archive-de.com » DE » K » KULTUR-NEUKOELLN.DE

Total: 136

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Programm - Fachbereich Kultur - Bezirksamt Neukölln
    im Saalbau Galerie im Körnerpark Kreativraum Gemeinschaftshaus Museum Neukölln Stadtbibliothek Alte Dorfschule Rudow Alte Dorfschule Rudow Alt Rudow 60 12355 Berlin Tel 49 30 6606 8310 www dorfschule rudow de U Bahn Rudow U7 So finden Sie uns Link zum Stadtplandienst Die 1890 erbaute Alte Dorfschule Rudow ist Berlins zweitältester erhaltener Schulbau im neugotischen Stil Im Frühjahr 2001 endete der reguläre Schulbetrieb es begann ein neuer Abschnitt für das geschichtsträchtige

    Original URL path: http://kultur-neukoelln.de/alte-dorfschule-rudow-programm.php (2016-02-16)
    Open archived version from archive


  • Ausstellung - Fachbereich Kultur - Bezirksamt Neukölln
    Berlin Tel 49 30 90239 3772 galerien kultur neukoelln de Öffnungszeiten Di So 10 20 Uhr U Bahn Karl Marx Straße U 7 So finden Sie uns Link zum Stadtplandienst Die Galerie im Saalbau versteht sich als Galerie vor Ort Jedes Jahr werden durch eine unabhängige Fachjury drei von sechs Ausstellungen explizit an Neuköllner Künstlerinnen und Künstler vergeben Mit diesem Auswahlverfahren will der Fachbereich Kultur Kunstschaffende des eigenen Bezirks fördern und der Öffentlichkeit die Vielfalt an künstlerischen Ansätzen in Neukölln präsentieren Als weiteren Schwerpunkt werden Ausstellungen gezeigt die gesellschaftspolitisch bedeutende Themen meist mit Bezug zum Leben und zur Gesellschaftsstruktur Neuköllns aufgreifen und mit künstlerischen Ausdrucksformen neu beleuchten Galerie im Saalbau HEIMISCH von barbara caveng Foto Simon Programm Ausstellung Vorschau Rückschau Bewerbung Kontakt Lena Ader Wärst du ein Pferd 13 Februar 24 April 2016 Vernissage Freitag 12 Februar 2016 18 Uhr Lena Ader transformiert Gefühle Empfindungen und Sehnsüchte in Malerei Sie schafft intime Bilder die von der Beziehung einer Person zu sich selbst und zu anderen sprechen Die Arbeiten bewegen sich thematisch zwischen Trost und Verlust Zuwendung und Abwendung Zärtlichkeit und Verletzlichkeit Die Motive sind realistisch gemalt wirken aber surreal Schneckenhäuser die an Fußsohlen kleben Hände die schlangenartig nach einem Kopf

