archive-de.com » DE » K » KLETT-COTTA.DE

Total: 476

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Literatur – Sachbuch – Blog – Klett-Cotta » Blog Archive » Peter Kaeding: Johann Friedrich Cotta
    Literaturhaus zu Gast Brigitte Kronauer Favoriten Peter Kaeding Johann Friedrich Cotta 24 März 2009 von Heiner Wittmann Kaum ist die Leipziger Buchmesse vorbei wächst mein Bücherstapel noch immer Eben erst habe ich einen neuen Band ausgepackt und gleich angefangen Peter Kaedings Die Hand über der ganzen Welt Johann Friedrich Cotta Der Verleger der deutschen Klassik zu lesen Klett Cotta hat zum 350 jährigen Cotta Verlagsjubiläum eine wunderbare Biographie des wohl bedeutendsten deutschen Verlegers veröffentlicht Es geht um das Leben Cottas um Ökonomie um Literatur und um Geschichte und vor allem um den Wiederaufbau un dei Blüte eines Verlages in einer aufregenden Zeit einer echten Zeitenwende 1787 übernimmt der 23 Jahre alte Johann Friedrich Cotta 1764 1832 die Cotta sche Verlagsbuchhandlung in Tübingen und führt sie an die Spitze der Buchhandlungen in Deutschland Sein erster Messebesuch zu Fuß zur Leipzig und er ist überzeugt davon dass er sich seine Autoren suchen muss um sein Verlagsprogramm zusammenzustellen Glück sicherlich aber auch Sachverstand ist der Pate seines Erfolgs und er ist vor Ort so 1790 um in Paris mit eigenen Augen zu sehen was sich dort zuträgt Ein Aufklärer der sich am Sturm auf die Bastille berauscht der aber vor allem die Verkündung der Menschen und Bürgerrechte begrüßt und sie ernst nimmt Und er kümmert sich auch um die Rechte und die Interessen seiner Zunft so im gleichen Jahr als Herzog Karl Eugen um gesetzlichen Schutz und Beistand vor Raubdrucken bittet Schließlich lernt Cotta Friedrich Schiller im März 1794 kennen Ein neues Kapitel deutscher Verlagsgeschichte hat begonnen Mit diesem Buch bekommt der Vorkoster allerbeste Kost Ein wunderschönes Buch mit richtigem Leineneinband und perfekt gebunden Zuerst dieses Und dann erst guck ich wieder nach meinem Stapel Peter Kaeding Johann Friedrich Cotta Die Hand über der ganzen Welt Johann Friedrich Cotta Der Verleger der deutschen Klassik Auflage 1 Aufl 2009 Ausstattung Leinen mit eingelassenem Titelschild Fadenheftung Lesebändchen 496 Seiten ISBN 978 3 7681 9712 0 Ähnliche Artikel Cotta Das gelobte Land der Dichter Briefe an die Verleger 20 Mai 350 Jahre Cotta Die Ausstellung in Tübingen Johann Friedrich Cotta und die Rechte der Autoren Der Beitrag wurde am Dienstag den 24 März 2009 um 23 23 Uhr veröffentlicht und wurde unter Geschichte Klett Cotta abgelegt Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS 2 0 Feed verfolgen Du kannst einen Kommentar schreiben oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten Schreiben Sie einen Kommentar Name erforderlich EMail wird nicht veröffentlicht erforderlich Webseite Spamschutz Summe von 1 7 Kriegskinder 2 heute abend im Ersten Noch mehr Frühjahrs Titel bei Klett Cotta Seiten Veranstaltungen von Klett Cotta Der Autor dieses Blogs Gespräche und Interviews Die Türkei Gesellschaft Geschichte und Politik Konzeption Impressum Suchen Kategorien Allgemein 124 Blogger 1 Brennpunktschule 1 Buchhandel 37 E Book 12 Erziehungs Ratgeber 19 Fachbuch 5 Familienernährererin 1 Geschichte 125 Hobbit Presse 73 Internet 15 Interview 9 Klett Cotta 105 Krimi 22 Kunst 9 Lesungen 17 Literatur 253 Management 3 Medien 26 Musik 6 Pädagogik 1 Pädagogik Schule 17 Partnerschaft 8 Philosophie

