse bereitstellen Die heute zur Verfügung stehene BPM Technologie wirkt als Katalysator durch den die drei Dimensionen wirksamer und durchgängiger als bisher verknüpft werden können BPM wird als zentraler und umfassender Ansatz gesehen der andere Initiativen wie Lean Management Six Sigma und Kontinuierlicher Verbesserungsprozess beinhaltet Er spielt damit eine wichtige Rolle bei der Bewältigung von Herausforderungen wie Globalisierung Kostendruck Produktivitätssteigerungen höhere Innovationsgeschwindigkeiten Compliance Kundenorientierung usw Welche Aktivitäten umfasst BPM Wie die Autoren ausführen betreffen BPM Aktivitäten insbesondere die folgenden vier Bereiche Prozess Effektivität Diese wird erreicht durch den Aufbau optimaler Prozesse zur Erreichung der Ziele die effektive Durchführung der Prozesse und die ständige Aufrechterhaltung der Effektivität Als Mittel hierfür werden Kennzahlensysteme Prozesssimulationen Prozessautomatisierung und Prozess Performance Management Systeme vorgeschlagen Prozess Transparenz Hierzu tragen ausführbare grafische Prozessmodelle sowie IT gestützte Monitoring und Analyse Funktionen bei Prozess Agilität Hierunter wird die leichte Änderbarkeit und Anpassungsfähigkeit der Prozesse verstanden Dies wird erreicht durch gemeinsam festgelegte Kennzahlen und gemeinsam genutzte Prozessmodelle sowie durch kürzere Entwicklungszeiten die durch Modellieren statt Programmieren unter Einbeziehung der Fachabteilungen erreicht werden Produktive Arbeitsumgebungen in integrierten Prozessportalen so dass nicht mehr zwischen Anwendungen gewechselt werden muss Die Unternehmens Architektur muss in den drei Dimensionen Business Prozess und Management aufeinander abgestimmt und mit der IT Architektur abgeglichen werden Die Business Architektur umfasst hierbei die prozessorientierte Ausrichtung der Aufbauorganisation Rollen wie CPO Chief Process Officer und Prozessverantwortliche die Vorgabe von Zielen für die Unternehmensprozesse und die finanzielle Bewertung von Prozessverbesserungen Die IT Organisation verändert sich zum Gestalter von Geschäftsprozessen Architektur Business Process Management und IT Die Prozess Architektur teilt Prozesse in Kernprozesse und unterstützende Prozesse ein und setzt sie zueinander in Beziehung Hinzu kommen Methoden zur Prozessverbesserung und zur Gestaltung des Prozess Lebenszyklus Zur Management Architektur gehören Vorgehensweisen und Projektmanagement die laufende Steuerung und Überprüfung der Prozesse sowie ihre Verbesserung Schließlich wird die IT Architektur beschrieben Als wichtigste Komponenten werden erläutert Einheitliche Benutzungsoberfläche Portal Ausführungsumgebung Prozess Engine Business Rules Engine Analyse Engine Simulations Engine Prozess Design Toolbox Prozessmodellierung Regel Erstellung Kennzahlendefinition Prozess Entwicklung und Entwicklung der Benutzungsoberfläche Web Service Adapter und Entwicklungsumgebung Anbindung verschiedener Systeme und Entwicklung neuer Funktionalitäten Die Integration der genannten Komponenten erfolgt über einen Enterprise Service Bus ESB Die logische Beschreibung aller Prozesse Objekte usw inkl Versionsverwaltung Benutzerrechten etc wird in einem Metadaten Repository verwaltet Die Definition von Prozessen Regeln Oberflächen etc erfolgt weitgehend ohne Programmierung mittels von Business und IT gemeinsam genutzten Modellen Die letzten drei Kapitel befassen sich mit Hinweisen zur Einführung von BPM zehn Empfehlungen sowie zehn Fehler die es zu vermeiden gilt Zu den Fehlern gehört es beispielsweise in der funktionalen Denkweise zu beharren und somit nur lokale Prozessverbesserungen zu erreichen oder Prozessverbesserungsinitiativen als einmalige Projekte ohne anschließende kontinuierliche Verbesserungen durchzuführen Ebenso fatal ist die Vernachlässigung der Anwender Bedürfnisse sowie die Automatisierung bestehender ineffizienter Prozesse Hierzu wird ein angebliches chinesisches Sprichwort zitiert Wer sich selbst in den Fuß schießt sollte sich sich keine automatische Waffe kaufen Ein umfassendes Glossar sowie Hinweise auf interessante Webseiten Literatur und weitere Informationsquellen zum Thema runden das Werk