    Original URL path: http://kultur-neukoelln.de/galerie-im-saalbau-ausstellung.php (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Vorschau - Fachbereich Kultur - Bezirksamt Neukölln
    Ausdrucksformen neu beleuchten Galerie im Saalbau HEIMISCH von barbara caveng Foto Simon Programm Ausstellung Vorschau Rückschau Bewerbung Kontakt Birgit Auf der Lauer Caspar Pauli 30 April 03 Juli 2016 Vernissage Freitag 29 April 2016 18 Uhr Flüchtlinge Fremdenfeindlichkeit Schleusungskriminalität Fluchthelfer Islamisierung Europas Diese medial satuierten Schlagworte haben nicht nur Konjunktur sondern werden vermehrt unreflektiert gebraucht weil sie in verschiedene Richtungen auslegbar sind Birgit auf der Lauer und Caspar Pauli interessieren sich für die unbekannteren Erzählungen und Geschichte n dieser großen Themen und versuchen durch ihre eigenen umfangreichen Recherchen Formen der Repräsentation zu entwickeln die das Subjektive und die Vielschichtigkeit hervorheben Im Mittelpunkt der Ausstellung steht eine audiovisuelle Installation die heutige Schleusergeschäfte an der griechisch türkischen Grenze Fluchthelfergeschichten von der Berliner Mauer gegenüberstellt Im Herbst 2014 setzten sich die Künstler innen mit Migration und kommerzieller Fluchthilfe auseinander und trafen an der griechisch türkischen Grenze Schleuser die aus ihrem Leben erzählten 2015 setzten sie ihre Recherche in Berliner Archiven fort und fanden bisher unveröffentlichtes Material von kommerziellen West Berliner Fluchthelfern sprich Schleusern Aus Fotomaterial Zeichnungen und einer Audiospur mit gelesenen Texten entsteht in der Galerie im Saalbau das raumgreifende automatische Schattentheater Grenzfährservice Auf der Lauer Pauli Grenzfährservice II 2015 70 x 70 x 70 cm Modell Christian Hasucha UNTERWEGS ZUHAUSE 30 Juli 18 September 2016 Vernissage Freitag 29 Juli 2016 18 Uhr Christian Hasucha ist für seine Interventionen im Stadtraum bekannt Dabei irritiert er die Raum und Zeitwahrnehmung der Passanten oder fragt nach dem was sich hinter gewohnten Bildern verbirgt Einige dieser Projekte werden in der Galerie im Saalbau vorgestellt Zudem plant der Künstler eine große Rauminstallation mit Bildprojektion die er durch Bewegungsmelder steuert Scheinbar provisorisch angeordnete Baumaterialien werden durch die Projektion für einen kurzen Moment zum Eingangsbereich eines Einfamilienhauses Solange das Bild zu sehen ist ertönt ein leises Dauerpfeifen wie beim

    Original URL path: http://kultur-neukoelln.de/galerie-im-saalbau-vorschau.php (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Rückschau - Fachbereich Kultur - Bezirksamt Neukölln
    erfahrbare und oft begehbare Höhlen Verstecke Objekte die Erinnerungen wachrufen Vergängliches in sich tragen aber auch Neues entstehen lassen Auslöser für die Installationen sind Fragen wie Was brauchen wir Wie sehen unsere Träume aus Was lässt uns nachdenken über uns und über das was uns umgibt Eierkuchemfabrik Sabine von Bassewitz Ordinary City 6 September 23 November 2014 Neukölln ist im öffentlichen Bewusstsein mehr als nur ein Berliner Stadtteil Der Name Neukölln hat sich verselbstständigt und wird oft als Synonym für soziale Brennpunkte Integationsverweigerer und Hartz IV Empfänger verwendet Gleichzeitig macht sich Neukölln zunehmend einen Namen als Hipsterland und gilt durch den Zuzug von Besserverdienenden als Speerspitze der Gentrifizierung Die Fotografien in Sabine von Bassewitz Serie Ordinary City entziehen sich solchen Zuschreibungen Ihre Neukölln Bilder zeigen einerseits was wir schon immer über diesen Bezirk zu wissen glaubten Andererseits zeigen ihre Fotografien überraschende Bilder innerhalb verschiedener Neuköllner Communities bilden Orte des Innehaltens ab die teils dörflich geprägt sind und weisen auf gesellschaftliche Veränderungen hin wie sie sich in ganz Europa vollziehen Ausstellung im Rahmen des Europäischen Monats der Fotografie Berlin Peter Hock Nacht Räume 21 Juni 24 August 2014 Peter Hock 1962 in Heidelberg erzeugt mit seinen großformatigen Kohlezeichnungen komplexe illusionistische Wahrnehmungsräume Den Künstler interessieren die dunklen Seiten des alltäglichen äußeren und inneren Lebens die sich in den Zeichnungen zu morbiden Stilleben oder rätselhaften Traumlandschaften verdichten Im Unterschied zum schnellen eingefrorenen Augenblick der Fotografie erzählen die Zeichnungen auch von ihrem langsamen Entstehungsprozess Peter Hock Ossanatenlandschaft 2012 Reißkohle auf Papier 240 x 150 cm Sladjan Nedeljkovic ÜberBlicke 12 April 15 Juni 2014 Wie verändert sich die Wahrnehmung der Umwelt der Mitmenschen und des Selbst wenn man zwischen verschiedenen Kulturen lebt Dies ist eine der Fragen mit denen sich Sladjan Nedeljkovic in seiner Ausstellung beschäftigt In seinen Zeichnungen Installationen Objekten und Videos untersucht der Künstler wie Mechanismen der Wahrnehmung und des Sehens funktionieren Er fragt danach wie Bilder in der heutigen digitalisierten Gesellschaft unser Denken und Fühlen beeinflussen und wie wir mit möglichen Bedrohungen durch die globalen Kommunikationssysteme umgehen Ausgangspunkt seiner Arbeiten sind oft Wegwerfmaterialien die er verändert und in andere Kontexte überführt Für die Installation Ghostwork 2013 arrangiert er z B alte Computertastaturen so an der Wand dass sie an die Fassade eines heruntergekommenen Hochhauses erinnern Auf diese Weise spielt er mit möglichen Parallelen zwischen der unpersönlichen Computerkommunikation und dem Leben in anonymen Großstadtsiedlungen Die Ausstellung stellt überwiegend neue Arbeiten des Künstlers vor Dazu gehört ein Archiv der Zukunft mit Schubladen die wie Leiterstufen angeordnet sind das Video Dark Hours eine kritische Reflexion über Medien und ihre Vergänglichkeit am Beispiel wiedergefundener VHS Videokassetten sowie die für die Galerie im Saalbau konzipierte Serie Vermischte Meldungen In den Zeichnungen befasst sich der Künstler damit wie Neukölln in Pressetexten und Fotos im Internet repräsentiert wird Dabei lässt er durch das Zusammenspiel von Texten und Bildern Freiräume offen die die Betrachtenden mit eigenen Assoziationen füllen können ÜberBlicke ist die erste von drei Ausstellungen zu Neuköllner Künstler innen die von einer Jury für die Galerie im Saalbau ausgewählt