    Original URL path: http://blog.klett-cotta.de/geschichte/peter-kaeding-johann-friedrich-cotta/ (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Literatur – Sachbuch – Blog – Klett-Cotta » Blog Archive » Ausstellungseröffnung am 7. November 2010»Ernst Jünger. Arbeiter am Abgrund«
    mit Staatsminister Bernd Neumann und Frank Schirrmacher Am Sonntag 7 November 2010 um 14 30 Uhr wird die große Ernst Jünger Retrospektive Ernst Jünger Arbeiter am Abgrund im Literaturmuseum der Moderne eröffnet Es sprechen Staatsminister Bernd Neumann Beauftragter der Bundesregierung für Kultur und Medien und Dr Frank Schirrmacher Herausgeber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung Anlässlich der Ausstellungseröffnung findet am Donnerstag 4 November um 11 Uhr eine Pressekonferenz statt Die Leiterin des Museums Heike Gfrereis hat gemeinsam mit Ellen Strittmatter und Stephan Schlak Berlin die Ausstellung erarbeitet Das Büro space4 Stuttgart und die Grafikkooperation Diethard Keppler und Marcus Wichmann Marbach Stuttgart haben die Gestaltung entworfen Zur Ausstellung wird ein umfangreicher Katalog erscheinen für den Stephan Schlak verantwortlich zeichnet Ein Großteil der über 400 Exponate war bislang weder ausgestellt noch publiziert Kernstück der Ausstellung bilden über 280 Tagebücher und Manuskripte die der Schriftsteller und Philosoph im Laufe seines Lebens verfasst hat Die Ausstellung ist eine Einführung in Ernst Jüngers langes Leben und umfangreiches Werk für den Jünger unkundigen Besucher Sie ist aber auch ein Essay ein Versuch die in einem Nachlass erhaltenen Zeugnisse zu unterschiedlichen doch gleichberechtigten Indizienketten anzuordnen die sehr verschiedene Arten der monografisch historischen Lektüre erlauben Das Bild des Autors Jünger das sich aus dieser umfassenden Ausstellung ergibt ist das eines Mannes der unermüdlich ein Jahrhundert lang produziert Arbeiter am Abgrund der Zeit Einen Tag nach Ende der Ausstellung zu Jüngers 116 Geburtstag am 29 März 2011 wird dann das Jüngerhaus in Wilflingen feierlich wieder eröffnet Ein Gespräch mit Michael Klett Nachgefragt Ernst Jünger Kriegstagebuch 1914 1918 Bibliographie zu Ernst Jünger Ausstellungen im Literaturarchiv in Marbach Ähnliche Artikel Podiumsdiskussion Ernst Jünger Kriegstagebuch 1914 1918 Nachgefragt Ernst Jünger Kriegstagebuch 1914 1918 Die Vielfalt bei Klett Cotta im Bild Ein Gespräch mit Michael Klett über Ernst Jüngers Annäherungen Ernst Jünger Annäherungen Drogen und Rausch Der Beitrag wurde am Mittwoch den 27 Oktober 2010 um 16 04 Uhr veröffentlicht und wurde unter Geschichte Klett Cotta Literatur Veranstaltungen abgelegt Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS 2 0 Feed verfolgen Du kannst einen Kommentar schreiben oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten Ein Kommentar zu Ausstellungseröffnung am 7 November 2010 Ernst Jünger Arbeiter am Abgrund ErnstJuenger org 16 November 2010 17 52 Man kann nur hoffen daß hier auch das Spätwerk endlich in seinem vollen Glanz erscheint Es ist viel wichtiger als das Frühwerk das eigentlich die Arbeit eines Teenager ist und doch wird Eumeswil Die Schere Der Waldgang usw immer wieder übersehen Wann wird man zum Beispiel übers Anarch diskutieren der echte Meisterwerk Jüngers Simon Friedrich Schreiben Sie einen Kommentar Name erforderlich EMail wird nicht veröffentlicht erforderlich Webseite Spamschutz Summe von 6 7 Nachgefragt Alex Rühle Ohne Netz Der Merkur 738 November 2010 ist erschienen Seiten Veranstaltungen von Klett Cotta Der Autor dieses Blogs Gespräche und Interviews Die Türkei Gesellschaft Geschichte und Politik Konzeption Impressum Suchen Kategorien Allgemein 124 Blogger 1 Brennpunktschule 1 Buchhandel 37 E Book 12 Erziehungs Ratgeber 19 Fachbuch 5 Familienernährererin 1 Geschichte 125 Hobbit Presse 73 Internet

