archive-de.com » DE » K » KLETT-COTTA.DE

Total: 476

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Literatur – Sachbuch – Blog – Klett-Cotta » Männer
    um dieses Musikvideo abzuspielen Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein Unser erstes Gespräch Unser zweites Gespräch Unser drittes Gespräch Unser viertes Gespräch Erziehung und Schule Hanne Seemann Artenschutz für Männer Die Wiederentdeckung des Männlichen 230 Seiten ISBN 978 3 608 94554 6 Erziehungs Ratgeber Psychologie Sachbuch Kommentare 0 Erziehung und Schule Artenschutz für Männer Erziehung und Schule Freitag 4 September 2009 Gerade ist das Buch Hanne Seemann bei Klett Cotta Artenschutz für Männer Die Wiederentdeckung des Männlichen erschienen Bei unserem vierten Gespräch über das Buch geht es um Erziehung und Schule In ihrem Buch gibt es einige Anmerkungen zum Zustand unserer Bildungseinrichtungen zum Beispiel schreibt sie Unsere Erziehungseinrichtungen sind nicht so sehr darauf ausgerichtet die individuellen Ressourcen zu fördern und die Besonderheiten der einzelnen Kinder zu sehen und zu berücksichtigen Sie sind eher darauf aus die Kinder auf allgemein erforderliche Kompetenzen und Regeln hin zu eichen Ich habe nachgefragt Ihr Sohn spricht von einem Zwangsinteresse Werden Schüler gefragt ob sie dies und jenes lernen wollen Sie könnten dann mehr über sich erfahren und wissen wer sie sind Werden Schüler auch hinsichtlich ihrer Fähigkeiten geprüft Und zu diesem Punkt erwähnte Frau Seemann die digitalen Möglichkeiten mit deren Beherrschung Schüler ihre eigenen Fähigkeiten besser ausloten können Das hat mir gefallen wie sie in unserem Gespräch einen der wichtigsten Aspekte einer Medienkunde erwähnt Und dann kamen wir auf die Unterschiede zwischen Jungens und Mädchen Wie bekommen Jungens mehr Verantwortung Bekommt die Koedukation allen gleich gut Müssen die Jungens sich den Mädchen anpassen Wie kann man die Jungens zu einer eigenständigen Entfaltung anleiten In ihrer Art müssen sie ernstgenommen werden antwortet sie Tut die Schule genug für die Identitätsbildung dazu hat Frau Seemann ein dezidierte Meinung Haben Jungens Träume Einer der keine Träume hat ist er verratzt die Träume tragen in die Zukunft Man muss sie haben Hier können Jungens und Mädchen gefördert werden Realitätsfern Gottlob Manchmal ist die Realität nicht zumutbar die Fantasyliteratur und bloggen sind da manchmal ein Ersatz Leider hört das Gespräch etwas abrupt auf Unsere letzten Worte der Dank für das Gespräch und die Verabredung für das nächste Treffen fehlen ich hab das Tonbandgerät einfach zu früh ausgemacht der nächste Termin ist aber verabredet Hören Sie hier unser viertes Gespräch Musikvideo Adobe Flash Player Version 9 oder höher wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein Unser erstes Gespräch Unser zweites Gespräch Unser drittes Gespräch Hanne Seemann Artenschutz für Männer Die Wiederentdeckung des Männlichen 230 Seiten ISBN 978 3 608 94554 6 Erziehungs Ratgeber Sachbuch Kommentare 0 Hanne Seemann Artenschutz für Männer Donnerstag 9 Juli 2009 Am 31 August erscheint das neue Buch von Hanne Seemann bei Klett Cotta Artenschutz für Männer Die Wiederentdeckung des Männlichen Und bis dahin muss ich mich mit einer Besprechung zurückhalten Aber ich werde es auf diesem Blog ohnehin nicht rezensieren sondern nur vorkosten die Beiträge heißen hier ich habe das

    Original URL path: http://blog.klett-cotta.de/tag/manner/ (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Literatur – Sachbuch – Blog – Klett-Cotta » Neuerscheinungen
    U a über Descartes Leibniz Whitehead Luhmann Jonas Jaspers und Habermas Versuche das Ganze zu denken Anstelle eines Vorwortes ist die Überschrift der Einleitung die den Bogen von einer Theorie der Moderne zur Metaphysik und zur Dialektik spannt Dass wir niemals einen Schritt über uns hinaus tun diesen Satz David Humes finde ich bei Durchsicht meiner Texte aus den letzten Jahren immer wieder zitiert Er erscheint mir als ein Schlüssel zur modernen Weltanschauung S 7 Robin Lane Fox Die klassische Welt Eine Weltgeschichte von Homer bis Hadrian Schon mehrmals habe ich auf diesem Blog Bücher von Klett Cotta zitiert die für Historiker u a Orientierungswissen bieten Dieser Band ist davor ein Beispiel par