archive-de.com » DE » K » KLIMAWELLE.DE

Total: 18

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Klimawelle
    statt eine Art Mini Kopenhagen Gegen die politische Tatenlosigkeit haben wir uns zum Bündnis Klimawelle zusammengeschlossen Wir machten bunte kreative Proteste und Aktionen Demonstration Camp Klimaforum Critical Mass und dezentrale Aktionen es gab Unterstützungsaktion wie z B Klimarad einen Fahrradtreck von Potsdam nach Bonn hier geht s zum Klimacamp 2011 vom 26 8 bis 4 9 im rheinischen Braunkohlenrevier bei Köln Jetzt ist die Klimawelle erst einmal vorbei Wie und

    Original URL path: http://www.klimawelle.de/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive



  • various countries systematically hinder this It is due to the power of energy corporations the power of the automobile industry and the lobby work of their associations And of course it is also caused by national interests which hinder effective climate protection policies For this reason the climate justice movement supports the following approach Linking up globally and acting locally regionally and nationally to combat these power structures We will protect ourselves only if politicians so far too scared to break with backward looking interest groups abandon the 2 C target Klimawelle Positions individual behaviour and system criticism as prerequisite for change Klimawelle holds the view that individual strategies for action are necessary and valid Therefore it is crucial to promote sustainable consumption in our society This means an attitude towards daily consumption that does not follow the logic of maximized consumption but instead seeks to consciously consume only that which is necessary Part of this awareness is to focus ones diet on regional biological and meat reduced food to cycle and to use public transport systems for mobility to reduce ones energy consumption Concerning the latter it is also possible to send a signal towards energy corporations by switching energy provider from nuclear and coal power to renewable sources Nevertheless possibilities for individual action are limited by systemic structural components The limitations which bound individual freedom of action are for example determined by common policies within governmental bodies and unions e g nuclear politics of EU body EURATOM the concentration of power of economic structures in western democracies e g energy corporations in Germany and other national political power structures The aim of this extraparliamentary movement is thus to criticize and pinpoint at the afore mentioned structures By doing this we aim at instigating a sustainable discourse in society

    Original URL path: http://www.klimawelle.de/Englisch.html (2016-02-14)
    Open archived version from archive


  • de vista que solo a traves de romper con las estructuras existentes de produccion del capitalismo global se puede llegar a una justa proteccion del clima Entonces System Change not climate change Las posiciones de Klimawelle Actuar indivualmente y criticar el sistema como base para iniciar un cambio Desde el punto de vista de la alianza Klimawelle ola del clima los enfoques de acción individual son importantes y justificados Sobretodo la practica social de un consumo sostenible es de importancia crucial es decir que la actitud en frente al consumo cotidiano no debe seguir el imperativo del consumo maximo sino el imperativo de un consumo consciente y enfocado a lo necesario Una forma de sustentar este principio es preferir la comida regional biológica y con poca carne utilizar la bicicleta y los trasportes publicos tan bien como tener un consumo de energía ahorrativo Respecto al ultimo tema se puede también lograr un cambio a traves cambiar el proveedor de energia es decir favorizando las energías renovables y rechazando la energía nuclear y de carbon No obstante las posibilidades de actuar individualmente son limitadas debido a varias estructuras sistemjcas Las condiciones básicas en las cuales la libertad de actuar individual se sitúa son por ejemplo las siguientes la política nuclear hecha EURATOM junta por uniones estatales como la UE la tomada de poder por sectores económicos p ex empreses de energia en Alemania y otras estructuras de poder nacional El objetivo de nuestro movimiento extra parlamentario es de criticar estas estructuras en publico y a traves de eso iniciar un debate sostenible en nuestra sociedad Para obtener estos objetivos Klimawelle apoya las siguientes posiciones A Rechazamos las energias nucleares Apoyemos las energias decentrales elegidas a base democratica 100 por ciento energías renovables son necesarios y posibles B Una critica del crecimiento

    Original URL path: http://www.klimawelle.de/Espa%C5%88ola.html (2016-02-14)
    Open archived version from archive


