archive-de.com » DE » K » KONFLIKTDYNAMIK.DE

Total: 937

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Konfliktdynamik - Verhandeln, Vermitteln und Führen in Organisationen- Trefferliste
    untersuchen die Autoren die Voraussetzungen einer für beide Seiten optimale Zusammenarbeit zwischen Arbeitgeber und Betriebsrat Sie zeigen dass allein eine kooperative Zusammenarbeit sowohl dem Unternehmen wirtschaftlichen Mehrwert als auch den Arbeitnehmern größtmöglichen Einfluss über ihre gesetzlichen Mitbestimmungsrechte hinaus verspreche Dabei berufen sich die Autoren u a auf die Berliner Thesen zur Betriebspartnerschaft 2011 des Runden Tisches zur Betriebspartnerschaft an der Humboldt Viadrina School of Governance in Berlin dessen Mitglieder Vertreter größerer bis großer deutscher Unternehmen den Begriff der konstruktiven Betriebspartnerschaft prägten Der Beitrag ist ein Plädoyer an Arbeitgeber wie Betriebsräte den in einer konstruktiven Betriebspartnerschaft liegenden sozialen wie wirtschaftlichen Mehrwert nutzbar zu machen 2012 02 Seiten 132 141 Schmid Bernd Konflikt und Verantwortung Viele Konflikte sind Komplexitätskonflikte Sie sind die Folge davon dass Wirklichkeits und Verantwortungsvorstellungen zwischen Verantwortlichen nicht abgestimmt sind obwohl dies für gemeinschaftliches Handeln und die Erbringung von Leistungen nötig wäre Ein Kulturbegegnungsmodell der Kommunikation illustriert wieviel zur Vorbeugung von Konflikten in die Etablierung von Gemeinschafts wirklichkeit investiert werden sollte Hierbei werden Stufen der Wirklichkeitsbegegnung unterschieden und Ursachen für Komplexitätskonflikte sowie Verleugnungen und Verschleppungen benannt Dann werden Dimensionen des Verantwortungssystems in einer Organisation erläutert und dargestellt wie Verantwortungsvermeidungen konfrontiert und Verantwortungsdialog gepflegt werden kann Autor en O 1

    Original URL path: https://www.konfliktdynamik.de/xsearch?facet%5Bschlagwort%5D=Konfrontation&ajax=hitlist (2016-02-16)
    Open archived version from archive


  • Konfliktdynamik - Verhandeln, Vermitteln und Führen in Organisationen- Trefferliste
    sind obwohl dies für gemeinschaftliches Handeln und die Erbringung von Leistungen nötig wäre Ein Kulturbegegnungsmodell der Kommunikation illustriert wieviel zur Vorbeugung von Konflikten in die Etablierung von Gemeinschafts wirklichkeit investiert werden sollte Hierbei werden Stufen der Wirklichkeitsbegegnung unterschieden und Ursachen für Komplexitätskonflikte sowie Verleugnungen und Verschleppungen benannt Dann werden Dimensionen des Verantwortungssystems in einer Organisation erläutert und dargestellt wie Verantwortungsvermeidungen konfrontiert und Verantwortungsdialog gepflegt werden kann Autor en S 1

