archive-de.com » DE » K » KONFLIKTDYNAMIK.DE

Total: 937

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Vermeidung und Lösung von Konflikten in Familienunternehmen - Heft 2012/04 - Konfliktdynamik
    typische konfliktprägende Situationen beim Generationswechsel aufgezeigt Es wird dargelegt dass ein Teil der Konflikte durch einen gut gestalteten Gesellschaftsvertrag sowie durch die Einrichtung eines Beirates gelöst bzw reduziert werden können Daran anknüpfend stellt der Beitrag überblicksartig weitere mögliche juristisch vertragliche Elemente bzw Instrumente zur Konfliktvermeidung bzw Konfliktlösung vor Schlüsselwörter Konflikt Familienunternehmen Generationswechsel Testament Kommunikation Gesellschaftsvertrag Ehevertrag Familiencharta ordentliche Gerichte Schiedsgerichte Mediation Prevention and Resolution of Conflicts in Family Owned Businesses The article deals with measures to resolve conflicts in family owned businesses before they arise It provides a checklist to help with identifying typical sources of conflict in particular conflicts linked to the death of the entrepreneur Ten situations are outlined where successions are typically associated with conflicts It will be demonstrated that such conflicts can often be resolved or at least mitigated by carefully drafted corporate documents and the establishment of an advisory board with adequate powers The article concludes with an overview on further legal and other instruments that may help to avoid or to resolve conflicts Keywords conflict family owned business change of generation last will communication articles of association marriage contract family governance ordinary courts arbitration mediation Dokumente zum Thema Zitierung exportieren RIS EndNote Mendeley Reference

    Original URL path: https://www.konfliktdynamik.de/article/kd_2012_04_0300-0308_0300_01.pdf (2016-02-16)
    Open archived version from archive


  • Verfahrensgerechtigkeit in Konflikten: Chancen und Grenzen - Heft 2014/01 - Konfliktdynamik
    oder Härte in Verhandlungen führen Die Aufgabe der Forschung ist nun zu klären unter welchen Bedingungen die vermittelten Effekte auftreten Es wird von einer Studie berichtet in der gezeigt wurde dass moralische Motivation dann für Protestverhalten von Bedeutung ist wenn Status keine Rolle spielt Die Implikationen für Konfliktmanagement werden diskutiert Schlüsselwörter Verfahrensgerechtigkeit Moral Status Konfliktlösung Protestverhalten Fair Process in Conflicts Potentialities and limitations Evidence amassed by specialists in the psychology of justice strongly suggests that the fair process effect unfavorable outcomes are more likely to be accepted if the decision making process is subjectively felt to have been fair is highly robust In the last few years findings produced by research on procedural fairness have also increasingly been integrated into models for the settlement of social conflicts However investigation of the causes for the fair process effect has also revealed a number of cases where the effect either fails to materialize or can in fact turn into its opposite i e fair procedure leads to an increase or at least a non decrease of protest or implacability in negotiations The task of research now is to establish the conditions under which such positive or negative effects occur The article reports

    Original URL path: https://www.konfliktdynamik.de/article/kd_2014_01_0018-0025_0018_01.pdf (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Konfliktdynamik und Lernprozesse bei aporetischen Widersprüchen - Heft 2012/03 - Konfliktdynamik
    Kaufen PDF Zusammenfassung Summary Schlüsselwörter keine Schlüsselwörter vorhanden Keywords no keywords found Dokumente zum Thema Zitierung exportieren RIS EndNote Mendeley Reference Manager ProCite BibTeX BIB Export starten Dokument verlinken Kopieren Sie diesen Link https www konfliktdynamik de url ver Z39 88 2004 rft val fmt info ofi fmt kev mtx journal rtf jtitle Konfliktdynamik rft atitle Konfliktdynamik und Lernprozesse bei aporetischen Widerspr C3 BCchen rft volume 1 rft issue 3

    Original URL path: https://www.konfliktdynamik.de/article/kd_2012_03_0260-0264_0260_01.pdf (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Stimmen zum neuen Mediationsgesetz - Heft 2012/03 - Konfliktdynamik
    01 Jahrgang pp 250 259 Kaufen PDF Zusammenfassung Summary Schlüsselwörter keine Schlüsselwörter vorhanden Keywords no keywords found Dokumente zum Thema Zitierung exportieren RIS EndNote Mendeley Reference Manager ProCite BibTeX BIB Export starten Dokument verlinken Kopieren Sie diesen Link https www konfliktdynamik de url ver Z39 88 2004 rft val fmt info ofi fmt kev mtx journal rtf jtitle Konfliktdynamik rft atitle Stimmen zum neuen Mediationsgesetz rft volume 1 rft issue