  • 2010 siehe unten und als PDF Pressemitteilung Klimawelle 4 6 2010 zur symbolischen Blockadeaktion vor der Klimakonferenz Link Pressemitteilung Bündnis Klimawelle Bonn 30 Mai 2010 Keine Hoffnung in den derzeitigen UN Klimaprozess Pressekonferenz Donnerstag 3 Juni 10 Uhr nn DGB Haus Endenicher Str 127 in Bonn Das bundesweite Bündnis Klimawelle setzt keine Hoffnungen in die kommende Woche laufenden UN Zwischenverhandlungen in Bonn und wird diese mit kritischen Protesten begleiten Das Bündnis kritisiert dass der unverbindliche Copenhagen Accord das Abschlussdokument des gescheiterten Kopenhagener UN Klima Gipfels im Mittelpunkt der Verhandlungen in Bonn steht Wer den Copenhagen Accord als Zukunftsperspektive für effektiven Klimaschutz betrachtet der hat sich vom Zwei Grad Ziel verabschiedet sagte Klimawelle Sprecher Max Bank Auch der Petersberger Klimagipfel im April dieses Jahres sei nach dem Scheitern von Kopenhagen zur Farce geworden Es gab wenn überhaupt Lippenbekenntnisse zum Klimaschutz die nicht einmal annähernd in Richtung Verbindlichkeit gingen sagte Max Bank weiter Auch wenn die EU Kommission gerade die Klimapolitik wieder für sich entdeckt habe sei effektiver Klimaschutz in Folge der Eurokrise offenbar vollkommen von der Tagesordnung verschwunden Das zeigen nach Ansicht der Klimawelle auch die zurückhaltenden Äußerungen der letzten Tage aus dem Umweltministerium und dem Bundeskanzleramt Die bisherigen Klimaschutzmaßnahmen der EU wie der Emissionshandel seien bislang gescheitert Der neoliberale Markt kann unser Klima nicht retten gerade das zeigen die bisherigen Erfahrungen der EU mit dem Emissionshandel sagte Kathrin Henneberger ebenfalls Sprecherin der Klimawelle Das bundesweite Bündnis Klimawelle setzt deshalb auf ein ganz anderes Abkommen das globale Gerechtigkeit in den Vordergrund rückt und nicht davor zurückscheut Wirtschaftswachstum als Krisenbewältigung in Frage zu stellen Effektiver Klimaschutz bedeutet einen grundlegenden gesellschaftlichen Wandel einzuleiten der sowohl das kulturell gesellschaftlich geprägte Konsumverhalten als auch die klimaschädlichen Auswüchse der fossilen Produktionsstruktur in Frage stellt sagte Kathrin Henneberger Anlässlich der UN Klimazwischenverhandlungen 2010 in Bonn bereitet die

    Original URL path: http://www.klimawelle.de/Presse.html (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Klimawelle: Info
    derzeitig existierenden globalen Kapitalismus einen effektiven und gerechten Klimaschutz nicht zu Weil die Machtstrukturen in den einzelnen Ländern dies systematisch verhindern Mit der derzeitigen Produktionsstruktur sind entsprechende Machtverhältnisse verbunden Die Macht der Energiekonzerne der Automobilkonzerne und die Lobbyarbeit ihrer Verbände verhindern dass ein neues gerechtes wirklich effektives Klimaschutzabkommen zustande kommt Natürlich stehen dem ebenfalls die Interesse ganzer Nationalstaaten im Wege Deshalb ist der Ansatz der Klimagerechtigkeitsbewegung folgender Global vernetzen aber gleichzeitig den Machtkonflikten lokal regional und national begegnen Wir werden unsere Lebensgrundlagen auf dieser Erde selbst schützen wenn die Politik den Bruch mit einer rückwärts gerichteten Interessensgruppe scheut und sich vom 2 Grad Ziel verabschiedet Positionen der Klimawelle Individuelles Handeln und Systemkritik als Basis für Veränderungen Aus Sicht der Klimawelle sind individuelle Handlungsansätze wichtig und richtig Hierbei ist vor allem die gesellschaftliche Praxis eines nachhaltigen Konsums von zentraler Bedeutung das heißt eine Einstellung zum alltäglichen Konsum die nicht einer Logik des maximal möglichen sondern der des notwendigen und bewussten Konsums folgt Dazu gehört beispielsweise sich regional biologisch und fleischarm zu ernähren die Nutzung von Fahrrad und öffentlichem Nahverkehr der sparsame Umgang mit Energie Bei letzterem kann nicht nur durch Einsparung sondern auch durch den Wechsel des Stromanbieters ein Signal Richtung Energiekonzerne gesendet werden für Erneuerbare Energien und gegen Kohlekraft und Atomkraft Die individuelle Handlungsebene findet allerdings ihre Grenzen und zwar durch mehrere systemische Strukturkomponenten Die Rahmenbedingungen innerhalb derer sich die individuelle Handlungsfreiheit bewegt sind beispielsweise die von staatlichen Zusammenschlüssen wie der EU gemeinsam betriebene Atompolitik EURATOM die Vermachtung von Wirtschaftsstrukturen in westlichen Demokratien Energiekonzerne in Deutschland und andere national politische Machtstrukturen Ziel unserer außerparlamentarischen Bewegung ist es somit diese Strukturen gezielt und öffentlichkeitswirksam zu kritisieren und dadurch einen nachhaltigen Diskurs in der Gesellschaft zu intiieren Positionen die die Klimawelle zum Erreichen der oben genannten Ziele vertritt sind A Weg von

