archive-de.com » DE » K » KMP-BERLIN.DE

Total: 302

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Vorratsbewertung » KMP Dr. Klein, Dr. Mönstermann + Partner mbB
    beschlossen mehr Höhere Bilanzprüfungsgrenzen schon ab 2014 nutzen Prüfungspflichtig sind Bilanzen von GmbHs künftig erst ab einer Bilanzsumme von 6 Mio und oder einem Umsatz von 12 Mio mehr Neue Gesetze zum Schutz der Kleinanleger Zum Schutz der Kleinanleger sind in den vergangenen Monaten gleich mehrere Gesetze verabschiedet worden mehr Vorratsbewertung Neues BMF Schreiben zur LIFO Methode Last In First Out Nach den steuer und handelsrechtlichen Bilanzierungsvorschriften können gleichartige Wirtschaftsgüter des Vorratsvermögens nach dem sogenannten LIFO Verfahren bewertet werden LIFO steht für Last In First Out Nach diesem Verfahren wird unterstellt dass die zuletzt angeschafften Wirtschaftsgüter zuerst verbraucht oder veräußert worden sind Neues BMF Schreiben Zur Zulässigkeit der Anwendung der LIFO Methode hat das Bundesfinanzministerium BMF ein neues Schreiben herausgegeben vom 12 05 2015 IV C 6 S 2174 07 10001 002 Danach setzt die Anwendung des LIFO Verfahrens gleichartige Wirtschaftsgüter voraus Letzteres ist gegeben wenn die Wirtschaftsgüter einer gleichartigen Warengattung angehören oder funktionsgleich sind Andere Verbrauchsfolge Das BMF hat in diesem Schreiben u a auch betont dass die LIFO Methode nicht mit der tatsächlichen Verbrauchs oder Veräußerungsfolge übereinstimmen muss Weder bestimmte Vorschriften nach dem Lebensmittelrecht noch bestimmte Zertifizierungsverfahren schließen die Anwendung der LIFO Methode aus Stand 29 Juni 2015

    Original URL path: http://www.kmp-berlin.de/content/servicenavigation/fachliche_informationen/steuernews/juli_2015/vorratsbewertung/index_ger.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive


  • Zweites Verkehrssteueränderungsgesetz » KMP Dr. Klein, Dr. Mönstermann + Partner mbB
    EU Kommission mehr Vorratsbewertung Neues BMF Schreiben zur LIFO Methode mehr Zweites Verkehrssteueränderungsgesetz Die Pkw Maut wurde vom Bundesrat am 08 05 2015 nach ausführlicher Debatte beschlossen mehr Höhere Bilanzprüfungsgrenzen schon ab 2014 nutzen Prüfungspflichtig sind Bilanzen von GmbHs künftig erst ab einer Bilanzsumme von 6 Mio und oder einem Umsatz von 12 Mio mehr Neue Gesetze zum Schutz der Kleinanleger Zum Schutz der Kleinanleger sind in den vergangenen Monaten gleich mehrere Gesetze verabschiedet worden mehr Zweites Verkehrssteueränderungsgesetz PKW Maut Die Pkw Maut wurde vom Bundesrat am 08 05 2015 nach ausführlicher Debatte beschlossen Bereits im März dieses Jahres billigte der Bundestag die lange Zeit umstrittene Abgabe Die Maut gilt auf Autobahnen und Bundesfernstraßen Inländische Fahrzeughalter müssen die Maut grundsätzlich für ein Jahr entrichten Die Höhe der Maut richtet sich nach dem Hubraum und den Umwelteigenschaften des jeweiligen Fahrzeugs Ausländische Fahrzeughalter zahlen nur für die Nutzung von Autobahnen Jahresmaut und Kurzzeitvignetten Die Jahresmaut beträgt maximal 130 Ausländische Halter können zwei verschiedene Kurzzeitvignetten erwerben Die Kosten richten sich auch hier nach der Umweltverträglichkeit des jeweiligen Fahrzeugs An Kurzzeitvignetten stehen zur Wahl Zehn Tages Vignetten zum Preis von 5 10 oder 15 je nach Fahrzeug Typenklasse sowie Zwei Monats Vignetten für 16 22 oder 30 Zweites Verkehrssteueränderungsgesetz Gleichzeitig beschlossen wurde das zweite Verkehrssteueränderungsgesetz Danach sollen Halter inländischer Fahrzeuge für die PKW Maut eine finanzielle Entlastung bei der Kraftfahrzeugsteuer erhalten Der Beginn der Mauterhebung ist derzeit noch offen und wird von der Bundesregierung durch Verordnung festgelegt Vorgesehen ist die Maut ab dem Jahr 2016 Die Vorschriften zur Entlastung bei der Kfz Steuer für inländische Fahrzeughalter sollen am 31 12 2015 in Kraft treten Stand 29 Juni 2015 nach oben Servicenavigation Startseite Aktuelles Karriere Linkportal Online Rechner Formulardownload Fachliche Informationen Newsletter Suche Suche Globalnavigation Kontaktformular Impressum Sitemap Druckversion Schrifttgrösse Schrift vergrössern Schrift verkleinern zurücksetzen

