archive-de.com » DE » K » KIRCHENSTIFTUNG.DE

Total: 71

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Evangelische Stiftung für Kirche und Diakonie: Hoffnungsorte stellen sich vor
    diakonische Projekte und Initiativen als Hoffnungsorte in den Blickpunkt und ruft zu Spenden und Kollekten dafür auf Unser Ziel ist es zum einen die großartige und unverzichtbare diakonische Arbeit der Gemeinden und der diakonischen Träger in unserem Kirchenkreis bekannter zu machen Hier gibt es wirkliche Hoffnungsorte für Menschen in schwierigen Lebenslagen begründet Martin Obrikat Vorstand der Stiftung die neue Kampagne Zum anderen wollen wir gezielt Spenden einwerben denn alle Hoffnungsorte brauchen finanzielle Unterstützung damit sie wachsen können und dauerhart gesichert sind Die Kreissynode 2014 hat sich das Konzept der Hoffnungsorte zu Eigen gemacht und fordert die Gemeinden auf die Hoffnungsorte mit eigenen Kollekten zu unterstützen und auf sie aufmerksam zu machen Ausführliche Informationen und Spendenmöglichkeiten finden Sie unter www kirchenstiftung de Hoffnungsorte wachsen lassen Die Hoffnungsorte sind im Einzelnen Miteinander Lernen Aachen Würselen und Alsdorf Kinder mit Migrationshintergrund erhalten Förderunterricht durch Studierende Hilfe für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge Zentrum für Soziale Arbeit Aachen Burtscheid Sonntagstreff und Urlaubsfahrt für Menschen in gesetzlicher Betreuung Betreuungsverein Aachen Gute Zeiten Schlechte Zeiten Arbeit mit Kindern psychisch kranker Eltern Kinderheim Brand TANDEMmia Diakonisches Werk im Kirchenkreis Aachen Aufsuchende Seniorenarbeit in Aachen Feuervogel für die Städteregion Aachen Suchthilfe von Diakonie und Caritas Begleitung und Unterstützung von Kindern

    Original URL path: http://www.kirchenstiftung.de/5054/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive


  • Evangelische Stiftung für Kirche und Diakonie: Scheckuebergabe UMF
    des Spendenschecks Freundliche Erstaufnahme in Burtscheid Modulares Wohnen für Junge Unbegleitete Flüchtlinge des Zentrums für Soziale Arbeit Das Geld kommt zwei evangelischen Jugendhilfeeinrichtungen für deren Arbeit mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen zu Gute dem Zentrum für soziale Arbeit in Burtscheid und der Kinder und Jugendhilfe Brand Das Zentrum für soziale Arbeit in Burtscheid hat die Erstaufnahme der jungen Flüchtlinge übernommen die unbegleitet in Aachen ankommen Diese Jugendlichen haben in der Regel viel Schreckliches hinter sich Oft waren sie viele Monate oder gar Jahre unterwegs Sie haben eine ungeklärte Zukunft vor sich Meist sind es Stunden voller Ängste und Spannung oft aber auch der Müdigkeit und Apathie Das ehrenamtlich organisierte Café Welcome im Zentrum für soziale Arbeit steht ihnen in dieser Situation zur Seite um sie alters und situationsgerecht zu begleiten Frische Kleidung eine Dusche ein Bett sowie ein gedeckter Frühstückstisch signalisieren ein herzliches Willkommen Gemeinsam wird gegessen erzählt und gespielt Das Café Welcome erfährt keine öffentliche Förderung sondern finanziert sich ausschließlich über Spenden sagt Udo Wilschewski Leiter des Zentrums für soziale Arbeit darum sind wir für die große finanzielle Unterstützung unserer Arbeit sehr dankbar Neben dem Café Welcome werden auch die Wohngruppen für junge Flüchtlinge des Zentrums für soziale Arbeit werden durch die Spendengelder unterstützt etwa bei der Anschaffung von Materialien für trauma therapeutische Hilfe Neues Angebot für Flüchtlinge ohne Schulanbindung Portraits und Lebensgeschichten junger Flüchtlinge Eröffnungsgottesdienst der Spendenaktion in der Immanuelkirche 1 Advent 2014 Auch Horst Kreutz Leiter der Evangelischen Kinder und Jugendhilfe Brand freut sich über die finanzielle Unterstützung durch die Spendengelder Sie werden helfen ein neues Betreuungsangebot für junge Flüchtlinge aufzubauen In einigen Hotels in der Stadt Aachen leben derzeit bis zu 100 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge da die Jugendhilfeeinrichtungen voll belegt sind Ca 40 50 dieser jungen Menschen sind schulisch nicht angebunden und haben somit keine oder nur