excellence Es geht um die Geschichte der antiken Welt von 900 v Ch bis 120 n Chr Keine thematische Tiefbohrung sondern eine sehr interessant verfasste Übersicht die Einzelheiten und Zusammenhänge erläutert Und jetzt noch vier Bücher über die Menschen Körper Seele und Geist Egon Fabian hat keinen Ratgeber verfasst In seinem Buch Anatomie der Angst Ängste annehmen und an ihnen wachsen erklärt woher Ängste kommen und warum wir sie nicht umgehen können aber lernen können mit ihnen umzugehen Ap Dijksterhuis erklärt in Das kluge Unbewusste Denken mit Gefühl und Intuition manche unserer Handlungen Warum geben wir einem Kellner mehr Trinkgeld als einem anderen Wann sollte man Entscheidungen aufschieben oder wie manipuliert man uns ohne dass wir es merken Kann das Sein dass es das Unbewusste doch gibt Sartre meint ja es gebe das Unbewusste nicht Bewusstsein immer ein Bewusstsein von etwas Ich bin gespannt auf die Lektüre dieses Buches Karl Heinz Brisch hat eiges bedenkswertes in SAFE Sichere Ausbildung für Eltern mit dem Untertitel Sichere Bindung zwischen Eltern und Kind zusammengetragen Wenn ich mir den Klappentext und unsere Tochter so angucke haben wir wohl fast alles richtig gemacht Jetzt liegt da aber noch ein Buch im Paket das aus dem Rahmen fällt Julia Ross erklärt mit der Mood Cure was die Seele essen will Sie verrät uns wie Depressionen Stess Suchtproblemen Ängste u a mit richtiger Ernährung verschwinden können Buchhandel Erziehungs Ratgeber Geschichte Hobbit Presse Klett Cotta Literatur Kommentare 0 Das Leseprogramm für Februar und März Montag 15 Februar 2010 Eben kam wieder ein Paket von Klett Cotta an Mit John Grays Von Menschen und anderen Tieren Abschied vom Humanismus habe ich schon angefangen Nachdem ich die Einleitung gelsen habe kann ich nur zustimmen Eines seiner provokativsten Bücher Mal gucken wie es mir nach der Lektüre geht Ob das Buch wirklich viel ins Wanken bringen wird Der Anfang klingt wie ein Gegenmittel nachdem ich über Camus und Sartre geschrieben habe Nun das Programm Danach kommt Roger Smith Blutiges Erwachen dran Ich bin kein S Bahn Fahrer um eines meiner bekannten Blog Topoi zu bemühen dann für die S Bahn wird das Buch gänzlich ungeeignet sein Statt an der Station Feuersee würde ich am Flughafen landen Wahrscheinlich wird das bald ein Abend und eine lange Nacht werden Das blutige Messer auf dem Umschlag verrät einiges Unheil Und dann

    Original URL path: http://blog.klett-cotta.de/tag/neuerscheinungen/ (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Literatur – Sachbuch – Blog – Klett-Cotta » Partnerschaft
    nur um den theoretischen Ansatz seines Buches Das Gespräch mit Sven Hillenkamp Musikvideo Adobe Flash Player Version 9 oder höher wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein ca 10 min Leseprobe Sven Hillenkamp im Literatur Film Sven Hillenkamp Das Ende der Liebe Gefühle im Zeitalter unendlicher Freiheit 1 Aufl 2009 311 Seiten ISBN 978 3 608 94608 6 Sachbuch Kommentare 0 Die geheimen Mechanismen der Liebe Die Liebe ist kein Ruhekisssen Die geheimen Mechanismen der Liebe Mittwoch 3 September 2008 Der Untertitel Sieben Regeln für eine glückliche Beziehung deutet auf einen Ratgeber hin der für die Beziehungspflege Tips vermittelt und überhaupt erstmal erklärt wieso die stete Pflege wichtig ist Im Interview das Heinz Beyer und Katharina Wilts von Klett Cotta mit Dirk Revenstorf zu seinem neuen Buch führten erklärt der Autor was das Neue an seinem Buch ist Er erinnert daran dass die Liebe kein Ruhekissen ist und stellt sein Buch als einen Ratgeber vor mit einer Anleitung wie man den tieferen Sinn hinter den wiederkehrenden Konflikten erkennt Ein Ratgeber im klassischen Sinn wo man hier und da mal nachschlagen kann und sich Rat holen kann ist dieses Buch aber nicht Seine beiden Teile I Fundamente und II Praxis der Liebe sind genau aufeinander abgestimmt Zwar erklärt der Autor in seinem Vorwort dass sein Buch ähnlich wie ein Kursbuch aufgebaut ist man könne den ersten Teil überspringen wenn man mehr an den praktischen Einsichten interessiert sei Aber gerade durch den ersten Teil wird Revenstorfs Buch richtig spannend weil es so viele Anregungen enthält über das Phänomen der Liebe nachzudenken Einen richtigen Ratgeber kann man auch deshalb nicht