archive-de.com » DE » K » KMP-BERLIN.DE

Total: 302

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Einsprüche jetzt auch Online » KMP Dr. Klein, Dr. Mönstermann + Partner mbB
    abgezogen werden mehr Steuererklärung Abgabefristen 2016 Als verbindlicher Abgabetermin zur Einkommensteuer Körperschaftsteuer Gewerbesteuer und Umsatzsteuer gilt der 31 5 2016 mehr Einsprüche jetzt auch Online Einspruch Gegen Steuerbescheide und weitere Verwaltungsakte ist das Rechtsmittel des Einspruchs zulässig Mit dem Einspruch kann der Steuerpflichtige Einwände gegen die von der Finanzverwaltung festgesetzte Steuer oder andere von der Finanzverwaltung festgesetzte Maßnahmen hervorbringen Einsprüche können u a schriftlich oder elektronisch eingereicht werden Voraussetzung ist dass der Steuerpflichtige durch den betreffenden Verwaltungsakt beschwert ist und der Einspruch fristgerecht erfolgt Die allgemeine Einspruchsfrist beträgt einen Monat nach Bekanntgabe des Verwaltungsaktes Einspruch mit Elster Online Zur Einlegung eines Einspruchs und ggf für einen Antrag auf Aussetzung der Vollziehung steht dem Steuerpflichtigen jetzt auch ein Formular im Elster Online Portal www elsteronline de zur Verfügung Darauf weist das Bayerische Landesamt für Steuern hin BayLfSt vom 14 12 2015 OnlineRegistrierung Zur Einlegung des Einspruchs ist eine Registrierung Voraussetzung Nach dem Login findet der Steuerpflichtige im Bereich Formulare unter dem Punkt Sonstige Formulare ein Formular zur elektronischen Einspruchseinlegung Anzugeben sind die Steuernummer und der Verwaltungsakt gegen den Einspruch eingelegt werden soll Der Nutzer kann dabei aus einer vorgegebenen Auswahl wählen Die Datenübermittlung wird im elektronischen Postfach des Nutzers bestätigt Stand

    Original URL path: http://www.kmp-berlin.de/content/servicenavigation/fachliche_informationen/steuernews/februar_2016/einspr%C3%BCche_jetzt_auch_online/index_ger.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive


  • Aufwendungen für die Geburtstagsfeier » KMP Dr. Klein, Dr. Mönstermann + Partner mbB
    gilt der 31 5 2016 mehr Aufwendungen für die Geburtstagsfeier Aufwendungen für eine Geburtstagsfeier zu der ausschließlich Arbeitskollegen eingeladen sind können als Werbungskosten abgezogen werden Dies hat das Finanzgericht Rheinland Pfalz entschieden Urteil vom 12 11 2015 6 K 1868 13 Sachverhalt Im Streitfall hatte der alleinige Geschäftsführer einer GmbH anlässlich seines 60 Geburtstags ca 70 Personen zu einer Geburtstagsfeier eingeladen Zu den Gästen zählten nur die Mitarbeiter und einige Rentner Außerdem war der Aufsichtsratsvorsitzende eingeladen Die Feier fand im Unternehmen statt Es waren insgesamt 2 470 00 an Kosten angefallen Urteil Finanzgericht Rheinland Pfalz Das Finanzgericht FG Rheinland Pfalz ging in ihrer Gesamtwürdigung von einer betrieblichen Veranlassung aus Ein Geburtstag würde zwar ein privates Ereignis darstellen An der Geburtstagsfeier nahmen aber keine privaten Freunde Familienmitglieder oder Verwandte teil Zu den Gästen zählten nur Personen aus dem Betrieb die zum Teil noch ihre Arbeitskleidung getragen hatten Auch fand die Veranstaltung in der Werkstatthalle und während der Arbeitszeit statt Die Aufwendungen waren mit 35 00 pro Person vergleichsweise niedrig BFH entscheidet letztinstanzlich Gegen dieses Urteil hat die Finanzverwaltung ein Revisionsverfahren beim Bundesfinanzhof eingereicht Zwar erkennen die Finanzbehörden solche Kosten weiterhin nicht als Werbungskosten an Steuerpflichtige können jedoch in gleich gelagerten Fällen