    Original URL path: http://www.kurze-prozesse.de/2008/03/25/fur-dummies-jetzt-auch-bpm/ (2016-04-24)
    Open archived version from archive

  • Klassischer Ansatz zur Geschäftsprozessoptimierung - Kurze Prozesse
    Process Process Is The Main Thing englisch Projektcontrolling Prozessfenster Saperion Blog Taraneon Buch Abonnement RSS RSS Feed Einträge RSS Feed Kommentare Diverses Kurze Prozesse ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon de Werbekostenerstattung verdient werden kann Klassischer Ansatz zur Geschäftsprozessoptimierung 25 Februar 2016 Die Struktur des vorliegenden Werkes folgt dem vom Autor entwickelten Vorgehensmodell RAIL für Projekte zur Prozessverbesserung Dieses Vorgehensmodell umfasst die Phasen Projektvorbereitung Istanalyse Sollkonzeption Umsetzung und Integration sowie die laufende Optimierung Zudem gehören die Querschnittsaufgaben Projektmanagement und steuerung sowie Change Management dazu Insofern wird der Begriff des Geschäftsprozessmanagements wesentlich enger gefasst als dies heute meist üblich ist So werden sämtliche Aspekte des strategischen Prozessmanagements außen vor gelassen Das RAIL Modell enthält auch explizit keine Regelkreise die eine ständige Überprüfung der Geschäftsprozesse auf Effizienz sicherstellen Die Einrichtung dieses Überprüfungsprozesses ist Aufgabe des General Management S 67 Es wird also ein klassischer Ansatz des Prozessmanagements verfolgt der häufig eher als Geschäftsprozessoptimierung bezeichnet wird An vielen Stellen werden entsprechend die Klassiker der Prozessorientierung zitiert So wird etwa das Business Process Reengineering Konzept von Hammer und Champy ausführlich in einem eigenen Unterkapitel erläutert leider ohne eine kritische Bewertung aus heutiger Sicht Das Buch beginnt mit einem historischen Abriss und einer Klärung der wichtigsten Begriffe Anschließend werden verschiedene Vorgehensmodelle des Prozessmanagements vorgestellt und bewertet Auf Grundlage dieser Analyse entwickelt Gronau sein RAIL Vorgehensmodell Der vorliegende Band beschäftigt sich vor allem mit der Ist Analyse und der Sollkonzeption sowie dem Querschnittsthema Projektmanagement Die anderen Elemente des Vorgehensmodells sind einem zweiten Band vorbehalten Das Kapitel zur Ist Analyse befasst sich insbesondere mit verschiedenen Methoden zur Ist Aufnahme wie z B Interviews Fragebögen und Beobachtungen sowie Kriterien und Werkzeugen zur Schwachstellenanalyse Der Prozessmodellierung als wichtigem

    Original URL path: http://www.kurze-prozesse.de/2016/02/25/klassischer-ansatz-zur-geschaeftsprozessoptimierung/ (2016-04-24)
    Open archived version from archive

