archive-de.com » DE » K » KULTUR-NEUKOELLN.DE

Total: 136

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Rückschau - Fachbereich Kultur - Bezirksamt Neukölln
    10 18 Uhr U Bahn Parchimer Allee U7 Bus M44 und M46 bis Fulhamer Allee So finden Sie uns Link zum Stadtplandienst Das Museum Neukölln ist eines der profiliertesten regionalgeschichtlichen Museen Berlins Es wurde 1987 mit dem Museumspreis des Europarates ausgezeichnet Mit seiner ständigen Ausstellung 99 x Neukölln bietet es einen lebendigen interaktiven Einstieg in die Geschichte und Gegenwart des Bezirks Neukölln Daneben finden Wechselausstellungen statt die sich mit verschiedenen

    Original URL path: http://kultur-neukoelln.de/museum-neukoelln-rueckschau.php (2016-02-16)
    Open archived version from archive


  • Geschichts- speicher - Fachbereich Kultur - Bezirksamt Neukölln
    12359 Berlin Tel 49 30 627 277 727 info museum neukoelln de Öffnungszeiten Di So 10 18 Uhr U Bahn Parchimer Allee U7 Bus M44 und M46 bis Fulhamer Allee So finden Sie uns Link zum Stadtplandienst Das Museum Neukölln ist eines der profiliertesten regionalgeschichtlichen Museen Berlins Es wurde 1987 mit dem Museumspreis des Europarates ausgezeichnet Mit seiner ständigen Ausstellung 99 x Neukölln bietet es einen lebendigen interaktiven Einstieg in die Geschichte und Gegenwart des Bezirks Neukölln Daneben finden Wechselausstellungen statt die sich mit verschiedenen Aspekten der Stadtteilkultur und geschichte befassen Die Ausstellungen werden durch Begleitveranstaltungen ergänzt die Geschichte Kultur und Gegenwart aus lokaler und globaler Perspektive beleuchten Ein weiterer Schwerpunkt der Museumsarbeit ist die dialogorientierte Wissensvermittlung die durch den Geschichtsspeicher Führungen und Projekte der kulturellen Bildung erfolgt Direkt zur Website des Museums Neukölln Dauerausstellungsraum Foto Friedhelm Hoffmann Das Museum Neukölln auf dem Gutshof Britz Foto Friedhelm Hoffmann Programm Ausstellungen Vorschau Rückschau Geschichts speicher Kontakt Zurück Geschichtsspeicher Das Museum Neukölln ist die wichtigste Adresse für die Vermittlung von Geschichte und Alltagskultur in Neukölln ein Ort der Begegnung der Integration und des Dialogs an dem die unterschiedlichen in Neukölln lebenden Bevölkerungsgruppen und Generationen ihre Erfahrungen und Perspektiven austauschen Der neue Standort

    Original URL path: http://kultur-neukoelln.de/museum-neukoelln-geschichts-speicher.php (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Programmkalender - Fachbereich Kultur - Bezirksamt Neukölln
    Links Kontakt Galerie im Saalbau Galerie im Körnerpark Kreativraum Gemeinschaftshaus Museum Neukölln Stadtbibliothek Alte Dorfschule Rudow alle Kategorien Ausstellung Bühne Film Führung Kinder Kunst Lesung Messe Musik open air Party Tagung Tanz Vortrag Workshop dies das Datum von alle Veranstaltungsreihen 48 Stunden Neukölln Blauer Mittwoch auf dem Lipschitzplatz Finissage Grundschultheatertreffen Jazzclub Lesereihe Parkgespräche Salonmusik Sommer im Park Sommerkino in der Gropiusstadt Vernissage alle Orte Galerie im Körnerpark Galerie im Saalbau

    Original URL path: http://kultur-neukoelln.de/programmkalender.php?iReiheId=23 (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • veranstaltung 2603 - Fachbereich Kultur - Bezirksamt Neukölln
    kostenlosen Konzertreihen Sommer im Park und Salonmusik im Frühjahr und Herbst wird der Körnerpark ganzjährig musikalisch bespielt 2016 feiert der Körnerpark sein 100 jähriges Bestehen wer daran mitgestalten möchte ist herzlich zum Stammtisch eingeladen Galerie im Körnerpark Foto Simon Programm Ausstellung Vorschau Rückschau Führungen Kontakt Zurück Nestan Bagration Davitashvili Klassik Neue Musik Sonntag 13 März 2016 18 Uhr Die Pianistin Sängerin und Komponistin Nestan Bagration Davitashvili wuchs in einer bekannten georgischen Künstlerfamilie von königlicher Abstammung auf Früh wurde sie mit der Welt der Kultur konfrontiert konnte viele Inspirationen in sich aufnehmen sie verarbeiten und sich künstlerisch zügig weiterentwickeln Erste Auftritte gab sie bereits im Alter von fünf Jahren Sie studierte Klavier in Tbilisi Georgien an der Musikhochschule Als Stipendiatin des Berklee College of Music in den USA komponierte Nestan Bagration Davitashvili erste Werke Sie war Stipendiatin der von Yehudi Menuhin ins Leben gerufenen Organisation live music now und Stipendiatin eines DAAD Stipendiums Kritiker schrieben über sie Wenn die Pianistin Nestan Bagration Davitashvili auftritt erleben wir wie Musikgrenzen von unseren Ohren überschritten werden wie scheinbar unterschiedliche Musikgenres sich am Ende annähern zueinanderfinden oder auch auf ihre gemeinsame Basis zurückgeführt werden Nestan Bagration Davitashvilis Musik ist ein offenherziges Bekenntnis zu den Ursprüngen