    Original URL path: http://www.kirchenstiftung.de/4903/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Evangelische Stiftung für Kirche und Diakonie: Engagiert für minderjährige unbegleitete Flüchtlinge - Spendenaktion der Stiftung 2014/2015
    konkrete menschliche und pädagogische Hilfe Ihre Arbeit will die Evangelische Stiftung für Kirche und Diakonie im Kirchenkreis Aachen unterstützen Sie bittet darum in dieser Adventszeit mit etwa 25 000 Briefen an evangelische Christinnen und Christen im Kirchenkreis Aachen um Spenden Im besonderen Fokus steht dabei etwa das Café Welcome im Zentrum für soziale Arbeit in Burtscheid Dort wird den jungen Flüchtlingen die von der Bundespolizei nachts am Bahnhof an der Grenze oder im Stadtgebiet aufgegriffen werden eine herzliche Aufnahme zuteil Denn diese Kinder und Jugendliche haben in der Regel viel Schreckliches hinter sich Oft waren sie viele Monate oder gar Jahre unterwegs Sie haben eine ungeklärte Zukunft vor sich Meist sind es Stunden voller Ängste und Spannung oft aber auch der Müdigkeit und Apathie Das ehrenamtlich organisierte Café Welcome möchte ihnen in dieser Situation zur Seite stehen So sind es freundliche Gesichter kein Behördenflur oder gar eine Arrestzelle die den schutzbedürftigen jungen Menschen begegnen bis die Mitarbeiter der Jugendämter des allgemeinen Sozialen Dienstes und gegebenenfalls Dolmetscher sich ihres Falles annehmen können Das Café Welcome erfährt keine öffentliche Förderung sondern finanziert sich ausschließlich über Spenden Im Gottesdienst am 1 Advent am Sonntag den 30 November um 11 15 Uhr wird die

    Original URL path: http://www.kirchenstiftung.de/stiftung_aktuell/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=445&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=e61d426b31889fd142aa6ddf2b0cb209 (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Evangelische Stiftung für Kirche und Diakonie: Erfolgreiche Unterstützung der Bahnhofsmission
    Obrikat Vorstand der Stiftung aber durch die Auflösung von bisher nicht aufgelösten Mitteln konnten wir im zurückliegenden Jahr die Summe von 73 156 Euro ausschütten Insgesamt wurden nun seit Gründung der Stiftung im Jahr 2006 437 681 Euro an diakonische und soziale Projekte im Kirchenkreis vergeben Im zurückliegenden Jahr wurde insbesondere die Bahnhofsmission in Aachen unterstützt Fast 25 000 Euro kamen den Helfern am Bahnsteig 1 zugute Die Bahnhofsmission ist Anlaufstelle für viele Menschen die Hilfe suchen von der Umstiegshilfe über kleine Sorgen auf Reisen bis hin zu Menschen in schweren sozialen Problemlagen Die Bahnhofsmission ist offen für alle arbeitet ohne Schwelle und ist zur Stelle wenn das Leben entgleist 17 000 Kontakte zählte das Team am Bahnsteig 1 im vergangenen Jahr Mit den Mitteln der Stiftung konnten insbesondere die Angebote die sich gezielt an Frauen richten ausgebaut werden Im kommenden Advent wird die Stiftung um Spenden für minderjährige unbegleitete Flüchtlinge bitten Parallel wird Informationsmaterial zu zehn ausgesuchten Hoffnungsorten im Kirchenkreis Aachen erstellt die in den Kirchengemeinden für Unterstützung und Aufmerksmkeit für diese besonderen diakonischen Projekte in unserer Region werben sollen Hier steht der Jahresbericht zum download bereit zurück ALTRUJA BUTTON VRHJ Evangelische Stiftung für Kirche und Diakonie im Kirchenkreis