    Original URL path: https://www.konfliktdynamik.de/xsearch?facet%5Bschlagwort%5D=Komplexit%C3%A4t%28skonflikt%29&ajax=hitlist (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Konfliktdynamik - Verhandeln, Vermitteln und Führen in Organisationen- Trefferliste
    nachhaltigem Verlust von Lebenssinn auf Selbstwert Das Schüren von Tumult und Hektik kann als Flucht aus Verantwortung dienen Verantwortungslücken bleiben oder andere springen ein Versäumnisse und Schäden sind die Folge ohne dass man sich das selbst zurechnet Chaos auch scheinbar schöpferisches oder immer wieder neu entfachte Konflikte können als Ersatz 2014 02 Seiten 183 183 Schmid Bernd Ermüdungsbruch Andererseits bei zu viel Gleichheit können Inspiration Anreize sich immer wieder neu zu orientieren fehlen Dann kann sie auf Dauer genauso ermüden wie Unterschiedlichkeit Manchmal sind Partnerschaften ob beruflich oder privat von vornherein auf gemeinsame Irrtümer gepaart mit gegenseitigen Illusionen gegründet Da tun sich z B Professionelle für Freiberuflichkeit oder gemeinsames Unternehmertum zusammen Unerfahren darin was jeder wirklich für seine Entwicklung und seinen Erfolg 2014 01 Seiten 95 95 Schmid Bernd Identität und Abgrenzung Da sich Professionelle aus der Beratungsbranche bei der Identitätsbestimmung oft in unproduktiven Abgrenzungsdiskussionen zu verfangen drohen möchte ich ein Metamodell für die Klärung von Identität einführen das Modell Randschärfe und Kernprägnanz Dieses basiert auf einem linguistischen Konzept des Kulturwissenschaftlers George Steiner In diesem werden randscharfe Definitionen von kernprägnanten unterschieden Für eine wissenschaftliche Eindeutigkeit eignen sich randscharfe 2013 04 Seiten 347 347 Schmid Bernd Geben und Nehmen Da kommt ein seltsames Paradox zum Ausdruck das wir auch aus privaten Beziehungen kennen Einige die am wenigsten beitragen wenn Suppe gekocht wird beeilen sich mit möglichst großen Tellern beim Austeilen derselben zur Stelle zu sein Oft stellen die die am wenigsten beigetragen haben die höchsten Ansprüche an das was geworden ist bzw an die anderen in der Gemeinschaft Abenteuerliche Rechnungen werden aufgemacht bei denen die tatsächlichen Köche schlecht und die Suppenpiraten gut 2013 03 Seiten 259 259 Schmid Bernd Treibsand und Fiktionen Die Magie solcher Dynamiken ist zu bedenken wenn man glaubt solche Systeme zur Raison bringen zu können Systemische Berater lernen dass man die eigene Wirklichkeit nur stabil kriegt wenn man sich von der Bestätigung durch andere in solchen Systemen unabhängig macht Unbeteiligte Supervisoren oder andere Außenstehende helfen dabei nicht ins System gezogen zu werden Manchmal sind sie so nötig wie das Sicherungsseil beim Klettern Respekt vor der irritierenden Kraft solcher Systeme ist 2013 02 Seiten 171 171 Schmid Bernd Kampf um Anerkennung Da dieses Empfinden subjektiv ist nehmen gerne mehrere Parteien gleichzeitig Notwehr für sich in Anspruch Viele Kämpfe werden wohl von diesem Empfinden getragen oder könnten ohne dieses ein Ende finden Hierzu empfiehlt es sich nach Möglichkeiten für wechselseitige Beruhigung und Anerkennung Ausschau zu halten Anerkennung ist ein Grundbedürfnis und die Suche danach kann in jeder Beziehung als hintergründige Strebung angenommen werden Daher sollte auch in Konflikten darauf geachtet werden 2013 01 Seiten 90 90 Schmid Bernd Tumult Gerichtssaal und andere Beziehungsspiele Da kam vor kurzem ein Bericht im Fernsehen Eine Stadt in Deutschland hatte neue Blitzer aufgestellt Nun erwischte es nach Monaten auch einen Verkehrsjuristen berechtigt wie ich annehme Doch dieser anstatt den Preis für seinen Verstoß zu zahlen trat ein Tänzchen los und konnte sich damit durchsetzen Die Stadt hatte überall Blitzer eingebaut die für mobilen

    Original URL path: https://www.konfliktdynamik.de/xsearch?ajax=hitlist&facet%5Bautor%5D=Schmid%2C+Bernd&page=2 (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Sich abstimmen statt abstimmen – und wenn ja, mit wem? - Heft 2014/02 - Konfliktdynamik
    des Kollegiums der formal ein Primus inter Pares ist einen erheblichen gestaltenden Einfluss auf das Abstimmungsverfahren und damit auch auf das Abstimmungsergebnis ausüben Wenn sich ein Kollegium nicht einvernehmlich oder mit einem von allen Kollegen akzeptierten Abstimmungsergebnis auf ein Vorgehen einigen kann besteht die Möglichkeit dass die nächsthöhere Instanz der fakultative Beirat oder der Aufsichtsrat die Entscheidung an sich zieht Schlüsselwörter Führungsorganisation Kollegium Geschäftsführung Entscheidungsverfahren About Decision Making in a Management Board In a Management Board a group of individuals has to make decisions on behalf of the Board as the governing institution of the corporation The Statutes of the Board specify rules by which procedures decisions shall be made A qualitative empirical investigation gives evidence that in most Boards there is almost never or very seldom a formal voting process Typically the collective leadership groups arrives at unanimous opinions by discussions or compromises In case of disagreement various procedures are practiced formally or informally to achieve a consensus In this context the statutory voting rules are relevant as back up or fail safe instruments to arrive at decisions within the required time span The pros and cons of the different designs of the process to arrive at decisions are

    Original URL path: https://www.konfliktdynamik.de/article/kd_2014_02_0132-0141_0132_01.pdf (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Geschäftsführungskollegium: Kollektiv effektiv? - Heft 2013/04 - Konfliktdynamik
    culture top management teams are a well known feature in organisations For limited companies they are statutory The other major model centres around one managing director with dominant privileges over and against the other members of the board The article sets out to indicate the assets drawbacks and effectiveness requirements of top management teams notably in connection with family enterprises Essential factors are decision quality on the one hand and