  • Pragmatische Ansätze sind Best Practice im BPM - Kurze Prozesse
    die Nennung von Kunden die ihrer Meinung nach über ein besonders vorbildliches Prozessmanagement verfügen Insgesamt interviewte er 17 zumeist größere Unternehmen unterschiedlicher Branchen Die Praxisbeiträge in dem Buch stammen zum größten Teil von diesen Unternehmen Vertreten sind unter anderem AOK Bayer Deutsche Bank EnBW E ON Generali und Lufthansa Die Beiträge decken mit ihren unterschiedlichen Schwerpunkten das Gesamtspektrum des Prozessmanagements ab von der Strategie bis zur Implementierung von BPM Technologie Es handelt sich jeweils wirklich um vorbildliche Projekte und Initiativen Die Darstellungen bleiben nicht auf der Ebene oberflächlicher Success Stories sondern gehen durchaus in die Tiefe weshalb sie auch von erfahrenen BPM Profis mit Gewinn gelesen werden dürften Zwei abschließende Beiträge befassen sich zum einen mit einer Studie über BPM und Six Sigma die hier bereits einmal erwähnt wurde zum anderen mit BPM Technologie und der Vision eines BPM Roundtrips Den letztgenannten Beitrag durfte ich beisteuern Besonders lesenswert ist aber der einführende Beitrag des Herausgebers in dem er die Ergebnisse seiner Interviews vorstellt Hier einige interessante Punkte daraus Die Unternehmen hatten ganz verschiedene Gründe BPM einzuführen Zum Teil kam der Anstoß aus der IT zum Teil waren externe Compliance Anforderungen der Auslöser Ansonsten war es ganz wesentlich dass die Unternehmensführung vom konkreten Nutzen überzeugt werden konnte Bottom up getriebene Initiativen scheitern oftmals daran dass es ihnen nicht gelingt dem Vorstand diesen konkreten Nutzen deutlich zu machen Die befragten Unternehmen berichteten durchgehend von deutlichen Erfolgen die mit BPM erreicht wurden wobei eine erhöhte Transparenz Qualitätssteigerungen sowie Verbesserungen der Kundenzufriedenheit im Vordergrund stehen Einen Return on Investment ROI errechneten nur wenige Unternehmen und dann zumeist nur auf Einzelprojekte bezogen Bezogen auf die Gesamtunternehmen bestätigte die Untersuchung erneut einen positiven Zusammenhang zwischen BPM und Unternehemnserfolg vgl auch diesen Beitrag Einen positiven Effekt hat insbesondere auch die Nutzung von Prozesskennzahlen Interessant ist insbesondere die Tatsache dass die betrachteten Unternehmen viele Themen im Vergleich zur reinen Lehre eher pragmatisch angehen So findet sich kaum eine wirklich systematische Verbindung von Unternehmensstrategie und Prozessmanagement Das heißt aber nicht dass BPM völlig losgelöst von der Strategie betrieben wird Eine Abstimmung erfolgt eher implizit durch die beteiligten Personen die die Unternehmensziele und strategien kennen und die BPM Aktivitäten entsprechend ausrichten Auch findet zumeist keine enge Einbindung von Kunden und Lieferanten in das eigene Prozessmanagement statt Ähnlicher Pragmatismus herrscht auch bei der Prozessmodellierung Zwar wird vielfach angestrebt ein einziges Tool im ganzen Unternehmen zu verwenden In der Praxis lebt man oftmals aber doch mit mehreren Tools Ebenso wird das Ziel einer durchgängigen Verknüpfung sämtlicher Einzelmodelle zwar verfolgt aber nur selten erreicht Fachliche Modelle und IT Modelle sind in der Regel nicht dauerhaft miteinander vernetzt Während sehr stark strukturiere Prozesse zumeist mit ERP Systemen abgewickelt werden kommt spezielle BPM Technologie Workflow oder Business Process Management Systeme vor allem bei Prozessen mit einem mittleren Strukturierungsgrad und einer mittleren Durchführungshäufigkeit zum Einsatz Im Gegensatz zu den öffentlichen Diskussionen um Enterprise 2 0 und Social BPM wird Social Software derzeit noch wenig eingesetzt Fast alle teilnehmenden Unternehmen verfügen über einen zentralen BPM Bereich Zum

    Original URL path: http://www.kurze-prozesse.de/2011/05/06/pragmatische-ansatze-sind-best-practice-im-bpm/ (2016-04-24)
    Open archived version from archive