    Original URL path: http://www.kirchenstiftung.de/stiftung_aktuell/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=910&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=992ace2644af391e98103a5910379e01 (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Evangelische Stiftung für Kirche und Diakonie: Jahresbericht zur Synode 2013 vorgestellt
    ihrer Arbeit bisher zur Verfügung stellen können Insgesamt hat die Stiftung seit November 2012 ca 56 718 Euro an Fördermitteln vergeben unter anderem zum Aufbau des neuen Beratungsangebotes Kinder Willkommen im ABBBA in Alsdorf und zur Unterstützung von Projekten des Frauenhauses Auf der Kreissynode wird die Stiftung ihr Konzept Hoffnungsorte vorstellen das zum Ziel hat die Vernetzung zwischen diakonischen Projekten und Gemeinden im Kirchenkreis zu intensivieren Der gesamte Bericht hier

    Original URL path: http://www.kirchenstiftung.de/stiftung_aktuell/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=579&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=cc093de00009071a0302638901d4f26e (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Evangelische Stiftung für Kirche und Diakonie: 15.000 Euro Spenden für Netzanschluss
    wurde schon bei der bewegenden Eröffnung der Spendenaktion im Adventsgottesdienst im Dietrich Bonhoeffer Haus sichtbar Alleinerziehende Kinder Jugendliche und weitere ehrenamtlich Tätige erzählten dort ihre persönliche Geschichte und ihre Erfahrungen mit Netzanschluss Deutlich wurde Die Initiative lebt vom Geben und Nehmen Alleinerziehende Menschen und ihre Kinder erfahren praktische organisatorische und emotionale Begleitung umgekehrt stellt ein Großteil dieser Frauen und Männer ihre Kompetenzen wieder anderen zur Verfügung Dafür gab es neben den regelmäßigen Treffen in den letzten Monaten viele Beispiele etwa einen Wochenendworkshop den eine Netzanschlüsslerin gelernte Goldschmiedin für Frauen und Jugendliche anbot die hier ihren eigenen Schmuck entwerfen und aus Kupfer und Silber schmieden konnten oder der selbst organisierte Flohmarkt dessen Erlöse einen gemeinsamen Familienausflug finanzierten Wie gut das Netzwerk sich entwickelt hat wurde bei einem dramatischen Beispiel aus den letzten Monaten besonders deutlich Durch einen tragischen Wohnungsbrand stand eine Familie mit mehreren Kinder plötzlich mittelos dar Durch den Unterstützer Emailverteiler war es Netzanschluss möglich innerhalb kürzester Zeit eine fast komplette Wohnungseinrichtung zu organisieren Eine alleinerziehende Mutter übernahm die Organisation Die Unterstützung der Stiftung sichert diese Arbeit dauerhaft ab Auch neue Angebote konnten in Angriff genommen werden Eine Gesprächsgruppe für alleinerziehende Frauen hat sich gebildet einige Familien haben sich zusammen

