archive-de.com » DE » K » KONFLIKTDYNAMIK.DE

Total: 937

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Die Ombudsstelle bei den Fonds und Programmen der Vereinten Nationen - Heft 2013/01 - Konfliktdynamik
    erörtert die Zusammenarbeit von unabhängigen Ombudsstellen unter einem Dach mit einer weltweiten Zielgruppe von etwa 80 000 Bediensteten der Vereinten Nationen VN Insbesondere wird im Text das Bild einer interventionist ombudsperson konkretisiert Das Mandat der Ombudspersonen sieht vor neben Einzelfallbehandlung von Konflikten auch systemische Bereiche zu benennen welche Ursachen von Konflikten darstellen Zudem verfügen die Ombudspersonen über vielfältige Möglichkeiten die jeweiligen VN Organisationen beim Aufbau von Konfliktmanagementsystemen und der Veränderung der Konfliktmanagementpraxis aktiv zu begleiten Der Beitrag skizziert eine Reihe von konkreten Beispielen und schildert Herausforderungen und Möglichkeiten auf diesem Weg Schlüsselwörter Ombudsstelle für die Fonds und Programme der Vereinten Nationen internes Rechtsschutzsystem der Vereinten Nationen Konfliktmanagement Konfliktmanagementsysteme Jahresbericht der Ombudsperson informelle Konfliktbewältigung Office of the Ombudsman for United Nations Funds and Programmes The article provides a short overview of the structure and mandate of the United Nations Ombudsman and Mediation Service UNOMS The work of one of its three pillars the Office of the Ombudsman for United Nations Funds and Programmes UNDP UNFPA UNICEF UNOPS UN Women is described in more detail The article discusses the cooperation between independent Ombudsman offices under one roof with a constituency of some 80 000 United Nations UN staff The text makes particular reference to the interventionist ombudsperson role The mandate of the Ombudsman includes in addition to dealing with individual cases the mandate to identify systemic issues that are root causes of conflict providing the Ombudsman with a wide range of possibilities to actively assist the respective UN Organisations covered in building conflict management systems and in changing the conflict management culture The article outlines a number of concrete examples and describes related challenges and opportunities for Ombudspersons in this process Keywords Office of the Ombudsman for United Nations Funds and Programmes United Nations Administration of Justice Conflict management Conflict management systems

    Original URL path: https://www.konfliktdynamik.de/article/kd_2013_01_0054-0060_0054_01.pdf (2016-02-16)
    Open archived version from archive


  • Der Round Table Mediation und Konfliktmanagement der deutschen Wirtschaft - Heft 2012/01 - Konfliktdynamik
    einen kurzen Überblick über die Ansätze und den Stand der Nutzung von Mediation und anderer ADR Verfahren in den Mitgliedsunternehmen des Round Table Schlüsselwörter Round Table Mediation und Konfliktmanagement der deutschen Wirtschaft Mediation Konfliktmanagement Konfliktmanagementsystem Unternehmens und Konfliktkultur Verfahrenswahl Konflikt und Verfahrensanalyse Round Table Mediation and Conflict Management of the German Economy Preparing the ground for a paradigmatic shift in corporate conflict management The article discusses the history modus operandi and aims of the Round Table Mediation and Conflict Management of the German Economy In this connection it also enlarges on the identity of the Round Table as a forum for an internal perspective on the enterprises involved i e a view of conflict management topics from the user vantage The authors it was on their initiative that the Round Table was established in 2008 then go on to outline the vision and the mission of the Round Table the topics it focuses on its internal organisation and the major importance it attaches to cooperation with academics working on this subject They stress the significance of detailed painstaking conflict management and its benefit for enterprises concluding with a brief overview of the approaches to mediation and other ADR procedures and