schreiben weil sich die Liebe kontrollierter Regelung entzieht Der Liebe kann man zwar Gelegenheit geben aber ob Cupido seinen ersehnten Pfeil abschießt und ob danach nicht durch widrige Umstände das ersehnte Glück vom Winde verweht wird liegt oft jenseits des persönlichen Einflusses S 24 Aber er stellt viele Fragen und vermittelt so die Grundlage für die dann später folgenden 7 Regeln Fortpflanzung ist daher womöglich gar nicht das Hauptziel der Sexualität sondern eher ein Nebenprodukt S 28 heißt es bei ihm im Abschnitt über die Sexualität und Erotik Sie sind für eine Liebesbeziehung eine unerschöpfliche Ressource Die folgenden Kapitel Verliebtheit und Liebe Und Was die Liebe begrenzt versuchen die Bindungen durch Liebe zu beschreiben Revenstorf geht dabei von Fällen aus deren individuelle Entwicklung in den späteren Kapiteln immer mal wieder aufgegriffen wird Cf Liste der Fallbeispiele S 194 Er nennt insgesamt nur 8 Fälle und zeigt damit schon dass es sich um Schematisierungen handelt an denen er bestimmte Gedankengänge erläutern will Schematisch erscheint zunächst auch sein Abschnitt über Partnerwahl und Biografie der durch eine Tabelle Beziehungsmerkmale ihre Schwächen und ihre Stärken S 58 illustriert wird Dem Autor geht es aber um mehr Er will die gegenseitige Attraktion und das Konfliktpotential in Beziehungsmustern verdeutlichen Auch wenn wir die biologischen Unterschiede von Mann und Frau historische und gesellschaftliche Gegebenheiten berücksichtigen

    Original URL path: http://blog.klett-cotta.de/tag/partnerschaft/ (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Literatur – Sachbuch – Blog – Klett-Cotta » Partnerwahl
    eine der vier tragenden Säulen einer guten und glücklichen Beziehung S 170 Sex mit dem Ex Kann man alte Liebe aufwärmen S 176 178 Wie wichtig ist denn der Sex in der Beziehung Schattenseiten sind die nächsten Kapitelüberschriften Wir streiten uns oft Nimmt die Beziehung dadurch nicht großen Schaden Nein Für wen ist das Buch Für Anfänger für die die sich gerade gefunden haben für die die gerade im verflixten siebten Jahr S 193 196 sind für die die schon ganz lange zusammen sind und mal nachlesen sollten was sie alles verpasst haben für alle Beziehungsunzufriedenen die mal selber nachlesen sollten was sie alles falsch machen oder die ihrem Partner dieses Buch mitbringen sollten wenn ihr Zusammensein mal so richtig frischen Wind braucht Das Buch von Sven Hillenkamp Die unendliche Freiheit und das Ende der Liebe fällt mir noch ein und der Band von Dirk Revenstorf Die geheimen Mechanismen der Liebe Sieben Regeln für eine glückliche Beziehung Damit haben Sie jetzt genügend Rüstzeug um Ihre Liebesleben erfolgreich wieder auf eine neue Grundlage zu stellen Partnerschaft Psychologie Kommentare 0 Die geheimen Mechanismen der Liebe Die Liebe ist kein Ruhekisssen Die geheimen Mechanismen der Liebe Mittwoch 3 September 2008 Der Untertitel Sieben Regeln für eine glückliche Beziehung deutet auf einen Ratgeber hin der für die Beziehungspflege Tips vermittelt und überhaupt erstmal erklärt wieso die stete Pflege wichtig ist Im Interview das Heinz Beyer und Katharina Wilts von Klett Cotta mit Dirk Revenstorf zu seinem neuen Buch führten erklärt der Autor was das Neue an seinem Buch ist Er erinnert daran dass die Liebe kein Ruhekissen ist und stellt sein Buch als einen Ratgeber vor mit einer Anleitung wie man den tieferen Sinn hinter den wiederkehrenden Konflikten erkennt Ein Ratgeber im klassischen Sinn wo man hier und da mal nachschlagen kann und sich Rat holen kann ist dieses Buch aber nicht Seine beiden Teile I Fundamente und II Praxis der Liebe sind genau aufeinander abgestimmt Zwar erklärt der Autor in seinem Vorwort dass sein Buch ähnlich wie ein Kursbuch aufgebaut ist man könne den ersten Teil überspringen wenn man mehr an den praktischen Einsichten interessiert sei Aber gerade durch den ersten Teil wird Revenstorfs Buch richtig spannend weil es so viele Anregungen enthält über das Phänomen der Liebe nachzudenken Einen richtigen Ratgeber kann man auch deshalb nicht schreiben weil sich die Liebe kontrollierter Regelung entzieht Der Liebe kann man zwar Gelegenheit geben aber ob Cupido seinen ersehnten Pfeil abschießt und ob danach nicht durch widrige Umstände das ersehnte Glück vom Winde verweht wird liegt oft jenseits des persönlichen Einflusses S 24 Aber er stellt viele Fragen und vermittelt so die Grundlage für die dann später folgenden 7 Regeln Fortpflanzung ist daher womöglich gar nicht das Hauptziel der Sexualität sondern eher ein Nebenprodukt S 28 heißt es bei ihm im Abschnitt über die Sexualität und Erotik Sie sind für eine Liebesbeziehung eine unerschöpfliche Ressource Die folgenden Kapitel Verliebtheit und Liebe Und Was die Liebe begrenzt versuchen die Bindungen durch Liebe zu beschreiben Revenstorf geht