    Original URL path: https://www.konfliktdynamik.de/article/kd_2012_03_0250-0259_0250_01.pdf (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Das Mediationsgesetz – Vor- und Nachteile einer rechtlichen Regulierung - Heft 2012/03 - Konfliktdynamik
    einer Erörterung der Möglichkeiten und Grenzen rechtlicher Verfahren gegenüber alternativen Verfahren des Umgangs mit Konflikten wird darüber nachgedacht welche Chancen und Gefahren eine Verrechtlichung allgemein haben kann Anhand dieser Überlegungen wird im Anschluss darauf eingegangen wie die beabsichtigten gesetzlichen Regelungen zu bewerten sind Insgesamt ist der vom Bundestag verabschiedete Gesetzesbeschluss m E zu begrüßen Schlüsselwörter Alternative Streitschlichtung Gerichtsverfahren Konflikt Konfliktkultur Konflikttheorie Mediation Mediationsgesetz Recht Rechtssystem The Mediation Act Assets and Drawbacks of Legal Regulations Mediation is an important alternative to a judicial dispute What are the consequences of legalizing mediation First I will discuss the possibility and the limits of legal proceedings and compare them to alternative dispute resolutions like mediation In the second part the opportunities and threats of legalizing the mediation process will be examined Finally I will evaluate the current law passed by the German Bundestag Overall the law can be appreciated Keywords Keywords ADR conflict conflict culture conflict theory court procedure law legal system mediation mediation law Dokumente zum Thema Zitierung exportieren RIS EndNote Mendeley Reference Manager ProCite BibTeX BIB Export starten Dokument verlinken Kopieren Sie diesen Link https www konfliktdynamik de url ver Z39 88 2004 rft val fmt info ofi fmt kev mtx journal

    Original URL path: https://www.konfliktdynamik.de/article/kd_2012_03_0196-0203_0196_01.pdf (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Kooperation der Professionen - Heft 2015/01 - Konfliktdynamik
    diesem Modell für das familiengerichtliche Verfahren wurden nun weitgehend in dem neuen Gesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit FamFG übernommen und verbindlich vorgeschrieben Die im Modell vorgesehene Kooperation der Professionen ist aber insbesondere in größeren Städten mit sehr vielen Beteiligten schwer umzusetzen Es wird eine empirische Studie vorgestellt die anhand von Experteninterviews die Erfahrungen mit der interprofessionellen Kooperation in einer Großstadt untersucht Stärken und Schwächen identifiziert und aus den Ergebnissen ein verbessertes Modell für die Zusammenarbeit ableitet Schlüsselwörter interprofessionelle Kooperation hochstrittige Sorge und Umgangsrechtskonflikte familiengerichtliches Verfahren Cochemer Modell FamFG The Cooperation of Professionials an empirical study about high conflict divorces and its concluded Best Practise Modell The number of high conflict divorces in Germany has grown drastically in recent years In these cases the cooperation of different professionals from legal and psychosocial professions is important This cooperation has been organized in interprofessional work groups that recently have become part of divorce legislation Nevertheless the organisation of the interproessional work groups is difficult especially in larger cities with many participants The article summarizes an empirical study conducted in such an interprofessional work group in a larger German city Results are used to formulate a

    Original URL path: https://www.konfliktdynamik.de/article/kd_2015_01_0048-0059_0048_01.pdf (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Unklare Machtverhältnisse - Heft 2013/01 - Konfliktdynamik
    Artikel zeigt am Beispiel beruflicher Partnerschaften Rechtsanwälte Steuerberater Ärzte Ingenieure usw dass diese Gleichordnung häufig nur eine Fassade darstellt hinter der sich hierarchische Verhältnisse verbergen die die Ursache dieser Konflikte sind Der Beitrag beschreibt Ideen wie man auch in solchen Konstellationen zu einer Lösung kommen kann Schlüsselwörter Hierarchie Gleichrangigkeit Selbstorganisation Macht verdeckte Strategien Unternehmenskultur Gruppendynamik Konfliktphasen Konfliktfähigkeit Konfliktfestigkeit Konfliktscheu Mediation Schlichtung Ombudsmann Check and Balance Coaching Kommunikationsstrategien Verfahrensregeln Schiedsverfahren Verhandlungsphasen Conflict Management in Indeterminate Power Constellations Many of our social structures display clearly defined hierarchies while other groupings are organized on the basis of equality With reference to professional partnerships attorneys accountants physicians engineers etc the author demonstrates that this apparent equality is frequently only a façade concealing hierarchic constellations that may cause conflicts The author proposes a number of ideas on how one can arrive at solutions in such constellations Keywords hierarchy equality selforganization power covert strategies corporate culture group dynamics conflict phases conflict coping conflict resilience conflict shy mediation settlement ombudsman checks and balances coaching communication strategies procedural rules arbitration negotiation phases Dokumente zum Thema Zitierung exportieren RIS EndNote Mendeley Reference Manager ProCite BibTeX BIB Export starten Dokument verlinken Kopieren Sie diesen Link https www konfliktdynamik de url