    Original URL path: http://blog.klett-cotta.de/literatur/ausstellungseroffnung-am-7-november-2010%c2%bbernst-junger-arbeiter-am-abgrund%c2%ab/ (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Literatur – Sachbuch – Blog – Klett-Cotta » Blog Archive » Die Legende des Stephanus: Der Herrscher der Seelen
    Heiligsprechung vorbereitet werden kann Ich Alberich von Langres Schlüsselwart des Scriptoriums und Bibliotheksvorsteher der Benediktiner Abtei zu St Gallen ward im Jahre des Herrn 973 im Monat Februar von meinem Abt Virgil von Aquilea mit dem Auftrag betraut die wahre Geschichte meines einstigen Meisters Stephanus von Pannonien für die Annales Sanctgallenses Maiores aufzuzeichnen beginnend bei Stephanus Ankunft in unserem Kloster seinen Aufbruch in das Land der Ungläubigen wo er mit unerschütterlichem Mut die Worte des Evangeliums verkündete ganz bis zu dem Tage als er zum Heil für uns alle in die Herrlichkeit des Herrn einging Bevor Alberich aber beginnt wird ihm bekannt daß Stephanus keinesfalls als Märtyrer gestorben ist sondern sich in einer verborgenen Einsiedelei in der Nähe des Klosters versteckt hält Stephanus hatte einst den Auftrag erhalten ein Friedensangebot des Papstes an die Magyaren zu überbringen Er wird aber schon kurz nach beginn seiner Reise von den Tyrcen verschleppt Ein geheimnisvolles Amulett bringt ihn in große Schwierigkeiten Allmählich versteht er die Gründe für den Auftrag Als der bekannt zu werden droht wird Stephanus einfach für tot erklärt Róbert Hász sich ein spannendes Mittelalter Epos ausgedacht in dem es um Intrigen Macht aber auch um Geschichtsschreibung ihren Einfluss und ihre Verfälschungen geht Stephanus erlebt bei den Tyrcen wie die große Politik Hoffnungen weckt und wie dessen Großfürst schließlich untergeht Eine interessante Idee Im Roman meldet sich Alberich kursiv gesetzte Seiten immer wieder zu Wort und berichtet über den Fortgang seiner Manuskriptarbeit Ach nun verstand ich alles war aber keinen Deut glücklicher Es ist eine ewige unumstößliche Wahrheit dass nicht alles Wissen glücklich macht bevor Steohanus in seiner Einsiedelei wieder den Bericht aufnimmt Róbert Hász Der Herrscher der Seelen Roman Aus dem Ungarischen von Andrea Ikker Orig A Künde 1 Aufl 2008 gebunden mit Schutzumschlag 350 Seiten ISBN 978 3 608 93768 8 Bei Klett Cotta ist auch der erste Roman von Róbert Hász auf deutsch erschienen Eine Garnison hoch auf dem Berg am Rande der Welt Leutnant Livius wird für zwei Wochen in die Einsamkeit abkommandiert Dann muss er auf unbestimmte Zeit bleiben Einen militärischem Alltag gibt es nicht Ein Tunnel wird in Nichts hinein gegraben Befehle bleiben anonym einen Feind sieht man nicht Livius lebt mit seinen Erinnerungen in einer Traumwelt und erst zum Ende des Romans wird das Geheimnis um die Festung mit einer überraschenden Pointe enträtselt Ein große Allegorie auf die Existenz des