    Original URL path: http://www.kmp-berlin.de/content/servicenavigation/fachliche_informationen/steuernews/februar_2016/aufwendungen_f%C3%BCr_die_geburtstagsfeier/index_ger.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Steuererklärung – Abgabefristen 2016 » KMP Dr. Klein, Dr. Mönstermann + Partner mbB
    Verwaltungsakte ist das Rechtsmittel des Einspruchs zulässig mehr Aufwendungen für die Geburtstagsfeier Aufwendungen für eine Geburtstagsfeier zu der ausschließlich Arbeitskollegen eingeladen sind können als Werbungskosten abgezogen werden mehr Steuererklärung Abgabefristen 2016 Als verbindlicher Abgabetermin zur Einkommensteuer Körperschaftsteuer Gewerbesteuer und Umsatzsteuer gilt der 31 5 2016 mehr Steuererklärung Abgabefristen 2016 Gleichlautende Erlasse Die obersten Finanzbehörden haben in ihren gleichlautenden Erlassen vom 4 1 2016 die Abgabefristen für die Einkommensteuererklärung 2015 festgelegt Es gelten folgende Fristen Allgemeine Abgabefrist Als verbindlicher Abgabetermin zur Einkommensteuer Körperschaftsteuer Gewerbesteuer und Umsatzsteuer gilt der 31 5 2016 Fristverlängerung für steuerlich vertretene Steuerpflichtige Für Steuererklärungen die durch nach dem Steuerberatungsgesetz befugte Personen Gesellschaften Verbände Vereinigungen Behörden oder Körperschaften angefertigt werden gewährt die Finanzverwaltung eine allgemeine Fristverlängerung bis zum 31 12 2016 Die Fristverlängerung gilt allerdings nicht für Anträge auf Steuervergütungen und auch nicht für die Abgabe von Umsatzsteuererklärungen wenn die gewerbliche oder berufliche Tätigkeit mit Ablauf des 31 12 2015 endete Besondere Fristverlängerung mit Begründung Mit besonderer Begründung und aufgrund von Einzelanträgen gewährt die Finanzverwaltung eine Fristverlängerung bis zum 28 2 2017 Stand 27 Januar 2016 nach oben Servicenavigation Startseite Aktuelles Karriere Linkportal Online Rechner Formulardownload Fachliche Informationen Newsletter Suche Suche Globalnavigation Kontaktformular Impressum Sitemap Druckversion Schrifttgrösse Schrift

    Original URL path: http://www.kmp-berlin.de/content/servicenavigation/fachliche_informationen/steuernews/februar_2016/steuererkl%C3%A4rung_abgabefristen_2016/index_ger.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Gewerbesteuer verfassungsgemäß » KMP Dr. Klein, Dr. Mönstermann + Partner mbB
    mehr Sozialversicherungsbeitrag 2016 Die Beitragssätze in der gesetzlichen Sozialversicherung bleiben 2016 unverändert mehr Ist Besteuerung bei der Umsatzsteuer Die Umsatzsteuer wird grundsätzlich nach vereinbarten Entgelten erhoben mehr Sachbezugswerte 2016 Der Lohnsteuer unterliegen neben Geldbezügen auch Sachbezüge soweit sie aus dem Beschäftigungsverhältnis herrühren mehr Gewerbesteuer verfassungsgemäß Nichtabziehbarkeit bei Einkommensteuer zulässig Gewerbesteuer Die Gewerbesteuer war bis 2008 als Betriebsausgabe abzugsfähig Mit dem Unternehmensteuerreformgesetz 2008 wurde der Betriebsausgabenabzug gestrichen Stattdessen wurde der Anrechnungsfaktor zur Steuerermäßigung von 1 8 auf 3 8 des Gewerbesteuermessbetrages erhöht Verstoß gegen das Nettoprinzip Wegen der Nichtabzugsfähigkeit waren in der Vergangenheit verfassungsrechtliche Bedenken geäußert worden Der Bundesfinanzhof hat diese jetzt jedoch zurückgewiesen Das Abzugsverbot verstößt nicht gegen das verfassungsrechtliche Gleichbehandlungsgebot oder die Eigentumsgarantie des Grundgesetzes BFH vom 10 9 2015 IV R 8 13 Gesamtpaket Steuerentlastung Der BFH begründete seine Entscheidung u a damit dass die Unternehmensteuerreform 2008 auch Steuerentlastungen mit sich brachte und die Erhöhung der Gewerbesteuerbelastung im Gesamtzusammenhang mit den steuerlichen Entlastungen zu sehen ist Außerdem würde bei Personenunternehmen die Gewerbesteuer teilweise auf die Einkommensteuer der Anteilseigner angerechnet Stand 21 Dezember 2015 nach oben Servicenavigation Startseite Aktuelles Karriere Linkportal Online Rechner Formulardownload Fachliche Informationen Newsletter Suche Suche Globalnavigation Kontaktformular Impressum Sitemap Druckversion Schrifttgrösse Schrift vergrössern Schrift verkleinern