    Original URL path: http://www.kirchenstiftung.de/stiftung_aktuell/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=538&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=2e19038a05c43698527502e53ee3a2ae (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Evangelische Stiftung für Kirche und Diakonie: Gründung 2006
    diakonischen und sozialen Einrichtungen geht der Evangelische Kirchenkreis Aachen zusammen mit acht seiner Kirchengemeinden und dem Evangelischen Herbergsverein Aachen Gemeinsam gründeten Vertreter dieser kirchlichen Institutionen am Samstag den 26 August in der Auferstehungskirche in Aachen die Evangelische Stiftung für Kirche und Diakonie im Kirchenkreis Aachen Die Gründung erfolgte im Zusammenhang mit einer außerordentlichen Synode des Kirchenkreises Aachen bei der sich die rund 100 Delegierten als Vertreter von über 84 000 evangelischen Christen zwischen Baesweiler und Blankenheim Ahr mit den Vorschlägen zur Strukturreform der Evangelischen Kirche im Rheinland beschäftigt hatten Das Stiftungskapital der in Aachen angesiedelten selbständigen kirchlichen Stiftung beträgt über 557 000 Euro von dem der Großteil aus dem Vermögen des Evangelischen Herbergsvereins stammt Den ersten Vorstand der Stiftung bilden der Aachener Pfarrer Martin Obrikat und Hans Puchert ehemaliger Stadtdirektor von Alsdorf und derzeit einer der beiden Vorstandssprecher des Diakonischen Werks im Kirchenkreis Aachen e V Die Stiftung verfügt über ein elfköpfiges Kuratorium Mit dabei ist unter anderem der frühere Aachener Rechtsdezernent Dr Friedel Erlenkämper Ziel der Stiftung ist laut Satzung insbesondere die praktische Förderung der Alten Jugend Familien Behinderten und Suchthilfe Ebenso soll die Arbeit mit Gefährdeten Arbeitslosen und Menschen mit Migrationshintergrund unterstützt werden Die Stiftung will sich auch bei Projekten engagieren die das christliche Menschenbild in die Lebenswirklichkeit von Menschen hineintragen Auf ein anderes mittelbares Ziel wies Superintendent Hans Peter Bruckhoff im Verlauf der Synode hin Es geht darum die christliche Verantwortung im umfassenden sozial diakonischen Sinne anzuregen Wir wollen mit der Stiftungsgründung auch die Aufmerksamkeit für das diakonische Handeln erhöhen und damit zugleich die Identität der evangelischen Christen in der Region stärken Ein weiteres Ziel Der Rückgang der staatlichen Zuschüsse soll zumindest teilweise aufgefangen werden Neben der Projektförderung durch Erträge aus dem Stiftungskapital und späteren Zustiftungen soll die neu gegründete Stiftung insbesondere durch Fundraising Maßnahmen Geld und

    Original URL path: http://www.kirchenstiftung.de/archiv_2006/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Evangelische Stiftung für Kirche und Diakonie: Aktionen und Berichte 2006/2007
    die zahlreichen Angebote der Diakonie im Kirchenkreis Die Offene Tür Gut Kullen besteht seit über 20 Jahren Getragen wird sie von der Evangelischen Kirchengemeinde Aachen Wie die Arbeit praktisch und vor Ort funktioniert schilderte Ulrich Grande Leiter der Einrichtung Die O T Gut Kullen besuchen pro Woche rund 300 Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 27 Jahren Als bewusst evangelische Einrichtung verstehen wir uns als offener Anlaufpunkt unabhängig von sozialer und nationaler Herkunft 35 000 Euro für die Jugendarbeit der Region Stiftungsvorstand Martin Obrikat rechts übergab symbolisch einen Scheck in Höhe von 20 000 Euro an den Leiter der Offenen Tür Gut Kullen Ulrich Grande mitte Ebenso erfreut Gerhard Wiehe links vom Träger der Evangelischen Kirchengemeinde Die erste Spendenaktion der Evangelische Stiftung für Kirche und Diakonie im Kirchenkreis Aachen war ein unerwartet großer Erfolg 35 000 Euro Spendengelder wird die Stiftung in diesem Jahr zunächst ausschütten können Davon gehen 20 000 Euro an die Offene Tür Gut Kullen in Aachen 10 000 Euro an das Jugendhaus Kolosseum in Schleiden Gemünd und 5 000 Euro an kleinere soziale Projekte aus Evangelischen Kirchengemeinden Wir freuen uns darüber wie viele Menschen durch Ihre Spenden mitgeholfen haben soziale Einrichtungen zu sichern bilanzierte sichtlich zufrieden Pfarrer Martin Obrikat Vorstand der Stiftung als er die Ergebnisse präsentierte Diese Spenden für unsere Stiftung garantieren direkte Hilfe während staatliche Zuschüsse und zur Verfügung stehende Kirchensteuermittel weniger werden Die Stiftung die im August 2006 gegründet worden war um diakonische und soziale Projekte aus Evangelischer Kirche und Diakonie zu unterstützen war im Dezember 2006 mit einer großangelegten Briefaktion an die Öffentlichkeit getreten 35 000 Briefe waren an Evangelische Christen im Kirchenkreis Aachen zwischen Setterich und Blankenheim verschickt worden Wir wollten Aufmerksamkeit wecken und um Unterstützung bitten für Einrichtungen die vor Ort tätig sind und einen ganzen wichtigen Beitrag

    Original URL path: http://www.kirchenstiftung.de/archiv_2007/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive



  •