Menschen und den Zerfall des alten Jugoslawien Der Beitrag wurde am Dienstag den 27 Mai 2008 um 08 42 Uhr veröffentlicht und wurde unter Geschichte Literatur abgelegt Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS 2 0 Feed verfolgen Du kannst einen Kommentar schreiben oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten Schreiben Sie einen Kommentar Name erforderlich EMail wird nicht veröffentlicht erforderlich Webseite Spamschutz Summe von 3 4 Jean Améry Werke Band 1 9 20 21 6 Erste Hilfe wenn der Akku leer ist Seiten Veranstaltungen von Klett Cotta Der Autor dieses Blogs Gespräche und Interviews Die Türkei Gesellschaft Geschichte und Politik

    Original URL path: http://blog.klett-cotta.de/literatur/194/ (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Literatur – Sachbuch – Blog – Klett-Cotta » Blog Archive » Zülfü Livaneli, Glückseligkeit in 3sat
    Avallone Ein Sommer aus Stahl Zülfü Livaneli ist am 23 3 2011 im Stuttgarter Literaturhaus zu Gast Brigitte Kronauer Favoriten Zülfü Livaneli Glückseligkeit in 3sat 1 Oktober 2008 von Heiner Wittmann Am 2 Oktober können Sie in 3sat Kulturzeit 19 20 Uhr das Porträt unseres türkischen Autors Zülfü Livaneli sehen Zülfü Livaneli Glückseligkeit Roman Aus dem Türkischen von Wolfgang Riemann Orig Mutluluk 1 Aufl 2008 313 Seiten ISBN 978 3 608 93792 3 Donnerstag 23 Oktober 20 Uhr GLÜCKSELIGKEIT Zülfü Livaneli Musik Jocelyn B Smith Band Einführung Claudia Roth Lesung und Konzert Literaturhaus Stuttgart Stuttgarter Literaturhaus 23 März 2011 Zülfü Livaneli Der Roman meines Lebens Ähnliche Artikel Orhan Pamuk im Stuttgarter Literaturhaus Ein Gespräch mit Zülfü Livaneli Glückseligkeit Nachgefragt Gerhard Schweizer Die Türkei Die Türkei Zerreißprobe zwischen Islam und Nationalismus V Die Türkei Zerreißprobe zwischen Islam und Nationalismus IV Der Beitrag wurde am Mittwoch den 1 Oktober 2008 um 08 00 Uhr veröffentlicht und wurde unter Veranstaltungen abgelegt Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS 2 0 Feed verfolgen Du kannst einen Kommentar schreiben oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten Schreiben Sie einen Kommentar Name erforderlich EMail wird nicht veröffentlicht erforderlich Webseite Spamschutz Summe von 3 9 Herbstprogramm Das neue Bücherpaket von Klett Cotta Ulrike Ackermann Eros der Freiheit Seiten Veranstaltungen von Klett Cotta Der Autor dieses Blogs Gespräche und Interviews Die Türkei Gesellschaft Geschichte und Politik Konzeption Impressum Suchen Kategorien Allgemein 124 Blogger 1 Brennpunktschule 1 Buchhandel 37 E Book 12 Erziehungs Ratgeber 19 Fachbuch 5 Familienernährererin 1 Geschichte 125 Hobbit Presse 73 Internet 15 Interview 9 Klett Cotta 105 Krimi 22 Kunst 9 Lesungen 17 Literatur 253 Management 3 Medien 26 Musik 6 Pädagogik 1 Pädagogik Schule 17 Partnerschaft 8 Philosophie 24 Poesie 1 Politik 51 Psychologie 84 Psychotherapie 9 Reisen 6 Roman 24

    Original URL path: http://blog.klett-cotta.de/veranstaltungen/zulfu-livanelli-gluckseligkeit-in-3sat/ (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Literatur – Sachbuch – Blog – Klett-Cotta » Blog Archive » Merkur – April 2009
