archive-de.com » DE » K » KINDERDORF-BERLIN.DE

Total: 317

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Pressedetails
    Turnhalle nichts ehrgeizig kämpften alle um den Turniersieg der schließlich an den SV Moritz ging Die Mannschaften bestehen vor allem aus Vätern die hier im Kiez wohnen und deren Kinder die benachbarte Kindertagesstätte besuchen erläutert Daniela Durben Sie spielen zum ersten Mal zusammen und haben sich spontan Mannschaftsnamen gegeben Organisiert hatte Die Brücke das Kiezkicken mit dem Ziel den verschiedenen Familien die im Gensinger Kiez wohnen die Gelegenheit zu geben zusammen zu kommen Im Gensinger Viertel gibt es kaum Angebote die meisten Familien verlassen am Wochenende den Kiez Das wollten wir ändern und haben einen Wanderpokal ausgelobt erzählt Daniela Durben Anmelden konnten sich alle Stadtteilbewohner und bewohnerinnen ab 18 Jahren zusammen gekommen sind schließlich vier Mannschaften Die Brücke stellte ebenfalls ein komplettes Frauenteam das sich zum Schluss jedoch mit dem vierten Platz begnügen musste Bis zum nächsten Jahr sind wir besser trainiert lacht Daniela Durben die selbst mitgespielt hat Da so viele Besucher darum gebeten haben wird die Veranstaltung definitiv wiederholt Der Albert Schweitzer Kinderdorf Berlin e V hat das Kinder Familien und Begegnungszentrum Die Brücke im Jahr 2008 eröffnet Das Projekt richtet seine Angebote an Familien im Gensinger Viertel Ziel aller Angebote ist es Familien bei der Bewältigung ihres

    Original URL path: http://www.kinderdorf-berlin.de/aktuelles/archiv/kinderdorf-berlin/pressedetails/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=90&cHash=d430f841ff3a81a53d9f0216f80613d4 (2016-02-14)
    Open archived version from archive


  • Pressedetails
    Aktivitäten mit Verantwortungsbewusstsein und Kontinuität ausgefüllt Er wirkte über Jahrzehnte als Mitglied des Abgeordnetenhauses und Bezirksverordneten Vorsteher in der Reinickendorfer Politik mit und hat diese wesentlich geprägt So setzte er sich für den Erhalt der Borsig Siedlung in Heiligensee ein und brachte sich besonders bei der Bebauung rund um den Tegeler Hafen und das Gelände der Internationalen Bauausstellung IBA ein Mit dem gleichen außerordentlichen Engagement übernahm Kurt Meissner Verantwortung für hilfebedürftige Kinder und Familien in unserem Verein Seit 1978 war er Mitglied im Albert Schweitzer Kinderdorf Berlin e V seit 1981 im Kuratorium und Vorstand engagiert von 1990 bis 2003 als Vorstandsvorsitzender und gestaltete die Vereinsaktivitäten maßgeblich Als einen seiner herausragenden Erfolge hat er stets die Verschmelzung des Vereins mit dem im Ostteil der Stadt ansässigen Kinderland in Berlin und Brandenburg e V bezeichnet die ihm von Anfang an ein besonderes vereinspolitisches Anliegen war ging es doch darum ein Zusammenwachsen von Ost und Westberliner Interessenspartnern zum gemeinsamen Engagement in der so lang geteilten Stadt zu befördern Auch die im Jahr 2005 erfolgte Gründung der Stiftung Albert Schweitzer Kinderdorf Berlin deren Vorsitzender er über mehrere Jahre war ist maßgeblich Herrn Meissners Engagement zu verdanken Was er für den Albert Schweitzer Kinderdorf