    Original URL path: http://blog.klett-cotta.de/tag/partnerwahl/ (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Literatur – Sachbuch – Blog – Klett-Cotta » Philosophie
    pausenlosen Geschäftigkeit einen Ruhepool entgegenzusetzen Und dann das großartige Kapitel über die Existenzphilosophie Think for Yourself Michel H Hoffheimer und Joseph A Hoffheimer über George zu Sein und Etwas A Day in Life und die Parallelen zur Philosophie Jean Paul Sartres steht hier im Mittelpunkt Savoy Truffle schriebt George 1968 und behauptet Man ist was man isst Und der Autodidakt sagt zu Roquentin in La Nausée 1938 Das Leben hat den Sinn den sie ihm geben Die Unaufrichtigkeit die Sartre 1943 in L être et le néant definiert wird von ihm mit einem Beispiel illustriert Eine Frau lässt sich verführen tut aber so als merke sie nicht dass der Mann sie zu verführen versucht während sie genau das will Norwegian Wood Sartre erläutert dass der Mensch für sich selber und sein Handeln verantwortlich ist John und Paul sagen 1965 in The Word Sag das Wort und du wirst frei sein Ronald Lee Ziegler beschreibt die Beatles als Ersatzgurus östlicher Philosophie Realize It s All Within Yourself Jere O Neill Surber hat sich I d Love to Trun You on und die Ethik der Beatles einer Bewußtseinserweiterung angesehen Hier geht es auch wieder um Sartre und Heidegger aber Surber meint die Beatles gehen u a auch mit ihren kosmischen Visionen noch über beide hinaus Here There and Everywhere James B Southe schreibt über Die Beatles und die Praxis der Philosophie But I Can Show You a Better Time James Crooks untersucht Die Postmoderne der Beatles Take a Sad Song and Make It Better und Rick Mayrock hat Parallelen zwischen Nietzsche und den Beatles entdeckt Im letzten Teil geht es um Number Nine Number Nine Number Nine Das Spiel der Beatles mit Sprache und Unterschieden Alexander R Eodice hat sich And of Course Henry the Horse Dances the Waltz vorgespielt und analysiert Lennons lyrische Sprachspiele Richard Falkenstein und John Zeis tragen ihre Überlegungen unter dem Titel Vielfältiges Spiel mit Unterschieden vor und schließlich hat Michael Caputo versteckte Hinweise auf den Tod von Paul McCartney gesammelt Schade das Buch hätte auf meinem Lesestapel ganz oben liegen müssen Vielleicht hatte ich keine Daumenprobe gemacht Beatles und Philosophie Denkt sich wohl auch mancher im Buchladen Blättern sie mal in dem Buch Ein IPad zeigt die Leseprobe nicht an Dann hier Leseprobe Hören Sie ihre Songs Nein dann blättern Sie ein bisschen weiter Jetzt Sehen Sie so ging es mir auch Nachgefragt Tom Kraushaar über die Beatles und die Philosophie Michael Baur Steve Baur Die Beatles und die Philosophie Klüger werden mit der besten Band aller Zeiten Auflage 1 Aufl 2010 Ausstattung gebunden ohne Schutzumschlag 319 Seiten ISBN 978 3 608 50402 6 Geschichte Literatur Musik Philosophie Sachbuch Kommentare 0 Die Beatles und die Philosophie Michael Baur Steve Baur Die Beatles und die Philosophie Freitag 12 März 2010 A Day In the Life A Hard Day s Night Don t Let Me Down Fixing a Hole I ve Got A Feeling Mr Moonlight Strawberry Fields Forever Yellow Submarine und so viele andere Beatles Songs das waren

    Original URL path: http://blog.klett-cotta.de/tag/philosophie/ (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Literatur – Sachbuch – Blog – Klett-Cotta » Politik