    über Gestern und Heute sein persönliches Leben mit der Geschichte seines Faches verknüpfte Er erzählt bewegende Erinnerungen an die Arbeitswelt und an die Neugründung der deutschen Demokratie wobei er auch gleich ihr Verhältnis zum Begriff der Nation untersucht Die ganze Erfahrung eines langen Forscherlebens wird hier ausgebreitet mit dem Nachdenken über die Frage wie können wir was sollen wir aus der Geschichte lernen S 290 ff Der Philosoph Otfried Höffe erläutert wieso aus gutem Grund das alte Prinzip Furcht des Staates durch die Subsidiarität Eine neue Antwort des Staates auf die Zeiten der Globalisierung abgelöst wird Volker Gerhardt glaubt das Zeitalter des Humanismus habe erst jetzt richtig begonnen Über die Unabdingbarkeit der Humanität Einmal mehr stehen ästhetische Fragen im Vordergrund Barry Schwabsky berichtet über ein neues Buch das die Geheimnisse der modernen Kunstwelt aufdeckt Richard Klein schreibt über Marianne Faithfull in der Musikkolumne und Jochen Hörisch über musikalische Themen Hans Vaget hat sich die vierzehn amerikanischen Jahre von Thomas Mann angesehen Hans Martin Gauger denkt an Golo Manns hundertsten Geburtstag Ein bemerkenswerter Artikel kommt aus der Feder von Franz Kromka Warum hat der Neid Hochkonjunktur will er wissen und warum sind Neid und Wut nicht stärker verbreitet möchte man fragen wenn man den Bericht von Franz Hertl aus unserer Arbeitswelt gelesen hat Ein neues Raumbewusstsein erkennt Beate Meierfrankenfeld in der Literatur der Gegenwart Und da ist tatsächlich was dran Sie hat da wirklich eine interessante Beobachtung gemacht und auf die Notwendigkeit Parallelen zwischen der Stadtarchitektur der Raumplanung der Architektur und der Literatur hingewiesen So wie zum Beispiel Victor Hugo mit seinem Roman Notre Dame de Paris den neu entstehenden Denkmalschutz in Frankreich beeinflusste und beförderte so kann auch heute ein Roman die Missstände in unseren Städten aufdecken Dann versteht man auch wie schwer es Stadtplanern fallen muss neue Viertel am Reißbrett oder auf dem Bildschirm zu planen und hinterher mit Kultur anzureichern oder man baut zuerst eine Bibliothek Bodo Mrozek ist einfach losgewandert und hat sich im Bücherregal zum Thema Wandern umgesehen und so viel gefunden dass man glauben mag die ganze Nation sei ständig unterwegs Merkur Ähnliche Artikel MERKUR 800 Januar 2016 Lesebericht Merkur 797 Oktober 2015 Lesebericht MERKUR 795 August 2015 MERKUR 794 Juli 2015 Schwerpunkt Die Gegenwart des Digitalen Merkur 788 Januar 2015 im neuen Gewand Der Beitrag wurde am Freitag den 17 April 2009 um 14 41 Uhr veröffentlicht und wurde unter Zeitschriften abgelegt Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS 2 0 Feed verfolgen Du kannst einen Kommentar schreiben oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten Schreiben Sie einen Kommentar Name erforderlich EMail wird nicht veröffentlicht erforderlich Webseite Spamschutz Summe von 7 8 Am Mittwoch 15 4 im ERSTEN Marcel Reich Ranicki Mein Leben Leser rezensieren Martin Beyer Alle Wasser laufen ins Meer Seiten Veranstaltungen von Klett Cotta Der Autor dieses Blogs Gespräche und Interviews Die Türkei Gesellschaft Geschichte und Politik Konzeption Impressum Suchen Kategorien Allgemein 124 Blogger 1 Brennpunktschule 1 Buchhandel 37 E Book 12 Erziehungs Ratgeber 19 Fachbuch 5 Familienernährererin

    Original URL path: http://blog.klett-cotta.de/zeitschriften/merkur-april-2009/ (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Literatur – Sachbuch – Blog – Klett-Cotta » Blog Archive » Was macht die Globalisierung mit uns? oderOder was machen wir aus der Globalisierung?