    Original URL path: http://www.kmp-berlin.de/content/servicenavigation/fachliche_informationen/steuernews/juli_2015/zweites_verkehrssteuer%C3%A4nderungsgesetz/index_ger.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Höhere Bilanzprüfungsgrenzen schon ab 2014 nutzen » KMP Dr. Klein, Dr. Mönstermann + Partner mbB
    ausführlicher Debatte beschlossen mehr Höhere Bilanzprüfungsgrenzen schon ab 2014 nutzen Prüfungspflichtig sind Bilanzen von GmbHs künftig erst ab einer Bilanzsumme von 6 Mio und oder einem Umsatz von 12 Mio mehr Neue Gesetze zum Schutz der Kleinanleger Zum Schutz der Kleinanleger sind in den vergangenen Monaten gleich mehrere Gesetze verabschiedet worden mehr Höhere Bilanzprüfungsgrenzen schon ab 2014 nutzen Bilanzrichtlinie Umsetzungsgesetz Die Grenzen für die Prüfungspflichten von GmbH Bilanzen werden durch das Bilanzrichtlinie Umsetzungsgesetz welches spätestens am 20 07 2015 verabschiedet werden soll angehoben Prüfungspflichtig sind Bilanzen von GmbHs künftig erst ab einer Bilanzsumme von 6 Mio bisher 4 8 Mio und oder einem Umsatz von 12 Mio bisher 9 68 Mio Die bisherige Mitarbeitergrenze von 50 bleibt unverändert Rückwirkung auf Wunsch Die neuen Prüfungsgrenzen können auf Wunsch rückwirkend bereits ab dem Geschäftsjahr 2014 angewendet werden GmbH Gesellschaften haben insoweit ein Wahlrecht Entscheiden sich die GmbH Gesellschafter für eine rückwirkende Anwendung sind auch die mit dem neuen Gesetz geltenden erweiterten Umsatzdefinitionen 277 Abs 1 HGB E anzuwenden Danach zählen zu den Umsatzerlösen auch Erlöse aus dem Verkauf und der Vermietung von Produkten sowie aus der Erbringung von Dienstleistungen Prüfungspflicht Insbesondere prüfungspflichtige Kapitalgesellschaften mit einem Umsatz von 10 bis 12 Mio sollten die Möglichkeit einer rückwirkenden Anwendung der neuen Regelungen prüfen Gegebenenfalls ist die aktuelle 2014er Bilanz gar nicht mehr vom Wirtschaftsprüfer zu prüfen Hier ist unter Anwendung der neuen Umsatzdefinition ein Über oder Unterschreiten der maßgeblichen Grenze zu prüfen Kapitalgesellschaften mit Umsätzen deutlich unter 10 Mio können sich die Prüfung ihrer 2014er Bilanz im Regelfall sparen Diese sind nach neuer Gesetzesdefinition als kleine Gesellschaften nicht mehr prüfungspflichtig Für Gesellschaften mit deutlich über 10 Mio Umsatz dürfte sich hingegen nichts ändern Diese unterliegen sowohl nach altem als auch nach neuem Recht als mittelgroße Kapitalgesellschaften der Prüfungspflicht Stand 29 Juni 2015 nach oben