  • Prozessmanagement – nichts für Dummies! - Kurze Prozesse
    eines Mediums für Websites konzipiert wurde mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon de Werbekostenerstattung verdient werden kann Prozessmanagement nichts für Dummies 20 März 2009 Nachdem in der Dummies Reihe des Wiley Verlags vor einiger Zeit das von einem Software Hersteller gesponsortes Büchlein BPM Basics for Dummies herauskam ist jetzt ein richtiges 330 Seiten starkes Buch Prozessmanagement für Dummies erschienen Verfasst wurde es von Thilo Knuppertz Berater und Trainer für Prozessmanagement in der BPM Akademie Disclaimer Ich halte für die BPM Akademie ebenfalls gelegentlich Seminare Damit sind wir Kollegen weshalb ich bei der Beurteilung des Buches natürlich befangen bin Da das Buch in der Dummies Reihe erschienen ist könnte man annehmen dass es sich um ein Buch für Leser handelt die mit der Materie bisher überhaupt nichts zu tun hatten Das ist jedoch nicht der Fall Zu den törichten Annahmen über den Leser gehört z B die Annahme dass man sich bereits mit der Arbeitsorganisation im Unternehmen auskennt und die Effizienz verbessern möchte Der Leser sollte vielleicht schon Erfahrungen mit erfolglosen Projekten oder Verbesserungsansätzen gemacht Solche Leser sind sicherlich keine Dummies im üblichen Sinne sie stecken eigentlich bereits tief in dem gesamten Themenkomplex ohne sich jedoch bisher systematisch mit dem Prozessmanagement auseinandergesetzt zu haben Sie erwartet in dem Buch eine geballte Ladung Wissen und Kompetenz Z T geht es trotz des saloppen Stils durchaus ins Eingemachte weshalb die Ausführungen nicht immer ganz leicht zu lesen sind Das Buch besteht aus sechs Teilen Zunächst geht es darum die Grundlagen des Prozessmanagements inkl wichtiger Begriffe und typische Probleme heutiger Prozesse zu vermitteln Im zweiten Teil wird erläutert wie man Prozesse beschreibt und dokumentiert Kurz wird dabei auch auf die BPMN als fachliche Modellierungsnotation angesprochen allerdings nicht exakt im Sinne der Spezifikation Teil drei befasst sich mit der Entwicklung

    Original URL path: http://www.kurze-prozesse.de/2009/03/20/prozessmanagement-nichts-fur-dummies/ (2016-04-24)
    Open archived version from archive

