archive-de.com » DE » K » KOMMENDE-DORTMUND.DE

Total: 336

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Home - Kommende Dortmund
    deutscher Unternehmen unterbreitet Weises Plädoyer für eine freiwillige Verlängerung der Arbeitszeit bis 70 Jahre wird seitdem kontrovers diskutiert hat jedoch auch viel Zuspruch gefunden v l n r Dr Klug Dr Spermann Frau Schönefeld Dr Klasvogt Wie lassen sich die Potenziale älterer Arbeitnehmer besser nutzen Und warum ist eine Reform des Renteneinstiegsalters so dringend notwendig Mit diesem Themenkomplex der die Zukunft des Arbeitsmarktes in Deutschland maßgeblich mitbestimmen wird befasste sich das aktuelle Kommende Forum am Dienstag den 23 Juni 2015 Christiane Schönefeld Vorsitzende der Regionaldirektion NRW der Bundesagentur für Arbeit skizzierte die komplexe Situation des Arbeitsmarktes in den verschiedenen Regionen von NRW und stellte klar dass Arbeiten bis 70 nur eine von mehreren Antworten sein könne um dem drohenden Fachkräftemangel entgegenzuwirken Zu dem Maßnahmenkatalog gehöre zum Beispiel die Zahl von Schulabgängern ohne Abschluss zu verringern und die Übergänge in die Berufswelt zu verbessern Es gebe immer noch viel zu hohe Abbrecherquoten bei Auszubildenden und Studierenden Darüber hinaus müsste Menschen ab 55 Jahre die Wiedereinstellung nach einer Zeit der Arbeitslosigkeit erleichtert werden Ein Arbeiten bis 70 sei nur dann möglich und sinnvoll wenn die Rahmenbedingungen dafür stimmen Indem das Unternehmen etwa für gesundheitsgerechte Arbeitsbedingungen sorgt und Anreize für eine Weiterbeschäftigung bietet Diese beiden Aspekte betonte auch Dr Alexander Spermann vom Forschungsinstitut zur Zukunft der Arbeit IZA Insbesondere verwies er auf eine der drängendsten Herausforderungen unserer Gesellschaft den demographischen Wandel Das Verhältnis zwischen Senioren und Bevölkerung im erwerbsfähigen Alter werde sich in den nächsten Jahren nämlich drastisch verschlechtern Neben einem Anreizsystem für Arbeitgeber und Arbeitnehmer müsse auch eine höhere Teilnahme von Frauen am Arbeitsmarkt angestrebt werden und zwar vor allem im Vollzeit Bereich Spermann sprach sich darüber hinaus für eine Förderung der Zuwanderung von Qualifizierten aus EU und Nicht EU Staaten aus Eine Verlängerung der Lebensarbeitszeit sei für unsere Gesellschaft von existenzieller

    Original URL path: http://www.kommende-dortmund.de/kommende_dortmund/1-Home/716,Freiwillig-arbeiten-bis-70-%96-eine-Option-gegen-den-Fachkr%E4ftemangel.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive


  • Home - Kommende Dortmund
    Sie ist jedoch an alle Menschen gerichtet und befasst sich in der Folge mit den ganz konkreten Fragen die die Weltgemeinschaft alle Staaten und jeden einzelnen Menschen heute vor wichtige Entscheidungen stellen Kann es gelingen die zerstörerischen Folgen von Klimawandel aufgrund zu hohem Energieverbrauch und Konsum durch institutionelle Maßnahmen und vor allem Änderungen im Lebensstil auf ein noch erträgliches Maß zu reduzieren Welchen Beitrag können einzelne Gruppen und vor allem

    Original URL path: http://www.kommende-dortmund.de/kommende_dortmund/1-Home/712,%27Laudato-si%27--%DCber-die-Sorge-f%FCr-das-gemeinsame-Haus.-Die-neue-Umweltenzyklika-von-Papst-Franziskus.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • Home - Kommende Dortmund
    das Vertrauen in Politik und Wirtschaft wieder zurückkehren In seinem engagierten Willkommensgruß plädierte der Paderborner Erzbischof Hans Josef Becker für eine redliche und ehrliche Finanzpolitik die sich an Gemeinwohl und Gerechtigkeit ausrichten müsse Zu dieser Redlichkeit gehöre auch dass finanzpolitische Entscheidungen für alle Bürgerinnen und Bürger durchschaubar und nachvollziehbar seien In diesem Zusammenhang zeigte er Verständnis für die breite kirchliche Zustimmung zur Einführung einer Finanztransaktionssteuer Sie sorge für eine angemessene Beteiligung des Finanzsektors an gesamtgesellschaftlichen Kosten denn eine globale Welt fordere eine globale Finanzpolitik Einer der wesentlichen Akteure für eine europäische Finanzpolitik inmitten der globalen Herausforderungen ist das Bundesfinanzministerium Steffen Kampeter Parlamentarischer Staatssekretär und Mitglied des Bundestages forderte in seinem Hauptvortrag nichts weniger als eine Neubegründung der Finanzpolitik Weil die Menschen angesichts großer gesellschaftlicher Unsicherheiten viel Vertrauen in das finanzpolitische System verloren hätten müsse die Politik gute Rahmenbedingungen schaffen Stabilität der öffentlichen Haushalte Fairness im Steuersystem sowie Vertrauen in das Kreditwesen des Finanzsystems Dies impliziere laut Kampeter auch eine gemeinsame europäische Bankenaufsicht und eine europaweite Übermittlung von Daten im Kampf gegen Steuerhinterziehung Aufmerkame Zuhörer beim engagierten Grußwort des Erzbischofs In seinem Antwortvortrag verwies Ulrich Leitermann Vorsitzender der Vorstände der SIGNAL IDUNA Gruppe auf ein Gerechtigkeitsdefizit in Fragen der Verteilung von

    Original URL path: http://www.kommende-dortmund.de/kommende_dortmund/1-Home/709,%84Eine-globale-Welt-fordert-eine-globale-Finanzpolitik%93.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • Home - Kommende Dortmund
    und Kompetenzen Bevor den jungen Teilnehmern ihre wohlverdienten Diplome ausgehändigt wurden nahmen sie an verschiedenen Workshops teil deren Ergebnisse sie im Laufe der Verleihung präsentierten Eine Workshop Gruppe zeigte beispielsweise eine originelle Musik Performance mit Klavierbegleitung Nach einem bestimmten Rhythmus musizierte die Gruppe mit Hartplastikbechern die sie auf unterschiedliche Weise auf den Boden klopften während sie sie an den Nächsten in der Reihe weiterreichten Neben den musikalischen Workshops Percussion und Chorgesang beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler auch im Bereich der Kunst So wurden sie zum Beispiel in das Handwerk der Aquarell Malerei eingeführt und stellten ihre teils imposanten Werke bei der Diplomvergabe vor Heiß her ging es im Feuer Workshop bei dem die Jugendlichen unter Beweis stellten dass sie lodernde Flammen schlucken und spektakuläre Feuerbälle spucken können Nach der Vergabe der Diplome durch die Seminarleiter hatte Prälat Dr Peter Klasvogt Direktor der Kommende noch eine Überraschung für drei Absolventen des Sozialen Seminars parat eine Fahrt zum Cross Cultural Youth Meeting in Berlin Diese caritative Projektwoche ins Leben gerufen durch das internationale sozialpastorale Netzwerk socioMovens soll Jugendliche für die soziale Frage in ihrer Gesellschaft sensibilisieren und zu einem gemeinsamen Engagement ermutigen Die etwa 120 teilnehmenden Jugendlichen aus Ost und Mitteleuropa

    Original URL path: http://www.kommende-dortmund.de/kommende_dortmund/1-Home/706,Sommerfest-der-Kommende-2015.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • Home - Kommende Dortmund
    Mit einer musikalisch literarischen Matinee zum Pfingstfest wurde der neue Tagungsraum der Öffentlichkeit vorgestellt Der Rittersaal verfügt nun über eine moderne Tagungs Ton und Lichttechnik Durch die Gestaltung wurde zugleich der historische Charakter des Raumes mit dem imposanten historischen Kamin erhalten Der neue Raum eignet sich damit sowohl für die Seminararbeit als auch für Konzerte und Salon Gespräche im gehobenen Rahmen Den Großteil der Umbauarbeiten sieht der Gast aber nicht

    Original URL path: http://www.kommende-dortmund.de/kommende_dortmund/1-Home/704,Der-Rittersaal-der-Kommende-in-neuem-Glanz.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • Home - Kommende Dortmund
    auf die weitgehende Einigkeit der Parlamentarier etwa über den Ausbau der Palliativversorgung und gegen die Aktivitäten sogenannter Sterbehilfevereine hinwies Als erster Referent gab Dr Matthias Thöns Arzt für Palliativmedizin und stellv Sprecher der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin DGP aus medizinischer Perspektive einen Überblick über die Debatte um den assistierten Suizid Thöns sprach sich gegen ein Verbot aus und betonte dass eine gute Palliativversorgung dieses Problem verhindern könne denn der Sterbewunsch eines Menschen lasse sich dadurch in den allermeisten Fällen abwenden Der Kölner Staatsrechtler Prof Dr Wolfram Höfling Mitglied im Nationalen Ethikrat und stellv Vorsitzender der deutschen Hospizstiftung sorgte in seinem Beitrag für notwendige begriffliche Klärungen da die verschiedenen Definitionen und Formen von Sterbehilfe in der öffentlichen Diskussion oft missverständlich verwendet würden Höfling rekurrierte insbesondere auf die Selbstbestimmung des Patienten und unterstrich dabei die Wichtigkeit der Patientenverfügung wobei der Aspekt der Beratung hier viel stärkere Berücksichtigung finden müsste In seinem medizinethisch orientierten Beitrag verwies Dr Horst Luckhaupt Chefarzt der HNO Klinik am St Johannes Hospital Dortmund und Vorsitzender des diözesanen Ethikrates im Erzbistum Paderborn zunächst auf die Verdrängung des Sterbens dies sei in der heutigen Gesellschaft leider weit verbreitet Hinsichtlich des assistierten Suizids warnte er vor einem Dammbruch denn hier bestünde die Gefahr dass Druck auf die Patienten ausgeübt werden könne Für den Umgang mit sterbenden Menschen plädierte Luckhaupt für ein liebevolles Unterlassen wobei allerdings der Abschluss einer Vorsorgevollmacht unabdingbar sei und eine gute Basisbetreuung des Patienten sichergestellt sein müsse Wichtig sei in jedem Fall die Patienten nicht allein zu lassen ihren etwaigen Sterbewunsch ernst zu nehmen und ihnen mit authentischer Empathie zu begegnen In der anschließenden Diskussion mit dem Publikum wurden gleich mehrere Aspekte in den Mittelpunkt gerückt wo in unserer Gesellschaft beim Thema Sterbehilfe noch viel Handlungsbedarf besteht Angebote von aktiver Sterbehilfe die das Selbstbestimmungsrecht der Patienten gefährden müssten

    Original URL path: http://www.kommende-dortmund.de/kommende_dortmund/1-Home/702,Kommende-Aktuell%3A-%84Nicht-Sterbehelfer-sondern-Lebensbegleiter%93.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • Home - Kommende Dortmund
    Brotreste mit nach Hause nehmen durften Nun seien die Filme die die Mitarbeiter beim Einpacken von Lebensmitteln zeigten genutzt worden um die Betroffenen darunter auch Betriebsräte mit dem Vorwurf des Diebstahls zu konfrontieren und ihnen zu kündigen Auch wenn es nach Bekanntwerden des Vorgehens einen Aufschrei in der Bevölkerung gegeben habe kam es dann doch zu den entsprechenden Arbeitsgerichtsprozessen berichtete Rügemer Er hat gemeinsam mit Elmar Wigand das Buch Die Fertigmacher Arbeitsunrecht und professionelle Gewerkschaftsbekämpfung geschrieben in dem die beiden Autoren nach intensiver und jahrelanger Recherche die Systeme und Methoden aufdecken mit denen Betriebsräten das Leben schwer oder unmöglich gemacht wird Unterstützung erhielten die Autoren durch die Otto Brenner Stiftung Zwar gibt es wie Rügemer berichtete in Deutschland noch keine Agenturen die man zum union busting anheuern könne aber es seien doch Anwaltskanzleien zu identifizieren die bei solchen Behinderungen Schützenhilfe leisten und man kenne auch durchaus die Investoren deren Anteilsübernahme in Unternehmen nicht ohne Folgen für die Mitbestimmungsgremien bleibe Eines dieser Unternehmen in Amerika beheimatet haben inzwischen Anteile an allen 30 Dax Konzernen Mit der Entflechtung der Deutschland AG die Kanzler Schröder im Zuge der Agenda 2010 einforderte um die engen Beziehungsgeflechte zwischen den großen Banken Versicherungen und Industrieunternehmen zu beenden sei gleichzeitig ein Einfallstor für ausländische Investoren geschaffen worden Denn sie meist wenig an Mitbestimmung interessiert griffen bei den frei werdenden Anteilen zu Darüber hinaus macht der Wissenschaftler aber noch ein eher indirektes Zurückdrängen von Gewerkschaften aus Immer mehr Groß und mittelständische Firmen splitten ihre Betriebe in kleine und kleinste Einheiten auf sodass nicht mehr ein großer Betriebsrat der Unternehmensleitung gegenübersteht sondern vielmehr zahlreiche kleine Gremien die dann oftmals nicht mit gleicher Zunge sprechen Da fällt es dem Arbeitgeber mitunter leichter seine Ziele durchzusetzen Ferner sollte man bedenken meinte Rügemer dass es für Arbeitnehmervertreter nachweislich sehr schwer sei ihre

    Original URL path: http://www.kommende-dortmund.de/kommende_dortmund/1-Home/698,Union-busting-auch-in-Deutschland.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • Home - Kommende Dortmund
    in der Kommende Dortmund der 9 Ingeborg Drewitz Literaturpreis für Gefangene verliehen der in diesem Jahr sein 25jähriges Bestehen feiert Die Ausschreibung 2014 richtete sich an inhaftierte und ehemals inhaftierte Frauen und Männer unter dem Thema Gemeinsam einsam GemEinsam literarische Texte zu ihren Erfahrungen im Gefängnis zu verfassen In Anwesenheit des Schirmherrn Grimme Preisträger Buch und Filmautor Peter Zingler wurden die besten Texte und ihre Verfasser ausgezeichnet Anschließend fand eine

    Original URL path: http://www.kommende-dortmund.de/kommende_dortmund/1-Home/701,Verleihung-des-Ingeborg-Drewitz-Literaturpreises-2015-f%FCr-Gefangene.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive



  •