    Original URL path: http://www.kmp-berlin.de/content/servicenavigation/fachliche_informationen/steuernews/januar_2016/gewerbesteuer_verfassungsgem%C3%A4%C3%9F/index_ger.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Kindergeld-Änderungen 2016 » KMP Dr. Klein, Dr. Mönstermann + Partner mbB
    herrühren mehr Kindergeld Änderungen 2016 Höheres Kindergeld und neue Voraussetzungen für Kindergeldzahlungen Kindergeld Das Gesetz zur Anhebung des Grundfreibetrags des Kinderfreibetrags des Kindergeldes und des Kinderzuschlags vom 16 7 2015 BGBl 2015 I S 1202 bringt zum 1 1 2016 höhere Familienleistungen mit sich Das Kindergeld für das erste und zweite Kind steigt von 188 00 auf 190 00 Das Kindergeld für das dritte Kind wird von 194 00 auf 196 00 erhöht Und das Kindergeld für das vierte und jedes weitere Kind beträgt ab 2016 221 00 bisher 219 00 Der Kinderfreibetrag steigt von 7 152 00 auf 7 248 00 Steuer Identifikationsnummer Ab 1 1 2016 ist zur Kindergeldauszahlung die Angabe der Steuer Identifikationsnummer des Kindergeldempfängers und die Steuer Identifikationsnummer des Kindes Voraussetzung Die Regelung gilt ab 1 1 2016 unabhängig von dem Geburtsdatum des Kindes Das heißt dass die Steuer Identifikationsnummern auch für jene Kinder mitzuteilen sind die vor dem 1 1 2016 geboren worden sind Steuer Identifikationsnummern für Kinder sind im jeweiligen Schreiben des Bundeszentralamtes für Steuern BZSt enthalten Das BZSt erteilt jedem Neugeborenen bzw jeder in einem deutschen Melderegister erfassten Person eine Steuer Identifikationsnummer Neuanträge Für Neuanträge empfiehlt es sich die vom Bundeszentralamt für Steuern mitzuteilende Steuer Identifikationsnummer des Kindes abzuwarten Der Kindergeldantrag kann erst mit dieser Nummer abschließend bearbeitet werden Kinder im EU Ausland Für Kinder die im EU Ausland leben besteht unter Umständen Anspruch auf Kindergeld Sofern diesen keine Steuer Identifikationsnummer zugeteilt worden ist ist die Identität mit anderen Dokumenten nachzuweisen beispielsweise mithilfe der in den jeweiligen Ländern verwendeten Personenidentifikationsmerkmale Mitteilungsfrist Die beiden Nummern sind der Familienkasse schriftlich mitzuteilen Dabei genügt es wenn die Steuer Identifikationsnummern im Laufe des Jahres 2016 nachgereicht werden Die Mitteilungen müssen schriftlich erfolgen Eine telefonische Übermittlung ist nicht möglich Unterbleibt die Mitteilung werden die Kindergeldzahlungen rückwirkend zum 1

    Original URL path: http://www.kmp-berlin.de/content/servicenavigation/fachliche_informationen/steuernews/januar_2016/kindergeld_%C3%A4nderungen_2016/index_ger.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Automatischer Informationsaustausch » KMP Dr. Klein, Dr. Mönstermann + Partner mbB
    mehr Automatischer Informationsaustausch Einstimmiger Beschluss des Finanzausschusses Automatischer Informationsaustausch Der Startschuss für einen automatischen Informationsaustausch von Finanzkonten fiel am 28 und 29 10 2014 in Berlin Anlässlich der 7 Jahrestagung des Globalen Forums zu Transparenz und Informationsaustausch für Besteuerungszwecke unterzeichneten mehr als 50 Vertreter der Finanzministerien und Steuerbehörden ein internationales Abkommen Gemeldet werden danach u a Name und Anschrift Ansässigkeitsstaat en Steuer Identifikationsnummer bzw bei natürlichen Personen Geburtsdatum und Geburtsort die Kontonummer Kontosaldo oder Kontowert Mitgeteilt wird auch jeder rückkaufsfähige Versicherungsvertrag Einstimmiger Beschluss Im November des vergangenen Jahres hat der Finanzausschuss mit den Stimmen aller Fraktionen die internationale Vereinbarung gebilligt Die Umsetzung in nationales Recht erfolgt über das Gesetz zum automatischen Austausch von Informationen über Finanzkonten in Steuersachen und zur Änderung weiterer Gesetze Finanzkonten Informationsaustauschgesetz FKAustG BT Drucks 18 5920 vom 7 9 2015 Zeitpunkt der Erstanwendung Die erste Datenübermittlung an das Bundeszentralamt für Steuern als zuständige Behörde für die Weiterleitung der Daten an die ausländischen Wohnsitzfinanzämter hat von den meldenden Finanzinstituten erstmals zum 31 7 2017 zu erfolgen 5 Abs 1 FKAustG E Zu übermitteln sind die Daten aus dem Vorjahr 2016 Das Bundeszentralamt für Steuern meldet die Daten jeweils zum 30 September eines Jahres an die ausländischen Finanzbehörden