    die Kanzlerin ihm erlaubte obwohl sie immer das Gegenteil versprochen hatte und ohne ihren Minister um ein Drehbuch für dieses Stück zu bitten Guttenberg versuchte nicht nur unorthodoxe Entscheidungen zu treffen er hatte zuerst den Beifall der Medien auf seiner Seite weil seine Regelbrüche überhaupt nicht in das Schema passten das die Medien von der Politik gewohnt waren Diese Beobachtung ist wichtig denn das seltsame Schweigen der Politik gegenüber der Politik rührt daher dass die Politik aus vielerlei Gründen die ungeschriebenen Regeln dieses Medienzirkus mitspielt selber so dar man hier Bussemer verstehen keine Regeln setzen mag kann oder will Der kurzfristige Erfolg dieses einen Politikers der auch aus einem neuen Umgang mit den Medien herrührte hätte vielleicht länger dauern können wenn er nicht so gravierende Fehler gemacht hätte Die Folgen des Rückzugs der Politik vor den Medien wird noch verstärkt durch eine ständig wachsende Politikunkenntnis S 210 Betrachtet man Online Websites der Medien und versucht sich ein Bild vom prozentualen Verhältnis von Werbung Links und allen anderen Elementen und Symbolen die Aufmerksamkeit erheischen wollen zum tatsächlichen Inhalt einer Meldung zu machen so braucht man sich nicht zu wundern dass sich kaum jemand auf Inhalte konzentrieren kann Inhalte wie die Politik verkommen im Web zur Nebensache Der desaströse Zustand der Medien macht aber auch wieder Hoffnung auf das was Bussemer die deliberative Demokratie nennt in der die Medien wieder ihre Funktion als Diskursmoderatoren übernehmen Die Medien werden auch in Zukunft der wichtigste Kristallisationskern politischer Öffentlichkeit sein S 231 Bussemer ist sich sicher das Politische ist noch da Es muss nur mühsam wieder hervorgeholt werden S 237 Thymian Bussemer Die erregte Republik 1 Aufl 2011 253 Seiten gebunden mit Schutzumschlag ISBN 978 3 608 94620 8 Politik Kommentare 1 Die Politik der Apokalypse John Gray und Die Politik der Apokalypse Sonntag 20 September 2009 John Gray wurde gerade als Professor für Europäische Ideengeschichte an der London School of Economics emeritiert Er ist als Autor u a von Die falsche Verheißung Der globale Kapitalismus und seine Folgen 1999 The Two Faces of Liberalism 2000 und von Straw Dogs Thoughts on Humans and Other Animals 2003 demnächst auf deutsch bei Klett Cotta bekannt Politik der Apokalypse Wie die Religion die Welt in die Krise stürzt enthält eine politische Ideengeschichte zur Politik des 20 Jahrhunderts mit einer ausführlichen Bestandsaufnahme ihrer Vorgeschichte Es geht um den negativen Einfluss der Religionen auf die Politik der um so gravierender wird je mehr die Religionen pervertiert werden um für Herrschaftszwecke jeder Art instrumentalisiert zu werden Es ist ein streitlustiges Buch und ein Buch mit wohldurchdachten und belegten Begründungen Es ist auch eine Streitschrift gegen den Irakkrieg wobei die Einleitung zu diesem Teil des Buches Kap 5 Bewaffnete Missionare bes S 234 ff beispielhaft und überzeugend die Notwendigkeit präziser historischer Kenntnisse für die heutige Politikwissenschaft demonstriert Über die Beurteilung und die Bewertung der folgenden Passagen können Leser naturgemäß zu unterschiedlichen Ansichten kommen Im Zentrum von Grays Argumentation steht seine Kritik am neokonservativen Denken das er als eine Mixtur aus exzentrischer

    Original URL path: http://blog.klett-cotta.de/tag/politik/ (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Literatur – Sachbuch – Blog – Klett-Cotta » Psychologie
    der vorhergehenden Seite wird Hans Hopf sehr deutlich Die Frage was männlich ist wurde vor allem vor dem Hintergrund des Feminismus in Frage gestellt und neu definiert Die Frage was denn männlich ist führte zur Erschütterung einer Identitätsentwicklung des Jungen und ist bis heute nicht ausreichend beantwortet worden S 118 Und dann kommt der entscheidende Satz der auf die Banderole für dieses Buch prima passen würde Die Leistungen der Jungen scheinen immmer schlechter zu werden alle Zuhörer nicken Unsere Väter habe sich sicher auch die Klagen ihrer Väter anhören müssen aber heute sind die Jungen kaum zu bändigen H W und allerorts wird ihnen Sand ins soziale Getriebe getragen alle Zuhörer würden am liebsten weggucken niemand will es gewesen sein H W Es ist offensichtlich unserer Gesellschaft produziert den störenden Jungen aber sie erträgt ihn nicht S 118 S 370 In den Kapiteln 4 Die Latenz heute Kapitel 5 Adoleszenz und Kapitel 6 Die Mutter zwischen Ernähren und Begehren und Kapitel 7 Das Elternpaar entwickelt Hopf seine Vorstellungen von der Entwicklung der Jungen