  • Arbeitsbuch für Prozessmanager - Kurze Prozesse
    hier konsequent als durchgängige unternehmensweite und kontinuierliche Managementdisziplin vermittelt Wem es nur darum geht in einem Projekt einzelne Prozesse zu verbessern oder zu automatisieren der wird zwar auch eine Reihe nützlicher Hinweise entnehmen können doch wird ihm der eigentliche Nutzen des Buches entgehen Diesen Nutzen werden vor allem diejenigen Leser realisieren die ganz praktisch vor der Aufgabe stehen Prozessmanagement im Unternehmen einzuführen zu verankern und weiterzuentwickeln Die von den Autoren vorgestellte Methodik basiert auf der umfassenden Praxiserfahrung die die beiden Autoren in einer Vielzahl von Beratungsprojekten gesammelt haben Ein besonderes Anliegen des Buches ist die Verknüpfung der eher harten betriebswirtschaftlichen Prozessmanagement Methodik mit den eher weichen Faktoren der Unternehmenskultur und Organisationsentwicklung Denn schließlich bedeutet die Umgestaltung von Prozessen und die Einführung von Prozessmanagement vor allem einen kulturellen Wandel und eine massive Veränderung in der Arbeitswelt der Beteiligten Das Buch besteht auf fünf Teilen Weitere Bücher zum Thema BPM Im ersten Teil Prozessorientierte Unternehmensführung etablieren konstatieren die Autoren dass die Bedeutung des Prozessmanagement heute zwar allgemein anerkannt wird sich viele Unternehmen aber schwer damit tun Prozessmanagement als umfassenden Ansatz umzusetzen Noch immer behindert die vorherrschende rein funktionsorientierte Aufbaustruktur die durchgängige Prozessbetrachtung Auch dort wo es beispielsweise Prozessverantwortliche gibt haben diese meist zu wenig Befugnisse Meist hat das Prozessmanagement einen niedrigen Reifegrad und kann daher auch nur vergleichsweise geringe Wirkung erzeugen Häufig setzen Unternehmen auch eine Vielzahl unterschiedlicher und meist nicht aufeinander abgestimmter Methoden ein wie z B Lean Management Business Process Re Engineering oder Six Sigma Im zweiten Tei l werden die wesentlichen Grundlagen Begriffe und Prinzipien des Prozessmanagements erläutert So werden etwa verschiedene Organisationsformen diskutiert Neben den Extremformen der funktionsorientierten Organisation und der reinen Prozessorganisation als Extremformen wird unter der Bezeichnung Prozessorientierte Organisation diskutiert wie mögliche Mischformen aussehen können und wie ein sinnvolles Zusammenspiel zwischen Funktions und Prozessverantwortlichen aussehen kann Weiterhin wird erläutert wie verschiedene verbreitete Managementmethoden im Sinne des Prozessmanagements einheitlich ausgerichtet werden können Dabei wird die Prozessbrille als integrierendes Konzept vorgestellt Die beiden Brillengläser werden von einem strategischen und einem operativen Prozessmanagement Kreislauf gebildet die eng miteinander verbunden sind Schließlich wird beschrieben wie die organisatorische Veränderung beim Aufbau einer prozessorientierten Organisation gelingen kann Die verschiedenen Bestandteile die zu einer prozessorientierten Unternehmensführung gehören werden in Teil drei beschrieben Als Struktur dient hierbei das BPM O Modell BPM O steht für Business Process Management und Organisationsentwicklung Es umfasst die Aspekte Identität Strategie Organisation Methoden Technologie Kompetenzen Kultur und prozessorientierte Organisationsentwicklung Jede dieser Dimensionen wird im Einzelnen erläutert wobei die einzelnen Aspekte unterschiedlich ausführlich behandelt werden So ist etwa der Abschnitt Technologie recht knapp geraten wohingegen die Ausführungen zur Organisation und den Methoden sehr ausführlich sind Dies entspricht dem Schwerpunkt des Buches der ganz deutlich auf den Management Aspekten des Themas BPM liegt Beispielhaft sei hier der Abschnitt zum Thema Methoden herausgegriffen Hier wird zunächst dargestellt wie operative Prozessziele entwickelt werden Diese sind eine wesentliche Voraussetzung für die Entwicklung der Sollprozesse Die Prozessausführung sollte ebenso wie Prozessverbesserungen in die Unternehmensplanung einbezogen werden Weiterhin wird erläutert wie Prozesse eingeführt werden und wie

    Original URL path: http://www.kurze-prozesse.de/2011/11/09/arbeitsbuch-fur-prozessmanager/ (2016-04-24)
    Open archived version from archive