    Original URL path: http://www.klimawelle.de/ueber_uns.html (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Klimawelle: Buendnis
    Bildungsstreik Bonn OLB Bonn Bahntrampen Link Linksjugend Solid Link Umweltratschlag Link EcoMujer Link Bürgerinitiativen gegen das AKW Mülheim Kärlich Link grüne Jugend Bundesverband Link grüne Jugend NRW Link SDAJ Ortsgruppe Bonn Women and Life on Earth Link Cyle or die Fahrradguerilla Köln Link Föderation der demokratischen Arbeitervereine DIDF Link DIDF Jugend NRW Link Bürgerbewegung für Kryo Recycling Kreislaufwirtschaft und Klimaschutz Link NANDU Link Koordinierungsgruppe Umweltratschlag Link Zahlreiche Einzelpersonen Melden Sie

    Original URL path: http://www.klimawelle.de/buendnis.html (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Klimawelle: Forum
    spitzt sich mit hoher Geschwindigkeit zu Doch trotz politischer Bekenntnisse zum Klimaschutz sind die UN Verhandlungen in Kopenhagen kollabiert Ein Durchbruch für gerechten und effektiven Klimaschutz ist nicht in Sicht weder national noch international Ein Grund mehr für soziale Bewegungen und Umweltgruppen weltweit beharrlich für Klimagerechtigkeit zu streiten Anlässlich der UN Klimazwischenverhandlungen in Bonn luden das globalisierungskritische Netzwerk Attac und der BUND in Kooperation mit dem Bündnis Klimawelle Bonn zu

    Original URL path: http://www.klimawelle.de/forum.html (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Klimawelle: Aktionen
    Köln Hbf Fahrraddemo mit Klimarad nach Bonn Link 29 Mai 6 Juni Klimacamp für Übernachtungen Workshops Kultur und Aktionsplanung 31 Mai 9 30 Bonn Jean Monet Straße nahe Hotel Maritim Mikadospiel vom BUND Bewegt Euch Move Klimaschutz jetzt Climate Justice now Samstag 5 Juni 13 Bonn Kaiserplatz zentrale Demonstration mehr zur Demo Auf der Demo schlossen sich verschiedene Gruppen und Einzelpersonen zu verschiedenen thematischen Blöcken zusammen Unter anderem gab es folgende Flügel Anti Atom Block Block für Tierrechte Frauen Flügel Puppen Block Samba Block System Change Not Climate Change Block Baut eure eigene Großpuppe Workshop im Camp Vom 29 05 30 05 10 das Aktionsbündnis Gerechter Welthandel www gerechter welthandel de bot im Camp der Klimawelle in Bonn einen Großpuppenbauworkshop an Ziel war es neue Puppen für die Aktionen rund um die UN Klimakonferenz der dann folgenden Tage mit interessierten Gruppen zu bauen weitere Aktionen im Raum Bonn Die BUNDJugend veranstaltet vom 21 29 August 2010 bei der Kohlegrube Grazweiler ein weiteres Klimacamp Infos Hotel Maritim die erste Aktion der Klimawelle fand am Samstag den 10 April vor dem Maritim Hotel in Bonn statt Vom 09 11 04 10 tagten im Maritim in Bonn die UN Deligierten zur Vorbereitung der

    Original URL path: http://www.klimawelle.de/aktionen.html (2016-02-14)
    Open archived version from archive



  •