    Original URL path: http://www.kinderdorf-berlin.de/aktuelles/archiv/kinderdorf-berlin/pressedetails/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=89&cHash=be092554d9cb69a2aa0c8972c88148cc (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Pressedetails
    gestaltete man am 20 September gemeinsam ein riesiges Kinderfest mit zahlreichen Spiel Kreativ und Informationsständen Auch wir vom Albert Schweitzer Kinderdorf Berlin e V waren natürlich bei diesem Fest dabei und haben uns über die vielen Kinder und Jugendlichen gefreut die zusammen mit ihren Eltern unseren Bastel und Spielstand aufsuchten und z B beim Nudelketten Fädeln viele bunte Kreationen entstehen ließen Kinder haben ein Recht darauf dass man ihnen zuhört Ob sie selbst auch gute Zuhörer sind konnten sie bei unserem Hör Memory testen bei dem es darauf ankam die zusammengehörenden Paare in den Klappergeräuschen von 10 blickdicht verschlossenen Dosen herauszuhören eine ziemlich knifflige Aufgabe wie vor allem die teilnehmenden Erwachsenen feststellen mussten Richtig zuhören braucht Übung Beim Kinderrechte Quiz hingegen lagen fast alle richtig Dass Kinder das Recht auf Privatsphäre haben niemand also ungefragt ihre Post öffnen darf bzw dass Kinder in allen sie betreffenden Fragen unbedingt ein Mitspracherecht haben wussten die meisten StandbesucherInnen richtig zu beantworten Trotz des zeitgleichen Berlin Marathons und dem seit Wochen in der Stadt herrschenden S Bahn Chaos waren es immerhin über 50 000 große und kleine BesucherInnen die zum Fest erschienen sind Als die Kinderrechte Radstaffel schließlich ihren Zieleinlauf auf der großen Hauptbühne in der Wuhlheide hatte waren es also sehr viele Zuschauer die den Radlern applaudierten Die Kinderrechte Radstaffel war am 6 September in Wahlwies am Bodensee gestartet und hatte auf 13 Etappen durch 10 Kinderdörfer deutschlandweit geführt um schließlich am Weltkindertag in Berlin zu enden Auch Albert Schweitzer Kinderdorffamilien waren auf verschiedenen Etappen mitgefahren siehe nächster Artikel Unterwegs mit der Kinderrechte Radstaffel 40 Kilometer waren es die unsere Kinderdorffamilien aus Karlshorst und Gatow bei der Kinderrechte Radstaffel mit gefahren sind Am 18 September trafen sie sich mit den Kolleginnen und Kollegen aus Brandenburg in Werder und radelten von dort aus die

    Original URL path: http://www.kinderdorf-berlin.de/aktuelles/archiv/kinderdorf-berlin/pressedetails/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=91&cHash=9a89fc9389a2d46a6e1b18e7db570899 (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Pressedetails
    werden Zur Eröffnung bedankte sich der Vorstandsvorsitzende Rainer Haßelmann vor allem bei Rudolf Schubert dessen großzügige Spende die Sanierung ermöglicht hatte Nun haben die Kinder einen Platz zum Spielen und Toben Ohne Ihre Hilfe wäre das nicht gelungen Einen zusätzlichen Betrag hatte zudem die Firma Nike gespendet Ein Fußballturnier läutete das Eröffnungsfest ein Den Anstoß übernahm Marko Rehmer Ex National und Herthaspieler Für das Turnier bildeten die Kinder aus den Standorten Gatow Reinickendorf und Karlshorst jeweils eine Mannschaft das vierte Team setzte sich zusammen aus Ehemaligen Jugendlichen also die vormals im Albert Schweitzer Kinderdorf Berlin gelebt hatten Zahlreiche Gäste waren dabei als das Team Reinickendorf schließlich als Sieger aus dem Turnier hervorging Weiterhin sorgten zahlreiche Spielstände für gute Unterhaltung Kistenklettern Büchsenwerfen Sackhüpfen waren nur einige der Stationen an denen die Kinder sich ausprobieren konnten Das Rahmenprogramm gestalteten die Cheerleader der Titans und die Zirkusgruppe Albertinis Gegen 19 00 Uhr ging das Fest schließlich zu Ende Der Albert Schweitzer Kinderdorf Berlin e V bedankt sich bei der Firma Blockhouse die mit ihrer Spende von 300 Burgern für das leibliche Wohl sorgten weiterhin gilt unser Dank der Firma Fielmann Spandau den Spandauer Arkaden dem RBB und der DAK deren zahlreiche Sachspenden wesentlich