    Original URL path: http://kultur-neukoelln.de/galerie-im-saalbau-rueckschau.php (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Bewerbung - Fachbereich Kultur - Bezirksamt Neukölln
    unabhängige Fachjury drei von sechs Ausstellungen explizit an Neuköllner Künstlerinnen und Künstler vergeben Mit diesem Auswahlverfahren will der Fachbereich Kultur Kunstschaffende des eigenen Bezirks fördern und der Öffentlichkeit die Vielfalt an künstlerischen Ansätzen in Neukölln präsentieren Als weiteren Schwerpunkt werden Ausstellungen gezeigt die gesellschaftspolitisch bedeutende Themen meist mit Bezug zum Leben und zur Gesellschaftsstruktur Neuköllns aufgreifen und mit künstlerischen Ausdrucksformen neu beleuchten Galerie im Saalbau HEIMISCH von barbara caveng Foto Simon Programm Ausstellung Vorschau Rückschau Bewerbung Kontakt Ausschreibung von drei Ausstellungen in der Galerie im Saalbau Der Fachbereich Kultur des Bezirksamts Neukölln versteht es als seine Aufgabe die Künstlerinnen und Künstler des Bezirks nachhaltig zu fördern und in ihrer beruflichen Entwicklung zu unterstützen Zu diesem Zweck vergibt der Fachbereich Kultur drei der insgesamt sechs Ausstellungen die jährlich in der Galerie im Saalbau stattfinden explizit an Neuköllner Künstlerinnen und Künstler Die Künstlerinnen und Künstler werden in einem transparenten Verfahren durch eine Fachjury mit unabhängigen Vertretern der Neuköllner Kunstszene ausgewählt Die Mitglieder der Jury werden auf der Website des Fachbereichs bekannt gegeben Einzelbewerbungen von Künstler innen sind ebenso möglich wie die Bewerbung von Künstler innengruppen Bespielt werden sollen die vier Räume der Galerie im Saalbau insgesamt ca 130 qm Bei der Wahl