    Original URL path: https://www.konfliktdynamik.de/article/kd_2012_01_0066-0073_0066_01.pdf (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Systematisches Konfliktmanagement für externe Wirtschaftskonflikte (B2B) - Heft 2012/01 - Konfliktdynamik
    Der zweite Bestandteil des Systems ist die Konfliktbeilegung Deren Ziel ist es die verschiedenen gerichtlichen und außergerichtlichen Verfahren der Konfliktbearbeitung in der Praxis so zu gestalten und durchzuführen dass die konfliktspezifischen Interessen des Unternehmens bestmöglich erfüllt werden Das Monitoring der Konflikte als dritter Bestandteil des Konfliktmanagementsystems ermöglicht es Bombardier alle Konflikte systematisch zu erfassen sowie faktisch rechtlich und kommerziell zu bewerten Ein solch systematischer Umgang mit Konflikten führt zu reibungsloseren Geschäftsbeziehungen und zu Einsparungen bei den Konfliktkosten Schlüsselwörter Arten von Wirtschaftskonflikten proaktives und reaktives Konfliktmanagement Konfliktmanagementsystem Konfliktkritikalität Konfliktbeilegung systematische Verfahrensauswahl Prozessrisikoanalyse Verfahrenskompetenz der Unternehmensjuristen Auswahl Dritter z B Mediatoren Schiedsrichter Anwälte Systematic Conflict Management for External Business Conflicts B2B An example of corporate practice The authors provide a practical overview of the Bombardier conflict management system The article shows how enterprises can settle disputes with other companies in an even handed target oriented and efficient way by adopting a systematic interdisciplinary and team oriented approach The Bombardier conflict management system has three major components Disput Awareness aims to establish instruments and procedures in the company for avoiding unnecessary conflicts identifying unavoidable or possibly even useful conflicts and dealing with them professionally Disput resolution is the second component The objective here is to organise and conduct the various procedures for dealing with conflicts either in court or out of court in such a way as to achieve best possible assertion of the enterprise s conflict specific interests Disput monitoring the third component enables Bombardier to keep a systematic eye on all conflicts occurring and to evaluate them in factual legal and commercial terms This systematic approach to conflicts makes for less friction in business relationships and helps cut down on the costs caused by disputes Keywords Keywords kinds of business conflict proactive and reactive conflict management conflict management system conflict criticality

    Original URL path: https://www.konfliktdynamik.de/article/kd_2012_01_0024-0035_0024_01.pdf (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Innerbetriebliches Konfliktmanagement bei der Maritim Hotelgesellschaft mbH - Heft 2013/04 - Konfliktdynamik
    Die Schaffung eines Mitarbeiterbeurteilungssystems und analogem Personalentwicklungssystems sowie die Möglichkeit darüber im Rahmen eines erfolgreichen Employer Brandings Fachkräfte für das Unternehmen zu halten und zu gewinnen sind dabei neben betriebwirtschaftlichen Erfolgsmeldungen wie gesunkene Fluktuation und rückläufige Krankenstände nur einige positive Schlaglichter Schlüsselwörter Streit Kultur Betriebsrat Employer Branding Konfliktmanagementsystem präventiv Mediation betriebswirtschaftlicher Erfolg In House Conflict Management at the Maritim Hotel Company Back in 1999 Maritim opted in favor of establishing a group wide uniform conflict management system A broadly conceived training campaign was initiated to introduce executives personnel managers department heads and works council members if interested to the fundamentals of conflict settlement communication negotiation competency and mediation Among the signal successes registered in the course of events since then are the creation of a staff member rating system and analogous personnel development system with a concomitant and successful employer branding system facilitating retention and recruitment of specialist staff for the enterprise There have also been a number of business management improvements such as a drop in fluctuation and a decline in absence due to illness Keywords conflict culture works council employer branding conflict management system preventive mediation business management success Dokumente zum Thema Zitierung exportieren RIS EndNote Mendeley Reference