    Original URL path: http://www.kmp-berlin.de/content/servicenavigation/fachliche_informationen/steuernews/januar_2016/automatischer_informationsaustausch/index_ger.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Negativzinsen bei Gewerbesteuer » KMP Dr. Klein, Dr. Mönstermann + Partner mbB
    2016 unverändert mehr Ist Besteuerung bei der Umsatzsteuer Die Umsatzsteuer wird grundsätzlich nach vereinbarten Entgelten erhoben mehr Sachbezugswerte 2016 Der Lohnsteuer unterliegen neben Geldbezügen auch Sachbezüge soweit sie aus dem Beschäftigungsverhältnis herrühren mehr Negativzinsen bei Gewerbesteuer Keine Hinzurechnung zum Gewerbeertrag Gewerbeertrag Bemessungsgrundlage für die Gewerbesteuer ist der Gewerbeertrag Dieser setzt sich zusammen aus dem nach den einkommensteuer bzw körperschaftsteuerlichen Vorschriften zu ermittelnden Gewinn vermehrt und vermindert um bestimmte Hinzurechnungen bzw Kürzungen Entgelte für Schulden Dem Gewinn ist u a ein Viertel der Aufwendungen für Schuldzinsen hinzuzurechnen Darunter fällt auch der Aufwand aus nicht dem gewöhnlichen Geschäftsverkehr entsprechenden Skonto im Zusammenhang mit der Erfüllung von Forderungen vor Fälligkeit 8 Satz 2 Nr 1 a Gewerbesteuergesetz GewStG Fraglich war bisher wie Negativzinsen im Rahmen dieser Hinzurechnungsvorschrift zu behandeln sind Gleichlautende Erlasse Die obersten Finanzbehörden der Länder haben jetzt in gleichlautenden Erlassen vom 17 11 2015 bestimmt dass die von einem gewerblichen Unternehmen zu zahlenden negativen Einlagezinsen nicht für die Nutzung von Kapital eines Dritten gezahlt werden Letztere sind vielmehr Entgelt für die Verwahrung von Eigenkapital Daher entfällt für Negativzinsen eine Hinzurechnung beim Gewerbeertrag Stand 21 Dezember 2015 nach oben Servicenavigation Startseite Aktuelles Karriere Linkportal Online Rechner Formulardownload Fachliche Informationen Newsletter Suche Suche

    Original URL path: http://www.kmp-berlin.de/content/servicenavigation/fachliche_informationen/steuernews/januar_2016/negativzinsen_bei_gewerbesteuer/index_ger.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Sozialversicherungsbeitrag 2016 » KMP Dr. Klein, Dr. Mönstermann + Partner mbB
    der Umsatzsteuer Die Umsatzsteuer wird grundsätzlich nach vereinbarten Entgelten erhoben mehr Sachbezugswerte 2016 Der Lohnsteuer unterliegen neben Geldbezügen auch Sachbezüge soweit sie aus dem Beschäftigungsverhältnis herrühren mehr Sozialversicherungsbeitrag 2016 Beitragssätze 2016 Die Beitragssätze in der gesetzlichen Sozialversicherung bleiben 2016 unverändert Der 2015 festgeschriebene allgemeine Krankenkassenbeitragssatz von 14 60 gilt auch für 2016 unverändert Änderungen gibt es jedoch beim Zusatzbeitrag Unverändert bleibt auch der ermäßigte Beitragssatz mit 14 Auch beim Beitragssatz zur Pflegeversicherung gibt es 2016 keine Erhöhungen Er beträgt unverändert 2 35 Weitere Erhöhungen sind allerdings ab 2017 durch das Pflegestärkungsgesetz II zu erwarten Der Beitragszuschlag für Kinderlose beträgt unverändert 0 25 Der Rentenversicherungsbeitrag 2016 beträgt unverändert 18 70 Schließlich bleibt auch der Arbeitslosenversicherungssatz mit 3 00 unverändert GKV Zusatzbeitrag 2016 Der durchschnittliche Zusatzbeitrag in der gesetzlichen Krankenversicherung GKV beträgt für das Jahr 2016 1 1 Damit liegt der Zusatzbeitrag um 0 2 Prozentpunkte höher als 2015 Den vom Versicherten zu zahlenden Zusatzbeitrag legt die betreffende Krankenkasse individuell fest Sonderkündigungsrecht Krankenkassen die ihren Zusatzbeitrag 2016 erhöhen müssen ihre Mitglieder vorab in einem gesonderten Schreiben darüber informieren und auf ein Sonderkündigungsrecht hinweisen welches jedem Versicherten bei Beitragserhöhungen zusteht Stand 21 Dezember 2015 nach oben Servicenavigation Startseite Aktuelles Karriere Linkportal Online Rechner

    Original URL path: http://www.kmp-berlin.de/content/servicenavigation/fachliche_informationen/steuernews/januar_2016/sozialversicherungsbeitrag_2016/index_ger.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive



  •