    Original URL path: http://kultur-neukoelln.de/galerie-im-koernerpark-programm-veranstaltung-2603.php (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • veranstaltung 2604 - Fachbereich Kultur - Bezirksamt Neukölln
    Gegenwart Der langgestreckte Raum der neobarocken Orangerieanlage bietet mit seiner hohen Fensterfront und dem malerischen Ausblick auf den Park einen ganz besonderen Rahmen für alle Sparten der Kunst Mit den kostenlosen Konzertreihen Sommer im Park und Salonmusik im Frühjahr und Herbst wird der Körnerpark ganzjährig musikalisch bespielt 2016 feiert der Körnerpark sein 100 jähriges Bestehen wer daran mitgestalten möchte ist herzlich zum Stammtisch eingeladen Galerie im Körnerpark Foto Simon Programm

    Original URL path: http://kultur-neukoelln.de/galerie-im-koernerpark-programm-veranstaltung-2604.php (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • neue Seite 615 - Fachbereich Kultur - Bezirksamt Neukölln
    Alte Dorfschule Rudow Zurück Erich Galle 1894 1970 Erich Galle gehört zu den Gründungsvätern der Unabhängigen Gewerkschaftsorganisation UGO die sich in Abgrenzung zum Freien Deutschen Gewerkschaftsbund FDGB im Jahre 1948 gründete Erich Galle wurde am 15 September 1894 als Sohn eines Sozialdemokraten in Berlin geboren Bereits mit 17 Jahren 1911 trat er dem Deutschen Metallarbeiterverband bei mit 25 1919 wurde er SPD Mitglied 1 Mai 1933 Teilnahme an der schweigenden

    Original URL path: http://kultur-neukoelln.de/gedenken-berliner-gedenktafeln-neue-seite-615.php (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • neue Seite 689 - Fachbereich Kultur - Bezirksamt Neukölln
    dem sie 1904 das Examen ablegte über die Universität Breslau an der sie die Fächer Geschichte deutsche Literatur und Kunstgeschichte belegte zur Universität Bern an der sie 1911 promovierte Von 1908 bis 1916 war sie an der städtischen Bücherei Breslau tätig sammelte dort in einem für damalige Zeit typischen Frauenberuf wichtige Erfahrungen 1916 wechselte sie an die von Walter Hoffmann geleitete Zentralstelle für volkstümliches Büchereiwesen in Leipzig Wir können durchaus davon ausgehen dass Helene Nathan in dieser Zeit den Ideen von Walter Hoffmann nahestand Gegen eine mechanistische Volksbildung die wahllos und beliebig Kulturgüter im Volk verbreitete sah Hoffmann die Notwendigkeit einer intensiven pädagogischen Betreuung der Leser Mit anderen ideologisch gefärbten Begriffen wie der nationalen Kulturgemeinschaft wie sie Walter Hoffmann verwandte hatte Helene Nathan wenig im Sinn Hoffmanns spätere Kollaboration mit den Nazis dürfte zu den großen Enttäuschungen in Helene Nathans Leben gehören Für sie war es ein heilsamer Anschauungsunterricht in einem Arbeiterbezirk wie Neukölln zu wohnen und zu arbeiten und sie empfahl Betriebe und Arbeiterversammlungen zu besuchen Mit diesen Ideen war Helene Nathan eng mit den reformpädagogischen Ansätzen eines Kurth Löwenstein eines Fritz Karsen oder Adolf Jensen verbunden Aus den Veröffentlichungen Helene Nathans sprechen eine Modernität eine Sachlichkeit und ein

    Original URL path: http://kultur-neukoelln.de/gedenken-berliner-gedenktafeln-neue-seite-689.php (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • neue Seite 690 - Fachbereich Kultur - Bezirksamt Neukölln
    Stadtbibliothek Alte Dorfschule Rudow Zurück Werner Seelenbinder 1904 1944 Werner Seelenbinder gehört zu den berühmtesten Arbeitsportlern seiner Zeit und gilt als der bekannteste Arbeitersportler der gegen die Nazis Widerstand leistete Seine sportliche Karriere als Ringer begann 1917 beim Arbeitersportverein SC Berolina in Neukölln 1922 errang er seinen ersten Meistertitel im Federgewicht und 1926 beim Arbeiter Turn und Sportfest in Wien seinen ersten internationalen Wettkampfsieg 1928 wurde er Spartakiadesieger in Moskau danach mehrere Male Deutscher Meister im Arbeitersport nach 1933 sechsmal Deutscher Meister Vierter bei den Olympischen Spielen 1936 in Berlin und Dritter bei den Europameisterschaften 1937 in Paris und 1938 in Reval Werner Seelenbinder war ein vielseitiger Sportler der neben seiner Hauptsportart Ringen auch als Gewichtheber Judoka und Leichtathlet Kugelstoßen und Laufen sowie im Schachsport aktiv war Seelenbinder war Mitglied der Arbeitersportorganisation KPD Mitglied seit 1928 und gehörte zum Schutzdienst der Arbeitersportler gegen Naziüberfälle Er förderte den deutsch sowjetischen Sportleraustausch Während der Olympischen Spiele 1936 in Berlin zeigte er offen seine antifaschistische Gesinnung Bei den Europameisterschaften 1937 in Paris wurde Seelenbinder von der Gestapo überwacht 1938 war er bereits ein aktives Mitglied der Widerstandgruppe um Robert Uhrig in Berlin Am 4 Februar 1942 wurde er zusammen mit anderen Mitgliedern der

    Original URL path: http://kultur-neukoelln.de/gedenken-berliner-gedenktafeln-neue-seite-690.php (2016-02-16)
    Open archived version from archive



  •