    Original URL path: https://www.konfliktdynamik.de/article/kd_2013_04_0320-0325_0320_01.pdf (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • PetrOmbudsman - Heft 2015/01 - Konfliktdynamik
    Ombudsmann Implementierung Erfolgsfaktoren Rumänien Mediation PetrOmbudsman A new chapter in Conflict Mangement in Romania The article is a report on the implementation of the first organisational ombudsman office in a Romanian company It sheds light on the background of the idea and shows the specifics of the implementation concept Starting from the organisational embedding over the operation principles and on to the communication measures the authors identify success criteria that

    Original URL path: https://www.konfliktdynamik.de/article/kd_2015_01_0060-0065_0060_01.pdf (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Konfliktmanagement im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur - Heft 2014/03 - Konfliktdynamik
    Gespräch zwischen einer Ansprechperson und den Konfliktparteien festgestellt Eine Koordinierungsstelle kümmert sich um die Ausbildung der Moderatoren bzw die Beauftragung der Mediatoren Ein Probebetrieb dient dazu Verbesserungsmöglichkeiten in den Abläufen festzustellen und die Qualität zu sichern Schlüsselwörter Fachkonzept Konfliktmanagement Konfliktmanagementsystem Mediationsverfahren Verwaltungsanordnung Moderatoren Mediatoren Koordinierungsstelle Conflict Management in the Federal Ministry of Transport and digital Infrastructure When more and more employees fell ill as a consequence of conflicts the top echelons of the Federal Ministry of Transport Building and Urban Development had decided in mid 2012 to introduce At first an inter disciplinary working group developed a technical concept At the beginning of 2014 the conflict management system was introduced on a trial basis In future it will be possible in case of simple personal conflicts between employees to ask internal moderators for support In case of more serious conflicts the parties are offered the possibility of a mediation Whether a conflict lends itself to a moderation or a mediation is determined in a confidential talk A coordination body takes care of the training of the moderators and or the commissioning of the mediators The one year trial phase has the purpose of determining possibilities of improving the processes and