    Original URL path: http://www.kmp-berlin.de/content/servicenavigation/fachliche_informationen/steuernews/juli_2015/h%C3%B6here_bilanzpr%C3%BCfungsgrenzen_schon_ab_2014_nutzen/index_ger.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Neue Gesetze zum Schutz der Kleinanleger » KMP Dr. Klein, Dr. Mönstermann + Partner mbB
    Bilanzen von GmbHs künftig erst ab einer Bilanzsumme von 6 Mio und oder einem Umsatz von 12 Mio mehr Neue Gesetze zum Schutz der Kleinanleger Zum Schutz der Kleinanleger sind in den vergangenen Monaten gleich mehrere Gesetze verabschiedet worden mehr Neue Gesetze zum Schutz der Kleinanleger Schutz vor Bankpleiten Zum Schutz der Kleinanleger sind in den vergangenen Monaten gleich mehrere Gesetze verabschiedet worden Am 08 05 2015 haben die Länder ein Gesetz zur Umsetzung der Europäischen Einlagensicherungsrichtlinie in nationales Recht gebilligt Das Gesetz soll Sparer bei Bankenpleiten zukünftig besser schützen Wie bisher bleiben Einlagen bis zu einer Grenze von 100 000 garantiert Besonders schutzwürdige Einlagen wie zum Beispiel aus einem Immobilienverkauf oder aus sozialrechtlichen Abfindungen sind bis zu 500 000 abgesichert Die Auszahlungsfrist für die Entschädigung verringert sich von bisher 20 auf 7 Arbeitstage Die Neuregelungen sollen ab dem 03 07 2015 gelten Kleinanlegerschutzgesetz Außerdem hat der Bundestag am 23 04 2015 in 2 und 3 Lesung das Kleinanlegerschutzgesetz beschlossen Mit dem Gesetz sollen Lücken beim Schutz von Kleinanlegern geschlossen und die Transparenz von Vermögensanlagen erhöht werden Mit dem Gesetz werden erstmals auch so genannte Crowd Finanzierungen geregelt Unter anderem sieht das Gesetz vor dass Investoren den Erhalt des Vermögensanlage

    Original URL path: http://www.kmp-berlin.de/content/servicenavigation/fachliche_informationen/steuernews/juli_2015/neue_gesetze_zum_schutz_der_kleinanleger/index_ger.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Stärkere Entlastung Alleinerziehender » KMP Dr. Klein, Dr. Mönstermann + Partner mbB
    neben festen Bezügen zusätzlich gewährte Gratifikationen mehr Schuldzinsenabzug nach dem Immobilienverkauf Vielfach endet eine Immobilieninvestition mit einem Verlust mehr Neue Pfändungsfreigrenzen Zur Sicherstellung des Existenzminimums eines jeden Schuldners gelten bestimmte Pfändungsfreigrenzen für das Arbeitseinkommen mehr Stärkere Entlastung Alleinerziehender Entlastungsfreibetrag soll auf 1 908 steigen Entlastungsfreibetrag Die Anzahl der Alleinerziehenden nimmt stetig zu Nach statistischen Erhebungen bestehen 20 Prozent aller Familien mittlerweile aus einer alleinerziehenden Mutter oder einem alleinerziehenden Vater und deren Kindern Alleinerziehende erhalten seit 2004 einen Entlastungsbetrag von 1 308 Dieser Betrag wird von der Summe der Einkünfte abgezogen Koalitionsbeschluss Die Koalitionsspitzen haben kürzlich beschlossen Alleinerziehenden einen um 600 höheren Freibetrag zu gewähren Künftig sollen also 1 908 von der Summe der Einkünfte abgezogen werden können Für jedes weitere Kind steigt der Abzugsbetrag um 240 Finanzielle Auswirkung Nach Berechnungen der Koalition hätte mit den geplanten Erhöhungen eine Mutter oder ein Vater mit mittlerem Einkommen und zwei Kindern rund 200 jährlich mehr zur Verfügung Anspruchsberechtigt für den Entlastungsfreibetrag bleibt unverändert jeder Steuerpflichtige der mindestens ein Kind hat für das er Kindergeld oder einen Kinderfreibetrag erhält Er muss mit seinen Kindern einen gemeinsamen Haushalt führen ohne eine andere erwachsene Person die tatsächlich oder finanziell zum Haushalt beiträgt Stand 27 Mai 2015