    Original URL path: https://www.konfliktdynamik.de/article/kd_2013_01_0014-0023_0014_01.pdf (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Konfliktdynamik - Verhandeln, Vermitteln und Führen in Organisationen- Trefferliste
    Dinge zu betrachten 2016 01 Seiten 64 69 Lovens Sebastian Die Clearingstelle zum Erneuerbaren Energien Gesetz Streitvermeidung und beilegung in einem dynamischen Umfeld Der beste Konflikt ist der der von vornherein vermieden wird Hierzu trägt die Clearingstelle EEG durch Informationsaufarbeitung und vermittlung sowie durch abstrakt generelle Klärungen im Bereich des Erneuerbare Energien Gesetzes erfolgreich bei im Einzelfall kann sie durch Mediation fachkundige Gutachten und Schiedssprüche zur Vermeidung gerichtlicher Streitigkeiten beitragen Leider ist die Mediation noch nicht in der deutschen Rechtskultur angekommen Wünschenswert sind eine größere Offenheit der Konfliktparteien sich unter kompetenter Moderation an einen Tisch zu setzen und eine stärkere Förderung aller Formen der außergerichtlichen Streitvermeidung und beilegung ADR durch den Gesetzgeber Auch das schiedsrichterliche Verfahren erweist sich als effizient es ist gut wenn Streitparteien sich ihr Gericht selbst wählen und sich für den kurzen Weg entscheiden 2015 03 Seiten 210 218 Tröndle Jakob Die Elemente der Mediation Die Praxiselemente der Mediation als gegenstandsnahe Basis für interdisziplinäre Mediationsforschung Es ist derzeit sowohl in der deutschsprachigen wie in der US amerikanischen Forschungsdebatte um Mediation unmöglich Mediation allgemein verbindlich und gleichzeitig inhaltlich reichhaltig zu definieren da Mediation aus unterschiedlichen und inkompatiblen disziplinären und theoretischen Perspektiven beschrieben wird Demgegenüber scheint es in der konkreten praxisbezogenen Beschreibung von Mediation eine breite Übereinstimmung zwischen den Ansätzen zu geben Dieser Konsens auf der Ebene der Praxis wird mittels qualitativer Inhaltsanalyse einer breiten Auswahl relevanter deutschsprachiger Publikationen über Mediation detailliert dargestellt Diese Übereinstimmungen in der Praxis können als Grundlage für die Verständigung über eine Definition von Mediation dienen und bilden zugleich das Material das eine Theorie von Mediation zu integrieren und zu systematisieren hätte 2015 02 Seiten 152 157 Ballreich Rudi Es geht immer um Entscheidung Systemtheoretische Anregungen zum Verständnis von Konflikten Rudi Ballreich im Gespräch mit Fritz B Simon FS Systemtheorie ist zunächst einmal ein sehr abstrakter Ansatz der sich zusammengesetzte Einheiten Systeme anschaut die sich aus irgendwelchen Elementen formen und die immer mit irgendwelchen Umwelten eine gemeinsame Überlebenseinheit bilden Aus der Perspektive des psychosozialen Praktikers kann dabei drei Phänomenbereichen eine besondere Wichtigkeit zugeschrieben werden dem Organismus als System der Psyche als System und dem sozialen Kommunikations System Sie sind gegeneinander 2015 02 Seiten 128 137 Kormann Hermut Konflikte im Geschäftsführungskollegium Dieser Aufsatz beschreibt die Ergebnisse einer qualitativen empirischen Erhebung über die Häufigkeit und die Anlässe von Konflikten in Geschäftsführungskollegien mit Gesamtverantwortung Obschon Meinungsverschiedenheiten über Vorschläge und Bewertung von Fakten allgegenwärtig in den Verhandlungen von Geschäftsführungen sein mögen sind substanzielle Konflikte selten Solche ernsten Konflikte decken einen begrenzten Themenkatalog ab 2015 01 Seiten 30 39 Baier Sebastian Mallich Pötz Katharina Ist Organisationsentwicklung ohne konstruktiv gelebte Konfliktkultur möglich Der Beitrag eines internen Konfliktmanagementsystems zur Weiterentwicklung der Organisationskultur Positiv gestaltete Veränderungsprozesse in Organisationen gehen nicht ohne konstruktiv bearbeitete Konflikte über die Bühne Am Praxisbeispiel der Etablierung eines internen Konfliktmanagementsystems an der MedUni Wien wird die Frage nach dem Zusammenhang zwischen Konfliktmanagement und Organisationsentwicklung behandelt Das Kernergebnis lautet Die Entwicklung der Konfliktkultur führt zu einer positiven Entwicklung der Organisationskultur In der Praxis ist das Ergebnis dahingehend nutzbar die vielfältigen

    Original URL path: https://www.konfliktdynamik.de/xsearch?ajax=hitlist&query=Regeln&hitlistdb_page=2 (2016-02-16)
    Open archived version from archive



  •