    Original URL path: https://www.konfliktdynamik.de/article/kd_2014_03_0252-0260_0252_01.pdf (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Konfliktdynamik - Verhandeln, Vermitteln und Führen in Organisationen- Trefferliste
    gelingt umso eher können Ressourcen aber auch zu erwartende Konflikte und Widerstände im Verlauf des Prozesses diagnostiziert werden Das Neun Felder Modell NFM ermöglicht die subjektiv erlebte Situation der Beteiligten im Kontext von Problem Lösung und Zeitdimension transparent darzustellen Gleichzeitig fördert es durch seine prozessorientierte Struktur die Bewusstmachung eigener Interessen und Wünsche und nutzt diese für die Motivierung zur Mitarbeit und für die Steigerung der Aktivität beim Einbringen persönlicher Ressourcen 2015 04 Seiten 324 332 Freund Susanne Thiel Kathrin Kals Elisabeth Selbstmanagement von Konflikten in Freiwilligenorganisationen Neue Anwendungsfelder für die Mediation Die auf psychologischer Grundlage basierende Mediation als Verfahren zur Lösung von Konflikten bietet gerade für Freiwilligenorganisationen die einem erhöhten Konfliktpotential ausgesetzt sind viele Vorteile Diese Vorzüge liegen vor allem in der Nachhaltigkeit der erzielten Lösungen die erreicht wird indem alle relevanten Interessen der Konfliktparteien ihre Emotionen sowie ihre Beziehung zueinander in dem Prozess berücksichtigt werden Dennoch wird die Mediation im Freiwilligenbereich insbesondere in Vereinigungen ohne professionelles Management und ausreichende Finanzierung bisher kaum angewandt Der vorliegende Beitrag stellt die Chancen der Mediation für Freiwilligenorganisationen dar und schildert anhand eines Fallbeispiels ein Konzept wie ein Einsatz grundlegender Prinzipien und Methoden der Mediation im Freiwilligenbereich gelingen kann 2014 03 Seiten 244 251 Sailer Selma Betriebsinterne Mediation unter Mitarbeitern ist das möglich Und ist der Unternehmensjurist als Mediator dabei ein Vorteil oder ein Nachteil Mediationen als Konfliktlösungsmethode im Unternehmen durchzuführen kann sich in einem Unternehmen wirtschaftlich positiv bemerkbar machen da schon allein das Angebot von Konfliktlösungsmöglichkeiten unter anderem einen wesentlichen Beitrag für ein offenes und gesundes Betriebsklima leisten kann Der Umgang mit Konflikten im Rahmen einer Mediation kann betriebsintern durch geschulte Mitarbeiter durchgeführt werden unter der Voraussetzung dass die Grundprinzipien der Mediation gewahrt werden Die besondere neutrale Stellung des Unternehmensjuristen als Syndikusanwalt im Unternehmen bietet diesem die Möglichkeit betriebsintern Mediationen durchzuführen Die genauen Zusammenhänge Vorteile und Herausforderungen werden im Folgenden dargestellt und diskutiert 2014 01 Seiten 66 73 Kirchhoff Lars Konfliktmanagement als Instrument werteorientierter Unternehmensführung Aktuelle Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitung des Round Table Mediation und Konfliktmanagement RTMKM In vielen der bislang in dieser Rubrik erschienenen Beiträge wurde implizit oder explizit auf das Komponentenmodell eines Konfliktmanagement Systems KMS Bezug genommen das eines der Kernergebnisse der dritten Studie von PricewaterhouseCoopers PwC und der Europa Universität Viadrina EUV darstellte Nunmehr ist innerhalb der auf zehn Jahre angelegten Forschungsreihe die vierte Studie erschienen welche die aktuellen Ergebnisse der seit fünf Jahren laufenden Begleitung der im Round Table Mediation und Konfliktmanagement RTMKM versammelten Unternehmen und ihrer Konfliktmanagement Programme präsentiert Der Beitrag skizziert die Zielsetzung und Schwerpunkte der Studie und stellt Auszüge aus dem Ergebnisteil vor Neben einer praxisorientierten Modifikation des ursprünglichen Viadrina Komponentenmodells eines KMS zählt dazu insbesondere das Aufzeigen relevanter Professionalisierungsperspektiven die bei der nachhaltigen Etablierung und Konsolidierung von Konfliktmanagement Programmen KMP und Systemen hilfreich sein können Zudem wird der Zusammenhang zwischen dem Themenfeld Konfliktmanagement systeme und einer werteorientierten Unternehmensführung erläutert Im Idealfall wird der Beitrag zum einen zur Lektüre der umfassenden und facettenreichen Gesamtstudie motivieren zum anderen Inspiration und Bezugspunkte für die künftigen Inneneinsichten von Organisationen