    Original URL path: https://www.konfliktdynamik.de/article/kd_2013_04_0302-0311_0302_01.pdf (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Alles Leben ist konflikthaft - Heft 2015/03 - Konfliktdynamik
    unterschiedlichen Konflikttypen die aufgrund unterschiedlicher Valenzen entstehen werden dargestellt Ein Fallbeispiel zeigt auf welche Schritte aus einer lähmenden Ambivalenz zu einer klaren Entscheidung führen können Die Denkweise Lewins kann helfen zu entscheiden was in einem gegebenen Kräftefeld am besten zu tun ist um Konfliktspannung zu reduzieren Der erkenntnistheoretische Paradigmenwechsel vom aristotelischen zum galileischen Denken wird in seinen Konsequenzen für gesellschaftliches Handeln diskutiert Schlüsselwörter Ambiguitätstoleranz Ambivalenz aristotelisches und galileisches Denken Entscheidungen Feldtheorie Konflikttypen Lebensraum Life is conflictuous The authors plead in face of Kurt Lewins 125th birthday to recall some of his central concepts in their original intention In Lewinian thinking the term ambivalence leads to a deeper understanding of intra as well as interpersonal and organizational conflicts Different types of conflicts dependent from different valences are presented A case study shows how and with which steps a person can come from a paralyzed ambivalence to a clear decision Lewins way of thinking also can help to decide what to do in a given force field to reduce conflictuous tensions The epistemological change from an Aristotelian to a Galileian paradigm of thinking is discussed in regard to societal behavior Keywords ambiguity tolerance ambivalence Aristotelian and Galilean thinking decisions types of conflict

    Original URL path: https://www.konfliktdynamik.de/article/kd_2015_03_0226-0234_0226_01.pdf (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Strategieberatung und Konfliktmanagement - Heft 2015/02 - Konfliktdynamik
    ein besonderer Stellenwert zu Dies ist unweigerlich mit unterschiedlichsten Konflikten verbunden In diesem Artikel haben wir versucht einige in einem Strategieprozess häufig auftretende Konfliktmuster zu identifizieren Die Qualität einer Strategie hängt daher neben der inhaltlichen Präzision sehr stark von der Qualität des Umgangs mit unvermeidbaren Konflikten ab Strategieberatung in dem von uns beschriebenen Grundmuster kann diese Integration leisten Schlüsselwörter Dritter Modus der Organisationsberatung Konfliktfelder organisationale Problemlösungsfähigkeit systemische Strategieentwicklung Strategieprozess Strategieberatung Strategy Consulting and Conflict Management An important aspect of strategy development lies in dealing with the inevitable uncertainty about the future of an organization For us strategy is not only a rational cognitive process but also a sophisticated communication performance of a system Therefore its problem solving capability is crucial This is always linked to a variety of conflicts In this article we identified some patterns of conflict which often occur in a strategy process The quality of a strategy therefore depends not only on the content but also on the quality of dealing with unavoidable conflicts Systemic strategy consulting can achieve this integration Keywords Third mode of organizational consulting areas of conflicts organizational capability systemic strategy development strategy process strategy consulting Dokumente zum Thema Zitierung exportieren RIS EndNote Mendeley

    Original URL path: https://www.konfliktdynamik.de/article/kd_2015_02_0104-0112_0104_01.pdf (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Entflechtung in der Mediation - Heft 2015/01 - Konfliktdynamik
    ihrer Kooperation abzurücken um gemeinsam daran zu arbeiten weniger oder keinen Kontakt mehr zu haben In einer Fallstudie zu einem eskalierten heißen Konflikt im Gesellschafterkreis einer GmbH wird ein typischer Verlauf einer Entflechtungsmediation mit dem Ergebnis der Aufteilung der Unternehmensbereiche mit anschließender Kooperation der neuen Unternehmen dargestellt Der Beitrag geht anschließend auf spezielle Erkenntnisse aus diesem Fall ein Schlüsselwörter Beziehungskonflikt Entflechtung Fallstudie Gesellschafterkonflikt Kooperation Konflikteskalation Mediation Sachkonflikt Trennung Verhandlung Unbundling in Mediation Case Study on an Organizational Separation Unbundling refers to cases of mediation in which the opposing parties decide to cease efforts to improve their cooperation and rather work toward less or no contact A case study on an escalated hot conflict between members of a corporate partnership describes a typical course of an unbundling mediation resulting in the organizational separation of the conflicting parties as well as in further cooperation between the new organizations Reflecting this case the article goes into particular insights Keywords case study cooperation conflict escalation mediation negotiation relationship conflict shareholder conflict separation task conflict unbundling Dokumente zum Thema Zitierung exportieren RIS EndNote Mendeley Reference Manager ProCite BibTeX BIB Export starten Dokument verlinken Kopieren Sie diesen Link https www konfliktdynamik de url ver Z39 88

    Original URL path: https://www.konfliktdynamik.de/article/kd_2015_01_0018-0025_0018_01.pdf (2016-02-16)
    Open archived version from archive



  •