    Original URL path: http://www.kinderdorf-berlin.de/aktuelles/archiv/kinderdorf-berlin/pressedetails/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=92&cHash=26282fe10cd58babce536f6cc5fe4eaf (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Pressedetails
    Eltern langfristig vorbereitet um diesen Tag zu einem tollen Höhepunkt werden zu lassen Aus diesem Anlass waren ehemalige Mitarbeiterinnen und viele Ehrengäste unter anderem die Bezirksbürgermeisterin Frau Emmrich eingeladen die durch die Kita Leiterin Sybilla Eichentopf herzlich begrüßt wurden Sichtlich erleichtert waren alle Beteiligten dass das Wetter mitgespielt hat So begrüßte die Sonne den regen Besucheransturm auf unserem Festgelände Riesenandrang herrschte zu Beginn beim Gastspiel von Ulf und Zwulf die mit ihrer Darbietung für tolle Stimmung sorgten Aber noch viele weitere Attraktionen erfreuten vor allem unsere Kinder wie die Hüpfburg eine Rundfahrt mit Elektroautos oder die Besichtigung eines echten Polizeiautos Viel Spaß hatten die Kleinen auch beim Gesichterschminken sowie beim Mal und Zeichenwettbewerb wo tolle Preise als Anerkennung winkten Für das leibliche Wohl sorgte ein Grillstand mit knackigen Würstchen sowie unser Eltern Café im Begegnungszentrum Die Brücke das gleichzeitig sein einjähriges Bestehen feierte Fleißige Helfer versorgten dort hungrige Gäste mit Kaffee und leckerem Kuchen der von den Eltern der Kita und ehrenamtlichen Helfern gebacken worden war Zum Abschluss animierten Ulf und Zwulf die kleinen und großen Gäste mit schwungvollen Musikeinlagen und lustigen Spielen noch einmal zum Mitmachen So endete ein wunderschöner Nachmittag Wir vom Kita Team möchten uns bei allen

    Original URL path: http://www.kinderdorf-berlin.de/aktuelles/archiv/kinderdorf-berlin/pressedetails/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=93&cHash=72a01b542e1f113d0b9f9163b412c4f1 (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Pressedetails
    und Kunden Kinderbibliotheken in Kindertagesstätten Schulen und anderen Einrichtungen unterstützt Die Thalia Buchhandlung im Ring Center in Berlin Lichtenberg hat den Karlshorster Bereich des Albert Schweitzer Kinderdorfes ausgewählt Bereits vor dem 1 Juni konnten sich die Kinder in der Buchhandlung Bücher aussuchen Diese wurden versehen mit Zeichnungen und Collagen die im Kinderdorf angefertigt wurden ausgestellt und die Kundinnen und Kunden wurden zum Spenden aufgerufen Am Samstag den 6 Juni konnten die Kinder mit großer Freude ihre ausgewählten Bücher und darüber hinaus noch ein ganze Reihe zusätzlicher Bücher in Empfang nehmen da das Spendenaufkommen sogar noch höher als erwartet ausfiel Wir haben uns über diese Aktion sehr gefreut weil dadurch zum einen die im Kin der dorf lebenden Kinder und Jugendlichen auf eine sehr positive Weise zusätzlich zum Lesen und Ler nen angeregt werden und wir zum anderen erleben können dass unsere Kinder und unser Kinderdorf Unterstützung von Menschen aus der Nachbarschaft erfahren Um unser mittlerweile fast 50 jähriges Engagement für Kinder die nicht in ihren Herkunfts familien aufwachsen können auch zukünftig in hoher Qualität fortsetzen zu können sind wir zunehmend auf Unterstützung wie diese angewiesen Wir bedanken uns herzlich bei den Kundinnen und Kunden sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der