    und unserer Epoche herzustellen Mit diesem Vergleich wird deutlich in welchem Maße die Zeitgenossen eigentlich jeder Epoche tiefgreifende Veränderungen immer zunächst als eine Bedrohung gewohnter Lebensverhältnisse und dann erst als eine Chance zur Veränderung wahrnehmen Nebenbei vermittelt der Autor die Bedeutung historischen Wissens auch für Ökonomen das heute nicht unbedingt das BWL Studium begleitet Die Systematik mit der der Autor die einzelnen Aspekte der Globalisierung untersucht ihre theoretischen Grundlagen das Verhalten der Arbeitnehmer der Manager die Nachrichten über die Wirtschaft in den Medien soziale Folgen der Globalisierung wie seine Betrachtungen hinsichtlich der gesellschaftlichen Veränderungen läßt kaum einen Aspekt aus und vermittelt so die Tragweite dieses Prozesses dem sich niemand auch nicht die Staaten und die Volkswirtschaften entziehen können Historiker wissen nur zu gut dass der Wandel ein natürlicher Bestandteil historischer Prozesse ist In diesem Sinne ist dieses Buch kein Protest gegen die Globalisierung denn sie ist ja auch nicht das Werk einzelner ein Ergebnis weltweiter Handelsströme des globalen Datenaustauschs die die Finanzmärkte steuern und der Medien die sofort über jedes Ereignis an jedem Punkt der Erde berichten können Genauso wie der Stimmungswandel im 16 Jahrhundert bewirkt auch die Globalisierung unserer Zeit Verunsicherungen und Ängste Winterhoff Spurk spricht hier von Bindungsunsicherheit s 171 ff und erwähnt in diesem Zusammenhang die Stellung des Fernsehens als eine nach Luckmann Disseitigkeitsreligion S 174 und weist auf die Verantwortung des Fernsehens für die Genese des Sozialcharakters S 182 hin die nicht unterschätzt werden darf Sinkendes Interesse für die Politik Zukunftsangst und Misstrauen in die Leistungsfähigkeit der Demokratie sind Folgen die nicht übersehen werden dürfen Der Vergleich zwischen dem Bild Bruegels und unserer Zeit zeigt auch dass es heute noch kaum einem Künstler gelungen ist in ähnlich markanter Form so detailliert die Sorgen und Ängste einer ganzen Epoche mit einem Kunstwerk auszudrücken Man darf die Vergleich aber auch nicht überspannen es gibt heute weltweit auch namhafte Künstler die den Epochenwandel mit ihren Werken untersuchen Ausstellung Die Globalisierung erfasst ihre Künstler Dayanita Singh Anish Kapoor Riyas Komu um hier nur beispielhaft eine Ausstellung zu nennen Es ist nie besonders schwer aber manchmal dem Autor gegenüber ungerecht aufzuzählen was alles in seinem Buch fehlt Aber die Betrachtung des Bildes von Bruegel bringt einen schon auf die Idee mal genauer hinzusehen die Sinne dafür zu schärfen wie heute Künstler den weltweiten Protest gegen die Globalisierung mit ihren Werken vermitteln Winterhoff Spurk setzt übrigens hinsichtlich der Globalisierung auf das verstärkte gesellschaftliche Engagement jedes Einzelnen auf der Grundlage des Verstehens sozioökonomischer Veränderungsprozesse S 259 Am 14 3 wird Peter Winterhoff Spurk auf der Leipziger Buchmesse am Stand von Klett Cotta sein Halle 4 Stand A 201 Ich freue mich schon auf den nächsten Beitrag für die Reihe Nachgefragt auf diesem Blog denn ich habe noch einige Fragen an den Autor Winterhoff Spurk Peter Unternehmen Babylon Wie die Globalisierung die Seele gefährdet 1 Aufl 2008 gebunden mit Schutzumschlag 12 sw Abbildungen farbig bedruckte Vorsätze 280 Seiten ISBN 978 3 608 94436 5 Ausstellung Globalisierung 2 0 im Museum für Kommunikation Hamburg Noch