    Original URL path: https://www.konfliktdynamik.de/xsearch?ajax=hitlist&query=Management&hitlistdb_page=2 (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Konfliktdynamik - Verhandeln, Vermitteln und Führen in Organisationen- Trefferliste
    der erfolgreichen Einführung des Instruments Mediation rückt der Aspekt der Mobbingprävention in den Vordergrund Dafür steht eine ebenso alte wie erfolgversprechende Sicht Konflikte sind positiv vorausgesetzt sie werden rechtzeitig erkannt angesprochen und professionell gelöst Die Kunst liegt darin diese Ansicht im ganzen Unternehmen zu verankern und besonders den Führungskräften in Theorie und Praxis die richtige Unterstützung zu bieten denn in erster Linie sind sie verantwortlich für die Lösung von Konflikten am Arbeitsplatz 2016 01 Seiten 56 63 Exner Hella Arbeit an Unterschieden statt am Konflikt Je komplexer Führung in Organisationen wird desto wichtiger wird auch eine für viele Führungskräfte anfangs ungewöhnliche Haltung im Umgang mit Unterschieden Nur so gelingt es ihnen Konflikte frühzeitig zu entschärfen und gar nicht erst eskalieren zu lassen oder aber bereits eskalierte Konflikte wieder zu deeskalieren Der Beitrag beschreibt einen konkreten in der Praxis bewährten Prozess veranschaulicht durch mehrere Praxisbeispiele wie es mit Hilfe von BeraterInnen in Organisationen gelingen kann dass relevante Unterschiede in einem eigenes dafür geschaffenen Raum für Kommunikation und Emotionen beachtet akzeptiert ergründet und bearbeitet werden können Sich dem Anderen zuzuwenden forschend nachzufragen und aktiv zuzuhören um relevanten Unterschieden auf die Spur zu kommen und diese dann gemeinsam auf ihre Funktionalität hin zu untersuchen ist keine Zauberei die nur BeraterInnen vorbehalten ist Das können auch ManagerInnen machen falls sie den Willen dazu haben 2014 04 Seiten 340 346 Splinter Dirk Lüttmann Christoph Friedensmediation organisiert sich Ein Überblick zu Institutionalisierung und wachsenden Strukturen In den letzten Jahren gibt es zunehmende Tendenzen einer Professionalisierung sowie Institutionalisierung von internationaler Friedensmediation und Mediation Support Mediationsunterstützung Entsprechend der Vielschichtigkeit von politischen Konflikten internationaler Dimension haben sich Akteure und Strukturen auf internationaler regionaler zwischen und innerstaatlicher sowie zivilgesellschaftlicher Ebene entwickelt Der Beitrag gibt einen kurzen Überblick über die entstandenen Organisationsstrukturen einige Akteure der Friedensmediation und ihre Besonderheiten Auf Entwicklungen der Friedensmediation in Deutschland wird dabei gesondert eingegangen Zuletzt werden Herausforderungen wie z B koordiniertes track übergreifendes Vorgehen und Kohärenz mit anderen Politikbereichen sowie ethische Interessenkonflikte aufgezeigt 2013 02 Seiten 118 125 Scheinecker Martina Der Blick auf das Ganze Ein systemisches Organisationsverständnis als Chance für neue Führungskräfte bei Konflikten Der Beitrag zeigt auf wie mit Hilfe des ganzheitlichen Systemkonzepts der Organisation nach F Glasl eine systemische Analyse eines Konfliktes vorgenommen werden kann Dazu wird das theoretische Konzept und ein Praxisbeispiel für seine Anwendung im Coaching dargestellt Die systemische Konfliktanalyse ermöglicht zu erkennen wie in vordergründig persönlichen Konflikten Entwicklungsthemen der Organisation zum Ausdruck kommen Auf Basis dessen kann die neue Führungskraft ihre Handlungsschwerpunkte im Sinne der weiteren Organisationsentwicklung setzen 2012 04 Seiten 320 327 Koeberle Schmid Alexander Schween Karsten Familienverfassungen individuell erarbeiten Hinweise für Unternehmerfamilien vor dem Hintergrund der Konfliktprävention Emotional destruktive Konflikte in der Unternehmerfamilie können schließlich den Unternehmenswert zerstören Eine Möglichkeit der Konfliktprävention in der Unternehmerfamilie ist die Erarbeitung einer Familienverfassung Wie Unternehmerfamilien eine individuelle Familienverfassung erarbeiten können und welche tendenzielle Wirkung sich dadurch einstellt das zeigt dieser Praxisbeitrag Zudem wird beispielhaft gezeigt welche konkreten Regeln Unternehmerfamilien zum Umgang mit Konflikten entwickeln können 2012 04 Seiten 310 319 Freysoldt

    Original URL path: https://www.konfliktdynamik.de/xsearch?ajax=hitlist&query=Management&hitlistdb_page=3 (2016-02-16)
    Open archived version from archive



  •