Im Grunde genommen geht es hier um den Platz des Vaters in der Triade S 187 Und wieder um Fallbeispiele S 192 Paul drei Jahre Lea fünf Jahre die sich gerade die Fingernägel lackiert und auf Zuspruch und Lob der Mutter hofft die wird aber abgelenkt weil die Küchentür donnerartig aufgerissen wird und Paul total verdreckt seinen Auftritt hat Was passiert vgl S 192 Beziehungs und Bindungsprobleme aller Art werden hier erläutert Und wenn der Vater fehlt Hopf lässt erkennen dass er dies einen Faktor der Vulnerabilität unter vielen S 203 hält Und er kennt auch die Probleme Zu lange und zu nahe dem Körper der Mutter ausgesetzt S 204 ff Das Kapitel 9 Die Aggression des Jungen beginnt schon ein Resümee aus der Darstellung der Psychoanalyse des Jungen in diesem Band zu ziehen So gut wie immer sind Gewalttätigkeit und Aggressivität bei männlichen Jugendlichen Begleitsymptome von sogenannten dissozialen Störungen Eine Rezension wäre viel ausführlicher sie würde prüfen ob der Autor sein Versprechen seinen Ansatz eingelöst hat Der Autor des Leseberichts hat es leichter Er freut sich auf das Gespräch mit dem Autor Nachgefragt um zu prüfen und nachzufragen ob er seine Absichten richtig verstanden hat Das die Lektüre dieses Bandes richtig spannend ist braucht er aber hier nicht zu verbergen Hans Hopf Die Psychoanalyse des Jungen 1 Aufl 2014 404 Seiten gebunden ISBN 978 3 608 94775 5 Psychologie Kommentare 0 Lindauer Psychotherapiewochen 2010 Donnerstag 6 Mai 2010 Klett Cotta war wie in den vergangenen Jahren bei den Lindauer Psychotherapiewochen 2010 mit einem Verlagsstand auf dem Bücherschiff an der malerischen und sonnigen Hafenmole vertreten 1 Woche 18 bis 23 April zu Identitäten 2 Woche 25 bis 30 April zu Erinnern und Vergessen Die aktuellen Neuerscheinungen im Psychotherapeutischen Fachbuch und unsere Fachzeitschriften Psyche Familiendynamik Kinderanalyse und Trauma Gewalt wurden vom Publikum Teilnehmerzahlen in Lindau ca 4 000 mit großem Interesse aufgenommen Veranstaltungen mit unseren Autoren auf dem Bücherschiff Am Mittwoch 21 04 stellten die Autoren Ursula Gast und Klaus Onnasch in einer gut besuchten Mittagsveranstaltung ihre aktuelle Neuerscheinung in der Reihe Leben Lernen Trauma und Trauer vor Karl Heinz Brisch war am 29 10 bei einer Abendveranstaltung mit Videopräsentation zu seinem SAFE Projekt zu Gast Von Brisch erscheint aktuell neu bei Klett Cotta neben dem SAFE Ratgeber für Eltern und Erzieher auch das neue Fachbuch Bindung Angst Agression Unsere Autorin Luise Reddemann war in der ersten Woche zu einer Signierstunde in der Fachbuchhandlung Lehmanns auf dem Schiffsoberdeck zu Gast Zahlreiche weitere Klett Cotta Autoren waren mit Vorlesungen Seminaren und Übungen im Fachprogramm der Tagung vertreten u a Hansruedi Ambühl Christa Diegelmann Diana Drexler Philipp Kuwert H J Markowirtsch Danckwart Mattke Udo Rauchfleisch Achim Schubert Inge Seiffge Krenke Bernhard Strauß Ulrich Streeck Friederike Kamann und Axel Loesdau Psychologie Veranstaltungen Kommentare 0 Ein Hoch auf die Melancholie Dienstag 4 August 2009 Eric G Wilson Jahrgang 1967 ist Professor für Englische Literatur an der Wake Forest University in Winston Salem North Carolina Er hat mit seinem Buch Unglücklich glücklich ein Loblied auf die europäische das kommt vom Verlag der Originaltitel lautet klar und präzise Against Happiness In Praise of Melancholy Melancholie und eine scharfe Kritik der American Happiness geschrieben Wieder ein Ratgeberbüchlein jedenfalls lag der Band auf meinem Stapel nicht gerade obenauf Beim Durchblättern hat mich aber die ausführliche kommentierte Bibliographie mit der Wilson seine Leseschätze erklärt und beschreibt auf seinen Essay aufmerksam gemacht Schon das Nachlesen der Quellen die Wilson angibt machen seinen Band zu einer kleinen und spannenden Literaturgeschichte 85 der Amerikaner sagen sie seien glücklich unter Vernachlässigung der Traurigkeit wie Wilson findet Das alleinige Streben nach Glück führt zu unrealistischen Abstraktionen S 13 und zu einem Realitätsverlust Und er klagt die amerikanische Kultur an die die Melancholie als eine Regelverletzung S 15 behandelt Und Wilson vermutet Der American Dream ist womöglich ein Alptraum S 16 Benjamin Franklin The Way to Wealth pdf versuchte seinen Landsleuten