    Original URL path: http://blog.klett-cotta.de/sachbuch/was-macht-die-globalisierung-mit-unsoder-was-machen-wir-aus-der-globalisierung/ (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Literatur – Sachbuch – Blog – Klett-Cotta » Blog Archive » Lesebericht: John Gottman, Die Vermessung der Liebe
    Forschungslabor hat er Paare beobachtet und kann seine Überlegungen auf die Biographie von 3000 untersuchten Paaren stützen As schleichendes Gift bezeichnet er die Untreue jeder Art Nicht der Seitensprung sondern jede Art von Treulosigkeit versteht Gottman als heimliche Beziehungskiller S 14 Untreue in jeder Form setzt Gottman das Vertrauen entgegen das dessen Niveau die Partner selber bestimmen können Kapitel 1 Das 2 Kapitel stellt die Situationen vor die eine gute Paarbeziehung beeinträchtigen Es gibt eine Mausefalle auch für Liebende S 54 eine Art feindliche Zone die Gottman mit der Summe aller körperlichen Reaktionen definiert die bei Stress mit dem Partner entstehen Flooding nennt er diese Form des Streits Empathie so Gotman ist der völlig falsche Rat in dieser Situation weil bereits eine Art Mauern eingesetzt hat die jeden Versuch einer Reparaturmaßnahme zum Scheitern verurteilt Aufgrund seiner Beobachtungen beschreibt Gottman eine Abfolge von mehreren Schritten die zu dieser Mausefalle führen S 58 66 deren Kennzeichen Kritik Verachtung Rechtfertigung und Mauern sind die vier apokalyptischen Reiter S 66 69 Außer Ehebruch nennt Gottmann Zehn weitere Arten den Partner zu brtrügen S 103 ff U a Mangelndes Commitment nichtsexuelle Affären Lügen wie auch den Entzug von sexuellem Interesse Ihnen stellt er in den folgenden Kapiteln Strategien entgegen wie Partner Vertrauen und Abstimmung neu aufbauen können Dabei verbirgt er nicht sein Erstauen darüber wie wenig Partner oft nicht in der Lage sind Emotionen oder Gefühle mitzuteilen S 138 156 sind eine Hilfe diese Hürden der fehlenden Worte zu überwinden S 157 197 Das Gottmann Rapoport Modell soll für eine konstruktive Konfliktlösung dienen bei der die richtige Dosierung von Sprechen und Zuhören im Mittelpunkt steht Extra anberaumte Gespräche zur Lage der Nation sollten dem Paar die Möglichkeit geben Kränkungen und verletzte Gefühle zu reparieren Dafür stellt Gottman einen Werkzeugkasten S 198 205 bereit Keine Frage das Buch richtet sich auch an Paare deren Beziehung ok ist Wenn im ersten Teil dieses Buches das Vertrauen oder die Strategien zu seiner Wiederherstellung im Vordergrund stehen ist der zweite Teil eindeutig dem Sex Liebe und Leidenschaft in der Beziehung gewidmet Wieder bietet Gottman einen Test an S 260 ff der dem Paar als Gesprächsanregung über dieses Themen dienen soll S 266 281 Siehe auch Anhang I Formulierungsvorschläge für das intime Gespräch Die Vielfalt der Strategien die Gottman beschriebt wie Paare verlorenes Vertrauen wiederzurückgewinnen können ist beeindruckend Man erkennt dabei leicht seine Überzeugung dass viele bis in ihren Kern beschädigte Beziehungen neu belebt werden können Ein Verfallsdatum für Beziehungen S 284 hält er für paradox Allerdings gibt es Situationen in denen eine Beziehung keine Zukunft mehr hat Kapitel 12 In solchen Situationen versucht Gottman die Partner an ihre Liebesgeschichte biographie zu erinnern Die Art und Weise wie die Paare sich diesen Erinnerungsinterviews stellen vermittelt dem Therapeuten Aufschlüsse darüber was zu retten ist Auch der Titel deutet an dass Gottman Beziehungsprobleme mit Messwerten analysiert Man muss aber ein zunächst hinzufügen Die Analysen Love Lab sind keine Grundlage für die Steuerung einer therapeutischen Behandlung sondern sie dienen erst einmal dazu die