    Original URL path: http://www.kinderdorf-berlin.de/aktuelles/archiv/kinderdorf-berlin/pressedetails/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=94&cHash=553c4bb6707a46a3a022a840a7e534d0 (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Pressedetails
    puncto Ehrgeiz Zielverfolgung Ausdauer und Zielerreichung sah ich unser Team bestens vorbereitet In Wetzlar angekommen wurden wir herzlich in der Jugendherberge empfangen Schnell wurde klar dass wir uns in jeder Hinsicht noch spezialisieren mussten So wurden die Betreuer zu Trainer Union Fan und Manager Hansa Fan Sogleich begann das Vorbereitungstraining um die individuellen Stärken der Spieler auszuloten und die Taktik abzustimmen Am nächsten Tag war es endlich soweit das Fußballturnier begann Ein Spielerkreis vor dem Spiel mit Anfeuerungslied und das Abklatschen des Gegners waren Ehrensache und vielleicht eine Chance den Fair Play Pokal zu gewinnen Nach taktischen Umstellungen ein Geniestreich ständigem Anfeuern unseres Teams durch die Teilnehmer wachsendem Teamgeist und wirklich guten Spielen waren wir Gruppenerster Die Euphorie war groß und wir bekamen Lob von allen Seiten Doch dann begannen die Rückschläge Vor dem Halbfinale hatten wir einen Verletzten dann noch einen und so verloren wir und mussten ins Spiel um Platz 3 Da wir nicht mehr genug Spieler hatten zog die gegnerische Mannschaft auch einen Spieler vom Feld aber es nutzte nichts Am Ende standen der undankbare 4 Platz und ein mehrstündiger Krankenhausaufenthalt Zum Glück wurde nur eine Prellung diagnostiziert Am Abend fand dann noch das Menschenkicker Turnier statt Der ganz große Ehrgeiz war dann weg aber wir hatten dafür viel Spaß Geschafft aber zufrieden gingen wir spät ins Bett und freuten uns auf das Streetballturnier und das Abschlussfest Das Turnier wurde aus unserer Sicht zu einem Drama Die Vorrundenspiele gewannen wir alle Doch dann trafen wir auf eine Mannschaft die sich mit aus unserer Sicht unfairem Spiel durchsetzte Unter Tränen voller Frust und wütend über den Schiedsrichter schieden wir aus Die Stimmung war auf dem Tiefpunkt und hob sich erst nach einem gemeinsamen Eis und der Pokalvergabe So nahmen wir die Ehrung für den 4 Platz beim Fußball

    Original URL path: http://www.kinderdorf-berlin.de/aktuelles/archiv/kinderdorf-berlin/pressedetails/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=95&cHash=05a5481171924bcbaf0013b18f961e91 (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Pressedetails
    ersten Monate als Kinderdorffamilie Während ich in den letzten Jahren in der offenen Kinder und Jugendhilfe tätig war beschäftigte sich meine Lebensgefährtin als Erzieherin und Heilpädagogin bereits seit vielen Jahren mit kleineren Kindern Im Verlauf meines Sozialpädagogikstudiums welches zum Großteil auf Elementarpädagogik basierte wuchs in mir der Wunsch nach einer beruflichen Veränderung Aus dem Verwandtenkreis kannten wir die Tätigkeit als Hauseltern beim Albert Schweitzer Kinderdorf bereits recht gut Nach reiflichen Überlegungen fällten wir dann im Jahr 2008 den Entschluss uns beim Kinderdorf Berlin zu bewerben Es folgten viele Gespräche Ende Januar 2009 kam dann der telefonische Startschuss Innerhalb von 4 Wochen zogen wir aus dem Erzgebirge nach Berlin Bereits 3 Tage nach unserem Umzug fand die erste Hilfekonferenz statt und 2 Wochen später zogen die ersten Kinder bei uns ein Unmittelbar vorher waren die drei Brüder im Alter von 3 4 und 5 Jahren eine längere Zeit getrennt untergebracht Dementsprechend groß waren die Freude über das Zusammenleben und die damit verbundene Energie die in den folgenden Wochen zutage trat Plötzlich waren wir eine Familie Der Lebensalltag der wilden Kerle wandelte sich Unserer auch Begriffe wie natzen und Atze naschen und Affe wollten verstanden sein Die Summe der kleinen Entwicklungserfolge die sich rasch einstellten und die Dankbarkeit in den Kinderaugen lassen uns manch eine Besonderheit im Verhalten der Kinder vergessen Die Rituale des Alltages wurden zur Normalität und machen allen Spaß Den 6 Geburtstag des Ältesten feierten wir gemeinsam mit der Mutter und einer Vielzahl von Verwandten in einem Berliner Park Es war ein sehr angenehmes Fest Wir als Hauseltern sind uns der hohen Verantwortung bewusst Kindern ein neues Zuhause zu geben und mit den leiblichen Eltern eng zusammenzuarbeiten Nur so können die Kinder später ein selbstbestimmtes und gelingendes Leben führen Das Berufsbild Hauseltern ist für uns eine tägliche Herausforderung mit

    Original URL path: http://www.kinderdorf-berlin.de/aktuelles/archiv/kinderdorf-berlin/pressedetails/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=96&cHash=00fee430ffd0538bc19cf9deb61ace1c (2016-02-14)
    Open archived version from archive



  •