einen ertragreichen Gebrauch ihrer Zeit einzutrichtern Eine solche Kontrolle über die Uhr sollte jedes Tick und Tack in Besitz verwandeln S 21 Und Wilson klagt dass der amerikanische Blick den Wald nur als Ressourcenlager nicht aber in seiner Schönheit wahrnehmen kann Aber die alleinige Suche nach Glück und Besitz macht blind Und Ralph Waldo Emerson ist einer von vielen Autoren mit deren Werken Wilson die Wiederentdeckung der Melancholie propagiert Emersons Essay Exprience in Essays Second Series 1844 zeigt ein Gespür für das vitale Zusammenspiel der Gegensätze S 34 Selbstzufriedenheit Glücksempfinden der Verlust der Traurigkeit können auch politische Folgen haben An einer Stelle fragt Wilson ob diese ihre krasse erbärmliche Zufriedenheit mit sich un der Welt zu einem vor wenigen Jahren begonnenen Krieg geführt hat der niemals hätte stattfinden dürfen Und Wilson nennt auch John Keats mit seiner Ode on Melancholy 1819 No no go not to Lethe neither twist Wolf s bane tight rooted for its poisonous wine Nor suffer thy pale forehead to be kissed By nightshade ruby grape of Proserpine Make not your rosary of yew berries Nor let the

    Original URL path: http://blog.klett-cotta.de/tag/psychologie/ (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Literatur – Sachbuch – Blog – Klett-Cotta » Pädagogik
    wohlvertaut ist hieß es in unserem Lesebericht Christoph Eichhorn Bei schlechten Noten helfen gute Eltern 187 Seiten broschiert ISBN 978 3 608 94603 1 Erziehungs Ratgeber Pädagogik Schule Kommentare 0 Lesebericht Gerhard Roth Bildung braucht Persönlichkeit Montag 21 Februar 2011 Gerade ist der Band Bildung braucht Persönlichkeit von Gerhard Roth erschienen Wie Lernen gelingt Gerhard Roth auf der didacta 2011 in Stuttgart Die Veranstaltung mit Gerhard Roth findet am 22 Februar 2011 von 16 bis 17 Uhr auf der Messe Stuttgart Kongress Centrum Raum C6 2 2 statt Der Titel dieses Buches verrät Roths Hauptthese Lehren und Lernen finden stets im Rahmen der Persönlichkeit des Lehrenden und des Lernenden also der höchst individuellen Art des Wahrnehmens Denkens Fühlens Wollens Handelns sowie der Bindungs und Kommunikationsfähigkeit eines Menschen S 35 statt Mit dieser Definition der Persönlichkeit schlägt Roth eine Brücke von seinem neurobiologischen Ansatz zu den gängigen Verfahren der Psychologie und der Pädagogik allerdings mit dem Zusatz soweit sie nicht mit den Forschungsergebnissen der Hirnforschung besonders hinsichtlich der Verankerung der Persönlichkeit im Gehirn abgestimmt werden Der Untertitel seines Buches Wie Lernen gelingt verrät dass der Autor aus seinen Überlegungen Vorschläge zur Verbesserung des Lernbedingungen ableiten möchte In der Tat der Autor ist überzeugt dass überfällige Verbesserungen nur realisiert werden können wenn grundlegende Funktionsweisen des Gehirns berücksichtigt werden Dabei verlässt Roth und das unterscheidet ihn von anderen Neurobiologen sich aber nicht ausschließlich auf seine neurobiologische Sichtweise um mit ihr der Pädagogik und der Didaktik neue Richtungen zuzuweisen sondern er möchte Schuldidaktiker und Pädagogen dazu bewegen in ihren Arbeiten auch die Ergebnisse neurobiologischer Forschung zu berücksichtigen Vgl S 277 In diesem Sinne nimmt Roth eine vermittelnde Stellung ein aber er sagt auch sehr deutlich dass Forschungsergebnisse die neurobiologische Einsichten nicht aufnehmen irrelevant sind ib Unter ähnlichen Vorzeichen beschreibt Roth in seiner Einleitung die aktuelle Ausbildungssituation der Lehrer Die drei Institutionen die das Bildungswesen bestimmen die Vertreter der staatlichen Bildungsbehörden die Hochschullehrer der Pädagogik und Didaktik sowie die Lehrenden die mit ihrer Unterrichtspraxis die weitgehend auf Versuch und Irrtum beruht weitgehend allein gelassen werden S 14 f stimmen sich nach Roths Einschätzung untereinander nur unwillig ab Das ist ein weiterer wichtiger Kritikpunkt der bereits in der Einleitung genannt wird Folgt man den Konsequenzen dieser Auffassung waren bisher viele Schulreformen zum Scheitern verurteilt Nebenbei bemerkt Roth dass die akademische pädagogische Ausbildung für die spätere Praxis der Schul und Weiterbildung weitgehend zwecklos ist S 14 In meiner Erinnerung war sie es nicht aber man darf für Ergänzungen und