    Original URL path: http://blog.klett-cotta.de/psychologie/lesebericht-john-gottman-die-vermessung-der-liebe/ (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Literatur – Sachbuch – Blog – Klett-Cotta » Blog Archive » Lesebericht: Manu Joseph, Ernste Männer
    geht um den Mikrokosmos des Forschungsinstituts in dem sich die Kastengesellschaft widerspiegelt wo Ayyan Mani als direkter Untergebener seines Chefs immer ein bisschen mehr auf dem Laufenden ist als er eigentlich sein soll und wie er mit diesem Wissen ständig mit seinem Fortkommen beschäftigt ist Außerdem ist er mit der Beobachtung und auch der Organisation der sozialen Beziehungen auf die er wiederum kaum Einfluss nehmen kann so sehr beschäftigt dass für andere oder seine eigentlichen Aufgaben kaum Zeit bleibt Aber er beginnt einer Eingebung folgend seinen Sohn Adi zu coachen der zunächst in der Schule durch seine intelligenten Fragen auffällt Zuerst drohen Strafen weil er den Lehrbetrieb durcheinanderbringt dann kommt der Vater auf immer neue Ideen und es gelingt ihm bestens seinen Sohn zu vermarkten Schließlich kommen die Professoren des Instituts an die Reihe die wegen der von ihrem Chef vorgegebenen Richtung sowieso gerade etwas ratlos sind und sich auch gerne mal mit anderen Fragen beschäftigen Der Internet Explorer 7 mag das Buch zum Blättern nicht anzeigen Und wie das halt so auch in einer streng geregelten Ordnung wie in diesem Institut passieren kann verstoßen auch hier manche gegen die political correctness es kommt zu immer neuen Verwicklungen und Beziehungen die eigentlich nicht stattfinden wollten die Manu Joseph aber spannend erzählt Adi macht alles mit und lässt gar nicht so recht erkennen was er von den Erwachsenen hält die er reinlegt Irgendwie merkt er das aber schon und hat wohl offenkundigen Spaß daran den Erwachsenen Grenzen zu zeigen Er nahm sein Hörgerät raus und steckte einen Finger ins andere Ohr heißt es immer wieder wenn er vom Klamauk der Erwachsenen genug hat Ich bin elf und elf ist eine Primzahl belehrt er die Erwachsenen und fragt seine Mathelehrerin warum sie das numerische Zahlensystem und nicht die Binärzahlen lernen Oder er will mitten im Unterricht wissen worin die Schwerkraft besteht Ganz der Vater der das im Institut auch macht allerdings eher mit under cover Methoden als mit der Erfüllung seiner normalen Aufgaben Eine wundervolle Urlaubslektüre die den Reiz eines ganz anderen Landes bietet und die mit den Handlungen weniger Personen viel über die indische Gesellschaft von heute erzählt Manis Ideen sind ein Versuch der Enge ihrer kleinen Wohnung in dem Wohnblock zu entkommen So schwer ihm das trotz seiner kleinen Erfolge fällt so eng sind auch die anderen z B auch sein Chef Achayra in ihre jeweiligen Beziehungen eingebunden die diese auch nur kurzfristig und oft mit erheblichen Folgen verlassen können Manu Joseph Ernste Männer Aus dem Englischen von Anke Burger Orig Serious Men 1 Auflage 2010 357 Seiten ISBN 978 3 608 93892 0 Ähnliche Artikel Lesebericht David Whitehouse Die Reise mit der gestohlenen Bibliothek Lesebericht Per Leo Flut und Boden Lesebericht Douglas Coupland Generation A Das Sommer Leseprogramm 2010 Phillip Meyer Rost Walter Veltroni Die Entdeckung des Sonnenaufgangs Der Beitrag wurde am Sonntag den 22 August 2010 um 19 19 Uhr veröffentlicht und wurde unter Literatur abgelegt Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS 2 0

    Original URL path: http://blog.klett-cotta.de/literatur/lesebericht-manu-joseph-ernste-manner/ (2016-02-10)
    Open archived version from archive



  •