    Original URL path: http://kultur-neukoelln.de/galerie-im-saalbau-bewerbung.php (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Kontakt - Fachbereich Kultur - Bezirksamt Neukölln
    finden Sie uns Link zum Stadtplandienst Die Galerie im Saalbau versteht sich als Galerie vor Ort Jedes Jahr werden durch eine unabhängige Fachjury drei von sechs Ausstellungen explizit an Neuköllner Künstlerinnen und Künstler vergeben Mit diesem Auswahlverfahren will der Fachbereich Kultur Kunstschaffende des eigenen Bezirks fördern und der Öffentlichkeit die Vielfalt an künstlerischen Ansätzen in Neukölln präsentieren Als weiteren Schwerpunkt werden Ausstellungen gezeigt die gesellschaftspolitisch bedeutende Themen meist mit Bezug

    Original URL path: http://kultur-neukoelln.de/galerie-im-saalbau-kontakt.php (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Stammtisch - Fachbereich Kultur - Bezirksamt Neukölln
    S Bahn Neukölln und Hermannstraße So finden Sie uns Link zum Stadtplandienst Der Kreativraum an der Galerie im Körnerpark ist als Aktionsraum und Atelier für künstlerisch kreative Projekte der bildenden und darstellenden Künste konzipiert die das schulische Angebot im Kiez ergänzen und Raum für außerschulische Bildungs und Kulturkonzepte in der ansprechenden Umgebung einer kleinen neobarocken Orangerieanlage im Herzen Neuköllns bietet Programm Bildhauer werkstatt Stammtisch Moritatenzelt Vermietung Kontakt Stammtisch zu 100

    Original URL path: http://kultur-neukoelln.de/kreativraum-stammtisch.php (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Ausstellung - Fachbereich Kultur - Bezirksamt Neukölln
    im Park und Salonmusik im Frühjahr und Herbst wird der Körnerpark ganzjährig musikalisch bespielt 2016 feiert der Körnerpark sein 100 jähriges Bestehen wer daran mitgestalten möchte ist herzlich zum Stammtisch eingeladen Galerie im Körnerpark Foto Simon Körnerpark Foto Simon Programm Ausstellung Vorschau Rückschau Führungen Kontakt Art Anthropology 23 Januar 3 April 2016 Art Anthropology Ethnographische Bezüge in der zeitgenössischen Kunst Künstler innen Antje Engelmann Nina Fischer Maroan el Sani Olivier Guesselé Garai Susan Hiller Olaf Holzapfel Riikka Kuoppala Cyrill Lachauer Nadia Lichtig Antje Majewski Maix Mayer Gabriel Rossell Santillán Thabiso Sekgala und Mathilde ter Heijne Kuratiert von Heike Fuhlbrügge Christine Nippe Art Anthropology nutzt ethnographische Methoden um Bilder des Anderen aufzuspüren Sprachenvielfalt und unterschiedliche Perspektiven Eigenes und Fremdes prägen den vielstimmigen Dialog der Ausstellung Sie befragen Identitäten Formen des Zusammenlebens und Sehnsüchte heute Die Werke sind dabei von der Auseinandersetzung mit der europäischen Kolonialherrschaft und ihren bis heute spürbaren Folgen geleitet oder sind von der Beschäftigung mit den aktuellen Verschiebungen im Spätkapitalismus geprägt Gemeinsam stellen sich die Künstler innen und Kuratorinnen die Frage Wie lassen sich mit den Mitteln der Kunst alternative Wege des Denkens und Handelns in der Nach Globalisierung entwickeln Das Projekt schließt an die Writing Culture Debatte

    Original URL path: http://kultur-neukoelln.de/galerie-im-koernerpark-ausstellung.php (2016-02-16)
    Open archived version from archive



  •