  • Schmelzer/Sesselmann in der achten Auflage erschienen - Kurze Prozesse
    Jahooda Net Business Blog Perspectives in Process Process Is The Main Thing englisch Projektcontrolling Prozessfenster Saperion Blog Taraneon Buch Abonnement RSS RSS Feed Einträge RSS Feed Kommentare Diverses Kurze Prozesse ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon de Werbekostenerstattung verdient werden kann Schmelzer Sesselmann in der achten Auflage erschienen 1 Juli 2013 Druckfrisch ist die neue Auflage des Geschäftsprozessmanagement Standardwerks von Schmelzer und Sesselmann gerade auf meinem Schreibtisch gelandet Und wie bei den vorangehenden Auflagen auch vgl hier blieb die bewährte Grundstruktur bestehen Es wurden aber zahlreiche Inhalte überarbeitet und aktualisiert u a zum strategischen Prozessmanagement zum Prozesscontrolling zum Risikomanagement zur IT Unterstützung und zum aktuellen Stand des Geschäftsprozessmanagements Es werden auch wieder zwei aktuelle Fallbeispiele vorgestellt Das eine stammt vom Medizintechnikhersteller Brainlab Im anderen wird beschrieben wie sich das Prozessmanagement bei der bereits in früheren Auflagen beschriebenen mittelständischen Firma Scansonic in den vergangenen drei Jahren weiterentwickelt hat Schmelzer H Sesselmann W Geschäftsprozessmanagement in der Praxis 8 Auflage Hanser 2013 Das Buch bei amazon Kategorie Allgemein BPM Bücher 6 Kommentare Vorheriger Beitrag Auch agile Projekte benötigen Dokumentation Nächster Beitrag Signavio Gute Usability auch für komplexe Features 6 Reaktionen zu Schmelzer Sesselmann in der achten Auflage erschienen Wolfgang Discher am 11 Juli 2013 um 10 31 Uhr Da der Schmelzer Sesselmann das wohl unübertroffene Standardwerk in deutscher Sprache ist und nun bereits in der 8 Auflage jede mit zahlreichen Überarbeitungen vorliegt stellt sich mir die Frage Wie viele Schmelzers muss ein durchschnittlicher BPMer besitzen Ist es aus ihrer Sicht wertvoll auch die älteren Auflagen griffbereit zu haben Thomas Allweyer am 11 Juli 2013 um 19 42 Uhr In der Regel dürfte die aktuelle Auflage reichen Auch die Vorgängausgaben sind nach wie

    Original URL path: http://www.kurze-prozesse.de/2013/07/01/schmelzersesselmann-in-der-achten-auflage-erschienen/ (2016-04-24)
    Open archived version from archive

  • Enterprise BPM – E-Book der Software AG - Kurze Prozesse
    Intelligent Guide to Enterprise BPM der seit einiger Zeit von der Software AG zum kostenlosen Download angeboten wird Natürlich wurde das Buch nicht uneigennützig geschrieben Es gibt die Software AG Sicht auf das Thema wieder So dürfte es kaum verwundern dass an vielen Stellen hervorgehoben wird wie wichtig Software Tools und BPM Suiten für die verschiedenen Aufgabenstellungen im Prozessmanagement sind Ebenso werden viele Beispielmodelle und Screenshots aus den eigenen Tools gezeigt und Erfolge der eigenen Kunden hervorgehoben Dennoch bietet das 140 Seiten starke Buch einen guten Überblick über das Thema so dass sich die Lektüre durchaus lohnt Weitere Bücher zum Thema BPM Mit Hilfe des Enterprise BPM sollen die Prozesse eines Unternehmens als Agilitäts Ebene gestaltet werden die Strategie und IT miteinander verbindet und die ständige Anpassung an geänderte Marktanforderungen ermöglicht Der Lebenszyklus des Enterprise BPM umfasst die Strategie den Prozess Entwurf die Implementierung die Komposition die Ausführung sowie Monitoring und Steuerung Aus theoretischer Sicht müsste man konsequent mit der Strategie beginnen und die verschiedenen Schritte bis zur Ausführung und der Auswertung nacheinander durchlaufen In der Praxis erfolgt der Einstieg in das Prozessmanagement jedoch an ganz verschiedenen Stellen Die Autoren schlagen vor dort zu beginnen wo das Unternehmen den größten aktuellen Handlungsbedarf hat und die Aktivitäten nach und nach in die anderen Bereiche des Enterprise BPM zu erweitern Sie kategorisieren die vorgeschlagenen Einstiegspunkte wie folgt Business Process Analysis BPA Hier wird mit der Strategie dem Prozess Entwurf und der Implementierung begonnen Im Fokus stehen die Analyse und Verbesserung sowie die Dokumentation und Standardisierung der Prozesse und ihre Abstimmung mit der Unternehmensstrategie Enterprise Architecture EA Management Dabei geht man von der IT Landschaft aus und verknüpft sie konsequent mit den Geschäftsprozessen um die tatsächlichen Bedürfnisse des Business befriedigen zu können konkreten Nutzen zu generieren und die Unternehmensstrategie effektiv zu unterstützen Business

    Original URL path: http://www.kurze-prozesse.de/2012/10/22/enterprise-bpm-e-book-der-software-ag/ (2016-04-24)
    Open archived version from archive



  •