neue Themen aus der Sicht Roths neugierig sein Die unwillkürliche Erinnerung ruft sogleich die Vorlesungen die Seminare des Begleitstudiums sowie die zwei Jahre des Vorbereitungsdienstes ins Gedächtnis zurück Natürlich hätte ich damals gerne dieses Buch schon in der Hand gehabt besonders wenn Fachleiter nach Unterrichtsbesuchen mit Noten ihren Eindruck vom Unterricht bewerteten bei dem für sie der Lehrende naturgemäß oft allein im Zentrum der Beurteilung stand Zugegeben auch ohne neurobiologische Reflexionen gab es auch damals eine Analyse der Unterrichtssituation mit der der Referendar die Ausgangssituation und die Unterrichtsbedingungen schildern konnte und seine Entscheidungen mit ihren Alternativen zu begründen hatte Man konnte sich aber damals des Eindrucks nicht erwehren dass eher individuelle Unterrichtsrezepte der jeweiligen Fachleiter den Ton angaben als wissenschaftlich fundierte Lerntheorien Diesen Unterschied will Roth mit seinem Buch aufzeigen Roth sagt ausdrücklich dass er den pädagogischen Agnostizismus S 16 als Befund nicht teilt und er möchte Lehrern Perspektiven anbieten über eine begründetet Veränderung von Lehr und Lernformen in der Schule nachzudenken Erst wenn man mehr über die Art und Weise weiß wie das Gehirn Informationen verarbeitet und wie das Gedächtnis Informationen speichert anders gesagt wie der Mensch sich seine Welt zusammenbaut kann man seine eigene Unterrichtspraxis überprüfen und neu bewerten Sein 1 Kapitel ist eine Art Anamnese Wie steht es um die Schule Ist die Persönlichkeit der Schüler nicht im Blick des Lehrers wird der Bildungserfolg gefährdet Kapitel 2 erklärt die psychologischen und neurobiologischen Grundlagen der Persönlichkeit in so einleuchtender Weise dass man sich fragen möchte wie eine Lehrerausbildung ohne diese Themen gelingen kann Lehrer die ihre Schüler ernst nehmen sie schon immer als Persönlichkeit akzeptiert haben und sie mit in ihrer Selbständigkeit fördern möchten haben bisher auch beachtliche Erfolge erzielt Ihnen dürften Roths Ausführungen eine Unterstützung bei der Ausbildung und Anleitung jüngerer Kollegen sein Kapitel 3 erklärt die Funktion von Emotionen und Motiven Im Kapitel 4 geht es um Lernen und Gedächtnisbildung Geschickt zeigt Roth den Stand der prädagogischen Forschung zu diesem Thema und ergänzt ihn mit den Neuobiologische n Grundlagen des Gedächtnisses S 109 ff Kapitel 5 behandelt Aufmerksamkeit Bewußtsein und Arbeitsgedächtnis Die notwendige Unterteilung des Unterrichts in Phasen mit verschiedenen Aufmerksamkeitsphasen haben wir nach meiner Erinnerung im Ausbildungsseminar intensiv untersucht und geübt Allerdings können Roths Ausführungen zur Funktion des Arbeitsgedächtnisses hier wertvolle Einsichten vermitteln Im Kapitel 6 vertritt Roth die Auffassung dass Begabung eine Voraussetzung für das Lernen und ein Ergebnis des Lernens ist vgl S 152 Kapitel 7 geht auf die Vertrauensbildung ein Intelligenz ist nur ein Faktor für den Erfolg Kapitel 8 zeigt u a die Bedeutung der familiären Unterstützung Kapitel 9 Sprache und Kapitel 10 Bedeutung und Verstehen systematisieren die bisherigen Ergebnisse Roths und erweitern den Blick auf die Werkzeuge um Wissenserwerb und die Ausdrucksfähigkeit Aktuelle didaktische Konzepte Kap 11 haben es bei Roth nicht leicht Er fragt gerne und mit Recht warum die lerntheoretische Didaktik des Berliner Modells gescheitert ist und bemängelt die offenkundigen Defizite behavioristischer Lehrprogramme die wir auch schon im Vorbereitungsdienst ad acta gelegt hatten Als Neurobiologe will Roth Hilfestellungen anbieten ein Ersatz der Pädagogik und Didaktik wie M Spitzer 2003 ihn im Sinn hat Vg S 274 vertritt Roth nicht denn er weiß dass die Neurobiologie auch die Ergebnisse er Psychologie und der Neuropsychologie berücksichtigen sollte Das 12 Kapitel Bessere Schule bessere Bildung nimmt die ausbordende Stofffülle den 45 Minuten Takt die enggezogenen Fächergrenzen und die wenig praktizierte Wiederholung ins Visier mit guten Gründen die Roth als Neurobiologie fundiert erklären kann Keine der Maßnahmen sei wirklich neu sie wurden nicht von Neurobiologen erfunden erklärt Roth vg S

    Original URL path: http://blog.klett-cotta.de/tag/padagogik/ (2016-02-10)
    Open archived version from archive



  •