    Original URL path: http://www.kmp-berlin.de/content/servicenavigation/fachliche_informationen/steuernews/juni_2015/st%C3%A4rkere_entlastung_alleinerziehender/index_ger.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Ferienbeschäftigung von Schülern und Studenten » KMP Dr. Klein, Dr. Mönstermann + Partner mbB
    Vielfach endet eine Immobilieninvestition mit einem Verlust mehr Neue Pfändungsfreigrenzen Zur Sicherstellung des Existenzminimums eines jeden Schuldners gelten bestimmte Pfändungsfreigrenzen für das Arbeitseinkommen mehr Ferienbeschäftigung von Schülern und Studenten Was sozialversicherungsrechtlich zu beachten ist Beschäftigung von Schülern Viele Schülerinnen und Schüler bessern während der Sommerferienmonate ihr Taschengeld mit Ferienarbeiten auf Und für Unternehmen stellen Schüler willkommene Urlaubshelfer dar Grundsätze Es gibt hierbei allerdings einige Grundsätze zu beachten So dürfen Jugendliche nach dem Jugendarbeitsschutzgesetz erst ab einem Alter von 15 Jahren beschäftigt werden Kinder über 13 Jahre jedoch mit Einwilligung des Erziehungsberechtigten Die maximale tägliche Arbeitszeit darf 8 Stunden und die Wochenarbeitszeit 40 Stunden nicht überschreiten Eine im Regelfall notwendige ärztliche Untersuchung vor Beschäftigungsaufnahme ist bei zeitlich geringfügigen bzw nicht mehr als zwei Monate dauernden Ferienjobs nicht notwendig sofern von der Tätigkeit keine gesundheitlichen Gefahren ausgehen Sozialversicherung Ferienjobs erfüllen im Regelfall die Voraussetzung für eine zeitlich geringfügige Beschäftigung da sie auf wenige Wochen befristet sind und die Drei Monats Frist meistens nicht überschreiten Die berufsmäßige Ausübung eines Ferienjobs ist regelmäßig nicht anzunehmen Unter diesen Voraussetzungen besteht keine Beitragspflicht Die pauschale Beitragspflicht gilt nur für geringfügig entlohnte Beschäftigte Für Schüler besteht außerdem Versicherungsschutz in der gesetzlichen Unfallversicherung Die Beiträge hierfür hat der Arbeitgeber aufzubringen Beschäftigung von Studenten Die sozialversicherungsrechtliche Beurteilung von beschäftigten Studenten ist hingegen unterschiedlich Studenten sind grundsätzlich sozialversicherungsfrei sofern das Studium nach wie vor im Vordergrund steht Letzteres ist wenn die Beschäftigung ausschließlich in den Semesterferien ausgeübt wird regelmäßig der Fall Voraussetzung ist dass der Student an einer Hochschule Fachhochschule oder Akademie eingeschrieben ist und ein ordentliches Studium ausübt Letzteres ist nach Ansicht der Spitzenorganisation der Sozialversicherungsträger allerdings dann nicht mehr der Fall wenn die Studienzeit bereits 25 Fachsemester überschritten hat In der gesetzlichen Unfallversicherung unterliegt der Student immer der Versicherungspflicht Studenten sind also wie Aushilfen zu behandeln und deren

    Original URL path: http://www.kmp-berlin.de/content/servicenavigation/fachliche_informationen/steuernews/juni_2015/ferienbesch%C3%A4ftigung_von_sch%C3%BClern_und_studenten/index_ger.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Inlandsbezug bei § 6b Rücklage » KMP Dr. Klein, Dr. Mönstermann + Partner mbB
    auf andere neu angeschaffte Wirtschaftsgüter übertragen werden mehr Mindestlohnkontrollen Schwarzarbeit hat trotz scharfer Kontrollen Hochkonjunktur mehr Tantiemenzahlungen an Geschäftsführer Bei Tantiemen handelt es sich um erfolgsabhängige neben festen Bezügen zusätzlich gewährte Gratifikationen mehr Schuldzinsenabzug nach dem Immobilienverkauf Vielfach endet eine Immobilieninvestition mit einem Verlust mehr Neue Pfändungsfreigrenzen Zur Sicherstellung des Existenzminimums eines jeden Schuldners gelten bestimmte Pfändungsfreigrenzen für das Arbeitseinkommen mehr Inlandsbezug bei 6b Rücklage 6b Rücklage Gemäß 6b des Einkommensteuergesetzes können stille Reserven aus bestimmten veräußerten Wirtschaftsgütern auf andere neu angeschaffte Wirtschaftsgüter übertragen werden Dies geschieht entweder in dem der Veräußerungsgewinn von den Anschaffungskosten des neuen Wirtschaftsgutes abgezogen wird Oder es erfolgt eine den Gewinn mindernde Rücklagenbildung für künftige Anschaffungen Im Ergebnis müssen die stillen Reserven beide Male nicht versteuert werden Inländisches Betriebsvermögen Die Übertragung stiller Reserven ist aber nur möglich wenn die veräußerten Wirtschaftsgüter zum Anlagevermögen einer inländischen Betriebsstätte gehört haben Und auch das neu angeschaffte Wirtschaftsgut muss zum Anlagevermögen einer in Deutschland gelegenen Betriebsstätte bzw eines Unternehmens mit Sitz in Deutschland gehören Letzteres hat der Europäische Gerichtshof jetzt moniert EuGH Urteil Nach Ansicht des Europäischen Gerichtshofs EuGH verstößt die Regelung gegen die Niederlassungsfreiheit Die Regelung beeinträchtigt nämlich die Liquidität jener Steuerpflichtigen die ein Ersatzwirtschaftsgut in einem anderen EU Mitgliedstaat anschaffen wollen Veräußert z B ein deutscher Unternehmer ein zum Betriebsvermögen gehörendes Grundstück und kauft er ein solches beispielsweise in Frankreich muss er die stillen Reserven aus der Grundstücksveräußerung in Deutschland versteuern Es steht ihm folglich eine um die Steuerschulden verminderte Liquidität zur Verfügung Diese Benachteiligung hält der EuGH nicht aus unionsrechtlich anerkannten zwingenden Gründen des Allgemeininteresses für gerechtfertigt Urt v 16 04 2015 Rs C 591 13 Stand 27 Mai 2015 nach oben Servicenavigation Startseite Aktuelles Karriere Linkportal Online Rechner Formulardownload Fachliche Informationen Newsletter Suche Suche Globalnavigation Kontaktformular Impressum Sitemap Druckversion Schrifttgrösse Schrift vergrössern Schrift verkleinern zurücksetzen

    Original URL path: http://www.kmp-berlin.de/content/servicenavigation/fachliche_informationen/steuernews/juni_2015/inlandsbezug_bei_6b_r%C3%BCcklage/index_ger.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Mindestlohnkontrollen » KMP Dr. Klein, Dr. Mönstermann + Partner mbB
    werden mehr Mindestlohnkontrollen Schwarzarbeit hat trotz scharfer Kontrollen Hochkonjunktur mehr Tantiemenzahlungen an Geschäftsführer Bei Tantiemen handelt es sich um erfolgsabhängige neben festen Bezügen zusätzlich gewährte Gratifikationen mehr Schuldzinsenabzug nach dem Immobilienverkauf Vielfach endet eine Immobilieninvestition mit einem Verlust mehr Neue Pfändungsfreigrenzen Zur Sicherstellung des Existenzminimums eines jeden Schuldners gelten bestimmte Pfändungsfreigrenzen für das Arbeitseinkommen mehr Mindestlohnkontrollen Finanzkontrolle Schwarzarbeit verzeichnet über 8 000 Prüfungen Schwarzarbeit Schwarzarbeit hat trotz scharfer Kontrollen Hochkonjunktur Dies lässt sich bereits an der hohen Zahl der Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen die gesetzlichen Aufzeichnungspflichten der Arbeitgeber erkennen Über 137 000 Verfahren sind im vergangenen Jahr wegen Verstöße gegen das Arbeitnehmerentsende und Arbeitnehmerüberlassungsgesetz eingeleitet worden Mindestlohn Konkrete Ergebnisse zu neuen Mindestlohnkontrollen liegen derzeit noch nicht vor wie die Bundesregierung auf eine Anfrage der Fraktion Die Linke schreibt vgl Bundestag Drucksache 18 4496 Frage 7 Jedoch verfolge die Finanzkontrolle Schwarzarbeit der Zollverwaltung FKS regelmäßig einen ganzheitlichen Prüfungsansatz Das heißt es werden bei dem Arbeitgeber alle in Betracht kommenden Prüfaufgaben abgedeckt Für die Mindestlohnkon trolle wurden zusätzlich 1 600 Planstellen geschaffen vgl Frage 8 BT Drucks 18 4496 Stand 27 Mai 2015 nach oben Servicenavigation Startseite Aktuelles Karriere Linkportal Online Rechner Formulardownload Fachliche Informationen Newsletter Suche Suche Globalnavigation Kontaktformular Impressum Sitemap

    Original URL path: http://www.kmp-berlin.de/content/servicenavigation/fachliche_informationen/steuernews/juni_2015/mindestlohnkontrollen/index_ger.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive